Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 23 Jobs in Johannstadt

Berufsfeld
  • Sachbearbeitung 3
  • Angestellte 3
  • Vorstand 2
  • Abteilungsleitung 2
  • Beamte Auf Bundesebene 2
  • Geschäftsführung 2
  • Leitung 2
  • Projektmanagement 2
  • Teamleitung 2
  • Verbände 2
  • Bereichsleitung 2
  • Vereine 2
  • Außendienst 1
  • Bauwesen 1
  • Beamte Auf Landes- 1
  • Betriebs- 1
  • Bilanzbuchhaltung 1
  • Business Development 1
  • Filialleitung 1
  • Finanzbuchhaltung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 10
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 22
  • Teilzeit 8
  • Home Office möglich 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 6
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeitung Tiefbau (m/w/d)

Do. 25.11.2021
Heidenau, Sachsen
Die Stadt Heidenau ist eine kreisangehörige Kommune mit rund 16.500 Einwohnern im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Sie ist nach Pirna und Freital die drittgrößte Stadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Aufgrund der günstigen Verkehrsanbindung ist Heidenau die Stadt der kurzen Wege. Im Bauamt der Stadtverwaltung Heidenau, Sachgebiet Tiefbau, ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle der Sachbearbeitung Tiefbau (m/w/d) unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Vorbereitung und Durchführung von Tiefbaumaßnahmen (Straßen-, Kanal-, Wasser und Brückenbau, Bau von öffentlichen Plätzen, Pumpwerken, Regenwasserkanälen, Straßenentwässerungsanlagen, Anlagen der öffentlichen Beleuchtung, Hochwasserschutzmaßnahmen)  Unterhaltung und Instandsetzung der öffentlichen Verkehrsflächen  Straßenzustandserfassung und -bewertung  Änderungen im Aufgabengebiet sind möglich. abgeschlossenes Fachhochschulstudium des Bauingenieurwesens in der Vertiefungsrichtung Tiefbau, Wasserbau oder vergleichbar  sicheres Auftreten als Vertreter des Bauherrn  Belastbarkeit und Teamfähigkeit  Fertigkeiten im Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik einschl. GIS  Kenntnisse im Haushalts und Vergaberecht  Führerschein Klasse B  vorhandene Berufserfahrung in den beschriebenen Aufgabenfeldern einen modernen Arbeitsplatz  eine unbefristete Vollzeitstelle  Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD plus Jahressonderzahlung  30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr  Betriebliche Altersversorgung (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)  gezielte und umfassende Fort- und Weiterbildungen  Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
Zum Stellenangebot

Direktor Stadtmuseum (m/w/d)

Mi. 24.11.2021
Dresden
Landeshauptstadt Dresden Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, die Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden als wachsender Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten. Als Arbeitgeber bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielseitig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken. Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit. Die Museen der Landeshauptstadt Dresden suchen für das Stadtmuseum Dresden zum 1. Februar 2022 befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung sowie anschließend als Jobsharing einen Direktor Stadtmuseum (m/w/d) Chiffre: 43211101 In der Zeit vom 1. Februar 2022 bis zum 31. Dezember 2022 soll für Mutterschutz und Elternzeit eine Vollzeit-Vertretung stattfinden. Ab dem 1. Januar 2023 bis voraussichtlich 31. Mai 2025 soll diese Stelle mit 20 Stunden pro Woche als Jobsharing geführt werden. Geplant ist die vollständige Übernahme aller Aufgaben als Direktor des Stadtmuseums Dresden in Bezug auf die Leitung des Museums, die Beteiligung an der kooperativen Führung der Museen der Stadt Dresden sowie die Leitung der Hausmuseen. Das Stadtmuseum Dresden gehört zu den größten historischen Museen in Deutschland und wurde nach vollständiger Renovierung 2006 wiedereröffnet. Es präsentiert neben einer ständigen Ausstellung zur Geschichte der Stadt regelmäßig Sonderausstellungen von regionaler und überregionaler Ausstrahlung. Das Museum verfügt über wichtige historische und alltagsgeschichtliche Sammlungen und ist ein bedeutendes öffentliches Forum für Gespräche und Diskussionen der Bürgerschaft. Die ständige Ausstellung bedarf der umfassenden Neukonzeption unter Einbeziehung von integrativen und inklusiven Präsentationsmethoden. Die Einbindung der Dresdner Bürgerschaft in diesen Prozess ist angestrebt. Die Museen der Stadt Dresden arbeiten in einem zentral geführten Verbund, dem neben dem Stadtmuseum folgende Einrichtungen angehören: Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung, Technische Sammlungen Dresden, Kunsthaus Dresden, Leonhardi-Museum, Carl-Maria-von-Weber-Museum, Kraszewski-Museum, Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik, Palitzsch-Museum, Schillerhäuschen. Das Aufgabengebiet umfasst: Verantwortliche Leitung des Stadtmuseums Dresden sowie der dazugehörigen Hausmuseen im Rahmen der Vollzeit-Abwesenheit der Stelleninhaberin. Im Anschluss Wahrnehmung der Leitung als Shared Leadership (50 Prozent) voraussichtlich bis 31. Mai 2025 Ausbau der Sammlungen, Planung der gesamten wissenschaftlichen Aktivitäten des Museums, Öffentlichkeitsarbeit, Einwerben von Kooperationen und Drittmitteln, Ressourcen­planung und -steuerung Integration des Stadtmuseums in die Netzwerke von Wissenschaft und Forschung Fortführung des 2021 begonnenen Leitbildprozesses zur Stärkung des Museumsprofils und der Zukunftsentwicklung, Einbindung der 2021 eingeleiteten Neustrukturierung der Hausmuseen Mitwirkung in der Führung des Museumsverbundes Eine erfolgreich abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung, Diplom (Uni), Magister (Uni), Master (FH und Uni), Promotion oder vergleichbare Qualifikation in einer Fachrichtung, die auf den Tätigkeitsbereich bezogen ist (z. B. Geistes- / Kulturwissen­schaften oder Kulturmanagement) Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis nach Aufforderung Sie sollten darüber hinaus verfügen über Mehrjährige Erfahrungen in der Leitung von Museen mit Budget- und Personal­verantwortung Erfahrungen in der Konzeption, Planung und Umsetzung von Ausstellungen sowie praktische Erfahrungen im modernen Kultur-/Museumsmanagement Umfangreiche Erfahrungen in der Organisation und Präsentation von Ausstellungen, in der Dramaturgie von Ausstellungen und in der sinnlichen Inszenierung von Exponaten Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein sicheres Auftreten Ein besonders hohes Maß an Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit Die Fähigkeit, sich schnell auf Veränderungen und neue Anforderungen im Tätig­keitsfeld einzustellen und neue Lösungen entwickeln zu können Die Fähigkeit zu kreativem Arbeiten und integrativem Führen Über gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes) Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit) Umfangreiche Qualifizierungsangebote Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket) Gute Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für den Prüfbereich des Just Transition Fund (JTF)

Mo. 22.11.2021
Dresden
Im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung V die Stelle eines Referenten (m/w/d) für den Prüfbereich des Just Transition Fund (JTF) im Referat 51 „Prüfbehörde Strukturfonds, Bescheinigende Stelle“ unbefristet zu besetzen. Die in Referat 51 angesiedelte Prüfbehörde zeichnet für die Prüfung der Umsetzung der Förderprogramme für den Europäischen Sozialfonds (ESF), Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) sowie demnächst für den Just Transition Fonds (JTF) verantwortlich. Darüber hinaus nimmt das Referat auch die Aufgaben der Bescheinigenden Stelle für die EU-Agrarfonds wahr. Die Prüfbehörde erstellt für jedes Programm eine Prüfstrategie für die Durchführung der Prüfungen. Mit ihren Prüfgruppen sorgt die Prüfbehörde dafür, dass das ordnungsgemäße Funktionieren des Verwaltungs- und Kontrollsystems der Programme und die Vorhaben auf der Grundlage der erklärten Ausgaben geprüft werden. Die Arbeit der Prüfbehörde und ihr Prüfurteil bilden die wesentliche Grundlage für die Bewertung der Umsetzung der EU-Förderung durch die Europäische Kommission. Für den neuen Prüfbereich des JTF, der die sächsischen Braunkohleregionen bei der Bewältigung der sozioökonomischen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft unterstützen soll, suchen wir Verstärkung. Der JTF verbindet den Strukturwandel und die Energiewende mit den Zielen des Green Deals für eine klimaneutrale Europäische Union 2050. Vergabe von Prüfungsleistungen und Begleitung der externen Prüfer bei ihren Prüfungen sowie Bearbeitung von Grundsatzfragen der EU-Finanzkontrolle, insbesondere Prüfstrategie, Jahresprüfplan und Controlling der Prüfgruppe, Qualitätssicherung nach ISA 220, Berichterstattung an Bund und EU-Kommission, Auswertung von Grundsatzdokumenten, Leitlinien und Berichten der EU-Kommission, der Rechnungshöfe und anderer Prüfstellen, EDV-Angelegenheiten (inkl. Prüfmodul FIKO Audit und SFC 2014), Vertretung der Prüfbehörde im Begleitausschuss und im Bund-Länder-Arbeitskreis, Vorbereitung der Förderperiode 2021 bis 2027 sowie Vertretung des Referatsleiters als Leiter der Prüfbehörde JTF. ein Abschluss als Volljurist/in und eine überdurchschnittliche juristische Leistungsfähigkeit, die entweder in beiden juristischen Staatsexamen mit der Note „befriedigend" oder im Durchschnitt der Prüfungsgesamtnoten des ersten und zweiten juristischen Staatsexamens mit mindestens 6,5 Punkten zum Ausdruck gebracht wird. Von Vorteil sind berufliche Erfahrungen, bevorzugt in der öffentlichen Verwaltung. Wünschenswert sind: Kenntnisse im Vergaberecht bzw. in der Durchführung von Vergaben, Grundkenntnisse internationaler Prüfungsstandards, Kenntnisse im Revisions- und Zuwendungsrecht jeweils mit seinen EU-rechtlichen Bezügen, Kenntnisse bei der Beurteilung betriebswirtschaftlicher Vorgänge (Bilanzierung, Buchführung) sowie Englischkenntnisse. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet: gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und souveränes Auftreten, hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität bei Belastungsspitzen. ein Einstiegsgehalt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) - in Abhängigkeit der künftig wahrzunehmenden Tätigkeiten und bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bestehen Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 14 TV-L, eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit europäischem Bezug, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u. a. flexible Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung, persönliche und fachliche Entwicklung durch ein umfangreiches Fortbildungsangebot, das Angebot eines Job-Tickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen und ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. Für eine Teilzeitbeschäftigung (ab 30 Wochenstunden) ist die Stelle grundsätzlich geeignet.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter (w/m/d) Zentrales Service-Center

