Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 206 Jobs in Rumeln-Kaldenhausen

Berufsfeld
  • Teamleitung 24
  • Leitung 21
  • Angestellte 19
  • Beamte Auf Landes- 19
  • Kommunaler Ebene 19
  • Projektmanagement 13
  • Gruppenleitung 12
  • Abteilungsleitung 11
  • Bereichsleitung 11
  • Vereine 9
  • Bauwesen 9
  • Verbände 9
  • Bilanzbuchhaltung 7
  • Finanzbuchhaltung 7
  • Netzwerkadministration 7
  • Sachbearbeitung 7
  • Sozialarbeit 7
  • Systemadministration 7
  • Assistenz 6
  • Controlling 6
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 198
  • Ohne Berufserfahrung 113
  • Mit Personalverantwortung 30
Arbeitszeit
  • Vollzeit 191
  • Teilzeit 109
  • Home Office möglich 78
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 171
  • Befristeter Vertrag 28
  • Studentenjobs, Werkstudent 5
  • Ausbildung, Studium 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Schulleitung (m/w/d) Berufsfachschule für den Rettungsdienst Düsseldorf

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
Der DRK-Landesverband Nordrhein e.V. ist ein moderner sozialer Dienstleistungsverband, der die Philosophie des Roten Kreuzes mit unternehmerischem Denken und Handeln verbindet. Zu unserem Landesverband gehören 29 rechtlich selbständige Kreisverbände, die wir in ihrer Arbeit unterstützen und stärken. Die Akademie für Aus- und Weiterbildung qualifiziert an mehreren Standorten ca. 2.500 Teilnehmer/-innen pro Jahr in den Bereichen Rettungsdienst, Breitenausbildung, Betriebssanitäterausbildung sowie in Zertifikats- & Studiengängen mit gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Fachbereich Berufsfachschulen Rettungsdienst der Akademie am Standort Düsseldorf eine Schulleitung (m/w/d) in Vollzeit mit 39 Stunden/ Woche. Wahrnehmung der Leitungsaufgaben einer Berufsfachschule für den Rettungsdienst Planung und Koordination der Stunden- und Dienstpläne Umsetzung und Gestaltung innovativer Bildungskonzepte Pflege und Weiterentwicklung der Beziehungen zu unseren Kooperationspartnern Verantwortliche konzeptionelle und curriculare Arbeit Zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Berufsfachschule Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise mit pädagogischem Hintergrund Rettungsdienstliche oder medizinische Qualifikation Fundierte Erfahrungen in der Erwachsenenbildung Ausgeprägte Sozialkompetenz, kooperativer Führungsstil, Teamfähigkeit sowie der Wille zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und engagiert, selbstständig und kreativ zu arbeiten Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge kundenorientiert zu präsentieren und Menschen zu begeistern Technische Kompetenz sowie sicherer Umgang mit modernen Medien Führerschein der Klasse B Identifikation mit den Werten des DRK Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem DRK-Reformtarifvertrag mit zusätzlichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge Eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung Teamzusammenhalt und -stärke Attraktive Arbeitszeiten, 30 Tage Erholungsurlaub Moderne IT-Ausstattung Vielfältige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung auf höchstem Niveau Kostenfreie Parkplätze, vergünstigtes Ticket für den ÖPNV, Fahrradleasing und weitere exklusive Rabattvorteile für DRK-Mitarbeitende Rückholschutz und Betreuung bei Unfall und Krankheit im In- und Ausland über die DRK Flugdienst GmbH
Zum Stellenangebot

Forstwirt*in für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
....zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Forstwirt*in für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt EG 6 TVöD Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Düsseldorf unterhält mit derzeit rund 600 Mitarbeiter*innen die städtischen Grün- und Freiflächen sowie Friedhofs- und Forstflächen. Das Forstrevier Süd betreut die Stadtteile Eller, Hassels, Benrath, Garath sowie Urdenbach und ist mit dem Unterbacher See sowie dem Elbsee ein wichtiges Naturerholungsgebiet für die Düsseldorfer Bürger*innen. Der Einsatz in einem anderen Forstrevier ist möglich. Umsetzung aller üblichen Forstbetriebsarbeiten in einem naherholungsgeprägten Laubholzrevier wie Holzernte, Kulturarbeiten, Jungbestandspflege, Unterhaltung von Erholungseinrichtungen Baumpflege- und Verkehrssicherungsmaßnahmen mit Hubarbeitsbühnen Fällung von Gefahrenbäumen und Aufarbeitung von Windwürfen Bau sowie Unterhaltung von Erholungseinrichtungen Unterhaltung und Instandsetzung von Wander-, Rad- und Reitwegen. Forstwirt*in gute Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Bürger*innen Fähigkeit zur teamorientierten Zusammenarbeit und Flexibilität hohes Maß an Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie die uneingeschränkte körperliche Eignung für die Aufgabenerledigung Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B, wünschenswert EU-Norm BE. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) Entschädigungsrecht - Beamteneinstellung

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Die Versorgung der Streitkräfte sichern. In Zivil unterstützen. Als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) am Dienstort Düsseldorf setzen Sie Ihre Fachexpertise in den Bereichen Personalgewinnung, Personalentwicklung und Personalausgliederung ein. Dabei orientieren Sie sich bei Ihrer Arbeit an dem Leitgedanken der Abteilung VII des BAPersBw: „Wir geben Fürsorge ein Gesicht“. Sie ermitteln Sachverhalte und bearbeiten materiellrechtlich anspruchsvolle Einordnungen anhand der einschlägigen Rechtsvorschriften der sozialen Entschädigung und sind für deren Bescheidung auf Grundlage des Soldatenentschädigungsgesetzes (SEG) zuständig. Sie beraten Reservistendienstleistende zu Leistungsansprüchen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz (USG) und sind verantwortlich für die Bearbeitung und Abrechnung von Anträgen nach dem USG; einschließlich der Prüfung von anhängigen Rechtsbehelfsverfahren. Sie sind für die Bearbeitung von Vorgängen der beamtenrechtlichen Dienstunfallfürsorge nach dem Beamtenversorgungsgesetz (BeamtVG) der Beamtinnen und Beamten der Bundeswehrverwaltung, insbesondere der Anerkennung von Dienstunfällen und Kostenerstattung, verantwortlich. Sie verfügen über eine Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Sie weisen ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-(FH) -Studium in einer verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung vor und Sie erbringen den Nachweis einer dem gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst gleichartigen und gleichwertigen hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens 1 Jahr und 6 Monaten. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 30. Juni 2022 für eine Einstellung ab Oktober 2022. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson in allen Fragen Ihres Zuständigkeitsbereiches. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und bekommen ein attraktives Gehalt. Sie werden nach einer erfolgreichen Probezeit zur Beamtin bzw. zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote und entwickeln sich fachlich weiter. Sie nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit der Teilzeit-Arbeit und ggf. die Nutzung von Telearbeit/“Homeoffice“.
Zum Stellenangebot

Teamleitung Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Teamleitung Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen für das Amt für Soziales BesGr A 13 (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt) LBesO oder EG 12 TVöD Das Amt für Soziales verfügt über eine eigene Rechtsstelle, die in vielfältigen leistungsrelevanten Angelegenheiten die juristischen Interessen des Amtes vertritt. In dem Team Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen befassen sich insgesamt 9 Mitarbeiter*innen unter anderem mit Rechtsstreitigkeiten vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten. Leitung des Teams Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen mit zur Zeit 9 Mitarbeitenden Entscheidungsvorgaben für generelle Verfahrensweisen im Bereich Rechtsmittelverfahren beurteilen, besonders schwierige Einzelfälle sowie rechtliche Neufälle bearbeiten Auswertung von Urteilen und Beschlüssen der Sozial- und Verwaltungsgerichte zur Festlegung grundsätzlicher Vorgehensweisen im Amt Fertigung genereller rechtlicher Stellungnahmen sowie mündliche und schriftliche Beratung der Amtsleitung und Fachbereiche im Amt Vorbereitung und Durchführung von Widerspruchssitzungen mit sozialerfahrenen Personen. Verwaltungsfachwirt*in oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes Führungskompetenz/-fähigkeit (mehrjährige Führungserfahrung ist wünschenswert) Teamsteuerungs- und Kooperationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick sicheres und verbindliches Auftreten verbunden mit einem hohen Maß an Durchsetzungsvermögen, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft Fähigkeit zu konzeptionellem und vernetztem Denken sowie Organisationsvermögen Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung mit den Schwerpunkten Bundessozialhilfegesetz (BSHG), Sozialgesetzbuch (SGB) I-III, V, IX – XII und der angrenzenden Rechtsgebiete beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter Soziale Arbeit / Sozialpädagogik (m/w/d) Jugendamt

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
....zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation für das Haus für Kinder, Jugendliche und Familien, Marc-Chagall-Straße für das Jugendamt Entgeltgruppe S 11b TVöD Das Haus für Kinder, Jugendliche und Familien „flair.familie“ befindet sich in Düsseldorf-Pempelfort. Zielgruppe der Einrichtung sind Kinder ab 4 Monaten, jüngere Jugendliche und Familien. Die inhaltliche pädagogische Arbeit soll die Gegebenheiten des Stadtteils berücksichtigen und entsprechende Angebote bereitstellen. Planung und Durchführung von Freizeitangeboten, Schulkinderbetreuung, Projekt- und Gruppenangeboten zu den Schwerpunkten Kultur und Gesundheit, Festen und Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien Planung und Durchführung von Ferienmaßnahmen, -freizeiten und Wochenendfahrten Unterstützung der Besucher*innen in Konfliktsituationen und Hilfe zur Alltags-und Lebensbewältigung geschlechtsspezifische Arbeit mit Mädchen und Jungen Zusammenarbeit in einem System der Vernetzung mit anderen Institutionen Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Engagement und Flexibilität Bereitschaft und Befähigung, sich für inhaltliche Schwerpunkte zu engagieren, diese konzeptionell umzusetzen beziehungsweise eigene Ideen zur Weiterentwicklung in die bereits bestehende Konzeption einzubringen Bereitschaft zur Kooperation mit anderen Trägern der Jugendhilfe und Schulen Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten bis in die späten Abendstunden, an Wochenenden und in den Ferienzeiten über mehrere Tage grundlegende Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Microsoft Office Programmen, beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen, sind erwünscht. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Leiterin/Leiter (m/w/d) des Aufbaustabs NRW.Mobidrom

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat sich zum Ziel gesetzt, intelligente, digitalisierte und saubere Mobilität zu fördern. Zur operativen Koordination und Bündelung von Digitalisierungsaufgaben hat das Ministerium für Verkehr die Mobil.NRW-Agentur (kurz NRW.Mobidrom) eingerichtet. Initiale Betätigungsfelder des NRW.Mobidrom sind die Umsetzung von Mobility-as-a-Service (MaaS) in Nordrhein-Westfalen, die Beteiligung an und die Ausgestaltung von (nationalen) Mobilitätsdatenräumen im Interesse des Landes sowie die Weiterentwicklung des Verkehrsinformationsportals Verkehr.NRW. In diesen Aufgabenfeldern soll das NRW.Mobidrom als verkehrsträgerübergreifende Ansprechpartnerin für alle Stakeholder fungieren und insbesondere die Zusammenführung von ÖPNV- und IV-Daten sowie Daten der „Neuen Mobilität“ sicherstellen. Das NRW.Mobidrom hat seinen Sitz in Düsseldorf. In einem ersten Schritt wird das NRW.Mobidrom als Einheit des Landesbetriebs Straßenbau Nordrhein-Westfalen aufgebaut. Ab 2023 ist – vorbehaltlich der Berücksichtigung im Landeshaushalt – die Überführung in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen geplant. Im Zuge dieser Überführung sollen auch die Arbeitsverhältnisse vollumfänglich kraft Gesetz mit allen Rechten und Pflichten aus den Arbeitsverhältnissen vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen auf die Gesellschaft mit beschränkter Haftung übergehen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit Dienstort Düsseldorf Leiterin/Leiter (m/w/d) des Aufbaustabs NRW.Mobidrom EG 15 TV-L bzw. A15 LBesO A | Bewerbungsfrist: 13.06.2022Das machen Sie bei uns Machen Sie gemeinsam mit uns Karriere. Sorgen Sie als Führungskraft in der staatlichen Bauverwaltung für intelligente, digitalisierte und saubere Mobilität. Werden Sie Teil unseres Teams als Leiterin/Leiter (m/w/d) des Aufbaustabs NRW.Mobidrom. Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Sie übernehmen Personal- und Führungsverantwortung für zunächst bis zu 18 Personen im Aufbaustab des NRW.Mobidrom Sie nutzen den vorhandenen Gestaltungsspielraum und konzipieren eine flexible und agil arbeitende Organisation Sie verantworten und steuern erste Projekte im Bereich multimodale Mobilität; im Fokus steht insbesondere der Aufbau eines zentralen Mobilitätsdatenzugangs des Landes Sie verantworten und gestalten den weiteren Aufbau des NRW.Mobidrom Sie verantworten die Prioritätensetzung und fachliche Weiterentwicklung des Aufbaustabs Sie begleiten in enger Abstimmung mit dem Verkehrsministerium Nordrhein-Westfalen die Überführung des NRW.Mobidrom in eine GmbH Sie vertreten das NRW.Mobidrom in relevanten Gremien sowie externen Veranstaltungen und vernetzen die Organisation im Mobilitätssektor Sie analysieren den Mobilitätssektor hinsichtlich relevanter Technologien und Trends Sie übernehmen das fachliche Controlling und erstellen hierbei Berichte, Analysen sowie Sonderauswertungen. Darüber hinaus identifizieren Sie Steuerungsbedarfe und entwickeln Handlungsempfehlungen für das Verkehrsministerium Das bringen Sie mit Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom), bevorzugt in der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften mit Vertiefungen Verkehrswesen, Informatik oder Wirtschaftswissenschaften Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung Erste Erfahrungen in der Personalführung Kenntnisse und Erfahrung in der Leitung von Projekten Eine ausgeprägte Entscheidungs- und Gestaltungsfähigkeit Kommunikationsstarke und offene Persönlichkeit Identifikation mit den Zielen und Aufgaben des NRW.Mobidrom Fähigkeit zur kooperativen Führung und Förderung von Mitarbeitenden Sehr gute Deutschkenntnisse in Sprache und Schrift Diese Qualifikationen sind wünschenswert Vertiefte Kenntnisse im Verkehrswesen und relevanter Technologien Ausgewiesene Erfahrung in der Gründung und/oder der Weiterentwicklung von Organisationen bzw. Organisationseinheiten Ausgeprägte Netzwerkfähigkeit, bevorzugt verfügen Sie über ein eigenes breites Netzwerk im Mobilitäts- oder Start-up-Bereich Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Big Data, strategischer Datennutzung und der Auswertung von (mobilitätsbezogenen) Daten Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand Kaufmännisches Denken sowie Koordinations- und Organisationsgeschick Eine interessante und verantwortungsvolle Leitungsposition mit vielfältigen Möglichkeiten, eigene Akzente in der Gestaltung und Weiterentwicklung des NRW.Mobidrom zu setzen Einzigartige Möglichkeiten, mit Ihrer täglichen Arbeit einen substanziellen Beitrag für die Ausgestaltung einer modernen, nachhaltigen und bürgerzentrierten Mobilität zu leisten Ein attraktives Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung Ein attraktives Arbeitsumfeld in verkehrsgünstiger Lage und die Möglichkeit, einen Teil der Arbeitszeit aus dem Homeoffice zu gestalten Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements für Ihre Gesundheitsförderung Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 15 LBesO A
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter Fördermittelmanagement (m/w/d)

Fr. 27.05.2022
Essen, Ruhr
Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), sind der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Kreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebietes. Wir suchen für das Referat „Kultur, Sport und Industriekultur“ im Team „Kultur“ am Standort Essen einen Sachbearbeiter (m/w/d) Fördermittelmanagement  Referenznummer: 379/22 befristet bis zum 31.05.2024 Vollzeit (39 Wochenstunden) Entgeltgruppe 11 TVöD (VKA) Der Förderfonds Interkultur Ruhr unterstützt künstlerische, soziokulturelle und interdisziplinäre Initiativen für ein bereicherndes interkulturelles Zusammenleben im Ruhrgebiet. Anfang 2016 wurde der Förderfonds als gemeinsame Initiative des Regionalverbands Ruhr und des Kulturministeriums NRW eingerichtet, um ein Klima interkultureller Offenheit in der Metropole Ruhr zu fördern. Weitere Förderprogramme im Referat sind die regionale Kulturförderung sowie die regionale Sportförderung.Fördermittelmanagement Interkultur Ruhr: (Weiter-)Entwicklung und Koordination von Förderkonzepten, -richtlinien, -verfahren und -instrumenten in Abstimmung mit dem Projektteam Interkultur Ruhr Erstellung von Förderanträgen für die finanzielle Ausstattung des Förderfonds Interkultur Ruhr und Abstimmung der Fördermittelweitergabe mit der zuständigen Bezirksregierung Beratung und Betreuung von Antragstellern und Zuwendungsempfängern (vorrangig Künstler*innen, Kulturakteure) Steuerung und Koordination des administrativen Fördermittelverfahrens gemäß Förderrichtlinien inkl. Prüfung der Förderanträge, Fördermittelbewilligung, Bearbeitung Mittelabrufe und Prüfung der Verwendungsnachweise Erstellung von Beschlussvorlagen zu den eingegangenen Förderanträgen Erstellung von Bewilligungs-, Änderungs- und Rückforderungsbescheiden Prüfung von Einzelverwendungsnachweisen Bewirtschaftung des zur Verfügung stehenden Förderbudgets Erstellung von Gesamtverwendungsnachweisen für die zuständige Bezirksregierung auf Grundlage der Einzelverwendungsnachweise der Fördernehmer*innen Erfolgsmessung und Monitoring Übergeordnetes Fördermittelmanagement: Entwicklung und Steuerung von einheitlichen administrativen Standards und Verfahren für die bestehenden Förderprogramme im Referat, u.a. Entwicklung eines Online-Antragsverfahrens über die Websites des RVR Vereinheitlichung des formalen Aufbaus der Förderrichtlinien Erstellung von einheitlichen Verfahren und Mustern für die Antragsstellung, Fördermittelbewilligung, Mittelabrufe und Prüfung der Verwendungsnachweise Vereinheitlichung von Abgabefristen Fördermittelcontrolling   Hochschulstudium der Verwaltungswissenschaften (oder vergleichbar) sowie einschlägige Berufserfahrung Umfassende Kenntnisse im Zuwendungsrecht bzw. öffentlichen Förderwesen Kenntnisse im Bereich der Steuerung und Abwicklung von Förderprogrammen Kenntnisse im Bereich Fördermittelcontrolling Freude an der Kommunikation mit Kunst- und Kulturschaffenden Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise Sinnstiftende Tätigkeit zum Wohle der Metropole Ruhr Entlohnung nach TVöD, Zusatzversorgung, Vermögenswirksame Leistung Mitarbeiterparkplätze, ÖPNV-Ticket Gute Rahmenbedingungszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Teilzeitmöglichkeiten, Betriebs-KITA Gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit Chancengleiches und tolerantes Miteinander Ganzheitliches Angebot zur Erhaltung der Gesundheit Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Rechtliche Hinweise: Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, sofern sichergestellt werden kann, dass das volle Stundenvolumen abgedeckt wird und die notwendige zeitliche Flexibilität gegeben ist. Wir verfolgen aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern im Beruf. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX sind wünschenswert. Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die Bewerbungsfrist endet zum 05.06.2022.
Zum Stellenangebot

Analyst (m/w/d) Risikoprävention

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf, Neu-Ulm
Sie sind bereit für Ihren nächsten Karriereschritt und möchten Verantwortung übernehmen? Dann bewerben Sie sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei uns am Standort Düsseldorf, Neu-Isenburg als Analyst (m/w/d) Risikoprävention. Turnusmäßige und anlassbezogene Analyse von Mitgliedsinstituten auf Einzelinstitutsebene Durchführung von zentralen Auswertungen und Analysen auf aggregierter Ebene Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung zentraler Analysen und der Risikopräventionsfunktion Durchführung des Maßnahmencontrollings bei Begleitungs- / Neustrukturierungs- und Sanierungsinstituten Teilnahme an Gesprächen der Sicherheitseinrichtung des BVR mit Mitgliedsinstituten Mitwirkung in bereichsinternen und -übergreifenden Arbeitsgruppen Mitwirkung an der Verbesserung der Prüfungsqualität, ausgehend von den Erfahrungen aus dem Aufgabenbereich Erstellung von Rundschreiben für die Verbandsmitglieder und Prüfer/innen Auswertung fachlicher Verlautbarungen, Rundschreiben und Presseartikel mit Bezug zum Aufgabenbereich Pflege der aufgabenspezifischen Datenbanken und Tools Mitwirkung im Themenfeld Anzeigewesen Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium  Praktische Erfahrungen in der Banksteuerung, im Risikomanagement und/oder in der Wirtschaftsprüfung Gute Kenntnisse der Rechnungslegungsnormen und der Anforderungen an die Banksteuerung Kenntnisse im Genossenschaftswesen sind wünschenswert Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie eine hohe Überzeugungs- und Argumentationsfähigkeit Eine lösungsorientierte und zuverlässige Arbeitsweise Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Flexibilität: Verteilen Sie Ihre Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden individuell zwischen 6 und 22 Uhr. Mobil oder im Büro. Freizeit: Bei uns gibt es 30 Tage Urlaub, einen Gesundheits- oder Brauchtumstag legen wir noch drauf. Heiligabend und Silvester sind außerdem dienstfrei. Gesundheit: Wir übernehmen Zuschüsse für Ihr Fitnessstudio oder Ihren Sportverein und sorgen für Ihr Wohl mit Beratungsangeboten rund um Ihre Gesundheit. Fairness: Überstunden verfallen bei uns nicht, sie werden angespart (Langzeitkonto), ausgeglichen oder ausbezahlt. Beweglichkeit: Wir bieten E-Bike-Leasing und Bahnfahrten 1. Klasse.
Zum Stellenangebot

Jurist (m/w/d) Aufgabenschwerpunkt Wirtschafts- und Gewerberecht

Fr. 27.05.2022
Düsseldorf
Die IHK Düsseldorf engagiert sich für die Interessen von rund 93.000 Mitgliedsunternehmen in Düsseldorf und im Kreis Mettmann. Die Abteilung "Unternehmensservice" bündelt die Dienstleistungen der IHK Düsseldorf für deren Mitgliedsunternehmen. Diese Leistungen umfassen Informationen und Auskünfte ebenso wie Veranstaltungen und die persönliche Beratung in einem breiten unternehmerischen Themenspektrum. Dabei gewinnt der Einsatz digitaler Werkzeuge zunehmend an Bedeutung. Wir helfen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen in allen Lebensphasen, von der Existenzgründung bis hin zur Unternehmensnachfolge - sympathisch, partnerschaftlich und unbürokratisch. Die Abteilung "Unternehmensservice" bündelt die Dienstleistungen der IHK Düsseldorf für 93.000 Mitgliedsunternehmen. Diese Leistungen umfassen Informationen und Auskünfte ebenso wie Veranstaltungen und die persönliche Beratung in einem breiten unternehmerischen Themenspektrum. Dabei gewinnt der Einsatz digitaler Werkzeuge zunehmend an Bedeutung. Wir helfen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen in allen Lebensphasen, von der Existenzgründung bis hin zur Unternehmensnachfolge - sympathisch, partnerschaftlich und unbürokratisch. Die Anstellung erfolgt in Teilzeit (20 Stunden / Woche) und ist vorerst auf die Dauer von zwei Jahren befristet. Zur Verstärkung unseres Kompetenzfeldes Standortpolitik, Abteilung "Unternehmensservice" suchen wir  zum nächstmöglichen Termin eine/n qualifizierte/n und einsatzfreudige/n Juristen (m/w/d) Aufgabenschwerpunkt Wirtschafts- und Gewerberecht Verstärkung des Teams "Recht" der Abteilung Unternehmensservice, derzeit bestehend aus zwei Juristen und vier Sachbearbeiterinnen. Beratung von Mitgliedsunternehmen in vielfältigen wirtschafts- und gewerberechtlichen Fragen. Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops, sowohl in Präsenz als auch in digitalen Formaten. Pflege unseres Internetauftritts, des Merkblattpools sowie die Weiterentwicklung bestehender Informationsangebote im Rechtsbereich (z.B. Aufbereitung von Inhalten für Newsletter, Blogs und Social Media). Enge Zusammenarbeit mit den übrigen Kolleginnen und Kollegen der Abteilung, etwa aus den Bereichen Existenzgründung, Fachkräftesicherung, Innovation und Technologie. Erfolgreich abgeschlossenes Studium mit juristischem Hintergrund (Volljurist/in, Diplom-Wirtschaftsjurist/in oder eine vergleichbare Qualifikation). Generalist/in mit wirtschaftsrechtlichem Schwerpunkt, gute Grundkenntnisse der einschlägigen Rechtsbereiche (Zivil-, Handels-, Gesellschafts- und Gewerberecht), idealerweise erste Berufserfahrung auf dem Gebiet der Rechtsberatung von Unternehmen. Sie freuen sich, anderen Menschen zu helfen, haben eine ausgeprägte Berufskompetenz und Dienstleistungsbereitschaft, gepaart mit dem Interesse an einer teamorientierten Zusammenarbeit. Eigenständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise mit Fähigkeit zu wirtschaftlichem Denken und Handeln. Überzeugende kommunikative Kompetenz sowie sehr gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Aufgeschlossenheit für die Nutzung von IT-Anwendungen und Social Media. Verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben in einem engagierten Team. Eine wertschätzende Kommunikations- und Führungskultur. Eine marktgerechte Vergütung mit umfangreichen Sozialleistungen und Übernahme der Kosten für den ÖPNV. Flexible Arbeitszeitmodelle für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einschließlich einer Möglichkeit zu mobilem Arbeiten im Rahmen des Abteilungskonzeptes. Umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten. Ein modernes Arbeitsumfeld in attraktiver Innenstadtlage.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) für das Fördermittelmanagement

Do. 26.05.2022
Gladbeck
Die Stadt Gladbeck erbringt Dienstleistungen für ca. 78.000 Bürger:innen. Gladbeck liegt verkehrsgünstig in der Emscher-Lippe Region an der Schnittstelle zwischen Ruhrgebiet und Münsterland. Die frühere Bergbaustadt zeichnet sich aus durch eine moderne mittelständische Wirtschaftsstruktur, eine gute Wohnqualität mit viel Grün und kurzen Wegen sowie einem profilierten Schul- und Bildungssystem als auch einem attraktiven Kultur-, Sport- und Freizeitleben. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Verstärkung für unser Team „Finanzierung“ im Amt für kommunale Finanzen eine weitere Sachbearbeitung (m/w/d) für das Fördermittelmanagement Die Stadt Gladbeck nimmt zur Finanzierung ihrer Leistungen vielfältige Förderangebote wahr und wird dies angesichts einer wachsenden Förderlandschaft inhaltlich und personell weiter ausbauen und professionalisieren. Im Fördermittelmanagement können Sie diesen Prozess aktiv mitgestalten und tragen zu wichtigen Schritten der Stadtentwicklung bei. Die unbefristete Vollzeitstelle ist ausgewiesen nach Entgeltgruppe 10 TVöD-V bzw. Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW. Laufende Recherche zu Förderprogrammen der EU des Bundes und des Landes NRW Betreuung von Förderprojekten von der Konzeptionsphase über Mittelbeantragung und Mittelabruf bis hin zur Abwicklung der Verwendungsnachweise Information und Beratung der Fachämter Konzeptionelle Weiterentwicklung des Fördermittelmanagements, z. B. in Form von internen Informations- und Schulungskonzepten, Prozessoptimierung mit Hilfe entsprechender Fachsoftware sowie Aufbau eines Fördermittelcontrollings Sie haben ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Verwaltungswirt:in, Dipl.-Betriebswirt:in oder Bank-/Sparkassenbetriebswirt:in. Alternativ haben Sie ein vergleichbares Bachelor-/Masterstudium mit Schwerpunkt Finanzen oder die erfolgreiche Qualifizierung zur/zum Verwaltungsfachwirt:in absolviert. Zusätzlich sollten Sie über eine nachgewiesene Berufserfahrung von mindestens 2 Jahren haben, vorzugsweise mit Bezug zur Akquise und Administration von Fördermitteln oder im Bereich der öffentlichen Finanzen. Sie bringen gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit. Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse im Haushaltsrecht und / oder in Fragen der Finanzierung. Sie arbeiten strukturiert, analytisch und gehen auch komplexen Sachverhalten auf den Grund. Die Anwendung von Gesetzen und Förder-Richtlinien fällt ihnen leicht. Zudem besitzen Sie eine präzise und verständliche Ausdrucksweise (mündlich und schriftlich). Sie besitzen IT-Affinität mit und haben gute Kenntnisse in den gängigen MS Office-Anwendungen, insbesondere MS Excel. Wünschenswert wären zudem Kenntnisse kommunaler Finanzsoftware. Sie sind kontaktfreudig, belastbar und verhandlungssicher, teamfähig und flexibel, arbeiten selbstständig, sorgfältig und ergebnisorientiert. Wenn das Stellenprofil Ihr Interesse weckt und Sie die beschriebenen Voraussetzungen erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet; eine flexible Arbeitszeitgestaltung wird vorausgesetzt. Ist eine Teilzeitbeschäftigung gewünscht, geben Sie bitte in Ihrer Bewerbung den gewünschten Beschäftigungsumfang an. Bewerber:innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: