Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 54 Jobs in Jungbusch

Berufsfeld
  • Bauwesen 9
  • Sachbearbeitung 7
  • Teamleitung 7
  • Leitung 6
  • Abteilungsleitung 5
  • Angestellte 5
  • Bereichsleitung 5
  • Projektmanagement 5
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Kommunaler Ebene 4
  • Elektrik 3
  • Elektronik 3
  • Elektrotechnik 3
  • Gruppenleitung 3
  • Heizung 3
  • Klima 3
  • Sanitär 3
  • Bauzeichner 2
  • Entwicklung 2
  • Justiziariat 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 52
  • Ohne Berufserfahrung 27
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 48
  • Teilzeit 24
  • Home Office 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 45
  • Befristeter Vertrag 7
  • Ausbildung, Studium 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
  • Praktikum 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Elektriker*in (m/w/d)

Do. 04.03.2021
Ludwigshafen am Rhein
Die Stadt Ludwigshafen am Rhein ist eine familienfreundliche Arbeitgeberin mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen. Wir bieten abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung sowie mobilem Arbeiten. Eine persönliche und fachspezifische Einarbeitung, Teamarbeit, umfassende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsförderung stehen Ihnen als Angebote zur Verfügung. Die Stadt Ludwigshafen am Rhein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Elektriker*in (m/w/d) Bereich Gebäudewirtschaft (Entgeltgruppe E 6 TVöD; 39 Wochenstunden) Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden. selbstständiges Erstellen, Warten und Instandhalten von elektrotechnischen Anlagen in Mittel- und Niederspannungsnetzen gemäß VDE 0100, die umfassende Fachkenntnisse als Kabelmonteur voraussetzen Wartung und Instandhaltung von Uhren- und Pausenrufanlagen Errichtung von: Beleuchtungsanlagen, Gebäudeleiteinrichtungen, Torantrieben, Empfangs- und Breitbandkommunikationsanlagen sowie Daten- und Fernmeldenetzen Steuerungs- und Regeleinrichtungen von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen sowie von diesen Anlagen die Parameter und elektrische Größen messen, definieren und die Systeme testen digitale Steuerungssysteme (BUS, SPS, usw.) errichten und programmieren Blitz- und Überspannungsschutzeinrichtungen prüfen und installieren Errichten und Betreiben von sicherheitstechnischen Anlagen (RWA, SIBE usw.), ortsveränderliche Betriebseinrichtungen (Baustrom) installieren elektrische Anlagen, Geräte und Sicherheitseinrichtungen überprüfen und warten (insbesondere nach GUV 2.10 / BGV A3) Funktionalität, Betriebssicherheit sowie Energieeffizienz von Geräten und Anlagen prüfen, Störungen analysieren, Fehler beseitigen und Serviceleistungen durchführen durchgeführte Arbeiten dokumentieren; Erstellen von Stromlaufplänen mittels CAD abgeschlossene Berufsausbildung als Elektriker*in hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit auch in außergewöhnlichen und termin-kritischen Situationen Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit Flexibilität, gründliche und zügige Arbeitsweise Fähigkeit zur erfolgreichen Teamarbeit Fähigkeit zu wirtschaftlichem Verhalten Kommunikationsfähigkeit methodische Kompetenz in Arbeitsplanung Bereitschaft zum kundenorientierten Denken und Handeln, Dienstleistungsorientierung Identifikation mit der Aufgabenstellung Lernfähigkeit und -bereitschaft gute Umgangsformen Verantwortungsbewusstsein gute körperliche Konstitution gesundheitsbewusstes Handeln und Verhalten (Unfallverhütungsvorschriften u. ä.). tarifgerechte Vergütung mit zusätzlicher Altersversorgung abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten berufliche Sicherheit gute Anbindung an den ÖPNV, Job Ticket und Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Installateur*in bzw. Heizungsbauer*in (m/w/d)

Do. 04.03.2021
Ludwigshafen am Rhein
Die Stadt Ludwigshafen am Rhein ist eine familienfreundliche Arbeitgeberin mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen. Wir bieten abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung sowie mobilem Arbeiten. Eine persönliche und fachspezifische Einarbeitung, Teamarbeit, umfassende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsförderung stehen Ihnen als Angebote zur Verfügung. Die Stadt Ludwigshafen am Rhein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Installateur*in bzw. Heizungsbauer*in (m/w/d) Bereich Gebäudewirtschaft (Entgeltgruppe E 6 TVöD; 39 Wochenstunden) Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden. Bau von Heizungs- und Belüftungsanlagen, Bädern und anderen versorgungstechnischen Anlagen Wartung und Instandsetzung Tätigkeiten bzgl. der Wasserversorgungsanlagen Tätigkeiten an Heizkesseln und verschiedensten Rohrleitungen Tätigkeiten bzgl. Steuerungs- und Regelungsvorgängen Arbeitsabläufe planen und steuern Berücksichtigung bauphysikalischer, bauökologischer und wirtschaftlicher Aspekte Arbeiten an Brunnen- und Handpumpen sowie an Pumpen Arbeiten an Unterflurschiebern Arbeiten an Rohrleitungen und Armaturen im Über- und Unterflurbereich Fachprüfungen: Gesellenbrief als Installateur*in oder Heizungsbauer*in Fachliche Kenntnisse: Berufserfahrung im geforderten Lehrberuf Führerschein Klasse B Führerschein Klasse BE erwünscht Fertigkeiten und Kenntnisse als Installateur*in/Heizungsbauer*in, Grundlagen der Elektrotechnik Kenntnisse der Hydraulik sowie Abwassertechnik und Pumpentechnik Kunststoffverarbeitung und Klebetechnik sowie Rohrinstallationen mit PE, PVC, ST und Guss Persönliche Eigenschaften: hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit auch in außergewöhnlichen und terminkritischen Situationen Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit Flexibilität, gründliche und zügige Arbeitsweise Fähigkeit zur erfolgreichen Teamarbeit Fähigkeit zu wirtschaftlichem Verhalten Kommunikationsfähigkeit methodische Kompetenz in Arbeitsplanung Bereitschaft zum kundenorientierten Denken und Handeln, Dienstleistungsorientierung Identifikation mit der Aufgabenstellung Lernfähigkeit und -bereitschaft gute Umgangsformen Verantwortungsbewusstsein gute körperliche Konstitution gesundheitsbewusstes Handeln und Verhalten (Hebetechnik, Unfallverhütungsvorschriften o. ä.). tarifgerechte Vergütung mit zusätzlicher Altersversorgung abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten berufliche Sicherheit gute Anbindung an den ÖPNV, Job Ticket und Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in / Architekt*in / Projektentwickler*in (m/w/d)

Do. 04.03.2021
Ludwigshafen am Rhein
Die Stadt Ludwigshafen am Rhein ist eine familienfreundliche Arbeitgeberin mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen. Wir bieten abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung sowie mobilem Arbeiten. Eine persönliche und fachspezifische Einarbeitung, Teamarbeit, umfassende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsförderung stehen Ihnen als Angebote zur Verfügung. Die Stadt Ludwigshafen am Rhein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Ingenieur*in / Architekt*in / Projektentwickler*in (m/w/d) Bereich Gebäudewirtschaft (Entgeltgruppe E 11 TVöD; 39 Wochenstunden) Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden. Projektentwicklung Projektsteuerung (Projektvorbereitung und Planung nach AHO) Architektenleistungen bautechnische Bestandsanalyse zur Vorbereitung von Sanierungsmaßnahmen/Bewertung des gesamtstädtischen Gebäudebestands durchführen und zur Weitergabe an die bauausführenden Stellen (Projektmanager*in) aufarbeiten allgemeine projektbegleitende Verwaltungstätigkeiten Vorbereitung, Koordinierung und Controlling des Haushalts für die eigenen Maßnahmen abgeschlossenes Studium als Ingenieur*in (Diplom / Bachelor) in der Fachrichtung Architektur, Hochbau oder Projektentwicklung mehrjährige Berufserfahrung IT-Kenntnisse (Standard-Software-Anwendungen MS Office, Datenbankanwendungen) bausoftwarespezifische IT-Kenntnisse in den nachfolgenden Themenbereichen erwünscht: Terminplanung + Projektmanagement Kostenkontrolle Kenntnisse in CAD Führerschein Klasse B, verbunden mit der Bereitschaft, den eigenen Pkw zu dienstlichen Zwecken gegen Kfz-Entschädigung zu nutzen Teamfähigkeit Bereitschaft zu Fortbildungen oder Schulungen im Bereich aller notwendigen Softwareprogramme sowie sonstigen Fachthemen, die im Arbeitsbereich der/des Stelleninhaber*in angesiedelt sind tarifgerechte Vergütung mit zusätzlicher Altersversorgung abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten berufliche Sicherheit gute Anbindung an den ÖPNV, Job Ticket und Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) (Uni-Diplom/Master) Fachrichtung Bauingenieurwesen für das Bauvorhaben Ersatzneubau des Wehres Koblenz

Mi. 03.03.2021
Heidelberg, Koblenz am Rhein
Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen. Das Wasserstraßen- Neubauamt Heidelberg (WNA HD) ist eine Dienststelle im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Neben Bauvorhaben an der Bundeswasserstraße Neckar ist das WNA HD auch für den Ersatzneubau von Wehranlagen an den Bundeswasserstraßen Lahn und Mosel zuständig. Das Wasserstraßen- Neubauamt Heidelberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet (voraussichtlich mit anschließender Übernahme in ein unbefristetes Vertragsverhältnis) in Vollzeit (39 Std./ Woche) eine/einen Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) (Uni-Diplom/Master) Fachrichtung Bauingenieurwesen für das Bauvorhaben „Ersatzneubau des Wehres Koblenz“ Der Dienstort ist Heidelberg. Referenzcode der Ausschreibung 20210277_9339Das Aufgabengebiet umfasst die Planung und die Umsetzung des Ersatzneubaus des Wehres Koblenz an der Mosel. Hierbei sind Sie projektverantwortlich in einem Team von derzeit vier weiteren Ingenieurinnen/Ingenieuren (m/w/d). Die im Team zu lösenden Aufgaben umfassen im Einzelnen: Ermitteln des erforderlichen Umfangs der Baumaßnahme Eigenständiges Erstellen erster Planungsvarianten Aufstellen von technischen Berichten und Entwürfen Vergeben von Planungs- und Ausführungsleistungen an Ingenieurbüros Fachliche und vertragliche Betreuung der Ingenieurbüros bei der Planung und Ausführung der Baumaßnahme Ausschreiben von Bau- und Lieferleistungen Fachliche und vertragliche Betreuung von Baufirmen bei der Ausführung der Baumaßnahme Vorbereitung und fachliche Begleitung des eventuell erforderlichen Genehmigungsverfahrens (Planfeststellung, Plangenehmigung) Öffentlichkeitsarbeit vor und während der Genehmigungs- und Bauphase Das Team ist auf die Standorte Heidelberg und Koblenz verteilt.Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens (Uni-Diplom/Master) Wichtige Anforderungskriterien: Fachlich Berufserfahrung in der Planung und Abwicklung von Baumaßnahmen im Konstruktiven Wasserbau, Ingenieurbau oder Hochbau Kompetenz zur Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungsansätze Kenntnisse des öffentlichen Vergabewesens (VOB, VgV, HOAI) Interesse an der Mitarbeit in nationalen Arbeitsgruppen Sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen (Word, Excel, Power-Point, Outlook) Persönlich Fähigkeit und Bereitschaft zum Führen von Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (m/w/d) bei gleichzeitig vorhandener eigener Kritikfähigkeit Ausgeprägtes Beurteilungs- und Entscheidungsvermögen Leistungsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen sowie Verantwortungsbewusstsein Planungs- und Organisationsvermögen für eine optimale Aufgabenstrukturierung Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit, ebenso wie zu selbstständigem, häufig interdisziplinärem und stets ergebnisorientiertem Handeln Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung in fachfremde Aufgabengebiete Führerschein Klasse B bzw. 3 (alt) mit der Bereitschaft, einen Dienst-PKW selbst zu fahren Bereitschaft zu überwiegend eintägigen Dienstreisen Gesundheitliche Eignung zur Überwindung von Unwägbarkeiten auf Baustellen und Anlagen Das WNA Heidelberg unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten die Möglichkeit zur Teil- und Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familieninteressen zu ermöglichen. Im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann alternierende Telearbeit vereinbart werden. Bedarfsgerechte Aus- und Fortbildung ist für uns selbstverständlich. Der Dienstposten ist mit der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. Je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ist eine Vergütung bis zur o.g. Entgeltgruppe vorgesehen. Einschlägige Berufserfahrung kann bei der Stufenzuordnung berücksichtigt werden. Besondere Hinweise: Die Probezeit beträgt 6 Monate. In dieser Zeit wird der Dienstposten nur vorübergehend übertragen. Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Es findet im Auswahlprozess ein Fachinterview statt.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) im gehobenen technischen Dienst - Beamtenausbildung -

Mi. 03.03.2021
Koblenz am Rhein, Mannheim
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Die Versorgung der Streitkräfte sichern. In Zivil unterstützen. Beamtinnen und Beamte in der technischen Bundeswehrverwaltung werden grundsätzlich im gesamten Spektrum des Bereiches Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung eingesetzt. Auch im Cyber- und Informationsraum, im Bereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen sowie in weiteren Bereichen, welche zur Erfüllung des militärischen Auftrages der Bundeswehr unverzichtbar sind, ist Ihr Wissen und Engagement gefragt. Sie sind in einem Bundesamt, einer Wehrtechnischen Dienststelle oder in internationalen Einrichtungen der Rüstungskooperation tätig. Sie erforschen und entwickeln Wehrmaterial in Zusammenarbeit mit der Industrie. Sie leiten materielle Güteprüfungen und begleiten die Entwicklung der Ausrüstung vom Prototypen bis zur Realisierung. Sie überwachen und kontrollieren die Produktionsabläufe. Sie erwerben Kenntnisse zur Entwicklung von komplexen IT-Systemen und moderner Technik für die Bundeswehr. Sie wirken an Beschaffungsverfahren mit und legen die technischen Forderungen und den Leistungsumfang neuer Ausrüstung fest. Sie können ein mit einem Bachelor oder einem Diplom (FH) abgeschlossenes Hochschulstudium, das einem wehrtechnischen Fachgebiet zugeordnet werden kann, nachweisen. Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben. Sie setzen Ihr Fachwissen mit Überzeugung zur erfolgreichen Erfüllung unseres Auftrages ein. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 30. April 2021 für eine Einstellung ab November 2021. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson in allen Fragen Ihres Zuständigkeitsbereiches. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen und erhalten ein attraktives Gehalt. Sie werden als Beamtin bzw. Beamter auf Probe eingestellt und nach erfolgreicher dreijähriger Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen. Sie absolvieren den 12-monatigen Vorbereitungsdienst in Abhängigkeit von Ihrem Studienfach, Ihren Qualifikationen und Ihren eigenen Vorstellungen in einer wehrtechnischen Fachrichtung. Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote, entwickeln sich fachlich weiter und nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten und ggf. die Nutzung von Telearbeit.
Zum Stellenangebot

Teamleitung Krematoriumstechnik (m/w/d)

Mi. 03.03.2021
Ludwigshafen am Rhein
Die Stadt Ludwigshafen am Rhein ist eine familienfreundliche Arbeitgeberin mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen. Wir bieten abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung sowie mobilem Arbeiten. Eine persönliche und fachspezifische Einarbeitung, Teamarbeit, umfassende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsförderung stehen Ihnen als Angebote zur Verfügung. Der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) – Eigenbetrieb der Stadt Ludwigshafen am Rhein – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Teamleitung Krematoriumstechnik (m/w/d) Bereich Grünflächen und Friedhöfe (Entgeltgruppe E 9a TVöD) Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden. fachliche und organisatorische Steuerung des Krematorium-Teams; u.a. Führung und Einteilung der Beschäftigten des Teams Arbeitsplanung der Kremierungen Koordinierung der Arbeiten im Krematorium Erstellen von Schichtplänen Kontrolle der Einhaltung aller Arbeitssicherheitsmaßnahmen Mitverantwortlich für die Einhaltung der UVV der BG Anlagenbedienung, Anlagenüberwachung und Anlagenreinigung; u.a. Kontrolle des baulichen und technischen Zustands der Anlage Verfüllung der Asche in die Aschekapseln und Beschriftung Durchführung von Wartungsarbeiten und Reparaturen Einholung von Angeboten (u.a. für Hilfs- und Betriebsstoffe, für die Entsorgung der Filterstäube), Erstellen des Preisspiegels, Vergabe(empfehlung) Verwaltungsaufgaben; u.a. Führung, Kontrolle und Dokumentation von Unterlagen zur Einäscherung Führen des rechtssicheren Nachweises über die Durchführung der Kremierung Erstellen von Statistiken Einpflegen der Daten in Hades Erstellung auftragsbezogener Leistungsrapporte Mithilfe bei der Leichenschau abgeschlossene Fortbildung als geprüfte*r Kremationstechniker*inoder eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten industriellen oder handwerklich-technischen Ausbildungsberuf (z.B. zum Ofen- und Heizungsbauer, Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik oder vergleichbarer Ausbildungsberuf) und die Bereitschaft, die Fortbildung als geprüfte*r Kremationstechniker*in zu absolvierenoder mindestens 6 Jahre eine vergleichbare Tätigkeit und die Bereitschaft, die Fortbildung als geprüfte*r Kremationstechniker*in zu absolvieren routinierter Umgang mit der gängigen Anwendersoftware (Word, Excel) und Bereitschaft zur Einarbeitung in Hades (Kremationsmodul) Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) technisches und handwerkliches Geschick Verständnis für chemische und physikalische Zusammenhänge hohes Verantwortungsbewusstsein Bereitschaft zur Schichtarbeit seelische Belastbarkeit, körperliche Eignung und Leistungsfähigkeit für die anfallenden Arbeiten Bereitschaft zur Teamarbeit Flexibilität und Einsatzbereitschaft gewissenhafte und zuverlässige Arbeitsweise sowie Pünktlichkeit direkter Kontakt im Umgang mit Verstorbenen sehr gute Umgangsformen und Sensibilität im Hinblick auf pietätvollen Umgang mit Hinterbliebenen und Bürgern gepflegtes Erscheinungsbild selbstständiges und umsichtiges Arbeiten, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, z.B. Wochenenddienst und Bereitschaftsdienst tarifgerechte Vergütung mit zusätzlicher Altersversorgung abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten berufliche Sicherheit gute Anbindung an den ÖPNV, Job Ticket und Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Anwenderbetreuer (m/w/d) Finanzen – Auswertungen, Infosystem, Geschäftsprozess-Dokumentation (Teilzeit 50%)

Mi. 03.03.2021
Freiburg im Breisgau, Heilbronn (Neckar), Heidelberg, Karlsruhe (Baden), Reutlingen, Stuttgart, Ulm (Donau)
Als Anstalt öffentlichen Rechts in gemeinsamer Trägerschaft von Land und Kommunen begleitet Komm.ONE ihre Kunden mit eigenen IT-gestützten und cloudbasierten Lösungen - zum Nutzen der Bürger und der Gesellschaft. Dafür beschafft, entwickelt und betreibt Komm.ONE Verfahren der automatisierten Datenverarbeitung und erbringt Beratungs- und Schulungsleistungen. Flächendeckend, an sieben Standorten in ganz Baden-Württemberg, mit über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Anwenderbetreuer (m/w/d) Finanzen – Auswertungen, Infosystem, Geschäftsprozess-Dokumentation (Teilzeit 50%) (in Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart oder Ulm) Produktübergreifende Anwender- und Anwendungsbetreuung für den Heimat- und Deutschlandmarkt Schwerpunkt Auswertungen, Infosystem und Statistik Zentrale Abwicklung von Einzelfakturen für den Bereich der Anwenderbetreuung Finanzen Zentrale Fortschreibung von bereichsweit gültigen Geschäftsprozessdokumentationen Entwicklung und Umsetzung von Veränderungsprozessen Abgeschlossenes Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) (w/m/d) bzw. Bachelor of Arts-Public Management, Wirtschaftsingenieurwesen (DH) oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung Kenntnisse in der öffentlichen Verwaltung Verantwortungsbewusste und selbständige Arbeitsweise, logisches und analytisches Denkvermögen Sie arbeiten gerne im Team und zeichnen sich durch Flexibilität, Eigeninitiative, Kundenorientierung und Belastbarkeit aus Ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsgebiet in einem angenehmen Arbeitsumfeld Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Tage Urlaub Betrieblich geförderte Altersvorsorge Individuelle Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine unbefristete Einstellung Die Stelle ist nach EG 11 TVöD bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung ist möglich, sofern die rechtlichen Voraussetzungen (z. B. persönliche Anforderungen wie Vorbildung, Ausbildung oder Berufserfahrung) vorliegen
Zum Stellenangebot

Bautechnikerin / Bautechniker (w/m/d)

Mi. 03.03.2021
Freudenstadt, Heidelberg
Beim Regierungspräsidium Karlsruhe sind in der Abteilung Umwelt im Landesbetrieb Gewässer (LBG) mehrere unbefristete Vollzeitstellen als Bautechnikerin / Bautechniker (w/m/d) an den Dienstorten Freudenstadt und Heidelberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Der LBG ist zuständig für alle landeseigenen Gewässer und Hochwasserschutzanlagen im Regierungsbezirk Karlsruhe. Neben Betrieb und Unterhaltung übernimmt er an diesen Gewässern und Hochwasserschutzanlagen auch alle Planungs- und Baumaßnahmen. Das künftige Aufgabengebiet umfasst zum einen die Unterstützung bei den Tätigkeiten des Flussmeisters im Bereich Betrieb- und Unterhaltung. Dies beinhaltet insbesondere die Mitwirkung bei der Einteilung und Koordinierung der entsprechenden Wasserbauarbeiter, die Sicherstellung der technischen und infrastrukturellen Einrichtungen sowie die Instandhaltung der dafür erforderlichen Anlagen. Weiterhin bestehen die Aufgaben in der Unterstützung bei der Koordination von Projektbeteiligten sowie in der Vergabe und Überwachung der mit der Umsetzung von Maßnahmen beauftragten Bauunternehmen und Planungsbüros im Bereich der Bauwerkssanierung. Zudem umfasst das Aufgabengebiet den Betrieb und die Unterhaltung von Landespegeln. Dabei insbesondere die Anleitung und Begleitung der beauftragten Ingenieurbüros sowie die Auswertung und Aufbereitung der Pegeldaten. Umfangreiche Schulungen zu diesem Spezialthema werden regelmäßig angeboten. abgeschlossene Ausbildung als Bautechniker/in (oder vergleichbarer Abschluss) Sicherer Umgang mit dem PC sowie gute Kenntnisse in der Anwendung der MS-Office-Programme Engagement, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Hohe Motivation und ausgeprägte Leistungsbereitschaft Neben abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben, die bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9a TV-L vergütet werden, bieten wir attraktive Beschäftigungsbedingungen. Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW. Das Regierungspräsidium Karlsruhe strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Stellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitende Ingenieurin / Leitender Ingenieur (m/w/d) im höheren technischen Dienst - Beamtenausbildung -

Mi. 03.03.2021
Koblenz am Rhein, Mannheim
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Die Versorgung der Streitkräfte sichern. In Zivil unterstützen. Beamtinnen und Beamte in der technischen Bundeswehrverwaltung werden grundsätzlich im gesamten Spektrum des Bereiches Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung eingesetzt. Auch im Cyber- und Informationsraum, im Bereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen sowie in weiteren Bereichen, welche zur Erfüllung des militärischen Auftrages der Bundeswehr unverzichtbar sind, ist Ihr Wissen und Engagement gefragt. Sie sind in das Beschaffungsverfahren einbezogen, legen technische Anforderungen fest und bestimmen Art und Umfang der zu beschaffenden Ausrüstung. Sie lenken die Entwicklung von Wehrmaterial bei der Industrie, erproben und bewerten die Prototypen und überwachen die Realisierung bis hin zur Abnahme des fertigen Produkts. Sie führen Güteprüfungen durch, welche die Beobachtung und Kontrolle der Vorbereitung der Produktion, der laufenden Serienfertigung sowie des fertigen Materials umfassen. Sie übernehmen Aufgaben der Projektleitung und steuern alle Prozesse bis zur Einführung von neuem Wehrmaterial. Sie können ein mit einem Master oder einem Diplom (Uni) abgeschlossenes Hochschulstudium, das einem wehrtechnischen Fachgebiet zugeordnet werden kann, nachweisen. Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben. Sie setzen Ihr Fachwissen mit Überzeugung zur erfolgreichen Erfüllung unseres Auftrages ein. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. Mai 2021 für eine Einstellung ab Dezember 2021. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson in allen Fragen Ihres Zuständigkeitsbereiches. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen und erhalten ein attraktives Gehalt. Sie werden im Rahmen eines 18-monatigen Vorbereitungsdienstes auf Ihre vielfältigen Aufgaben vorbereitet. Sie absolvieren die Ausbildung in Abhängigkeit von Ihrem Studienfach, Ihren Qualifikationen und Ihren eigenen Vorstellungen in einer wehrtechnischen Fachrichtung. Sie werden als Beamtin bzw. Beamter auf Probe eingestellt und nach erfolgreicher Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen. Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote und entwickeln sich fachlich weiter. Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten und ggf. die Umsetzung von Telearbeit. Sie nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Bauingenieur*in Tiefbau (m/w/d)

Mi. 03.03.2021
Mannheim
Über 300.000 Menschen leben in dieser lebendigen und toleranten Stadt, die großstädtisches Flair bietet und gleichzeitig in ihren Stadtteilen das Gefühl von Geborgenheit und Heimat gibt. Alltag und Arbeit, Freizeit- und Kulturangebote wie Sport, Kunst, Musik, Theater und Festivals liegen hier dicht beieinander. Kein Wunder, dass die Bürgerinnen und Bürger sich so stark mit ihrer Stadt identifizieren und sich überdurchschnittlich engagieren. Urbanität und Bildungsgerechtigkeit, attraktive Standorte für Unternehmen und Gründer, Toleranz und Integration sowie die aktive Teilhabe der Bürgerschaft und solide Finanzen prägen die Visionen für die Zukunft der Stadt. Dafür setzen sich rund 8000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und geben der Stadtverwaltung ihr Gesicht. So bunt und facettenreich wie die Stadt gibt sich auch die Stadtverwaltung mit ihrem Aufgabenspektrum und über 260 Berufen. Ingenieure unterschiedlichster Fachrichtungen, Ärzte, Techniker, Handwerker, Künstler, Betriebswirtschaftler und Verwaltungsexperten tragen dazu bei, dass Mannheim eine lebenswerte Stadt ist. Der Eigenbetrieb Stadtraumservice sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n BAUINGENIEUR*IN TIEFBAU (M/W/D)Entgeltgruppe 12 TVöD | Vollzeit | unbefristet Steuerung und Koordinierung der Planung und Bauausführung von städtischen Verkehrsanlagen mit hoher kommunaler Bedeutung, einschließlich der Anlagen für den Radverkehr Erstellung der Entwurfs- und Ausführungsplanung, Einholung der erforderlichen fachlichen Gutachten, Koordinierung mit internen und externen Dienststellen und Behörden, Prüfung der Ausschreibungsunterlagen, Bauherrenvertretung während der Bauausführung Bearbeitung von Genehmigungsverfahren zur Erlangung der Rechtskraft sowie zur Generierung von Zuschüssen, Erstellung der Kostenermittlungen der Projekte und Anmeldung der erforderlichen städtischen Finanzmittel, Einholung der Maßnahmegenehmigungen bei städtischen Ausschüssen sowie Vertretung der Projekte in der Öffentlichkeit Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen möglichst mit dem Schwerpunkt Verkehrsstraßenbau oder ähnliches Neben Berufserfahrung werden sehr gute EDV-Kenntnisse sowie ein sicheres und verbindliches Auftreten vorausgesetzt Kenntnisse im Bereich VOB-A/-B und HOAI sind Voraussetzung Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Verantwortungs- und Kostenbewusstsein runden Ihr Profil ab Als eine große Arbeitgeberin der Metropolregion Rhein-Neckar bieten wir neben beruflicher Sicherheit und ausgeprägter Familienfreundlichkeit, ein produktives Arbeitsumfeld mit zuverlässigen Strukturen. Sie finden bei uns spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten sowie eine dialogorientierte Führungskultur vor. Flexible Arbeitszeit, individuelle Arbeits- und Teilzeitmodelle, ein Jobticket und Kantinen gehören dabei ebenso zu den Angeboten für unsere Beschäftigten wie gezielte qualifizierte Weiterbildungen, ein innovatives Gesundheitsmanagement und die Möglichkeit zur Kinderbetreuung im Stadtnest². Die Stadt Mannheim fördert die Gleichstellung ihrer Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag für alle Bürger*innen und gestalten Sie das vielfältige und bunte Zusammenleben in unserer Stadt in einer weltoffenen und zukunftsorientierten europäischen Metropolregion. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Karriereseite.
Zum Stellenangebot


shopping-portal