Mo. 22.11.2021
Freital
Als Cybersicherheits­behörde des Bundes kümmern wir uns darum, dass die Menschen der digitalen Welt vertrauen können. Mit bislang rund 1.300 Beschäftigten gestalten wir Informations­sicherheit in der Digitalisierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für Staat, Wirtschaft und Gesell­schaft. Angesichts dieser großen Aufgabe soll unser Team auf über 1.500 Mitarbeitende stetig wachsen. Deshalb suchen wir engagierte Fach- und Führungs­kräfte, deren Herz auf der digitalen Seite schlägt. Leiterin / Leiter (w/m/d) „Zentrales Service-Center“ (Entgeltgruppe bis E 15 TVöD bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß BBesO) unbefristet am Dienstort Freital Die IT-Sicherheit gewinnt zunehmend an Relevanz, auch im privaten Umfeld. Das BSI begleitet Bürgerinnen und Bürger bei der zunehmenden Digitalisierung hin­sichtlich einer Stärkung des Risiko­bewusst­seins, der Beurteilungs­fähigkeit und der Lösungs­kompetenz im digitalen Umfeld. Mit dem „Zentralen Service-Center“ ist dazu die erste Anlaufstelle für Verbrauche­rinnen und Verbraucher geschaffen worden. Es erfasst regel­mäßig die Kunden­zufrieden­heit und leitet daraus Handlungs­empfehlungen zur weiteren Umsetzung und Unter­stützung ab. Ein Schwerpunkt des „Zentralen Service-Centers“ liegt im Ausbau und in der Weiter­entwicklung eines grund­legenden Wissens­managements mit dem Ziel, eine effiziente und präzise Beantwortung von Anfragen zu gewähr­leisten. Leitung und Steuerung des „Zentralen Service-Centers“ bezüglich Anfragen zur Cyber-Sicherheit der Ziel­gruppen Staat, Wirtschaft und Gesell­schaft Führen der im „Zentralen Service-Center“ tätigen Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter Konzeptionelle Weiter­entwicklung der Aufgaben und Etablierung strategischer Prozesse Kontinuierliches Monitoring und Controlling der Support-Tätig­keiten zur Ressourcen­steuerung Beauftragung und Steuerung von Projekten zur fachlichen Unter­stützung Koordination der Arbeit des „Zentralen Service-Centers“ innerhalb des BSI Weiterentwicklung der Support-Infra­struktur und -Angebote durch ziel­gruppen­orientierte Analysen Inhaltliche und strategische Vertretung des „Zentralen Service-Centers“ bei abteilungs­über­greifenden Prozess- und Umsetzungs­projekten, wie z.B. der Einführung eines CRM Abgeschlossenes wissen­schaftliches Hoch­schul­studium (Uni-Diplom / Master) in einer gesell­schafts-, wirtschafts-, rechts- oder natur­wissen­schaftlichen bzw. technischen Fachrichtung Mehrjährige Berufs­erfahrung im Customer Service, idealer­weise haben Sie bereits ein Service-Center geleitet Eine reflektierte, strategisch sowie innovativ denkende Persönlich­keit mit hohen Fähig­keiten zum Selbst­management Belastbarkeit, auch in Stress­situationen, sowie Effizienz in der Arbeits­organisation und Ressourcen­planung Die Fähigkeit, Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter zu motivieren und zu unter­stützen, ein Team zu steuern und einen aktiven internen und externen Informations­austausch sicher­zustellen (idealer­weise konnten Sie dies bereits unter Beweis stellen) Die Motivation, eine „Kultur der Zusammenarbeit“ erfolgreich zu etablieren Eine kooperations- sowie service- und kunden­orientierte Handlungs­weise, bei der Sie überzeugend und souverän auftreten Sie sprechen Englisch und haben praktische Erfahrungen in der Führung von Diskussionen und Ver­handlungen, auch in englischer Sprache Die Bereit­schaft zur Teil­nahme an Fortbildungen sowie zur Über­nahme von Dienstreisen Das Einverständnis, sich einer (erweiterten) Sicherheits­über­prüfung nach Sicherheits­über­prüfungs­gesetz (SÜG) zu unter­ziehen Die Bereitschaft, sich über einen längeren Zeit­raum hinweg am BSI-Dienst­sitz Bonn in die Tätig­keiten Ihres neuen Arbeits­platzes einweisen zu lassen Eine anspruchs­volle und abwechslungs­reiche Tätig­keit mit gesell­schaftlichem Mehrwert Eine Vergütung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bis zur Entgelt­gruppe 15 bzw. zu einer vergleich­baren Besoldungs­gruppe der Lauf­bahn des höheren Dienstes gemäß der Bundes­besoldungs­ordnung (BBesO) Eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von 240 € Eine umfassende Einarbeitung, um Sie auf Ihre künftigen Tätig­keiten vorzu­bereiten sowie eine individuelle Fort- und Weiter­bildung Ihrer persönlichen und fachlichen Qualifikationen Unter Berück­sichtigung der Aufgaben­erfüllung die Möglichkeit zu flexiblem und mobilem Arbeiten Die Möglich­keit zur Führung in Teilzeit (mindestens 70%) Bei Vorliegen entsprechender Voraus­setzungen und Leistungen die Möglich­keit einer späteren Verbeamtung Ein vielseitiges Gesundheits­förderungs­angebot Bei Erfüllung der Voraus­setzung die Zahlung von Trennungs­geld oder Umzugs­kosten­vergütung Ein vergünstigtes Monats­ticket für den Personen­nah­verkehr (Jobticket) im VVO
Zum Stellenangebot

Stauwart (m/w/d) für die Weißeritztalsperren

Mo. 22.11.2021
Klingenberg am Main, Reichenau (Baden), Dippoldiswalde
Die Landestalsperrenverwaltung (LTV) gehört zum Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft und beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter (m/w/d). Sie betreibt, bewirtschaftet und verwaltet die landeseigenen Stauanlagen zur Bereitstellung von Rohwasser für die Trink- und Brauchwasserversorgung, zum Hochwasserschutz und zur Niedrigwasseraufhöhung und ist verantwortlich für Unterhaltung und Ausbau der Gewässer 1. Ordnung und der Grenzgewässer. Der Staatsbetrieb Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen  Stauwart (m/w/d) für die Weißeritztalsperren.  Der Einsatz erfolgt im Bereich der Staumeistereien Klingenberg, Malter und Lehnmühle. Pflege- und Instandhaltungsarbeiten an den wasserwirtschaftlichen Anlagen sowie Arbeiten in der Landschaftspflege Durchführung verschiedenartiger Kontrollaufgaben an den Stauanlagen in der Bauwerksüberwachung und im Bewirtschaftungsprozess zur Gewährleistung der Betriebssicherheit unter Einbeziehung vorhandener PC- und Prozessleittechnik Wartungsarbeiten und Funktionsprüfungen an technischen Ausrüstungen wasserbaulicher Anlagen, wie Regel- und Absperrorganen, Gütemessstationen u. ä. Gewährleistung des Anlagenbetriebes in wasserwirtschaftlichen Extremsituationen und bei Havarien operative Hochwasserabwehr sowie Mitwirkung an der Schadensbeseitigung eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich des Wasserbaus oder eine vergleichbare Ausbildung Bedienberechtigung für Motorkettensägen und Freischneider gesundheitliche Eignung für körperliche Belastungen zur Ausübung des o. g. Aufgabengebietes Führerschein Klasse B, C und CE Kenntnisse und Erfahrungen in der Bedienung und Wartung von Fahrzeugen, Zug- und Baumaschinen und sonstigen motorbetriebenen Geräten Zuverlässigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft auch zur Teilnahme am Rufbereitschafts- und Meldedienst, Teamfähigkeit, handwerkliches Geschick und eigenverantwortliches Handeln ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
Zum Stellenangebot

Referenten/in (m/w/d) Digitales, E-Government und Organisation

Sa. 20.11.2021
Dresden
Der Sächsische Städte- und Gemeindetag (SSG) ist der kommunale Spitzenverband der sächsischen Städte und Gemeinden und vertritt und unterstützt diese gegenüber dem Landes- und Bundesparlament, der Landes- und Bundesregierung, anderen Verbänden, sonstigen Stellen und in der Öffentlichkeit. Er berät seine Mitglieder und vermittelt ihnen Informationen. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten/in (m/w/d) Digitales, E-Government und Organisation Sie möchten bei spannenden Aufgaben in unserem Verband in Dresden an der Schnittstelle von Kommunalverwaltung, Recht und Politik in den Schwerpunktbereichen Digitales, E-Government und Organisation mitwirken? Sie kennen Ihre Stärken und Ihre Ziele? Sie arbeiten gern im Team und geben für den gemeinsamen Erfolg Ihr Bestes? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! allgemeine Verwaltungsaufgaben, kommunales E-Government und Digitales Unterstützung der Geschäftsstelle bei Social-Media-Projekten Betreuung und Wartung der Technik der Geschäftsstelle Pflege der Homepage und Organisation von Veranstaltungen des Verbandes Redaktion der Verbandspublikationen Abschlüsse: Diplom / Bachelor / Master / Staatsexamen eine Befähigung für ein Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener oder höherer Verwaltungsdienst) oder einen vergleichbaren Bachelor- oder Masterabschluss vertiefte Kenntnisse MS-Windows; Erfahrungen im Bereich E-Government und Social Media organisatorisches Geschick hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen eine unbefristete Stelle in Vollzeit eine attraktive Vergütung nach TVöD/VKA Tarifbereich Ost, Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt und vermögenswirksame Leistungen sowie 30 Tagen Urlaub pro Kalenderjahr Leistungen der Zusatzversorgungskasse Sachsen sowie Jobticket Vereinbarkeit der Berufstätigkeit mit Familie durch Gleitzeit und flexible Arbeitszeit sowie Homeoffice eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem kommunalen Verband ein professionelles und kollegiales Arbeitsumfeld, das sich auf Ihre tatkräftige Mitarbeit freut sowie einem attraktiven modernen Arbeitsplatz
Zum Stellenangebot

