Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 168 Jobs in Limperich

Berufsfeld
  • Teamleitung 15
  • Leitung 14
  • Abteilungsleitung 9
  • Angestellte 9
  • Bereichsleitung 9
  • Bauwesen 8
  • Justiziariat 8
  • Rechtsabteilung 8
  • Sachbearbeitung 8
  • Netzwerkadministration 7
  • Systemadministration 7
  • Verbände 6
  • Vereine 6
  • Weitere: It 6
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 6
  • Assistenz 5
  • Beamte Auf Bundesebene 5
  • Gesundheits- und Krankenpflege 5
  • Projektmanagement 5
  • Sekretariat 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 146
  • Ohne Berufserfahrung 104
  • Mit Personalverantwortung 16
Arbeitszeit
  • Vollzeit 145
  • Teilzeit 84
  • Home Office 24
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 116
  • Befristeter Vertrag 29
  • Ausbildung, Studium 21
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Duales Studium (m/w/d) Arbeitsmarktmanagement oder Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung (Bachelor of Arts)

Mo. 28.09.2020
Bergisch Gladbach
Die Bundesagentur für Arbeit - bringt weiter.Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die größte Dienstleisterin für den deutschen Arbeitsmarkt und mit rund 95.000 Beschäftigten selbst eine der größten Arbeitgeberinnen des Bundes. Unser Engagement erfolgt im gesellschaftlichen Auftrag: Jeden Tag beraten wir Menschen zu Themen rund um Ausbildung, Arbeit, Beruf und Arbeitsmarkt. Wir erbringen für Bürgerinnen und Bürger vielfältige Leistungen wie Arbeitslosengeld und Kindergeld. Damit dies erfolgreich geschehen kann, sind bei uns viele Menschen gemeinsam in unterschiedlichen Tätigkeiten und Dienststellen aktiv - nicht immer im direkten Kundenkontakt, immer jedoch für das gemeinsame Ziel. Kundenorientierung und Gemeinwohl sind wesentliche Elemente unserer Arbeit. Unsere Kultur beruht auf Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung sowie offener und ehrlicher Kommunikation. Wir teilen unser Wissen und suchen gemeinsam nach der jeweils besten Lösung. Dabei ist die BA fähig und willens, kontinuierlich zu lernen, sich zu verändern und zu erneuern. Studieren Sie praxisnah und finanziell unabhängig. Sichern Sie sich Ihre Chance auf eine berufliche Karriere mit hervorragender Perspektive. Werden Sie mit dem Studiengang „Arbeitsmarktmanagement“ eine Expertin bzw. ein Experte für alle Aufgabenfelder rund um den Arbeitsmarkt, insbesondere für die Vermittlung von Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuchenden. Sie studieren unter besten Rahmenbedingungen an unserer Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim und absolvieren Ihre Praxisphasen in der Dienststelle Köln, Bergisch Gladbach oder Bonn. einzigartig kombinierte Aneignung von Wissen und Praxiserfahrung durch eine optimale Verbindung von fünf Studientrimestern und vier Praxistrimestern. Mitarbeit in den anspruchsvollen und verantwortungsvollen Aufgabenbereichen der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Fach- bzw. Hochschulreife oder einen vergleichbaren Bildungsabschluss. ausgeprägte Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit. Bereitschaft, nach erfolgreichem Abschluss auch außerhalb Ihres Wohnortes zu arbeiten. Idealerweise bringen Sie noch mit: vertieftes Interesse an betriebswirtschaftlichen, arbeitsmarkt-, sozial- und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen und dem Umgang mit Rechtsvorschriften. Bitte reichen Sie folgende Bewerbungsunterlagen ein: vollständige Bewerbungsunterlagen Anschreiben Lebenslauf die letzten 2 Schulzeugnisse sonstige Qualifikationsnachweise ein vielseitiges Studienprogramm mit verschiedenen Bereichen der Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften. die Möglichkeit, ein Auslands- und Betriebspraktikum zu absolvieren. eine strukturierte Einarbeitung unter kompetenter Begleitung von erfahrenen Fachkräften. eine Bezahlung in Höhe von derzeit monatlich 1.620 Euro brutto. die Zahlung weiterer Gehaltskomponenten (z. B. Jahressonderzahlung, ggf. monatliche Zulagen) sowie zusätzliche Leistungen für Unterkunft und Verpflegung am Studienort Mannheim und umfangreiche Sozialleistungen. 30 Tage Jahresurlaub. flexible Arbeitszeit. Nutzung eines vergünstigten Tickets für den ÖPNV. eine Personalpolitik, die die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben fördert und ihre Beschäftigten z. B. mit Hilfe des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und einer familienfreundlichen Gestaltung der Studienbedingungen unterstützt. eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge und die Möglichkeit der Entgeltumwandlung. viele Möglichkeiten und Angebote, Ihre Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen und weiter zu entwickeln, z. B. verschiedene Personalentwicklungsprogramme. für Menschen mit Behinderung oder Gleichstellung: die Gestaltung einer barrierefreien Arbeitsumgebung, damit sie ihre Kompetenzen optimal nutzen können. nach erfolgreichem Abschluss: hervorragende Karrierechancen mit der Möglichkeit zum prüfungsfreien Aufstieg in höhere Führungs- und Leitungsaufgaben bzw. in anspruchsvolle Expertenfunktionen. Auf Wunsch die Möglichkeit zum Wechsel in eine von über 900 Dienststellen in allen Regionen Deutschlands. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und ihnen gleichgestellten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Angestellte/r im Patientenmanagement der Urologie (m/w/d)

Mo. 28.09.2020
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 33 Kliniken und 26 Instituten sowie 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte) gehört das UKB zu einem der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Zur professionellen Verstärkung unseres Teams im Patientenmanagement der Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie suchen wir in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet eine/n kompetente/n und engagierte/n Angestellte/n im Patientenmanagement der Urologie (m/w/d) In der Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie kümmern sich über 20 Ärztinnen und Ärzte sowie 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflegedienst, Medizinisch-technischen Dienst und Funktionsdienst um unsere Patientinnen und Patienten. Neben der stationären Versorgung von über 2.000 Patienten sind wir auch mit über 10.000 Patientenbehandlungen pro Jahr in der ambulanten Versorgung tätig. Die Urologische Klinik teilt sich hierbei in folgende Schwerpunkte auf: Urologische Onkologie DaVinci-Operationen Endourologie Allgemeine Urologie Kinderurologie Neuro-Urologie Eigenverantwortliche Organisation stationärer und ambulanter Patientenkontakte sowie Terminierungen Administration der Sprechstunden (vor- und nachbereitende Tätigkeiten) Bearbeitung telefonischer Anfragen von Patienten und niedergelassenen Ärzten Klinische Assistenz im Rahmen der Sprechstunden Enge Zusammenarbeit mit dem Ärzte/innen- und Pflegeteam Abgeschlossene Ausbildung zum/zur medizinischen Fachangestellten oder zum/zur (Fach-) Gesundheits- und Krankenpfleger/in Einschlägige Berufserfahrung in der Krankenversorgung sowie in administrativen Aufgaben der Patientensteuerung und -verwaltung Wünschenswert sind Berufserfahrungen aus dem Krankenhaus oder der niedergelassenen Praxis Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten Freude am Arbeiten in einem interdisziplinär agierenden Team Patienten- und serviceorientierte Kommunikation Zielorientiertes fach- und berufsübergreifendes Handeln Erfahrungen mit einem Krankenhausinformationssystem, idealerweise Agfa Orbis®, sowie sehr gute Kenntnisse der MS-Office Produkte® Wir bieten Ihnen eine strukturierte Einarbeitung sowie eine große Bandbreite an Fachweiterbildungen an. Auf unserem Campus können Sie sich vernetzen, fachlich und persönlich weiterentwickeln. Sicher in die Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Möglichkeit, ein Großkundenticket des VRS zu erwerben, und Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildungen sowie die Möglichkeit zur individuellen Förderung bei externen Angeboten (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Das Universitätsklinikum Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sein Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Es fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (w/m/div.) Revision im Versicherungswesen

So. 27.09.2020
Köln
Die Private Krankenversicherung (PKV) ist mit über 35 Millionen Voll- und Zusatzversicherten eine unverzichtbare Größe im deutschen Gesundheitswesen. Der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. gehört zu den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft und vertritt die Interessen der Privaten Krankenversicherung und seiner Mitgliedsunternehmen. Verstärken Sie unser Team der Revisionsabteilung in Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (38 Stdn./Wo.) als Mitarbeiter (w/m/div.) Revision Private Kranken- und Pflegepflichtversicherung In einem Team von insgesamt 4 Personen prüfen Sie bei den Mitgliedsunternehmen unter der Anleitung eines Prüfungsleiters stichprobenartig die richtige Beitragseinstufung der versicherten Personen, die korrekte Erhebung der Beiträge sowie die einheitliche und korrekte Leistungsbearbeitung unter Berücksichtigung der allgemeinen Versicherungsbedingungen, der gesetzlichen und der vertraglichen Bestimmungen sowie der Vorgaben des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. Mitwirkung bei der Erstellung der Revisionsberichte Bearbeitung von Stellungnahmen der Mitgliedsunternehmen zu den Revisionsberichten Die Revisionen finden vorwiegend in Köln statt, zwei bis dreimal pro Jahr auch bei den Mitgliedsunternehmen vor Ort Erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Rechts-, Wirtschafts- oder Versicherungswissenschaften (Master, Bachelor, Diplom oder Äquivalent) oder vergleichbarer Fach- bzw. Berufsabschluss Erste Berufserfahrungen von Vorteil, doch auch Berufseinsteiger sind ausdrücklich willkommen Mit sehr guter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksweise sind Sie in der Lage, die Ergebnisse der Revisionen aufzubereiten und in geeigneter Form zu präsentieren Eine analytische Denkweise und die Fähigkeit in Prozessen zu denken zeichnen Sie aus In die Zusammenarbeit im Team bringen Sie sich gewinnend ein Fachlich herausfordernde, langfristige Tätigkeit Klar strukturiertes Umfeld Kurze Entscheidungswege und angemessener Handlungsspielraum Konstruktive und kollegiale Atmosphäre Flexibles Arbeitszeitmodell, Gleitzeit Kostenloses Jobticket für den kompletten VRS 30 Tage Urlaub Zentral im Kölner Süden, moderne Archi-tektur der Cologne Oval Offices (COO)
Zum Stellenangebot

Ärztin / Arzt oder Psychologin / Psychologe (m/w/d) als Leitung der Landesfachstelle Essstörungen NRW

So. 27.09.2020
Köln
Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege unterstützt der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. seine Mitglieder mit fachlicher Beratung und Bildungsangeboten, vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft und stärkt die Verbundenheit in der Caritas der Kirche. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern deckt er bestehende Nöte auf, zeigt Hilfebedarfe an und entwickelt Lösungsansätze. Der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. ist Träger der Landesfachstelle Essstörungen NRW, die im Auftrag der Landesregierung tätig ist und vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Die Landesfachstelle Essstörungen NRW ist Ansprechstelle für Fragen im Zusammenhang mit Essstörungen. Sie bietet fachliche Beratung von Institutionen und Einrichtungen vor allem im Hinblick auf die Weiterentwicklung von Präventions- und Hilfeangeboten und unterstützt den Auf- und Ausbau hilfesystemübergreifender Vernetzungsstrukturen auf regionaler und landesweiter Ebene. Ärztin / Arzt oder Psychologin / Psychologe (m/w/d) als Leitung der Landesfachstelle Essstörungen NRW in einer Teilzeitbeschäftigung mit einem Beschäftigungsumfang von 50 %, d. h. zzt. 19,5 Std./Woche. NRW-weite fachliche Unterstützung von Institutionen und Einrichtungen bei der Weiterentwicklung von Präventions- und Hilfsangeboten Auf- und Ausbau hilfesystemübergreifender landesweiter Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen Initiierung, Aufbau und Unterstützung regionaler Netzwerke Beratung der Landesregierung sowie von Institutionen, Trägern, Einrichtungen und Fachpersonen in fachlicher und strategischer Hinsicht Konzipierung und Umsetzung von Fortbildungen, Fachtagungen und Seminaren Erarbeitung von Stellungnahmen und Veröffentlichungen der Landesfachstelle Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin oder Psychologie Fundierte Fachkenntnisse und praktische Berufserfahrung im Bereich Essstörungen Zusatzqualifizierung im Bereich Beratung, (Psycho-)Therapie, Supervision oder Organisationsberatung Interesse und Kenntnisse in gesundheitspolitischen und geschlechterdifferenzierten Fragestellungen und Sichtweisen Die Fähigkeit konzeptionell, strukturell und interdisziplinär zu denken Neben der fachlichen Qualifikation und persönlichen Eignung erwarten wir eine Identifikation mit den christlichen Aufgaben, Zielen und Werten der Caritas. Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem engagierten zweier Team. Der Diözesan-Caritasverband legt Wert auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die Fortbildung seiner Mitarbeitenden. Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR). Dies schließt weitere soziale Leistungen wie eine zusätzliche Altersversorgung und ein JobTicket ein. 
Zum Stellenangebot

