Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 143 Jobs in Lechenich

Berufsfeld
  • Teamleitung 17
  • Leitung 13
  • Sachbearbeitung 12
  • Gruppenleitung 11
  • Bereichsleitung 10
  • Angestellte 10
  • Abteilungsleitung 10
  • Beamte Auf Bundesebene 8
  • Rechtsabteilung 6
  • Assistenz 6
  • Bauwesen 6
  • Justiziariat 6
  • Assistenzberufe 5
  • Praxispersonal 5
  • Projektmanagement 5
  • Sekretariat 5
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 5
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 4
  • Gebäude- 3
  • Gesundheits- und Krankenpflege 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 136
  • Ohne Berufserfahrung 78
  • Mit Personalverantwortung 18
Arbeitszeit
  • Vollzeit 132
  • Teilzeit 57
  • Home Office 28
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 108
  • Befristeter Vertrag 27
  • Ausbildung, Studium 7
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Ingenieurinnen/Ingenieure (m/d/w) (FH-Diplom/Bachelor) im Bereich Bau- oder Wirtschaftsingenieurwesen

Fr. 03.07.2020
Bonn, Hannover
Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen. Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet, mehrere Ingenieurinnen/Ingenieure (m/d/w) (FH-Diplom/Bachelor) im Bereich Bau- oder WirtschaftsingenieurwesenDer Dienstort ist Bonn bzw. Hannover.Referenzcode der Ausschreibung 20200980_9339Die Aufgabe einen reibungslos fließenden und damit wirtschaftlichen Schiffsverkehr von Berufs- bis Freizeitschifffahrt zu ermöglichen, stellt die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) vor anspruchsvolle sowie vielfältige Herausforderungen. Um diese erfolgreich zu bewältigen, wird in unterschiedlichen Aufgabenbereichen Ihr Engagement und Know- how benötigt.Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes (Fach)Hochschulstudium der Fachrichtungen Bauingenieurwesen sowie Wirtschaftsingenieurwesen Wichtige Anforderungskriterien: Mehrjährige Erfahrung im Bereich des Ingenieur-/Bauingenieurwesens Kenntnisse auf dem Gebiet des Vergaberechts (VgV/VOL/ VOB) Kenntnisse des Haushalts- und Verwaltungsrechts Erfahrungen im Bau und/oder in der Planung von Ingenieurbauwerken sind wünschenswert Kenntnisse im Bereich Baubetrieb und/oder Projektmanagement Kenntnisse zu Bauabläufen in der WSV sind wünschenswert IT-Kenntnisse: MS Office, SAP Ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen Fähigkeit zur Problemlösung und konzeptionellen Arbeiten Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein Urteils-, Entscheidungs- und Überzeugungsvermögen Hohe Kooperations-, Kommunikations-, Kritikfähigkeit Fähigkeit und Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit, zur Teamarbeit sowie zur interdisziplinären Arbeit Kreativität und Flexibilität Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeuges Die Dienstposten sind für Tarifbeschäftigte nach Entgeltordnung 12 TVöD (Bund) bewertet. Für externe Beamte/Beamtinnen stehen keine Planstellen zur Verfügung. Wir bieten als technische Verwaltung ein abwechslungsreiches und interdisziplinär aufgestelltes Arbeitsfeld. Bei uns ist teamorientiertes und zukunftweisendes Arbeiten gefragt, um den heutigen Aufgaben und den rasant sich ändernden Anforderungen aus Politik und Gesellschaft, z.B. Digitalisierung und Umwelt, zu begegnen.Unseren Beschäftigten bieten wir ein reichhaltiges Angebot an Aus- und Fortbildung ansowie alle Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z.B. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und erlauben durch verwaltungsinterne Regelungen eine flexibilisierte und moderne Gestaltung der Arbeitszeit. Besondere Hinweise:Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung auch den bevorzugten Dienstort mit (Mehrfachnennung möglich).
Zum Stellenangebot

Pädagogisches Teammitglied (m/w/d)

Fr. 03.07.2020
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit 1.300 Planbetten. Unsere derzeit mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung einschließlich Hochleistungsmedizin sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Medizin! Wir sind der Arbeitgeber für alle, die mehr wollen. Mehr Abwechslung, mehr Herausforderung, mehr Perspektiven. Machen Sie den nächsten Karriereschritt und entwickeln Sie sich bei uns genau in die berufliche Richtung, die Ihren Stärken entspricht. Für die Stabstelle der Pflegedirektion „Rekrutierung internationaler Pflegekräfte“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (38,5 Std./Woche) ein pädagogisches Teammitglied (m/w/d)Sie sind verantwortlich für die Planung, Durchführung und Evaluation von Lehrgängen im Rahmen der Gleichwertigkeitsprüfung (Anpassungslehrgänge und Vorbereitungskurse zur Kenntnisprüfung) für die internationalen Pflegekräfte des UKB und externer Interessierter Sie nehmen teil an Zertifizierungen und tragen zur Qualitätssicherung bei Sie arbeiten aktiv an unseren Förderprojekten im In- und Ausland mit Sie begleiten die internationalen Pflegekräfte im Prozess bis zur Erteilung der Berufserlaubnis Sie sind an der Durchführung von Förderprojekten beteiligt Eine abgeschlossene Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft bzw. Pflegefachmann (m/w/d) Eine akademische pädagogische Qualifizierung Berufserfahrung im Bereich der klinischen Pflege und der Lehre Qualitätsanspruch, eine selbstständige Arbeitsweise sowie Patientenorientierung Ein ausgeprägtes interkulturelles und genderspezifisches Verständnis Lernbereitschaft, Flexibilität, Interdisziplinarität und berufsgruppenübergreifendes Denken und Handeln Kenntnisse in englischer oder spanischer Sprache Sicher in die Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: Teilzeitmodelle, auf Wunsch Schichtdienst und flexible Arbeitszeitmodelle, Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder zinsloses Darlehen für Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter Innovative Konzepte: Zusammenarbeit mit internationalen Pflegekräften am UKB und bei den Kooperationspartnern Das UKB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich zur Bewerbung auf. Chancengleichheit und Vielfalt sind Bestandteil unserer Personalpolitik.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im technischen Anforderungsmanagement der Zentralstelle für IT-Beschaffung

Fr. 03.07.2020
Bonn
Wir suchen zum nächst­möglichen Zeitpunkt am Dienst­ort Bonn unbefristet eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) im technischen Anforderungs­management der Zentral­stelle für IT-Beschaffung Kennziffer: BeschA-2020-021 Wir, das Beschaffungsamt, sind die zentrale Einkaufs­behörde des Bundes­ministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie vieler weiterer Bundes­behörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirt­schaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fach­lich anspruchsvolle Vergabe­verfahren. Was wir einkaufen, wird in viel­fältigen Bereichen und Projekten ein­gesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nach­haltiger Produkte. Unsere Einkaufs­strategien entwickeln wir stetig fort. Die Abteilung Zentralstelle für IT-Beschaffung im Beschaffungsamt des Bundes­ministeriums des In-nern ist der zentrale Einkäufer der unmittelbaren Bundes­verwaltung für Leistungen im Bereich der Informations- und Kommunikations­technik. Mit circa 2 Mrd. EUR geplantem Umsatz­volumen pro Jahr gehört die Zentral­stelle für IT-Beschaffung (ZIB) zu den größten IT-Vergabe­stellen in Deutschland. Sie ist damit der Motor für die digitale Transformation der Bundes­verwaltung.   Im Strategiereferat der Zentral­stelle für IT-Beschaffung analysieren Sie die eingehenden Informationen zum Bundes­bedarf in fachlicher Hinsicht. Sie übernehmen das Technologie­screening und ver­mitteln zwischen Markt, Bedarfs­trägern und Gesell­schaft. In Abstimmung mit den relevanten Akteuren kümmern Sie sich um eine technologie­orientierte Optimierung der Verträge inklusive Innovations­management. Die Erkenntnisse dokumentieren Sie systematisch in Form von Waren­gruppen-Steck­briefen. Sie beraten die Beschaffer/innen und technischen Referenten/-innen zu den technologischen Entwicklungen und Wettbewerbs­bedingungen im Bereich der Waren­unter­gruppen. Sie unterstützen bei der Erstellung von Waren­gruppen­strategien aus technischer Sicht, u.a. in regel­mäßigen Gesprächsrunden. ein abgeschlossenes Hochschul­studium auf Bachelor-Niveau in einer Fach­richtung mit informations- oder kommunikations­technischem Schwerpunkt ODER ein abgeschlossenes Hoch­schulstudium auf Bachelor-Niveau im Bereich der Wirtschafts­wissen­schaften oder bspw. im Studien­gang IT-Management, jeweils verbunden mit mindestens zwei Jahren Berufs­erfahrung im Bereich IT-Betrieb und/oder IT-Entwicklung, belegt durch Arbeits­zeugnisse Kenntnisse im Projektmanagement (wünschenswert) idealerweise Fachkenntnisse bzw. Praxis im Einkauf, möglichst im öffentlichen Dienst Erfahrungen im Anforderungs- und Waren­gruppen­management (wünschenswert) ein hohes Maß an Ver­antwortungs­bereit­schaft, Flexi-bilität, Eigeninitiative, Entscheidungs­freude und Teamgeist ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucks­vermögen die Bereitschaft zu Dienstreisen und zur Überprüfung nach Sicherheits­über­prüfungs­gesetz (SÜG) einen sicheren, viel­seitigen und anspruchs­vollen Arbeits­platz im öffentlichen Dienst mit umfang­reichen Weiter­bildungs­angeboten, ein dynamisches Arbeits­umfeld in einem engagierten Team Eingruppierung nach Entgelt­gruppe 11 TVöD Bund mit grund­sätzlicher Möglichkeit einer späteren Ver­beamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen / Beamten ist bis Besoldungs­gruppe A 13g BBesO möglich) flexible Arbeitszeit­gestaltung, mobiles Arbeiten, familien­freundliche Work-Life-Balance, übliche Sozial­leistungen im öffentlichen Dienst, u.a. Zusatz­versorgung, Großkundenticket, Familien­service
Zum Stellenangebot

Team- und Projektmanagementassistent (m/w/d)

Fr. 03.07.2020
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit 1.300 Planbetten. Unsere derzeit mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung einschließlich Hochleistungsmedizin sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Medizin! Wir sind der Arbeitgeber für alle, die mehr wollen. Mehr Abwechslung, mehr Herausforderung, mehr Perspektiven. Machen Sie den nächsten Karriereschritt und entwickeln Sie sich bei uns genau in die berufliche Richtung, die Ihren Stärken entspricht. Für die Stabstelle der Pflegedirektion „Rekrutierung internationaler Pflegekräfte“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (38,5 Std./Woche) einenTeam- und Projektmanagementassistenten (m/w/d)Sie sind verantwortlich für alle klassischen Sekretariatsaufgaben Sie koordinieren die strukturellen Erfordernisse im Projektteam im Sinne des Projektmanagements Sie nehmen teil an Zertifizierungen und tragen zur Qualitätssicherung bei Sie dokumentieren notwendige Daten sach- und fachgerecht Sie begleiten als Teammitglied die internationalen Pflegekräfte im Prozess bis zur Erteilung der Berufserlaubnis Sie sind an der Durchführung von Förderprojekten beteiligt Eine abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise im kaufmännischen Bereich Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement Qualitätsanspruch, eine selbstständige Arbeitsweise sowie Kundenorientierung Ein ausgeprägtes interkulturelles und genderspezifisches Verständnis Lernbereitschaft, Flexibilität, Interdisziplinarität und berufsgruppenübergreifendes Denken und Handeln Wünschenswert sind Kenntnisse in englischer oder spanischer Sprache Hohe kommunikative Kompetenz Sicher in die Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: Teilzeitmodelle, auf Wunsch Schichtdienst und flexible Arbeitszeitmodelle, Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder zinsloses Darlehen für Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter Innovative Konzepte: Zusammenarbeit mit internationalen Pflegekräften am UKB und bei den Kooperationspartnern Das UKB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich zur Bewerbung auf. Chancengleichheit und Vielfalt sind Bestandteil unserer Personalpolitik.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter im Auswahlteam (m/w/d)

Do. 02.07.2020
Bonn
Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte deutsche Begabtenförderungswerk. Sie ist eine politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängige Einrichtung, die Studierende an Universitäten, wissenschaftlichen und technischen Hochschulen, Kunst-, Musik- und Fachhochschulen fördert. In unserer Bonner Geschäftsstelle suchen wir zum baldigen Eintritt einen  Sachbearbeiter im Auswahlteam (m/w/d)  Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit rund 140 Kolleg/innen daran mitzuarbeiten, dass begabte, motivierte und engagierte Stipendiat/innen ihre Talente voll entfalten können, sind Sie bei uns herzlich willkommen.Die Studienstiftung organisiert jährlich für Studierende, die von ihren Hochschulen nominiert werden, ca. 75 Auswahlseminare, in denen sich jeweils 40 Bewerberinnen und Bewerber einer 8-köpfigen Auswahlkommission stellen, die aus Hochschullehrer/innen und anderen fachlich ausgewiesenen Mitgliedern besteht. Jede Auswahlkommission muss fachlich so zusammengesetzt werden, dass sich die Fächer der Bewerber/innen wiederfinden. Organisation und Vorbereitung der Auswahlseminare von Bonn aus  Zuordnung von Studierenden und Kommissionsmitgliedern nach fachlichen Kriterien Korrespondenz mit Kommissionsmitgliedern, Bewerber/innen und Tagungsstätten Einladungsmanagement von Kommissionsmitgliedern und Bewerber/innen Koordination des Auswahlsekretariats von vier Mitarbeiter/innen Budgetverwaltung Evaluation und Statistik der Seminare Sie verfügen über: Ein mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium.  ein verbindliches und freundliches Auftreten eine selbstständige, serviceorientierte und strukturierte Arbeitsweise Grundlagenwissen in Statistik, sehr gute Excel-Kenntnisse Erfahrung im Verwaltungsmanagement  Organisationstalent eine gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sehr gute Kenntnisse in Microsoft Office und Datenbanknutzung die Bereitschaft zu (wenigen) Dienstreisen. eine Vollzeitstelle (39h/Woche), zunächst auf zwei Jahre befristet; eine Weiterbeschäftigung ist vorgesehen eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD die Möglichkeit, ein Großkundenticket für den Öffentlichen Nahverkehr zu erwerben Fortbildungsangebote Angebote aus dem Gesundheitsmanagement ein modernes Arbeitszeitmodell
Zum Stellenangebot

Regierungsinspektoranwärterin / Regierungsinspektoranwärter (m/w/d)

Do. 02.07.2020
Köln
Bis zum 01.10.2020 können noch freie Plätze für ein duales Studium als Regierungsinspektoranwärterin/Regierungsinspektoranwärter (m/w/d) – Bachelor of Arts (B.A.) – zur Verwaltungsinformatikerin / zum Verwaltungsinformatiker (m/w/d) in dem Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des allgemeinen inneren Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) angeboten werden. Ziel des dualen Studiums ist, künftige Herausforderungen der Digitalisierung der Verwaltung sowohl technisch, als auch verwaltungsrechtlich optimal zu lösen und technische Lösungen für die digitalisierte Verwaltung zu erarbeiten. Du bist die Schnittstelle zwischen innerer Verwaltung und angewandter Informatik Ausbildungsbeginn: spätestens am 01.10.2020 Dauer: ca. 3 Jahre Verbeamtung auf Widerruf attraktives Ausbildungsgehalt von ca. 1.355,68 € brutto Gliederung in eine theoretische Ausbildung an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW und fachpraktische Ausbildungsabschnitte innerhalb der Landesbehörden sowie der Kommunalverwaltung. Inhaltliche Schwerpunkte sind Grundlagen der Informatik, IT-Anwendungsentwicklung, IT-Management sowie Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Abitur oder die volle Fachhochschulreife nicht älter als 39 Jahre zum Einstellungstag, Ausnahmen gibt es bei anerkannter Schwerbehinderung/Gleichgestellten oder bei Erziehungszeiten Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z. B. charakterliche, gesundheitliche und fachliche Eignung) Führungszeugnis ohne Eintragung Wichtiger Hinweis: Bewerber/innen, die sich bereits für die Laufbahngruppe 2.1 als Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts zum Einstellungstermin 01.09.2020 bei einer Bezirksregierung des Landes NRW erfolglos beworben haben, sind von dieser aktuellen Ausschreibung ausgeschlossen. Persönliches Anforderungsprofil Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben und für moderne Informationstechniken mathematisches und analytisches Denkvermögen ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde verschiedene Aufgaben wie Installation und Inbetriebnahme von IT-Systemen, Administration, Service und Support, Instandhaltung und Projektmanagement gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Abnahme eines Jobtickets vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Planstellen besteht nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes sowie Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe und nach erfolgreichem Ablauf der Probezeit in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
Zum Stellenangebot

Regierungsinspektoranwärterin / Regierungsinspektoranwärter (m/w/d)

Do. 02.07.2020
Köln
Bis zum 01.10.2020 können noch freie Plätze für ein duales Studium als Regierungsinspektoranwärterin/Regierungsinspektoranwärter (m/w/d) – Bachelor of Laws – in dem Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des allgemeinen inneren Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) angeboten werden. Das duale Studium bietet eine interessante Alternative zum herkömmlichen Studium, da sich in diesem kombinierten Bachelor-Studiengang Theorie und Praxis miteinander verzahnen. Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden einerseits und berufspraktischer Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten andererseits. Ausbildungsbeginn: spätestens am 01.10.2020 Dauer: ca. 3 Jahre Verbeamtung auf Widerruf attraktives Ausbildungsgehalt von ca. 1.355,68 € brutto Gliederung in eine theoretische Ausbildung an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW und fachpraktische Ausbildungsabschnitte innerhalb der Landesbehörden sowie der Kommunalverwaltung. Im Modularen Aufbau sind die Schwerpunkte u. a. Staatsrecht, Finanzmanagement, Verwaltungsrecht und Polizei- und Ordnungsrecht. Abitur oder die volle Fachhochschulreife nicht älter als 39 Jahre zum Einstellungstag, Ausnahmen gibt es z. B. bei anerkannter Schwerbehinderung/Gleichgestellten oder bei Erziehungszeiten Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (wie z. B. charakterliche, gesundheitliche und fachliche Eignung) Führungszeugnis ohne Eintragung Wichtiger Hinweis: Bewerber/innen, die sich bereits für die Laufbahngruppe 2.1 als Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts zum Einstellungstermin 01.09.2020 bei einer Bezirksregierung des Landes NRW erfolglos beworben haben, sind von dieser aktuellen Ausschreibung ausgeschlossen. Persönliches Anforderungsprofil Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben und für moderne Informationstechniken Interesse an Rechtsgebieten und Verwaltungsarbeiten ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Abnahme eines Jobtickets vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Planstellen besteht nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes sowie Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe und nach erfolgreichem Ablauf der Probezeit in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
Zum Stellenangebot

Pflegedienstleitung (m/w/d)

Do. 02.07.2020
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum 15.11.2020 eine Pflegedienstleitung (m/w/d) für die LVR-Klinik Köln, Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie II. Stelleninformationen Standort: Köln-Merheim Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit Vergütung: P 15 TVöD-K Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Mit insgesamt mehr als 5.900 stationären und tagesklinischen Behandlungs- und Betreuungsplätzen ist der LVR-Klinikverbund einer der größten Anbieter von Versorgungsleistungen für psychisch kranke Menschen in Deutschland. In unserem gemeindenah und bedürfnisorientiert ausgerichteten Klinikverbund werden jährlich etwa 60.000 Patientinnen und Patienten behandelt. Die LVR-Klinik Köln ist ein modernes Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie. Sie gliedert sich in zwei Abteilungen für Psychiatrie und Psychotherapie, eine Abteilung für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie, eine Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen, Psychiatrie und Psychotherapie, zwei Abteilungen für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie sowie eine Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotraumatologie. Der Versorgungsauftrag umfasst ca. 600.000 Kölner Bürgerinnen und Bürger. Der Klinik angegliedert ist das LVR-Institut für Versorgungsforschung. Fachliche und personelle Gesamtverantwortung für den Pflegedienst der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie II Zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Pflegekonzepte nach aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen sowie Festlegung und Überprüfung der Pflegequalität Kooperative fachliche Leitung mit der ärztlichen Abteilungsleitung Organisation, Sicherstellung und Optimierung von Prozessen und Arbeitsabläufen Übernahme von Vertretungstätigkeiten in anderen Abteilungen Personaleinsatzplanung im Rahmen des Budgets Sicherstellung der konstruktiven Zusammenarbeit mit den internen und externen Kooperationspartnern Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement auf der Basis des bestehenden QM-Systems Teilnahme an den Rufbereitschaften der Pflegedienstleitungen Voraussetzung für die Besetzung: Akademischer Hochschulabschluss mit dem Schwerpunkt Pflegemanagement/psychiatrische Pflege Wünschenswert sind: Erfahrung in Führungs- und Managementaufgaben sowie Fähigkeit zur zielorientierten, zeitgemäßen Führung von Mitarbeitenden Fundierte Kenntnisse im Qualitätsmanagement nach KTQ/EFQM Prozessorientiertes, innovatives, qualitätssicherndes und strategisches Denken und Handeln Kritik- und Motivationsfähigkeit Durchsetzungsvermögen Fähigkeit zur Koordination und Organisation der Mitarbeitenden des Pflegedienstes unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten Kooperative Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen Eine ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz Erfahrungen im Bereich der Projektarbeit und die Bereitschaft, an Projekten aktiv teilzunehmen Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office einschließlich SPX und KIS) Kenntnisse von und Erfahrung mit der Implementierung von Maßnahmen zur Reduktion von Zwang und Gewalt unter Berücksichtigung der aktuellen S3-Leitlinie Zwang und Gewalt (z. B. Safewards) Vertiefte Kenntnisse in der Arbeit mit und der Einbindung von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen Der Eignungs- und Befähigungsnachweis ist durch Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen/Zeugnisse zu führen. Einen interessanten, anspruchsvollen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich in einer modern geführten Fachklinik für Psychiatrie und Psychosomatik Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Kollegiale Zusammenarbeit in einem motivierten und aufgeschlossenen multiprofessionellen Team Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Gute Entwicklungsperspektiven Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Referent(-in) bAV/Personenversicherung (m/w/d)

Do. 02.07.2020
Bonn
Der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW) besteht seit 1901 und nimmt die Interessen der versicherungsnehmenden Wirtschaft in allen Fragen der gewerblichen und industriellen Versicherung wahr. Der GVNW berät und unterstützt seine Mitgliedsunternehmen, vom Kleinunternehmen bis zum DAX-Konzern, bei Fragen rund um die Versicherung von Industrierisiken und das Risiko-Management. Darüber hinaus führt der GVNW Veranstaltungen durch, wie Seminare zur Weiterbildung, Fachtagungen (bAV/ Employee Benefits) oder das GVNW Symposium, der größte Industrieversicherungskongress Deutschlands. Zur Verstärkung unseres Teams in Bonn suchen wir eine(n) REFERENT(-IN) bAV/PERSONENVERSICHERUNG (m/w/d) Beratung von Mitgliedern in Versicherungsfragen Durchführung von Fachseminaren, Mitwirken bei Veranstaltungen des GVNW Erstellung von Fachbeiträgen Ausarbeitung von Verbandsstellungnahmen, Interessenvertretung von Mitgliedern gegenüber Versicherern, Verbänden und sonstigen Institutionen Marktbeobachtung und Erfahrungsaustausch Vorbereitung von Fachtagungen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium oder ähnliche fachliche Qualifikation Kenntnisse der Versicherungssparten bAV, Gruppenunfallversicherung, Betriebliche KV, Auslandsreisekrankenversicherung und Employee Benefits erwünscht selbstständige Arbeitsweise und hohe Eigenmotivation eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe mit einem hohen Grad an Eigenständigkeit eine praxisnahe Einarbeitung, intern und extern ein attraktives Gehalt mit den marktüblichen Sozialleistungen Teilzeit und Home-Office möglich
Zum Stellenangebot

Reisekorrespondent (w/m/d) Neue Seidenstraße mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa - ID 20_04

Do. 02.07.2020
Bonn
Wir sind Germany Trade & Invest (GTAI) - die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland. Wir informieren den deutschen Mittelstand über Chancen und Risiken in Auslandsmärkten und beraten ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland. Darüber hinaus werben wir für die Standortvorteile Deutschlands im Ausland und unterstützen die Internationalisierung der Wirtschaft in den neuen Bundesländern. Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, unsere Teams im Bereich der Außenwirtschaftsförderung in einem internationalen Rahmen zu unterstützen. Ob Exportförderung, Investorenanwerbung oder Standortmarketing: Fördern Sie gemeinsam mit uns den Wirtschaftsstandort Deutschland und setzen Sie sich mit uns für die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen ein. Für die Berichterstattung über die Neue Seidenstraße Chinas in Mittel- und Osteuropa am Standort Bonn suchen wir im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses, für die Dauer von 2 Jahren ab sofort einen Reisekorrespondenten (w/m/d).Das Aufgabengebiet umfasst die Berichterstattung über Aktivitäten und Projekte chinesischer Unternehmen, Banken und Organisationen im Rahmen der neuen Seidenstraße (Belt & Road Initiative) in Mittel- und Osteuropa nach den Vorgaben des zuständigen Projektkoordinators sowie der Abteilungs-/Bereichsleitung. Dazu gehört u.a.  Erstellung eigener Artikel, Beiträge und Publikationen zu den Aktivitäten und Projekte chinesischer Unternehmen, Banken und Organisationen im Rahmen der neuen Seidenstraße (Belt & Road Initiative) in Mittel- und Osteuropa Repräsentation von GTAI bei Foren und Konferenzen zur neuen Seidenstraße, inkl. Vortragstätigkeit und Betreuung politischer Vertreter Deutschlands Beobachtung und Analyse geopolitischer, wirtschaftlicher und struktureller Entwicklungen im Rahmen der neuen Seidenstraße Recherche und Bewertung relevanter Informationen zur Berichterstattung Mitwirkung an der Konzeption und Erstellung von Publikationen Kontaktaufbau und -pflege zu Kooperationspartnern die Bereitschaft zu häufigen Reisen innerhalb Europas und der GUS Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) vorzugsweise der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften oder verwandter Studiengänge mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt. fundierte Kenntnisse über das chinesische Projekt der Neuen Seidenstraße (Belt & Road Initiative). fundierte Kenntnisse im Bereich Redaktion/Journalismus. mehrjährige Erfahrung in der Beobachtung von Märkten und Berichterstattung über Märkte. gute makroökonomische Kenntnisse sowie Analysefähigkeiten. Kenntnisse der deutschen Exportwirtschaft und der deutschen Außenwirtschaftsförderung. eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit. professionelle Präsentationsfähigkeiten in verhandlungssicherer deutscher und englischer Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse (z.B. Russisch) wünschenswert. eigenständige und kooperative Arbeitsweise in der internen und externen Zusammenarbeit. eine flexible und offene Denkweise sowie die Fähigkeit kreative Lösungen zu finden. sichere Anwendung aller gängigen MS-Office-Programme. Vergütung und Sozialleistungen in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD-Bund Eine auf 2 Jahre befristete Stelle in Vollzeit mit 40 Stunden/Woche Vielseitige, anspruchsvolle Aufgaben in einem internationalen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik Ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein tolerantes, weltoffenes Betriebsklima Vielfältige Mitgestaltungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeitgestaltung und diverse Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir sind vom audit berufundfamilie als familienbewusste Arbeitgeberin zertifiziert. Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung Betriebliche Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen
Zum Stellenangebot


shopping-portal