Informatikerin / Informatiker (m/w/d) oder Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) oder Naturwissen­schaftlerin / Naturwissenschaftler (m/w/d) (Uni-Diplom / Master) im Bereich Künstliche Intelligenz

Sa. 20.11.2021
Dresden, Bonn
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Das EBA sucht für das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf 3 Jahre, eine/einen Informatikerin / Informatiker (m/w/d) oder Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) oder Naturwissen­schaftlerin / Naturwissenschaftler (m/w/d) (Uni-Diplom / Master) im Bereich Künstliche Intelligenz und Instandhaltungs­management Der Dienstort ist wahlweise Dresden oder Bonn. Referenzcode der Ausschreibung 20212142_9339 Fachliche Leitung eines Forschungsprojekts zum Thema KI-basierte Zustandsdiagnose und Instandhaltungsmanagement von Eisenbahninfrastruktur Durchführung und Bearbeitung von Forschungsarbeiten zur Optimierung des Instandhaltungsmanagements Betreuung der Kooperationspartner Mitarbeit in und Leitung einschlägiger wissenschaftlicher Gremien und Arbeitsgruppen Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen und Workshops sowie Fachveröffentlichungen Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) der Fachrichtungen Künstliche Intelligenz, Data Science, Computational Modeling and Simulation oder Informatik oder vergleichbare Fachrichtung oder Ingenieurwissenschaften, Mathematik oder Physik mit einem der Schwerpunkte Bahntechnik, Messtechnik, Datenanalysen, Instandhaltungsmanagement oder Künstliche Intelligenz oder Laufbahnbefähigung für den höheren technischen oder naturwissenschaftlichen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung Wichtige Anforderungskriterien: Ausgeprägte Kenntnisse im Forschungsbereich Schieneninfrastruktur oder Instandhaltungsmanagement Erfahrung in der mathematischen Modellierung und kombinatorischen Optimierung, idealerweise unter Verwendung von KI-Verfahren Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, idealerweise inkl. der Leitung und Durchführung von Forschungsvorhaben Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Sicheres und kompetentes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Hohes Analysevermögen und Problemlösefähigkeit Bereitschaft zu regelmäßigen – und ggf. mehrtägigen – Dienstreisen, u. a. zur Durchführung und Begleitung von Messkampagnen Gleistauglichkeit (Prüfung durch den Arbeitgeber) Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des höheren technischen oder naturwissenschaftlichen Verwaltungsdienstes der BesGr A 13h sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsver­hältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (FH-Diplom/Bachelor) der o. g. Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 13h BBesO bzw. E 13 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe E 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Projektmitarbeiter (m/w/d) für das Projekt Digital-Lotsen-Sachsen

Sa. 20.11.2021
Freiberg, Sachsen, Dresden, Leipzig, Chemnitz
Der Sächsische Städte- und Gemeindetag (SSG) ist der kommunale Spitzenverband der sächsischen Städte und Gemeinden und vertritt und unterstützt diese gegenüber dem Landes- und Bundesparlament, der Landes- und Bundesregierung, anderen Verbänden, sonstigen Stellen und in der Öffentlichkeit. Er berät seine Mitglieder und vermittelt ihnen Informationen. Der SSG initialisiert das Projekt „Digital-Lotsen-Sachsen“. Sächsische Kommunen sollen im Hinblick auf die zahlreichen Herausforderungen der Digitalisierung begleitet und beraten werden. Jede Stadt und Gemeinde wird die Möglichkeit erhalten, einen Mitarbeiter aus den eigenen Reihen zum Digital-Navigator zu befähigen. Die beim SSG angesiedelten Digital-Lotsen stehen dabei mit ihrer Erfahrung den Digital-Navigatoren in den Kommunen als Ansprechpartner zur Seite. Für diese spannende Aufgabe suchen wir schnellstmöglich, vorerst befristet bis 31.12.2024, in Vollzeit Projektmitarbeiter/innen (m/w/d) Unterstützung der sächsischen Städte und Gemeinden bei der Etablierung der Digital-Navigatoren. Befähigung der Digital-Navigatoren für die Tätigkeit in ihren Verwaltungen. Aktive Förderung der Vernetzung und des Austausches der Digital-Navigatoren in Sachsen. Zusammenstellen und Aufbereiten von Informationen und Wissen rund um die Digitale Verwaltung. Aktive Vermittlung dieses Wissens an die Digital-Navigatoren. Aufbau einer Wissens-, Vernetzungs- und Lern-Plattform rund um die Digitale Verwaltung. Weiterentwicklung des Konzeptes der Digital-Navigatoren und Digital-Lotsen. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/Bachelor/Master) vorzugsweise in den Studiengängen Informationswissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Betriebswirtschaft, Verwaltungs- oder Betriebsinformatik, Public Governance oder einen vergleichbaren Abschluss. Sie geben Ihr Wissen gern weiter und gestalten Seminare und Workshops. Sie sind aufgeschlossen für neue Ideen und Projekte sowie agile Management- und Arbeitsmethoden. Sie verfügen über Erfahrungen im Projekt-, und Changemanagement und haben ein fundiertes IT-Wissen. Sie haben idealerweise Erfahrungen in der kommunalen Verwaltung gesammelt. Sie sind sicher im Umgang mit digitalen Werkzeugen und Services auch jenseits von Office und Mail. Sie zeichnet eine schnelle Auffassungsgabe, Organisationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit aus. Sie haben einen PKW-Führerschein und sind bereit, sachsenweit im Einsatz zu sein. eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem kommunalen Verband, 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr eine attraktive Vergütung nach TVöD/VKA im Tarifbereich Ost, Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt und vermögenswirksame Leistungen, Leistungen zur Zusatzversorgung in der Zusatzversorgungskasse Sachsen, Vereinbarkeit der Berufstätigkeit mit Familie durch Gleitzeit, flexible Arbeitszeit und Homeoffice-Anteilen, einen modernen Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, neue Arbeitsweisen und Methoden aktiv zu nutzen, Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr.
Zum Stellenangebot

Notfallsanitäter (m/w/d)

