Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 185 Jobs in Rhein-erft-kreis

Berufsfeld
  • Teamleitung 13
  • Leitung 12
  • Sachbearbeitung 10
  • Angestellte 9
  • Assistenz 9
  • Bauwesen 9
  • Justiziariat 9
  • Rechtsabteilung 9
  • Sekretariat 8
  • Weitere: It 8
  • Abteilungsleitung 7
  • Bereichsleitung 7
  • Netzwerkadministration 7
  • Systemadministration 7
  • Verbände 7
  • Vereine 7
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 6
  • Beamte Auf Bundesebene 5
  • Bilanzbuchhaltung 5
  • Finanzbuchhaltung 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 165
  • Ohne Berufserfahrung 117
  • Mit Personalverantwortung 13
Arbeitszeit
  • Vollzeit 163
  • Teilzeit 89
  • Home Office 25
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 132
  • Befristeter Vertrag 32
  • Ausbildung, Studium 19
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Dialoger/Promoter (m/w/d) im Raum Köln

Fr. 25.09.2020
Köln
Der World Wide Fund for Nature (WWF) ist eine der bekanntesten Naturschutzorganisationen der Welt. Mit Projekten in über hundert Ländern verfolgen wir das Ziel, die biologische Vielfalt unseres Planeten zu erhalten. Genau dort, wo es drauf ankommt. Genau dann, wenn es zählt. Genau so, dass es wirkt. Mehr als fünf Millionen Menschen unterstützen uns finanziell oder durch ihren ganz persönlichen Einsatz. Wir sind: Gemeinsam aktiv für eine lebendige Erde. Weltweit. Der WWF Deutschland ist ein selbstständiger Teil dieses globalen Netzwerkes. Durch eigene Initiativen und qualifizierte Lobbyarbeit in Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik setzen wir die Ziele des WWF in Deutschland in Taten um. Das gelingt uns vor allem dank motivierter und qualifizierter Mitarbeiter: Menschen, die sich auskennen. Menschen, die mit anpacken. Menschen, die im Natur- und Artenschutz nicht nur einen Job sehen – sondern die Überzeugung, gemeinsam eine lebenswerte Zukunft ermöglichen zu können. Und dies mit Begeisterung tun.   Du identifizierst dich mit den Zielen des WWF? Du teilst unsere Überzeugung? Dann suchen wir genau Dich!   Zur Verstärkung unserer Arbeit im Face-to-Face Fundraising suchen wir für unsere WWF Inhouse Kampagne in Köln– in Vollzeit, Teilzeit und flexibel – kommunikationsstarke Du bist „das aktive Gesicht des WWF“ und begeisterst Passant*innen für unser gemeinsames Ziel – eine lebendige Erde. Du erklärst in persönlichen Gesprächen die Projekte und Arbeit des WWF und gewinnst potenzielle Spender*innen. Du arbeitest gemeinsam mit Deinem 4er-Team eigenständig am WWF-Informationsstand. Du und Dein Team leisten somit einen wichtigen Beitrag, Natur- und Artenschutz in der Mitte der Gesellschaft sichtbar zu machen. Du bist Überzeugungstäter*in – Du teilst unsere Überzeugungen, handelst aus Überzeugung und kannst andere überzeugen. Du bist ein/e echte/r Teamplayer*in und kannst andere mit Deiner Motivation mitreißen. Du bist mind. 18 Jahre alt und sprichst Deutsch auf gutem B2-Niveau. Du hast montags–samstags an 2–3 Tagen pro Woche Zeit für uns. Du hast vielleicht sogar schon Erfahrung im Bereich Fundraising, Promotion, Direktmarketing? Oder auch einen Führerschein Klasse B? – Top, aber keine Voraussetzung! Du bist Quereinsteiger*in? Herzlich willkommen! Denn wichtiger als Erfahrung ist uns Dein Engagement, gemeinsam für eine lebendige Erde aktiv zu sein. Du erhältst ein Grundgehalt von 10,00 € pro Stunde zzgl. Prämien (Der Durchschnittsverdienst pro Tag liegt bei circa 110,00 € bezogen auf acht Stunden Einsatzzeit inkl. Pausen). Du bist Teil eines Teams mit flexiblen Einsatzzeiten, triffst auf eine spannende Arbeitsumgebung und tolle Menschen. Du bekommst die Chance, auch auf Events und Festivals eingesetzt zu werden, zum Beispiel beim Lollapalooza, oder zum/zur Teamleiter*in aufsteigen. Du gewinnst tiefe Einblicke in unsere internationalen Projekte und Kampagnen und fundiertes Wissen rund um Natur- und Artenschutz.   Überzeugt? Dann überzeug uns! Schick uns Deine Bewerbung direkt online. Du hast Fragen? WWF-Recruiterin Nina Kemmerling hilft Dir gern: Tel. (030) 311 777 738. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!   Du brauchst mehr Infos?  Hier findest du alle Infos zu Deinem Nebenjob im Umwelt- und Naturschutz: https://www.wwf.de/ueber-uns/stellenangebote/nebenjob-als-dialoger   Übrigens: Als internationale Organisation unterstützen wir ein Arbeitsumfeld der Vielfalt, das auf Gerechtigkeit und gegenseitigem Respekt beruht. Wir freuen uns daher über jede Bewerbung – unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Familienstand und politischer Einstellung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter Leistungs- und Entschädigungsrecht (m/w/d)

Fr. 25.09.2020
Köln
Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gehört zu den gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung beraten und betreuen wir rund 4 Mio. Versicherte in über 200.000 Mitgliedsbetrieben bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Der Sitz der Hauptverwaltung ist Köln. In der Abteilung Grundsatz und Organisation ist am Standort Köln eine Stelle in der Sachbearbeitung Leistungs- und Entschädigungsrecht (m/w/d) baldmöglichst zu besetzen. Information und Beratung der Bezirksverwaltungen sowie der Versicherten und Mitgliedsbetriebe in Einzelfällen und in grundsätzlichen Fragen des Entschädigungswesens Klärung und Beurteilung schwieriger und komplexer Sachverhalte und rechtlicher Fragestellungen Bearbeitung von Beschwerdeverfahren Zusammenarbeit und Abstimmung von Verfahrensabläufen mit den Bezirksverwaltungen und anderen Abteilungen Mitarbeit in internen und externen Projekten und Arbeitskreisen Vorbereitung und Durchführung zentraler Gesprächsforen Verfassen von Artikeln im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Bachelor oder FPO-Prüfung, bzw. Laufbahnvoraussetzungen für den gehobenen berufsgenossenschaftlichen Verwaltungsdienst, fundiertes Wissen im Leistungsrecht der gesetzlichen Unfallversicherung insbesondere auf dem Gebiet der Berufskrankheiten langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet der Berufskrankheiten sehr gute Kenntnisse der im Reha-Bereich genutzten Programme, insbes. UVDMS, CUSA, HVV sowie der gängigen MS Office-Programme Fähigkeit zu prozessorientiertem Denken und zur verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte in Wort und Schrift hohe Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit, großes Engagement, freundliches und kommunikatives Auftreten, Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Teamfähigkeit, Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung, Bereitschaft zu Dienstreisen und ständiger Weiterbildung Eine intensive Einführungs- und Einarbeitungsphase sowie interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen Spannende und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit hohem Gestaltungsspielraum Eine flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelung Zusätzliche Altersvorsorge Bezugsmöglichkeit eines Großkundentickets für den ÖPNV Für die Stelle ist nach Möglichkeit des Stellenplanes die Besoldungsgruppe A12 BBesG, bzw. Entgeltgruppe 11 TV EntgO vorgesehen. Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Systemadministratorin/Systemadministrator (m/w/d)

Fr. 25.09.2020
Bonn
In Referat V 3 (IT-Betrieb; IT-Service), Sachgebiet V 33 (Netzwerke; Kommunikation) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei unbefristete Stellen als Systemadministratorin/Systemadministrator (m/w/d) zu besetzen. Das Bundesamt für Justiz als zentrale Dienstleistungsbehörde der Justiz nimmt wichtige Aufgaben im Bereich des internationalen Rechtsverkehrs wahr und bietet zugleich umfassende justizbezogene Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Der IT-Betrieb verantwortet neben der eigentlichen Informationstechnik auch die Telekommunikation, den User-Helpdesk und das Druckzentrum des Bundesamts für Justiz. Mit Unterstützung der Informationstechnik werden unter anderem die bundesweit genutzten Justizregisterverfahren „Bundeszentralregister“, „Gewerbezentralregister“ und „Zentrales Staatsanwaltschaftliches Verfahrensregister“ sowie verschiedene Workflow-Anwendungen mit einer wachsenden Zahl von nationalen und internationalen Schnittstellen betrieben. Administration des Netzwerks, der Sicherheits- und Kommunikationssysteme Überwachung der vorgenannten Systeme inkl. Auswertung von Log-Dateien, Fehleranalyse, Einleitung/Durchführung von Maßnahmen zur Fehlerbeseitigung Analyse der Systembelastung, Fortentwicklung und Optimierung durch geeignete Konfigurationsmaßnahmen im Hinblick auf Performanz und Auslastungskriterien konzeptionelle Weiterentwicklung der Systeme einschließlich deren Planung und Umsetzung sowie Durchführung von Konfigurationsänderungen Dokumentation von IT-Systemen, IT-Sicherheitsmaßnahmen und organisatorischer Abläufe Planung und Koordination externer Unterstützungsleistungen Abgeschlossenes (Bachelor-)Studium der Fachrichtung Informatik oder in einem vergleichbaren Studiengang mit IT-Bezug, alternativ vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten, die aufgrund von Fortbildung und beruflicher Betätigung auf diesem Gebiet erworben wurden Grundkenntnisse im Bereich IT-Sicherheit und IT-Grundschutz des BSI gute Kenntnisse im Bereich Netzwerkadministration (Routing, Switching, WAN, LAN, VoIP), speziell mit Produkten der Firma Cisco gute Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheitssysteme, insbesondere mit Produkten der Firma GeNUA und Cisco Kenntnisse in der Administration von Systemen zur Server-Virtualisierung, speziell mit Produkten der Firma VMware gute Deutschkenntnisse sowie Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Kenntnisse in der Administration von Linux-basierten Systemen (RedHat, CentOS) Grundkenntnisse im Umgang mit SAN-Technologien (wünschenswert) Grundkenntnisse über Methoden der Projektplanung, -steuerung und -lenkung (wünschenswert) schnelle Auffassungsgabe und ausgeprägte analytische Fähigkeiten überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität ausgeprägte Teamfähigkeit und serviceorientierte Arbeitsweise Bereitschaft zu gelegentlichen Diensten außerhalb der normalen Arbeitszeiten Fortbildungsbereitschaft (ggf. auch im Selbststudium) Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung gem. § 9 SÜG Für Tarifbeschäftigte ist die Stelle nach der Entgeltgruppe E 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, Bereich Bund bewertet; es wird derzeit eine IT-Fachkräftezulage gewährt. Die spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird seitens des Bundesamts für Justiz angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte stehen Planstellen bis zur Besoldungsgruppe A 12 Bundesbesoldungsgesetz zur Verfügung. Die Beschäftigung erfolgt im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung. Das Bundesamt für Justiz ist bestrebt, den Anteil von Frauen im Bereich Informationstechnik zu erhöhen, und fordert daher qualifizierte Bewerberinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz bevorzugt berücksichtigt. Das Bundesamt für Justiz hat sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt; die personellen und organisatorischen Möglichkeiten für Teilzeitarbeit werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen geprüft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht. Sofern Sie einen ausländischen Studien- o. a. relevanten Bildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung durch die Zentrale für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz bei (Informationen unter www.kmk.org/zab). Bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen werden Trennungsgeld, Reisebeihilfen und Sonderurlaub für Familienheimfahrten nach Maßgabe der Trennungsgeldverordnung und der Sonderurlaubsverordnung gewährt. Es besteht die Möglichkeit, ein Großkundenticket (JobTicket) zu erwerben.
Zum Stellenangebot

Sozialpädagoge (m/w/d)

Fr. 25.09.2020
Köln
Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege unterstützt der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. seine Mitglieder mit fachlicher Beratung und Bildungsangeboten, vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft und stärkt die Verbundenheit in der Caritas der Kirche. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern deckt er bestehende Nöte auf, zeigt Hilfebedarfe an und entwickelt Lösungsansätze. Die Abteilung Tageseinrichtungen für Kinder unterstützt die derzeit 664 katholischen Kindertageseinrichtungen und Familienzentren im Erzbistum Köln bei der Erfüllung ihres gesetzlichen und kirchlichen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrags. Sie trägt mit einem vielseitigen Leistungsangebot zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in den Einrichtungen bei. Das Wohl der Kinder und Familien steht im Zentrum allen Handelns. Für die Abteilung Tageseinrichtungen für Kinder suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sozialpädagogen (m/w/d) als Fachberater (m/w/d) in einer Vollzeitbeschäftigung mit 100 % (zzt. 39 Std/Woche). Die Stelle ist unbefristet. Einrichtungs- und trägerbezogene Information und fachliche Beratung zu gesetzlichen und kirchlichen Vorgaben in Fragen der pädagogischen Arbeit, des Kinderschutzes und der Organisation sowie Betriebsführung in einem regional zugeordneten Bezirk Beratung und Begleitung bei Konzeptionsentwicklungs-, Veränderungs-, und Qualitätsentwicklungsprozessen Mitwirkung in kirchlichen Gremien zur Profilierung katholischer Kitas und Familienzentren sowie in kommunalen Gremien der Jugendhilfeplanung Netzwerkorientierte Zusammenarbeit mit weiteren Institutionen und Behörden Mitwirkung an Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Fachtagungen Entwicklung von Arbeitshilfen für die Praxis und Abfassung von Fachbeiträgen, Stellungnahmen sowie Positionspapieren Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Früh- oder Kindheitspädagogik, Sozialen Arbeit oder einen vergleichbaren Abschluss Mehrjährige Berufserfahrung als Leitung oder stellv. Leitung einer Kita Handlungsfeldspezifisches Wissen und fundierte Fachkenntnisse im Bereich der frühkindlichen Bildung sowie der Qualitätsentwicklung Fähigkeit zum konzeptionellen und interdisziplinären Arbeiten Kompetenzen in Beratung, Gesprächsführung und digitaler Kommunikationsgestaltung Sichere Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Gute Anwenderkenntnisse der Microsoft Office®-Programme Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und eigener PKW für den Einsatz im Beratungsbezirk Neben der fachlichen Qualifikation und persönlichen Eignung erwarten wir von Ihnen die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und eine hohe Identifikation mit den Zielen der Caritas.Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten in einem engagierten Team. Der Diözesan-Caritasverband legt Wert auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die Fortbildung seiner Mitarbeitenden. Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR). Dies schließt weitere soziale Leistungen wie eine zusätzliche Altersversorgung und ein JobTicket ein.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Steuerungsverfahren Gesamtbank

Fr. 25.09.2020
Bonn
Der BVR, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V., ist der Spitzenverband der genossenschaftlichen Finanzwirtschaft mit Sitz in Berlin und Bonn. Mitglieder sind alle Genossenschaftsbanken, die genossenschaftliche Zentralbank, die Unternehmen des FinanzVerbundes und die Prüfungsverbände der Gruppe. Die 841 Mitgliedsbanken weisen insgesamt eine Bilanzsumme von rund 985 Mrd. € auf und beschäftigen ca. 140.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In einer sich stark verändernden Branche, die Agilität, neues Denken und Mut erfordert, suchen wir am Standort Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen unternehmerisch denkenden und fachkompetenten Kollegen. Referent (m/w/d) Steuerungsverfahren Gesamtbank Die Position ist in der Sicherungseinrichtung innerhalb der Abteilung Risikomanagementsysteme angesiedelt. Sie stehen den Banken und Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe als zentraler Ansprechpartner zum Thema Gesamt­bank­steuerung zur Verfügung. Zudem geben Sie betriebswirtschaftliche Impulse in der Bank­steuerung und begleiten fachlich die Entwicklung von Methoden und Verfahren für die Mitgliedsbanken. Im Rahmen dessen übernehmen Sie Projektverantwortung. Des Weiteren kümmern Sie sich um die Bereitstellung von Informationen zu aktuellen Themen und erarbeiten Handlungsempfehlungen. Außerdem unterstützen Sie die Mitglieder bei der Prüfung von Geschäfts- und Risikostrategien unter dem Blickwinkel der darin enthaltenen Gefahren­poten­ziale und deren Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- sowie Ertragslage. Auf der Basis eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums sollten Sie über umfassende und aktuelle Kenntnisse im Bereich der Bankensteuerung und des Risiko­manage­ments verfügen. Darüber hinaus können Sie mehrjährige Berufserfahrung im Bankcontrolling oder in der Beratung im Bereich Financial Services vorweisen. Die sichere Anwendung der MS-Office-Produkte (PPT, Word, Excel) wird vorausgesetzt. Persönlich zeichnen Sie sich durch gute analytische Fähigkeiten, eine systematische aber auch teamorientierte Arbeitsweise und Innovationsfreude aus. Mit Hilfe Ihrer überdurchschnittlich ausgeprägten kommunikativen Fähigkeiten gewinnen Sie schnell die Akzeptanz unterschiedlicher Gesprächspartner und überzeugen durch ein hohes Maß an Entscheidungsfreude, Überzeugungskraft und Eigen­ini­ti­ative. Ausgeprägte Leistungsbereitschaft, Zielorientierung und Belastbarkeit ergänzen Ihr Profil.
Zum Stellenangebot

Studienassistent*in / Study Nurse für klinische Studien (w/m/d)

Fr. 25.09.2020
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 33 Kliniken und 26 Instituten sowie 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte) gehört das UKB zu einem der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Am Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie ist ab sofort folgende Stelle für die Probandenstation befristet (zunächst für zwei Jahre) zu besetzen: Studienassistent*in/Study Nurse für klinische Studien (w/m/d) Das Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie der Universitätsklinik Bonn betreibt als Teil des Studienzentrum Bonn (SZB) eine Probandenstation (Phase I-Einheit), auf der insbesondere frühe klinische Industrie- sowie akademische Studien mit gesunden Probanden und Patienten in Kooperation mit den Kliniken des Universitätsklinikums durchgeführt werden.Betreuung von Studienteilnehmern Ansprechpartner/in für die Studienteilnehmer Studienmaßnahmen wie Abfragen des Befindens, Bestimmungen von Vitalparametern, Durchführung von EKG-Untersuchungen oder anderen Messungen Blutentnahmen und Probenverarbeitung Schriftliche oder EDV-gestützte Dokumentation Sachgerechte Ablage und Pflege von zentralen Studiendokumenten und Datenbanken Unterstützung des Projektmanagements bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Studienprojekten verschiedener Indikationen Erstellung von Studiendokumenten Koordination, Terminierung und Organisation Korrespondenz mit anderen Studienzentren/Sponsoren Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder in einem der medizinischen Assistenzberufe Weiterbildung zur Study Nurse Berufliche Vorerfahrung in der Betreuung von klinischen Studien sowie Kenntnisse über GCP, AMG Gute Kenntnisse in MS Office, insbesondere MS Excel und MS Word Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, insbesondere in der Arbeit mit Probanden und der Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in den Kliniken, Instituten oder administrativen Bereichen Hohe Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz Selbstständiger und eigenverantwortlicher Arbeitsstil in Verbindung mit Teamfähigkeit Flexibilität, Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil Tätigkeit: breites Aufgabengebiet mit der Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung, verantwortungsvolle Mitarbeit an interessanten klinischen Studienprojekten, Arbeit in einem motivierten und interdisziplinären Team aus Naturwissenschaftlern, Ärzten, Apothekern, Biometrikern, Datenmanagern und Studienkoordinatoren/Study Nurses, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der klinischen Forschung Sicher in die Zukunft: Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Kindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Das Universitätsklinikum Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sein Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Es fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Altenpfleger / Pflegefachkraft (w/m/d)

Fr. 25.09.2020
Düren, Rheinland, Jülich, Titz, Nörvenich, Kreuzau
Wir als Caritasverband für die Region Düren-Jülich e.V. engagieren uns in verschiedenen sozialen Tätigkeitsfeldern. Im Bereich der Pflege sind wir mit unseren ambulanten, teil- und vollstationären Angeboten Marktführer im Kreis Düren. Als innovativer Träger mit einer breiten Angebotspalette in der Altenhilfe, bieten wir viele berufliche Chancen und individuelle, persönli­che Entwicklungsmöglichkeiten für Sie! Für unsere Alten- und Pflegezentren an den Standorten Düren, Jülich, Hasselsweiler, Nörvenich und Kreuzau suchen wir fortlaufend engagiertes Pflegepersonal zur Mitarbeit in netten, gut geführten Teams. Bitte bewerben Sie sich jederzeit per Kurzbewerbung bei Ihrer An­sprech­partnerin, die Ihnen bei allen Fragen rund um offene Stellen, das Bewerbungsverfahren oder bspw. Hospitationen gerne weiterhilft! Wie gewohnt, können Sie sich natürlich konkret für einen bestimmten Standort bewerben. Altenpfleger / Pflegefachkraft (w/m/d) in Voll- und Teilzeit Erhebung und Feststellung des indivi­duellen Pflegebedarfs und Planung der Pflege unser Bewohner/innen Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses in Zusammenarbeit mit Ih­rer PDL Durchführung und Dokumentation der Grund- und Behandlungspflege incl. ärztlich ange­ordneter Maßnahmen Bedarfserhebung und Durchführung präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen Erhaltung, Förderung, Aktivierung und Stabilisierung individueller Fähigkeiten der zu pfle­genden Menschen. Unterstützung der Selbstständigkeit der zu pflegenden Menschen und Beachtung des Rechts auf Selbstbestimmung Anleitung, Beratung und Unterstützung von anderen Berufsgruppen und Ehrenamtlichen Kollegiale Zusammenarbeit mit den anderen Professionen des Hauses und des Caritasverbandes Abgeschlossene Ausbildung zum/zur examinierten Altenpfleger/in oder in der Gesund­heits- und Krankenpflege Bereitschaft zur fortlaufenden persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung und zum in­terkollegialen Austausch Ein fachlich professionelles Pflegeverständnis mit einer hohen Berufsethik, geprägt von mitmenschlicher Zuwendung und hohem Respekt vor der Würde der Patienten Engagement für den gemeinsamen Erfolg mit Ihren direkten Kolleginnen und Kollegen, um die bestmögliche Versorgung für die uns anvertrauten Menschen und ihre Angehöri­gen zu gewährleisten. Als Mitarbeiter/in sind SIE das Gesicht der Caritas! Gute Atmosphäre: Kollegiale Zusammenarbeit in überschaubaren Teams und ein freundlicher, wertschätzender Umgang miteinander ist uns wichtig. Dies versuchen wir im Berufsalltag, in jeder Einrichtung aber auch im gesamten Verband zu leben. Gepflegte Einrichtungen: Moderne Altenzentren mit einem zeitgemäßen, auf die Be­wohner ausgerichteten Pflege- und Betreuungskonzept mit kleinen Wohneinheiten. Optimale Ausstattung: Professionelle Arbeitsmittel sowie ausreichend persönliche Schutzausrüstung durch zentrales Einkaufsmanagement und eine funktionie­rende Material- und Gebäudewirtschaft. Professionelles Arbeiten: Fokussiertes, pflegefachliches Arbeiten durch die Unterstüt­zung und enge Zusammenarbeit mit weiteren Berufsgruppen, bspw. den hauswirtschaftli­chen Präsenzkräften auf den Wohnbereichen. Verlässliche Ansprechpartner: Unsere kooperativen Leitungsteams aus 2 Hausleitun­gen je Einrichtung sowie möglichst flache Hierarchien sorgen für reibungslose Abläufe und motivieren zur Mitgestaltung. Gute und pünktliche Vergütung: Wir zahlen selbstverständlich schon immer Tariflohn. Wir bieten Ihnen eine überdurchschnittliche Vergütung sowie attraktive Sonderzahlun­gen nach dem AVR-Tarif. Bei einem Stellenwechsel in den AVR-Tarif berücksichtigen wir natürlich Ihre Berufserfah­rung! Verlässliche Dienst- und Einsatzplanung: Wir wollen die Dienstpläne so mitarbeiter­freundlich wie möglich gestalten. Dafür haben wir eigens eine übergreifende Stelle ge­schaffen. Urlaub: Mindestens 6 Wochen Urlaub im Jahr mit einer frühzeitig und einvernehmlich ab­gestimmten Freizeitplanung. Kooperative Partnerschaft: Wir sind ein Arbeitgeber, auf den Sie in der Berufs- und Ru­hestandsplanung zählen können: gute, gesicherte Betriebsrente (KZVK), Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Kindergeldzulage und weitere Sozialleistungen. MAV: Eine aktive Mitarbeitervertretung, mit der wir gerne und fair zusammenarbeiten, nimmt Ihre Interessen wahr. Persönliche Weiterentwicklung und Karriere: Eine gute Personalentwicklung mit so­wohl internen als auch externen, bezahlten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten; jährli­che Fortbildungskataloge. Langfristige Perspektiven und zahlreiche Aufstiegschancen. Viele Kollegen/innen bleiben uns Jahrzehnte treu – darauf sind wir stolz. Zukunftsorientiert: Wir bleiben nicht stehen, sondern gestalten die Pflegelandschaft hier vor Ort aktiv mit und sind nah beim Menschen. Als Verband entwickeln wir uns stetig wei­ter, erarbeiten Konzepte und neue Serviceangebote, eröffnen neue Einrichtungen und schaffen somit auch Raum für spannende berufliche Perspektiven. Benefits: Neben den monetären Vorteilen machen wir Angebote zur Freizeitgestaltung, zur Gesundheitsförderung, ein Jahresprogramm unterschiedlichster spiritueller Veranstal­tungen, Feste und Feiern der Einrichtungen und des Gesamtverbandes. Überkonfessionell: Bei uns arbeiten Frauen und Männer unterschiedlichster Herkunft und mit unterschiedlichen Konfessionen. Gewachsene Trägerkompetenz: Über die Jahrzehnte haben wir ein professionelles Ma­nagement der Fachbereiche und der Gebäudewirtschaft aufgebaut. Die Einrichtungen er­fahren zusätzliche Unterstützung durch die diversen Stabsstellen des Verbandes. Und im Bedarf durch einen Krisenstab, der auf aktuelle Ereignisse reagieren und unterstützen kann. Wir arbeiten nicht gewinnorientiert! Natürlich arbeiten auch wir wirtschaftlich, um Ar­beitsplätze, unsere Einrichtungen und die Versorgung der Menschen zu sichern. Bei uns steht aber die übergeordnete Aufgabe zu helfen immer im Vordergrund und nicht, ein Gewinnziel zu erreichen.
Zum Stellenangebot

Buchhalter (m/w/d)

Do. 24.09.2020
Köln
Wir sind das Kolping-Bildungswerk Köln und damit Teil des weltweiten Kolpingwerks. Als Sozialunternehmen mit den Geschäftsbereichen Erwachsenenbildung für Privat- und Firmenkunden, öffentlich geförderte Arbeitsmarktdienstleistungen, Offene Ganztags- und Übermittagsbetreuung sowie ehrenamtlich verantwortete Bildungsarbeit tragen wir die Idee Adolph Kolpings in die heutige Zeit: Ein umfassendes Angebot an Bildungs- und Lebenshilfen, um Menschen bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Für das Kolping-Bildungswerk arbeiten aktuell rund 750 Menschen, die ca. 9.500 Teilnehmer*innen und Schüler*innen pro Jahr erreichen. Was unterscheidet uns von anderen Unternehmen? Zukunft braucht Bildung – Bildung braucht Zukunft, das ist unsere Vision, die wir täglich als unsere gemeinsame Aufgabe betrachten. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Ohne wenn. Ohne aber. Und das schon über 50 Jahre. Im Zuge einer Neubesetzung suchen wir zum 01.11.2020 oder früher einen Buchhalter (m/w/d) Sie sind zuständig für die verantwortungsvolle Bearbeitung der Finanzbuchhaltung und das Mahnwesen unserer Mandanten. Zu Ihren weiteren Tätigkeiten gehören die Vorbereitung und Unterstützung bei Monats- und Jahresabschlüssen nach HGB. Den Zahlungsverkehr haben Sie stets im Blick und verbuchen laufende Geschäftsvorfälle. Die Bearbeitung von Auswertungen und Statistiken, sowie die Pflege unserer internen Datenbanken runden Ihr Aufgabengebiet ab. Sie haben Berufserfahrung als Buchhalter, Steuerfachangestellter oder Sachbearbeiter in der Finanzbuchhaltung (m/w/d). Alternativ haben Sie eine kaufmännische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bringen erste praktische Erfahrung in der Buchhaltung mit. Persönlich überzeugen Sie durch Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft Sie sind bereits erfahren im Umgang mit MS-Office (vorzugsweise erste Erfahrungen mit Microsoft 365) Vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem gut aufgestellten Sozialunternehmen Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege Sicherer und attraktiver Arbeitsplatz Freiräume für Eigeninitiative und Engagement Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Dienstfahrrad als Leasing Angebot Jobticket
Zum Stellenangebot

Kaufmann für Bürokommunikation * (m/w/d) mit Schwerpunkt Gehaltsabrechnung

Do. 24.09.2020
Bonn
Die Lebenshilfe Bonn berät, begleitet und fördert Menschen mit Behinderung und Unterstützungsbedarf. Mit rund 900 Mitarbeitenden zählen wir in der Behindertenhilfe zu den Marktführern in der Region. Das Team „Personalbetreuung“ sucht ab sofort unbefristet zur Verstärkung für unseren e.V. in Bonn-Dottendorf einen Kaufmann für Bürokommunikation * (m/w/d) mit Schwerpunkt Gehaltsabrechnung in Bonn-Dottendorf 100% Sie sorgen für die ordnungsgemäße Gehaltsabrechnung inkl. aller vor- und nachbereitenden Tätigkeiten. Sie pflegen die Personalstammdaten und bearbeiten die Zeitwirtschaft. Sie schreiben Arbeitsverträge, Arbeitszeugnisse, Bescheinigungen und weitere Dokumente. Sie beraten unsere Mitarbeitenden in allen personalrelevanten Fragestellungen. Sie können bereits einschlägige Praxiserfahrung im Personalwesen nachweisen. Sie verfügen über ein grundlegendes Know-how im Umgang mit DATEV Lodas und Sicherheit in der Anwendung von MS-Office-Programmen (Word, Outlook, Excel). Sie sind teamfähig, dienstleistungsorientiert und kommunikationsstark. Sie verfügen über ein hohes Maß an Sorgfalt und Diskretion. Vergütung: In Anlehnung an den TVöD (VKA) plus Jahressonderzahlung. Zusatzleistungen: Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge und ein Zuschuss zum Monatsticket, Beihilfe für Brille und Zahnersatz. Urlaub: 29 Tage bei einer 5-Tage-Woche sowie 2 betriebliche Nicht-Arbeitstage. Entwicklung: Förderung Ihrer individuellen Kompetenzen durch unser umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot, 5 Tage Bildungsurlaub pro Jahr. Gesundheit: Yoga-Kurse, Fahrrad-Leasing, vergünstigter Beitrag in einem Fitnessstudio, Obst, Kaffee, Tee und Wasser zur freien Verfügung.
Zum Stellenangebot

Data Scientist, Schwerpunkt Data Warehouse (m/w/d)

Do. 24.09.2020
Köln
Die BG ETEM gehört zu den gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 4 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsbetrieben. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist Köln. In der Stabsstelle Controlling ist am Standort Köln eine Stelle als Data Scientist, Schwerpunkt Data Warehouse (m/w/d) ab sofort zu besetzen. Zentrale Steuerung und Leitung der fachlichen Anforderung zu Data Warehouse Themen aus den Fachbereichen Inhaltliche Steuerung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Berichtswesens der Stabsstelle; ggf. in Abstimmung weiteren Abteilungen Erstellen regelmäßiger Sachstands- und Fortschrittsberichte Gesamtleitung des BG ETEM internen Fachboards „Data Warehouse“ Gesamtleitung der BG ETEM Arbeitsgruppe „Data Warehouse“ Steuerung und Organisation von Workshops mit Fachbereichen, IT und ggf. externen Beratern. Fachliche Steuerung und Organisation von Fortbildungsmaßnahmen (In House/Extern) in Abstimmung mit den Fachabteilungen und der Personalabteilung Auswahl von Forbildungseinrichtungen in fachlicher Hinsicht; ggf. in Abstimmung mit IT und externen Beratern Entwicklung und Gestaltung von Steckbriefen zu Kennzahlen und Berichten, gemeinsam mit Fachbereichen und IT Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fachbereich Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften oder Betriebswirtschaft Vertiefte Data Warehouse Kenntnisse auf SAP Basis oder vergleichbar Projekterfahrung und Organisationsgeschick Vertraut im Umgang mit Datenbanksystemen Idealerweise gute Kenntnisse in den Prozessen eines Unfallversicherungsträgers Persönliche Anforderungen: Gutes persönliches Auftreten, hohe Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Team- und Konfliktfähigkeit, Zielstrebigkeit Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Initiative und Durchsetzungsvermögen Gute Kommunikationsfähigkeit Bereitschaft zur Weiterbildung und zur Durchführung von bundesweiten Dienstreisen Eine intensive Einführungs- und Einarbeitungsphase sowie interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen Spannende und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit hohem Gestaltungsspielraum Eine flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelung Zusätzliche Altersvorsorge Bezugsmöglichkeit eines Großkundentickets für den ÖPNV Für die Stelle ist die Entgeltgruppe 14 TV EntgO vorgesehen. Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal