Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 180 Jobs in Schuir

Berufsfeld
  • Projektmanagement 19
  • Teamleitung 18
  • Leitung 15
  • Bauwesen 14
  • Angestellte 13
  • Beamte Auf Landes- 13
  • Kommunaler Ebene 13
  • Gruppenleitung 11
  • Netzwerkadministration 9
  • Systemadministration 9
  • Rechtsabteilung 7
  • Elektrotechnik 7
  • Justiziariat 7
  • Elektronik 7
  • Abteilungsleitung 6
  • Bereichsleitung 6
  • Prozessmanagement 6
  • Gebäude- 5
  • Sicherheitstechnik 5
  • Versorgungs- 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 174
  • Ohne Berufserfahrung 68
  • Mit Personalverantwortung 20
Arbeitszeit
  • Vollzeit 167
  • Teilzeit 85
  • Home Office 42
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 160
  • Befristeter Vertrag 15
  • Ausbildung, Studium 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
Öffentlicher Dienst & Verbände

SAP Consultants / SAP Senior Consultants (m/w/d)

Fr. 26.02.2021
Düsseldorf
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, vorzugsweise für den Standort Düsseldorf, mehrere SAP Consultants / SAP Senior Consultants (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11/12 TV-L / A 11/12 LBesO A NRW. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Der SAP Fachbereich gestaltet die technologische Weiterentwicklung, entwirft Produkte und verbessert Verfahren in verschiedensten Bereichen. Hierbei kombiniert das Referat moderne Konzepte aus den Bereichen Softwaretechnologie, Wissensinformatik, Betriebswirtschaft und Prozessmodellierung. Sie sind fachlich und technisch für SAP Einführungs- und Prozessoptimierungsprojekte im Land NRW mitverantwortlich. Sie sind Taktgeberin / Taktgeber der gesamtheitlichen Prozessberatung, Konzept­erstellung und Projektdurchführung.. Sie analysieren und designen effiziente Prozesse im SAP Umfeld sowie deren technische und fachliche Umsetzung mittels Customizing. Sie sind beteiligt an der langfristigen Planung und Weiterentwicklung der Human Resources-Systemarchitektur. Sie stehen in Kontakt zu den Fachbereichen der Behörden und Ministerien des Landes und beraten diese. Dabei koordinieren Sie innerhalb Ihres Bereiches interne und externe Dienstleister. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in der Informations­technik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Bei Beamtinnen und Beamten ist eine Besetzung nur im Rahmen des Stellenplans und bei Vorliegen der sonstigen laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich. Sie bringen neben Ihrer Berufserfahrung mit einschlägigen SAP Modulen (z. B. FI/CO, BI/BW, SD/MM, CRM, HCM) ebenso Erfahrung und Kenntnisse in der Prozessberatung und Konzepterstellung mit Als Consultant haben Sie in entsprechenden Projekten gearbeitet, vorteilhaft sind hierbei Kenntnisse von Projektmanagementmethoden, idealerweise PRINCE2. Ebenso konnten Sie bereits Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern sammeln. Als Senior Consultant bringen Sie eine mindestens fünfjährige Praxiserfahrung mit einschlägigen SAP Modulen (z. B. FI/CO, BI/BW, SD/MM, CRM, HCM) mit. Sie haben bereits die Koordinierung von internen und externen Beraterinnen und Beratern übernommen und bringen nachweislich Erfahrung mit, Projektteams fachlich zu führen und Projekte erfolgreich zu steuern. Sie sind idealerweise zertifiziert nach SCRUM oder PRINCE2. Sie arbeiten gerne im Team, sind kommunikationsstark und verfügen über eine analytische und lösungsorientierte Denkweise.  Ein hohes Prozessverständnis und ein sicheres Auftreten im Kundenumfeld runden Ihr Profil ab. Sie bringen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge  Kantine sowie kostenfreie Parkplätze Betriebliches Gesundheitsmanagement Ein offenes Arbeitsklima Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 erfolgt, wenn Sie die genannten Anforderungen an einen SAP Senior Consultant (m/w/d) erfüllen. Erfüllen Sie die Anforderungen an einen SAP Consultant (m/w/d), wird eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 vorgenommen.
Zum Stellenangebot

Diplom-Ingenieur/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Elektrotechnik

Fr. 26.02.2021
Düsseldorf, Münster, Westfalen
Die Bundesbauabteilung in der Oberfinanzdirektion des Landes Nordrhein-Westfalen (OFD NRW) verantwortet mit Ihren Ingenieuren/innen und Architekten/innen vielfältige Bauprojekte der Bundesrepublik Deutschland in NRW. Die OFD NRW führt dabei die Fachaufsicht über den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, der die Projekte operativ umsetzt. Außerdem betreut die Bundesbauabteilung in der OFD NRW zahlreiche weitere Baumaßnahmen, die vom Bund über Zuwendungen finanziert werden. Für die Besetzung einer unbefristeten Vollzeitstelle, prioritär am Dienstort Düsseldorf, ersatzweise auch am Dienstort Münster, suchen wir eine/einen Diplom-Ingenieur/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Elektrotechnik Kennziffer: OFD-Bau-B 13 – Et – 01 – 2021 Das zuständige Referat betreut zahlreiche Projekte der Bundesämter, Sicherheitsbehörden, des Katastrophenschutzes, der Bundeswehr und sonstiger Bundesbehörden im Rheinland. Der Bereich zeichnet sich durch eine hohe und interessante Maßnahmenvielfalt aus. Die Bearbeitung der Aufgaben erfordert viel Diplomatie bei der Abstimmung mit den Repräsentanten von Behörden, Maßnahmenträgern, Nutzern und des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB). Das zuständige Referat in der Bauabteilung berät, unterstützt und prüft in baufachlichen und ökonomischen Belangen sowie bei der Durchführung öffentlich-rechtlicher Verfahren. Hierzu gehört neben dem fachaufsichtlichen Controlling der Kosten, der Termine und der (fachtechnischen) Qualitäten zur Einhaltung der Projektziele die Einhaltung der baupolitischen Ziele. Sie beraten die nutzenden Ressorts und die Maßnahmenträger baufachlich bei der Qualifizierung der Bedarfe, bei der Durchführung von Variantenbetrachtungen und der langfristigen Entwicklung der Bundesliegenschaften. abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Elektrotechnik als FH-Diplom-Ingenieur/in oder Bachelor oder Laufbahnbefähigung bzw. erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2 des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes (möglichst) mehrjährige Berufserfahrung § 34 HOAI im Bereich der Leistungsphasen 1-9 wünschenswert: fundierte baufachliche Kenntnisse bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen sowie vertiefte Kenntnisse im öffentlichen und privaten Baurecht ggf. grundlegende Kenntnisse des Projektmanagements Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) Ihre Fähigkeiten: gute Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift hohe Eigeninitiative sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sicherer Umgang mit der üblichen Bürosoftware und Bürokommunikation Bereitschaft zur Teilnahme an einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz Einstiegsgehalt als Angestellter/Angestellte in der Entgeltgruppe 11 oder 12 des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst der Länder entsprechend der persönlichen Voraussetzungen mit jeweils langfristiger Entwicklungsmöglichkeit bis Entgeltgruppe 13 TV-L vergleichbare Beamtinnen / Beamte bis A 12 LBesG NRW mit langfristiger Entwicklungsmöglichkeit bis A 13 LBesG NRW Arbeitssicherheit im öffentlichen Dienst Gleitzeit / Teilzeitbeschäftigung möglich systematische individuell zugeschnittene Fortbildung und Teilnahme an Fachtagungen Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice
Zum Stellenangebot

