Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 175 Jobs in Rellinghausen

Berufsfeld
  • Teamleitung 17
  • Bauwesen 15
  • Projektmanagement 15
  • Leitung 14
  • Kommunaler Ebene 12
  • Beamte Auf Landes- 12
  • Angestellte 12
  • Gruppenleitung 11
  • Netzwerkadministration 10
  • Systemadministration 10
  • Elektrotechnik 7
  • Elektronik 7
  • Prozessmanagement 6
  • Justiziariat 5
  • Rechtsabteilung 5
  • Abteilungsleitung 4
  • Assistenz 4
  • Bereichsleitung 4
  • Gebäude- 4
  • Sachbearbeitung 4
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 170
  • Ohne Berufserfahrung 69
  • Mit Personalverantwortung 18
Arbeitszeit
  • Vollzeit 162
  • Teilzeit 86
  • Home Office 40
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 158
  • Befristeter Vertrag 13
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
  • Ausbildung, Studium 2
Öffentlicher Dienst & Verbände

IT Architekt / (Fach-)Informatiker (w/m/d) für die Leitung des Referates IT Architektur KONSENS

Do. 25.02.2021
Düsseldorf
Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (RZF) ist die IT-Behörde im Ressort des Ministeriums der Finanzen. Die maschinelle Verarbeitung von Steuerdaten, Druck und Versand der Steuerbescheide in Nordrhein-Westfalen, die Programmierung von Steuersoftware und die Ausstattung aller Arbeitsplätze der Landesfinanzverwaltung mit Soft- und Hardware gehören zu unseren wichtigsten Aufgaben. Mit IT-Fachleuten anderer Bundesländer bauen wir gegenwärtig das digitale Finanzamt Deutschlands (www.ELSTER.de). Wir suchen für den Standort Düsseldorf kurzfristig IT Architekt / (Fach-)Informatiker (w/m/d) für die Leitung des Referates IT Architektur KONSENS Sie leiten das Referat IT-Architektur KONSENS mit internen und externen Mitarbeitenden Sie wirken unmittelbar mit an der Modernisierung und Digitalisierung unserer IT Sie sind maßgeblich an der Weiterentwicklung und der Definition der Zielarchitektur mit dem Fokus auf Standardisierung beteiligt Sie wirken mit bei der Weiterentwicklung von IT Systemlandschaften im Zusammenspiel mit den Geschäftsprozessen Sie beraten und unterstützen die Verfahren bundesweit, nehmen Anforderungen auf und prüfen diese hinsichtlich der technischen Lösungen und Architekturen sowie deren Eingliederung in die IT-Strategie und die Zielarchitektur Sie wirken bei der Einführung und Etablierung von Standards, Regeln und Richtlinien mit Sie führen strategische Beratungsgespräche mit internen und externen Ansprechpersonen Sie verfügen über einen Masterabschluss oder ein Hochschuldiplom, vorzugsweise in einer IT-relevanten Fachrichtung (z.B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Nachrichtentechnik oder Ingenieurwissenschaften) Sie können langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich und Führungserfahrung vorweisen Sie besitzen gute Kenntnisse in Software-/Technologiearchitekturen, idealerweise von großen Unternehmensstrukturen und verteilten Applikationslandschaften Sie verfügen über Kenntnisse in der Softwareentwicklung (Methoden, Datenbanken, Frameworks, Tools, Patterns) und/oder der Struktur und Funktionsweise von IT-Umgebungen (Datenbanken, Einbindung von Standard-SW) Sie verfügen über Kenntnisse von Projektmanagementmethoden Sie verfügen über eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit mit hoher Service- und Dienstleistungsorientierung, Führungskompetenz, ausgeprägtes Prozessverständnis sowie analytisches, logisches und systematisches Denken und Handeln Sie sind bereit zu gelegentlichen bundesweiten Dienstreisen Weitere Voraussetzungen: Nach der Durchführung aller Vorstellungsgespräche im Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, werden wir uns nach Prüfung aller vorab definierten Anforderungen für eine Bewerberin oder einen Bewerber entscheiden. Im Anschluss wird diese Bewerberin bzw. dieser Bewerber zu einem Assessment-Center im Ministerium der Finanzen NRW eingeladen. Das halbtägige Management-Select-Verfahren (AC) besteht aus drei Elementen: einer Selbstpräsentation, zwei Arbeitsproben mit einer Selbstreflexionsphase und einem halbstrukturierten Interview. Das RZF ist ein attraktiver Arbeitgeber! Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, besuchen Sie doch einmal unsere Karriereseite. Den entsprechenden Link (www.finanzverwaltung.nrw.de/de/karriere-im-rzf) finden Sie am Ende. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsge­setzes bevorzugt berücksichtigt. Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund Das RZF ist als familienfreundliche Behörde zertifiziert (audit berufundfamilie). Daher sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Teilzeitwünschen von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen. Des Weiteren ist eine spätere Verbeamtung bei Vorliegen der gesetzlichen (BeamtStG, LBG NRW, LVO NRW) und der stellenplanmäßigen Voraussetzungen nicht ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot

Geschäftsführer*in (m/w/d)

Do. 25.02.2021
Düsseldorf
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Düsseldorf zählt zu den sechs großen Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege der Landeshauptstadt und ist Mitglied der liga wohlfahrt düsseldorf – der Arbeitsgemeinschaft der Düsseldorfer Wohlfahrtsverbände. Die AWO Düsseldorf ist ein politisch unabhängiger Mitgliederverband, sozialpolitisch engagiert und – als gemeinnütziger Anbieter sozialer Dienstleistungen – Arbeitgeberin von rund 1.700 hauptamtlich beschäftigten Mitarbeiter*innen. In Düsseldorf betreibt die AWO etwa 140 Einrichtungen, die in den gemeinnützigen Tochtergesellschaften, AWO Berufsbildungszentrum gGmbH, AWO Familienglobus gGmbH und AWO VITA gGmbH sowie in der gewerblichen Tochtergesellschaft AWO.DUS GmbH verortet sind. Unterstützt von 700 ehrenamtlich engagierten Helfer*innen leistet die Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf seit 100 Jahren Hilfe zur Selbsthilfe. Seit ihrer Gründung im Jahre 1920 bekennt sich die AWO Düsseldorf zu ihren Grundwerten, die für die gesamte AWO gelten: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Die AWO ist föderativ organisiert, politisch unabhängig und konfessionell neutral. Die AWO Berufsbildungszentrum gGmbH (BBZ) Düsseldorf ist einer der führenden Bildungsträger in der Landeshauptstadt und hält in den Arbeitsfeldern Jugendberufshilfe, Arbeitsmarktdienstleistungen, Offene Ganztagsschule und Schulsozialarbeit vielfältige Dienstleistungsangebote vor. Die Gesellschaft, ein Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf e.V., zeichnet sich seit über 40 Jahren durch betriebswirtschaftliche Stabilität und kontinuierliches Wachstum aus. Etwa 1.200 Jugendliche und junge Erwachsene werden im BBZ ausgebildet und qualifiziert. Von der Schulsozialarbeit des BBZ und den Offenen Ganztagsschulen profitieren rund 13.000 Schüler*innen. Für die Leitung des AWO Berufsbildungszentrums suchen wir im Zuge einer Nachfolgeregelung zum 01.10.2021 eine*n Geschäftsführer*in.In enger Zusammenarbeit mit der Verbandsgeschäftsführerin verantworten Sie die inhaltliche und strategische Ausrichtung für ein Unternehmen mit rund 470 Mitarbeitenden und entwickeln das bestehende Leistungsangebot zukunftsorientiert weiter. Sie übernehmen die personelle und wirtschaftliche Gesamtsteuerung, wozu insbesondere die regelmäßige Wirtschafts- und Budgetplanung und die Erstellung von Lageberichten gehört. Ebenso zählt die Organisation und Steuerung interner Prozesse und Strukturen zu Ihrem Aufgabengebiet. Ferner führen Sie Entgeltverhandlungen mit Kostenträgern, erstellen Angebote für öffentliche Vergabeverfahren, vertreten das Unternehmen in zahlreichen Gremien und repräsentieren es auf politischer, kommunaler und gesellschaftlicher Ebene. Ziel ist, die führende Wettbewerbsposition der AWO Berufsbildungszentrum gGmbH am Markt zu stärken. Auf Basis eines abgeschlossenen Hochschulstudiums besitzen Sie mehrjährige Berufserfahrung in der Leitung eines Unternehmens der Sozialwirtschaft, idealerweise im Umfeld Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und/ oder Kinder- und Jugendhilfe. Sie vereinen wirtschaftliches Handeln mit sozialem und strategischem Denken, beherrschen die Anwendung moderner Planungs-, Steuerungs- und Controlling Instrumente und bringen ein solides Verständnis für pädagogische Dienstleistungen mit. Im Spannungsfeld zwischen Politik und Wirtschaft bewegen Sie sich sicher und professionell und hatten bestenfalls bereits Berührung mit den Strukturen eines Trägers der freien Wohlfahrtspflege. Weiterhin wünschen wir uns eine umsetzungsstarke Persönlichkeit mit hoher Integrität und Erfahrung in der zielgerichteten und motivierenden Führung größerer Mitarbeiter*innen-Gruppen. Sie agieren souverän nach innen und außen, sind vertrauenswürdig und haben politisches Gespür. Digitale Kompetenz, eine hohe Entscheidungsfähigkeit gepaart mit Durchsetzungsstärke und sehr guten kommunikativen Fähigkeiten, runden Ihr Profil ab. Gelebte Werte: Toleranz, Fairness, Gerechtigkeit und Religionsfreiheit ein gutes Arbeitsklima in einem aufgeschlossenen Team einen sicheren Arbeitsplatz umfangreiche Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten Attraktive Sozialleistungen wie etwa eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge, einen Zuschuss zur vermögenswirksamen Leistung, 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung
Zum Stellenangebot

Klimaschutzmanager*in (w/m/d)

Do. 25.02.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Die Stabsstelle Klimaschutz des Baudezernates der Stadt Bochum sucht eine*n Klimaschutzmanager*in (w/m/d). Kennziffer:                VI/KS-2 Bewerbungsfrist:     17.03.2021 Bewertung:               EG 12 TVöD bzw. BesGr. A 12 LBesG Zusätzliche Informationen: Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Aus Raumgründen steht allerdings nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Sie planen, koordinieren und führen Projekte mit projektbezogener Finanzplanung und –abwicklung sowie Erfolgskontrollen und Berichterstattung eigenverantwortlich durch. Insbesondere bei Projekten von herausgehobener Bedeutung (z. B. European Energy Award, Solar-Kampagne, Energetische Quartierssanierung, Leuchtturmprojekt Mobilität, etc.) sind Sie für die konzeptionelle Planung, Organisation und dokumentarische Auswertung von Projekten zuständig.  Sie koordinieren Projekte innerhalb der Verwaltung und mit externen Akteur*innen in Verbindung mit einem umfassenden Maßnahmen-Monitoring und einer regelmäßigen Berichterstattung und Erstellung von Vorlagen für politische und sonstige Gremien. Sie planen und führen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit durch und unterstützen die Teamleitung bei der Öffentlichkeitsarbeit.  Dazu gehört insbesondere die Vorbereitung von Presseinformationen, die Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen und Internetseiten sowie die Planung und Durchführung von Partizipations- und Informationsveranstaltungen bzw. Workshops. Sie sind weiterhin zuständig für die Akquise von Fördermitteln für Sach- und Personalkosten einzelner Projekte und die Gestaltung und vertragliche Abwicklung von städtischen Förderprogrammen für externe Akteur*innen. Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Umwelt- / Ingenieurwissenschaften mit den Schwerpunkten Energietechnik, Umwelttechnik, Verkehr oder vergleichbarer Fachrichtung. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung. Kenntnisse der für den Aufgabenbereich relevanten bundes- und landespolitischen Beschlüssen sowie der Gesetze und Verordnungen und das technische Knowhow der Themenfelder im Querschnittsbereich Klimaschutz (z.B. Kenntnisse über Erneuerbare Energien, Heizungstechnik, Klimatologie). Kommunikationsstärke und Eigeninitiative Im Rahmen eines aktuellen und spannenden Arbeitsumfelds können Sie Ihren fachlichen und individuellen Gestaltungsbeitrag leisten. Sie arbeiten in einem Doppelbüro und nach Ablauf der Probezeit auf Wunsch auch zeitanteilig im Homeoffice. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot.
Zum Stellenangebot

Geoinformatikerin / Geoinformatiker (m/w/d) bzw. Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) Geomatik

Do. 25.02.2021
Duisburg
Als kommunaler Arbeitgeber und modernes Wirtschaftsunternehmen mit derzeit 1.750 Beschäftigten reicht unser ökologisches Aufgabenspektrum von der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung über die Stadtent­wässerung bis zur Grünflächenpflege. Für dieses stetig wachsende Dienst­leistungsportfolio suchen wir qualifi­zierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen wir vielfältige, teils technologisch herausfordernde, abwechslungsreiche Aufgaben, viele Weiterbildungsmöglichkeiten und ein gutes Miteinander bieten. Wir sind auch in der aktuellen Krisensituation für Duisburg im Einsatz! Sie können sich sicher sein, dass Sie auch nach der Coronakrise für uns systemrelevant bleiben. Für den Geschäftsbereich Technische Services, Arbeitsgruppe GIS (Geoinformationssysteme), suchen wir zum 01.04.2021 eine/einen Geoinformatikerin/Geoinformatiker (m/w/d) bzw. Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) Geomatik In-House-Beratung für die eingesetzten Systeme SAP und GIS  Aufnahme und Aufbereitung betrieblicher Prozesse und Abläufe des anfordernden Bereichs Erstellung von Lastenheften unter Berücksichtigung der zentralen IT-Strategie Betreuung der Fachbereiche bei der Einführung von neuen Programmen / Modulen GIS/EDV-seitige Projektdurchführung Mitwirkung in zentralen IT-Projekten/Digitalisierungsprojekten Auswertungen, Ausarbeitungen und Erfassung von räumlichen Analysen aus verschiedenen grundlegenden topographischen und thematischen Karten und Datenquellen Betreuung der GIS-User im Rahmen des EDV-Benutzerservices Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Fachrichtung Geoinformatik, Geomatik, Geoinformation, Geodäsie oder Geographie mit der Vertiefung Geoinformatik Umfangreiche Kenntnisse in der Geoinformationstechnologie sowie in Geoinformationssystemen Gute Kenntnisse und Anwendungserfahrung in geografischen Informationssystemen, insbesondere ArcGIS sowie in den MS-Office-Programmen Erste Programmiererfahrung, z.B. in Python wünschenswert Kenntnisse im Bereich Kanalinformationssysteme bzw. novaKANDIS oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Abstraktes und analytisches Denkvermögen Kommunikations- und Präsentationsstärke Organisationsvermögen, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit Die Vergütung erfolgt gemäß Entgeltgruppe 10 TVöD. Bitte teilen Sie uns Ihre Gehaltsvorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sowie schwerbehinderten und gleichgestellten Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung bevorzugt berücksichtigt. Die Besetzung der Stelle sollte in Vollzeit (39 Stunden/Woche) erfolgen. Der Arbeitsplatz ist nur bedingt für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten dennoch entsprochen werden kann. Einen sicheren und krisenfesten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst - Wir sind auch in der aktuellen Coronakrise für Duisburg im Einsatz!   Zuverlässiges, tarifliches Gehalt mit Stufenaufstiegen inklusive leistungsorientierter Bezahlung sowie einer Jahressonderzahlung Wir haben für Lerchen und Eulen im kaufmännisch/technischen Bereich die passenden Arbeitszeiten:  39-Stunden Woche bei flexibler Gestaltung Ihrer Arbeitszeiten in der Zeit zwischen 06.30 - 18.30 Uhr   Die Möglichkeit tageweise im Homeoffice zu arbeiten im erweiterten Zeitrahmen von 06.00 - 21.00 Uhr Zusatzleistungen der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK) Ein familienbewusstes Arbeitsklima zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie u.a. durch betrieblich geförderte Kinderbetreuung Förderung von weiterbildenden Qualifikationen z.B. durch ein berufsbegleitendes Studium, darüber hinaus Möglichkeiten zur Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen Internes Nachwuchsführungskräfteentwicklungsprogramm zur Entwicklung unserer Führungskräfte von morgen Lebensarbeitszeit- und Langzeitkonten, um zum einen den gleitenden Übergang in das Rentenleben zu ermöglichen und zum anderen um bezahlte Freistellungsräume für z.B. Sabbatical oder Pflegezeit zu ermöglichen Maßnahmen des Gesundheitsmanagements wie z.B. Weight Watchers at Work und Rauchentwöhnungskurse  Kostengünstiges Jobticket Kostenlose Nutzung von Leihfahrrädern (metropolradruhr/nextbike) 30 Tage tariflicher Urlaub, zusätzlich sind Heiligabend, Silvester und Rosenmontag arbeitsfreie Tage bei uns
Zum Stellenangebot

Gruppenleitung WTG-Prüfbehörde

Do. 25.02.2021
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Gruppenleitung WTG-Prüfbehörde (BesGr A 12 LBesO oder EG 11 TVöD) für das Amt für Soziales Aufgabe der WTG-Prüfbehörde ist der umfassende Schutz der Würde, der Interessen und Bedürfnisse von älteren oder pflegebedürftigen Menschen und von Menschen mit Behinderung, die in Wohn- und Betreuungsangeboten leben, die dem Zuständigkeitsbereich des Wohn- und Teilhabegesetzes (WTG NRW) unterliegen. Zur Umsetzung dieser Aufgabe werden regelmäßig oder anlassbezogen Prüfungen in den Einrichtungen in Düsseldorf mit rund 6.500 Plätzen durchgeführt. Neben der Prüfung und gegebenenfalls erforderlichen Umsetzung ordnungsrechtlicher Maßnahmen ist die Beratung der Nutzer*innen und/oder Leitungsanbietenden ein Schwerpunkt der Tätigkeit. Das Amt für Soziales befindet sich in einem komplexen Neuausrichtungsprozess, der gegebenenfalls zu Veränderungen führen kann. Leitung einer Arbeitsgruppe mit aktuell sieben Mitarbeiter*innen und Sicherstellung der rechtmäßigen Umsetzung des Wohn- und Teilhabegesetzes Bearbeitung von Beschwerden und Teilnahme an (Heim-)Prüfungen von grundsätzlicher Bedeutung Entscheidung zu Anträgen auf Befreiung von Vorgaben des WTG, zu Beschäftigungsverboten, sonstigen Anordnungen und Feststellung von Ordnungswidrigkeiten gegenüber den Einrichtungsbetreibenden besondere Beratung und Begleitung von Trägern von Einrichtungen und Diensten, die sich in einer krisenhaften Situation befinden Leitung sowie Mitarbeit in ämter- und verwaltungsübergreifenden Arbeitskreisen Fertigung von Vorlagen und Stellungnahmen, zum Beispiel für die Bezirksregierung, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, die Amtsleitung und politische Gremien. Verwaltungsfachwirt*in oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Bachelor of Arts im Bereich Pflege (zum Beispiel Pflegemanagement) und abgeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsberuf (zum Beispiel examinierte*r Krankenpfleger*in oder Altenpfleger*in) mit einschlägiger Berufserfahrung sowie praktische berufliche Erfahrung im Qualitätsmanagement Führungskompetenz und mehrjährige Erfahrung im Bereich Personalführung vorzugsweise in sozialen, pflegerischen oder ordnungsrechtlichen Arbeitsbereichen ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit im Hinblick auf eine sichere und zielgerichtete Gesprächsführung sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick analytisches Denkvermögen in Verbindung mit der Fähigkeit, selbstständig konzeptionell zu arbeiten sowie eine gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Erfahrung in der Fertigung von schriftlichen Stellungnahmen hohes Maß an Engagement, Verantwortungsbereitschaft und überdurchschnittlicher Belastbarkeit verbunden mit der Bereitschaft, gegebenenfalls auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten tätig zu sein sowie die Bereitschaft, aktiv an organisatorischen Veränderungsprozessen mitzuwirken Kenntnisse des Wohn- und Teilhabegesetzes oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich. Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Volljuristinnen/Volljuristen oder Assessorinnen/Assessoren (m/w/d) des Verwaltungsdienstes für die Finanzverwaltung NRW

Mi. 24.02.2021
Düsseldorf
Das Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen ist für die Aufstellung des Landeshaushalts und die Rechnungslegung über Einnahmen und Ausgaben sowie die Vermögens- und Schuldenverwaltung des Landes zuständig. Über die Bereiche Finanzplanung, Finanzstatistik und Steuerschätzungen besteht eine enge Verzahnung mit der Steuerpolitik. Auch für die Umsetzung und Durchführung bestehender Steuergesetze sowie die Begleitung von Gesetzgebungsvorhaben im Bundesrat ist die oberste Steuerbehörde des Landes zuständig. Das Ministerium der Finanzen ist nicht nur für die personelle Ausstattung und Organisation der eigenen Finanzverwaltung verantwortlich, sondern ist auch in Fragen der Beamtenbesoldung, der Pensionen und der Tarifverträge im öffentlichen Dienst neben dem Ministerium des Innern federführend. Ferner obliegt dem Ministerium für Finanzen in Nordrhein-Westfalen die Aufsicht über die Sparkassen und die Düsseldorfer Börse. Insgesamt sind rund 500 Bediensteten im Ministerium für Finanzen beschäftigt.Wir sind eine moderne, mitarbeiterorientierte Verwaltung, die Ihnen vielfältige, interessante und anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten bietet. Als Führungspersönlichkeit begleiten und unterstützen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf deren beruflichen Weg, treffen in anspruchsvollen Steuerangelegenheiten Entscheidungen und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit des Gemeinwohls. Volljuristin bzw. Volljurist (m/w/d) Verwaltungsassessorin bzw. Verwaltungsassessor*) (m/w/d) grundsätzlich nicht älter als 42 Jahre interessiert am Steuerrecht und seiner Anwendung in der Praxis teamfähig aufgeschlossen gegenüber neuen Arbeitsmethoden und verfügen über folgende Querschnittsqualifikationen: Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Motivationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Entschluss- und Entscheidungsfähigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick. einen Direkteinstieg als Führungskraft, Sicherheit, Vielfalt eine einjährige prüfungsfreie Einweisungszeit mit steuerrechtlichen Fachlehrgängen, einen anschließenden Einsatz als Sachgebietsleiter/in in einem Finanzamt, dort sind Sie für die rechtzeitige, sachgerechte und wirtschaftliche Erfüllung der Aufgaben in Ihrem Sachgebiet, für die Organisation der Arbeitsabläufe und des Personaleinsatzes, für die Anleitung, Motivation und fachliche Unterstützung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die selbstständige Bearbeitung von Steuerfällen, die erhebliche finanzielle Auswirkungen haben, sowie sonstige sachliche und rechtlich schwierige Vorgänge, verantwortlich maßgeschneiderte Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen transparenter Personalentwicklungskonzepte Einstiegsgehalt nach BesGr A13 (Land NRW) und nach Ablauf der Probezeit die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit eine flexible Arbeitsgestaltung und Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung
Zum Stellenangebot

IT-Administratorin / IT-Administrator Datensicherung Infrastruktur (m/w/d)

Mi. 24.02.2021
Düsseldorf, Hagen
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf, Hagen oder Münster eine/einen IT-Administratorin / IT-Administrator Datensicherung Infrastruktur (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Der Bereich Speichertechnologien stellt Lösungen aus dem Spektrum Storage, SAN, Langzeitspeicher und Datensicherung bereit. Zu Ihren Aufgaben gehören Aufbau, Installation, Konfiguration und Administration der Datensicherungsinfrastruktur. Sie übernehmen die Auftrags- und Störungsbearbeitung im Bereich der Datensicherungsinfrastruktur sowie in deren Umfeld. Neben der Erstellung von Konzepten, Spezifikationen und Lösungen im komplexen Umfeld von Infrastruktur, Betriebssystemen und Automationssoftware sind Sie verantwortlich für die Umsetzung von Vorgaben zur IT-Sicherheit. Sie dokumentieren die Tätigkeiten und präsentieren die Arbeitsergebnisse. Sie entwickeln Betriebsstandards weiter und nehmen an Arbeitsgruppen teil. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in der Informations­technik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Sie haben Kenntnisse im Bereich der Datensicherung, idealerweise beim Einsatz mit NetWorker (insbesondere REST API) und DataDomain sowie Integration in VMware. Darüber hinaus haben Sie Kenntnisse und Erfahrung in folgenden Bereichen: Netzwerktechnologien und komplexe IT-Landschaften Betriebssystemtechnologien Linux RHEL sowie SLES Sie verfügen über grundlegende Programmierkenntnisse (Python), haben Erfahrung mit der Verwendung von Frameworks (Django) und bringen Kenntnisse im Rahmen von Serviceprozessen (insbesondere Incident-, Problem- und Changemanagement) mit. Sie konnten bereits Erfahrungen im Monitoring sowie in der Automatisierung von Infrastrukturen mit Ansible sammeln und bringen ein Grundlagenwissen über IT-Verfahrensarchitekturen mit. Wünschenswert ist eine Foundation-Zertifizierung nach ITSM / ITIL, Kenntnisse in der IT-Sicherheit und im Qualitätsmanagement sind von Vorteil. Persönlich überzeugen Sie uns durch eine ausgeprägte Teamfähigkeit sowie ein hohes Auffassungsvermögen und eine analytische Denkweise. Sie arbeiten strukturiert und selbstständig, sind eigeninitiativ und bringen Verantwortungsgefühl mit. Sie verfügen über eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung sowie über ein sehr gutes Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift in deutscher Sprache. Darüber hinaus verfügen Sie über kommunikationsfähige Englischkenntnisse. Sie haben Freude an Fortbildungen und die Teilnahme an Rufbereitschaften und Schichtdiensten stellt für Sie kein Problem dar. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Betriebliches Gesundheitsmanagement Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landespflege

Mi. 24.02.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Ingenieurinnen/ Ingenieure (w/m/d) - Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landespflege - (Kennziffer 55/0160 u.a.) innerhalb der Abteilung „Planung, Neubau, Kleingärten, Baumschutz“ des Fachbereichs Stadtgrün. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne.Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Der Fachbereich Stadtgrün nimmt umfassende Aufgaben zum Erhalt und zur Entwicklung öffentlicher Freiflächen und Grünelemente wahr, um eine bedarfsorientierte Versorgung der Bürgerschaft und Besuchenden der Stadt Herne für Freizeit und Erholung gewährleisten zu können. die eigenständige Bearbeitung von Projekten aus den Bereichen Park- und Grünanlagen Sport- und Spielplätze Friedhöfe Straßenbegleitgrün in allen Leistungsphasen der HOAI Freianlagen; insbesondere Planung, einschließlich Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung und Abrechnung von Einzelmaßnahmen Bauherrenvertretung bei Auftragsvergabe an Planungsbüros Mitwirkung bei der Erstellung von Beschlussvorlagen Betreuung des/der im Aufgabengebiet eingesetzten Fachverfahren/s ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landespflege/Landschaftsbau – mindestens Dipl.-Ing. FH oder Bachelor of Engineering gutes VOB- und HOAI-Wissen fundierte MS-Office Kenntnisse sowie sicherer Umgang mit AVA, CAD und GIS Kreativität und Interesse an der gestellten Aufgabe Teamfähigkeit, Motivation und Eigeninitiative hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Kommunikations-, Moderations- und Präsentationsfähigkeit wirtschaftliches und kostenbewusstes Denken Führerschein Klasse B, es wird die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKWs gegen Reisekostenerstattung vorausgesetzt Wünschenswert ist eine zusätzliche einschlägige abgeschlossene handwerkliche Ausbildung, vorzugsweise zum Gärtner/zur Gärtnerin in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bzw. Baumschule. ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 ein selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten eine vielseitige, verantwortungs- und anspruchsvolle Tätigkeit in einem motivierten Arbeitsumfeld eine umfassende Einarbeitung und Fortbildungsmaßnahmen, die auch Berufsanfänger*innen den Einstieg in das vielfältige Aufgabengebiet ermöglichen eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem Zentralen Betriebshof einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (moderne Büro- und Besprechungsraumtechnik, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeit) das Angebot eines Großkundentickets, der Nutzung von Metropolradruhr-Fahrrädern oder der Finanzierung eines Fahrrades durch eine zinslose Gehaltsvorauszahlung. Die Besetzung der Stelle (39 Stunden wöchentlich) ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Industrie/Digitalisierung

Mi. 24.02.2021
Gelsenkirchen
Die IHK Nord Westfalen ist mit rund 160.000 Mitgliedsunternehmen eine der größten Industrie- und Handelskammern Deutschlands. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts fördert sie die gewerbliche Wirtschaft in der Emscher-Lippe-Region und im Münsterland. Sie vertritt deren Gesamtinteresse gegenüber dem Staat und der Politik, engagiert sich für optimale Standortbedingungen im deutschen und internationalen Wettbewerb und nimmt anstelle des Staates hoheitliche Aufgaben wahr. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unseren Geschäftsbereich „Digitalisierung, Industrie und International“ in Gelsenkirchen unbefristet in Vollzeit (40 Stunden/Woche) einen Referenten (m/w/d) Industrie/Digitalisierung. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Industrie in unserer Region stärken und unseren Unternehmen bei Digitalisierung, Internationalisierung oder beim Aufbau nachhaltiger Wertschöpfungsketten helfen. Sie gestalten die Zukunft der Industrie mit, indem Sie unsere regionalen Industrienetzwerke betreuen und den wissenschaftlichen Austausch zwischen Unternehmen, Hochschulen und weiteren Innovationstreibern fördern. Sie betreuen Unternehmen, Organisationen und Gremien aus unserer Region. Sie entwickeln und managen Projekte und (Online)-Veranstaltungen. Sie unterstützen das Informationsmanagement, Public Relations- und Social Media-Aktivitäten. Sie ermitteln neue Trends und implementieren diese in unsere Industrieaktivitäten. ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation im Bereich Wirtschaft oder Ingenieurwesen, Erfahrungen im Projektmanagement und im Umgang mit modernen Office-Anwendungen, ein gutes Verständnis für Trends und Entwicklungen in der Industrie, insbesondere in den Bereichen Energie, Umwelt und Technologie, eigenverantwortliches, strukturiertes und lösungsorientiertes Arbeiten, internationale Studien- oder Berufserfahrung (ist von Vorteil), Teamfähigkeit, die Bereitschaft Wissen zu teilen und flexibel zuarbeiten.  Ausgeprägte Kenntnisse im Bereich Digitalisierung, insbesondere im BereichCyber Security sind wünschenswert. die Mitarbeit in einer spannenden Verbindung aus Innovation und Tradition in einem weitreichenden internationalen Netzwerk, ein vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit Raum für eigene Ideen, die Zusammenarbeit in einem motivierten, offenen und kollegialen Team, flexible Arbeitszeiten, eine angemessene Vergütung, eine betriebliche Altersversorgung, die Möglichkeit des Dienstradleasings, vielseitige Schulungs- und Qualifizierungsangebote, einen zentral gelegenen Arbeitsplatz mit guter Anbindung an den ÖPNV, einen sicheren Arbeitsplatz.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) mit dem Schwerpunkt Steuern

Mi. 24.02.2021
Düsseldorf
Die Zentrale Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur unbefristen und zur befristeten Einstellung im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis 12/2021 mehrere Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) mit dem Schwerpunkt Steuern Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie wirken bei der Erstellung von Steuer­erklärungen und ‑anmeldungen mit und prüfen Steuerbescheide Außerdem unterstützen Sie bei der Optimierung von steuerlichen Prozessen, ihrer Digitalisierung und Durchführung (Tax Compliance) Verantwortungsvoll übernehmen Sie die steuerliche Würdigung von Verträgen und Vereinbarungen Zu Ihrem Tätigkeitsfeld gehören ebenso Sachverhalte die Energie- oder Strom­steuer betreffend Als kompetente/r Ansprechpartner/in beraten Sie Kolleginnen und Kollegen bei Fragen rund um steuerliche Angelegen­heiten Sie bearbeiten interne Schadensmeldungen und verfolgen Ersatzansprüche gegenüber dem Land NRW oder Dritten nach Neben der Erstellung von Buchungs­grund­lagen für das Rechnungswesen, wirken Sie bei den quartals­mäßigen Abschlüssen nach Handels­recht mit Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fach­richtungen Wirtschafts­wissen­schaften, Wirtschafts­recht, des Steuer­rechts oder besitzen die Befähigung für die Laufbahn­gruppe 2.1 in der Finanz­verwaltung NRW (Diplom-Finanzwirt/in). Weitere Anforderungen: Umfassende Kenntnisse im Steuerrecht können Sie belegen und konnten bereits Erfahrungen im Bereich des Umsatzsteuerrechts, des Bilanzrechts sowie des Handels- und Gesellschaftsrechts sammeln Ihre analytischen Fähigkeiten und Ihre schnelle Auffassungsgabe setzen Sie gewinnbringend ein Sie überzeugen durch eine teamorientierte Persönlichkeit und durch Freude an bereichs­übergreifender Zusammen­arbeit Die gängigen MS Office-Tools beherrschen Sie sicher Zur Führung eines Dienst-Kfz sind Sie befähigt Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) / bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot


shopping-portal