Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 205 Jobs in Innenstadt

Berufsfeld
  • Angestellte 23
  • Teamleitung 18
  • Leitung 17
  • Projektmanagement 16
  • Bereichsleitung 15
  • Abteilungsleitung 15
  • Beamte Auf Bundesebene 14
  • Bauwesen 11
  • Kommunaler Ebene 9
  • Assistenz 9
  • Beamte Auf Landes- 9
  • Gruppenleitung 9
  • Gesundheits- und Krankenpflege 9
  • Netzwerkadministration 8
  • Sekretariat 8
  • Sicherheit 8
  • Systemadministration 8
  • Sachbearbeitung 7
  • Consulting 5
  • Engineering 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 202
  • Ohne Berufserfahrung 91
  • Mit Personalverantwortung 22
Arbeitszeit
  • Vollzeit 192
  • Teilzeit 103
  • Home Office 63
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 168
  • Befristeter Vertrag 36
  • Berufseinstieg/Trainee 3
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Ausbildung, Studium 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Fremdsprachliches Fachpersonal (m/w/d) Hocharabische

Fr. 14.05.2021
Köln
Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) leistet als Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Wir suchen zur Verstärkung unserer Teams in Köln Fremdsprachliches Fachpersonal (m/w/d) mit sehr guten Kenntnissen des HocharabischenAls Teil unseres engagierten Teams ist Ihre Expertise in der arabischen Sprache und Kultur für die Fachabteilungen unverzichtbar. Sie nutzen Ihre Sprachkenntnisse u. a. zur Übersetzung und fachlichen Auswertung vielfältiger Texte, Audio- und Videodateien. Ferner fließen Ihre deutschsprachigen Arbeitsergebnisse in die Berichterstattung der Bedarfsträger ein.Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit und verfügen über: einen Bachelor oder einen vergleichbaren Studienabschluss mit Relevanz für die vorgesehene Tätigkeit (z.B. Arabistik, Orientalistik, Islamwissenschaften, Übersetzungswissenschaft) sehr gute Kenntnisse des Hocharabischen in Wort und Schrift gute Kenntnisse der englischen Sprache sowie ein sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in Deutsch Ebenfalls können sich Studierende bewerben, die den Abschluss eines solchen Studiums in Kürze anstreben. Im Rahmen des Auswahlverfahrens wird die fachliche Eignung durch zu bestehende Sprachtests nachgewiesen. Darüber hinaus erwarten wir: eine gute Allgemeinbildung und ein ausgeprägtes Interesse an politischen Themen und Zusammenhängen Erfahrung im Übersetzen Erfahrung in der Analyse von Texten ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft Medienkompetenz und einen sicheren Umgang mit IT-Anwendungen Sinnhaftigkeit spannende Tätigkeit mit gesellschaftlichem Mehrwert und aktuellem politischen Bezug Weiterentwicklung durch Fortbildungen, gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, vielfältige Einsatzbereiche Fairness sicherer Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich durch Freizeit, familienfreundliches Arbeitsumfeld auch durch Teilzeit Teamzugehörigkeit gute Arbeitsatmosphäre, Mentoring, Onboarding, Teil der Sicherheitscommunity Gehalt und Perspektive unbefristete Einstellung in die Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund sowie Möglichkeit der späteren Verbeamtung statusgleiche Übernahme von Beamtinnen und Beamten bis A 10 BBesG bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen Zahlung einer Nachrichtendienstzulage
Zum Stellenangebot

Dozenten (w/m/d) Fachmann/ -frau für kaufmännische Betriebsführung (HWO)

Fr. 14.05.2021
Köln
Die Handwerkskammer zu Köln vertritt mit über 250 Beschäftigten die Interessen von mehr als 33.000 Unternehmen. Interessenvertretung, Beratung und Bildung sind unsere Kernaufgaben. Wir suchen Sie! Die Handwerkskammer zu Köln sucht für die Lehrgänge „Fachmann/ -frau für kaufmännische Betriebsführung (HWO)“ (w/m/d) insbesondere für die Unterrichtung in Abend- und Wochenendkursen Lehrbeauftragte. Rechnungswesen (Bilanzanalyse, Kosten- und Leistungsrechnung, Kalkulation, softwaregestützte Buchführung etc.) Recht (u.a. Gesellschafts- und Steuerrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Erb- und Familienrecht) Allgemeine Betriebswirtschaft (Marketing, Personalwesen, Unternehmensorganisation, Finanzierung etc.) akademischer Abschluss in den relevanten Berufsfeldern oder Meisterprüfung fundierte Kenntnisse in mindestens einem der oben genannten Themenkreise mehrjährige Berufserfahrung und idealerweise Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung Affinität zum Handwerk Erfahrung bzw. Offenheit im Umgang mit neuen und digitalen Lehrmethoden Beschäftigung auf freiberuflicher Basis gegen Honorarrechnung (§ 3 Nr. 26 EStG) eine abwechslungsreiche, auch nebenberuflich mögliche Tätigkeit mit hoher Planungssicherheit Einsatz am MeisterCampus in Köln-Ossendorf oder in der Geschäftsstelle in Bonn bzw. in der Online-Lehre eigene Kantine am MeisterCampus in Köln-Ossendorf
Zum Stellenangebot

Ingenieur als Referent (m/w/d) Metrologie und Digitalisierung

Fr. 14.05.2021
Bonn
Wir suchen in Vollzeit und unbefristet einen Ingenieur als Referent (m/w/d) Metrologie und Digitalisierung Gase und Gasinfrastrukturen sind zentrale Elemente des Energiesystems von morgen und Beschleuniger der Klimaschutzziele. Die intelligente Verknüpfung der Strom- und Gasnetze sowie der Einsatz modernster Power-to-Gas-Technologien leisten einen entscheidenden Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende. Der DVGW ist als Kompetenznetzwerk mit über 14.000 Mitgliedern technisch-wissenschaftlicher Begleiter der Energie­wende und beratender Experte für die Politik. Fachliche Verantwortung des Referats Metrologie und Digitalisierung insbesondere im Hinblick auf Verbraucherschutz, die Weiterentwicklung der Metrologie zur Messung von Energiegasen der öffentlichen Versorgung und die Einführung von Smart Metering Gestaltung und Weiterentwicklung der Technischen Regelsetzung und Normung (DVGW, DIN, CEN, ISO) im Fachgebiet Betreuung der DVGW-Gremien und NAGas-Gremien, Mitarbeit in nationalen und europäischen Gremien und Institutionen Kompetenter Ansprechpartner gegenüber Mitgliedsunternehmen, Institutionen, Verbänden und Öffentlichkeit Ausarbeitung von Berichten, Analysen, Stellungnahmen, Fachvorträgen und Fachveröffentlichungen Kommunikation und Vertretung der vorgenannten Aufgabengebiete Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften Sie bringen idealerweise erste Berufserfahrung auf dem Gebiet der Gastechnik oder industriellen Gasanwendung, Energietechnik mit Erfahrung in den Bereichen Gremienarbeit, Technische Regelsetzung und Normung sind von Vorteil Sie zeichnen sich durch eine verantwortungsbewusste und selbstständige Arbeitsweise aus und arbeiten gerne projektorientiert Sie besitzen ein gutes Zeit- und Projektmanagement und bringen darüber hinaus Moderationsfähigkeiten und diplomatisches Geschick mit Sie verfügen über gute bis sehr gute schriftliche und mündliche kommunikative Fähigkeiten in deutscher und englischer Sprache Eine ausgeprägte Teamfähigkeit und Belastbarkeit runden Ihr Profil ab Zudem bringen Sie eine hohe Reisebereitschaft mit abwechslungsreicher Arbeitsalltag ständige berufliche und persönliche Entwicklung faire Vergütung mit vielfältigen Nebenleistungen regelmäßige Fort- und Weiterbildung sehr gutes Arbeitsklima mit netten und motivierten Kolleginnen und Kollegen flexible Arbeitszeiten und Home-Office moderne Büros mit Klimaanlagen hauseigene Tiefgaragen und Parkdecks Dusch- und Umkleideraum für Radfahrer mit Werkzeugschrank sowie Ladestationen für E-Bikes Betriebsrestaurant mit einer Vielzahl an ständig wechselnden Gerichten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter Entgeltabrechnung (m/w/d)

Fr. 14.05.2021
Köln
Sie suchen eine berufliche Herausforderung in der Entgeltabrechnung, in der Sie Ihre gewonnenen Erfahrungen einbringen und erweitern können? Flexible Arbeitszeiten, eine wertschätzende und kollegiale Arbeitsatmosphäre in modernen Räumlichkeiten erwarten Sie. Ergänzend verfügt der Mandant über die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge (BAV) sowie die Option auf Homeoffice. Für einen gut positionierten Verband aus der öffentlichen Verwaltung suchen wir im Rahmen der direkten Personalvermittlung in Festanstellung Sie als Sachbearbeiter Entgeltabrechnung (m/w/d).Durchführung der monatlichen Entgeltabrechnung für einen definierten Bereich Prüfung sowie Umsetzung aller abrechnungsrelevanten Sachverhalte unter Berücksichtigung der gesetzlichen und betrieblichen Bestimmungen Beratung von Mitarbeitern und Führungskräften hinsichtlich steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen Durchführung von Meldeverfahren Betreuung der elektronischen Zeitwirtschaft Mitwirkung bei der Personalkostenplanung, den Jahresabschlussarbeiten und beim allgemeinen Personalcontrolling Mitwirkung bei ProjektenAbgeschlossene kaufmännische Ausbildung beispielsweise als Personalfachkaufmann und eine Weiterbildung im Bereich Personalabrechnung ist wünschenswert Berufserfahrung in allen Bereichen der Entgeltabrechnung, dem Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit dem MS Office-Paket Zahlenaffinität Freude am Umgang mit unterschiedlichen Systemen Teamfähigkeit Unsere Spezialisierung: Ihre Karriere! Mit Amadeus FiRe haben Sie den idealen Partner an Ihrer Seite, wenn Sie in den Beruf starten, eine neue berufliche Herausforderung annehmen oder sich weiterbilden wollen, denn das können wir für Sie tun: Wir beraten und vermitteln Sie kostenfrei. Mit Amadeus FiRe erreichen Sie die interessanten Unternehmen in Ihrer Region und durch unser Niederlassungsnetzwerk auch bundesweit. Ihr persönlicher Berater erstellt mit Ihnen Ihr aussagefähiges Kompetenzprofil Wir erstellen Ihnen eine Auswahl passgenauer Kundenvakanzen und entscheiden gemeinsam, bei welchem Unternehmen wir Sie vorstellen. Wir unterstützen Sie bei der Vorbereitung Ihres Bewerbungsgespräches und Vertragsverhandlungen (Bewerbercoaching) und begleiten Sie auf Wunsch zu den Gesprächen. Durch das langjährige Vertrauensverhältnis zu unseren Kunden unterstützt unsere Empfehlung Ihre Bewerbung.
Zum Stellenangebot

Informationssicherheitsbeauftragte*r (w/m/d)

Fr. 14.05.2021
Bonn
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleister für 270.000 Versorgungsempfänger*innen der Post, Telekom und Deutsche Bank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. In der Stabstelle 03 „Compliance und besondere Zuständigkeiten“ wird am Dienstort Bonn der nachfolgende Personalposten zur Besetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeschrieben: Informationssicherheitsbeauftragte*r (w/m/d) Informationssicherheitsbeauftragte*r der BAnst PT Beratung der Hausleitung und der weiteren Führungsebenen in allen Fragen der Informationssicherheit Erarbeitung/Fortschreibung von IT- Sicherheitsleitlinie(n), ISMS und IT-Sicherheitskonzepten Steuerung und Koordination des Informationssicherheitsprozesses Initiierung, Kontrolle der Umsetzung und Beurteilung der Effektivität von Informationssicherheitsmaßnahmen Koordinierung und Begleitung sicherheitsrelevanter Projekte Zielgruppenorientierte Sensibilisierung und Schulung zur Informationssicherheit Geheimschutzbeauftragte*r der BAnst PT zentraler Ansprechperson Informationssicherheit gegenüber BMF und BSI Zusammenarbeit mit dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten (bDSB) Abgeschlossenes verwaltungs-, wirtschaftswissenschaftliches- oder technisches Masterstudium/Uni-Diplom oder die Laufbahnbefähigung für den höheren nichttechnischen oder technischen Verwaltungsdienst Vertiefte Kenntnisse der Grundlagen und Anwendungen der Informationssicherheit, der Informationstechnik und des Internets in der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse der nationalen und internationalen Standards zur Informationssicherheit Vertiefte allgemeine IT-Kenntnisse (insb. IT-Architektur, Server- und Netzwerktechnologien) Kenntnisse im Datenschutz- und allgemeinen Verwaltungsrecht Kenntnisse im Bereich der Gleichstellung von Frauen und Männern sowie des Schwerbehindertenrechts* *oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen. Die BAnst PT unterstützt Sie bei der Teilnahme an entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen. Weitere erforderliche Qualifikationen selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise Teamfähigkeit gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit Dienstleistungsverständnis sicheres und situationsangemessenes Auftreten Problemlösefähigkeit und Kreativität strategisches Denken Fähigkeit, den zur Verfügung stehenden Handlungsrahmen aktiv auszufüllen Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Möglichkeit der Verbeamtung (die Stelle ist nach A13/A14 BBesO bewertet) abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (etwa Fachseminare) vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeit vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund regelmäßige Gespräche zur Personalentwicklung Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Organisation und Personal

Do. 13.05.2021
Bonn
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen. Kernauf­gabe ist die einheitliche Verwaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaften des Bundes. Bundesweit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kaufmännisch geführte Unternehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock. In der Zentrale der BImA ist in der Sparte Portfoliomanagement am Dienstort Bonn folgender Arbeitsplatz zu besetzen: Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Organisation und Personal (Entgeltgruppe 9c TVöD Bund, Kennziffer ZEPM 0004) Die Einstellung erfolgt unbefristet.Mitwirkung bei der Bearbeitung von Organisationsangelegenheiten, u. a. Erarbeitung, Umsetzung und stetige Weiterentwicklung der Personalbedarfsberechnung einschließlich Personalbedarfsplanung und Kostenplanung im Rahmen der Wirtschaftsplanung für einen angemessenen und aufgabengerechten Personaleinsatz unter Berücksichtigung der unterschiedlichen regionalen Aufgaben und der organisatorischen und personellen Struktur der Sparte Portfoliomanagement Überwachung sowie Mitwirkung bei der Erarbeitung von grundsätzlichen Vorgaben zur Organisation innerhalb der Sparte Portfoliomanagement Zuarbeiten bei der Erstellung von Tätigkeitsdarstellungen zum Zwecke der Eingruppierung von Tarifbeschäftigten sowie Erstellung von Anforderungsprofilen für Stellenausschreibungen Bearbeitung von Personalangelegenheiten Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten Mitwirkung bei der Leistungsbezahlung und bei Beurteilungen Feststellung und Koordination des Bedarfs an Fortbildungsmaßnahmen Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] / Bachelor) in dem Bereich Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personal/Organisation oder auf andere Weise erworbene gleichwertige Fachkenntnisse und Erfahrungen Fachkompetenzen: Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von personalwirtschaftlichen und organisatorischen Angelegenheiten Gute Kenntnisse des Beamten- und Tarifrechts (z. B. BBG, BesG, TVöD) sowie des Haushaltsrechts wünschenswert Kenntnisse des Fortbildungswesens wünschenswert Gute Anwendungskenntnisse der IT-Standardanwendungen (MS Office), insbesondere vertiefte Excel-Kenntnisse sowie bei der Nutzung des Internets Anwendungskenntnisse in SAP HCM wünschenswert Weitere Anforderungen: Gründliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Kommunikationsfähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit und Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin Betriebliche Altersvorsorge Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung Kurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorgemaßnahmen sowie gesundes Arbeiten Vorhandene Parkgelegenheiten sowie die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben Unterstützung bei der Suche nach möglichst arbeitsortnahem und bezahlbarem Wohnraum im Rahmen der Wohnungsfürsorge des Bundes Regelmäßige Events Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX vorrangig berücksichtigt. Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grundsätzlich auch für Teilzeitbe­schäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Beschäftigte (w/m/d) in der Direktion VII - Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS)

Do. 13.05.2021
Köln
Der Zoll ist mit rund 43.000 Beschäftigten eine moderne Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Die Generalzolldirektion ist eine Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster. Die Ortsebene bilden 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen. Wir bieten Ihnen einen sicheren, vielseitigen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz. Leistungsbereitschaft, Engagement und Mobilität eröffnen Ihnen Karrieremöglichkeiten bis in die Spitzenpositionen der Laufbahn des höheren Dienstes.  Die Generalzolldirektion sucht am Dienstort Köln: Mehrere Beschäftigte (w/m/d) in der Direktion VII - Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) Entgeltgruppe 9c TVöD Besoldungsgruppe A 9g BBesO Im Rahmen einer externen Personalverstärkungsmaßnahme der Zollverwaltung sucht die Generalzolldirektion mehrere Beschäftigte (m/w/d) für die Direktion VII - Finanzkontrolle Schwarzarbeit am Dienstort Köln. Die Dienstposten sind nach A 9g bis A 11 BBesO bzw. die Arbeitsplätze sind nach E9c TVöD bewertet. Die Direktion VII nimmt insbesondere folgende Aufgaben wahr:  Operative Steuerung der FKS  Rechts- und Fachaufsicht über die Hauptzollämter, Sachgebiete E und F (FG 1)  Risikomanagement FKS  Begleitung der Hauptzollämter bei der Bekämpfung organisierter Formen der Schwarzarbeit  Internationale Zusammenarbeit Referenzcode P-1406-1834/21 Dienstsitze KölnDie auf den Dienstposten/Arbeitsplätzen zu erbringenden Aufgaben umfassen:  Sachbearbeitung im Bereich Prüfungen mit Schwerpunkt in den Branchen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes, einschließlich der Pflege und Erstellung von Prüfhilfen (Entgeltgruppe 9c)  Bearbeitung von Angelegenheiten im Bereich Ermittlungen, insbesondere materielles Strafrecht einschl. Verfahrensrecht, Ermittlungsbefugnisse, Zusammenarbeit mit Gerichten und Staatsanwaltschaften, Steuerung der operativen Aufgabenerledigung im Wege der Rechts- und Fachaufsicht  Bearbeitung aus- und eingehender Amtshilfeersuchen auf Grundlage der Entsenderichtlinie 96/71/EG und der Enforcement-Richtlinie 2014/67, Verbindungsbüro; Mindestarbeitsbedingungen nach MiLoG und AEntG  Bearbeitung ausgehender Ersuchen im Rahmen der polizeilichen Rechtshilfe in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren und im Rahmen der Amtshilfe in Verwaltungsverfahren über die völkerrechtlichen Verträge zur Bekämpfung grenzüberschreitender Schwarzarbeit Sie haben:  eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des gehobenen nichttechnischen Dienstes und erfüllen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Übernahme in die Zollverwaltung  einen erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung II oder  ein erfolgreich abgeschlossenes Studium Bachelor/Diplom/1. Staatsexamen (Universität, Fachhochschule) mit den Schwerpunkten Recht und/oder Wirtschaft in den folgenden Studienfächern: Rechtswissenschaft Wirtschaftsrecht Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaftslehre Sozialökonomie Betriebswirtschaftslehre, Business Administration Verwaltungsmanagement/Public Management Weiterhin haben Sie  die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung und  die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (ggf. auch mehrtägig und bundesweit) Wir wünschen  hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen  gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift  Team- und Kommunikationsfähigkeit  Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität  Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen  gutes Ausdrucksvermögen  Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit  analytisches Denken  gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein  Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten Einstellung Die Einstellung von Tarifbeschäftigten erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Übernahme Die Übernahme von Beamtinnen / Beamten erfolgt - im Einvernehmen mit dem Dienstherrn -zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann nur in der Besoldungsgruppe A 9g erfolgen. einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst,  als mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnete Arbeitgeberin eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik sowie  einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team  ständige fachliche Fortbildungsmöglichkeiten Tarifbeschäftigten bieten wir  eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche)  die Möglichkeit der Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen
Zum Stellenangebot

Beigeordnete / Beigeordneter (m/w/d) des Dezernates VIII – Umwelt, Klima und Liegenschaften

Do. 13.05.2021
Köln
Bei der Stadtverwaltung Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Beigeordneten beziehungsweise des Beigeordneten (m/w/d) des Dezernates VIII – Umwelt, Klima und Liegenschaften zu besetzen. Machen Sie sich mit uns auf den Weg, die modernste Stadtverwaltung Deutschlands zu werden! Köln, größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands, ist eine moderne und zukunftsorientierte Metropole im Herzen Europas. Die Stadtverwaltung, mit ihren über 20.000 Mitarbeitern*innen, hat den Anspruch, den digitalen und demographischen Wandel einer wachsenden Millionenstadt nachhaltig und sozialgerecht im Dialog mit der Stadtgesellschaft und Politik mitzugestalten. Wir haben den Anspruch „Professionelle Dienstleisterin“, „geschätzte Partnerin für Politik und Stadtgesellschaft“ und „eine attraktive Arbeitgeberin“ zu sein. Wir machen Köln! Als innovationsfreudige, engagierte und hochqualifizierte Persönlichkeit mit hoher fachlicher Kompetenz, modernem Führungsverständnis, administrativem Geschick und Gestaltungswillen passen Sie zu uns. Im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen 2015 strebt die Stadt Köln ein frühzeitiges Erreichen der Klimaziele an. Die Weiterentwicklung des Maßnahmenplanes zur Erreichung der Klimaziele der Stadt Köln unter Beteiligung der relevanten Akteure sowie des städtischen Klimaanpassungskonzeptes zur optimalen Anpassung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Stadt Köln an die Folgen des Klimawandels sind Teil der Aufgabe. Hierbei sind die politischen Zielsetzungen mit einem lokalen Beitrag gegen den Klimawandel und dem Fokus auf eine umweltgerechte und -bewusste Stadt Köln durch nachhaltige Maßnahmen umzusetzen. Gleichzeitig müssen Naturräume als „grüne Lunge“ der Stadt erhalten und gepflegt werden, damit sie ihre vielfältigen Funktionen erfüllen können, wie den Schutz vor den Folgen des Klimawandels, den Erhalt der Artenvielfalt als natürliche Kohlenstoffsenker sowie als Erholungsraum für die Menschen in der Stadt. Um den Anforderungen der Stadt Köln als wachsende Metropole gerecht zu werden, sind die Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen, transparenten und aktiven Liegenschaftspolitik und der Einsatz entsprechender liegenschaftspolitischer Instrumente zu forcieren. Der Geschäftsbereich des Dezernates VIII umfasst die Ämter: Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster Umwelt- und Verbraucherschutzamt Amt für Landschaftspflege und Grünflächen Koordinationsstelle Klimaschutz Eigenbetriebsähnliche Einrichtung Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB) Das Dezernat VIII besteht aus circa 1.500 Mitarbeitern*innen. Änderungen des Geschäftsbereiches bleiben dem Rat der Stadt Köln vorbehalten. ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium operative und strategische Managementerfahrung mehrjährige Berufserfahrung in einer Führungsposition fundiertes Fach- und Methodenwissen zielorientiertes und wertschätzendes Führungsverständnis sowie die besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel, indem die Ziele der Inklusionsvereinbarung forciert werden) die Fähigkeiten zur Steuerung komplexer Planungen und Realisierung von Projekten und Großvorhaben ausgeprägte Verhandlungskompetenz, insbesondere bei der Darstellung und Umsetzung der Belange des Geschäftsbereiches vernetztes Denken und Durchsetzungsvermögen ausgeprägte strategische Kompetenzen; sehr gute fachliche Problemlösungskompetenz, Innovationsfähigkeit und analytisches Denkvermögen die Fähigkeit und Erfahrungen, Veränderungs- und Change-Prozesse aktiv zu begleiten und erfolgreich zu managen ausgeprägte Erfahrungen sowie überdurchschnittliche Kooperations-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeiten in der Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern, Bürgerschaft, Politik und Medien Genderkompetenz und Interkulturelle Kompetenz ... erfolgt als Beamtin*Beamter auf Zeit für die Dauer von acht Jahren (Wahlbeamtin*Wahlbeamter) mit Dienstbezügen nach Besoldungsgruppe B 8 nach der Eingruppierungsverordnung (EingrVO) des Landes Nordrhein-Westfalen.
Zum Stellenangebot

Beigeordnete / Beigeordneter (m/w/d) des Dezernates III – Mobilität

Do. 13.05.2021
Köln
Bei der Stadtverwaltung Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Beigeordneten beziehungsweise des Beigeordneten (m/w/d) des Dezernates III – Mobilität zu besetzen. Machen Sie sich mit uns auf den Weg, die modernste Stadtverwaltung Deutschlands zu werden! Köln, größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands, ist eine moderne und zukunftsorientierte Metropole im Herzen Europas. Die Stadtverwaltung, mit ihren über 20.000 Mitarbeitern*innen, hat den Anspruch, den digitalen und demographischen Wandel einer wachsenden Millionenstadt nachhaltig und sozialgerecht im Dialog mit der Stadtgesellschaft und Politik mitzugestalten. Wir haben den Anspruch „Professionelle Dienstleisterin“, „geschätzte Partnerin für Politik und Stadtgesellschaft“ und „eine attraktive Arbeitgeberin“ zu sein. Wir machen Köln! Als innovationsfreudige, engagierte und hochqualifizierte Persönlichkeit mit hoher fachlicher Kompetenz, modernem Führungsverständnis, administrativem Geschick und Gestaltungswillen passen Sie zu uns. ... die herausfordernde und spannende Aufgabe, die Mobilitätswende auch künftig aktiv und innovativ zu gestalten, die eingeleiteten Transformationsprozesse für eine umweltgerechte und multimodale Mobilität in Köln fortzusetzen, das Management großer verkehrlicher Infrastrukturvorhaben weiter zu professionalisieren und den eingeleiteten Sanierungsprozess der Kölner Verkehrsinfrastruktur erfolgreich zu forcieren. Auch gilt es, durch eine enge regionale Abstimmung den unvermindert wachsenden verkehrlichen Wechselwirkungen innerhalb der Metropolregion Rheinland Rechnung zu tragen. Die Vielzahl der bestehenden, aber auch zukünftigen Herausforderungen bedingen es, die bereits umgesetzten Optimierungen in der Aufbau- und Ablauforganisation qualitätszusichern und im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses agil fortzuentwickeln. Der Geschäftsbereich des Dezernates III umfasst die Ämter: Bauverwaltungsamt Amt für Verkehrsmanagement Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau Das Dezernat III besteht aus circa 700 Mitarbeitern*innen. Änderungen des Geschäftsbereiches bleiben dem Rat der Stadt Köln vorbehalten. ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium operative und strategische Managementerfahrung mehrjährige Berufserfahrung in einer Führungsposition fundiertes Fach- und Methodenwissen zielorientiertes und wertschätzendes Führungsverständnis sowie die besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel, indem die Ziele der Inklusionsvereinbarung forciert werden) die Fähigkeiten zur Steuerung komplexer Planungen und Realisierung von Projekten und Großvorhaben ausgeprägte Verhandlungskompetenz, insbesondere bei der Darstellung und Umsetzung der Belange des Geschäftsbereiches vernetztes Denken und Durchsetzungsvermögen ausgeprägte strategische Kompetenzen; sehr gute fachliche Problemlösungskompetenz, Innovationsfähigkeit und analytisches Denkvermögen die Fähigkeit und Erfahrungen, Veränderungs- und Change-Prozesse aktiv zu begleiten und erfolgreich zu managen ausgeprägte Erfahrungen sowie überdurchschnittliche Kooperations-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeiten in der Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern, Bürgerschaft, Politik und Medien Genderkompetenz und Interkulturelle Kompetenz ... erfolgt als Beamtin*Beamter auf Zeit für die Dauer von acht Jahren (Wahlbeamtin*Wahlbeamter) mit Dienstbezügen nach Besoldungsgruppe B 8 nach der Eingruppierungsverordnung (EingrVO) des Landes Nordrhein-Westfalen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) für die Abteilung "Ländliche Entwicklung, Digitale Innovation"

Do. 13.05.2021
Bonn, Berlin
Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) für die Abteilung „Ländliche Entwicklung, Digitale Innovation“ unbefristet und befristet, in Bonn oder Berlin Für die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben sucht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für die Abteilung 8 „Ländliche Entwicklung, Digitale Innovationen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter für den Bereich der Digitalen Transformation von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Neben den Herausforderungen in der Digitalisierung in ländlichen Räumen (Mobilfunk und Breitband, digitale Infrastrukturen, Unterstützung gleichwertiger Lebensverhältnisse) liegt der Fokus auch auf der Mitgestaltung von Lösungen bei zentralen Fragen des digitalen Wandels (Dateninfrastrukturen, Datenverfügbarmachung, Open Data). Wir bieten Ihnen abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz in einem Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil sowie sichere und flexible Arbeitsbedingungen geprägt ist. Wenn Sie die Zukunft unserer Fachthemen aktiv mitgestalten möchten und sich für eine Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung interessieren, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Durchführung von Analysen verschiedener Daten(banken) von Förderprogrammen hinsichtlich der Politikziele des BMEL, der Ziele der Bundesregierung sowie hinsichtlich der Berichtspflicht für das Gesamtdeutsche Fördersystem Unterstützung bei der Abstimmung und fachlichen Koordination innerhalb der Bundesregierung, mit den Ländern und dem nachgeordneten Bereich hinsichtlich der Umsetzung von verschiedenen Maßnahmen bei allgemeinen Digitalisierungsthemen und/oder bei Themen der Digitalisierung für die ländliche Entwicklung Pflege, Überprüfung und Validierung von bestehenden und neuen Daten zu Förderprogrammen und Digitalisierungsthemen, unter anderem für die Etablierung eigener digitaler Dashboards im BMEL Auswertung und Visualisierung von Daten für Abfragen aus dem parlamentarischen Raum sowie zur Aufbereitung als Informationsbasis für die breite Öffentlichkeit. Ein mit gutem oder sehr gutem Ergebnis abgeschlossenes Studium im Bereich der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Geowissenschaften oder Ingenieurwissenschaften (Bachelor- oder Fachhochschul-Diplom) Nachgewiesene Fachkenntnisse über Aufbau, Funktionsweise und Abfragemöglichkeiten von aktuellen Datenbanksystemen Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrung in interaktiver Datenanalyse (z.B. KNIME) Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau und gute englische Sprachkenntnisse Darüber hinaus von Vorteil Erfahrung im Umgang mit Kennzahlen und Leistungsindikatoren (KPIs) Erfahrungen in der Handhabung von GIS-Software oder in der Visualisierung von Daten Kenntnisse zu Standards, Schnittstellen, Datenstruktur Mehrere Einstellungen als Sachbearbeiter/in (unbefristet und befristet für bis zu zwei Jahre) Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung in die Entgeltgruppen 10 oder 11 TVöD, gegebenenfalls Entgeltgruppe 12 TVöD. Beamtinnen und Beamte sind aus stellenplanmäßigen Gründen bis Besoldungsgruppe A 12 BBesG bewerbungsfähig. Zahlung einer Stellenzulage der obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage). Aussicht auf eine Verbeamtung (bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen frühestens nach einem Jahr möglich) Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit; ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist; zahlreiche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf; ein umfangreiches Fortbildungsangebot, das sowohl fachliche als auch persönliche Weiterbildungen beinhaltet; ein um­fangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement einschließlich einer aktiven Sportgemein­schaft. Möglichkeit zum flexiblen Arbeiten, Homeoffice und Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt. Die Dienstposten sind grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot


shopping-portal