Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 178 Jobs in Köln

Berufsfeld
  • Projektmanagement 15
  • Sachbearbeitung 12
  • Leitung 11
  • Teamleitung 11
  • Bauwesen 9
  • Bereichsleitung 8
  • Abteilungsleitung 8
  • Netzwerkadministration 8
  • Systemadministration 8
  • Weitere: It 7
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 6
  • Angestellte 6
  • Assistenz 5
  • Bilanzbuchhaltung 5
  • Finanzbuchhaltung 5
  • Steuern 5
  • Verbände 5
  • Vereine 5
  • Elektronik 4
  • Elektrotechnik 4
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 166
  • Ohne Berufserfahrung 92
  • Mit Personalverantwortung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 160
  • Teilzeit 99
  • Home Office 45
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 132
  • Befristeter Vertrag 32
  • Ausbildung, Studium 12
  • Arbeitnehmerüberlassung 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Projektleiter / Architekt im Bereich eigener Liegenschaften (m/w/d)

Di. 27.10.2020
Bonn
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich seit 1985 kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale ein. Ihr ganzheitlicher Ansatz ist einzigartig und reicht von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, pädagogischen Schul- und Jugendprogrammen bis hin zur bundesweiten Aktion „Tag des offenen Denkmals®“. Rund 500 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Unser Team besteht aus etwa 180 hochengagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zwei Hauptstandorten in Deutschland (Bonn und Berlin) mit den unterschiedlichsten Profilen und Expertisen. Zur Verstärkung unseres Teams in Bonn, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in unbefristeter Position, einen Projektleiter / Architekt im Bereich eigener Liegenschaften (m/w/d)in Vollzeit Betreuung und Umsetzung von Bau- und Wartungsmaßnahmen an Liegenschaften der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Budgetplanung und Mittelbewirtschaftung (Eigenmittel und Fördermittel) Bauherrenvertretung unter Berücksichtigung der spezifischen Kriterien des Hauses direkte Durchführung der Architektenleistungen bei kleinen Projekten Unterstützung unseres Prozessverbesserungsprojektes im Bereich Liegenschaften, mit der Aussicht auf wachsende Verantwortung im Team abgeschlossenes Studium der Architektur oder vergleichbares Hochschulstudium, Aufbaustudium Denkmalpflege von Vorteil generelles Interesse in dem Bereich Baugeschichte / Denkmalpflege, historische Bautechniken und Materialien erwünscht einschlägige Erfahrung in der Projektleitung, Bauleitung, Bauherrenvertretung, sowie gute Kenntnisse der gängigen Regelwerke, der VOB und der HOAI Erfahrungen aus allen Leistungsphasen der HOAI, vor allem Planung und Baukonstruktion, insbesondere aus dem Bereich „Bauen im Bestand / Sanierung denkmalgeschützter Gebäude“ IT-Affinität und sicherer Umgang mit dem MS Office-Paket ist Voraussetzung Verhandlungsgeschick, Organisationstalent und Durchsetzungsfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten sind erforderlich Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Ausdauer und ein hohes Maß an Belastbarkeit selbständige, strukturierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise Bereitschaft zu mehrtätigen Dienstreisen innerhalb Deutschlands gültige Fahrerlaubnis für PKW ist zwingend erforderlich ein interessantes, vielseitiges Arbeitsgebiet Partizipation an den Entscheidungsprozessen zur Neuaufstellung des Bereiches einen Arbeitsplatz, der mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Verantwortung verbunden ist eine angenehme Arbeitsatmosphäre und Zusammenhalt im Team, sowie Flexibilität in flachen Hierarchien flexible Arbeitszeiten / Gleitzeit mit Zeitkonto bei einer 38-Stundenwoche Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, bezuschusstes Jobticketangebot, freie Getränke, Zuschuss bei vermögenswirksamen Leistungen, Vergünstigung bei Autoversicherungen, viele weitere freiwillige Leistungen des AG sehr gut erreichbarer, zentraler Standort in Bonn (Museumsmeile / UN Campus)
Zum Stellenangebot

Referent Drittmittelverwaltung (m/w/d) In- und Ausland

Di. 27.10.2020
Köln
eco (www.eco.de) ist seit 25 Jahren der Verband der Internetwirtschaft und vertritt deren Interessen gegenüber der Politik und in internationalen Gremien. Mit über 1.100 Mitgliedsunternehmen gestalten wir das Internet: Wir entwickeln Märkte, fördern Technologien und formen Rahmenbedingungen. In unserem Kompetenz-Netzwerk befassen wir uns mit Infrastrukturfragen, rechtlich-regulativen Aufgabenstellungen, innovativen Anwendungen und der Nutzung von Inhalten im Internet. Zum eco gehören mehrere Tochterunternehmen: DE-CIX ist ein weltweit führender Betreiber von Internetknoten. 1995 in Betrieb genommen, ist der DE-CIX in Frankfurt am Main mit 7,6 Terabit pro Sekunde heute der Internet Exchange mit dem höchsten Datendurchsatz weltweit. Wir suchen ab sofort für Köln Ehrenfeld eine/n engagierte/n Referent Drittmittelverwaltung (m/w/d) In- und Ausland Als unsere Ansprechpartner*in für Drittmittelprojekte übernehmen Sie die administrative und finanzielle Abwicklung von nationalen und internationalen Drittmittelprojekten: Von der Auswahl der passenden Förderungsgeber über die Erstellung von Mittelanforderungen und Verwendungsnachweisen bis hin zur Prüfung von Bestellungen und Rechnungen betreuen Sie alle Stadien unserer Förderprojekte. Dabei profitieren Sie von großartigen Rahmenbedingungen: Außerdem optimieren Sie vorhandene Strukturen und Prozesse, begleiten die Einführung eines entsprechenden Finanzmanagementsystems und behalten die europäische Fördermittellandschaft im Blick. eine freundliche und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre in einer wertschätzenden Unternehmenskultur sowie eine zunächst auf zwei Jahre befristete krisensichere Anstellung bei einem der führenden Wirtschaftsverbände abwechslungsreiche Herausforderungen in einem innovativen und internationalen Umfeld, umfassende Personalentwicklungsmaßnahmen Jobticket, BAV, wöchentlicher Sprachkurs, Gesundheitsförderung u. v. m attraktiver Standort auf dem Ehrenfelder Vulkangelände bei sehr guter Verkehrsanbindung und ausgesprochen nette Kollegen Mindestens drei Jahre Erfahrung im Drittmittelmanagement eines Forschungsinstitutes oder einer öffentlichen Verwaltung Kaufmännischer Hintergrund (Berufsausbildung o. ä. ), sehr gute Kenntnisse der Unterschwellenvergabeordnung (u.a. VOL/A, UVgO) sowie sicherer Umgang mit dem MS Office-Paket Strukturierte Arbeitsweise, Beharrlichkeit und hervorragende kommunikative Fähigkeiten – auch auf Englisch
Zum Stellenangebot

Leiter der Stabsstelle Strategische Themen und Allianzen (m/w/d)

Di. 27.10.2020
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung der Stabsstelle „Strategische Themen und Allianzen“ für den Organisationsbereich der LVR-Direktorin. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: A15 LBesO NRW / E15 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Aktive Steuerung sowie eigenständige Identifikation, Definition und Konzeption strategischer Eigentümerziele betreffend die unmittelbare Beteiligung des LVR an der Provinzial Rheinland Holding AöR (PRH) sowie die mittelbare Beteiligung an der Provinzial Holding Aktiengesellschaft (PH) Eigenverantwortliche Vorbereitung von Gremiensitzungen auf der Ebene der PRH und im Konzern der PH (insgesamt 5 Rechtsträger, davon zurzeit Aufsichtsratsvorsitz bei einem Rechtsträger) Mitarbeit in Arbeitskreisen von PH und PRH unter eigenverantwortlicher Verhandlungsführung (einschließlich transaktionsorientierter Verhandlungen) Entscheidungsvorbereitung für die LVR-Direktorin und die Gremien der politischen Vertretung des LVR im Zusammenhang mit der Beteiligung des LVR an der PRH Strategische Beratung und Steuerungsunterstützung für die LVR-Direktorin in übergreifenden finanzwirtschaftlichen Themenstellungen sowie bei weiteren strategischen Beteiligungsengagements des LVR Entwicklung, Planung und Umsetzung wechselnder aktueller Projekte mit strategischem Bezug Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis: Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften (Universitätsdiplom, Master, Magister, Promotion) Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis: Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, (Universitätsdiplom, Master, Magister, Promotion) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen Wünschenswert sind: Mindestens 3-jährige Berufserfahrung in herausgehobener Verantwortungsposition im Wirkungsbereich Betriebswirtschaft, vorzugsweise in Banken oder Versicherungen Expertise im Controlling sowie der Bilanz- und Jahresabschlussanalyse (vorzugsweise in der Bank- oder Versicherungswirtschaft) Vertiefte Kenntnisse in der Betreuung von Organen (vorzugsweise im aktienrechtlichen Kontext) Vertiefte Kenntnisse in Fragen der Corporate Governance und Compliance Kenntnisse im Gesellschaftsrecht Praktische Verhandlungserfahrungen Hohes Maß an Eigenständigkeit Beratungskompetenz Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung) Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet) Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Herausgehobene Sachbearbeiterin / Herausgehobener Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich externes Rechnungswesen

Di. 27.10.2020
Bonn
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist das zentrale Immo­bilien­unter­nehmen des Bundes. Es gehört zum Geschäfts­bereich des Bundes­finanz­ministe­riums und handelt nach den modernen Standards der Immo­bilien­wirt­schaft. Aufgaben­schwer­punkte sind das ein­heit­liche Immo­bilien­manage­ment des Bundes, die Immo­bilien­verwaltung und der -verkauf sowie die forst- und natur­schutz­fach­liche Betreuung der Gelände­liegen­schaften. Bundes­weit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale in Bonn und neun Direk­tionen sowie insge­samt mehr als 120 Nebenstellen. Innerhalb der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist die Sparte Bundes­forst bundes­weit Dienst­leisterin für die Wald- und Offen­land­flächen. In der Zentrale der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist in der Sparte Bundesforst im Fach­gebiet Rechnungs­wesen und Control­ling folgender Arbeits­platz am Arbeitsort Bonn unbefristet zu besetzen. Herausgehobene Sachbearbeiterin / Herausgehobener Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich externes Rechnungswesen(E 12 TVöD)Grundsatzsachbearbeitung „Externes Rechnungswesen Bundesforst“Sparteninventurleitung inkl. der Immobilieninventur & Koordination der Anlagen­buchhaltungErarbeitung von Bundesforst-Konzepten und Beiträgen zur Finanz­buch­haltung, forst­fach­lichen Buch­führung und zum Gesamt­steuer­konzept der Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben (BImA)Ansprechperson zu Fragen aus den operativen Organisations­einheitenErstellen von strategischen Handlungs- und Planungs­anweisungenErstellen und Pflege des Buchungsplanes BundesforstErstellen von Beiträgen der Sparte Bundesforst (BF) zu den Steuer­erklärungen der BImA sowie Pflege des Konten­planes der BImAEntwicklung und Pflege des Handbuches „Externes Rechnungswesen Bundesforst“Erarbeitung/Plausibilisierung von BF-Konzepten und Beiträgen zum Forderungs-, Prozess- und Titel­manage­ment der BImABearbeitung von Einzelthemen von übergeordneter Bedeutung im Bereich des externen Rechnungs­wesens des Geschäfts­bereiches Bundes­forst; Erar­beitung von Beiträgen zu aktuellen Geschäfts­vorfällenEinzelfallprüfungen und Plausibilisierung von Vertrags­entwürfen insbe­sondere der Bundes­forst­betriebeMitarbeit in Arbeitsgruppen und WorkshopsBearbeitung und Koordination zu Prüfungen der Innenrevision und dem Bundes­rechnungshofAuf dem Dienstposten/Arbeitsplatz fallen Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet an.Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Fachhochschule / Bachelor) der Fach­richtung Immo­bilien­wirt­schaft, Finanz­wirt­schaft, Forst­wirt­schaft bzw. Forst­wissen­schaft oder auf andere Weise erworbene gleich­wertige Fach­kennt­nisse und Erfahrungen Fachkompetenzen: Vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und deren Grund­lagen (HGB) Gute Kenntnisse im Haushaltsrecht (BHO) sowie gute Kennt­nisse und praktische Erfahrung in steuer­recht­lichen Grund­lagen (USt-/GrStG) Kenntnisse und praktische Erfahrung im kaufmännischen Rechnungs­wesen, der Anlagen­buch­haltung sowie der Liegen­schafts­inventur Umfassende Kenntnisse interner forstlicher Buchungs­richt­linien und des forst­lichen Betriebes bei Planung, Voll­zug und Analyse oder die Bereit­schaft, sich diese kurz­fristig anzueignen Gute Kenntnisse in SAP Weitere Anforderungen: Gründliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirt­schaft­lichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgaben­felder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzep­tionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbst­ständig, gründ­lich und ziel­orientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Kommu­nikations­fähigkeit Kunden- / adressatenorientiertes Verhalten und ziel­orientiertes Verhand­lungs­geschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritik­fähig­keit und Sozial­kompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entschei­dungen zu treffen und Ver­ant­wortung zu übernehmen Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit allen Vorteilen einer großen öffent­lichen ArbeitgeberinBetriebliche AltersvorsorgeVereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeits­zeit­gestaltungIndividuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie Fort- und Weiter­bildungen zur beruf­lichen und persön­lichen EntwicklungKurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorge­maßnahmen sowie gesundes ArbeitenVorhandene Parkgelegenheiten sowie die Möglichkeit, ein Job­ticket zu erwerbenUnterstützung bei der Suche nach möglichst arbeits­ort­nahem und bezahl­barem Wohn­raum im Rahmen der Wohnungs­fürsorge des BundesRegelmäßige EventsDie Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eig­nung werden Frauen nach Bundes­gleich­stellungs­gesetz, schwer­behinderte Menschen nach Maß­gabe des § 2 SGB IX vor­rangig berück­sichtigt.Im Rahmen des Bundesgleichstellungs­gesetzes ist die Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen – insbe­sondere auf höher­wertigen Arbeits­plätzen – zu erhöhen und fordert des­halb Frauen beson­ders zu Bewer­bungen auf.Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilien­aufgaben sind grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeig­net. Gehen ent­sprechende Bewer­bungen ein, wird für den jeweiligen Arbeits­platz geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten (insbe­sondere Anfor­derungen des Arbeits­platzes, gewünschte Gestal­tung der Teil­zeit) ent­sprochen werden kann.Die Einstellung erfolgt unbefristet nach Entgeltgruppe E 12 TVöD (Bund).
Zum Stellenangebot

Spezialistin/Spezialisten (m/w/d) im Applikationsmanagement IT-Lösungen für Kliniken und Heime

Mo. 26.10.2020
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen Spezialistin/Spezialisten (m/w/d) im Applikationsmanagement IT-Lösungen für Kliniken und Heime für die Abteilung „Geschäftsprozess-Lösungen“ in LVR-InfoKom. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung:E12 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.Der Landschaftsverband Rheinland setzt zur Unterstützung der Geschäftsprozesse in den Kliniken und Heimen diverse Applikationen und IT-Services bereit. Ihre Aufgabe ist die gezielte Weiterentwicklung der Gesamtarchitektur der bestehenden Landschaft von IT-Services im Klinik- und Heimverbund unter technischen und fachlichen Aspekten. Zu Ihrem Aufgabenbereich zählen insbesondere: Konzeption und Entwicklung wie Weiterentwicklung von IT-Systemen in der KIS-Systemlandschaft Steuerung und Leitung von Projekten zur Veränderung der IT-Systemlandschaft Marktbeobachtung relevanter kommerziell verfügbarer Software Lösungen im Bereich Healthcare Mitwirkung an den Servicestrategien von LVR-InfoKom mit den Service Ownern und der Abteilungsleitung einer IT-Servicemanagement-Organisation Voraussetzung für die Besetzung: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Mathematik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik (FH-Diplom oder Bachelor) oder Sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können Wünschenswert sind: Mindestens 3-jährige Berufserfahrung und Kenntnisse im Bereich der Informatik/Digitalisierung, vorrangig im Gesundheitswesen Kenntnisse in Strukturen und dem Betrieb von komplexen IT-Systemlandschaften Umfassendes Fachwissen und Kenntnisse in Klinik- und Heimabläufen Analytische und kommunikative Fertigkeiten sowie bereichsübergreifendes Denken Hohes Maß an Kundenorientierung, Erfahrung an der Schnittstelle zwischen IT, Auftraggeber und Endkunden in den Kliniken und Heimen Flexibler und eigenverantwortlicher Arbeitsstil Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Gute Entwicklungsperspektiven Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung) Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet) Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Digitalisierungsmanagerin/Digitalisierungsmanager (m/w/d)

Mo. 26.10.2020
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Digitalisierungsmanagerin/Digitalisierungsmanager (m/w/d) für den LVR-Fachbereich „IT-Gesamtsteuerung im LVR“. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: A12 LBesO NRW / E11 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Projektleitung sowie Projektmitarbeit in Digitalisierungsprojekten Konzeptentwicklung für digitale Lösungen innerhalb der Handlungsfelder der IT-Strategie Marktsondierungen und -vergleiche Durchführung von Machbarkeitsstudien und Pilotierungen IT-Fachliche Erstellung von Ausschreibungen (Leistungsverzeichnisse) Standardisierung von Hard-/Software und IT-Prozessen (Portfolio) Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis: Befähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik, Informationswirtschaft oder -wissenschaft oder Wirtschaftswissenschaften, vorzugsweise mit Schwerpunkt IT (FH-Diplom oder Bachelor) Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis: Zweite Prüfung für Beschäftigte im kommunalen Verwaltungsdienst oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik, Informationswirtschaft oder -wissenschaft oder Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, vorzugsweise mit Schwerpunkt IT (FH-Diplom oder Bachelor) Wünschenswert sind: Mindestens 2-jährige Berufserfahrung in Digitalisierungsprojekten IT-Kenntnisse und die Fähigkeit, diese mit fachlichen Anforderungen zu verbinden Verhandlungsgeschick und -sicherheit Fähigkeit und Bereitschaft, Modernisierungsprozesse voranzutreiben Vertiefte Methodenkenntnisse im Prozessmanagement Gutes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf                                                                                                    Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst                          Ein umfangreiches Fortbildungsangebot                                                  Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich           Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung                            Freier Eintritt in die LVR-Museen                                                                                                             Gute Entwicklungsperspektiven                                                                                                   Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit                                           Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung)                           Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz                                     Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet)                                                 Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln                               Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Referent/Referentin (m/w/d) Projektleitung

Mo. 26.10.2020
Sankt Augustin
Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsge­nossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren ge­meinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grund­aufgaben. Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schu­len ein. Nach Unfällen und Be­rufskrankheiten koordinie­ren und gewährleisten sie die medizinische Rehabili­tation und die berufliche und soziale Wiederein­gliederung. In der Abteilung IT-Services an unserem Standort Sankt Augustin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen Referent/Referentin (m/w/d) Projektleitung IT-Benutzerservice Die Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ist ggf. möglich. eigenverantwortliche Leitung von IT-Projekten Koordination und Steuerung von externen Dienstleistern im Rahmen der Projekte Mitarbeit bei der übergreifenden Projektportfoliosteuerung Unterstützung bei der Weiterentwicklung neuer Projektleiter und Coaching von Teilprojektleitern Unterstützung der und Abwesenheitsvertretung für die Gruppenlei­tung in allen fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten, insbesondere bei der Weiterentwicklung der Service Level für die Anwendenden der DGUV sowie der eingesetzten IT-Standards, Aufnahme und Bewertung von IT-Anforderungen Mitwirkung beim Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Gruppe abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der (Wirtschafts-) Informatik, -Mathematik, Wirtschaftswissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen Erfahrung mit agilen Methoden (Scrum, Kanban) mehrjährige Erfahrung in der Leitung komplexer Program­me/Projekte und fachlicher Führung von Teams Zertifizierung in Projektmanagement-Methoden (GPM, PMI, Prince2) wünschenswert mindestens drei Jahre Erfahrung im Projektmanagement gute Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung sowie selbstständige Arbeitsweise und ausgeprägte analytische Fähigkei­ten eine herausfordernde, abwechslungsreiche Tätigkeit ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre berufliche Entwicklung familienfreundliche Rahmenbedingungen Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 BG-AT (entsprechend TVöD) bewertet. Kann das Aufgabengebiet aufgrund fehlender persönlicher Voraussetzun­gen von dem künftigen Stelleninhaber/der künftigen Stelleninhaberin (m/w/d) noch nicht vollumfänglich oder auf dem vorgesehenen Niveau wahrgenommen werden, erfolgt die Eingruppierung bis zur Erfüllung aller persönlichen und tariflichen Anforderungen in einer entsprechend niedrige­ren Entgeltgruppe. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Architektin / Architekten (m/w/d) der Fachrichtung Hochbau im Bereich Stadtbahnmaßnahmen

Mo. 26.10.2020
Köln
Die Stadt Köln ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau beschäftigt sich mit den Kölner Brückenanlagen (Planung, Sanierung, Bau und Unterhaltung), den Stadtbahn- und U-Bahnanlagen sowie den Tunneln und Unterführungen im gesamten Kölner Stadtgebiet. Für eine moderne Gesellschaft ist eine leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur die Grundvoraussetzung. Gerade in einer Millionenstadt wie Köln sind die Mobilitätsansprüche von Mensch und Wirtschaft besonders hoch. Zu einem leistungsfähigen Verkehrsnetz gehören neben einem flächendeckenden öffentlichen Personennahverkehr auch eine Vielzahl von öffentlichen Ingenieurbauwerken (zum Beispiel Straßen- und Fußgängerbrücken, Tunnelbauwerke, Lärmschutzwände, unterirdische und oberirdische Straßenbahnanlagen). Sie wollen den ÖPNV in Köln zukunftsfähig mitgestalten? Wir suchen ab sofort unbefristet eine engagierte/n Architektin beziehungsweiseArchitekten (m/w/d)der Fachrichtung Hochbau im Bereich Stadtbahnmaßnahmen beim Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau der Stadt Köln mit einer Arbeitszeit von bis zu 19,5 Wochenstunden.SIE ... konzipieren und gestalten ober- und unterirdische Stadtbahnanlagen (Haltestellen, Verteilerebenen, Oberflächen, Aufzugsanlagen, Lärmschutzwände) sowie sonstige Ingenieurbauwerke des Amtes vom Entwurf bis zur Ausbauplanung und Baubegleitung in architektonischen Belangen in allen Leistungsphasen der HOAI nehmen die Funktion der städtischen Bauherren wahr, betreuen externe Auftragnehmer in der Planungs- und Bauphase und stimmen die Maßnahme mit allen internen und externen Beteiligten ab bereiten die Ausschreibung vor und übernehmen die Vergabe nach HOAI, VOB, VOL, VgV beziehungsweise UVgO und die fachtechnische Begleitung erstellen und prüfen Entwurfs-, Genehmigungs-, Ausschreibungs- und Ausführungspläne, Kostenschätzungen sowie Leistungsverzeichnisse betreuen die Ausschreibung und begleitende Bauüberwachung von Bauleistungen nach VOB und sorgen für die Abnahme und Abrechnung von Bau- und Dienstleistungen sowie für die Mittel- und Kostenkontrolle erstellen verwaltungsinterne und politische Vorlagen sowie Stellungnahme Sie bringen ein abgeschlossenes Studium (mindestens Fachhochschuldiplom oder Bachelor) im Studiengang Architektur (Fachrichtung Hochbau) oder vergleichbar mit.   WAS UNS NOCH WICHTIG IST: SIE ... haben ein sicheres Auftreten, besitzen überdurchschnittliches Verhandlungsgeschick auch in schwierigen Gesprächen und zeichnen sich durch Einsatzfreude und selbständiges, ergebnisorientiertes Arbeiten aus sind durchsetzungsfähig, kooperativ, kommunikativ und teamfähig bringen Kenntnisse in der BIM Planungsmethodik für öffentliche Bauprojekte des ÖPNV mit oder die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten verfügen idealerweise über Fachkenntnisse und Berufserfahrung im Bereich Planung und Bau von Ingenieurbauwerken, insbesondere Stadtbahn- und sonstigen Verkehrsanlagen (wünschenswert ist Berufserfahrung bei Großprojekten) bringen idealerweise Kenntnisse im Umgang mit CAD-Software-Programmen wie zum Beispiel „AutoCAD“ oder der Ausschreibungssoftware-iTWO- sowie im Vergaberecht und den Leistungsphasen der HOAI mit Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte. Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger sind ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben. Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt für die angegebene Stundenzahl in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 1.754,06 € (Erfahrungsstufe 1) und 2.646,49 € (Erfahrungsstufe 6) http://oeffentlicher-Dienst.info/tvoed/vka/ Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, Fortbildungsmöglichkeiten sowie interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten stehen Ihnen offen. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, die Möglichkeit eines Jobtickets, eine Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, Betriebsrente und Tariferhöhungen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) für Controlling, Buchhaltung und Steuerangelegenheiten

Mo. 26.10.2020
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) für Controlling, Buchhaltung und Steuerangelegenheiten für die Abteilung „Zentrale Dienste“ in LVR-InfoKom. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung:A11 LBesO NRW/ E10 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Steuern allgemein, insbesondere Prüfungs- und Beratertätigkeiten im Bereich Umsatz- und Körperschaftssteuerrecht und den hieraus resultierenden Pflichten Fristgemäße Erstellung und Abgabe der vollständigen Steuererklärungen Herbeiführung der notwendigen Abstimmungen mit beteiligten Steuerberatungsgesellschaften und Wirtschaftsprüfern Prüfung von Steuerbescheiden Mitgestaltung der mit steuerlichen Pflichten einhergehenden buchhalterischen Geschäftsprozesse (insbesondere auf Grundlage § 2b UStG) Steuerliche Sachverhalts- und Vertragsprüfung Externe Verhandlungen mit Kunden, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern Prüfung und Beobachtung von Entwicklungen im Steuerrecht in Hinblick auf die Relevanz für LVR-InfoKom und deren Umsetzung Betreuung und Abwicklung der regelmäßig stattfindenden Betriebsprüfungen Steuerung der Bilanz- und Finanzbuchhaltung nach den HGB-Grundsätzen Mitwirkung bei der Erstellung des Wirtschaftsplans Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis: Befähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften vorzugsweise der Betriebswirtschaftslehre oder der Finanzwissenschaften mit dem Schwerpunkt Steuern (FH-Diplom, Bachelor)   Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis: Zweite Prüfung für Beschäftigte im kommunalen Verwaltungsdienst oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften vorzugsweise der Betriebswirtschaftslehre oder der Finanzwissenschaften mit dem Schwerpunkt Steuern, der Verwaltungswissenschaften oder der Finanz- oder Steuerverwaltung (FH-Diplom, Bachelor) oder Sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können Wünschenswert sind: Qualifikation zur Steuerberaterin/zum Steuerberater (m/w/d) Mindestens 3-jährige Erfahrung in der eigenverantwortlichen Bearbeitung komplexer Steuersachverhalte, insbesondere im Umsatzsteuer- und Körperschaftssteuerrecht Umfassende Kenntnisse im Bereich des für die kommunalen Steuerpflichten maßgeblichen und aktuellen Steuerrechts (Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Erlasse, Rechtsprechung etc.) Moderationskompetenz Erfahrung in der Projektarbeit Hohes Maß an Konflikt- und Durchsetzungsvermögen Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit in mündlicher und schriftlicher Form Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Gute Entwicklungsperspektiven Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung) Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet) Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Ingenieur/-in gehobener Dienst

Mo. 26.10.2020
Bonn, Berlin
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für die Prüfungsgebiete „Verkehr und digitale Infrastruktur“, „Schienenverkehrsinfrastruktur“ und „Straßenbau I“ im Bundesrechnungshof in Bonn oder Berlin  Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) (FH / Bachelor) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrswesen oder Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Bauwesen oder Laufbahnabsolventinnen / Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen technischen Dienstes Sie sind interessiert an den sich verändernden verkehrspolitischen und gesellschaftlichen Herausforderungen? Sie beschäftigen sich mit der Frage, in welchem Zustand unsere Verkehrswege in Deutschland sind? Sie wollen die Politik beraten, wo und in welcher Form Bundesinfrastruktur neu angelegt oder erneuert werden muss? Sie möchten zu diesen Themen Empfehlungen entwickeln, wie die Bundesregierung ihr Handeln verbessern und Gelder wirtschaftlich einsetzen kann? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie prüfen und beraten das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dessen nachgeordneten Bereich schwerpunktmäßig hinsichtlich infrastruktureller Fragestellungen. Ihre zu prüfenden Behörden werden im Wesentlichen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dessen nachgeordneter Bereich sein. Sie entwickeln Prüfungsideen, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Sie haben einen Abschluss als Ingenieurin/Ingenieur (FH/Bachelor) in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrswesen oder Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Bauwesen mindestens mit der Note „befriedigend“. Alternativ haben Sie eine Laufbahnausbildung im gehobenen technischen Verwaltungsdienst mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossen. Mehrjährige Verwaltungserfahrung ist vorteilhaft. Falls Sie bereits einschlägige Berufserfahrung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur oder in einem in diesem Bereich tätigen Ingenieurbüro gesammelt haben, ist dies von Vorteil. Sie kennen sich im Haushalts- und Vergaberecht aus und/oder sind bereit, Kenntnisse hierin zu erwerben. Sie denken gerne vor, nach und quer und nehmen hierzu gerne neue Perspektiven ein. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie überzeugen im Gespräch und auf dem Papier, hören genau hin und lernen gerne. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie waren mindestens drei Jahre hauptberuflich in einer Weise tätig, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des gehobenen Dienstes entspricht. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwortlich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeit-Regelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungszeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie werden bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 10 BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist zudem auch eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar; darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Über das Jahres-Bruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot


shopping-portal