Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 94 Jobs in Mainz

Berufsfeld
  • Bauwesen 15
  • Angestellte 10
  • Beamte Auf Landes- 10
  • Kommunaler Ebene 10
  • Teamleitung 9
  • Sachbearbeitung 8
  • Projektmanagement 8
  • Leitung 7
  • Architektur 5
  • Gruppenleitung 5
  • Bereichsleitung 4
  • Abteilungsleitung 4
  • Administration 3
  • Entwicklung 3
  • Geschäftsführung 3
  • Sap/Erp-Beratung 3
  • Sozialarbeit 3
  • Vorstand 3
  • Elektrik 2
  • Energie und Umwelttechnik 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 89
  • Ohne Berufserfahrung 44
  • Mit Personalverantwortung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 93
  • Teilzeit 39
  • Home Office 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 75
  • Befristeter Vertrag 14
  • Ausbildung, Studium 3
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Diplomingenieur*in bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Straßen- und Ingenieurbau)

Di. 29.09.2020
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Tiefbauamt ist in der Abteilung „Mobilität“ zum 01.01.2021 folgende Stelle zu besetzen: Diplomingenieur*in bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Straßen- und Ingenieurbau) (E.-Gr. 11 TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1862 Das Tiefbauamt gliedert sich in die Abteilungen Allgemeine Tiefbauverwaltung, Stadtentwässerung und Wasserbau, Straßen- und Ingenieurbau sowie Mobilität. Das Straßennetz der Stadt Rüsselsheim am Main weist eine Länge von ca. 200 km auf, mit ca. 50 Brücken- und Ingenieurbauwerken wie Brücken, Stützwände, Schilderbrücken, Lärmschutzwände u. ä. Operative Verkehrsanlagenplanung unter Berücksichtigung des Modal Split Mitwirkung bei Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen Eigenverantwortliche Bearbeitung von Leistungsphasen (Lph) nach HOAI, insbesondere der Lph 1 bis 5 bzw. Steuerung externer Fachplaner Betreuung und Überwachung der von der Stadt beauftragten Ingenieurbüros sowie Bauunternehmen Mitwirkung bei der Termin-, Budget- und Kostenplanung Erstellung von Stellungnahmen, Berichten und Dokumentationen im Hinblick auf die Objektplanung Abstimmung und Koordination mit Genehmigungsbehörden, Nutzer*innen, Privatpersonen sowie Verkehrsunternehmen des ÖPNV Sicherstellung der städtischen Qualitätsstandards Eigenverantwortliche Bearbeitung von Themen im Handlungsfeld Radverkehr und ÖPNV, Mitwirkung bei der Konzepterstellung sowie Umsetzung des kommunalen Radverkehrskonzeptes Für die Übernahme dieses Aufgabengebietes benötigen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Mastergrad) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Verkehrsbau. Einschlägige mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Straßen- und Tiefbau ist von Vorteil. Kenntnisse in der Ausschreibungssoftware iTwo o. ä., ggfs. mit GIS-basierten Straßendatenbanksystemen und in der VOB sind wünschenswert. Erfahrung mit MS Office-Anwendungen, Eigeninitiative und die Fähigkeit zu selbstständigem und wirtschaftlichem Handeln werden ebenso vorausgesetzt wie der Besitz des Führerscheins Klasse 3 oder B und die Bereitschaft, den eigenen Pkw für Dienstfahrten gegen entsprechende Aufwandsentschädigung zu nutzen.Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Sachgebiet Fehlbelegungsabgabe und Servicebüro

Di. 29.09.2020
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Soziales und Gesundheit, Bereich Wohnen und Obdachlosenbehörde ist zum 01.12.2020 folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Sachgebiet Fehlbelegungsabgabe und Servicebüro (E.-Gr. 9 a TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1863 fristgerechte Versendung der Mieteranschreiben zwecks Veranlagung zur Fehlbelegungsabgabe abschließende Bearbeitung der Fehlbelegungsabgabe einschließlich der Erstellung von Bescheiden, die Bearbeitung von Widersprüchen sowie die Veranlassung und Überwachung der Ein- und Auszahlungen Pflege und Überwachung der Mieterlisten und der Wohnungsbindungsdatei Bearbeitung von Niederschlagungen selbstständige Erledigung des anfallenden Schriftverkehrs Vertretung der Stadt Rüsselsheim in Arbeitsgruppen zum Fachverfahren Domicil21 telefonische und persönliche Beratung von Bürger*innen bei Fragen rund um die Themen Wohnungssuche, Wohngeld, Wohnberechtigungsscheine und Fehlbelegungsabgabe im Rahmen der Besetzung des Servicebüros Terminvereinbarung mit den zuständigen Sachbearbeiter*innen aus den jeweiligen Sachgebieten im Falle eines detaillierten Beratungsbedarfs der Bürger*innen eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in der Bearbeitung der Fehlbelegungsabgabe fundierte Fachkenntnisse in den einschlägigen Rechtsgebieten (FBAG, HWoFG, WoBindG, Richtlinie zum Erwerb von Belegungsrechten, Sozialgesetzbücher) Grundlagenkenntnisse in den einschlägigen Rechtsgebieten zum Wohngeld (WoGG, WoGV, WoVwV) sichere PC-Kenntnisse in MS Office sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in fachspezifische EDV-Verfahren (HeWoG, Domicil21) ein sicheres Auftreten sowie ausgeprägte Teamfähigkeit, Entscheidungsfreude, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Selbstständigkeit und Eigenverantwortung Bereitschaft zur Fortbildung und Weiterentwicklung ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit anspruchsvollen Rechtsfragen in einer dynamisch wachsenden Kommune Zusatzversorgung und die im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Fachkoordinator*in (m/w/d) für die Wohngeldbehörde

Di. 29.09.2020
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Soziales und Gesundheit, Bereich Wohnen und Obdachlosenbehörde ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Fachkoordinator*in (m/w/d) für die Wohngeldbehörde (E.-Gr. 8 mit Zulage nach E.-Gr. 9c TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1864 Fachaufsicht der Sachgebiete Wohngeld, Wohnberechtigungen, Wohnungsbindungsdatei öffentlich geförderter Wohnungen und Erhebung der Fehlbelegungsabgabe Entscheidung und Koordination in sachlichen und organisatorischen Fragen Koordination des Arbeits- und Personaleinsatzes telefonische Beratung von Bürger*innen bei Fragen zur Wohnungssuche, zum Wohngeld, Wohnberechtigungsscheinen und Fehlbelegungsabgabe Beratung der Verfügungsberechtigten über öffentlich geförderte Wohnungen Sicherstellung und Überwachung des Bestandes öffentlich geförderter Wohnungen abschließende Bearbeitung von besonders schwierigen Einzelfällen und solchen von grundsätzlicher Bedeutung in den Sachgebieten Wohnberechtigungen und Fehlbelegungsabgabe abschließende Bearbeitung besonders schwieriger Widersprüche bei Wohnberechtigungen, Wohnungsbindungsdatei, Wohngeld und Fehlbelegungsabgabe Mitwirkung bei der Bearbeitung der Fehlbelegungsabgabe in Phasen hohen Arbeitsaufkommens Budgetverwaltung der Wohngeldbehörde Vertretung der Stadt Rüsselsheim bei Arbeitskreisen und Arbeitsgruppen (z. B. Arbeitskreis Wohnungsbau Hessen, Arbeitsgruppe Hewog Wohngeldsoftware, Arbeitsgruppe Domicil21 Software für Wohnungsbindung und Fehlbelegungsabgabe) eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder eine vergleichbare Qualifikation mehrjährige Berufserfahrung in der Wohngeldsachbearbeitung fundierte Fachkenntnisse in den einschlägigen Rechtsgebieten (z. B. WoGG, WoGV, WoVwV, FBAG, HWoFG, Sozialgesetzbücher) sichere PC-Kenntnisse in MS Office sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in fachspezifische EDV-Verfahren (HeWoG, Domicil21) ein sicheres Auftreten sowie ausgeprägte Teamfähigkeit, Entscheidungsfreude, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Selbstständigkeit und Eigenverantwortung Bereitschaft zur Fortbildung und Weiterentwicklung ein interessantes Aufgabengebiet mit anspruchsvollen Rechtsfragen flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange ein sehr gutes Arbeitsklima in einem altersgemischten Team Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Diplomingenieur*in bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen

Di. 29.09.2020
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Tiefbauamt ist in der Abteilung Stadtentwässerung und Wasserbau zum 01.01.2021 folgende Stelle zu besetzen: Diplomingenieur*in bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (E.-Gr. 11 TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1861 Das Tiefbauamt gliedert sich in die Abteilungen Straßen- und Ingenieurbau, Stadtentwässerung und Wasserbau, Mobilität sowie allgemeine Tiefbauverwaltung. Das zu betreuende kommunale Kanalnetz weist eine Länge von ca. 300 km auf und beinhaltet ca. 50 Sonderbauwerke wie Pumpstationen, Regenrückhaltebecken usw. Zusätzlich gehören natürliche Vorflutbecken zu den ent­wässerungs­tech­nischen Einrichtungen der Stadt Rüsselsheim am Main. Projektentwicklung, Planung, Ausschreibung und Durchführung von Baumaßnahmen im Bereich Kanalneubau-, Kanalsanierung, Sonderbauwerke und Gewässerunterhaltung Eigenverantwortliche Bearbeitung der Leistungsphasen 1-9 (HOAI) Mitwirkung bei der Auswahl, Beauftragung, Betreuung und Überwachung von Ingenieurbüros, Vertrags- und Claimmanagement Mitwirkung bei der Termin-, Budget- und Kostenplanung Erstellung baufachlicher Unterlagen, Stellungnahmen, Berichte und Dokumentationen sowie von Beschlussvorlagen für die jeweiligen Gremien Abstimmung und Koordination mit Genehmigungsbehörden, Versorgungsträgern, Nutzenden und Privatpersonen Sicherstellung der städtischen Qualitätsstandards Für die Übernahme dieses Aufgabengebietes benötigen Sie ein abgeschlossenes Studium (Diplom/Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft / Wasserbau / Tiefbau / Ingenieurbau. Fachkenntnisse und Berufserfahrung bei der Planung und Ausführung von komplexen Projekten im Kanal- und Ingenieurbau sowie Fachkenntnisse in den Leistungsphasen der HOAI und im Bereich des Vergabe- und Vertragsrechts (z. B. VgV, VOB) sind von Vorteil. Die Fähigkeit zur fachübergreifenden, konstruktiven und kollegialen Zusammenarbeit ist ebenso erforderlich wie Kosten-, Termin- und Servicebewusstsein sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick. Ein routinierter Umgang mit Standard IT-Systemen (z. B. MS Office) und Aufgeschlossenheit gegenüber Anwendungen von internen IT-Programmen (z. B. Kanalinformationssysteme) wird erwartet. Der Führerschein Klasse 3 oder B und die Bereitschaft, den eigenen Pkw für Dienstfahrten gegen Aufwandsentschädigung zu nutzen, ist erforderlich.Wir berücksichtigen bei einem Arbeitgeberwechsel im unmittelbaren Anschluss an ein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst oder von einem Arbeitgeber, der einen dem TVöD vergleichbaren Tarifvertrag anwendet, die in dem vorherigen Arbeitsverhältnis erworbene Stufe sowie die Stufenlaufzeit bei der Stufenzuordnung. Zeiten einer vorherigen beruflichen Tätigkeit werden für die Stufenzuordnung berücksichtigt, wenn diese Tätigkeit für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist. Wir bieten eine flexible Arbeitsgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange und ein kollegiales und familienfreundliches Arbeitsumfeld. Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Kaufmännische Sachbearbeiter*in Umwelt und Planung (m/w/d)

Mo. 28.09.2020
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Umwelt und Planung ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Kaufmännische Sachbearbeiter*in Umwelt und Planung (m/w/d) (E.-Gr. 9 a TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennz. 1860 Im Fachbereich Umwelt und Planung werden größere stadtplanerische Projekte (Revitalisierung von Opel-Flächen, Quartiere am Ostpark und Gebietsentwicklung Eselwiese) sowie die Umsetzung des Klima­schutz­programmes gesteuert. Hierzu wird auf verschiedene Förderprogramme von Bund und Land zurück­gegriffen. Zur Umsetzung ist eine kaufmännische Sachbearbeitung erforderlich. Sachbearbeitung im Fachbereich Umwelt und Planung Durchführung von Förderprogrammen Sichtung von Förderprogrammen mit Blick auf die Anwendbarkeit für die Stadt Rüsselsheim Antragstellung und digitale Akte zu den Förderprogrammen Beachtung der Zeitvorgaben und Zuwendungsbedingungen Prüfung von Leistungen und Rechnungen Prüfung der Einhaltung der Förderbedingungen Erstellung der Schlussverwendungsnachweise Finanzplanung für den Fachbereich Haushaltsanmeldung / Mittelübertragung / Planzahlen allgemeine Haushaltsangelegenheiten Buchungen von Einnahmen / Ausgaben Ansprechperson für allgemeine Haushaltsfragen im Fachbereich Prüfung Geldeingänge Erstellen von Buchungsübersichten Führung des Inventarverzeichnisses allgemeine Verwaltungstätigkeiten abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder kaufmännische Ausbildung möglichst Berufserfahrung, gerne im Bereich Umwelt oder Stadtplanung möglichst Erfahrungen mit Förderprogrammen Kommunikationsstärke und Konfliktlösungskompetenz, Team- und Dienstleistungsorientierung Zeiten einer vorherigen beruflichen Tätigkeit werden für die Stufenzuordnung berücksichtigt, wenn diese Tätigkeit für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist. Bei Einstellungen von Beschäftigten im unmittelbaren Anschluss an ein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst oder zu einem Arbeitgeber, der einen dem TVöD vergleichbaren Tarifvertrag anwendet, wird die in dem vorherigen Arbeitsverhältnis erworbene Stufe einschließlich der Stufenlaufzeit grundsätzlich bei der Stufenzuordnung berücksichtigt. Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unab­hängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Organisationsberater*in

Mo. 28.09.2020
Groß-Gerau
Der wirtschaftsstarke, lebens- und liebenswerte Kreis Groß-Gerau ist ein Wachstumskreis mit steigender Bevölkerung. Als leistungsfähiger, moderner und aktiver Kreis im Herzen der Metropolregion Frankfurt – Rhein-Main setzen wir in der Kreisverwaltung auf Bürgerfreundlichkeit und Serviceorientierung. Um auch in Zukunft attraktiv, innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben hat sich die Kreisverwaltung zudem zum Ziel gesetzt, unter Einbindung der Beschäftigten, nachhaltige Veränderungsprozesse anzustoßen und so die Arbeitsbedingungen langfristig zu verbessern. Der Kreis Groß-Gerau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Steuerung / Fachdienst Organisations- und Personalentwicklung eine*n engagierte*n Organisationsberater*in (Kennziffer: 80/2020) Zu besetzen ist eine unbefristete Planstelle in Vollzeit mit 39 Stunden/Woche (bei Beschäftigten) bzw. 41 Stunden/Woche (bei Beamt*innen) in der Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 13 HBesG (geh. D.) Die Einstellung erfolgt grundsätzlich im Beschäftigungsverhältnis nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Nur bei Bewerber*innen, die sich bereits in einem öffentlich-rechtlichen Beamtenverhältnis befinden, erfolgt die Einstellung im Beamtenverhältnis. Beratung und Unterstützung der Dienststellenleitung und der Fachbereichsleitungen bei der strategischen Weiterentwicklung der Organisation Steuerung und Leitung von Organisationsuntersuchungen sowie die anschließende Umsetzung von Veränderungsprozessen Evaluierung und Optimierung bestehender Organisations- und Veränderungsprozesse Beratung der Fachdienste „Organisation und Digitale Verwaltung“ sowie „Organisations- und Personalentwicklung“ hinsichtlich der Verbesserung der Aufbau- und Ablauforganisation Anwendung von Personalmanagementmethoden und -instrumenten (z.B. in Bezug auf Personalgewinnung, -planung, -einsatz, Anreizsysteme, Weiterentwicklung von Unternehmenskulturen, etc.) erfolgreiche Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst oder abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts (B.A) im Studiengang Allgemeine Verwaltung, Verwaltungswissenschaften, Betriebswirtschaft, Soziologie oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im strategischen und operativen Organisationsmanagement, insbesondere zu Organisationsuntersuchungen fundierte Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen im Prozess-, Change-, Projekt- und Qualitätsmanagement, möglichst mit Zertifizierungen Gesprächs- und Konfliktmoderation eine sehr gute Analysefähigkeit und sehr gutes Urteilsvermögen gewandte und präzise schriftliche sowie mündliche Ausdrucksfähigkeit, Entscheidungsfreude, Fähigkeit zur Teamarbeit sollen vorhanden sein sicherer Umgang mit dem MS-Office Paket (Word, Excel, Outlook) Wünschenswert sind: Zertifikatslehrgang „KGSt – Organisationsentwickler“ oder vergleichbare Qualifikation sowie mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder bei Unternehmen in der Privatwirtschaft hinsichtlich der Beratung von Organisationen eine unbefristete Beschäftigung im Öffentlichen Dienst Entlohnung nach Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. A 13 HBesG eine interessante Beschäftigung mit der Möglichkeit der eigenständigen Gestaltung des Arbeitsfeldes ein flexibles familienfreundliches Arbeitszeitmodell Zusatzversorgung und die sozialen Leistungen im öffentlichen Dienstes Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit Bezug eines Job-Tickets Premium im gesamten Bereich des RMV, das auch in der Freizeit genutzt werden kann Gesundheitsförderung durch Prävention eine Kantine mit Bistro zur Verpflegung im Hauptgebäude Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit bei Beschäftigten 39 Stunden bzw. bei Beamt*innen 41 Stunden (Vollzeit). Die Stelle kann nach § 9 Abs. 2 HGlG grundsätzlich in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Hausmeister (m/w/d)

Mo. 28.09.2020
Hattersheim am Main
Hattersheim am Main ist eine Stadt im Herzen der Metropolregion Rhein-Main. Eine gute Infrastruktur, die Nähe zu Frankfurt am Main, dem Rhein-Main-Airport und der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie zum Main, dem Rheingau und den grünen Taunushügeln prägen das Mittelzentrum mit ca. 30.000 Einwohner*innen. Zur Verstärkung unseres Teams im Gebäudemanagement suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen Hausmeister m/w/d in Vollzeit (39 Wochenstunden, unbefristet) Sicherstellung der Betriebsfähigkeit der Einrichtungen Laufende Überwachung/Kontrolle des einwandfreien Zustandes der Immobilie von Wartungs-, Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten Kontrolle von haustechnischen Anlagen, wie Elektroinstallation, Heizungs- und Lüftungsanlagen sowie Brandmelde- und Einbruchmeldeanlagen Eigenständige Erledigung von anfallenden Reparaturen Meldung/Weiterleitung von festgestellten Mängeln in Zusammenarbeit mit dem Baureferat Regelmäßige Kontrolle des Gesamtzustandes der zu betreuenden Liegenschaften (wie beispielsweise Feststellung der Verkehrssicherheit, technische und bauliche Mängel u. ä.) Absicherung und Beseitigung von Gefahrenstellen Ablesen von Messeinrichtungen und Erfassen von Verbrauchsdaten Reinigung und Pflege der Außenanlagen Allgemeine Hausmeistertätigkeiten Einsatzzeiten auch in den Abend- und Nachtstunden und an Wochenenden möglich, im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Störmeldungen Abgeschlossene handwerkliche Ausbildung im Technischen- oder Baubereich bspw. als Gas- und Wasserinstallateur/-in, Schreiner/-in oder Quereinsteiger mit Berufserfahrung im Facility Bereich Technisches Verständnis und handwerkliche Fachkenntnisse Hohes Maß an Flexibilität bei sich rasch ändernden Anforderungen Belastbarkeit im Rahmen der Tätigkeit als Hausmeister/-in und gutes Zeitmanagement Sicheres Auftreten Führerschein Klasse B wirtschaftliches Denken EDV- Kenntnisse (Nutzung des elektronischen Ticketsystems) Eine interessante, abwechslungsreiche, auf angenehme Weise herausfordernde und krisenfeste Stelle in einem motivierten Team, die Sie mit Eigeninitiative und Kreativität mitgestalten können flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitrahmen eine leistungsgerechte Entlohnung Standortsicherheit im Stadtgebiet Hattersheim Eine große Bandbreite an fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungen Ein JobTicket (Premium) mit Mitnahmemöglichkeiten im RMV-Verbund
Zum Stellenangebot

Architekten / Bauingenieur (m/w/d)

So. 27.09.2020
Hofheim am Taunus
Wir, die Hofheimer Wohnungsbau GmbH, sind das kommunale Wohnungsunternehmen der Kreisstadt Hofheim am Taunus und bewirtschaften rd. 2.000 Wohneinheiten. Die Bestands­bewirt­schaftung, energe­tische Gebäudesanierung, Fremdverwaltung, Wohnungsneubau und die Stadtentwicklung zählen zu unseren vielfältigen Aufgaben.Wir suchen einen Architekten / Bauingenieur (m/w/d)Bauherrenvertretung bei der energetischen Sanierung und dem Neubau von Mehrfamilienhäusern in energetisch hochwertiger AusführungPlanung zukünftiger Maßnahmen hinsichtlich Budgets, Kosten und WirtschaftlichkeitProjektsteuerung von Planern, Fachingenieuren und HandwerksfirmenAuftragsverhandlungen und -vergabenÜberwachung der Maßnahmen im Hinblick auf Kosten, Qualitäten und Terminen über die gesamte ProjektphaseSie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Architektur oder Bauingenieurwesen)Sie haben mehrjährige einschlägige BerufserfahrungSie haben Erfahrung im energetischen BauenSie haben gute Kenntnisse des Baurechts, der HOAI und der VOBSie sind engagiert, teamfähig, verantwortungsbewusst und kommunikationsstark Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit zukunftsgerichteten und vielfältigen Projekten in einem angenehmen Arbeitsumfeld und regelmäßige Fortbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Immobilienkauffrau / -mann (w/m/d)

Sa. 26.09.2020
Wiesbaden
Die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH ist als kommunales Unternehmen der Landeshauptstadt Wiesbaden mit vielfältigen Aufgaben der städtebaulichen Projektentwicklung befasst. Die SEG ist außerdem als Erschließungsträger tätig, führt als Bauträger Bauvorhaben durch, übernimmt als Projektsteuerer unterschiedliche Projektentwicklungs- und Bauaufträge der Stadt Wiesbaden und bewirtschaftet ihren eigenen Immobilienbestand. Für die Objektverwaltung in der Abteilung Immobilienmanagement unseres Unternehmens ist eine Stelle vakant, für die wir aktuell eine/n Immobilienkauffrau / -mann (w/m/div)   in Vollzeit mit unbefristeter Festanstellung suchen.a) Kaufmännische Sachbearbeitung und Steuerung: Mietvertragsmanagement Vorbereitende Mietbuchhaltung und Kautionsverwaltung Forderungsmanagement Rechnungsprüfung und –kontierung Betriebskostenabrechnung Budgetüberwachung Statistik und Controlling b) Technische Sachbearbeitung mit Unterstützung durch Fachpersonal: Überwachung der Gefährdungsbeurteilung Feststellung von Instandhaltungsbedarfen Auslösung und Überwachung von Instandhaltungsaufträgen Zuarbeit für Instandhaltungsbudget Vertragsmanagement zu Wartung, Instandhaltung, Sachverständigenprüfung Abgeschlossene Ausbildung als Immobilienkauffrau/-mann (w/m/div) oder Kaufmännische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung in der Immobilienbewirtschaftung Gute Kenntnisse im Bereich MS Office, Word, Excel, Outlook Kenntnisse in der Immobiliensoftware „PROWOH“ sind von Vorteil Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick Ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie freundliches Auftreten Eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise Leistungsbereitschaft Lernbereitschaft Zuverlässigkeit und Diskretion Als Objektmanager /-in (m/w/div) sind Sie für Ihre Objekte verantwortlich. Die kaufmännische Steuerung beherrschen Sie nach der Einarbeitung. Für die technische Steuerung sind Sie verantwortlich, können aber auf das Know-how von Fachpersonal zurückgreifen. Die Bereitschaft zur Teamarbeit und interdisziplinäres Verständnis sind Voraussetzung für die Wahrnehmung der Aufgaben. Anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabenspektrum mit hohem Maß an Eigenverantwortung Sehr kollegiales Arbeitsklima in einem interdisziplinären Umfeld und langfristiger Perspektive Leistungsgerechte Vergütung Fachbezogene Aus- und Fortbildungen, sport- und gesundheitsfördernde Angebote Familienfreundliche Arbeitszeitregelung und hohe Flexibilität für Ihre persönliche work-life-balance Gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr mit Job-Ticket
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Personal

Sa. 26.09.2020
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (m/w/d) im Competence Center Personal zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (Entgeltgruppe 10 TV-H). Zu den Aufgaben des Ministeriums gehören die Fach- und Rechtsaufsicht der Hochschul- und Kulturinstitutionen des Landes Hessen. Aber vor allem steht die Förderung von Wissenschaft und Kunst im Blickpunkt. Das Ministerium ist für alle hochschul-, forschungs- und kulturpolitischen Fragen zuständig.Das Competence Center Personal nimmt als Personalserviceeinheit operative Aufgaben für das Ministerium und acht der nachgeordneten Dienststellen im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst wahr. Es bearbeitet die Personalangelegenheiten im Auftrag der Dienststellen und bildet die Personaldaten in SAP/HCM ab. Die eigenverantwortliche Betreuung und Beratung der einzelnen Dienststellen erfordert eine breit gestaffelte Kompetenz im Bereich der Personaladministration für Tarifbeschäftige sowie Beamtinnen und Beamte im Landesdienst.   Eine enge Zusammenarbeit mit der Hessischen Bezügestelle und den Verwaltungsleitern der betreuten Dienststellen ist hierbei erforderlich.Fachliches Anforderungsprofil: Abschluss als Diplomverwaltungswirt/in, Bachelor Allgemeine Verwaltung oder ein vergleichbarer Abschluss mit Schwerpunkt im Personalbereich, Erfahrung im Personalbereich, gute Kenntnisse des Tarifrechts (TV-H) einschließlich der Entgeltordnung sowie des Hessischen Beamtengesetzes, des Hessischen Besoldungsrechts, des Personalvertretungsgesetzes und der Laufbahnverordnung, SAP/HCM Kenntnisse, sicherer Umgang mit MS Office. Persönliches Anforderungsprofil: gute Auffassungsgabe, gute Organisationsfähigkeit und Ablaufplanung, Sicherheit in Wort und Schrift, sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Dienstleistungsorientierung, Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit sowie sicheres Auftreten, Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit, die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Belastbarkeit.
Zum Stellenangebot


shopping-portal