Fr. 19.11.2021
Dresden, Friedrichstadt an der Eider
Die Malteser sind eine internationale katholische Hilfsorganisation. Wir helfen Menschen in Notlagen, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung, in Deutschland und weltweit. In Deutschland engagieren sich fast 50.000 Malteser ehrenamtlich. Mit fast 31.000 hauptamtlichen Mitarbeitern sind die Malteser auch einer der großen Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen. Insbesondere das enge Miteinander von Haupt- und Ehrenamt zeichnet uns aus. Für die Malteser Rettungswache in Dresden Friedrichstadt suchen wir ab dem 01.01.2022 Verstärkung.Du bist Notfallsanitäter (m/w/d) und möchtest echtes Teamwork erleben? Ausgezeichnet! Wir, das Team der Malteser in Dresden Friedrichstadt, suchen ausgebildete Rettungsprofis in Teil- oder Vollzeit zur Verstärkung unserer Wache.Mit jährlich über 826.000 Einsätzen im Rettungsdienst sind wir Malteser deutschlandweit eine nicht wegzudenkende Säule der präklinischen Notfallversorgung. Mit über 5.000 Mitarbeitern sorgen wir an 200 Rettungswachen und mit rund 500 Rettungsdienstfahrzeugen für eine optimale Versorgung aller Notfallpatienten und Erkrankten - rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Wir sind bundesweit nach DIN-EN ISO 9001 zertifiziert. Durchführung von Notfalltransporten, Verlegungen und Krankentransporten gem. gesetzlicher Vorschriften und Dienstanweisungen und auf dem Intensivtransportwagen  Medizinische und psychisch-soziale Betreuung von hilfsbedürftigen und anvertrauten Personen Mitarbeit gemäß vorgegebener Qualitätsstandards und gemäß der geltenden Dienst- und Verfahrensanweisungen Sicherstellung der Einsatzbereitschaft, Sauberkeit und Funktionalität der eingesetzten Fahrzeuge und Arbeitsgeräte Mitwirkung im Rettungsdienst sowie Einsatzdokumentation unter Weisungsbefugnis der Rettungsleitstelle und Vorgesetzten Qualifikation als Rettungsassistent oder Notfallsanitäter (m/w/d) Einen Führerschein der Klasse (mind.) C1 Körperliche Fitness und gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes Gute kommunikative Fähigkeiten und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Patienten und Angehörigen Gute Menschenkenntnisse, ein gepflegtes Erscheinungsbild und Motivation Teamgeist und soziale Kompetenz Bereitschaft zur Nacht- und Wochenendarbeit Identifikation mit unserem Leitbild und Qualitätsmanagementsystem Identifikation mit Zielen des Malteserverbundes Eine positive Grundeinstellung zu den christlichen Werten der Malteser Eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR-Caritas inklusive Weihnachts- und Urlaubsgeldes sowie Kinderzulage  30 Tage Urlaub (und zusätzlich einen Tag zur freien Verfügung)  Abwechslungsreiche Tätigkeit im medizinischen Bereich Regelmäßige individuelle Fördergespräche Fach- und persönlichkeitsspezifische Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, auch über unsere Malteser-Akademie Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge  Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung  Eine wertschätzende und teamorientierte Unternehmenskultur  Freundliche Atmosphäre in einem jungen, kollegialen Team  Attraktives Einsatzgebiet 
Zum Stellenangebot

Kundenberater (m/w/d)

Fr. 19.11.2021
Dresden
Die Handwerkskammer Dresden ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltung und Interessenvertretung von rund 22.300 Handwerksbetrieben mit etwa 125.000 Beschäftigten im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Landeshauptstadt Dresden gehören. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Interessenvertretung und der Erfüllung hoheitlicher Aufgaben auch die Handwerksförderung im weiteren Sinn. njumii – das Bildungszentrum des Handwerks organisiert die betriebliche Fort- und Weiterbildung, die Meisterausbildung sowie Umschulungen im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich. Unsere Kunden sind vor allem klein- und mittelständische Betriebe, Gesellen, Fachkräfte, Meister und Selbstständige. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für njumii – das Bildungszentrum des Handwerks einen Kundenberater (m/w/d). Als Kundenberater (m/w/d) stehen Sie in stetem Kontakt zu unseren Mitgliedsbetrieben und allen anderen Interessenten und beraten diese zu den Dienstleistungen des Bildungszentrums im Allgemeinen und zu unseren Bildungsprodukten im Besonderen. den speziellen Bedarf für einzelne Bildungsprodukte ermitteln und diese gezielt vertreiben,  unsere Kunden individuell beraten, betreuen und Neukunden gewinnen,  speziell zugeschnittene Angebote für unsere Zielgruppen erarbeiten und verkaufsfördernde Maßnahmen mitentwickeln,  die Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachbereichen pflegen,  erste/r Ansprechpartner/in in Bildungsangelegenheiten sein. Sie sind eine erfolgsorientierte, kontaktfreudige und engagierte Verkäuferpersönlichkeit, die überzeugend auftritt und fachkundig argumentiert.  Ihr Selbstverständnis als Dienstleister, unternehmerisches Denken und Handeln sowie Verhandlungsgeschick bestimmen Ihr Arbeiten.  Eigeninitiative, Einsatz- und Reisebereitschaft sowie eine strukturierte, selbstständige und erfolgsorientierte Arbeitsweise zeichnen sie aus.  Sie haben eine kaufmännische Ausbildung bzw. Qualifikation erfolgreich abgeschlossen und verfügen über belastbare Erfahrungen im Vertrieb.  Sie arbeiten sicher mit Microsoft-Office (insbesondere Word, Excel und Outlook) und Datenbanken.  Einen Pkw-Führerschein setzen wir voraus.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: