Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 223 Jobs in Neuenkamp

Berufsfeld
  • Leitung 27
  • Teamleitung 27
  • Angestellte 24
  • Beamte Auf Landes- 24
  • Kommunaler Ebene 24
  • Netzwerkadministration 16
  • Systemadministration 16
  • Abteilungsleitung 15
  • Bereichsleitung 15
  • Gruppenleitung 13
  • Projektmanagement 11
  • Assistenz 9
  • Bauwesen 9
  • Justiziariat 9
  • Rechtsabteilung 9
  • Sachbearbeitung 9
  • Sekretariat 9
  • Sozialarbeit 7
  • Verbände 6
  • Vereine 6
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 210
  • Ohne Berufserfahrung 129
  • Mit Personalverantwortung 26
Arbeitszeit
  • Vollzeit 205
  • Teilzeit 113
  • Home Office möglich 87
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 181
  • Befristeter Vertrag 25
  • Ausbildung, Studium 9
  • Arbeitnehmerüberlassung 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Promotion/Habilitation 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Leitung der Notfallseelsorge (w/m/d)

Sa. 02.07.2022
Moers
Der Evangelische Kirchenkreis Moers sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt für das Arbeitsgebiet der 9. Kreiskirchlichen Pfarrstelle „Notfallseelsorge“ eine:n Pfarrer:in als Leitung der Notfallseelsorge (w/m/d) Vorausgesetzt wird das Vorhandensein der Wahlfähigkeit nach § 2 Abs. 1 des Pfarrstellengesetzes der EKiR. Der Dienstumfang beträgt 100%. Darüber hinaus freuen wir uns auch über Bewerbungen von Personen aus artverwandten Berufen, die ordiniert sind und eine Ausbildung als Seelsorger:in haben (z. B. Theolog:in mit abgeschlossenem Hochschulstudium und Vikariat, Diakon:in, Gemeindepädagog:in, Mitarbeiter:in mit vergleichbarer missionarischer Ausbildung). Im Gebiet der Kirchenkreise Moers, Dinslaken, Duisburg, Kleve und Wesel wird die Notfallseelsorge zukünftig gemeinsam verantwortet. Die bereits etablierten kooperierenden Systeme der Notfallseelsorge werden so unter einem Dach zukunftsfähig aufgestellt. Zur Leitung der bestehenden leistungsfähigen Arbeit und zur Weiterentwicklung des Verbundes suchen wir eine fachlich versierte, teamorientierte und entwicklungsoffene Leitungspersönlichkeit, deren Herz für den wichtigen und hochgeschätzten Dienst der Notfallseelsorge schlägt. Gesamtleitung der im Gebiet der Kirchenkreise Moers, Dinslaken, Duisburg, Kleve und Wesel gemeinsam wahrgenommenen Ökumenischen Notfallseelsorge Vertretung der Notfallseelsorge in kirchlichen Zusammenhängen und gegenüber öffentlichen Stellen Verantwortung der Auswahl von Mitarbeitenden Verantwortung für und Organisation von Aus- und Fortbildung für Mitarbeitende in der Notfallseelsorge Verantwortung für Supervision und Einsatznachsorge für das Team der Notfallseelsorger:innen Begleitung von und Seelsorge an haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden Übernahme von Diensten Zusammenarbeit mit der Feuerwehr sowie der Polizei und dem Rettungsdienst Organisation und Durchführung von Gottesdiensten Kenntnisse und Erfahrung in Notfallseelsorge und Krisenintervention Erfahrung in der Arbeit in einem Notfallseelsorge- oder Kriseninterventionsteam Führungskompetenz und Teamfähigkeit Pädagogische, didaktische und methodische Fähigkeiten Fähigkeit zur Konzeptionsentwicklung Bereitschaft zur eigenen Teilnahme an Weiterbildung und Supervision Führerschein der Klasse B Wünschenswert sind Kenntnisse über aktuelle Standards im Bereich Psychotraumatologie und PSNV (Psychosoziale Notfallversorgung) Kenntnisse über die Führungsstrukturen in den BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) In den beteiligten Kirchenkreisen ist ein hoch engagiertes Team von ca. 40 haupt- und ehrenamtlichen Notfallseelsorger:innen aktiv Unterstützung Ihrer Arbeit durch eine Assistenzstelle (Umfang: 50%) Unterstützung und Begleitung ihrer Arbeit durch weitere Koordinator:innen sowie durch die Mitarbeitenden des Hintergrunddienstes Unterstützung in der Einarbeitungszeit Ein erfahrenes Team, das bereits in der Ausbildung der Ehrenamtlichen tätig ist
Zum Stellenangebot

Leitung der Pressestelle (m/w/div.)

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) ist Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Als interdisziplinäre Forschungseinrichtung vernetzt das DDZ molekulare und zellbiologische Grundlagenforschung mit klinischen, epidemiologischen und versorgungsbezogenen Forschungsansätzen. Das DDZ verfolgt das Ziel, neue Ansätze zur Prävention, Früherkennung und Diagnostik des Diabetes mellitus zu entwickeln und die Therapie und Versorgung des Diabetes und seiner Komplikationen zu verbessern. Zur Mitgestaltung einer nachhaltigen und authentischen Präsentation des Instituts in der Öffentlichkeit sucht der Vorstand zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine erfahrene Leitung der Pressestelle (m/w/div.) Aktiver Ausbau und Pflege von regionalen und überregionalen Medienkontakten Entwicklung und Umsetzung zielgruppenspezifischer Kommunikationskonzepte und PR-Strategien Organisation und Umsetzung regelmäßiger Treffen mit Vertretern regionaler und überregionaler Printmedien Erstellung sachlich fundierter und gleichzeitig leserfreundlicher Pressetexte Medienbeobachtung mit regelmäßigem Bericht an die Geschäftsführung Mitarbeit an der Organisation von Veranstaltungen des Zentrums Mehrjährige PR-Erfahrung Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium, vorzugsweise im Bereich Kommunikation/Journalismus Textstärke und sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit Hohe Affinität zu neuen Medien Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift Souveränes und gewinnendes Auftreten mit hoher Kontaktfähigkeit Strukturierte Arbeitsweise und hohe Leistungsbereitschaft Erfahrungen in naturwissenschaftlichen oder medizinischen Bereichen sind willkommen, jedoch nicht Bedingung Wir bieten einen interessanten und sehr verantwortungsvollen Aufgabenbereich in einem internationalen Umfeld. Als Leiter der Pressestelle (m/w/div.) sind Sie der Geschäftsführung unmittelbar unterstellt. Betriebliche Altersvorsorge, flexible Arbeitszeitmodelle, umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten Familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die berufliche Gleichstellung. Seit Mai 2011 ist das DDZ durch das „Audit berufundfamilie“ zertifiziert. Die Regelung des § 7 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz wird berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen. Eine anschließende Entfristung des Arbeitsvertrages wird angestrebt. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der für das Land Nordrhein-Westfalen geltenden Fassung. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ebenso werden schwerbehinderte Menschen (m/w/div.) bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

staatlich geprüfte*r Techniker*in oder Meister*in Fachrichtung Tiefbau, Straßenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung für die technische Sachbearbeitung Anliegerbeiträge

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt staatlich geprüfte*r Techniker*in oder Meister*in Fachrichtung Tiefbau, Straßenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung für die technische Sachbearbeitung Anliegerbeiträge für das Amt für Verkehrsmanagement EG 9b TVöD Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit derzeit rund 330 Stellen eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Abteilung „Zentrale Dienste“ ist unter anderem zuständig für die Abrechnung von Anliegerbeiträgen. Zur Refinanzierung der durch die Gemeinde vorfinanzierten straßenbaulichen Maßnahmen werden Anliegerbeiträge nach §§ 127 ff. BauGB und § 8 KAG gefordert. Voraussetzung für die Beitragserhebung ist die technische Bearbeitung von Rechnungs- und Planunterlagen. technische Sachbearbeitung für Anliegerbeiträge nach BauGB und KAG Aufwandsermittlung aus Rechnungs- und Planunterlagen und Auswertung von Straßen- und Archivakten Zusammenstellung von Abrechnungsunterlagen für Erschließungsmaßnahmen Bereinigung von Rechnungsunterlagen unter beitragsrechtlichen Aspekten Fertigung von Gutachten zur Entstehungsgeschichte und Zeitpunkt der Erstherstellung von Erschließungsanlagen Feststellung von entstandenem Aufwand nach dem technischen Aufbau oder anhand vergleichbarer Erschließungsanlagen. Fachkenntnisse im Bereich Tief- und Straßenbau mehrjährige Erfahrung in der Bauleitung von Straßenausbaumaßnahmen Fachkenntnisse im Anliegerbeitragsrecht oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten, Teamfähigkeit und Belastbarkeit Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für die Stabsstelle strategische Steuerung und Zukunft BLB NRW

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für die Stabsstelle strategische Steuerung und Zukunft BLB NRW Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch­komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klima­neutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie wirken bei der Umsetzung des sog. „Zukunftserlasses“ des Ministeriums der Finanzen für unsere Niederlassungen mit. Sie wirken beim Aufbau des Kommunikationsmanagements der Stabstelle mit Sie begleiten unsere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Niederlassungen bei strategisch relevanten Themen, wie beispielsweise der Neugestaltung unserer Unternehmensstrategie. Sie beraten und begleiten in der Stabsstelle die Umsetzung der Unternehmensstrategie, schätzen Gesamtzusammenhänge ein und wissen, auf was und wen es ankommt. Von der Idee bis zur Umsetzung halten Sie alle Fäden in der Hand und steuern Prozesse vorausschauend und verantwortungsbewusst. Ihre Aufgabe ist es, alle Beteiligten miteinander zu vernetzen, Gespräche unterstützend zu begleiten und den Austausch über Abteilungs-, Fachbereichs- und Niederlassungsgrenzen hinweg zu intensivieren. Sie denken in verschiedenen Szenarien, entwickeln neue Lösungswege und treiben damit Innovationen voran. Zusätzlich nehmen Sie für die Stabsstelle an Besprechungen mit der Fachaufsicht im Ministerium der Finanzen teil und vermitteln ein Bild der strategischen Überlegungen und Zielrichtungen im BLB NRW. Im Ergebnis sind Sie damit sowohl für die betriebsinterne als auch für die Kommunikation zur Fachaufsicht beteiligt und können damit maßgeblich die Wahrnehmung der Themen mit beeinflussen. Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Architektur, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen oder einer vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Ausrichtung. Weitere Anforderungen: Sie verfügen idealerweise bereits über Erfahrungen im Projektmanagement. Eine gute konzeptionelle, innovative und analytische Denkweise zeichnet Sie ebenso aus wie Ihr sicheres Auftreten und Ihre Präsentationsfähigkeit. Ihre Begeisterung steckt an! Sie können andere Menschen von Ideen begeistern. Sie überzeugen durch Ihre Problemlösungskompetenz, Ergebnisorientierung und Eigeninitiative. Sie zeichnen sich durch Teamfähigkeit und Interesse an einer Tätigkeit mit vielen Schnittstellen aus. Sie verfügen über sichere Kenntnisse in den gängigen Microsoft-Office-Produkten. Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 12 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerber*innen ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich.
Zum Stellenangebot

Meister*in für die Verfahrenstechnik

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Meister*in für die Verfahrenstechnik für den Stadtentwässerungsbetrieb, Klärwerk Düsseldorf-Nord EG 9c TVöD Der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf organisiert und betreibt mit knapp 500 Beschäftigten Transport, Reinigung und Entsorgung von Abwasser der Landeshauptstadt Düsseldorf. Das Klärwerk Düsseldorf-Nord ist eines von zwei Großklärwerken der Landeshauptstadt Düsseldorf und besitzt eine Ausbaugröße von 600.000 Einwohnerwerten. Die jährlich gereinigte Abwassermenge beträgt etwa 34 Mio. Kubikmeter. Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Abwasserreinigungsanlage auf Grundlage der genehmigungs- und wasserrechtlichen Anforderungen sowie Dokumentation, Auswertung und Analyse der Betriebsdaten nach SüwV-kom kontinuierliche verfahrenstechnische Optimierung der Anlage und Betriebsabläufe sowie Mitwirkung bei der Planung und Umsetzung von Neubau- und Sanierungsprojekten personelle Führung von derzeit 18 Mitarbeitenden sowie Übernahme der damit einhergehenden Personalverantwortung, Koordination der Berufsausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik Einhaltung von Arbeitssicherheits-, Umwelt- und Gesundheitsvorschriften Verantwortung der Material- und Betriebsmittelplanung inklusive Vorbereitung von Bestellungen und Vergaben enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit den angrenzenden Meisterbereichen der Schlammentwässerung, Instandhaltung, Elektrotechnik, Prozessleittechnik sowie den Bereichen „Labor“ und „Einkauf“, Teilnahme an der abteilungsübergreifenden Rufbereitschaft. Meister*in der Fachrichtung „Abwasser“ oder vergleichbare Fachrichtung Berufserfahrung als Führungskraft gutes technisches Verständnis insbesondere komplexer verfahrenstechnischer Zusammenhänge sowie eine lösungs- und zielorientierte Arbeitsweise gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift sowie gute EDV-Kenntnisse (unter anderem MS-Office und SAP) ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Führungs- und Sozialkompetenzen, hohe Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie Selbstwirksamkeit und Organisationstalent Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der EU-Norm B wünschenswert. Ihre Perspektive im Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf: Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem attraktiven Arbeitsumfeld. Als Teil unseres Teams leisten Sie mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge der Bürger*innen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es erwartet Sie: ein dynamisches Team, das Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre legt die Möglichkeit zur flexiblen mobilen Arbeit eigenständiges und zukunftsorientiertes Arbeiten unter Berücksichtigung umwelttechnischer Aspekte gute Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung weitere finanzielle Leistungen (beispielsweise eine Jahressonderzahlung, gegebenenfalls Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen) Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Leistellendisponent*in für das Ordnungsamt, Abteilung Außendienste

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Leitstellendisponent*in für das Ordnungsamt, Abteilung Außendienste BesGr A 8 LBesO bzw. EG 8 TVöD Die Leitstelle des Ordnungsamtes koordiniert die Einsätze sämtlicher Einsatzkräfte der Außendienste des Ordnungsamtes (Ordnungs- und Servicedienst und Verkehrsüberwachung). Gleichzeitig steht sie den Bürger*innen als „Hotline“ des Ordnungsamtes und anderen Ämtern und Behörden 365 Tage im Jahr, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten, als erster Kontakt für Auskünfte zur Verfügung. Entgegennahme und Auswertung der Einsatzrufe der Außendienstkräfte Entgegennahme, Prüfung und Weiterleitung der Anfragen und Aufträge von Fachabteilungen, Polizei sowie Bürger*innen Veranlassung, Betreuung und Dokumentierung der Einsätze der Außendienstkräfte der Abteilung Mitarbeit bei der Einsatzkoordinierung Organisation der Aufgabenbearbeitung für die Außendienstkräfte außendienstliche Mitarbeit bei Sondereinsätzen der Abteilung (zum Beispiel Krisenstabslagen, Glasverbot, Kirmes). Verwaltungswirt*in, Verwaltungsfachangestellte*r, abgeschlossene Erste Verwaltungsprüfung oder eine abgeschlossene anerkannte dreijährige Berufsausbildung. Für Personen ohne eine abgeschlossene Ausbildung im allgemeinen Verwaltungsdienst ist die erfolgreiche Teilnahme an dem nach Einstellung intern angebotenen Verwaltungslehrgang I in den ersten fünf Jahren des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Bis zum Abschluss des Verwaltungslehrganges kommt bei diesen Beschäftigten keine Eingruppierung, sondern – je nach den persönlichen Voraussetzungen – unter Anwendung der bestehenden tariflichen Vorgaben - ab dem Ersten des vierten Monats die Gewährung persönlichen einer Zulage in Betracht. Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und PC-Kenntnisse hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Stressstabilität, verbunden mit Verantwortungsbewusstsein sowie Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Entscheidungsfähigkeit Umsicht, Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres und verbindliches Auftreten, insbesondere in Konfliktsituationen fundierte PC-Kenntnisse sowie die Bereitschaft, sich das Wissen über die Zuständigkeiten von Dienststellen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung kurzfristig anzueignen Bereitschaft zur Teilnahme am Dienst auf Grundlage eines Schicht- und Wechseldienstplanes an 365 Tagen im Jahr auch regelmäßig außerhalb der üblichen Bürozeiten, zum Beispiel in den Abend- und Nachstunden, an Wochenenden und an Feiertagen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Klassenlehrer (m/w/d) für die NotSan-Ausbildung - Düsseldorf

Sa. 02.07.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Berufsfachschulen Rettungsdienst, am Standort Düsseldorf der Akademie für Aus- und Weiterbildung eine Lehrkraft mit der Qualifikation als Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrer (m/w/d) für die NotSan-Ausbildung in Vollzeit mit 39 Stunden/ Woche. Verantwortliche Planung und Durchführung von Unterrichten Ausarbeitung, Korrektur und Abnahme von Prüfungsleistungen Organisation und Durchführung von Praxisbegleitungen an den Lernorten Lehrrettungswache und Krankenhaus Teilnahme an Schulkonferenzen Umsetzung innovativer Bildungskonzepte konzeptionelle und curriculare Mitarbeit Mitwirkung bei der zukunftsorientierten Weiterentwicklung der Berufsfachschule Du hast ein abgeschlossenes bzw. fortgeschrittenes Bachelorstudium mit dem Schwerpunkt: Medizin-, Gesundheits-, Pflege- oder Berufs-Pädagogik Du besitzt eine rettungsdienstliche / medizinische Qualifikation (Notfallsanitäter*in oder vergleichbar) und konntest mehrjährige Berufserfahrung sammeln Du verfügst über eine pädagogische Qualifikation (PAL) fundierte Kenntnisse im Bereich der Notfallmedizin und passender Fachgebiete eine ausgeprägte Selbst- und Sozialkompetenz eine ausgeprägte Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Du möchtest Verantwortung übernehmen und engagiert, selbstständig und kreativ arbeiten Du verfügst über die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge kundenorientiert zu präsentieren Du legst großen Wert auf regelmäßige Fort- und Weiterbildung auf höchstem Niveau Du bist technisch versiert und sicher im Umgang mit modernen Medien Du kannst Menschen mit Deiner Arbeit begeistern Du besitzt einen Führerschein der Klasse B (notwendig) Vergütung nach DRK-Reformtarifvertrag mit weiteren attraktiven Sozialleistungen eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit eigenständige sowie eigenverantwortliche Arbeitsweise mit hohem Gestaltungsspielraum Teamzusammenhalt und -stärke ein unbefristetes Arbeitsverhältnis attraktive Arbeitszeiten und moderne IT-Ausstattung (Laptop, Smartphone, iPad, Online-Bibliothek) 30 Tage Erholungsurlaub umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Projektentwicklerin / Projektentwickler (w/m/d) mit Schwerpunkt Bauvorhaben

Fr. 01.07.2022
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Projektentwicklerin / Projektentwickler (w/m/d)  mit Schwerpunkt Bauvorhaben Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch­komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klima­neutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie sind verantwortlich für die bau­fachliche Plausibilisierung und Bewertung von Bauvorhaben sowie für die weitere Planung und Abgabe von Investitions­empfehlungen Sie validieren baufachliche Risiken, Bauzeiten und Baukosten Sie übernehmen die fachübergreifende Beratung der Niederlassungen zu wirtschaftlichen Aspekten von Immobilienvorhaben aus gesamtunter­nehmerischer Sicht Sie beraten die Niederlassungen zu baufachlichen Aspekten bei Bauvorhaben, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Prozessabläufen Sie nehmen Stellung zu baufachlichen Aspekten der Miet- und Kostenkalkulation Sie übernehmen die Vorbereitung und Begleitung von Gremiensitzungen und deren Dokumentation Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/​Master) in den Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Weitere Anforderungen: Sie verfügen über einschlägige Kenntnisse der relevanten Rechtsvorschriften (z. B. HOAI, VOB etc.) sowie über deren entsprechende immobilien- und betriebswirtschaftliche Umsetzung Sie konnten idealerweise bereits erste Erfahrungen in der Kalkulation von Bauvorhaben, dem Projektmanagement oder der Bauleitung / Objektüberwachung sammeln Ihr routinierter Umgang mit allen Microsoft-Office-Produkten, insbesondere vertiefte Anwender­kenntnisse in MS Excel, zeichnet Sie aus Ihre Teamfähigkeit und ein freundliches, kundenorientiertes Auftreten sowie Ihre ausgeprägte Zahlenaffinität zeichnen Sie aus Abgerundet wird Ihr Profil durch Ihre strukturierte, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise sowie durch Ihre Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge schnell zu erfassen Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund.  Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 12 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerber/innen ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich.
Zum Stellenangebot

Technischen Sachbearbeiter (M/W/D) für die Arbeitsvorbereitung und Beschaffung

Fr. 01.07.2022
Neuss
Die InfraStruktur Neuss, eine Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) mit rund 140 Beschäftigten, ist verantwortlich für alle Aufgaben der Abwasserentsorgung – vom Transport über die Neusser Abwasserkanäle bis hin zur Aufbereitung in den beiden Neusser Großkläranlagen. Darüber hinaus übernimmt die InfraStruktur Neuss Aufgaben für die Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH hinsichtlich Planung, Bau und Dokumentation von Versorgungsleitungen. Wir suchen für den Bereich Kanalbetrieb zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Technischen Sachbearbeiter (M/W/D) für die Arbeitsvorbereitung und Beschaffung Erstellen, Verwalten und Beauftragen von Reinigungsaufträgen in der Kanaldatenbank Strukturierung der Arbeitsaufträge und Durchführung des täglichen Datenabgleiches  Fehlerbehebung und Optimierung von Arbeitsaufträgen  Erstellen und Beauftragen von regelmäßig wiederkehrenden Aufgaben Verwaltung und Abarbeiten von Störmeldungen Wartungsberichte gemäß SÜVVO aus der Kanaldatenbank generieren Bürgerservice Beschwerdemanagement Ausschreibung und Vergabe von Fahrzeugen  abgeschlossene Berufsausbildung der Fachrichtung Rohr-, Kanal- und Industrieservice Abschluss: Meister oder Technik der Fachrichtung Rohr-, Kanal- und Industrieservice  Erfahrungen im Betrieb, Wartung und Unterhaltung des Kanalnetzes Sicherer Umgang in der Anwendung des EDV-Programms Kanio4 und Standard-EDV-Programmen Kenntnisse in der Ausschreibung und Vergabe von Lieferleistungen  Kommunikations- und Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sehr gute Ausdrucksfähigkeit, in Wort und Schrift der deutschen Sprache Fahrerlaubnis für Fahrzeuge Klasse B, gerne auch CE Bewerber*innen, denen zur fachlichen Qualifikation der Abschluss zum Meister*in bzw. Techniker*in fehlt, die jedoch bereit sind, diese Qualifikation durch Fortbildung zu erlangen, sind ausdrücklich erwünscht. Eine erfolgsabhängige Förderung durch die ISN wird dann geprüft. Eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem erfolgreichen kommunalen Unternehmen Eine intensive, strukturierte und begleitete Einarbeitung Ein von Wertschätzung und Kollegialität geprägtes Betriebsklima Die Vergütung erfolgt geregelt nach dem TVöD je nach Kenntnisstand und Qualifikation Attraktive Leistungen im Rahmen der Altersvorsorge Förderung von Weiterbildungsmöglichkeiten Abwechslungsreiche Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
Zum Stellenangebot

Sonderbeauftragten (m/w/div.) für den wissenschaftlichen Forschungsbereich

Fr. 01.07.2022
Düsseldorf
Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) ist Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Als interdisziplinäre Forschungseinrichtung vernetzt das DDZ molekulare und zellbiologische Grundlagenforschung mit klinischen, epidemiologischen und versorgungsbezogenen Forschungsansätzen. Das DDZ verfolgt das Ziel, neue Ansätze zur Prävention, Früherkennung und Diagnostik des Diabetes mellitus zu entwickeln und die Therapie des Diabetes mellitus und die Behandlung seiner Komplikationen zu verbessern. Das DDZ sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sonderbeauftragten (m/w/div.) für den wissenschaftlichen ForschungsbereichIhre Aufgaben ergeben sich im Wesentlichen aus den §§16-18 GenTSV sowie dem §16 der Unfallverhütungsvorschrift für Biotechnologie (BGV 102 B12), aus der StrlSchV und aus ArbSchG sowie GefStoffV. Sie sind als Beauftragter für biologische Sicherheit (BBS), als Strahlenschutzbeauftragter und als Gefahrstoffbeauftragter berechtigt und verpflichtet, die folgenden Aufgaben und Befugnisse wahrzunehmen: Beratung des Vorstandes und der Mitarbeiter (m/w/div.) bei der Planung, Ausführung und Unterhaltung von Einrichtungen, in denen Umgang mit biologischen Agenzien, Radionukliden oder Gefahrstoffen erfolgt Unterstützung der zuständigen internen Stellen bei einschlägigen Rechtsfragen und Genehmigungsverfahren; Erstellung von Betriebsanweisungen Unterweisung und Schulung von Personen in diesen Themenfeldern Perspektivisch: Verantwortung für das Qualitätsmanagement der Grundlagenforschung Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biowissenschaften mit einem Master oder Diplom, idealerweise mit anschließender Promotion Mindestens 3-jährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Gentechnik, insbesondere der Mikrobiologie, Zellbiologie, der Virologie oder der Molekularbiologie Fachkunde gemäß § 28 GenTSV und sehr gute Kenntnisse in Gentechniken mindestens der Sicherheitsstufe 2, ansonsten die Bereitschaft, sich die Kenntnisse anzueignen Projektleitererfahrung oder BBS-Tätigkeiten sind von Vorteil • Fachkunde im Strahlenschutz (S4.1) wünschenswert, ansonsten die Bereitschaft, sich die Kenntnisse anzueignen • Erfahrung als Strahlenschutzbeauftragter sind von Vorteil • Erfahrung als Gefahrstoffbeauftragter sind wünschenswert, ansonsten die Bereitschaft, sich die Kenntnisse anzueignen Durchsetzungsstärke, gepaart mit freundlichem Auftreten, hoher Kommunikationsfähigkeit, Technikaffinität, hoher Lernbereitschaft Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in Deutsch; sehr gute Englischkenntnisse sind von Vorteil Kollegiale Zusammenarbeit in einem engagierten Team Betriebliche Altersvorsorge, flexible Arbeitszeiten (Vertrauensarbeitszeit), umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten Familienfreundliche Arbeitsbedingungen und berufliche Gleichstellung (Zertifizierung durch „Audit berufundfamilie“). Die Regelung des § 7 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz wird berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Eine längere Laufzeit wird angestrebt. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der für das Land Nordrhein-Westfalen geltenden Fassung. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen (m/w/div.) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: