Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 349 Jobs in Rath / Heumar

Berufsfeld
  • Teamleitung 31
  • Angestellte 31
  • Leitung 29
  • Sachbearbeitung 24
  • Gruppenleitung 20
  • Projektmanagement 19
  • Beamte Auf Landes- 19
  • Kommunaler Ebene 19
  • Netzwerkadministration 15
  • Systemadministration 15
  • Sicherheit 12
  • Beamte Auf Bundesebene 12
  • Assistenz 12
  • Sekretariat 11
  • Assistenzberufe 10
  • Praxispersonal 10
  • Softwareentwicklung 10
  • Abteilungsleitung 9
  • Bauwesen 9
  • Bereichsleitung 9
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 325
  • Ohne Berufserfahrung 187
  • Mit Personalverantwortung 29
Arbeitszeit
  • Vollzeit 319
  • Teilzeit 168
  • Home Office möglich 148
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 268
  • Befristeter Vertrag 62
  • Studentenjobs, Werkstudent 13
  • Ausbildung, Studium 11
  • Praktikum 1
  • Promotion/Habilitation 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Hauswirtschafter*in (m/w/d) für eine Mensa

Fr. 01.07.2022
Leverkusen
Das Kölner Studierendenwerk unterstützt täglich 87.000 Studierende von sieben Kölner Hochschulen: Mensen, Kaffeebars, Studentenwohnhäuser, Kindertagesstätten, Psychologische und Sozialberatung, BAföG-Studienfinanzierung, internationale und kulturelle Veranstaltungen - das ist täglicher Service für Studierende von mehr als 660 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Werk. Das Kölner Studierendenwerk AöR sucht zum 01.09.2022 eine*n Hauswirtschafter*in (m/w/d) für eine Mensa in Vollzeit (39 Wochenstunden), zunächst befristet für 6 Monate für unseren neuen Standort in Leverkusen-Opladen Das Kölner Studierendenwerk macht das Leben der Kölner Studierenden leichter, durch Angebote und Services in Gastronomie und Wohnheimen, durch finanzielle und persönliche Beratung. Wir sind engagiert mit einem sozialen Auftrag. Sie sind verantwortlich für die Organisation und den reibungslosen Ablauf des Wirtschaftsbereiches in der Mensa regelmäßige Qualitätskontrollen und Einhaltung des Hygienestandards die Mithilfe bei Sonderveranstaltungen eine abgeschlossene hauswirtschaftliche oder gastronomische Ausbildung Berufserfahrung in der Hauswirtschaftsleitung Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Serviceorientierung gute HACCP- und EDV-Kenntnisse ein Arbeitsplatz, der Abwechslung und interessante Aufgaben bietet eine Vergütung, die sicher und gerecht ist (EG 6 TVöD VKA plus Leistungsorientierte Bezahlung) ein Jobticket (KVB/VRS), das Sie kostengünstig über uns erwerben können betriebliche Altersvorsorge (RZVK), die wir zusätzlich zahlen die Möglichkeit der Entgeltumwandlung
Zum Stellenangebot

Betriebsleitung (m/w/d) für eine Mensa

Fr. 01.07.2022
Leverkusen
Das Kölner Studierendenwerk unterstützt täglich 87.000 Studierende von sieben Kölner Hochschulen: Mensen, Kaffeebars, Studentenwohnhäuser, Kindertagesstätten, Psychologische und Sozialberatung, BAföG-Studienfinanzierung, internationale und kulturelle Veranstaltungen - das ist täglicher Service für Studierende von mehr als 660 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Werk. Das Kölner Studierendenwerk AöR sucht zum 01.09.2022 eine Betriebsleitung (m/w/d) für eine Mensa in Vollzeit (39 Wochenstunden), zunächst befristet für 6 Monate, für unseren neuen Standort in Leverkusen-Opladen Das Kölner Studierendenwerk macht das Leben der Kölner Studierenden leichter, durch Angebote und Services in Gastronomie und Wohnheimen, durch finanzielle und persönliche Beratung. Wir sind engagiert mit einem sozialen Auftrag. Sie organisieren den reibungslosen Service der Mensa Sie übernehmen die Angebotsgestaltung und Abrechnung Sie ermitteln den Warenbedarf und machen die Bestellung Sie sind verantwortlich für die Motivation, Führung und Förderung des Teams Sie setzten unsere Hygienestandards um Berufsbegeisterung und Eigeninitiative eine abgeschlossene gastronomische Ausbildung Zuverlässigkeit und Belastbarkeit Erfahrungen in der modernen Gemeinschaftsverpflegung gute HACCP-Kenntnisse einen Arbeitsplatz, der Abwechslung und Spannung bietet eine Vergütung, die sicher und gerecht ist (EG 9 a TVöD VKA plus leistungsorientierte Bezahlung) ein Jobticket (KVB/VRS), das Sie kostengünstig über uns erwerben können betriebliche Altersvorsorge (RZVK), die wir zusätzlich zahlen die Möglichkeit der Entgeltumwandlung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Liegenschaften (w/m/d)

Fr. 01.07.2022
Troisdorf
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Innerhalb der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verantwortet der Geschäftsbereich Bundesforst bundesweit das Geländemanagement für die Wald- und Offenlandflächen des Bundes. Als ressortübergreifender Dienstleister agiert der Bundesforst auch als Fachberater für die zuständigen Institutionen. Die Direktion Dortmund sucht für den Bundesforstbetrieb Rhein-Weser am Arbeitsort Troisdorf eine/einen  Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Liegenschaften (w/m/d) (Entgeltgruppe 10 TVöD Bund, Kennung: DORW0101, Stellen-ID: 793321) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Sachbearbeitung in der Liegenschaftsverwaltung Übernahme und Abgabe (einschließlich Tausch) von Liegenschaften Zusammenstellung der Liegenschaftsunterlagen für Fachplanungen (z. B. Forsteinrichtungen, ökologische Grundlagenerfassungen, Managementplanungen) Gestaltung, Verhandlung und Durchführung von Pacht-, Miet- und Gestattungsverträgen und Dienstbarkeiten, einschließlich Nebenkostenabrechnung Überprüfung und Festlegung von Pachtzins und Entschädigungszahlungen sowie Fertigung entsprechender Preisvermerke Erarbeitung von Vorschlägen zur Flächensegmentierung und Abstimmung mit den betroffenen Sparten Kontaktpflege zu und Zusammenarbeit mit Kommunen, Behörden, Pächtern, Nutzern und Kunden sowie Wahrnehmung von Ortsterminen im Zusammenhang mit der Liegenschaftsverwaltung Erstellung von Stellungnahmen z. B. bei Pachtverträgen, Abgaben Wasser- und Bodenverbände etc. nach eingehender rechtlicher Prüfung Stellungnahmen zu Restitutionsverfahren, Zuordnungsverfahren und Rückgabeansprüchen Sachliche Prüfung von Steuer- und Abgabebescheiden Unterstützung der Sparte Verkauf (Verkaufsvorbereitung) Problemflächenmanagement Grundlagenerfassung zur Erstellung sowie Beauftragung von Risikoanalysen, einschließlich Mitwirkung bei erforderlichen Rückstellungen Priorisierung und Durchführung erforderlicher Maßnahmen im Altlasten-, Kontaminations- und Gefahrenmanagement Bau- und finanztechnische Abwicklung, Maßnahmencontrolling und Erstellung Abschlussbericht Vertretung in den regionalen Wertschöpfungsgruppen, z. B. bei der Entwicklung von Konversionsliegenschaften Qualifikation: Abgeschlossene Fachhochschulausbildung (Diplom oder Bachelor) in der Fachrichtung Forstwirtschaft bzw. Forstwissenschaft, Immobilienwirtschaft, Betriebswirtschaft, Landwirtschaft oder vergleichbare Qualifikation Fachkompetenzen: Kenntnisse in den Bereichen fachspezifische Software (z. B. SAP, ArcGIS und DIFO) bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Kenntnisse der für die Liegenschaftsverwaltung im Bundesforst relevanten gesetzlichen Regelungen und Richtlinien (Bundeswaldgesetz, Landeswaldgesetz, Bundes- und Landesnaturschutzgesetz, Raumordnungsgesetz, Flurbereinigungsgesetz, etc.) sind von Vorteil Betriebswirtschaftliche Kenntnisse Gute Anwenderkenntnisse im Bereich von IT-Standardanwendungen (MS Office) sowie bei der Nutzung des Internets Weiteres:  Gründliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Kommunikationsfähigkeit Kunden- / adressatenorientiertes Verhalten und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit und Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen Bereitschaft zur Teilnahme an ggf. mehrtägigen Schulungen und Dienstreisen Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen 30 Tage Urlaub Betriebliche Altersversorgung Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Fortbildungsangebote Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen Kostenfreie Parkmöglichkeiten Verkehrsgünstige Lage Arbeitgeberin-Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung Fakturierung

Fr. 01.07.2022
Solingen
Die Technischen Betriebe Solingen sind ein moderner und wachsender Dienstleister im Konzern Klingenstadt Solingen. Ihre mehr als 600 Beschäftigten sorgen u.a. durch Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Winterdienst für eine saubere Stadt, erzeugen im Müllheizkraftwerk Strom und Fernwärme, planen und unterhalten städtische Tiefbau- und Verkehrsinfrastrukturen, planen und bauen Kommunikationsnetze, gestalten und pflegen das Stadtgrün und die Friedhöfe und erheben die Grundabgaben. Für den Teilbetrieb „Zentrale Dienste“, Abteilung „Kaufmännische Funktionen“, suchen wir Sie ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt als: Sachgebietsleitung Fakturierung Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 12 TVöD ausgewiesen und hat einen Arbeitszeitanteil von 100 %.   Sie steuern und betreuen selbstständig das Sachgebiet Fakturierung und führen motivierend damit ein Team von bis zu 13 Mitarbeitenden. Ihnen obliegt die Organisation der Vermögensverwaltung: Sie helfen u.a. bei der Erstellung des Wirtschaftsplanes mit und behalten bei der Liquiditätsbeschaffung stets den Überblick durch Ihr organisiertes Berichtswesen. Zudem verantworten Sie die korrekte Ermittlung von Berechnungsgrundlagen und koordinieren die Fakturierung, indem Sie u.a. die Kontrolle von Buchungen unter Berücksichtigung der Steuervorgaben, eventueller Fördermaßnahmen sowie individueller Anwendungsnotwendigkeiten übernehmen. Ggf. wird Ihr Verantwortungsbereich künftig um die Barkassen und den Wiegebetrieb erweitert, bei denen Sie den reibungslosen Ablauf an den Kassenstandorte und Wägeeinrichtungen sicherstellen.  Sie verfügen über ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Bachelor-Studium mit Schwerpunkt Finance oder eine abgeschlossene Qualifizierung zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt (abgeschlossener Angestelltenlehrgang/Verwaltungslehrgang II). Alternativ sind Sie ausgelernte Kauffrau / ausgelernter Kaufmann mit zusätzlichen IHK-Abschluss als Bilanzbuchhalterin/Bilanzbuchhalter oder einer vergleichbaren beruflichen Weiterbildung wie z.B. Betriebwirtin/Betriebswirt (IHK), Dipl. Betriebwirtin/Betriebswirt (BA/DH) mit Schwerpunkt Steuerrecht oder Finanzwirtschaft. Die Eingruppierung erfolgt tarifrechtlich bei diesem Personenkreis eine EG niedriger. Darüber hinaus sind wünschenswert: Sie bringen idealerweise bereits 3 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Führungsposition mit. SAP-CO, SAP-SD, MS-Office sind Ihnen vertraut und wissen Sie anzuwenden. Zudem verfügen Sie über gute Kenntnisse in der Kosten- und Leistungsrechnung sowie im Steuerrecht und nach HGB. Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein Talent, Menschen zu begeistern und zu motivieren runden Ihr Profil ab.  Sinnstiftender Arbeitsplatz Zusatzrente gemäß TVöD Versicherungsvergünstigungen Fortbildungsprogramme 30 Urlaubstage Gleitende Arbeitszeiten Mobile Arbeit möglich Teilzeit möglich   
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d) Agrarpolitik, Sozial- und Allgemeinrecht

Fr. 01.07.2022
Bonn
Der Rheinische Landwirtschafts-Verband e.V. (RLV) mit Sitz in Bonn ist ein berufsständischer Interessenverband für rund 20.000 bäuerliche Betriebe im Rheinland. In einer unserer Kreisgeschäftsstellen am Niederrhein ist in Kürze die Position eines Geschäftsführers neu zu besetzen. Hierfür suchen wir einen Volljuristen (m/w/d)Das Aufgabengebiet umfasst die Beratung von Mitgliedern in agrarpolitischen sowie sozial- und allgemeinrechtlichen Fragen. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Hofübergaben, Betriebsverpachtungen, Erbrecht, Testamentsgestaltungen, Umwelt- und Naturschutzrecht sowie Bauen im Außenbereich. Versammlungen zu aktuellen Themen zu gestalten und in der Öffentlichkeitsarbeit mitzuwirken zählt ebenso zu den Aufgaben wie Gespräche und Verhandlungen mit Behörden und Vertretern der Kommunalpolitik. Die Einarbeitung erfolgt in der RLV-Zentrale in Bonn und anschließend vom bisherigen Amtsinhaber am zukünftigen Einsatzort.Erwartet werden persönliches Engagement, Teamfähigkeit, Initiative, Belastbarkeit, Führungskompetenz sowie die Fähigkeit, komplizierte Zusammenhänge verständlich darzustellen. Schließlich sollten sowohl eigenverantwortliches Arbeiten als auch die routinierte Anwendung von MS-Office selbstverständlich sein. Ein persönlicher Bezug zur Landwirtschaft ist vorteilhaft. Ein abgeschlossenes Studium zum Volljurist (m/w/d) wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Fallmanagerinnen / Fallmanager (m/w/d)

Fr. 01.07.2022
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Fallmanagerinnen/Fallmanager (m/w/d) für die LVR-Fachbereiche 72 „Eingliederungshilfe I“ und 73 „Eingliederungshilfe II“ Stelleninformationen Standort: Köln Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit Vergütung: A11 LBesO NRW / E10 TVöD Über uns Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Beratung und Unterstützung von Erwachsenen mit (drohenden) Behinderungen und deren Angehörigen im Antragsverfahren für die Eingliederungshilfe Zugangseröffnung der leistungsberechtigten Personen zur Eingliederungshilfe nach Feststellung der Behinderung Erhebung der individuellen Lebenssituation und Teilhabebarrieren der Leistungsberechtigten mit der Unterstützung von Kooperationspartner*innen Ermittlung und Analyse der Teilhabebedarfe mithilfe des Bedarfsermittlungsinstrumentes Organisation und Steuerung des Teilhabeprozesses in einer Gesamtplankonferenz sowie dessen Wirkungskontrolle und Dokumentation Bei Bedarf sind die leistungsberechtigten Personen an ihrem Wohnort aufzusuchen. Dafür stehen neben dem ÖPNV Dienstfahrzeuge zur Verfügung Voraussetzungen für die Besetzung: Verwaltungslehrgang II oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Studiengang Heilpädagogik, Rehabilitationswissenschaften oder Pädagogik mit dem Studienschwerpunkt Sonder-, Behinderten- bzw. Heilpädagogik oder im Studienbereich Sozialwesen, vorzugsweise im Studiengang Soziale Arbeit, Sozialpädagogik (FH-Diplom oder Bachelor) oder die durch einen der o.g. Studiengänge sowie einer dementsprechenden zweieinhalbjährigen hauptberuflichen Tätigkeit erworbene Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder die Befähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Wünschenswert sind: Mindestens 3-jährige Berufserfahrung im Bereich der Eingliederungshilfe Kenntnisse rechtlicher Grundlagen (insbesondere SGB VIII, IX, XII, AG-BTHG) Vertiefte Kenntnisse über Leistungsträger und -arten Kenntnisse in Moderations- und Präsentationstechniken Bereitschaft zur Teamarbeit Hohes Kommunikationsvermögen Großes Maß an Durchsetzungsvermögen Hohe Belastbarkeit Hohes Maß an Einfühlungsvermögen Tarifliche Bezahlung (TVöD) Jährliche leistungsorientierte Einmalzahlung (LoB) 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche Home Office möglich nach Vereinbarung Teilzeit möglich Flexible Arbeitszeit Gute Verkehrsanbindung Kostengünstiges Job-Ticket Gute Anbindung an den ÖPNV Parkplätze Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten familienfreundliche Arbeitsbedingungen Sicherer Arbeitsplatz Vielfältiges Aufgabengebiet
Zum Stellenangebot

Regierungsinspektoranwärter/in (w/m/d)

Fr. 01.07.2022
Brühl, Rheinland
Ihre Chancen im gehobenen nichttechnischen Dienst der Bundesverwaltung Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung - in Brühl bietet interessierten und motivierten Bewerberinnen und Bewerbern ein dreijähriges duales, praxisorientiertes Studium im Studiengang "Verwaltungsmanagement"zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH). Die Einstellung erfolgt zum 01.04.2023 und/oder 01.10.2023 als Regierungsinspektoranwärter/in (w/m/d) im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Während des Studiums erhalten Sie Anwärterbezüge. Studiengebühren kennen wir nicht.Der sechssemestrige duale Studiengang "Verwaltungsmanagement" umfasst sowohl rechtswissenschaftliche als auch betriebswirtschaftliche Schwerpunkte. In zwei sechsmonatigen berufspraktischen Studienphasen werden Sie das zuvor erlernte fachtheoretische Wissen in einer Bundesbehörde bereits anwenden können. Nach Abschluss Ihres Studiums bieten sich Ihnen viele interessante Einsatzmöglichkeiten mit einer klaren und sicheren Perspektive in der Bundesverwaltung. Ihre Tätigkeit als Sachbearbeiter/in in den unterschiedlichsten anspruchsvollen Verwaltungsbereichen ist durch Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit geprägt. Mittelfristig kann Ihnen in vielen Aufgabenbereichen auch Führungsverantwortung übertragen werden.  Sie haben eine zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand Sie sind Deutsche oder Deutscher im Sinne von Art. 116 Absatz 1 des Grundgesetzes oder besitzen die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz Sie bieten die Gewähr dafür, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzutreten und sind nach charakterlichen, geistigen und körperlichen Anlagen für die angestrebte Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes geeignet es gelten die Haushaltsrechtlichen Altersgrenzen nach § 48 BHO. Haben Sie bereits in dem Studiengang "Verwaltungsmanagement" an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Prüfung endgültig nicht bestanden, dann können Sie das Studium an unserer Hochschule nicht erneut aufnehmen. Was wir erwarten: Sie sind an öffentlichen Aufgaben interessiert und übernehmen gerne Verantwortung für sich und andere Ihre Stärken sind flexibles Denken und selbstständiges Handeln Sie wollen die vielfältigen Einsatzbereiche der Bundesverwaltung kennen lernen Sie sind bereit, sich zügig in neue Tätigkeiten einzuarbeiten Monatliche Anwärterbezüge in Höhe von zurzeit rund 1.560,- Euro Familienfreundliche Studienbedingungen Studieren in kleinen Kursen Wohnmöglichkeit auf dem Campus im Studentenwohnheim im Rahmen freier Kapazitäten Teamorientiertes Lern- und Arbeitsumfeld Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie aufgrund der bedarfsorientierten Einstellung eine nahezu hundertprozentige Chance, als Beamtin/Beamter auf Probe bei einer der zahlreichen Bundesbehörden im Bundesgebiet übernommen zu werden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit nach einer mehrjährigen Berufstätigkeit im gehobenen Dienst, in den höheren Dienst aufzusteigen. Die Hochschule bietet hierzu ein Masterprogramm an.
Zum Stellenangebot

Personalreferent (m/w/d)

Fr. 01.07.2022
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2021 den vierthöchsten Case-MixIndex sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW.  In dem Geschäftsbereich 1 – Personalwesen des Universitätsklinikums Bonn ist zumnächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Personalreferent (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Kompetente/r und proaktive/r Ansprechpartner/in (m/w/d) für Beschäftigte und Führungskräfte im Klinikum in allen Personalfragestellungen Bearbeitung und Organisation aller personalrelevanten Themen im operativen Tagesgeschäft vom Eintritt bis zum Austritt (z. B. Ausfertigung von Arbeits- und Änderungsverträgen) Personalplanung und Personalcontrolling Beratung der Fachbereiche in Bezug auf arbeitsrechtliche Angelegenheiten Weiterentwicklung von Personalprozessen und von digitalen Workflowtools Kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation oder gerne ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Personal Mehrjährige Berufserfahrung in der Personalbetreuung Sehr gute arbeits-, und personalvertretungsrechtliche Kenntnisse Idealerweise Erfahrung in der Anwendung der Tarifverträge der Länder (TV-L) Serviceorientiert, souveränes Auftreten, Team- und Kommunikationsstärke, Hands-on-Mentalität, lösungsorientierte Arbeitsweise MS-Office-Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit SAP ist von Vorteil Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung Start mit System: Strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. 
Zum Stellenangebot

Fachanwalt/Fachanwältin (m/w/d) für Arbeitsrecht (oder kurz vor der Erlangung)

Fr. 01.07.2022
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2021 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW. In dem Geschäftsbereich 1 - Personalwesen - des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Fachanwalt/Fachanwältin (m/w/d) für Arbeitsrecht (oder kurz vor der Erlangung) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Der Geschäftsbereich 1 – Personalwesen – ist auf dem Weg zu einem zukunfts- und serviceorientierten Bereich, der sich mit modernen, auf Digitalisierung gestützten Projekten neu aufstellen möchte. Sie gestalten die Organisation aktiv mit. Bearbeitung von rechtlichen, komplexen Fragestellungen im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht, Tarifrecht, Vertragsrecht Selbstständige Vertretung der Unternehmensinteressen vor dem Arbeitsgericht Auslegung und Anwendung der einschlägigen Tarifverträge, Gesetze und Verordnungen inkl. Analyse von Gesetzes- und Rechtsprechungsänderungen, Erstellung und Implementierung von Umsetzungsvorschlägen Rechtliche und eigenverantwortliche Begleitung personalwirtschaftlicher Projekte, enge Zusammenarbeit mit dem Personalmanagement Kompetenter Ansprechpartner für die Vorgesetzten, Erarbeitung von pragmatischen Lösungen in allen das Arbeitsverhältnis betreffenden Fragen Korrespondenz mit Rechtsanwälten, Behörden und Ämtern Erfolgreich abgeschlossenes Studium, gerne mit Vertiefungsrichtung Arbeitsrecht Erfahrungen in komplexen Organisationen und in der Zusammenarbeit mit Personalvertretungen sind von Vorteil Hands-on-Mentalität und Teamorientierung Verantwortungsvoll und vielseitig: Ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L (Eingruppierung je nach Eignung und Qualifikation) Flexibel für Familien: Flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung Start mit System: Strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

(Senior) IT Operations Engineer Container (m/w/d)

Fr. 01.07.2022
Berlin, Bonn, Köln, Ilmenau, Thüringen, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Karlsruhe (Baden)
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. (Senior) IT Operations Engineer Container (m/w/d) Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-4-22/22-eDienstsitze Bonn, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Ilmenau, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, StuttgartIhre zukünftigen Aufgaben sind im Referat IV B 4 „Referenzenarchitekturen“ angesiedelt, welches den Betrieb und die Weiterentwicklung neuartiger Technologien sicherstellt. Dazu werden auch neue technologische Lösungen mit Kundenanforderungen validiert, verprobt und ausprobiert.Der Arbeitsbereich IV B 43, für den wir Ihre Unterstützung suchen, stellt Plattformlösungen mit Containertechnologien bereit. Darüber hinaus werden Fachverfahren beraten und Anforderungen aufgenommen. Aktuell kommen Produkte der Firma RedHat und verschiedene Open Source Produkte zum Einsatz.Als (Senior) IT Operations Engineer Container (m/w/d) suchen wir Sie um die Weiterentwicklung der Plattform voranzutreiben. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Aufbau, Betreuung, Validierung und Weiterentwicklung von Systemen im Bereich der containerbasierten Plattformen Betreuung von Systemen und Plattformen für Anwendungen aus dem Bereich künstliche Intelligenz und Big Data Durchführung von Systemadministration z. B. im Linux-Umfeld und Cloud Service Management Durchführung von Systemmanagement mit hoher Komplexität mittels Automation Produktverantwortung und Verantwortung für die Betriebsführung der im Arbeitsbereich verorteten Systeme Betrieblich-technische Zuarbeit für IT-Projekte Übernahme der Teamkoordination Umsetzung von agilen Methoden Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse in konvergenten Systemen hinsichtlich der Containervirtualisierung sowie Cloud-Technologien Gutes Abstraktionsvermögen und Automationsverständnis Gute Kenntnisse im Operating und Design, in Technologien und deren Verwaltungswerkzeugen im Datacenter-Umfeld Gutes Verständnis von Konzepten serviceorientierter Architekturen in Bezug auf Containertechnologien Kenntnisse in grundlegenden Konzepten und Technologien im Bereich Netzwerk, Storage und Backup sowie in korrespondierenden Ansätzen im Cloud- und Containerbereich Ausgeprägte Kunden- und Produktorientierung Kenntnisse in agilen Arbeitsweisen Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlich mehrtägigen Dienstreisen und Rufbereitschaft.Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: