Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 76 Jobs in Sehnde

Berufsfeld
  • Angestellte 9
  • Beamte Auf Landes- 8
  • Kommunaler Ebene 8
  • Justiziariat 7
  • Rechtsabteilung 7
  • Abteilungsleitung 6
  • Bereichsleitung 6
  • Teamleitung 6
  • Leitung 5
  • Netzwerkadministration 5
  • Systemadministration 5
  • Architektur 3
  • Assistenz 3
  • Bauwesen 3
  • Erzieher 3
  • Gruppenleitung 3
  • Projektmanagement 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Sozialarbeit 3
  • Weitere: It 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 70
  • Ohne Berufserfahrung 38
  • Mit Personalverantwortung 9
Arbeitszeit
  • Vollzeit 71
  • Teilzeit 34
  • Home Office 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 55
  • Befristeter Vertrag 16
  • Ausbildung, Studium 3
  • Berufseinstieg/Trainee 3
Öffentlicher Dienst & Verbände

Projektmanager*in Veranstaltungsorganisation

Fr. 07.05.2021
Hannover
Hintergrund der Metropolregion: Rund vier Millionen Menschen leben in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Die wirtschaftliche Stärke, die exzellente Wissenschaftslandschaft und die Lage an bedeutenden europäischen Verkehrsachsen machen die Region um die Städte Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg zur Metropolregion von europäischer Bedeutung. Die Metropolregion hat sich als Entwickler, Träger und Partner von innovativen Projekten auf der regionalen, nationalen und internationalen Ebene etabliert. Mobilität, Gesundheit sowie Standortmarketing sind unsere zentralen Handlungsfelder. Der Fokus liegt auf Vernetzung und auf der Darstellung unserer Metropolregion als erfolgreicher, gemeinsamer Lebens- und Wirtschaftsraum. Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH sucht eine dynamische Persönlichkeit für eine herausfordernde Tätigkeit in einem komplexen, attraktiven Umfeld zum baldmöglichen Eintritt als Projektmanager*in Gesundheitswirtschaft Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Messeauftritten einschließlich der Akquise von Kunden und Partnern Aufbau und Pflege von Netzwerken Management von Förderprojekten Einschlägige Berufs- oder Hochschulausbildung Belastbare Erfahrungen in den Bereichen Veranstaltungsorganisation und Projektmanagement Erfahrungen im Vergaberecht Leidenschaft für neue Themen und Vertriebsgespür Fähigkeit zu vernetztem Denken ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Mobilität Dienstleistungsmentalität Wir bieten Ihnen im Rahmen dieser Position eine interessante sowie abwechslungsreiche Tätigkeit in Vollzeit (40 Stunden/Woche) in Anlehnung an den TVÖD-VKA.
Zum Stellenangebot

Beraterin / Berater (m/w/d) in der Wirtschaftsförderung - Schwerpunkt Finanzierung und Fördermittel

Fr. 07.05.2021
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Die Region Hannover bündelt zahlreiche Politikfelder auf der regionalen Ebene in einem Raum für rund 1,1 Mio. Einwohner. Ein wichtiger Auftrag ist die Stärkung der Leistungskraft und Wettbewerbsfähigkeit der hier ansässigen Betriebe. Wir im Team Wirtschaftsförderung sind die zentrale Einrichtung der Regionsverwaltung zur Beratung ansässiger und ansiedlungsinteressierter Betriebe. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als Beraterin / Berater (m/w/d) in der Wirtschaftsförderung - Schwerpunkt Finanzierung und Fördermittel Durchführung von Beratungen zur Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen Einwerben von bundes- und europäischen Fördermitteln für regionale Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen durch konkrete Unterstützung bei der Erstellung erfolgreicher Fördermittelanträge Finanzielle und technologische Bewertung von Ideen und Vorhaben Projektierung technologieorientierter Fragestellungen Pflege des bundesweiten Netzwerks zu Fördermittelgebern und öffentlichen Stakeholdern Entwicklung von Informations- und Sensibilisierungsformaten zur Nutzung von Synergien zwischen öffentlichen und privaten Akteuren in den o.g. Themen Erfolgreich abgeschlossenes betriebswirtschaftliches, volkswirtschaftliches, ingenieurwissenschaftliches oder verwandtes wissenschaftliches Hochschulstudium mit erkennbarem Schwerpunkt in BWL / Wirtschaft / Naturwissenschaften (Master oder gleichwertig) Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise in einer wirtschaftsnahen Einrichtung (z. B. Wirtschaftsförderung), wissenschaftlichen Institution oder einem Unternehmen ist wünschenswert Erste nachgewiesene Erfahrung in einem der genannten Punkte: Wissens- und Technologietransfer, Beantragung von Förderprogrammen, Gründungserfahrung, Finanzierungsberatung Erfahrung in der Projektierung von technologieorientierten Fragestellungen sowie in der Bewertung von innovativen Vorhaben in Unternehmen Analytisches Denkvermögen und Eigeninitiative ein hohes Maß an Kundenorientierung Erfahrungen im Projektmanagement Netzwerken Teamfähigkeit Unbefristetes Arbeitsverhältnis mit Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TVöD, Berufserfahrung kann bei der Stufenzuordnung anerkannt werden Individuelle Arbeitszeitmodelle Betriebliche Altersversorgung Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Der Einsatz erfolgt im Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Str. 7, 30165 Hannover Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Referat Pflege

Fr. 07.05.2021
Hannover
Mit mehr als 600 Mitarbei­tern an 17 Standorten deutschland­weit ist der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) Interessen­vertretung und Dienst­leistungs­unter­nehmen aller sechs Ersatz­kassen, die zusam­men rund 28 Millionen Menschen in Deutschland ver­sichern.Zur Verstärkung unseres Teams in der Landesvertretung Niedersachsen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat "Pflege" einen engagiertenReferenten (m/w/d)(Einsatzort: Hannover)in Vollzeit (38,5 Std./Woche).Unterstützung des Referats in allen Aufgabengebieten die ambulanten und stationären Pflege­einrichtungen betreffendUmsetzung vertragsrechtlicher Regelungen des SGB XI und SGB V im Bereich PflegeAbstimmungen und Verhandlungen mit Leistungs­erbringern zu Vertragsinhalten und VergütungenBearbeitung von Qualitätsprüfungen, einschließlich Erteilung von Bescheiden und Nachver­folgung von QualitätsdefizitenZusammenarbeit und Abstimmung mit Kranken- und Pflegekassen, bzw. deren Verbänden, Leistungs­erbringer­verbänden, Prüfdiensten sowie Heim­aufsichts­behördenabgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaft-, Gesundheits-, Pflege- oder Rechtswissenschaften oder eine vergleichbare qualifizierte Berufsausbildung im Bereich der Sozialversicherung mit Kenntnissen im Bereich der sozialen Pflegeversicherungsicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungenanalytische Begabung und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie Organisations­geschickausgeprägte Kommunikations­fähigkeit in Wort und SchriftTeamfähigkeit und hohe EinsatzbereitschaftWir bieten Ihnen eine heraus­fordernde und span­nende Tätigkeit in einem moti­vier­ten Team. Neben einer Vergütung nach dem HEK-vdek-Tarif­vertrag (HEK-vdek-TV) fördern wir Ihre fachliche und persönliche Weiter­entwicklung.Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Energieabrechnung für das Sachgebiet Energiemanagement im Fachbereich Gebäudemanagement

Fr. 07.05.2021
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in Energieabrechnung für das Sachgebiet Energiemanagement im Fachbereich Gebäudemanagement. Die Eingruppierung richtet sich nach E 08 TVöD (A I 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamt*innen offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 8. Der Arbeitsplatz ist befristet bis zum 31. Dezember 2022 in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden beziehungsweise 40 Stunden für Beamt*innen zu besetzen. Die Stelle ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch. Die selbstständige sachliche und rechnerische Prüfung von Energie- und Wasserrechnungen (Trink-/Schmutzwasser und Niederschlagswasserbescheide) im Allgemeintarif und Sondervertrag für städtische Liegenschaften Die Durchführung von Plausibilitätsprüfungen und die eigenverantwortliche Klärung von fehlerhaften Rechnungen mit den Versorgungsunternehmen Kontenklärungen mit dem Fachbereich Finanzen und den Versorgungsunternehmen Selbstständige Bildung von Zahlungsblöcken auf Basis der in der Energiemanagementsoftware erfassten Einzelrechnungen. Erfassung der geprüften Zahlungsblöcke und Rechnungsbeträge in SAP (NKR - Neues kommunales Rechnungswesen) Erstellung der zugehörigen Avise an die Zahlungsempfänger Tägliche Kostenverteilung auf die einzelnen Finanzpositionen und Kostenstellen der Fachbereiche und Betriebe Überwachung der Budgets und Erstellung der Jahres-und Monatsauswertungen für verschiedene Fachbereiche der LHH Beantwortung von Anfragen zu Verbräuchen und Kosten, auch schriftlich Mitwirkung bei der Erstellung des Energieberichtes und der Weiterentwicklung der eingesetzten Software Eine Anpassung des Aufgabenzuschnitts ist möglich und bleibt somit vorbehalten den erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs I, einen gleichwertigen Abschluss oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste. Die Ausschreibung richtet sich auch an Personen die nicht über den Abschluss des Angestelltenlehrganges I verfügen, aber eine mindestens zwanzigjährige Berufserfahrung bei einem*einer Arbeitgeber*in, der*die vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einer*einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber*in nachweisen können sowie über eine kaufmännische Vorbildung im gesuchten Aufgabnbereich verfügen. Wir erwarten Gute EDV-Kenntnisse in Word, Excel, Outlook und Grundkenntnisse in Access Kenntnisse über das Neue Kommunale Rechnungswesen (NKR) Kenntnisse im Haushalts- und Kassenrecht Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Durchhaltevermögen, Konfliktfähigkeit sowie Kooperations- und Teamfähigkeit Eine gute Kommunikationsfähigkeit Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Zeitmanagement sowie eine gute Organisationsfähigkeit Die Fähigkeit der Priorisierung der Aufgabe Die Bereitschaft, sich fehlende Kenntnisse und Fachwissen kurzfristig anzueignen Wünschenswert ist SAP-Kenntnisse Kenntnisse in den Verwaltungsabläufen ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum an technischen Einrichtungen und Liegenschaften unter intensivem Austausch aller Fachdisziplinen mit Anwendung des FM-Gedankens moderner Prägung Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren einen weitgehend konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen) die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket) ein umfangreiches Betriebssportprogramm
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet 19.03 - Finanzen, Rechnungswesen und Controlling im Fachbereich Gebäudemanagement

Fr. 07.05.2021
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet 19.03 – Finanzen, Rechnungswesen und Controlling im Fachbereich Gebäudemanagement. Erfassen von Eingangsrechnungen Anlegen von Bestellungen (Aufträgen) für andere bauausführende Fachbereiche Erfassen von Auftragsreduzierungen bzw. Auftragserhöhungen Umbuchen von Aufträgen im Rahmen der Budgetbewirtschaftung Durchführen von Korrekturbuchungen Vollständiges Sichern von sachlich und rechnerisch geprüften Rechnungen Beachtung von Abtretungen, Pfändungen und Insolvenzen Prüfen der Anordnungsbefugnisse unter Berücksichtigung der Vollmachten Eigenständiges Bearbeiten von Fehlerlisten im Rahmen des Berichtswesens in Abstimmung mit den zuständigen Projektleitungen Ablegen der Rechnungen nach kaufmännischen Gesichtspunkten Bearbeiten von Verrechnungsanordnungen Bearbeiten von Bürgschaften und Sicherheitsleistungen Pflegen von Abrechnungsvorschriften in Instandhaltungsaufträgen Eigenverantwortliches Abrechnen von Instandhaltungsaufträgen mit abgeschlossenen Meldungen Bearbeitung von Mahnungen In Vertretung: Rechnungsprüfung und Genehmigung zur kassenwirksamen Auszahlung bzw. Einzahlung (SAP-Workflow) Eine Anpassung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. den erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs I, einen gleichwertigen Abschluss oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung allgemeine Dienste. Wir erwarten gute finanzbuchhalterische Kenntnisse gutes Zahlenverständnis Sicherheit in der praktischen Anwendung der MS-Office-Programme (Word, Excel, Outlook) gutes, organisiertes und zuverlässiges Arbeiten aufgrund von teamgebundenen Arbeiten Wünschenswert ist team- und lösungsorientierte Arbeitsweise Erfahrung in der Finanzsoftware SAP sowie die Bereitschaft, an für die SAP-Software relevanten Schulungen teilzunehmen ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren eine Jahressonderzahlung und im Einzelfall eine Leistungsprämie eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen) die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket) ein umfangreiches Betriebssportprogramm Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 08 TVöD (A I 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamt*innen offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 8. Der Arbeitsplatz ist unbefristet in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden bzw. 40 Stunden für Beamt*innen zu besetzen. Die Stelle ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d)

Fr. 07.05.2021
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team „Betreuungsangelegenheiten“ im Fachbereich Soziales übernehmen alle Aufgaben der örtlichen Betreuungsstelle (Betreuungsbehörde). Das Aufgabengebiet beinhaltet insbesondere die Wahrnehmung von Aufgaben nach dem Betreuungsbehördengesetz in Verbindung mit dem Niedersächsischen Ausführungsgesetz zum Betreuungsgesetz. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d) Unterstützung der Betreuungsgerichte bei der Ermittlung von Sachverhalten vor Einrichtung einer Betreuung sowie bei eingerichteten Betreuungen und die Beteiligung am Verfahren Beratung und Unterstützung von Betreuerinnen, Betreuern und Bevollmächtigten bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben Aufklärung über Vollmachten und Betreuungsverfügungen sowie die Beglaubigung von Unterschriften Netzwerkarbeit zum Vollzug des Betreuungsbehördengesetzes Beratung und Information über allgemeine betreuungsrechtliche Fragen sowie die Zusammenarbeit mit Sozialleistungsträgern und Institutionen Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Diplom / Bachelor) der Fachrichtung Sozialpädagogik / Soziale Arbeit, jeweils mit staatlicher Anerkennung Kenntnisse im Betreuungswesen sind für die Aufgabenwahrnehmung wünschenswert Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B. Die Bereitschaft zum gelegentlichen Einsatz eines privaten PKW wäre wünschenswert, ist aber nicht Voraussetzung Empathie verbunden mit der Fähigkeit, Kontakte auch in außergewöhnlichen und schwierigen Situationen positiv zu gestalten  Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Handeln sowie Entscheidungskompetenz Systematisch-Analytisches Denkvermögen Planungs- und Organisationsfähigkeit  Im Rahmen der Tätigkeit sind zum Teil auch nicht barrierefreie oder schlecht zugängliche Räume aufzusuchen ein bis zum 31.08.2022 befristetes Arbeitsverhältnis im Umfang von 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 39 Stunden) mit den Sozialleistungen nach dem TVöD.  Eingruppierung in Entgeltgruppe S 12 TVöD Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Volljurist / Volljuristin (m/w/d)

Fr. 07.05.2021
Hannover
Die Ärztekammer Niedersachsen ist eine Selbstverwaltungskörperschaft mit mehr als 40.000 Kammermitgliedern. Neben der Erfüllung der uns übertragenen hoheitlichen Aufgaben wie der disziplinarrechtlichen Berufsaufsicht und der Anerkennung von Weiterbildungsqualifikationen legen wir großen Wert auf die Beratung unserer Mitglieder in allen ihre Berufsausübung betreffenden Angelegenheiten, etwa bei der Vertragsgestaltung, der Umsetzung gesundheitlicher Vorschriften oder bei arbeitsrechtlichen Problemen. Für unser Referat Recht in der Hauptgeschäftsstelle in Hannover suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre eine/n Volljuristin/Volljuristen (m/w/d) mit zwei mindestens befriedigenden Staatsexamina im Angestelltenverhältnis. Die Befristung erfolgt aufgrund einer Elternzeitvertretung.Im Referat Recht legen wir neben den übertragenen hoheitlichen Aufgaben wie der disziplinar­rechtlichen Berufsaufsicht großen Wert auf die Beratung unserer Mitglieder in allen ihre Berufs­ausübung betreffenden Angelegenheiten, etwa bei der Vertragsgestaltung, der Umsetzung ge­sundheitlicher Vorschriften oder bei arbeitsrechtlichen Problemen. Ihr Schwerpunkt wird im Be­reich der Berufsaufsicht liegen.Volljurist/in mit zwei mindestens befriedigenden Staatsexamina. eine anspruchsvolle selbständige Tätigkeit in einem wertschätzenden Arbeitsumfeld eine leistungsgerechte Vergütung Beschäftigung bei einem zuverlässigen und sicheren Arbeitgeber Arbeitgeberzuschuss zum Jobticket
Zum Stellenangebot

Architekt*innen als Technische Sachbearbeiter*innen für das Sachgebiet 19.15 - Einzelprojekte

Fr. 07.05.2021
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Architekt*innen als Technische Sachbearbeiter*innen für das Sachgebiet 19.15 - Einzelprojekte. Die Hauptaufgabe des Sachgebiets 19.15 ist die Bearbeitung alternativ finanzierter Realisierungsmodelle, auch als Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) bezeichnet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 Fg. 2 TVöD (A II 3 – Entgeltordnung (VKA)). Die Stellen sind unbefristet zu besetzen. Sie sind in Vollzeit mit wöchentlich 39 Stunden zu besetzen und sind Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch. Das Aufgabengebiet umfasst im Rahmen der Bearbeitung größerer und komplexer Baumaßnahmen auch die Steuerung und Leitung ganzheitlicher Beschaffungsvorhaben, insbesondere als Bauherr*innenvertretung. Wahrnehmung der Bauherr*innenfunktion (Projektleitung) größerer Hochbauprojekte Koordinieren und Steuern von Verfahren und der daran Beteiligten selbständiges Vorbereiten, übergeordnetes Planen, Ausschreiben, Umsetzen und Abrechnen von Hochbaumaßnahmen Organisieren interner und externer Zustimmungsverfahren Organisieren und Kontrollieren aller notwendigen Qualitätssicherungsprozesse vor, während und nach der baulichen Realisierung der Maßnahme ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Studiengang Architektur eine mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung Wir erwarten: gründliche Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der selbständigen Planung und Bauleitung von Hochbauprojekten in nahezu allen Leistungsphasen der HOAI ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein bei der Planung und Realisierung von Bauvorhaben die Fähigkeit zur erfolgreichen Koordination verschiedenster Fachdisziplinen und Einbindung unterschiedlichster Interessen zur Erzielung eines möglichen Optimums Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein ein hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft sowie Urteilsfähigkeit und Objektivität Durchsetzungskraft und Überzeugungsvermögen ein sehr gutes mündliches und schriftliches Darstellungsvermögen Sicherheit in der praktischen Anwendung der im Fachbereich vorhandenen EDV-Programme (z.B. MS-Office, AVA, SAP) oder die Bereitschaft sich diese anzueignen Wünschenswert sind: die Fähigkeit zum konzeptionellem und strukturiertem Arbeiten fundierte Kenntnisse der HOAI und des Vergaberechts praxisbezogene Kenntnisse der bauherrenseitigen Rollen, Abläufe und Erfordernisse Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung und Realisierung von öffentlichen Gebäuden, insbesondere u.a. Schulen und Kindergärten Kenntnisse im barrierefreien Bauen Kenntnisse im Umgang mit denkmalgeschützten Gebäuden die Fahrerlaubnis der Klasse B ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum an technischen Einrichtungen und Liegenschaften unter intensivem Austausch aller Fachdisziplinen mit Anwendung des FM-Gedankens moderner Prägung Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren eine Jahressonderzahlung und im Einzelfall eine Leistungsprämie eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen) die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr ein umfangreiches Betriebssportprogramm
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung Kirchliche Handlungsfelder

Fr. 07.05.2021
Hannover
Im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist ab dem 1.12.2021 die Position der Leitung der Abteilung "Kirchliche Handlungsfelder" zu besetzen. Sie ist nach Besoldungsgruppe B 3 BVG-EKD dotiert.Die EKD koordiniert die Zusammenarbeit der in ihr zusammengeschlossenen 20 Landeskirchen und vertritt die Anliegen der evangelischen Kirche in Staat und Gesellschaft.Die Abteilung "Kirchliche Handlungsfelder" stärkt und kommuniziert evangelischen Glauben in viel­fältige Arbeitsbereiche der evangelischen Kirche und in die Gesellschaft hinein. Es gilt, Theologie, Glaube, Mission und volkskirchliche Aktivitäten zu fördern – sowohl im Gottesdienst als auch im gemeindlichen Alltag. Aus der Abteilung heraus werden theologische Kernthemen des Zukunftsprozesses der EKD begleitet und mit neuen Impulsen versehen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung des Dialogs mit der römisch-katholischen Kirche und dem Zentralrat der Juden in Deutschland.Leitung der Abteilung "Kirchliche Hand­lungs­felder", Bearbeitung theologischer Grund­satz­fragenStärkung der Gemeinschaft der Gliedkirchen durch die Entwicklung von theologischen Positionen, Konzeptionen und Perspektiven, u.a. durch Zu-/Mitarbeit in LeitungsgremienAusbau und Pflege der Sprach- und Aus­kunfts­fähigkeit in Glaubensfragen, u.a. durch För­derung, Gestaltung und Weiterentwicklung von Gottesdienst, Kirchenmusik, Seelsorge und missionarischen DienstenMitwirkung in den Veränderungsprozessen der EKD, u.a. vor dem Hintergrund der Mitglieder- und Finanzentwicklung; Begleitung und Impulsgebung für theologische Fragen der KirchenentwicklungFörderung des Wissens der EKD und ihrer Gliedkirchen über ihre Mitglieder, Ge­mein­de­strukturen und Fernstehende, z.B. im Rahmen von KirchenmitgliedschaftsuntersuchungenKontaktpflege und Dialog mit der römisch-katholischen Kirche und dem Zentralrat der Juden in DeutschlandBegleitung der Arbeit von Diensten, Werken und Einrichtungen der EKD, wie z.B. der aej und der Aktivitäten in Wittenberg (Ev. Witten­bergstiftung)Sie sind ein/e profilierte/r ordinierte/r Theo­log*in (1. und 2. Examen) mit geistlicher Aus­strahlungs- und Überzeugungskraft, Freude am theologischen Arbeiten, kon­zep­tioneller und sprachlicher Stärke, Ge­stal­tungs­willen und Blick für das Wesentliche.Auf der Grundlage Ihrer kirchengemeindlichen Praxis haben Sie schon erste Lei­tungs­er­fahrungen gesammelt und sind vertraut mit aktuellen theologischen und gesell­schaft­lichen Diskursen. Als Nachweis Ihrer wis­sen­schaft­lichen Kompetenz wünschen wir uns eine Promotion oder den Nachweis von Erfahrungen in Forschung und/oder Lehre.Ihnen liegt die Entwicklung der evangelischen Kirche auch in Zeiten großer Veränderungen und Herausforderungen, u. a. der fort­schrei­tenden Digitalisierung, am Herzen. Sie sind in der Lage, andere für Ideen und Themen zu begeistern und die EKD gewinnend nach außen zu vertreten.Sie unterstützen die Gemeinsamkeit der Glied­kirchen, haben eine hohe Inte­gra­tions­kraft, Freude an kreativer Kommunikation und sind sensibel für konfessionelle Frage­stel­lungen.Sie sind es gewohnt, wirtschaftliche und struk­turelle Fragestellungen bei Ihren Ent­schei­dungen zu berücksichtigen und inter­dis­zi­pli­när sowie zielorientiert zu handeln. Ihnen sind Qualitätssicherung und -ent­wick­lung wichtig.Sie verfügen über exzellente Führungs- und Kommunikationsqualitäten, Durch­setzungs­stärke und Entscheidungsfreude. Sie sind auch in schwierigen Situationen gestaltungsfähig und belastbar.Idealerweise befinden Sie sich in einem lau­fenden Pfarrdienstverhältnis oder einem anderen öffentlichrechtlichen Dienst­ver­hältnis, aus dem heraus Sie für die Tätigkeit bei der EKD für ein Beamtenverhältnis beurlaubt werden oder vollständig zur EKD wechseln.Die Berufung in ein Kirchenbeamtenverhältnis bzw. in die Leitungsaufgabe setzt die Mit­glied­schaft in einer der Gliedkirchen der EKD vor­aus. Bitte geben Sie uns hierzu einen Hin­weis in Ihren Bewerbungsunterlagen.eine herausfordernde, vielseitige sowie verantwortungsvolle Führungsposition mit großem Gestaltungspotenzial und einem engagierten und vielseitigen Team (z.Zt. 10 Fachreferate, ca. 45 Mitarbeitende) mit hoher Kompetenz.die Mitgliedschaft im Kollegium des Kirchenamtes der EKD als dessen Leitungsorgan.bei Berufung in ein Kirchenbeamtenverhältnis eine Besoldung nach Besoldungsgruppe B 3 BVG-EKD (entspricht BBesG) bzw. im Angestelltenverhältnis ein der Position entsprechendes Gehalt.Die Stelle ist mit Dienstreisetätigkeit verbunden.Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Die Evangelische Kirche in Deutschland ist bestrebt, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Deshalb freuen wir uns besonders über die Bewerbungen von Frauen.
Zum Stellenangebot

Industriemeister*in/Handwerksmeister*inim Sachgebiet Klärwerksverbund des Bereiches Betrieb (Stellenwert EG 09b TVöD (Fg. 1, Anlage AII 4) - Entgeltordnung (VKA)

Do. 06.05.2021
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Industriemeister*in/Handwerksmeister*in im Sachgebiet Klärwerksverbund des Bereiches Betrieb (Stellenwert EG 09b TVöD (Fg. 1, Anlage AII 4) – Entgeltordnung (VKA) Seit mehr als 120 Jahren sorgt die Stadtentwässerung Hannover, als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Hannover, auf hohem Niveau für Wasserqualität für derzeit rund 750.000 Menschen im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Hannover und angeschlossenen Umlandgemeinden. Nach Hamburg und Berlin verfügt Hannover mit 2.542 Kilometern Länge über das drittlängste Kanalnetz in Deutschland sowie zwei Großklärwerke und ist damit eines der größten Entwässerungsunternehmen in Deutschland. Machen Sie Ihre Zukunft klar und verstärken Sie unser Team. Leitung des Arbeitsbereiches Gasverwertung, Energieerzeugung und Verbundpumpwerke, sowie Wasseraufbereitung und -verteilung im Klärwerksverbund Personaleinsatzleitung und -planung Koordinierung, Beaufsichtigung und Kontrolle der Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an maschinellen Anlagenteilen Reparaturarbeiten bzw. deren Überwachung Planung, Organisation und die Durchführung von Störungsbeseitigungen und Reparaturen Erarbeitung von betrieblichen Arbeits- und Betriebsanweisungen Koordinierung, Anwendung und Überwachung sämtlicher für das Arbeitsgebiet geltender Gesetze, Verordnungen und Vorschriften wie bspw. UVV-, VDE-, BGV A III, Ex-Vorschriften Aufstellen und Fortschreibung von Inspektions- und Wartungsplänen Analysieren und Beurteilen von verfahrenstechnischen Zusammenhängen Entwickeln und Aufstellen von Inspektions- und Wartungsplänen Weitere Tätigkeiten im Bereich der Erstellung von Leistungsverzeichnissen Bauoberleitung im Bereich des Einsatzes von Spezialfirmen zur Wartung und Instandsetzung der Kraftwerke und Turboverdichter Abrechnung und Abnahme der Leistungen sowie dessen Gewährleistungsverfolgung. Einen erfolgreichen Abschluss als Industriemeister*in Metall/Handwerksmeister*in Metall bzw. Abwassermeister*in. Qualifikation als Facharbeiter*in ohne aktuellen Meistertitel, aber mit mehrjähriger entsprechender Erfahrung auf dem Einsatzgebiet und mit der Bereitschaft die Industriemeister*innen-Ausbildung unmittelbar nach Dienstantritt nachzuholen. Die Eingruppierung würde bis zum erfolgreichen Abschluss einer Meisterprüfung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe erfolgen. Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende und ggf. nachts, sowie zur Teilnahme an der Rufbereitschaft. Fahrerlaubnis der Klasse B (ehm. Kl. III). Bitte reichen Sie hierfür eine Kopie Ihrer Fahrerlaubnis ein. Gewünscht sind langjährige Erfahrungen in einem Klärwerksbetrieb, der Unterhaltung der Anlagenteile, der Anlagenwartung und -inspektion sowie der Fehlersuche und Behebung, ggf. unter Zuhilfenahme von Spezialfirmen. Kenntnisse im Bereich der anzuwendenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften wie bspw. Arbeitsstätten-VO, UVV, Wasserhaushaltsgesetz, Nds. Wassergesetz, Abwasser-VO, Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz und DIN-EN-Normen, sowie im Bereich Explosionsschutz, bzw. die Bereitschaft sich diese anzueignen sind wünschenswert. Erwartet werden gute Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft und analytisches Denkvermögen. Gewünscht werden ein gutes Zeitmanagement sowie Verhandlungsgeschick und Entscheidungsbereitschaft. Für die Arbeit ist das sichere Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift erforderlich. Für die Tätigkeiten kann eine gute körperliche Konstitution von Vorteil sein. Berufliche Entwicklungschancen und zahlreiche Vorsorgemöglichkeiten Regelmäßige Fortbildung und Personalentwicklung Professionelles, kollegiales Arbeitsklima Abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten Intensive Einarbeitung Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Betriebliches Gesundheitsmanagement Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Sie ist in Vollzeit zu besetzen und Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot


shopping-portal