Administratorin / Administrator (w/m/d) im MS-Exchange-Umfeld

Fr. 26.02.2021
Düsseldorf, Hagen (Westfalen), Köln
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf, Hagen, Köln oder Münster eine/einen Administratorin / Administrator (w/m/d)  im MS-Exchange-Umfeld Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe E 11 TV-L.  Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Sie entwickeln Infrastrukturkonzepte für den Einsatz und Betrieb von Microsoft Exchange (dazu gehören u. a. Dimensionierung und Kapazitätsplanung für Exchange-Server, Ausfallsicherheit, K-Fallvorsorge). Sie sind hauptverantwortlich für die Überwachung der Exchange-Infrastruktur, führen aber auch Aufgaben gemeinsam im Team durch. Der Betrieb und die Wartung des Unified-Messaging-Servers sowie des Enterprise-Vault-Servers für die E-Mail-Langzeitspeicherung fallen ebenfalls in Ihr Aufgabengebiet. Sie haben die Betriebsverantwortung (einschließlich Administration) für die eingesetzten Infrastrukturkomponenten. Sie führen interne und externe Projekte durch und stimmen sich fachlich mit anderen Referaten ab. Die eigenverantwortliche Erstellung und Pflege von Dokumentationen sowie die Störungsbehebung und Problemlösung im 2nd-LevelSupport gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in der Informations­technik oder einem Studiengang mit IT-Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Zudem bringen Sie Kenntnisse im Umgang mit E-Mail-Infrastrukturen mit. Sie haben Erfahrungen mit Verzeichnisdiensten (z. B. Windows Active Directory, LDAP). Außerdem haben Sie gute Kenntnisse über Netzwerkprotokolle (TCP/IP). Sie haben bereits erste Erfahrungen im Bereich Microsoft Exchange Server (2013, 2016, 2019)? Das ist prima, aber keine Voraussetzung! Wichtig ist uns, dass Sie die Bereitschaft mitbringen, sich hier einzuarbeiten und stets fortzubilden. Dabei unterstützen wir Sie gern! Idealerweise haben Sie Kenntnisse über Applikationsprotokolle (SMTP, MAPI, Active-Sync, DNS, HTTP/S). Wünschenswert sind Kenntnisse im Umgang mit E-Mail-Langzeitspeicherung und mit Unified-Messaging-Diensten. Schön wäre es, wenn Sie bereits Erfahrungen zu Abläufen in Rechenzentren gesammelt haben (z. B. Incident Management). Vielleicht haben Sie auch schon mit Malware-Lösungen im E-Mail-Umfeld gearbeitet? Dies ist ein weiterer Pluspunkt für Sie! Ihnen ist sowohl eine gute Zusammenarbeit im Team als auch mit den Vorgesetzten sehr wichtig. Sie sind serviceorientiert, kommunikativ und treten bei Kunden, Lieferanten und Dienstleistern kompetent und empathisch auf. Sie verlieren auch unter Zeitdruck das Ziel nicht aus den Augen und erzielen gute Ergebnisse. Sie bringen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache. Sie sind flexibel und bringen die Bereitschaft mit, hin und wieder bei unseren Kunden vor Ort (in NRW) tätig zu sein. Gelegentlichen Wochenendeinsätzen sowie Rufbereitschaften stehen Sie offen gegenüber. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge und betriebliches Gesundheitsmanagement Je nach Standort: Eine Kantine sowie kostenfreie Parkplätze Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Vergabe-/Zuwendungs-/Vertragsrecht

Fr. 26.02.2021
Düsseldorf
Die Landesanstalt für Medien NRW steht für den Schutz der Menschenwürde, der Jugend, der Nutzerinnen und Nutzer sowie der Vielfalt in den privaten Medien in Nordrhein-Westfalen. Dieser Aufgabe kommen wir nach, indem wir zum einen bestehende Medienangebote regulieren und beaufsichtigen, sodass die zuvor genannten Schutzgüter nicht verletzt werden. Gleichzeitig vermitteln wir Menschen, wie sie Medien fair und selbstbestimmt nutzen und fördern den Journalismus in NRW. Als rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts sind wir staatsfern und unabhängig. Zur Verstärkung unseres Teams Recht und Technik suchen wir Sie ab sofort: Referent (m/w/d) Vergabe-/Zuwendungs-/Vertragsrecht (VG III/IV, zunächst befristet auf 2 Jahre) Beratung der Fachbereiche in vergaberechtlichen Fragen, insbesondere bei der Erstellung von Ausschreibungen Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren einschl. Abwehr von Rügen und Nachprüfungsverfahren Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei Förder- und Drittmittelprojekten (Inanspruchnahme von Landes-, Bundes- oder EU-Mittel) Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei der eigenen Förderprogrammen (Entwicklung von Förderprogrammen,  Antragsprüfungen, Zuwendungsbescheide und Verwendungsnachweisprüfungen) Beratung der Fachbereiche in vertragsrechtlichen Fragen 2. juristisches Staatsexamen oder Master of Laws Fundierte einschlägige juristische Kenntnisse in den Gebieten des Vergaberechts und des Zuwendungsrechts Verhandlungssichere Ausdrucksfähigkeit Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Souveränes und kommunikatives Auftreten Einsatzbereitschaft, Flexibilität und hohe Serviceorientierung Werden Sie Teil eines interdisziplinären und dynamischen Teams in der Landesanstalt für Medien NRW. Ihr Aufgabengebiet ist vielseitig, fordernd und niemals langweilig. Sie arbeiten an einem attraktiven Standort im Herzen des Medienhafens in Düsseldorf. Vergütung nach hauseigenem Tarifvertrag. Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Die personellen und organisatorischen Möglichkeiten für Teilzeitarbeit werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen geprüft. Hierzu wird gebeten, in der Bewerbung auch das gewünschte Teilzeitmodell anzugeben.
Zum Stellenangebot

Diplom-Ingenieur/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Versorgungstechnik

Fr. 26.02.2021
Düsseldorf, Münster, Westfalen
Die Bundesbauabteilung in der Oberfinanzdirektion des Landes Nordrhein-Westfalen (OFD NRW) verantwortet mit Ihren Ingenieuren/innen und Architekten/innen vielfältige Bauprojekte der Bundesrepublik Deutschland in NRW. Die OFD NRW führt dabei die Fachaufsicht über den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, der die Projekte operativ umsetzt. Außerdem betreut die Bundesbauabteilung in der OFD NRW zahlreiche weitere Baumaßnahmen, die vom Bund über Zuwendungen finanziert werden. Für die Besetzung einer unbefristeten Vollzeitstelle, prioritär am Dienstort Düsseldorf, ersatzweise auch am Dienstort Münster, suchen wir eine/einen Diplom-Ingenieur/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Versorgungstechnik Kennziffer: OFD-Bau-B 13 – Vt – 01 – 2021 Das zuständige Referat betreut zahlreiche Projekte der Bundesämter, Sicherheitsbehörden, des Katastrophenschutzes, der Bundeswehr und sonstiger Bundesbehörden im Rheinland. Der Bereich zeichnet sich durch eine hohe und interessante Maßnahmenvielfalt aus. Die Bearbeitung der Aufgaben erfordert viel Diplomatie bei der Abstimmung mit den Repräsentanten von Behörden, Maßnahmenträgern, Nutzern und des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB). Das zuständige Referat in der Bauabteilung berät, unterstützt und prüft in baufachlichen und ökonomischen Belangen sowie bei der Durchführung öffentlich-rechtlicher Verfahren. Hierzu gehört neben dem fachaufsichtlichen Controlling der Kosten, der Termine und der (fachtechnischen) Qualitäten zur Einhaltung der Projektziele die Einhaltung der baupolitischen Ziele. Sie beraten die nutzenden Ressorts und die Maßnahmenträger baufachlich bei der Qualifizierung der Bedarfe, bei der Durchführung von Variantenbetrachtungen und der langfristigen Entwicklung der Bundesliegenschaften. abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Versorgungstechnik als FH-Diplom-Ingenieur/in oder Bachelor oder Laufbahnbefähigung bzw. erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2 des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes (möglichst) mehrjährige Berufserfahrung § 34 HOAI im Bereich der Leistungsphasen 1-9 wünschenswert: fundierte baufachliche Kenntnisse bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen sowie vertiefte Kenntnisse im öffentlichen und privaten Baurecht ggf. grundlegende Kenntnisse des Projektmanagements Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) Ihre Fähigkeiten: gute Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift hohe Eigeninitiative sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sicherer Umgang mit der üblichen Bürosoftware und Bürokommunikation Bereitschaft zur Teilnahme an einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz Einstiegsgehalt als Angestellter/Angestellte in der Entgeltgruppe 11 oder 12 des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst der Länder entsprechend der persönlichen Voraussetzungen mit jeweils langfristiger Entwicklungsmöglichkeit bis Entgeltgruppe 13 TV-L vergleichbare Beamtinnen / Beamte bis A 12 LBesG NRW mit langfristiger Entwicklungsmöglichkeit bis A 13 LBesG NRW Arbeitssicherheit im öffentlichen Dienst Gleitzeit / Teilzeitbeschäftigung möglich systematische individuell zugeschnittene Fortbildung und Teilnahme an Fachtagungen Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice
Zum Stellenangebot

Volljurist*in

Fr. 26.02.2021
Herten, Westfalen
Die AGR Gruppe ist mit rund 950 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regional­verbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponie­management, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe. Wir suchen für die AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH mit Standort in Herten zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unbefristeter Festanstellung eine/n lösungsorientiert/e Volljurist*in(Referenz-Nr.: R196) Der Bereich Recht berät die Fachabteilungen der AGR und ihrer Tochtergesellschaften. Schwerpunkte sind das öffentliche Wirtschaftsrecht, Gesellschafts- und Vertragsrecht, ausgenommen ist das Immobilienrecht sowie das Planungs- und Genehmigungsrecht.Wir suchen Persönlichkeiten, die unser Team langfristig verstärken und mit Leidenschaft und Kollegialität unseren Unter­nehmenserfolg mitgestalten wollen! Beratung unserer Fachabteilungen und Tochtergesellschaften in abwechslungsreichen zivil- und öffentlich-rechtlichen Fragestellungen Erarbeitung von unternehmerisch fokussierten, abgewogenen Lösungen im rechtlichen Kontext Qualifizierte Unterstützung der operativen Entscheidungsträger/innen bei Vertragsgestaltungen und -verhandlungen   Rechtliche Begleitung langfristiger Projekte, engagierte Mitarbeit in bereichsübergreifenden Teams    Betreuung von gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen Kooperation mit externen Rechtsberatern Stetige Analyse und Bewertung der rechtlichen Rahmenbedingungen mit Auswirkung auf die AGR Gruppe Direkte Berichtslinie an die Bereichsleiterin Recht Volljurist*in mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Rechtsabteilung eines Unternehmens, im kommunalen Umfeld oder in einer Kanzlei mit einschlägigen Beratungsschwerpunkten Vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in den oben genannten Aufgabenschwerpunkten unseres Bereichs Recht. Wünschenswert sind Kenntnisse im IT-Recht, im Energierecht und/oder Anlagenbaurecht. Sie haben Freude daran, unternehmerische Zusammenhänge und die externen Rahmenbedingungen der kommunalen Abfallwirtschaft zu verstehen. Sie verfügen über Einfühlungsvermögen für unser betriebliches und politisches Umfeld, Interesse an Technik und Innovation und idealerweise berufliche Erfahrungen in der Abfall- oder Energiewirtschaft.    Wir legen Wert auf eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mit Gesprächspartnern aller Ebenen. Sie verfügen über ein gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte strukturiert, klar und allgemeinverständlich darzustellen und zu kommunizieren.   Es macht Ihnen Freude, neuen Fragestellungen zu begegnen und gemeinsam mit „Nicht-Juristen“ Lösungen zu finden. Sie sind authentisch! Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen, sind verantwortungsbewusst und begeisterungsfähig. Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld Eine offene, freundliche Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“   Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive Sozialleistungen
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in TGA Elektro (m/w/d) zur bauherrenseitigen Projektleitung

Do. 25.02.2021
Recklinghausen
Der Kreis Recklinghausen ist mit 620.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Kreis Deutschlands. Er ist der ebenso städtische wie grüne nördliche Teil der Metropolregion Ruhr. Der Kreis Recklinghausen verfügt über eine große Bandbreite an Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel in Verbindung mit Wissenschaft und Lehre. Der Kreis Recklinghausen als Arbeitgeber für mehr als 2.000 Beschäftigte versteht sich als modernes und bürgerorientiertes Dienstleistungsunternehmen. Ein abwechslungsreicher, familienfreundlicher und sicherer Arbeitsplatz machen den Kreis Recklinghausen zu einem attraktiven Arbeitgeber. Wir suchen zur Bereicherung unseres starken Teams im Fachdienst 23 – Immobilienangelegenheiten – zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine / einen Ingenieur*in TGA Elektro (m/w/d) zur bauherrenseitigen Projektleitung Die Stelle ist nach A 11 LBesG NRW ausgewiesen. Die Eingruppierung erfolgt gemäß TVöD entsprechend Ihrer Vorbildung und Erfahrungen bis zur EG 11 TVöD. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Wochenarbeitsstunden), die teilbar ist, sofern ein vorgegebener Abstimmungsbedarf eingehalten werden kann. Der Fachdienst 23 Immobilienangelegenheiten stellt Gebäude und Flächen für mehr als 22.000 Menschen an 70 Standorten bereit. Berufskollegs und Verwaltungsgebäuden mit mehr als 240.000 m² BGF prägen unser Portfolio. Fast 200 Mitarbeiter*innen engagieren sich für Bauprojekte, Bauunterhaltung, Hausmeister- und Reinigungsdienstleistungen. Bewerben Sie sich und kommen Sie zu uns. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Team mit netten Kolleginnen und Kollegen in einem angenehmen und ergebnisorientierten Betriebsklima.Bauherrenseitige Projektleitung TGA und Hochbau Leitung von Planungs- und Bauprojekten mit TGA-Schwerpunkt (insbes. Elektro), z.B. in Umsetzung von Förderprogrammen (Gute Schule 2020, Digitalpakt) oder zum Klimaschutz (energetische Optimierungen). Ebenfalls sollen Hochbauprojekte verantwortet werden. Zu Ihren Tätigkeiten gehören dabei: Wahrnehmung der Bauherrenfunktion, Kostenschätzungen, Koordination und Prüfung der Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Ausschreibungsunterlagen, Auftragsvergaben und Rechnungsbearbeitung, Bauüberwachung, Begleitung von beauftragten Planungs- und Ingenieurbüros, Budgetsteuerung Ausschreibung von Bau- und anderen Dienstleistungen. Betreuung und Durchführung von Vergabeverfahren zur Beauftragung Externer. TGA-Beratung Beratung der Projektleiter*innen des Fachdienstes in ingenieurvertraglichen und TGA-Fragestellungen Plausibilisierung von Kostenschätzungen und Kostenberechnungen Unterstützung in den weiteren TGA-Themenfeldern (HLS, MSR) und enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Verantwortlichen Sie übernehmen in Absprache mit Kollegen Verantwortlichkeit und Vertretung im Elektro-Gewerk, u.a. als eingetragene Elektrofachkraft der kreiseigenen Gebäude, für vorbeugenden Brandschutz, Blitzschutz, Alarmierung, Einbruchsschutz etc. die Qualifikation für die Ämter der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes (ehemals gehobener bautechnischer Dienst) oder ein abgeschlossenes Studium als Ingenieur*in der Architektur oder der Elektrotechnik (Dipl. Ing./Bachelor/(FH)) mehrjährige praktische Erfahrungen in der bauherrenseitigen Leitung von Planungs- und Bauprojekten und der Ausschreibung von Bau- und anderen Dienstleistungen, bevorzugt in der öffentlichen Verwaltung Was wir von Ihnen erwarten Fundierte Kenntnisse in der Anwendung der HOAI, AHO sowie in den einschlägigen Rechtsgrundlagen und -vorschriften für Bau- und andere Leistungen und zum Vergabe- und Vertragsrecht, u.a. VOB/A+B, VgV, BGB, GWB Kenntnisse im Umgang mit AVA-Software, CAFM-Systemen sowie Projektsteuerungssoftware eine ausgeprägte Hands-on-Mentalität, selbstständige Arbeitsweise und einen gesunden Pragmatismus. Sie suchen Lösungen, keine Probleme. hohe Dienstleistungsorientierung und freundliches Auftreten Team- und Integrationsfähigkeit Sicheres und seriöses Auftreten Kommunikations- und Organisationsfähigkeit Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit belastbare Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B. Der Einsatz eines privateigenen KFZ im Kreisgebiet Recklinghausen für dienstliche Zwecke wird vorausgesetzt. ein gesichertes unbefristetes Arbeitsverhältnis bzw. Dienstverhältnis eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit ein fortschrittliches betriebliches Gesundheits- und Eingliederungsmanagement eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Voll- sowie Teilzeitbeschäftigung, ein attraktives Gleitzeitmodell, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice selbstständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten betriebliche Altersvorsorge Die Kreisverwaltung Recklinghausen unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und hat das Ziel, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen. Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, sofern keine Gründe in der Person eines Mitbewerbers überwiegen. Bewerbungen geeigneter Menschen mit Behinderung sind erwünscht. Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

eine Dipl.-Ingenieurin / einen Dipl. Ingenieur (m/w/d) (FH / Bachelor / Master) der Fachrichtung Straßenbau

Do. 25.02.2021
Ratingen
Die Stadt Ratingen ist mit rund 92.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Mettmann. Eingerahmt von den großen Städten an Rhein, Ruhr und Wupper bietet die Stadt Ratingen nicht nur hervorragende Verkehrsanbindungen und eine sehr gute Infrastruktur, sondern auch attraktive Kultur- und Freizeitangebote. Das Tiefbauamt der Stadt Ratingen ist mit 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig für die bauliche Planung und Unterhaltung der technischen Infrastruktur, einschließlich Straßen, Wege, Plätze, Brücken, ÖPNV, Lichtsignalanlagen, Straßenbeleuchtung sowie Kanal- und Entwässerungsanlagen im Stadtgebiet. In der Abteilung Neubau/Straßenbau ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / einesDipl.-Ingenieurin / Dipl. Ingenieur (m/w/d) (FH / Bachelor / Master) der Fachrichtung Straßenbau zu besetzen. Suchen Sie neue Herausforderungen bei der Umsetzung von anspruchsvollen Straßenbaumaßnahmen? Sind Sie interessiert an der Erarbeitung von Lösungsansätzen bei komplexen Bauaufgaben und deren verkehrlichen Umsetzungen? Möchten Sie aktiv bei der Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen beitragen? – Dann sind Sie bei uns richtig! - Das Tiefbauamt hat zahlreiche kurz- und mittelfristige Projekte, die auf eine Umsetzung warten. Neben einer begleiteten Einarbeitungsphase durch unsere langjährig erfahrenen Ingenieure erwartet Sie ein kooperatives und aufgeschlossenes Team, das Ihre Unterstützung benötigt. Planung, Ausschreibung und Abrechnung von Tiefbaumaßnahmen im Bereich Straßenbau, Stadtentwässerung und Ingenieurbauwerke (Ober-) Bauleitung für Kanal-, Straßenbaumaßnahmen und Ingenieurbauwerke sowie die Ausschreibung und Überwachung der Tätigkeiten von Ingenieurbüros Projektmanagement im Tätigkeitsbereich Betreuung von Erschließungsmaßnahmen Dritter fachtechnische Stellungnahmen und Kostenschätzungen bei Planungen anderer Stadtämter im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung Durchführung von Genehmigungsverfahren und Zuschussbearbeitung im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung erfolgreich abgeschlossenes Bauingenieurstudium als Dipl.-Ingenieurin / Dipl. Ingenieur (FH / Bachelor / Master) der Fachrichtung Straßenbau / Siedlungswasserwirtschaft Erfahrungen in der Umsetzung der beschriebenen Aufgaben und verwandter Sachgebiete Verhandlungsgeschick mit beteiligten Stellen, z.B. Bezirksregierung, Landesbetrieb Straßenbau NRW, Kreis Mettmann, Deutsche Bahn AG, Versorgungsunternehmen Eigeninitiative Kostenorientierung Teamfähigkeit Organisationsvermögen Besitz des Führerscheins Klasse B (ehemals Klasse 3) sowie die Bereitschaft den privaten PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen sichere schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden. Teilzeit ist möglich. Dabei sind alle Teilzeitmodelle denkbar, die gewährleisten, dass die erforderliche Arbeitszeit abgedeckt wird eine Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD flexible Arbeitszeiten interne Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Angebote zur Betrieblichen Gesundheitsförderung kostengünstiges Jobticket
Zum Stellenangebot

Klimaschutzmanager*in (w/m/d)

Do. 25.02.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Die Stabsstelle Klimaschutz des Baudezernates der Stadt Bochum sucht eine*n Klimaschutzmanager*in (w/m/d). Kennziffer:                VI/KS-2 Bewerbungsfrist:     17.03.2021 Bewertung:               EG 12 TVöD bzw. BesGr. A 12 LBesG Zusätzliche Informationen: Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Aus Raumgründen steht allerdings nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Sie planen, koordinieren und führen Projekte mit projektbezogener Finanzplanung und –abwicklung sowie Erfolgskontrollen und Berichterstattung eigenverantwortlich durch. Insbesondere bei Projekten von herausgehobener Bedeutung (z. B. European Energy Award, Solar-Kampagne, Energetische Quartierssanierung, Leuchtturmprojekt Mobilität, etc.) sind Sie für die konzeptionelle Planung, Organisation und dokumentarische Auswertung von Projekten zuständig.  Sie koordinieren Projekte innerhalb der Verwaltung und mit externen Akteur*innen in Verbindung mit einem umfassenden Maßnahmen-Monitoring und einer regelmäßigen Berichterstattung und Erstellung von Vorlagen für politische und sonstige Gremien. Sie planen und führen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit durch und unterstützen die Teamleitung bei der Öffentlichkeitsarbeit.  Dazu gehört insbesondere die Vorbereitung von Presseinformationen, die Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen und Internetseiten sowie die Planung und Durchführung von Partizipations- und Informationsveranstaltungen bzw. Workshops. Sie sind weiterhin zuständig für die Akquise von Fördermitteln für Sach- und Personalkosten einzelner Projekte und die Gestaltung und vertragliche Abwicklung von städtischen Förderprogrammen für externe Akteur*innen. Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Umwelt- / Ingenieurwissenschaften mit den Schwerpunkten Energietechnik, Umwelttechnik, Verkehr oder vergleichbarer Fachrichtung. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung. Kenntnisse der für den Aufgabenbereich relevanten bundes- und landespolitischen Beschlüssen sowie der Gesetze und Verordnungen und das technische Knowhow der Themenfelder im Querschnittsbereich Klimaschutz (z.B. Kenntnisse über Erneuerbare Energien, Heizungstechnik, Klimatologie). Kommunikationsstärke und Eigeninitiative Im Rahmen eines aktuellen und spannenden Arbeitsumfelds können Sie Ihren fachlichen und individuellen Gestaltungsbeitrag leisten. Sie arbeiten in einem Doppelbüro und nach Ablauf der Probezeit auf Wunsch auch zeitanteilig im Homeoffice. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot.
Zum Stellenangebot

Geoinformatikerin / Geoinformatiker (m/w/d) bzw. Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) Geomatik

Do. 25.02.2021
Duisburg
Als kommunaler Arbeitgeber und modernes Wirtschaftsunternehmen mit derzeit 1.750 Beschäftigten reicht unser ökologisches Aufgabenspektrum von der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung über die Stadtent­wässerung bis zur Grünflächenpflege. Für dieses stetig wachsende Dienst­leistungsportfolio suchen wir qualifi­zierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen wir vielfältige, teils technologisch herausfordernde, abwechslungsreiche Aufgaben, viele Weiterbildungsmöglichkeiten und ein gutes Miteinander bieten. Wir sind auch in der aktuellen Krisensituation für Duisburg im Einsatz! Sie können sich sicher sein, dass Sie auch nach der Coronakrise für uns systemrelevant bleiben. Für den Geschäftsbereich Technische Services, Arbeitsgruppe GIS (Geoinformationssysteme), suchen wir zum 01.04.2021 eine/einen Geoinformatikerin/Geoinformatiker (m/w/d) bzw. Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) Geomatik In-House-Beratung für die eingesetzten Systeme SAP und GIS  Aufnahme und Aufbereitung betrieblicher Prozesse und Abläufe des anfordernden Bereichs Erstellung von Lastenheften unter Berücksichtigung der zentralen IT-Strategie Betreuung der Fachbereiche bei der Einführung von neuen Programmen / Modulen GIS/EDV-seitige Projektdurchführung Mitwirkung in zentralen IT-Projekten/Digitalisierungsprojekten Auswertungen, Ausarbeitungen und Erfassung von räumlichen Analysen aus verschiedenen grundlegenden topographischen und thematischen Karten und Datenquellen Betreuung der GIS-User im Rahmen des EDV-Benutzerservices Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Fachrichtung Geoinformatik, Geomatik, Geoinformation, Geodäsie oder Geographie mit der Vertiefung Geoinformatik Umfangreiche Kenntnisse in der Geoinformationstechnologie sowie in Geoinformationssystemen Gute Kenntnisse und Anwendungserfahrung in geografischen Informationssystemen, insbesondere ArcGIS sowie in den MS-Office-Programmen Erste Programmiererfahrung, z.B. in Python wünschenswert Kenntnisse im Bereich Kanalinformationssysteme bzw. novaKANDIS oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Abstraktes und analytisches Denkvermögen Kommunikations- und Präsentationsstärke Organisationsvermögen, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit Die Vergütung erfolgt gemäß Entgeltgruppe 10 TVöD. Bitte teilen Sie uns Ihre Gehaltsvorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sowie schwerbehinderten und gleichgestellten Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung bevorzugt berücksichtigt. Die Besetzung der Stelle sollte in Vollzeit (39 Stunden/Woche) erfolgen. Der Arbeitsplatz ist nur bedingt für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Bei entsprechenden Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten dennoch entsprochen werden kann. Einen sicheren und krisenfesten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst - Wir sind auch in der aktuellen Coronakrise für Duisburg im Einsatz!   Zuverlässiges, tarifliches Gehalt mit Stufenaufstiegen inklusive leistungsorientierter Bezahlung sowie einer Jahressonderzahlung Wir haben für Lerchen und Eulen im kaufmännisch/technischen Bereich die passenden Arbeitszeiten:  39-Stunden Woche bei flexibler Gestaltung Ihrer Arbeitszeiten in der Zeit zwischen 06.30 - 18.30 Uhr   Die Möglichkeit tageweise im Homeoffice zu arbeiten im erweiterten Zeitrahmen von 06.00 - 21.00 Uhr Zusatzleistungen der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK) Ein familienbewusstes Arbeitsklima zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie u.a. durch betrieblich geförderte Kinderbetreuung Förderung von weiterbildenden Qualifikationen z.B. durch ein berufsbegleitendes Studium, darüber hinaus Möglichkeiten zur Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen Internes Nachwuchsführungskräfteentwicklungsprogramm zur Entwicklung unserer Führungskräfte von morgen Lebensarbeitszeit- und Langzeitkonten, um zum einen den gleitenden Übergang in das Rentenleben zu ermöglichen und zum anderen um bezahlte Freistellungsräume für z.B. Sabbatical oder Pflegezeit zu ermöglichen Maßnahmen des Gesundheitsmanagements wie z.B. Weight Watchers at Work und Rauchentwöhnungskurse  Kostengünstiges Jobticket Kostenlose Nutzung von Leihfahrrädern (metropolradruhr/nextbike) 30 Tage tariflicher Urlaub, zusätzlich sind Heiligabend, Silvester und Rosenmontag arbeitsfreie Tage bei uns
Zum Stellenangebot


shopping-portal