Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 295 Jobs in Marzahn-Hellersdorf

Berufsfeld
  • Teamleitung 30
  • Leitung 27
  • Assistenz 17
  • Gruppenleitung 17
  • Projektmanagement 17
  • Sekretariat 15
  • Sachbearbeitung 14
  • Verbände 14
  • Vereine 14
  • Rechtsabteilung 12
  • Abteilungsleitung 12
  • Bilanzbuchhaltung 12
  • Finanzbuchhaltung 12
  • Justiziariat 12
  • Bereichsleitung 12
  • Angestellte 10
  • Netzwerkadministration 9
  • Systemadministration 9
  • Journalismus 8
  • Redaktion 8
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 276
  • Ohne Berufserfahrung 136
  • Mit Personalverantwortung 24
Arbeitszeit
  • Vollzeit 261
  • Teilzeit 128
  • Home Office 48
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 192
  • Befristeter Vertrag 84
  • Ausbildung, Studium 9
  • Studentenjobs, Werkstudent 8
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
  • Praktikum 1
  • Promotion/Habilitation 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Bereichsleiter _in Personal (m/w/d)

Do. 26.11.2020
Berlin
Der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg KdöR ist Träger von über 70 Einrichtungen der Bereiche Kita, Jugend, Soziales und Bildung an mehreren Standorten in Berlin und Brandenburg.Innerhalb unserer Abteilung Zentrale Dienste für den Gesamtverband schaffen wir zum 01.01.2021 die neue Stelle eines_r Bereichsleiter_in Personal (m/w/d). Sie leiten und strukturieren den gesamten Organisationsbereich Personal (Lohnbuchhaltung, Personalentwicklung, Arbeitsrecht, Recruiting, Personalmarketing).Sie sind Sparringpartner_in für alle Führungsebenen zu Rechtsfragen aus dem individuellen und kollektiven Arbeitsrecht.Sie sind im Verband zentrale_r Ansprechpartner_in für arbeitsrechtliche Fragen und beraten die Geschäftsleitung und Leitungskräfte in enger Abstimmung mit der Lohnbuchhaltung bezüglich der Einhaltung (lokaler) Gesetze und Vorschriften.Sie optimieren Personalprozesse und implementieren diese in die Organisation, führen empirische Instrumente in die Organisation ein und haben Personalkennzahlen und deren Auswertung im Blick.Sie leiten federführend den Digitalisierungsprozess/ Einführung einer elektronischen Personalakte sowie die Softwareimplementierung einer Personalmanagementsoftware.Sie vertreten die Abteilungsleitung Zentrale Dienste im Urlaubs- oder Krankheitsfall.Sie entwickeln gemeinsam mit Ihren Mitarbeiter_innen Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterbetreuung und –qualifizierung und setzen diese operativ um.Sie konzipieren und verhandeln neue Betriebsvereinbarungen und sind für die Sicherung der Regelkonformität zuständig.Sie sind für den On- und Offboardingprozess verantwortlich.Ihre Qualifikation:Sie verfügen über ein Studium mit dem Schwerpunkt Human Resources/ Personal und Organisation, Arbeitsrecht oder eine abgeschlossene Ausbildung im Personalwesen.Sie bringen mindestens 8 Jahre praktische Erfahrung in verantwortungsvoller Position im HR Umfeld mit, davon mindestens 3 Jahre in einer Führungsrolle.Sie haben nachweislich vertiefte Kenntnisse im Arbeitsrecht und in der Lohnbuchhaltung, gerne auch Erfahrung mit empirischen Instrumenten der Personalentwicklung.Sie haben Erfahrungen im Changemanagement und im besten Fall in der Implementierung digitaler HR-Systeme.Sie verstehen sich als Personal Generalist_in, der_die sich gerne mit einem breiten Themenspektrum befasst und die Rolle als Dienstleister_in für andere Organisationsbereiche und Vorgesetzte mit Engagement und Freude ausfüllen möchte.Ihre Persönlichkeit:Sie verfügen über eine hohe Empathie und Sozialkompetenz.Sie haben Freude daran, den vielseitigen Bereich Personal in der Organisation weiterzuentwicklen und zu verankern. Dafür bringen Sie eine gute Analysefähigkeit, Takt- sowie Fingerspitzengefühl mit und sind bereit, sich eng mit den verschiedenen Bereichen abzustimmen.Sie arbeiten strukturiert, detailorientiert und können sich gut selbst organisieren.unbefristeter Arbeitsvertrag in Vollzeit mit tariflicher Vergütung Haustarif 12 (4090-4372 Euro bei 38,5 Stunden Vollzeit).Urlaubsgeld, Jahresprämie, Kinderzuschlag, betriebliche Altersvorsorge, VBB-Firmenticket28 Urlaubstage + freie Tage an Weihnachten und NeujahrFlexible ArbeitszeitmodelleFort- und Weiterbildungsmöglichkeitenmodernes Arbeitsumfeld und wertschätzendes, von gegenseitigem Respekt geprägtes ArbeitsklimaZentrale Lage unseres Hauptsitzes in Berlin-Mitte, nur 5 Minuten vom Alexanderplatz entfernt.Ausgezeichnete Familienfreundlichkeit: Bevorzugung bei der Kitaplatzvergabe in einer unserer 27 Kitas, Beratung und Unterstützung bei Vorsorge und Pflege.Betriebliches GesundheitsmanagementGemeinsame Mitarbeiter-Events.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für Haushalt und Finanzen

Do. 26.11.2020
Berlin
Der AfD-Berlin liegt das Wohlergehen unserer Stadt besonders am Herzen. Wir wissen, von Spandau bis Treptow-Köpenick gibt es vieles, was im Argen liegt, verbessert werden kann, aber auch unterstützt und gelobt werden sollte. Helfen Sie uns, effektiver ar­bei­ten zu können und geben Sie uns Herausforderungen, die wir gemeinsam politisch anpacken können. Wir dulden keine Alternativlosigkeiten mehr, egal ob es um Infrastrukturprobleme, Steuerverschwendung, Amtsmissbrauch, oder Soziales geht. Wir wollen Veränderungen Sie auch? Die AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin sucht ab sofort einen Referenten für Haushalt und Finanzen (gleich welchen Geschlechts) in Vollzeit Vor- und Nachbereitung von Ausschusssitzungen Verfassen parlamentarischer Initiativen (u.a. Anfragen, Gesetzentwürfe u. Anträge) Selbstständige Aufbereitung aktueller fachpolitischer Themen Vorbereitung von Entscheidungsempfehlungen und -vorlagen für Fraktions- und Plenarsitzungen in den Themenbereichen Haushalt und Finanzen Unterstützung der Fraktion und der Abgeordneten in allen haushalts- und finanzpolitischen Fragen, insbesondere bei den Haushaltsberatungen Fachliche Beratung und Zulieferung von Stellungnahmen zur Vorbereitung von Reden Kontaktpflege und Kooperation mit Senatsverwaltungen, anderen Fraktionen im Abgeordnetenhaus, Verbänden und anderen gesellschaftlichen Interessensgruppen auf Referentenebene Schnittstelle zu anderen Fachreferenten der AfD-Fraktion Kontaktpflege und Kooperation mit anderen AfD-Landtagsfraktionen, der AfD-Bundestagsfraktion, den Berliner BVV-Fraktionen sowie dem AfD-Landesverband Berlin Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikationen Idealerweise mehrjährige relevante Berufserfahrung Sehr gute Kenntnisse in den Bereichen öffentliche Haushalte, Finanzwissenschaft sowie im Haushaltsrecht des Landes Berlin Gute Kenntnisse der Strukturen von Senat, Fraktion, Partei und Parlament Hohes Maß an Eigenständigkeit und hervorragende Organisationsfähigkeiten Fähigkeit vertraulich und angemessen im unmittelbaren Umgang mit Abgeordneten des Berliner Parlaments zu arbeiten Freundliches und professionelles Auftreten, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Sorgfalt Identifikation mit den Zielen der AfD-Fraktion Eine spannende Tätigkeit bei der zweitgrößten Oppositionsfraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin Ein kompetitives Gehalt, das den hohen Anforderungen an die Bewerber entspricht Ein umfangreiches Paket von sozialen Leistungen Einen Arbeitsplatz im Herzen Berlins
Zum Stellenangebot

Innovationsmanager/in als Fachreferent/in (w/m/d)

Do. 26.11.2020
Berlin
Die Kassen­ärztliche Bundes­ver­einigung (KBV) sorgt als führende öffent­liche Insti­tution täglich dafür, dass die rund 73 Millionen gesetzlich Kranken­versicherten deut­schland­weit die gleiche hoch­wertige medi­zinische Versorgung erhalten.Wir suchen im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 28.02.2022 für unser Dezernat Versorgungsmanagement, Geschäftsbereich Ärztliche und veranlasste Leistungen, Abteilung Nutzenbewertung im Zentrum Berlins eine/nInnovationsmanager/in als Fachreferent/in (w/m/d) Sie wirken mit bei der Weiter­entwicklung des Leistungs­katalogs der GKV und der Gestaltung des Zugangs zu Innovationen in der vertrags­ärztlichen Versorgung Sie unterstützen die Abteilung bei der Bewertung medizinischer Methoden nach den Kriterien der evidenz­basierten Medizin Sie unterstützen das KBV-seitige Prozess­management für die verschiedenen Bewertungs­verfahren im Gemeinsamen Bundes­ausschuss Sie erstellen Entwürfe für Richtlinien und Begleit­dokumente Sie kommunizieren mit KVen, Berufs­verbänden und Praxen Hochschulabschluss im Bereich Gesundheitswesen / Naturwissenschaften Kenntnisse der Strukturen und Prozesse des deutschen Gesund­heits­wesens sowie in den Bereichen evidenzvbasierte Medizin, Biometrie oder Epidemiologie Hohe Sprachkompetenz in der adressaten­gerechten Erstellung von Texten Hohes Engagement und Flexibilität in der Aufgaben­bearbeitung, sehr gute Kommunikations­fähig­keit und Leistungs­motivation, strukturierte und gewis­sen­hafte Arbeits­weise Abwechslung: Sie genießen die Vorteile eines öffentlichen Arbeit­gebers und agieren zugleich in einem innovativen Umfeld Frühaufsteher oder Langschläfer? Ihre Arbeits­zeit können Sie flexibel durch unser Gleit­zeit­modell gestalten Attraktive Vergütung: Wir wert­schätzen Ihre Arbeit mit einer markt­gerechten Bezahlung Berufliche Entwicklung: Wir fördern Sie mit passenden Weiter­bildungen in unserer haus­eigenen Akademie oder bei externen Anbietern Weitere Benefits: Eine Kinder­tages­stätte im Haus, Kantine, Sport­angebote sowie Zuschuss zum Firmen­ticket sind nur einige Beispiele
Zum Stellenangebot

Teamleiterin (w/m/d) für unser Team Netzwerke Beratung

Do. 26.11.2020
Berlin
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Deutsche Telekom Stiftung und die Dieter Schwarz Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Qualifizierungsangebote der Bildungsinitiative stehen in einer Netzwerkstruktur mit aktuell 213 lokalen Netzwerkpartnern bereits 92 Prozent aller Kitas, 88 Prozent der Horte und 74 Prozent der Grundschulen in Deutschland zur Verfügung. Das langfristige Ziel ist, allen Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, ein „Haus der kleinen Forscher“ zu werden. Wir suchen für die Leitung unseres Teams Netzwerke Beratung im Bereich Netzwerke zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleiterin (w/m/d) (Kennziffer 2020-66) Vollzeit mit 39 Std./ Woche, befristet für 2 Jahre. Das aktuell 21-köpfige Team Netzwerke Beratung berät, begleitet und unterstützt die bundesweit zurzeit 213 Netzwerkpartner, die das Fortbildungsprogramm der Stiftung vor Ort, in ihren jeweiligen Regionen, verbreitenIhre Aufgaben im Einzelnen sind: Als Teil einer Doppelspitze führen Sie das Team und entwickeln es im Sinne der Bereichs- und Stiftungsziele fachlich, personell und organisatorisch kontinuierlich weiter übernehmen Sie Personalverantwortung für aktuell acht Mitarbeitende messen und steuern Sie die Zielerreichung des Teams u.a. auch mittels geeigneter Kennzahlen steuern Sie die personellen und sachlichen Ressourcen des Teams gemäß der Bereichs- und Stiftungsziele und übernehmen Verantwortung für Budget wie strategisches Controlling. Sie arbeiten aktiv im fünfköpfigen Führungsteam des Bereichs Netzwerke mit und übernehmen damit auch systemische Verantwortung im Bereich Netzwerke Sie sind inhaltlich und strategisch mitverantwortlich für die Weiterentwicklung des Netzwerkpartnersystems zur Verbreitung des Bildungsangebots der Stiftung Sie gestalten und begleiten Veränderungsprozesse im Team und im Bereich Netzwerke, mit besonderem Fokus auf Personalentwicklung Sie arbeiten eigenverantwortlich und im Sinne der Bereichs- und Stiftungsziele mit externen Partnern zusammen und gestalten alle entsprechenden wichtigen Schnittstellen Sie vertreten das Team und den Bereich in der stiftungsweiten Leitungsrunde aller Führungskräfte, wie an wichtigen internen Schnittstellen und übernehmen damit auch systemische Verantwortung für die Stiftung Sie vertreten die Stiftung und Ihren Verantwortungsbereich nach außen, z.B. auf Veranstaltungen, gegenüber Netzwerkpartnern/innen, Politik, Wirtschaft oder anderen Partnern/innen Sie tragen zum Berichtswesen im Bereich und in der Stiftung bei Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Sie besitzen einschlägige und mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Leitungsfunktion und haben dadurch ausgewiesene und umfängliche Erfahrung in der Führung von Teams Sie verstehen die Leitung eines Teams in Form einer Doppelspitze als Chance und haben gegebenenfalls auch schon erste Erfahrungen mit diesem Führungsansatz gemacht Sie haben Freude an der konstruktiven Zusammenarbeit mit Menschen, übernehmen gern Personalverantwortung und sind vertraut mit strategischer Personalentwicklung Umfassende Erfahrungen mit der Gewinnung und Bindung von Stakeholdern aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf Entscheidungsebene zeichnen Sie aus Sie sind sicher und gewandt in der Gesprächs- wie Verhandlungsführung mit unterschiedlichen Stakeholdern und weisen sich durch diplomatisches Geschick, Verbindlichkeit wie Überzeugungsfähigkeit aus Sie haben umfängliche Erfahrung in der Gestaltung und Steuerung von Veränderungsprozessen, wie mit Führung in Veränderung, auch in einer zunehmend digitalen Welt Sie gehen souverän und lösungsorientiert mit den Anforderungen aus komplexen Arbeitskontexten um Strategisch-analytische Konzeptarbeit geht Ihnen auch schriftlich leicht von der Hand, verbunden mit einer strukturierten und zielorientierten Arbeitsweise Sie zeichnen sich durch ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie Flexibilität aus Sie sind offen für Neues, Veränderungen und innovative, u.a. auch digitale Arbeitsmethoden Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren Sie sind bereit zu reisen Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem Bereich und in einer Organisation im Wandel Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg Ein internes Qualifizierungsprogramm (sowie entsprechende externe Angebote) Maßnahmen zur Gesundheitsförderung Eine Vollzeitstelle mit Vergütung nach EG 14 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot

Release-Projektleitung (w/m/d) in der Softwareentwicklung und -pflege

Do. 26.11.2020
Berlin, Bonn
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Release-Projektleitung (w/m/d) in der Softwareentwicklung und -pflege Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.400 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-3-40/20-e Dienstsitze Berlin, Bonn Fachliche Leitung eines Teams in der Softwareentwicklung und- Pflege bzw. Übernahme der Verantwortung für ein Fachverfahren im Bereich der nationalen und / oder internationalen Kontroll- und Austauschverfahren. Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: umfangreiche Kenntnisse und vertiefte praktische Erfahrung in der Software-Entwicklung oder im IT-Betrieb (z.B. in der Verfahrensverantwortung für die Weiterentwicklung oder den IT-Betrieb) gute Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in Softwareentwicklungsprozessen nach V-Modell XT oder einem anderen Vorgehensmodell des Software-LifeCycle-Managements mehrjährige Erfahrungen im Umgang mit externen Dienstleistungsunternehmen Kommunikationsgeschick und Organisationstalent Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. Dienstleistungsorientierung Kommunikationsfähigkeit Konfliktfähigkeit/ Kritikfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 € Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket
Zum Stellenangebot

Referent*in Employer Branding / Personalmarketing

Do. 26.11.2020
Berlin
Die Stephanus-Stiftung ist eine gemeinnützige diakonische Stiftung mit Sitz in Berlin. Über 140 Standorte in Berlin und Brandenburg. 4000 Mitarbeitende und täglich 10.000 Menschen, die unsere Dienstleistungen erhalten. Unser Personalbereich hat seinen Sitz am Hauptstandort Berlin-Weißensee und ist ein zuverlässiger Partner für alle Geschäftsbereiche. Eine der größten Herausforderungen ist die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitenden. Im Zuge der Verstärkung unseres Teams suchen wir daher ab sofort in Teil- oder Vollzeit eine/n Referent*in Employer Branding / Personalmarketing in Berlin Mit einem ganzheitlichen Blick auf unser soziales Unternehmen sorgen Sie für einen konsistenten Arbeitgeberauftritt, mit dem Ergebnis: ein Erscheinungsbild – ein Gefühl! Sie entwickeln konkrete Maßnahmen, um intern als Arbeitgeber zu überzeugen und extern die Sichtbarkeit unserer Arbeitgebermarke am Bewerbermarkt deutlich zu erhöhen. Sie halten Ausschau nach neuen Trends, prüfen die Machbarkeit und überlegen, ob eine Umsetzung bei Stephanus erfolgsversprechend sein kann. Ihr Daily Business: Zielgruppengenaue Ansprache in den richtigen On- und Offlinekanälen, relevanten Content erzeugen und die Betreuung unseres Social Media Auftritts und unserer Karriereseite. Im Vordergrund steht Ihre Persönlichkeit: Sie lieben ein vielfältiges Aufgabenfeld im Rahmen stetiger Veränderung, arbeiten gerne effizient, nehmen neue Perspektiven ein, haben Spaß daran, Prozesse zu optimieren und stehen für ganzheitliche Lösungen. Sie begeistern sich für innovative Trends im Personalmarketing, bringen eine hohe Affinität zu digitalen Medien sowie Social Media mit und haben bereits redaktionell gearbeitet. Die Grundlage Ihres Werdegangs ist ein Studium (Schwerpunkt Marketing, Kommunikation o.ä.) sowie relevante Berufserfahrung im Employer Branding, idealerweise haben Sie bereits eine Arbeitgeberpositionierung erfolgreich umgesetzt. Sie sind bereit, unser Leitbild mitzutragen und in Ihrem Arbeitsalltag sichtbar werden zu lassen. Sie wirken in einem zukunftsorientierten Unternehmen, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Aufgabe sowie Gestaltungsspielraum für eigene Ideen im Rahmen einer unbefristeten Festanstellung. Ein inspirierendes und fachlich gut ausgebildetes Team begleitet Sie durch eine fundierte Einarbeitung und darüber hinaus. Sie werden aufgabenbezogen und leistungsgerecht nach Tarif vergütet (AVR-DWBO) und erhalten zudem eine betriebliche Altersversorgung, eine Jahressonderzahlung, Kinderzuschläge, eine attraktive Urlaubsregelung sowie die Möglichkeit, an unterschiedlichen Gesundheitsangeboten teilzunehmen. Wir bieten einen modernen Arbeitsplatz in der Metropole Berlin sowie ein völlig neu gestaltetes Büro mit sehr guter Verkehrsanbindung. Unsere Arbeitszeiten sind flexibel, d.h. Gleitzeit, Voll- oder Teilzeit sind ebenso möglich wie Home Office. Die Stephanus-Stiftung fördert die Gesundheit und Fachlichkeit Ihrer Mitarbeitenden und unterstützt sie in jeder Lebensphase.
Zum Stellenangebot

Ärztin/Arzt (m/w/d), Referat Digitale Gesundheitsanwendungen

Do. 26.11.2020
Berlin
Der GKV-Spitzenverband vertritt die Interessen aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Die Gesundheit von 73 Millionen Versicherten steht dabei im Mittelpunkt seines Handelns. Für das Referat Digitale Gesundheitsanwendungen in der Abteilung Ambulante Versorgung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung. In einem interdisziplinären Team arbeiten Sie mit an der Digitalisierung des Gesundheitswesens und dem Aufbau des neuen Versorgungsbereichs der Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA). Sie führen Preisverhandlungen mit Herstellern von DiGA für den GKV-Spitzenverband durch. Dabei prüfen und bewerten Sie deren Vorschläge unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Fragestellungen. Sie erarbeiten Konzepte zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgungsstrukturen mit DiGA. Sie analysieren und bewerten die Entwicklungen im Bereich der DiGA, deren positive Versorgungseffekte und die hierfür eingebrachte Evidenz. Darüber hinaus begleiten Sie die gesetzgeberischen Aktivitäten zum ordnungspolitischen Rahmen der Anwendung von DiGA in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie stimmen sich eng mit den Mitgliedskassen des GKV-Spitzenverbandes ab und vertreten im Rahmen der fachlichen Zuständigkeit die Interessen des GKV-Spitzenverbandes nach innen und außen. Sie sind approbierte Ärztin/approbierter Arzt (m/w/d), kennen das deutsche Gesundheitssystem aus eigener beruflicher Erfahrung und verfügen über eingehende Kenntnisse in dessen Strukturen und Prozessen. Sie besitzen breit gefächerte medizinische, epidemiologische Kenntnisse, fundierte Kenntnisse der evidenzbasierten Medizin und der medizinischen Informatik, idealerweise auch mit entsprechender Zusatzqualifikation. Sie verfügen über Kenntnisse in den Klassifikationen im Gesundheitswesen, insbesondere in ICD-10 und OPS. Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe medizinische Sachverhalte prägnant und adressatenorientiert darzustellen und zu präsentieren. Sie arbeiten routiniert mit dem MS-Office-Paket und verfügen über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Auswertung medizinischer Daten. Sie verfügen über eine hohe Leistungsbereitschaft, Stressresistenz und Durchsetzungsvermögen in einem politisch geprägten Umfeld. Eine ausgeprägte analytische und konzeptionelle Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich. eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an unserem Standort in Berlin-Mitte mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, eine attraktive betriebliche Altersversorgung, einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg sowie eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende Vergütung mit 13 Monatsgehältern. Die Besetzung der Stelle ist auch in Teilzeit möglich. An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für Online- und Social-Media Kommunikation

Do. 26.11.2020
Berlin
Die BSR ist das größte kommunale Entsorgungsunternehmen in Deutschland. Mit umfangreichen Entsorgungsdienstleistungen und einem sauberen Stadtbild leisten wir einen Beitrag für die Lebensqualität in Berlin. Wir orientieren uns an Wirtschaftlichkeit sowie an hohen sozialen und ökologischen Standards und treiben Innovationen in all unseren Geschäftsfeldern kontinuierlich voran. Wie wollen Sie Berlin mitgestalten?Für die Geschäftseinheit Vorstandbüro suchen wir befristet bis zum 31.12.2021 eine/nMitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für Online- und Social-Media KommunikationEntgeltgruppe 13 TVöDAufbauen von neuen und Betreuen von bestehenden Social-Media-KanälenRedaktionelle Planung, Steuerung und Durchführung von Social-Media-AktivitätenKommunizieren mit den Fachbereichen und Abteilungen zu geeigneten Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Social-Media-PräsenzKontinuierliche Verbesserung des Social-Media Community ManagementsWeiterentwickeln von Methoden der internen ÖffentlichkeitsarbeitAufbauen und Weiterentwickeln der Internet­präsenz mit dem Schwerpunkt Corporate Identity (CI), Informationen und Marketingunterstützung inkl. Budgetplanung und -kontrolleAbgeschlossene Hochschulbildung ((FH-) Diplom / Bachelor) der Kommunikations- oder Medien­wissenschaften bzw. der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften der Fachrichtung Medien / KommunikationErfahrung im journalistischen Bereich, insbesondere in den Online-MedienKenntnisse über die relevanten Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen im Medien- und PublikationsrechtGute anwendungsbereite DV-KenntnisseBereitschaft, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (abends, am Wochenende) zu arbeitenausgeprägter journalistischer Sachverstand und Kommunikationsvermögen Jobzufriedenheit: Bester Arbeitgeber Berlins Beruf & Familie: flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten Gesundheit: Unterstützung von Sport und gesunden Arbeitsbedingungen, Gesundheitsseminare
Zum Stellenangebot

Universitätsverwaltungsoberinspektor/-in (m/w/d) bzw. Personalsachbearbeiter/-in (m/w/d)

Do. 26.11.2020
Berlin
Zentrale Universitätsverwaltung - Abt. I: Personalwesen - Referat I A: Personalservice öffentliches Dienstrecht, Hochschulrecht und Reisen 2 Stellen Universitätsverwaltungsoberinspektor/-in (m/w/d) bzw. Personalsachbearbeiter/-in (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung, unbefristet, Entgeltgruppe 9b TV-L FU Kennung: SB IA Die Freie Universität Berlin gehört zu den wissenschaftlichen Top-Adressen. Sie zählt zu den deutschen Hochschulen, die in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder in allen drei Förderlinien erfolgreich abgeschnitten haben und deren Exzellenz-Zukunftskonzepte gefördert werden. Darüber hinaus ist die Freie Universität mehrfach für ihre auf Chancengleichheit ausgerichtete Personalführung und ihr Engagement im Klima- und Umweltschutz ausgezeichnet worden und bietet für die insgesamt mehr als 4.400 Beschäftigten ein breites Programm zur Gesundheitsförderung. (Die Stelle kann auch mit einem geeigneten Beschäftigten Entgeltgruppe 9b TV-L FU besetzt werden) Wir suchen Personalsachbearbeiter/innen als Verstärkung für unser Team. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln und unsere Aufgabenfelder mitzugestalten. Neben gleitenden Arbeitszeiten bieten wir Ihnen eine umfassende und praxisorientierte Einarbeitung, die selbstständigen Betreuung eines Sachgebietes, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Familienfreundlichkeit sowie zahlreiche Fort- und Qualifizierungsmaßnahmen. Über 5.000 Beschäftigte an 11 Fachbereichen, den Zentraleinrichtungen, den Bibliotheken, den Stabsstellen und der zentralen Universitätsverwaltung benötigen eine kompetente Personalabteilung, für die Sie gesucht werden. Kernaufgabe der Personalabteilung ist die Betreuung des wissenschaftlichen und wissenschaftsstützenden Personals. Als Teil der zentralen Universitätsverwaltung unterstützt sie die Beschäftigten zudem mit zahlreichen Serviceangeboten, wie beispielsweise zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, im Gesundheitsmanagement und in der Personalentwicklung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalabteilung sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für dienst-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Fragen, von der Einstellung bzw. Ernennung bis zur Beendigung des Dienst- bzw. Arbeitsverhältnisses zur Freien Universität Berlin. Die Kommunikation kann dabei auch auf Englisch erfolgen. Das Referat IA ist für das öffentliche Dienstrecht zuständig und betreut die Laufbahnbeamten/innen, die Hochschullehrer/innen, die Gastprofessor/innen sowie die korporativen Mitglieder der Hochschule. Ebenfalls im Referat IA ist die Reisekostenstelle angesiedelt sowie die Geschäftsstelle für das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Betreuung der Personalakten der Hochschullehrer/-innen, Laufbahnbeamten/-innen und Gastprofessoren/-innen Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten, wie Einstellungen/Ernennungen, Dienstzeitverlängerungen und Beendigungen des Beschäftigungs-/Dienstverhältnisses Festsetzungen von Erfahrungsstufen, Dienstjubiläumsalter Gewährung von Beurlaubungen und Lehrverpflichtungsreduzierungen Genehmigung von Nebentätigkeiten Pflege des Personalverwaltungssystems mittels SAP/HCM Bezüge- und Entgeltabrechnung Beratung der Beschäftigten und der verschiedenen universitären Einrichtungen Für Beamte: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 oder erfolgreich abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Verwaltungswissenschaften oder einer vergleichbaren Studienrichtung Für Beschäftigte: Abschluss des Verwaltungslehrgang II oder interner Lehrgang Fachbeschäftigte/r in der Hochschulverwaltung sowie dem Aufgabengebiet entsprechend gründliche und umfassende Fachkenntnisse (Berufs-)Erfahrung: Relevante Berufserfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil Erwünscht: Gute Kenntnisse im öffentlichen Dienstrecht sowie der einschlägigen Rechtsvorschriften BeamtStG, LBG, LBeamtVG und den daraus resultierenden Rechtsvorschriften, Sozialversicherungs- und Steuerrecht Kenntnisse in den gängigen EDV-Anwendungen; SAP/HCM oder einem vergleichbaren Abrechnungsprogramm Ausgeprägtes Zeit- und Selbstmanagement sowie eine sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise Fähigkeit Entscheidungen zu treffen Hohe Serviceorientierung und ein gutes Kommunikationsvermögen Spaß am Arbeiten im Team Interkulturelle Kompetenz Kommunikation in Englisch
Zum Stellenangebot

Betriebswirt / Diplom-Kaufmann (m/w/d) als Sachbearbeiter (m/w/d) für Förderanträge, bis 45.000 EURO/Jahr

Do. 26.11.2020
Mitte
Für ein langjährig etabliertes Beratungsunternehmen mit Sitz in Berlin Mitte suchen wir Sie zur Vermittlung in eine Festanstellung als Fördermittelverwalter / Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w/d) in Vollzeit. Seit 30 Jahren vernetzt unser Kunde Wirtschaft, Politik und Wissenschaft mit seiner Dienstleistung und bietet Beratung, Bewertungen und themenspezifische Veranstaltungen und projektbezogene Services. Neben einer unbefristeten Festanstellung profitieren Sie hier von einer umfassenden Einarbeitung und Willkommens-Kultur.   Betriebswirtschaftliche Bearbeitung von Förderanträgen in verschiedenen Förderprogrammen öffentlicher Auftraggeber Beratung von Antragstellern und Interessenten zum Inhalt und Ziel des Programms und zu Fragen der Antrags­berechtigung sowie des Prüfablaufs Prüfung der Anträge und Nachweise nach vorgegebenen Kriterien wie Gesamtfinanzierung der Vorhaben Projektcontrolling und finanzielle sowie administrative Überwachung der Vorhaben Verwendungsnachweisprüfung Planung, Organisation und Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaft mit hervorragenden Kenntnissen in der Unternehmens­finanzierung Berufserfahrungen im Förder­mittelbereich, vorzugsweise Wirtschaftsförderung oder Innovationsförderung Sicherer Umgang mit MS-Office Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit ausgeprägter Kommunikationsstärke, sehr gutem Sprach-gefühl und Gespür für unterschiedliche Zielgruppen Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise Eine kostenfreie Vermittlung in eine unbefristete Festanstellung bei unserem Kunden Eine umfassende Beratung zu Ihren individuellen Karrierezielen Absolute Diskretion Unser Kunde bietet Ihnen   Eine unbefristete Festanstellung in Vollzeit Ein Jahresgehalt bis 45.000 EURO bei Vollzeit, je nach Qualifikation und Berufserfahrung Verkehrsgünstiger Arbeitsplatz in zentraler Lage Flexible Arbeitszeit Umfassende und begleitete Einarbeitung Open Door Policy, flache Hierarchien Weiterentwicklungsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement, kostenlose Getränke, Obsttag und Mitarbeiterveranstaltungen
Zum Stellenangebot


shopping-portal