Kaufmännische Projektverantwortliche (w/m/d) für die Betreuung der Liegenschaften

Sa. 26.09.2020
Köln
Die Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Kaufmännische Projektverantwortliche (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie tragen die kaufmännische Projekt­ver­antwortung im Rahmen des Antrags­wesens in allen Leistungsphasen Sie stellen einen Projektstrukturplan sowie Planungsanforderungen in Abstimmung mit anderen Abteilungen auf Sie sind für das Controlling und Reporting während der Planungs- und Durch­führungs­phase zuständig und verfolgen dabei die Projektziele in Bezug auf Kosten, Termine und Qualität Sie nehmen die Eigen­tümer­ver­antwortung wahr und steuern die daraus resultierenden Angelegenheiten als Bauherrenvertreter/in, incl. interner Beauftragung und Steuerung von Bau­maßnahmen, Modernisierungen und Instandsetzungen Sie übernehmen die Betreuung der Liegenschaften und die konstruktive Zusammenarbeit und Abstimmung mit Mietern, Kunden und internen Abteilungen in allen unterbringungsrelevanten und mietvertraglichen Fragestellungen Sie erstellen und erarbeiten die für die Bauprojekte notwendigen Gremienvorlagen und Machbarkeitsstudien Sie wirken bei der Chancen- und Risiko­betrachtung aus unternehmerischer Sicht mit Sie führen kaufmännische Projektanalysen, Analysen der Immobilienstrategie und kaufmännische Abteilungsanalysen durch Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom​/​Bachelor​/​Master) der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Baubetrieb oder Wirtschaftsingenieurwesen. Weitere Anforderungen: Mehrjährige Berufserfahrung in der Immobilienwirtschaft Ihre Begeisterung steckt an! Sie verstehen es, Ihre Ideen und Ziele zu verkaufen, und haben dabei eine systematische, lösungsorientierte und pragmatische Arbeitsweise Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich. Sie kommunizieren gerne mit internen und externen Ansprechpartnern Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir begrüßen Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

stellvertretende Einrichtungsleitung (m/w/d) in einer Kindertagesstätte

Sa. 26.09.2020
Erftstadt
Kompetent und engagiert für Kinder, Jugendliche und Familien – Gemeinsam Zukunft gestalten   Im Amt für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erftstadt ist folgende Leitungsfunktionen unbefristet nach zu besetzen:    Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle der                                                       stellvertr. Einrichtungsleitung (m/w/d)   der städt. Kindertagesstätte „Auenland“ in Erftstadt-Blessem, In der Aue 23, im Umfang von 39 Wochenarbeitsstunden zu besetzen.   Die Eingruppierung orientiert sich an der tatsächlichen Belegung der Einrichtung und erfolgt zurzeit nach Entgeltgruppe S 9 TV SuE.  Die Aufgabe der stellvertretenden Einrichtungsleitung beinhaltet die fachliche Umsetzung und Förderung des konzeptionellen und strukturellen Entwicklungsprozesses der Einrichtung. Die Mitwirkung bei der Qualitätsentwicklung pädagogischer Standards innerhalb der städtischen Kinderbildungseinrichtungen ist gefordert.Voraussetzung sind Flexibilität, Selbstständigkeit, ergebnisorientierter Arbeitsstil sowie die Fähigkeit zu kreativer Problemlösung, Teambegleitungskompetenz, sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, souveränes Auftreten, ausgeprägte Sozialkompetenz sowie ressourcenorientiertes Arbeiten.   Es wird erwartet, dass der/die Bewerber/innen eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieher/in oder ein Studium der Früh-/Pädagogik, der Bildungs- und Erziehungswissenschaft  oder der Sozialen Arbeit erfolgreich abgeschlossen hat und eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung nachweisen kann.Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des bestehenden Gleichstellungsplans. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadt Erftstadt bietet Maßnahmen zur Work-Life-Balance.   Erftstadt liegt mit sehr guter Verkehrsanbindung zu den beiden Großstädten Köln und Bonn im Naturpark Rheinland und in unmittelbarer Nähe der landschaftlich reizvollen Eifel. Zur Erholung und Freizeitgestaltung bestehen in Erftstadt und nächster Umgebung viele Möglichkeiten. Die Stadt verfügt über attraktive Einrichtungen auf dem Bildungs-, Kultur- und Sportsektor. Weitere Informationen über Erftstadt erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.erftstadt.de.   Interessierte nutzen bitte bis zum                                                                           25.09.2020   den auf www.erftstadt.de zur Verfügung stehenden Bewerbungslink unter   https://formulare.kdvz-frechen.de:443/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/5d6393e6e4b02c17dbbbd768     Bitte nutzen Sie ausschließlich den Link auf der Homepage. Bewerbungen auf anderem Wege können nicht berücksichtigt werden; ebenso unvollständige Bewerbungen.   Zudem sucht die Stadt Erftstadt laufend neues Personal für die Kindertagesstätten, sowohl Fach- wie auch Ergänzungskräfte. Auf die Dauerausschreibung auf der städtischen Homepage unter www.erftstadt.de wird verwiesen.   Tel. Auskunft                                     Abt. Kindertagesbetreuung, Frau Zierke-Kaiser 02235/409-238 Abt. Kindertagesbetreuung, Frau Röttgen 02235/409-236 Personalabteilung, Frau Tütt 02235/409-511  
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für das Service Center Köln

Sa. 26.09.2020
Köln
Die Generalzolldirektion ist mit ihren rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine moderne Verwaltung und zuständig für die operative Steuerung der Zollverwaltung. Als Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen hat sie ihren Hauptsitz in Bonn und weitere Dienstsitze u.a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg und Münster. Die Ortsebene bilden 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, wo insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrgenommen werden. Wir bieten Ihnen einen sicheren, vielseitigen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz. Bei der Generalzolldirektion ist folgender Dienstposten/Arbeitsplatz zu besetzen: Mehrere Sachbearbeiter/innen (m/w/d) für das Service Center Köln Im Rahmen einer externen Personalverstärkungsmaßnahme der Zollverwaltung sucht die Generalzolldirektion mehrere Sachbearbeiter/innen für das Service Center Köln am Dienstort Köln im Arbeitsbereich Versorgung. Die Dienstposten sind nach A 9g bis A 11 BBesO bewertet. Die Arbeitsplätze sind nach E9c TVöD bewertet. Referenzcode P-1406-3125/20 Dienstsitze Köln Sachbearbeitung Einzelversorgungsangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten, insbesondere: Festsetzung und Regelung der Versorgungsbezüge der Hinterbliebenen (Witwen und Waisen) Durchführung der Ruhensregelungen gem. §§ 53 ff. BeamtVG Sachbearbeitung von Rückforderungsverfahren bei Überzahlung von Versorgungsbezügen Schriftliche und telefonische Auskunftserteilung an Versorgungsempfänger/innen Sie haben: eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des gehobenen nichttechnischen Dienstes und erfüllen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Übernahme in die Zollverwaltung einen erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung II oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium Bachelor/Diplom/1. Staatsexamen (Universität, Fachhochschule) mit den Schwerpunkten Recht und/oder Wirtschaft in den folgenden Studienfächern: Rechtswissenschaft Wirtschaftsrecht Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaftslehre Sozialökonomie Betriebswirtschaftslehre, Business Administration Verwaltungsmanagement/Public Management oder erfolgreich abgeschlossenes Studium mit dem Studienfach „Privatrecht“, „Rechtswissenschaften“ oder „Öffentliches Recht“ als Hauptfach oder gleichwertiges Studienfach neben einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach Weiterhin haben Sie die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung und die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (ggf. auch mehrtägig und bundesweit) Wir wünschen hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen gutes Ausdrucksvermögen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit analytisches Denken gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team Tarifbeschäftigten bieten wir eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche) die Möglichkeit der Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) Haushalt / Steuern

Sa. 26.09.2020
Frankfurt am Main, Bonn
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) Haushalt / Steuern Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-Z-17/20-e Dienstsitze Frankfurt am Main, BonnDas Referat Z 3 gliedert sich in die Arbeitsbereiche Haushalt und Ressourcenmanagement. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Aufbau, Weiterentwicklung und Pflege eines Tax Compliance Management (TCM) Bearbeitung von steuerrechtlichen Grundsatzfragen im Zusammenhang mit der IT-Konsolidierung und der Eingliederung des ITZBund in eine AöR Erstellung von Beiträgen zum Haushaltsvoranschlag, Eckwerten und Gesetzesfolgenabschätzungen konzeptionelle, arbeitsbereichsübergreifende Arbeiten zur Überführung des ITZBund in eine AöR Regelmäßige Erstellung von Berichten und Vorlagen für den Vorstand und die Geschäftsstelle des Verwaltungsrats und Vorbereitung der jährlichen Rechenschaftslegung des Vorstands und des Verwaltungsrats konzeptionelle Erarbeitung von Leitfäden für die rechtssichere Anwendung des § 2b UStG Ermitteln, Prüfen und Beurteilen aller steuerrelevanten Tatbestände und Geschäftsvorfälle im Zusammenhang mit § 2b UStG Erstellung der Umsatzsteuer-Voranmeldungen und der Umsatzsteuer-Jahreserklärungen Durchführen von Schulungen und Erarbeiten von Handlungsanweisungen Sachbearbeitung im Bereich des Haushalts Vorbereitung der Berichte für die Leitungsebene Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium eines der folgenden Studiengänge: Bachelor of Laws-Steuerverwaltung bzw. Diplom-Finanzwirt/-in (FH) oder Bachelor of Arts bzw. Diplom-Verwaltungsbetriebswirt/-in (FH) oder vergleichbarer Studiengang mit steuerrechtlichem Schwerpunkt. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 11 oder A 12 BesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Erfahrung und sehr gute Kenntnisse im Steuerrecht Erfahrungen und sehr gute Kenntnisse im Haushaltsrecht des Bundes (Aufstellung, Durchführung, Rechnungslegung) Kenntnisse in SAP-Anwendungen Kenntnisse in MS-Office Produkten Wünschenswert sind praktische Erfahrungen im Zusammenhang mit der Gründung einer Anstalt öffentlichen Rechts Das bringen Sie persönlich mit: Initiative/ Eigenverantwortung Leistungsmotivation Flexibilität Belastbarkeit/ Stressresistenz Kommunikationsfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160€. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Ingenieur/-in gehobener Dienst

Sa. 26.09.2020
Bonn, Berlin
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für die Prüfungsgebiete „Verkehr und digitale Infrastruktur“, „Schienenverkehrsinfrastruktur“ und „Straßenbau I“ im Bundesrechnungshof in Bonn oder Berlin  Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) (FH / Bachelor) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrswesen oder Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Bauwesen oder Laufbahnabsolventinnen / Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen technischen Dienstes Sie sind interessiert an den sich verändernden verkehrspolitischen und gesellschaftlichen Herausforderungen? Sie beschäftigen sich mit der Frage, in welchem Zustand unsere Verkehrswege in Deutschland sind? Sie wollen die Politik beraten, wo und in welcher Form Bundesinfrastruktur neu angelegt oder erneuert werden muss? Sie möchten zu diesen Themen Empfehlungen entwickeln, wie die Bundesregierung ihr Handeln verbessern und Gelder wirtschaftlich einsetzen kann? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie prüfen und beraten das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dessen nachgeordneten Bereich schwerpunktmäßig hinsichtlich infrastruktureller Fragestellungen. Ihre zu prüfenden Behörden werden im Wesentlichen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dessen nachgeordneter Bereich sein. Sie entwickeln Prüfungsideen, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Sie haben einen Abschluss als Ingenieurin/Ingenieur (FH/Bachelor) in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrswesen oder Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Bauwesen mindestens mit der Note „befriedigend“. Alternativ haben Sie eine Laufbahnausbildung im gehobenen technischen Verwaltungsdienst mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossen. Mehrjährige Verwaltungserfahrung ist vorteilhaft. Falls Sie bereits einschlägige Berufserfahrung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur oder in einem in diesem Bereich tätigen Ingenieurbüro gesammelt haben, ist dies von Vorteil. Sie kennen sich im Haushalts- und Vergaberecht aus und/oder sind bereit, Kenntnisse hierin zu erwerben. Sie denken gerne vor, nach und quer und nehmen hierzu gerne neue Perspektiven ein. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie überzeugen im Gespräch und auf dem Papier, hören genau hin und lernen gerne. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie waren mindestens drei Jahre hauptberuflich in einer Weise tätig, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des gehobenen Dienstes entspricht. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwortlich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeit-Regelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungszeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie werden bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 10 BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist zudem auch eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar; darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Über das Jahres-Bruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) des gehobenen Dienstes in der Zentralabteilung

Sa. 26.09.2020
Bonn
Wir – das Bundes­zentralamt für Steuern (BZSt) – sind eine Bundes­ober­behörde im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums der Finanzen mit Haupt­sitz in Bonn und drei weiteren Dienst­sitzen in Berlin, Saarlouis und Schwedt. Mit ca. 2.200 Beschäftigten nehmen wir zentrale steuerliche Aufgaben mit nationalem und inter­nationalem Bezug wahr. Unter­stützen Sie uns an unserem Hauptdienstsitz in Bonn als Sachbearbeiter*in (w/m/d) des gehobenen Dienstes in der Zentralabteilung Die Arbeitsplätze sind nach Entgelt­gruppe 9b TVöD Bund bzw. die Dienst­posten nach Besoldungs­gruppe A 11 BBesG bewertet.Als Sachbearbeiter*in werden Sie eines unserer vielen Referate der Zentral­abteilung verstärken. Sie organisieren beispiels­weise die Aus- und Fortbildung unserer Beschäftigten, führen Auswahl­verfahren im Personal­bereich durch oder über­nehmen die Bewirt­schaftung des Haushalts. Einen näheren Überblick über die Referate und Aufgaben des BZSt können Sie sich in unserem Organigramm sowie auf unserer Internetseite verschaffen. Es ist beabsichtigt, ggf. auch weitere Bedarfe in anderen Aufgaben­bereichen über diese Ausschreibung zu decken. Sie sind Beamter*Beamtin mit Laufbahn­befähigung für den gehobenen nicht­technischen Verwaltungs­dienst Sie verfügen alternativ über einen Abschluss zum/zur Verwaltungs­fachwirt*in bzw. einen Abschluss des Verwaltungs­lehrgangs II (alt: Angestellten­lehrgang II) Sie passen zu uns, wenn Sie über eine analytische Denk­weise verfügen, ein gutes Ausdrucks­vermögen haben, Ihre Aufgaben gewissen­haft und ergebnis­orientiert erledigen, eigenverantwortlich handeln können, geschickt verhandeln und organisieren, kommunikativ und team­fähig sowie belastbar und konflikt­fähig sind. Berufspraktische Kenntnisse oder Erfahrungen im OPH-Bereich sind von Vorteil. unbefristete Anstellung als Tarif­beschäftigte*r nach Entgelt­gruppe 9b TVöD sofern Sie sich bereits als Beamter*Beamtin in der Lauf­bahn des gehobenen Dienstes befinden, eine Über­nahme und ggf. Beförderungs­möglich­keiten bis zur Besoldungs­gruppe A 11 individuelle und strukturierte Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen vielfältige Fort- und Weiter­bildungs­angebote gute Entwicklungs­möglichkeiten und Aufstiegs­chancen Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege: Wir unter­stützen unsere Beschäftigten mit flexiblen Arbeits­zeit­modellen (wie Teil- und Eltern­zeiten) sowie weit­reichenden Möglich­keiten von Tele­arbeit (z.B. im „Homeoffice“) und mobilem Arbeiten, Eltern-Kind-Büro und eigener U3-Kinder­tages­einrichtung aktive Gesundheits­prävention (Sport­angebote, Entspannungs­kurse etc.) zentrale Lage, hervor­ragende Park­möglich­keiten und gute Anbindung an den ÖPNV (einschließlich Berechtigung zum Erwerb eines Jobtickets). Was Sie noch wissen sollten: Für uns zählen Ihre Qualifikation und Stärken. Deshalb ist uns jede*r – unabhängig von Geschlecht, der sexuellen Identität, Herkunft, Alter, Religion, Welt­anschauung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das BZSt strebt die beruf­liche Gleich­stellung von Frauen und Männern an und fordert Frauen ausdrück­lich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach dem Bundes­gleich­stellungs­gesetz bevor­zugt berück­sichtigt. Wir unter­stützen die Inklusion schwer­behinderter Menschen und begrüßen ihre Bewerbungen. Bei gleicher Qualifikation werden schwer­behinderte Menschen nach Maßgabe der in der Bundes­finanz­verwaltung geltenden Rahmen­inklusions­vereinbarung bevor­zugt berück­sichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal