Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 44 Jobs in Muenster

Berufsfeld
  • Teamleitung 7
  • Leitung 6
  • Sachbearbeitung 5
  • Weitere: Recht 5
  • Gruppenleitung 4
  • Bereichsleitung 3
  • Abteilungsleitung 3
  • Justiziariat 3
  • Rechtsabteilung 3
  • Wirtschaftsprüfung 2
  • Bauwesen 2
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 2
  • Weitere: Bildung und Soziales 2
  • Allgemeinmedizin 1
  • Angestellte 1
  • Asset-/Fonds-Management 1
  • Beamte Auf Landes- 1
  • Betriebs- 1
  • Business Development 1
  • Chemietechnik 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 37
  • Ohne Berufserfahrung 21
  • Mit Personalverantwortung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 42
  • Teilzeit 15
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 33
  • Ausbildung, Studium 6
  • Befristeter Vertrag 4
  • Berufseinstieg/Trainee 2
Öffentlicher Dienst & Verbände

kaufmännische Niederlassungsleiterinnen / kaufmännische Niederlassungsleiter (w/m/d) für die Niederlassungen Münster und Düsseldorf

Do. 24.06.2021
Münster, Westfalen, Düsseldorf
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei kaufmännische Niederlassungsleiterinnen / kaufmännische Niederlassungsleiter (w/m/d) für die Niederlassungen Münster und Düsseldorf Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.300 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie führen und repräsentieren Ihre Niederlassung gemeinsam mit der technischen Niederlassungsleitung Sie verantworten den Betrieb und die strategische Entwicklung des Immobilien­portfolios Ihrer Niederlassung. Hierzu sichern Sie die Umsetzung der mit den Kunden vereinbarten Planungs- und Durchführungsqualität im festgelegten Zeit- und Kostenrahmen Sie pflegen die Kundenbeziehungen und übernehmen die Umsetzung der bau­politischen Ziele des Landes vor Ort Sie verantworten die kaufmännischen Themen des Bau- und Immobilien­managements und sind Impulsgeber für kontinuierliche Optimierung und Innovation Hierbei führen und entwickeln Sie Ihre Abteilungsleitungen mit modernem Führungsverständnis Sie sind gut in der Managementebene des BLB NRW vernetzt und gestalten die strategische Weiterentwicklung sowie die Zukunftsprozesse des BLB NRW aktiv mit Sie arbeiten vertrauensvoll mit der örtlichen Personalvertretung, den Gleich­stellungs­beauftragten und der Schwer­behinderten­vertretung zusammen Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, der Fachrichtungen Betriebswirtschaft oder Wirtschaftswissenschaften, oder eine 10-jährige einschlägige berufliche Tätigkeit nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelor-/FH-Studium der o. g. Fachrichtungen. Weitere Anforderungen: Sie konnten bereits mindestens drei Jahre Erfahrungen in einer vergleichbaren leitenden Position sammeln. Sie erreichen eine erfolgreiche Teilnahme an einem Management Audit des BLB NRW im Rahmen des Einstellungsprozesses. Darüber hinaus: Unternehmerisches Denken und Handeln zeichnet Sie ebenso aus, wie Ihr sicheres Auftreten und Ihre zielgruppengerechte Kommunikation Sie verfügen über fundierte betriebs­wirtschaft­liche Kenntnisse sowie idealerweise im Vergabe-, Verwaltungs-, Haushalts- und Vertragsrecht Auf neue Situationen stellen Sie sich schnell ein und sind entscheidungs­freudig Ihre Begeisterung steckt an. Offenheit für Neues ist für Sie eine Selbst­verständlich­keit. Sie bringen nicht nur ein hohes Maß an Experimentier­freude und Kreativität mit sondern treiben Innovationen und die digitale Trans­for­mation aktiv voran Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich. Sie kommunizieren gerne transparent mit internen und externen Ansprechpartnern und haben dabei ein wirkungsvolles Auftreten Sie besitzen ausgeprägte Management­kompetenzen und zeichnen sich durch eine starke Kundenorientierung und eine kaufmännische Denkweise aus Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen.  Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir begrüßen Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 15 TV-L NRW + außertariflicher Zulage mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) oder Architektin / Architekt (w/m/d) der Fachrichtung Hochbau

Do. 24.06.2021
Münster, Westfalen
Die Niederlassung Münster des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) oder Architektin / Architekt (w/m/d) der Fachrichtung Hochbau Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie arbeiten in interdisziplinären Bauprojektteams mit verschiedenen Fachrichtungen, wie z.B. Tiefbau, Versorgungstechnik und Elektrotechnik in verschiedenen Projekten mit Sie wirken bei der Auswahl und Vertragsabwicklung von freiberuflich Tätigen und ausführenden Firmen mit Sie erbringen selbstständig HOAI- Leistungen Fachkundige Begleitung, Qualitäts- und Leistungsprüfung extern beauftragter Architektur- und Ingenieurbüros und ausführender Firmen gehören zu Ihrem Aufgabenbereich Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom/Bachelor/Master) Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Hochbau Weitere Anforderungen: Sie verfügen idelaerweise über mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung Ihre Begeisterung steckt an! Sie verstehen es Ihre Ideen und Ziele zu verkaufen und haben dabei eine systematische, lösungsorientierte und pragmatische Arbeitsweise. Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich. Sie kommunizieren gerne mit internen und externen Ansprechpartnern Ihre starke Kundenorientierung rundet Ihr Profil ab Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Leiter/in Amt für Bevölkerungsschutz (m/w/d)

Mi. 23.06.2021
Steinfurt, Westfalen
Leiter/in Amt für Bevölkerungsschutz (m/w/d) Arbeits-/ Dienstort SteinfurtAUFGABEN Das Amt für Bevölkerungsschutz ist in der Organisationsstruktur der Kreisverwaltung dem Dezernat IV "Gesundheit und Bevölkerungsschutz" zugeordnet und umfasst die vier Sachgebiete Rettungsdienst Feuerschutz, Gefahrenabwehr Kreisleitstelle Öffentliche Sicherheit und Ordnung mit insgesamt rd. 70 Mitarbeitenden. Zudem ist die Funktion des Kreisbrandmeisters als Stabsstelle bei der Amtsleitung angesiedelt. Auf der Stelle sind im Wesentlichen die folgenden Aufgaben wahrzunehmen: Leitung und Koordination des Amtes Vorbereitung und Erarbeitung von Beratungs- und Entscheidungsvorlagen für die Verwaltungsleitung und politische Gremien Verantwortung für die Konzeptionierung, Wahrnehmung und Weiterentwicklung aller Aufgaben in den Sachgebieten Budgetverantwortung für die Produkte des Amtes Organisation von Verfahrensabläufen durch Besprechungsstrukturen, Vorgaben und Dienstanweisungen sowie Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen Weiterentwicklung von ämter- und organisationsübergreifender Zusammenarbeit z.B. durch die Bildung von Netzwerken auf unterschiedlichen Ebenen zur abgestimmten Wahrnehmung gemeinsamer Aufgaben und Stärkung der Umsetzungsmöglichkeiten Mitgestaltung strategischer Ziele der Kreisverwaltung Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den im Rettungsdienst und in der Gefahrenabwehr eingebundenen Feuerwehren und Hilfsorganisationen ANFORDERUNGEN Wir suchen eine dynamische, zielstrebige, entscheidungsfreudige und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit umfassenden Fachkenntnissen und mehrjähriger Berufserfahrung in Leitungs- und Führungspositionen in einer (idealerweise kommunalen) Verwaltung. Erwartet werden insbesondere: ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) oder die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals höherer nichttechnischer Verwaltungsdienst) und derzeitige Ausübung von Tätigkeiten der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 eine zusätzlich erworbene Befähigung wie z. B. ein Studium zum Gefahrenabwehrmanagement o. ä, ist von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung mehrjährige leitende Berufserfahrung kooperatives Führungsverhalten und ausgeprägte Sozialkompetenz Argumentations- und Überzeugungsfähigkeit, konzeptionelles und strategisches Denkvermögen, Verhandlungsgeschick, Entschlusskraft und Durchsetzungsvermögen innovativer Gestaltungswille und kommunikative Präsenz sowie sicheres und verbindliches Auftreten hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Identifikation mit dem Leitbild und den Zielen des Kreises Steinfurt Kenntnisse, Sensibilität und Engagement für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern, Frauenförderung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie   Wir suchen Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt. ANGEBOT ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ein abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Arbeitsplatz in einem modernen öffentlichen Dienstleistungsunternehmen die Möglichkeit, sich als Mitarbeiter/in des Kreises Steinfurt stetig weiterzuentwickeln und zu qualifizieren eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 15 TVöD-V (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst), im Rahmen einer Versetzung ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich (Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW) Die Stelle kann auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 18.07.2021 (Kennziffer: 459) Der Kreis Steinfurt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung). Der Kreis Steinfurt fördert die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt daher Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und ihnen gleichgestellter Personen im Sinne des § 2 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht. Für weitere Informationen zu den Aufgabeninhalten wenden Sie sich an Herrn Helmut Heuing, Tel.: 02551 69-2210. Für Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich an Herrn Michael Venker, Tel.: 02551 69-1153.
Zum Stellenangebot

Dozent:in (m/w/d) Schweißtechnik / Metallbau / Feinwerkmechanik

Mi. 23.06.2021
Münster, Westfalen
Bildung – Beratung – Service. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts nimmt die Handwerkskammer Münster die Interessen der 28.800 selbstständigen Handwerker und deren rund 207.000 Beschäftigten wahr, als modernes Dienstleistungszentrum bietet die Kammer ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot. Für unser Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) suchen wir ab sofort eine/n Dozent:in (m/w/d) Schweißtechnik / Metallbau / Feinwerkmechanik Vorbereitung der Teilnehmenden auf die Meisterprüfung im Metallbau und der Feinwerkmechanik Vermittlung von theoretischen und praktischen Fähigkeiten in der überbetrieblichen Unterweisung Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen Entwicklung und Pflege von Lehrgangskonzepten Akquise von Lehrgangsteilnehmern sowie Kontaktpflege mit Innungen, Verbänden, Firmenpartnern und Dozenten Abschluss als Meister:in im Metallbau Idealerweise Zusatzqualifikation als Schweißfachmann/-frau und Kenntnisse in den Prozessen der Fügetechnologie sowie deren praktischer Anwendung oder als Schweißlehrer:in in gängigen Schweißverfahren Praktische Erfahrungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sind wünschenswert Eigenständiges und eigenverantwortliches Handeln, Leistungsbereitschaft sowie Freude im Umgang mit jungen Menschen Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team und einem modernen Arbeitsumfeld Die Möglichkeit, Ihre Leidenschaft für Ihren Beruf an junge Menschen weiterzugeben Gestaltungsmöglichkeiten bei der zukünftigen Ausrichtung des Fachbereichs Vergütung nach TV-L mit zusätzlicher Altersversorgung (ZVK) Flexible Arbeitszeitgestaltung Aktive Förderung Ihrer Weiterentwicklung Zuschuss zum Job-Ticket/Job-Rad Unfallversicherung
Zum Stellenangebot

Leiter Bildung und Qualifizierung (m/w/d)

Mi. 23.06.2021
Münster, Westfalen
Als Bundesarbeitgeberverband vor allem mittelständischer Zeitarbeitsunternehmen mit derzeit mehr als 3.600 Mitgliedsbetrieben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Bundesgeschäftsstelle in Münster eine/n Leiter Bildung und Qualifizierung (m/w/d) In dem von Ihnen verantworteten Fachbereich werden wichtige Weiterbildungs- und Qualifizierungsthemen der Zeitarbeitsbranche konzeptionell und operativ begleitet. Sie entwickeln mit ihrem Fachbereich innovative und zukunftsweisende Konzepte für die Weiterbildung und Qualifizierung des internen sowie externen Personals der Zeitarbeitsbranche Sie führen ein engagiertes Team aus sechs Kolleginnen und Kollegen Sie gestalten ein nachfrageorientiertes Seminarprogramm mit unterschiedlichen Trainingsformaten und -inhalten (Präsenz und Online) und setzen diese mit geeigneten Referenten um Sie bauen das digitale Angebot rund um Online-Seminare und Lernplattformen kontinuierlich aus Sie entwickeln den Ausbildungsgang „Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau“ sowie das Hochschulstudium „BWL / Personaldienstleistung“ weiter Sie bauen das bildungspolitische Netzwerk des Verbandes aus und repräsentieren den Bildungsbereich bei Veranstaltungen und Kongressen Sie verantworten die Strategie, Qualitätssicherung und das betriebswirtschaftliche Ergebnis des Fachbereichs Sie verfügen über ein einschlägiges Hochschul-/ Fachhochschulstudium oder gleichwertige Kenntnisse Sie besitzen mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Leitungsposition Sie haben fundierte praktische Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung unterschiedlicher Trainingsformate und – inhalte (Präsenz und Online) Sie besitzen eine hohe IT- und Medienkompetenz und idealerweise Erfahrungen mit Lernmanagementsystemen bzw. Lernportalen Sie besitzen ein partizipatives Führungsverständnis, ausgeprägte Präsentationsfähigkeiten und eine dienstleistungsorientierte Arbeitsmethodik Sie sind kommunikativ, innovativ und besitzen eine Hands-On-Mentalität Teamzusammenhalt und ein herzlicher, offener Umgang werden von Ihnen aktiv vorgelebt Eine abwechslungsreiche Aufgabe mit Entscheidungsspielraum und Innovationsmöglichkeiten Eigene Wirksamkeit durch proaktive Weiterentwicklung der Zukunft des Arbeitgeberverbandes bzw. der Zeitarbeitsbranche als Mitglied des internen Leitungsteams Ein tolles interdisziplinär zusammenwirkendes Team aus rund 40 Kolleginnen und Kollegen   Einen modernen, unbefristeten Arbeitsplatz über den Dächern der Universitätsstadt Münster Eine gute Erreichbarkeit des Büros mit allen Verkehrsmitteln am beliebten Hafen Flexible Arbeitszeitgestaltung und Home-Office-Optionen für eine gute Work-Life-Balance Eine attraktive Vergütung, zusätzliche Urlaubstage und betriebliche Altersvorsorge Einen Dienstwagen oder alternative Mobilitätsangebote.
Zum Stellenangebot

Professorin / einen Professor (m/w/d, Besoldungsgruppe W 2) für Informatik

Mi. 23.06.2021
Münster, Westfalen
Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den organisatorisch bei der Generalzolldirektion in Münster angegliederten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Studiengang Verwaltungsinformatik - zum nächstmöglichen Termin eine Professorin / einen Professor (m/w/d, Besoldungsgruppe W 2) für Informatik. Im dualen Studiengang Verwaltungsinformatik werden Studierende in den Themenbereichen Informatik, Verwaltungsmanagement sowie Allgemeine Verwaltungslehre ausgebildet, um im späteren beruflichen Einsatz in der öffentlichen Verwaltung den Anforderungen aus IT- und Fachabteilungen kompetent begegnen zu können. Als interne Hochschule bildet die Hochschule des Bundes Beamtinnen und Beamte für den gehobenen nichttechnischen Dienst aus. Für den Studiengang Verwaltungsinformatik findet die fachtheoretische Ausbildung am Fachbereich Finanzen in Münster statt, der bei der Direktion IX der Generalzolldirektion angegliedert ist. Durchführung von Vorlesungen sowie die Konzeption und Erstellung von Lehrmaterialien und Modulprüfungen in den Themenfeldern Programmierung (Java, JavaScript, PHP) Webtechnologie Datenbanken (Relationale und NoSQL) Durchführung von Prüfungen (u.a. Betreuung und Bewertung von Diplomarbeiten) Inhaltliche Weiterentwicklung des Studiengangs Universitätsstudienabschluss (Master oder gleichwertiger Abschluss) im Bereich der Informatik oder einem mathematischen, technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang mit Schwerpunkt Informatik mindestens mit der Abschlussnote „gut“ fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in den zu lehrenden Themengebieten Erfüllung der Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 21. August 2018 (GMBl. 2018 S. 662 ff.) insbesondere eine Promotion, pädagogische Eignung sowie eine fünfjährige Berufspraxis (davon mindestens drei Jahre außerhalb der Hochschule). Mehrjährige Lehrerfahrung (auch im Bereich digitale Lehre sowie Blended Learning). Darüber hinaus sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt: Bereitschaft sich schnell mit neuen Technologiethemen vertraut zu machen intensiv mit der Praxis zusammenzuarbeiten und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln zur Teilnahme an hochschuldidaktischen Fortbildungen Hohe Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit anderen Lehrenden und Mitgliedern der Hochschule Initiative, Kooperationsbereitschaft, Überzeugungskraft, Teamfähigkeit, Mobilität sowie eine hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft Ein sehr motiviertes Team Moderne Medienausstattung Keine Notwendigkeit der Einwerbung von Drittmitteln Wir ermöglichen Ihnen ein Beamtenverhältnis beim Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes in der Besoldungsgruppe W2. Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Die anschließende Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ist grundsätzlich möglich. Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Ausbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Praxiseinsätze in der Zollverwaltung die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben bzw. zu erhalten und zu vertiefen. Bei Bedarf soll auch die Durchführung von Veranstaltungen zu verwandten Themenbereichen und Fortbildungsveranstaltungen übernommen werden. Die Besetzung der Stelle richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Berufungsverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrates bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes. Die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen. Die Generalzolldirektion versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und wurde erfolgreich zum audit berufundfamilie zertifiziert. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonderes Anliegen. Teilzeitbeschäftigungen sind daher grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Zum Stellenangebot

Dozent:in (m/w/d) Kältetechnik

Di. 22.06.2021
Münster, Westfalen
Bildung – Beratung – Service. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts nimmt die Handwerkskammer Münster die Interessen der 29.200 selbstständigen Handwerker und deren rund 207.000 Beschäftigten wahr, als modernes Dienstleistungszentrum bietet die Kammer ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot. Für unser Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) suchen wir ab sofort eine/n Dozent:in (m/w/d) Kältetechnik Vorbereitung der Teilnehmenden auf die Meisterprüfung im Bereich Kältetechnik Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen und Firmenschulungen Entwicklung von neuen Lehrgangskonzepten Lehrgangsakquise sowie Kontaktpflege mit Innungen, Verbänden und Firmenpartnern Abschluss als Ingenieur:in oder Meister:in im Bereich Kälteanlagenbau Praktische Erfahrungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung wünschenswert Eigenständiges und eigenverantwortliches Handeln, Leistungsbereitschaft sowie ein hohes Maß an Flexibilität im Umgang mit Menschen entspricht Ihrer Persönlichkeit Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team und einem modernen Arbeitsumfeld Die Möglichkeit, Ihre Leidenschaft für Ihren Beruf an junge Menschen weiterzugeben Gestaltungsmöglichkeiten bei der zukünftigen Ausrichtung des Fachbereichs Vergütung nach TV-L mit zusätzlicher Altersversorgung (ZVK) Flexible Arbeitszeitgestaltung Aktive Förderung Ihrer Weiterentwicklung Zuschuss zum Job-Ticket/Job-Rad Unfallversicherung
Zum Stellenangebot

Rechnungsprüfer*in

Di. 22.06.2021
Bielefeld, Dortmund, Iserlohn, Münster, Westfalen
Die Gemeinsame Rechnungsprüfungsstelle der Evangelischen Kirche von Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Rechnungsprüfer*in mit einem möglichen Dienstsitz in Bielefeld, Dortmund, Iserlohn oder Münster in Vollzeit und unbefristet. Wir prüfen die gesamte Haushalts-, Kassen-, Rechnungs- und Wirtschaftsführung der kirchlichen Körperschaften sowie ihre rechtlich unselbstständigen Einrichtungen. Unser Ziel ist es, auf Basis unserer Prüfungserkenntnisse den Verantwortlichen Impulse zu geben, damit Risiken bzw. Chancen erkannt und Fehler zukünftig vermieden werden.Der Arbeitsbereich umfasst die Durchführung der Prüfungen vom Prüfungsauftrag bis zum Abschlussgespräch mit den von uns entwickelten Prüfungsinstrumenten. ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt*in, Diplom-Betriebswirt*in, Bachelor of Laws / Arts / Science, Betriebswirt*in (IHK), abgeschlossene Berufsausbildung mit einer erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung zur / zum Bilanzbuchhalter*in odereine vergleichbare Qualifikation (wie zum Beispiel 2. Angestelltenlehrgang), Initiative, Selbstständigkeit, Kooperationsbereitschaft, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit, hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft sowie Durchsetzungsvermögen, Erfahrungen im Prüfungsdienst oder im Finanzbereich, einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung in der kaufmännischen Buchführung, IT-Kompetenz, adäquate Berufserfahrung in der öffentlichen oder kirchlichen Verwaltung – oder Sie haben den Mut und Ehrgeiz, sich kurzfristig einzuarbeiten, Identifikation mit den Zielen der Evangelischen Kirche von Westfalen. Eine Vergütung je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 nach BAT‑KF (vergleichbar TVöD – kommunale Fassung), eine betriebliche Altersversorgung für Angestellte, bei Wechsel aus einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis eine Berufung als Kirchenbeamtin/‑er mit Besoldung – je nach persönlichen Voraussetzungen – bis A12 vergleichbar LBesG NW, flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines attraktiven Gleitzeitmodells sowie mobiles Arbeiten, umfassende Einarbeitung in das Aufgabengebiet und regelmäßige Fortbildungen, Beteiligung an der Weiterentwicklung der Prüfungstools, viele interessante Kontakte in Kirchenkreisen und -gemeinden sowie in der Landeskirche. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie um einen entsprechenden Nachweis in Ihren Bewerbungunterlagen. Die Evangelische Kirche von Westfalen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Deshalb sehen wir Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen.
Zum Stellenangebot

Facharzt:Fachärztin (w/m/d) für Psychiatrie bzw. für Kinder- und Jugendpsychiatrie als sozialmedizinische:r Gutachter:in

Di. 22.06.2021
Münster, Westfalen
Ihr nächster Job soll irgendwie mehr sein, als ein bloßes Arbeitsverhältnis? Sie wollen Gutes unter­nehmen, wünschen sich einen verlässlichen Arbeitgeber, der Ihnen Flexibilität und Perspektiven bietet und wollen trotzdem abwechslungsreich und vielfältig arbeiten? Dann lassen Sie sich von uns überzeugen. Gemeinsam tun wir Gutes für die Menschen in Westfalen-Lippe – Machen Sie mit! Der LWL freut sich auf Sie! Soziales, Psychiatrie, Maßregelvollzug, Jugend und Schule und Kultur – für all das stehen wir: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit 18.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Für unseren Medizinischen Dienst in Münster suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine:n Facharzt:Fachärztin (w/m/d) für Psychiatrie bzw. für Kinder- und Jugendpsychiatrie als sozialmedizinische:r Gutachter:in (A 15 LBesG NRW bzw. EG 15 TVöD; Kenn-Nr. 147/21) im LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht. Das LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht betreut in Westfalen-Lippe Menschen mit Gesund­heits­störungen nach § 5 des I. Sozialgesetzbuches. Das sind vor allem Opfer von Gewalt und un­recht­mäßiger Inhaftierung, Impfgeschädigte, aber auch noch Beschädigte und Hinterbliebene des 2. Weltkriegs. Unser Medizinischer Dienst beurteilt und berät sozialmedizinisch auf Grund von Unter­suchungen und nach Aktenlage zu Fragen der Kausalität, Schwere und besonderen Auswirkungen von Gesundheitsstörungen, aber auch zu Fragen der Heilbehandlung, Hilfsmittelversorgung, Pflege­bedürftigkeit sowie insbesondere der Rehabilitation. Hierbei arbeiten wir eng mit zahlreichen Netz­werkpartnern zusammen. Darüber hinaus unterstützt der Medizinische Dienst als sozialmedizinisches Kompetenzzentrum das Inklusionsamt Soziale Teilhabe und das Inklusionsamt Arbeit des LWL. Dabei geht es um Fragen zu Leistungen der Teilhabesicherung allgemein und speziell am Arbeitsleben. Diese Aufgaben bewältigen zurzeit 8 hauptamtliche Ärzt:innen und 3 Psychologische Psycho­therapeut:innen zusammen mit einem Netzwerk von Außengutachter:innen, die fachlich vom Medizinischen Dienst angeleitet werden. sozialmedizinische Beurteilung aufgrund von Untersuchung und nach Aktenlage vor allem zu Fragen der Kausalität, Schwere und besonderen Auswirkungen von Gesundheitsstörungen (Therapie, Pflege) der sozialmedizinischen Beratung unserer Klienten, vor allem zu therapeutischen und rehabilitativen Möglichkeiten Weiterbildung im Fachbereich „Sozialmedizin" Kooperation mit Netzwerkpartnern Mitwirkung bei Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkeln Sie verfügen über eine Facharztanerkennung oder haben ein Medizinstudium abgeschlossen und mehrjährige Erfahrung in den genannten Fachgebieten Sie sind teamorientiert und besitzen die erforderliche Sozialkompetenz Sie haben Interesse an sozialmedizinischen Fragestellungen und einer sozialmedizinischen Weiterbildung Sie freuen sich darauf, an der Neuausrichtung des medizinischen Dienstes auf die mit dem Inkrafttreten des SGB XIV in 2024 verbundenen neuen Aufgaben mitzuwirken Die vakante Stelle ist auch für Teilzeitkräfte geeignet. Der Landschaftsverband ist sehr daran interessiert, seinen Beschäftigten vielfältige Arbeitszeitmodelle anzubieten. Zur Erfüllung seiner Aufgaben ist es jedoch notwendig, dass die Vakanzen möglichst vollständig besetzt werden. Sehr gerne möchten wir die Möglichkeiten in einem offenen Austausch mit Ihnen zusammen ermitteln. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unter­re­präsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Auf den Beweis, dass ein großer öffentlicher Arbeitgeber, ein unbefristeter Arbeitsvertrag und eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem tollen Team sowie Flexibilität für individuelle Karriere- und Lebensmodelle sehr gut zusammenpassen! Und sonst? – Auf: eine verantwortungsvolle und interessante sozialmedizinische Tätigkeit bei einem großen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber ein gutes kollegiales Betriebsklima im interdisziplinären Team angemessene diagnostische Möglichkeiten eine gründliche Einarbeitung attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, einschließlich Supervision sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u. a. flexible und familienfreundliche Arbeits­zeiten (ohne Rufbereitschaft und Wochenenddienst), Telearbeit, Betreuungsmöglichkeit für U3-Jährige in der LWL-eigenen Kita die Möglichkeit zur Ausübung von Nebentätigkeit ein mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbarer Arbeitsplatz im Zentrum von Münster (Jobticket) für Tarifbeschäftigte: eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter
Zum Stellenangebot

Dozent:in (m/w/d) Elektrotechnik

Di. 22.06.2021
Münster, Westfalen
Bildung – Beratung – Service. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts nimmt die Handwerkskammer Münster die Interessen der 29.200 selbstständigen Handwerker und deren rund 207.000 Beschäftigten wahr, als modernes Dienstleistungszentrum bietet die Kammer ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot. Für unser Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) suchen wir ab sofort eine/n Dozent:in (m/w/d) Elektrotechnik Vorbereitung der Teilnehmenden auf die Meisterprüfung in den Bereichen Elektro- und Kältetechnik Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen und Firmenschulungen Entwicklung und Pflege von Lehrgangskonzepten Lehrgangsakquise sowie Kontaktpflege mit Innungen, Verbänden und Firmenpartnern Abschluss als Ingenieur:in, Meister:in oder Techniker:in im Bereich Elektrotechnik Kenntnisse im Bereich Datenübertragungstechnik/Netzwerktechnik Kenntnisse im Bereich Telekommunikationstechnik und Gefahrenmeldetechnik Kenntnisse in der Planung elektrischer Anlagen sowie in der Betriebsführung, Auftragskalkulation (bevorzugt Powerbird) und Auftragsabwicklung KNX-Kenntnisse Praktische Erfahrungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung wünschenswert Eigenständiges und eigenverantwortliches Handeln, Leistungsbereitschaft sowie ein hohes Maß an Flexibilität im Umgang mit Menschen Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team und einem modernen Arbeitsumfeld Die Möglichkeit, Ihre Leidenschaft für Ihren Beruf an junge Menschen weiterzugeben Gestaltungsmöglichkeiten bei der zukünftigen Ausrichtung des Fachbereichs Vergütung nach TV-L mit zusätzlicher Altersversorgung (ZVK) Flexible Arbeitszeitgestaltung Aktive Förderung Ihrer Weiterentwicklung Zuschuss zum Job-Ticket/Job-Rad Unfallversicherung
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal