Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 115 Jobs in Neumühl

Berufsfeld
  • Bauwesen 20
  • Angestellte 11
  • Beamte Auf Landes- 11
  • Teamleitung 11
  • Kommunaler Ebene 11
  • Gruppenleitung 7
  • Leitung 7
  • Assistenz 6
  • Versorgungs- 5
  • Bereichsleitung 5
  • Abteilungsleitung 5
  • Projektmanagement 5
  • Sachbearbeitung 5
  • Sicherheitstechnik 5
  • Gebäude- 5
  • Controlling 4
  • Energie und Umwelttechnik 4
  • Entwicklung 4
  • Sekretariat 4
  • Netzwerkadministration 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 111
  • Ohne Berufserfahrung 60
  • Mit Personalverantwortung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 104
  • Teilzeit 60
  • Home Office möglich 38
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 101
  • Befristeter Vertrag 12
  • Ausbildung, Studium 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiter*in (w/m/d) für den Immissionsschutz

Mi. 10.08.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Umwelt und Stadtplanung eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) für den Immissionsschutz (Stellenkennziffer 51/0410) für den Bereich „Klima- und Immissionsschutz, Abfallwirtschaft“. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung, Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Umwelt und Stadtplanung beschäftigt sich mit der räumlichen Entwicklung der Stadt sowie der Sicherung einer lebenswerten Umwelt. Die vielfältigen, manchmal gegensätzlichen privaten und öffentlichen Interessen sowie sozialen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen werden dabei in Einklang gebracht und gerecht abgewogen.  Abwicklung von Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) Überprüfung von Anzeigen nach §§ 15, 67 Abs. 2 BlmSchG, 26. und 3. BlmSchV Bearbeitung von Nachbarbeschwerden Abgabe von fachlichen Stellungnahmen bei Verfahren anderer Behörden Umweltinspektion, Anlagen- und Betriebsüberwachung Prüfung von Messberichten Europäische PRTR Berichterstattung, Prüfung von Emissionserklärungen, Pflege ISA    Umsetzung der 10. BlmSchV, Erteilung von Ausnahmegenehmigungen von dem Verbot zur Nachtarbeit gemäß LlmSchG, Umsetzung der 42. BlmSchV und 44.BlmSchV Für die Aufgabenwahrnehmung sind fundierte Kenntnisse aus dem Immissionsschutzrecht, Bauplanungsrecht, Baurecht, Gewerberecht, BlmSchG, BlmSchV, TA Lärm, TA Luft, GIRL, sowie von DIN-Normen und VDI-Richtlinien notwendig. ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor, Diplom) der Fachrichtung Umweltingenieruwesen, technischer Umweltschutz, Ver- und Entsorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Flexibilität im Umgang mit komplexen Aufgabenstellungen Querschnittsorientiertes Denken und Teamfähigkeit dass Sie sich in die medienübergreifenden Problemstellungen des Umweltschutzes einarbeiten eine interdisziplinäre und teamorientierte Arbeitsweise, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfähigkeit, Kommunikationsstärke und freundliches Auftreten dass Sie einen Führerschein der Klasse B besitzen die Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst im Rahmen des Umweltalarmplanes ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD-V VKA bzw. A12 LBesG NRW flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem Technischen Rathaus in der Nähe des Wanne-Eickeler Hauptbahnhofes einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (moderne Büro- und Besprechungsraumtechnik, Kantine, Duschen, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeit) es besteht das Angebot eines Großkundentickets, der Nutzung von Metropolradruhr-Fahrrädern oder der Finanzierung eines Fahrrades durch ein zinsloses Darlehen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
Zum Stellenangebot

Projektsteuerer/Projektsteuerin Ersatzneubauvorhaben (m/w/d)

Mi. 10.08.2022
Bochum
Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen haben ca. 65 Millionen Versicherte in rund vier Millionen Unternehmen. Sie leisten Prävention in den Betrieben sowie Rehabilitation und Entschädigung bei Arbeits-, Wegeunfällen und Berufskrankheiten. Die DGUV vertritt als Verband die Interessen der gesetzlichen Unfallversicherung. Sie erfüllt anspruchsvolle Aufgaben in Verwaltung, Forschung, Bildung und Lehre. Die Vielfalt der Aufgaben spiegelt sich auch in unseren Beschäftigten wider: Rund 1.300 Menschen unterschiedlicher Professionen arbeiten bei der DGUV an 11 Standorten in Deutschland. Für die Projektentwicklung und Steuerung eines Ersatzneubauvorhabens an unserem Standort Bochum bieten wir ab sofort befristet für zwei Jahre in der Hauptabteilung Verwaltung, Finanzen, Bauen an: Projektsteuerer/Projektsteuerin Ersatzneubauvorhaben (m/w/d)Kennziffer 43-120 Leitung des Ersatzneubauvorhabens qualitäts-, budget- und termingerechte Umsetzung der Projektziele Termin-, Risiko- und Kostenmanagement über die einzelnen Planungsphasen und baufachlichen Prozesse Optimierung von Terminketten sowie die Entwicklung von Gegensteuerungsmaßnahmen bei Risiken Erstellung von Auswertungen und Entscheidungsvorlagen für die Entscheidungsträger Steuerung von Schnittstellen insbesondere aller Projektbeteiligten Durchführung von regelmäßigen Abstimmungen mit den Projektbeteiligten Entwicklung sowie die Koordination von verschiedenen Vergabemodellen wie z.B. Generalunternehmer/Generalübernehmer (GU/GÜ) oder Öffentlich-Private-Partnerschaft Verfahren (ÖPP-Verfahren) Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Architektur, der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen fundierte Erfahrung im Projektmanagement mehrjährige Berufserfahrung bei Planung und Durchführung von komplexen Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen Kenntnisse in betreffenden Grundlagen und Vorschriften des öffentlichen Bauens Kenntnisse bundesbauspezifischer Standards (z.B. VHB Bund), insbesondere auf dem Gebiet des nachhaltigen Bauens wünschenswert allgemeine Kenntnisse im Facility Management idealerweise Kenntnisse im Laborbau idealerweise Erfahrungen in der Durchführung von ÖPP sicherere IT-Anwenderkenntnisse (Word, Excel, Outlook, MS Project, branchenspezifische Software), SAP wünschenswert Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zu zum Teil mehrtägigen Dienstreisen (auch als Selbstfahrer/Selbstfahrerin) ausgeprägtes Planungs- und Organisationsgeschick ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, hohe Sozialkompetenz Verhandlungsgeschick hohe Leistungsbereitschaft Eigeninitiative sowie Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten Transparente Bezahlung: Ein sicheres Gehalt nach BG-AT (entsprechend TVöD) - je nach Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen Eingruppierung bis Entgeltgruppe 13 BG-AT Vereinbarkeit und Inklusion: Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. durch flexible Arbeitszeiten, individuelle Teilzeit-Regelungen, mobiles Arbeiten Sicherheit und Gesundheit: Ausgezeichnetes Corporate-Health-Management von ergonomischer Arbeitsplatzausstattung, Sport- und Bewegungsangeboten bis hin zu vielfältigen Schulungsmöglichkeiten Tätigkeit mit Sinn: Einen abwechslungsreichen und interessanten Job rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit, Prävention und Arbeitsschutz Lebenslanges Lernen: Ein umfangreiches internes Fort- und Weiterbildungsprogramm für Beschäftigte und Führungskräfte An die Zukunft denken: Abgesichert sein mit der Betrieblichen Altersvorsorge (VBL)
Zum Stellenangebot

Leitung des Bereiches Finanzen für die Stadt Oberhausen (m/w/d)

Mi. 10.08.2022
Oberhausen
Oberhausen ist eine moderne Großstadt mit 210.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in der Metropole Ruhr. Die Stadt zeichnet sich durch eine breit gefächerte Wirtschaftsstruktur und vielfältige kulturelle Angebote aus. In der Vergangenheit von einer großen Industrietradition geprägt, hat die Stadt erfolgreich den Strukturwandel eingeleitet. Der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen gehören hier zum Alltag. Die Stadtverwaltung Oberhausen pflegt eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und Chancengleichheit geprägt ist. Wir erwarten von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung somit auch soziale und interkulturelle Kompetenzen. Die Stadt Oberhausen hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen: eine Leitung (m/w/d) des Bereiches Finanzen Der Einsatzort: Oberhausen Leitung, Steuerung und strategische Weiterentwicklung des Bereiches 1-1/Finanzen mit derzeit ca. 120 Mitarbeiter/innen, gemäß den durch die Entscheidungsgremien vorgegebenen Rahmenbedingungen. Koordinierung und Grundsatzentscheidungen bei Maßnahmen aus den Aufgabenbereichen Finanzen, Controlling, Gebühren, Steuern, Buchführung, Zahlungsverfolgung und -abwicklung, Vollstreckung und IT-Rechnungswesen. Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht sowie der Organisation der Arbeitsabläufe innerhalb des Bereiches. Verhandlungen zu Finanzthemen der Stadt Oberhausen und Klärung von Grundsatzfragen mit anderen Behörden und Institutionen, insbesondere mit der Kommunalaufsicht. Vertretung in Bürgerversammlungen, Bezirksvertretungen, Fachausschüssen und überregionalen Gremien. Vorbereitung von Entscheidungen der Verwaltungsführung, der Fachausschüsse und des Rates. Erarbeitung von: Strategien zur langfristigen Herbeiführung des Haushaltsausgleiches. Projekten auf dem Gebiet des kommunalen Finanzwesens. Sie sind eine Führungspersönlichkeit mit fundierter Kompetenz im Bereich Finanzen und Erfahrung in zeitgemäßem Organisations- und Change-Management, die das Team mit Initiative und Begeisterungsfähigkeit professionell führt? Dann könnte die Leitung des Bereiches Finanzen genau Ihr neues Wirkungsfeld sein. Wir erwarten von Ihnen: Befähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst (Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt) bzw. ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise im finanz-, wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichen Bereich oder den Abschluss des Verwaltungslehrgangs II (ehemals Angestelltenlehrgang II) mit mehrjähriger Berufserfahrung. Eine mindestens dreijährige Führungsverantwortung im Bereich Finanzen im öffentlichen Sektor oder einer vergleichbaren Tätigkeit in einem Wirtschaftsunternehmen (vergleichbar der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des nichttechnischen Verwaltungsdienstes -ehemals höherer Dienst-). Was uns darüber hinaus wichtig ist: Fundierte Kenntnisse im Bereich Steuern und Finanzen, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung. Ausgeprägte analytische und strategische Kompetenzen, idealerweise auch im Bereich Digitalisierung. Kommunikative, integrative und moderierende Kompetenzen als Führungskraft, welche Sie bereits an anderer Stelle unter Beweis gestellt haben. Ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfreude und -stärke, Zielfokussierung und Durchsetzungsvermögen. Flexibilität, Serviceorientierung, Kooperationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und ein verbindliches Auftreten auf allen Ebenen. Erfahrung in der Gremienarbeit im öffentlichen oder kommunalen Bereich. Hohes Maß an Verständnis für Themen der Stadt Oberhausen und die Bereitschaft zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit diesen Themen. Besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen. Genderkompetenz sowie Interkulturelle Kompetenz. Das unbefristete Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es besteht die Möglichkeit - bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen - ein bereits bestehendes Beamtenverhältnis bei der Stadt Oberhausen fortzusetzen. Der Stellenwert entspricht der Besoldungsgruppe A 16 LBesG NRW bzw. einer entsprechenden attraktiven Vergütung auf Basis der tariflichen Grundlagen des TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 bzw. 41 Stunden. In den Berufsgruppen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Geeignete Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sind ebenfalls erwünscht. Auch Interessentinnen und Interessenten mit Zuwanderungsgeschichte werden ermutigt sich zu bewerben. Die Bewerbung kann um Hinweise auf eventuelle ehrenamtliche Tätigkeiten und ein mögliches familiäres Engagement ergänzt werden. Die Stadt Oberhausen hat die HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH mit der Personalauswahl beauftragt. Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich konkludent damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zweck der Personalauswahl von der HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH verarbeitet werden. Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse bzw. Beurteilungen) bis zum 24.08.2022, vorzugsweise über das digitale Bewerbungsformular auf welches Sie über diesen Link zugreifen können: https://www.hapeko.de/stellenangebot?number=MRE/93801 Alternativ senden Sie Ihre Bewerbung postalisch an: Stadt Oberhausen c/o HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH Stephan Ulm Kampstraße 44 44137 Dortmund Es wird darum gebeten, keine Bewerbungsmappen oder Klarsichtfolien bei Einreichung der Bewerbungsunterlagen zu verwenden. Aus Gründen der Ersparnis von Portogebühren werden diese nicht zurückgesandt (Bewerbungsunterlagen mit loser Büroklammer sind ausreichend). Wir bitten zudem um Verständnis, dass ebenfalls aus diesem Grund auf die Fertigung von Bewerbungseingangsbestätigungen verzichtet wird. Im Falle Ihrer Bewerbung sind bitte hinreichend aktuelle Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Leistungsbeurteilungen einzureichen, die nicht älter als sechs Monate sein sollten. Wir verbürgen uns für absolute Diskretion sowie eine zuverlässige Bearbeitung Ihrer Kandidatur. Für Fragen steht Ihnen Herr Stephan Ulm gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

Ständig bestellte stellvertretende Einrichtungsleitung (m/w/d) Ev. Kindergarten St.-Georg

Mi. 10.08.2022
Hattingen an der Ruhr
Der Evangelische Kindergartenverbund Hattingen-Witten ist Träger für 20 Kindertageseinrichtungen. Er ist ein attraktiver Arbeitgeber für über 350 Mitarbeitende. Für unseren 3-gruppigen Kindergarten St. Georg suchen wir ab sofort eine engagierte ständig bestellte stellvertretende Einrichtungsleitung. Der Kindergarten betreut bis zu 64 Kinder im Alter ab zwei Jahren. Ein Schwerpunkt bildet die Religionspädagogik und die ressourcenorientierte Erziehung im Konzept. Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden pro Woche.Wir wünschen uns eine motivierte Leitungspersönlichkeit … für die gelebte Inklusion und christliche Werte zum Selbstverständnis gehören die eine konzeptionelle Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit initiiert und verantwortet die eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern gestaltet mit umfassenden Kenntnissen im administrativen Bereich und Qualitätsmanagement die eine Kooperation mit der Kirchengemeinde als wertvolle Unterstützung sieht einen erfolgreichen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher oder einen erfolgreichen Abschluss der Studiengänge Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Kindheitspädagogik Berufserfahrung als stellvertretene Einrichtungsleitung oder Gruppenleitung fundierte Kenntnisse der gesetzlichen Rahmenbedingungen und zum Kinderschutz eine unbefristete Anstellung eine Vergütung nach der Entgeltgruppe SE 13 BAT-KF eine attraktive betriebliche Altersvorsorge und eine Jahressonderzahlung interessante Konditionen für ein JobRad professionell strukturierte Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Leiter:in mit festgelegten Verantwortlichkeiten regelmäßige Konferenzen mit der Geschäftsführung und der Fachberatung für gemeinsame Planungen und Absprachen im Verbund Raum für persönliche und berufliche Weiterentwicklungen Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision/Coaching eine fachliche Begleitung durch die Fachberatung ein Team mit 13 Mitarbeiter:innen eine ressourcenorientierte Zusammenarbeit innerhalb der Verbundes
Zum Stellenangebot

Haustechniker*in (m/w/d)

Mi. 10.08.2022
Essen, Ruhr
Bei der Stiftung Zollverein sind in der Abteilung Standortentwicklung- und betrieb ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen, befristet bis 2026 als Haustechniker*in (m/w/d) zu besetzen. Die gemeinnützige Stiftung Zollverein wurde 1998 gegründet und ist als Eigentümerin verantwortlich für den Erhalt und Betrieb des UNESCO-Welterbes Zollverein. Neben der Förderung von Kultur und Denkmalpflege hat die Stiftung die zentrale Aufgabe, die Bestandsgebäude und Anlagen des UNESCO-Welterbes denkmalgerecht zu erhalten, zu sichern und für eine künftige Nutzung zu entwickeln. Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an gebäudetechnischen Anlagen Bedienen der TGA und GLT Dokumentation der Technikräume und der technischen Anlagen Kontrolle und Abnahme der Fremddienstleistungen Kontrollen/Überprüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen Ferndiagnose bei Störungen, Eingrenzen, Erkennen und Beheben der Störungsursachen Überwachung der ordnungsgemäßen Einhaltung der Hausordnung und geltender Sicherheitsvorschriften Begleitung von wiederkehrenden TÜV Prüfungen Bereitschaftsdienst 24/7 Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im einschlägigen technischen Bereich bevorzugt Elektrotechnik Alternativ 2-3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Haustechnik Handwerkliches Geschick Sensibilität für das Denkmal Welterbe und Erhaltung der Bauten, Bezug zum Standort Sorgfalt und Zuverlässigkeit in der Aufgabendurchführung Organisationsfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit, dienstleistungsorientiert Bereitschaft zum Einsatz an Wochenenden und an Feiertagen Einsatzbereitschaft bei Großveranstaltungen (z. B. Extraschicht, Zechenfest) Ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet Eine Vollzeitstelle in guter Arbeitsatmosphäre Eine Vergütung im Rahmen des TV-L Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Birgit Teckentrup unter der Tel 0201 24681-316 Bitte senden Sie ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 07. September 2022 ausschließlich per E-Mail an: Birgit.Teckentrup@zollverein.de  
Zum Stellenangebot

Entwicklungsingenieurin / Entwicklungsingenieur im Bereich Automotive IT (w/m/d)

Mi. 10.08.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Entwicklungsingenieurin / Entwicklungsingenieur im Bereich Automotive IT (w/m/d) in Duisburg Das Teildezernat 31.4 (Fahrzeugtechnik, Koordinierungsstelle Automotive IT) beschäftigt sich mit der Entwicklung und dem Einbau von polizeilicher Sondertechnik in Kraftfahrzeuge sowie der Anpassung vorhandener Fahrzeugtechnik an die Nutzeranforderungen der Spezialeinheiten. Es berät zudem die Nutzer hinsichtlich der technischen Umsetzbarkeit von taktischen Anforderungen. Um die Belange der Polizei im Bund und gegenüber der Industrie zu vertreten ist als weiterer Schwerpunkt die landesweite koordinierende Stelle in Angelegenheiten für Automotive IT (AIT) im Teildezernat angesiedelt. Sie koordinieren technische Lösungen polizeilicher Anforderungen im Bereich Automotive IT (Fahrzeugelektronik, Assistenzsysteme, autonomes Fahren und Bus-Systeme) Sie entwickeln polizeispezifische Lösungen im Bereich Automotive IT auf Bund- und Länderebene sowie in Zusammenarbeit mit der Industrie Sie wirken in Gremien mit und betreiben Marktschau im Hinblick auf bestehende und zukünftige Aufträge Sie sind zuständig für die Koordinierung der sachgebietsübergreifenden Projekte Sie unterstützen die behördeneigenen und landesweiten Projekte Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte der Laufbahngruppe besonderer Fachrichtung (technischer Dienst) mit dem fachlichen Schwerpunkt Ingenieurswissenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen in einem Amt der Besoldungsgruppe A 13 oder A 14 LBesO A NRW sowie an Direkteinsteigerinnen und Direkteinsteiger, die folgende Voraussetzungen erfüllen: Erfolgreich abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik oder einem vergleichbaren Bereich mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik an einer Universität, einer technischen Hochschule oder einer anderen gleichstehenden Hochschule oder Erfolgreich abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium mit natur- oder ingenieurwissenschaftlichem Schwerpunkt an einer Universität, einer technischen Hochschule oder einer anderen gleichstehenden Hochschule und Nachweis von Forschungstätigkeiten und/oder entsprechender Berufserfahrung im Automotive-Bereich Sofern Sie Ihr Masterstudium erfolgreich an einer Fachhochschule abgeschlossen haben, ist ein Nachweis über die Akkreditierung des Studiengangs zwingend erforderlich und Nachweis einer hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens 2 Jahren und 6 Monaten, welche dem hier ausgeschriebenen Stellenprofil entspricht und nach erfolgreichem Abschluss des Diplom- oder Masterstudiums angetreten wurde und Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ 1). Diese setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet Als Direkteinsteigerin oder Direkteinsteiger beachten Sie bitte auch, dass Sie die für eine Einstellung in das Beamtenverhältnis notwendigen Voraussetzungen erfüllen müssen (vgl. §7 BeamtStG; §6, §14 LBG NRW) Wünschenswert wäre: Sie verfügen über vielseitige Erfahrungen in der Entwicklung und Erprobung im Bereich Automotive IT (Fahrzeugelektronik, Assistenzsysteme, autonomes Fahren, Kfz-Bus-Systeme, Car2Car- und Car2X-Kommunikation) Sie haben bereits Erfahrungen in der Koordinierung von technischen Projekten sammeln können Sie konnten Ihr Wissen schon mehrfach in der Arbeit von Projektgruppen / Arbeitskreisen / Gremien einsetzen Sie besitzen fundierte Kenntnisse im Bereich der allgemeinen Elektronik, der Elektromagnetischen Verträglichkeit sowie der Akustik Sie sind ein Teamplayer und bewegen auch andere zu einer ziel- und lösungsorientierten Zusammenarbeit Sie analysieren Problemstellungen zielsicher und entwickeln effektive Lösungen Mit Ihrem Gegenüber kommunizieren Sie stets emphatisch und auf Augenhöhe, denn Sie können ebenso gut zuhören, wie auch Sachverhalte anschaulich erklären Arbeitsabläufe und Projekte planen und organisieren Sie systematisch und effektiv Sie brennen darauf, die Polizei NRW in einem spannenden und zukunftsweisenden Arbeitsumfeld zu unterstützen Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen: Beamtinnen und Beamte: Tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten beiden Beurteilungen, Arbeitszeugnisse, Nachweise über Qualifikationen (Studium, Fort- / Weiterbildungen etc.) Direkteinsteigerinnen und Direkteinsteiger: Beruflicher Werdegang, Arbeitszeugnisse, Nachweise über Qualifikationen (Studium, Fort- / Weiterbildungen etc.), ggf. Akkreditierungsnachweis des Studiengangs Einen sicheren Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Besoldung: Die Stelle entspricht der Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt sowie der Besoldungsgruppe A 13 / A 14 LBesO A NRW. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Technischer Beigeordneter (w/m/d)

Di. 09.08.2022
Meerbusch
Die Stadt Meerbusch (rd. 58.000 Einwohner) liegt in der unverwechselbaren niederrheinischen Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Düsseldorf. Gute Bedingungen für Familien mit Kindern sowie Freizeit-, Kultur-, und Erholungsangebote, ein buntes Vereinsleben und rheinisches Brauchtum, städtisches Flair und ländliches Grün sorgen für den richtigen Mix und machen Meerbusch zu einer attraktiven Stadt mit hoher Lebensqualität. Zum 1. Oktober 2022 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist aufgrund des Ausscheidens des Amtsinhabers auf eigenen Wunsch die Stelle eines / einer Technischen Beigeordneten (w/m/d) zu besetzen. Der Geschäftsbereich umfasst derzeit die Fachbereiche Stadtplanung, Bauordnung und Denkmalschutz; Straßen und Kanäle; Grundstücke und Vermessung; Immobilien; Baubetriebshof, Friedhöfe und Grünflächen sowie die Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz mit insgesamt ca. 220 Mitarbeitenden. Eine Änderung des Geschäftsbereichs ist möglich. Bei entsprechender Entscheidung des Rates ist zudem die Übertragung der Funktion des / der Ersten Beigeordneten möglich. Die Einstellung erfolgt unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit als kommunale(r) Wahlbeamtin / Wahlbeamter für die Dauer von 8 Jahren. Leitung des Technischen Dezernats mit den o.g. Fach- und Servicebereichen und der damit verbundenen Personalverantwortung, Weiterentwicklung der Stadt als attraktiver Wohn- und Gewerbestandort in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsführung und den politischen Gremien, verantwortliche Betreuung vorhandener und neuer Planungs- und Bauvorhaben, insbesondere im Bereich der Schulen und Kindergärten, Erarbeitung einer Klimaschutz-, Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsstrategie, Vertretung des Dezernats nach außen (zum Beispiel in Fachausschüssen des Rates, im Stadtrat selbst oder gegenüber Dritten) sowie die Vertretung der städtischen Interessen gegenüber übergeordneten Behörden. abgeschlossenes Diplomstudium (TH, Universität) oder Masterstudium der Fachrichtung Städtebau, Architektur, Stadtbauwesen oder Straßenwesen, ein Studienabschluss mit der Befähigung für den höheren technischen Dienst (Große Staatsprüfung) ist wünschenswert, Führungskompetenz und Teamfähigkeit, verbunden mit sozialer Kompetenz im Umgang mit Mitarbeitern/-innen, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit, mehrjährige Berufserfahrung, möglichst und vorzugsweise in einer kommunalen oder sonstigen öffentlichen Verwaltung, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit kommunalen Gremien und Bürgern/-innen verbunden mit der Bereitschaft zum flexiblen Dienst auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, Entscheidungsfreude, überdurchschnittliches Engagement und Motivationsfähigkeit, Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick verbunden mit Einfühlungsvermögen gegenüber dem Bürger, Flexibilität, Kooperations- und Teamfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen. Fahrerlaubnis der Klassen B / BE ist wünschenswert. eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Beschäftigung in einer Kommune mittlerer Größe mit etwa 700 Beschäftigten, ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team, das großen Wert auf die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit legt, eine Besoldung nach Besoldungsgruppe B 2 LBesG bzw. bei Bestellung zur / zum Ersten Beigeordneten nach Besoldungsgruppe B 3 LBesG, eine Aufwandsentschädigung nach der Eingruppierungsverordnung NRW, ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen unterschiedlichen Angeboten.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) Druck- und Dokumentenmanagement inkl. Geschäftsführung ViVA

Di. 09.08.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Druck- und Dokumentenmanagement inkl. Geschäftsführung ViVA in Duisburg – für die Sicherheit in NRW Das Teildezernat 25.1 ist u.a. verantwortlich für die in den Polizeibehörden eingesetzten zentralen IT-Anwendungen des Vorgangsbearbeitungssystems. Zu den Aufgaben des TD 25.1 gehört in diesem Zusammenhang auch das Druck- und Dokumentenmanagement für polizeiliche IT-Fachverfahren. Sie unterstützen das Produktmanagement polizeilicher Fachverfahren im Rahmen der Einbindung und des gültigen Druck- und Dokumentenmanagements. Zusätzlich wirken Sie an der Neuausrichtung der Druck- und Dokumentenstandards der Polizei NRW zur Umsetzung der Digitalstrategie Polizei maßgeblich mit. Zu Ihren Aufgaben gehören: Produktmanagement IOC im Rahmen der Steuerung des gesamten Lebenszyklus (Konzeption, Einführung, Betrieb, Pflege und Weiterentwicklung bis zur Ablösung bzw. Außerbetriebnahme) Mitwirken bei der Erstellung/Beschreibung von Druck- und Dokumentenstandards Die Beratung der/des Produktmanagerin/Produktmanagers (bspw. ViVA und OwiPol) zur Weiterentwicklung der betroffenen Produkte im Rahmen des Produkt-Life-Cycles in Hinblick auf die Einbindung von Druck- und Dokumentenstandards Koordinierung der technischen Umsetzung von Fachanforderungen an das Druck- und Dokumentenmanagement für die polizeilichen IT-Fachverfahren Unterstützung der/des Produktmanagerin/Produktmanagers ViVA im Rahmen der Geschäftsführung (Produktdokumentation, Koordinierung der Change-Prozesse, Berichtswesen, Behördenkommunikation etc.) Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich des Vollzugs-, Verwaltungs-, Justizdienstes oder eine vergleichbare Ausbildung Langjährige Erfahrung im Bereich der polizeilichen Vorgangsbearbeitung, insb. mit Schwerpunkt der Kenntnisse im polizeilichen Formularwesen Wünschenswert wäre: Weitreichende Kenntnisse im Umgang mit Anwendungen der Produktpalette MS Office, hiervon tiefgreifende Word-Kenntnisse Kenntnisse der polizeifachlichen IT-Architektur Vertiefte Kenntnisse des Vorgangsbearbeitungssystems ViVA Tiefgreifende Kenntnisse im Formularwesen der Organisation Polizei Verständnis für Softwaretechniken Analytisches, strategisches und schlussfolgerndes Denken und Handeln Kreativität, Konzeptions- und Organisationsgeschick Ausgezeichnete Kommunikationskompetenz Teamfähigkeit Fähigkeit zu sicherem Auftreten / Repräsentation Kooperationsfähigkeit Einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Pädagogische Geschäftsführung (w/m/d)

Di. 09.08.2022
Essen, Ruhr
Als einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland bietet der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen, kurz Kita-Zweckverband, für rund 18.000 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren eine liebevolle Betreuung, Bildung und Erziehung. Im öffentlichen und kirchlichen Auftrag engagieren sich über 3.500 Mitarbeitende in ca. 260 Einrichtungen für die Bildungs- und Erziehungsprozesse von Kindern im Ruhrgebiet und dem Sauerland.  Für diesen Mandanten sucht conQuaesso® JOBS zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Essen eine Pädagogische Geschäftsführung (w/m/d).   Über den Kita-Zweckverband: Im Jahr 2005 als „Zukunftskonzept“ für das Bistum Essen gegründet, agiert der Verband im Auftrag von Staat und Kirche im Dienste der Gesellschaft. Um zu der Unterstützung von Familien und ihren Kindern beizutragen sowie insbesondere für die frühkindliche Entwicklung Raum zu schaffen, orientieren sich die Konzeption und das Leitbild an zeitgemäßen und zukunftsorientierten Bildungs- und Bindungstheorien. Die Ausgestaltung der Kindertagesstätten ermöglicht eine individuelle, familienergänzende und -bereichernde sichere Entwicklung eines jeden Kindes.  In gleichberechtigter Zusammenarbeit mit der kaufmännischen Geschäftsführung leiten Sie strategisch den Verband unter Berücksichtigung der Vorgaben des Verwaltungsrates  und verantworten gemeinsam die Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen im Sinne der Verbandsziele. Sie sind maßgeblich für die Gestaltung und Weiterentwicklung der Verbandspolitik zuständig und vertreten den Verband auf kommunalen und kirchlichen Ebenen. Sie stellen die Grundlagen und Weiterentwicklung des zukunftsorientierten Personalmanagements und dessen Struktur sicher. Unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen von Kirche und Gesellschaft treiben Sie Innovationen der Arbeits- und Handlungsfelder sowie der Fachbereiche voran und verantworten in direkter Leitung der Führungskräfte und Fachberatungen die stetige Verbesserung des Leistungsangebots. Aufbauend auf Ihrem akademischen Abschluss, beispielsweise in Bildungs-, Sozial- oder Geisteswissenschaften besitzen Sie ergänzend fundierte Kenntnisse in betriebswirtsch aftlichem Kontext wie der Unternehmensführung und -management. Ihre Expertise im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe oder frühkindlichen Bildung ergänzen Sie mit mehrjähriger Führungserfahrung in dieser oder angrenzenden Branchen der Sozialwirtschaft. Als kommunikative Führungsperson liegt Ihnen eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihren Kolleg*innen am Herzen – hier nutzen Sie den aktiven Dialog zur Transparenz der gemeinsamen Arbeit zwischen allen Ebenen. Sie zeichnen sich durch Ihren Innovationsgedanken und Ihre Gestaltungsmotivation aus, die Sie in der Ausrichtung des Verbandes hinsichtlich gegenwärtiger und zukünftiger Herausforderungen der Branche nutzen.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für den Bereich Hardware- und Mikroprozessorprogrammierung sowie Elektronikentwicklung

Di. 09.08.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für den Bereich Hardware- und Mikroprozessorprogrammierung sowie Elektronikentwicklung in Duisburg Zu Ihren vielfältigen Aufgaben innerhalb des Sachgebietes 31.1 – Sonderentwicklung, welches die Spezialeinheiten der Polizei NRW bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben mit einsatzspezifischen Eigenentwicklungen unterstützt, gehören insbesondere: Sie programmieren Mikroprozessorsysteme und µ-Controller zur Anbindung an Hardware, zudem pflegen Sie die Software und entwickeln Software für Singleboardcomputer und programmierbare Steuerungen Die Administration von LAN- / WAN-Netzen für technische Versuche nach höchsten Sicherheitsstandards liegt ebenso in Ihren Händen, wie sichere VPN-Verbindungen zwischen Komponenten einrichten Sie planen und entwickeln elektronische Baugruppen der Mikroprozessor- und Digitaltechnik sowie der Niederfrequenztechnik und Leistungselektronik unter Berücksichtigung gängiger DIN- und EN-Normen und EMV- Gesichtspunkten Industriekomponenten werden von Ihnen weiterentwickelt und Sie passen diese an die Polizeitechnik im Bereich Datenübertragung und Sensortechnik sowie zur Anbindung an das digitale Funknetz an Sie führen technische Untersuchungen und Erprobungen von Geräten und IT-Systemen auf Verwendbarkeit im polizeilichen Einsatz durch Fachübergreifende Entwicklungsziele werden von Ihnen abgestimmt und koordiniert Zudem beobachten Sie den Markt in Bezug auf polizeirelevante Technik Eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Abschluss) der Fachrichtung Informatik / Elektrotechnik / Nachrichtentechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung und mindestens 3-jähriger Berufserfahrung in einer Tätigkeit ingenieurmäßigen Zuschnitts oder Eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur staatlich geprüften Technikerin / zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik / Nachrichtentechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung und mindestens 6-jähriger Berufserfahrung in einer Tätigkeit ingenieurmäßigen Zuschnitts und Die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ 2). Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet Wünschenswert wäre: Sie haben praktische Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung sowie Kenntnisse in den gängigen Programmiersprachen (z.B. Assembler, C, C++) Zudem verfügen Sie über Fachkenntnisse der Programmiersprachen von Singleboardcomputern und programmierbaren Bausteinen Sie konnten praktische Erfahrung in der Entwicklung elektronischer Baugruppen sowie Fachkenntnisse im Bereich gängiger Simulationsprogramme der Elektronikentwicklung sammeln Darüber hinaus können Sie Erfahrung im Bereich Hochfrequenztechnik und EMV nachweisen Ihr analytisches Denkvermögen und Ihre Fähigkeit zur selbständigen Einarbeitung in komplexe Sachverhalte runden Ihr Profil ab Mit Ihnen behalten wir den Überblick in der Planung und Organisation von Aufträgen Sie sind eine durchsetzungsstarke Persönlichkeit Einen sicheren Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 12 TV-L ist möglich. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: