Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 76 Jobs in Region-hannover

Berufsfeld
  • Angestellte 10
  • Beamte Auf Landes- 9
  • Kommunaler Ebene 9
  • Abteilungsleitung 7
  • Bereichsleitung 7
  • Rechtsabteilung 6
  • Justiziariat 6
  • Teamleitung 6
  • Leitung 5
  • Systemadministration 4
  • Bauwesen 4
  • Projektmanagement 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Anwendungsadministration 3
  • Architektur 3
  • Bilanzbuchhaltung 3
  • Finanzbuchhaltung 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Weitere: It 3
  • Assistenz 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 71
  • Ohne Berufserfahrung 35
  • Mit Personalverantwortung 10
Arbeitszeit
  • Vollzeit 72
  • Teilzeit 35
  • Home Office 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 57
  • Befristeter Vertrag 15
  • Ausbildung, Studium 3
  • Berufseinstieg/Trainee 2
Öffentlicher Dienst & Verbände

Leitung (m/w/d) des Fachgebietes 75 - Ausbau der Online-Dienste

Sa. 15.05.2021
Hannover
Als Landesbetrieb sind wir der zentrale IT-Dienstleister der Niedersächsischen Landesverwaltung. Für unsere Kunden übernehmen wir die komplette Life-Cycle Betreuung: Von der aktiven Beratung über die Architektur, das Lösungsdesign, die Verfahrensentwicklung und den Betrieb bis hin zur Aussonderung. Mit über 900 Beschäftigten betreuen wir derzeit zentrale IT-Komponenten für ca. 100.000 Anwender/-innen auf unterschiedlichen Plattformen sowie mehr als 28.500 Arbeitsplatzrechner. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (m/w/d) des Fachgebietes 75 – Ausbau der Online-Dienste     Standort: Hannover I unbefristet I Vollzeit I EG 14 TV-L I Kennziffer: 03041/75 Die Leitung des Fachgebietes 75 (inkl. Personal-, Finanz- und Organisationsverwaltung) Zielorientierte Weiterentwicklung des Fachgebietes in Ablauf- und Aufbauorganisation, in Abhängigkeit mit den Anforderungen der Ressorts und Kommunen sind Personalressourcen vorzuhalten um Online-Dienste zur Verfügung zu stellen.  Entwicklung von Strategien zur Organisationsentwicklung Beratung und Unterstützung der Landesdienststellen und Ressorts bei der Einführung neuer Online-Dienste. Erstellung von Managementberichten, Strategiekonzepte und Auswertungen für die Geschäftsführung   ein mit Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes, geeignetes wissenschaftliches Hochschulstudium mit überwiegend verwaltungs-, sozial-, politik-, oder wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Leitung von Projekten sowie fundierte, breitgefächerte Kenntnisse in der fachlichen Steuerung von Projekten wird vorausgesetzt. Fundierte Kenntnisse über die anerkannten Projektmanagement-Standards z. B. IPMA sowie Erfahrung mit der Anwendung agiler Projektmanagementmethoden. Wir suchen verantwortungsbewusste und belastbare Persönlichkeiten mit ausgeprägter Kunden- und Serviceorientierung sowie Verhandlungsgeschick. Ferner setzen wir eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, Team- und Kooperationsfähigkeit, Moderations- und Präsentationskompetenz sowie Eigeninitiative voraus. ein Regelgehalt – vorbehaltlich der endgültigen Bewertung - der Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sowie zum Jahresende eine Sonderzahlung Eine Zusatzversorgung, vergleichbar mit Betriebsrenten der Privatwirtschaft. zukunftssicherer Arbeitsplatz und flexible Arbeitszeiten eigene Zusatzversorgung, vergleichbar mit Betriebsrenten der Privatwirtschaft eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit Weiterbildungsmöglichkeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle/Mobile Working, angenehme Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
Zum Stellenangebot

Volljuristen (m/w/d)

Sa. 15.05.2021
Braunschweig, Emden, Ostfriesland, Göttingen, Hannover, Lingen (Ems), Lüneburg, Oldenburg in Oldenburg, Osnabrück
Steuern sind unverzichtbar für einen stabilen Rechts- und Sozialstaat und ein funktionierendes Gemeinwesen. Aufgabe der Steuerverwaltung ist es, die Finanzierung der öffentlichen Aufgaben und Leistungen wie Bildung, Sicherheit, Gesundheitswesen aber auch Infrastruktur sicherzustellen. In Niedersachsen sorgen rund 11.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 64 Finanzämtern und dem Landesamt für Steuern Niedersachsen für die gerechte und gleichmäßige Erhebung der Steuern. Werden Sie als Volljuristin oder Volljurist Teil der Steuerverwaltung Niedersachsen und verstärken Sie unsere qualifizierten Führungskräfteteams. Wir, das Landesamt für Steuern Niedersachsen, suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Nachwuchsführungskräfte für unsere Finanzämter insbesondere in den Regionen Braunschweig, Emden, Göttingen, Hannover, Lingen, Lüneburg, Oldenburg, Osnabrück und Stade.Zunächst werden Sie in einem Trainee-Programm auf Ihre zukünftige Aufgabe als Führungskraft vorbereitet. Über insgesamt 15 Monate bilden wir Sie sowohl fachlich im Steuerrecht als auch in der Mitarbeiterführung aus. Im Anschluss übernehmen Sie dann die eigenständige Leitung eines Sachgebietes. Neben der Ausübung der Fachaufsicht gehört es insbesondere zu Ihren Aufgaben, Ihre Mitarbeiter so zu führen und zu unterstützen, dass die gestellten Aufgaben teamorientiert bewältigt werden können. Ihre möglichen Arbeitsgebiete können sein: Leitung der Betriebsprüfungsstelle eines Finanzamts Leitung der Rechtsbehelfsstelle eines Finanzamts Ständige Vertretung der Leitung eines Finanzamts Leitung einer Steuerfahndungs- und Strafsachenstelle leitende Position im Landesamt für Steuern oder im niedersächsischen Finanzministerium. Überdurchschnittliche juristische Kenntnisse mit mind. der Note „befriedigend“ im 1. und 2. Staatsexamen Die Voraussetzungen zur Einstellung in das Beamtenverhältnis Interesse am Steuerrecht und wirtschaftliches Verständnis Durchsetzungsvermögen aber auch Kooperations- und Teamfähigkeit Kommunikations- und Wertschätzungskompetenz Bereitschaft zur regionalen Mobilität in Niedersachsen Einen guten Start – Sie werden mit einem Trainee-Programm umfassend auf Ihre Aufgabe als Führungskraft vorbereitet. Einen sicheren Job – Sie werden gleich zu Beginn in ein Beamtenverhältnis auf Probe als Regierungsrätin, bzw. Regierungsrat in der Besoldungsgruppe A 13 NBesO eingestellt. Ein vielfältiges Aufgabengebiet – Sie erwartet eine breite Verwendungsmöglichkeit. Neben den 54 Besteuerungsfinanzämtern und den 6 Finanzämtern für Großbetriebsprüfung und 4 Finanzämtern für Fahndung und Strafsachen, besteht auch die Möglichkeit einer Verwendung im Landesamt für Steuern, dem Finanzministerium, dem Finanzgericht oder dem Landesrechnungshof. Ein gesundes Arbeiten – mit 30 Tagen Jahresurlaub, täglicher Funktionszeit und flexiblen Teilzeitmodellen können Sie die beruflichen Anforderungen mit Ihren eigenen oder familiären Ansprüchen gut vereinbaren. Eine kontinuierliche Förderung – Sie haben durch das breite und fundierte Fortbildungsangebot der Steuerakademie Niedersachsen und der Bundesfinanzakademie die Möglichkeit des lebenslangen Lernens.
Zum Stellenangebot

Informatikerin/Informatiker / Geoinformatikerin/Geoinformatiker (FH)

Sa. 15.05.2021
Hannover
Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Es berät die Landesregierung, die übrige öffentliche Verwaltung sowie die niedersächsische Wirtschaft bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit Bergbau, Energie und Geologie. Dies umfasst folgende Kernaufgaben: Verwaltungsverfahren und Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport und Energierohstoffspeicherung Beratung und Verfahrensbeteiligung u. a. im Rahmen der Rohstoffwirtschaft, Bauwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Bodenschutz Bereitstellung von Geofachdaten Wir bieten Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Gesundheitsförderung und eine moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung. Zudem sind wir ein familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber (Zertifikat audit berufundfamilie) mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und der Möglichkeit zum Home Office (Telearbeit). Dies alles verbunden mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten auf einem krisensicheren Arbeitsplatz. Für das Aufgabengebiet Geologiedatengesetz-IT suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum 31.12.2022 als Informatikerin/Informatiker / Geoinformatikerin/Geoinformatiker (FH)Mit dem Geologiedatengesetz (GeolDG) hat das LBEG neue Aufgaben bekommen. Geologische Untersuchungen aller Art sind dem LBEG anzuzeigen, erhobene Daten und gewonnenes Material zur Verfügung zu stellen. Das LBEG ist verpflichtet, innerhalb gesetzlicher Fristen die Anzeigen sowie die Datenlieferungen zu veröffentlichen. Hierzu werden die vorhandenen Anwendungen erweitert und angepasst. Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber sollen die folgenden Aufgaben gestalten und an der Erweiterung bzw. der Anpassung der vorhandenen Anwendungen arbeiten: Anwendungsentwicklung zur Umsetzung des Geologiedatengesetzes Überarbeitung der Norddeutschen Bohranzeige zu einer Anzeige geologischer Untersuchungen. Einbindung Nutzerkonten nach Onlinezugangsgesetz, Realisierung der Datenlieferung durch Anzeigepflichtige. Automatisierung der Erstellung von Kategorisierungsbescheiden. Automatisierung der Veröffentlichung von Datenlieferungen gemäß GeolDG Anpassung des Anfragenmanagements für die Zwecke der internen Bearbeitung von Datenlieferungen in den Fachbereichen sowie die automatisierte Veröffentlichung der Daten Betreuung und Schulung des Anfragenmanagements für das GeolDG Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) mit dem Schwerpunkt Informatik, Geoinformatik oder vergleichbare Fachrichtung Vertiefte Kenntnisse der Microsoft-Betriebssysteme Vertiefte Kenntnisse in Programmiersprachen, z. B. C++, C# und .NET Framework Kenntnisse in Datenbankentwicklung, SQL (vorzugsweise SQL-Server) Gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Ausgeprägte Organisationsfähigkeit Eigeninitiative und Fähigkeit zu ergebnisorientierter Arbeit Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit Teamfähigkeit Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen: Detaillierte Kenntnisse und Erfahrung im DB-System MS-SQL-Server
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter*in zgl. Entwurfsbearbeiter*in für den Bereich Planung und Bau, Sachgebiet Entwurf im Eigenbetrieb Stadtentwässerung Hannover (SEH)

Sa. 15.05.2021
Hannover
Seit mehr als 120 Jahren sorgt die Stadtentwässerung Hannover, als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Hannover, auf hohem Niveau für Wasserqualität für derzeit rund 750.000 Menschen im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Hannover und angeschlossenen Umlandgemeinden. Nach Hamburg und Berlin verfügt Hannover mit 2.542 Kilometern Länge über das drittlängste Kanalnetz in Deutschland sowie zwei Großklärwerke und ist damit eines der größten Entwässerungsunternehmen in Deutschland. Machen Sie Ihre Zukunft klar und verstärken Sie unser Team. Die Landeshauptstadt Hannover sucht eine*n Sachgebietsleiter*in zgl. Entwurfsbearbeiter*in für den Bereich Planung und Bau, Sachgebiet Entwurf im Eigenbetrieb Stadtentwässerung Hannover (SEH). Leitung des Sachgebietes Entwurf Führung der derzeit elf Beschäftigten, insbesondere die Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht und die gemeinsame Erledigung schwieriger Arbeiten Planung, Koordination und Organisation der Arbeits- und Verfahrensabläufe sowie Koordination und Kontrolle der Arbeitsdurchführung Erarbeitung von Rahmenbedingungen, Zielvorgaben und Zielvereinbarungen Fachliche Aufgaben Fertigung von Stellungnahmen zu Bauanträgen, Wasserrechtsverfahren und Planfeststellungsverfahren Bearbeitung und Abwicklung von Forschungsvorhaben und EU-Projekten zum Themenkomplex „Planung von Entwässerungssystemen“ Optimierung der Prozesse im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie Planungsverantwortung (jährliches Investitionsvolumen ca. 30 Mio. €) Vergabe, Betreuung und Abrechnung von Verträgen mit Ingenieur*innenbüros und Gutachter*innen Führen von z. T. sehr anspruchsvollen Verhandlungen mit Behörden, Institutionen, Auftragnehmer*innen und Grundstückseigentümer*innen Vertretung der Interessen der Stadtentwässerung bei Projekten und Aufgabenstellungen gegenüber Dritten Erarbeitung von Prognosen und Steuerung der strategischen Ausrichtung Koordination der Planung des baureifen Entwurfs von komplexen Projekten und Projektcontrolling Erarbeitung, Erläuterung und Vorstellung von Normen und Richtlinien Erstellung von komplexen hydraulischen Modellberechnungen ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing./Master) - Universität bzw. TU als Ingenieur*in des Studienbereiches Bauingenieurwesen möglichst mit dem Schwerpunkt  Siedlungswasserwirtschaft, konstruktiver Ingenieurbau bzw. einer der Aufgabenstellung entsprechenden Fachrichtung (z.B. Tiefbau, Umwelttechnik) Es können sich auch Personen bewerben, die gleichwertige Fähigkeiten und praktische Erfahrungen auf Ingenieurniveau nachweisen können vielseitige und umfassende Fachkenntnisse in der Entwurfsplanung entwässerungstechnischer Bauprojekte langjährige praktische Berufserfahrung in vergleichbaren Arbeitsbereichen Führungserfahrung und die Fähigkeit zur fachlichen Anleitung der Mitarbeitenden sowie beteiligungsorientierte Führungskompetenz und Gender- und Diversitykompetenz Wir erwarten: gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache, ausgeprägtes Verhandlungs- und Präsentationsgeschick ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Eigeninitiative und Engagement eine kooperative und ergebnisorientierte Arbeitsweise analytisches Denkvermögen gewünscht werden ein gutes Zeitmanagement sowie Verhandlungsgeschick und Entscheidungsbereitschaft Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen) die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung ein umfangreiches Betriebssportprogramm kostenfreie Parkplätze
Zum Stellenangebot

Anwendungsbetreuung (w/m/d)

Sa. 15.05.2021
Hannover
Das Landesamt für Steuern Niedersachsen – Abteilung Zentrale Aufgaben – Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK) ist der IT-Dienstleister der niedersächsischen Steuerverwaltung. Zu den Hauptaufgaben gehören neben dem Einsatz und Betrieb der IT-Systeme, die im LStN, allen niedersächsischen Finanzämtern und der Steuerakademie für die tägliche Arbeit benötigt werden, die Entwicklung von IT-Anwendungen für die Finanzämter im ganzen Bundesgebiet. Für die Betreuung einer Steuerfachanwendung zur Verwaltung von steuerlichen Buß- und Straftatbeständen im Vorhaben KOordinierte Neue Software-ENtwicklung der Steuerverwaltung (KONSENS) sind ab sofort zwei Arbeitsplätze zu besetzten als Anwendungsbetreuung w/m/dSie übernehmen für uns im Umfeld der Anwendungsbetreuung begleitende Tätigkeiten wie zum Beispiel: die Planung und Durchführung von Installationen und Updates unter Begleitung des zentralen Release-Managements sowie die Beauftragung von Dienstleistern mit den entsprechenden Aktionen die Bedarfsermittlung und anschließende Beauftragung von Hard- und Softwarebeschaffungen inklusive haushalterischer Betrachtungen die Abstimmung und Weiterleitung von Anforderungen und Änderungswünschen seitens der Benutzer die technische, fachliche und organisatorische Begleitung von Tests, Pilotierungen und Flächenrollouts in den Finanzämtern, inklusive zum Beispiel Einbindung der Personalvertretungen, des Datenschutzes, der IT- Sicherheit die Erstellung von Verfahrensinformationen und Arbeitsanleitungen für die Anwender sowie Verfahrensdokumentationen die Störungsbearbeitung in Produktions- / Abnahme- / Test- und Schulungsumgebungen im Sinne eines Second-Level-Supports zwischen User-Help-Desk und Anwendungsentwicklung die Kontrolle der Systeme Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Systemtechnik, der Client-Server-Betriebssysteme (vorrangig Linux, auch Windows) sowie der eingesetzten Datenbanksoftware (Oracle, SQL) Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Virtualisierung Grundlegende Kenntnisse bei der Installation und Bereitstellung von IT-Services Gute allgemeine Kenntnisse auf dem Gebiet der Informationstechnik Verhandlungsgeschick, um mit Vorgesetzten und Sachbearbeitern anderer Fachbereiche vorbereitende und abschließende Gespräche zu führen Erfahrung im Umgang mit IT-Service-Dienstleistern sind von Vorteil Gute Dokumentations- und Kommunikationsfähigkeit wird erwartet Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie Englischkenntnisse sind erforderlich Hohe Kunden- und Serviceorientierung runden das Profil ab Sie verfügen über eine abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss), z.B. im Bereich Informatik / Wirtschafts­informatik oder gleichwertige, in der Praxis erworbene Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-Umfeld, die einer Hochschulausbildung entsprechen. Erste Berufserfahrungen im Umfeld der An­wendungsentwicklung sollten Sie mitbringen. Sie besitzen gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Dokumentations- und Kommunikati­onsfähigkeit sowie Einfühlungsvermögen in sich entwickelnde Arbeitsgebiete. Mit Ihren analytischen Fähigkeiten sind Sie in der Lage, Fehlersituationen nachzuvollziehen und technische Lösungen abzuleiten. Darüber hinaus sind sie engagiert, motiviert und ausge­prägt teamfähig.Die unbefristeten krisensicheren Arbeitsplätze sind der Entgeltgruppe 11 TV-L zugeordnet. Sie erhalten je nach Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen ein Entgelt der Entgeltgruppe 11 oder 10 TV-L sowie zum Jahresende eine Sonderzahlung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zusätzlich zu den allgemeinen sozialen Sicherungssystemen eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente (VBL). Wir bieten Ihnen ein vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet. Ihre gründliche Einarbeitung zur Einführung in das Vorhaben KONSENS sowie in die Anforderungen der Steuerverwaltung sind für uns selbstverständlich. Ihr künftiger Arbeitsplatz ist verkehrsgünstig im Zentrum von Hannover gelegen. In der unmittelbaren Umgebung besteht die Möglichkeit, Ihre Kinder betreuen zu lassen. Das Landesamt für Steuern Niedersachsen unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Es fallen gelegentlich ganz- und mehrtägige Dienstreisen an. Wir streben in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Das Land Niedersachsen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Menschen in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen oder Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitte ich bereits mit der Bewerbung um einen entsprechenden Hinweis.
Zum Stellenangebot

Projektmitarbeiter (m/w/d) Bereich Berufsorientierung und Veranstaltungsmanagement

Fr. 14.05.2021
Garbsen
Wussten Sie, dass die Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH eine hundertprozentige Tochter der Handwerkskammer Hannover ist und sich auf neue Themen und innovative Projekte im Handwerk spezialisiert hat? Wir greifen aktuelle Trends auf und entwickeln, planen und realisieren Qualifizierungs- und Beratungsprojekte. Dabei haben wir unser Ziel, das Handwerk in seiner Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen, immer fest im Blick. Wir suchen Menschen, die offen und kreativ sind, um all dies mitzugestalten. Zum nächstmöglichen Termin stellen wir (vorerst befristet für zwei Jahre) eine/n Projektmitarbeiter (m/w/d) im Bereich Berufsorientierung und Veranstaltungsmanagement ein. Das Projekt „Digitale Lernallianzen“ wird von uns seit 2019 in der Region Hannover und seit Februar 2021 in den Landkreisen Nienburg und Diepholz durchgeführt. Ab Sommer 2021 setzen wir die „Digitalen Lernallianzen“ auch in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Schaumburg um. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.hwk-psg.de/dila Wir suchen eine Persönlichkeit, die mit Spaß und Begeisterung gemeinsam im Team Unternehmen und Schüler*innen aus 11. Klassen für das Projekt begeistert und alle Beteiligten bei der Zusammenarbeit unterstützt. Im Projekt werden Allianzen zwischen Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche und Schüler*innen aus 11. Klassen geschmiedet. Kleine Schülergruppen erarbeiten Lösungen für reale betriebliche Herausforderungen und erhalten dadurch die Chance, sich mit einer konkreten Aufgabenstellung in einem betrieblichen Umfeld auszuprobieren und gleichzeitig eine vertiefte Berufsorientierung zu erfahren. Die Hauptaufgaben werden in den Bereichen Projektmanagement, Veranstaltungsmanagement sowie in der Öffentlichkeitsarbeit liegen. Projektpräsentation und Ansprache von Unternehmen für eine Projektteilnahme Ansprechpartnerfunktion für alle projektbeteiligten Akteurinnen und Akteuren Planung, Mit – und Weiterentwicklung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen und Workshops Betreuung der Schülergruppen und Unternehmen Dokumentation, Administration und Verwaltungstätigkeiten Evaluation und stetige Weiterentwicklung des Formates Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing Erfolgreich abgeschlossenes Studium in einem für die Aufgabenbereiche des Projektes relevanten Bereich oder vergleichbare Ausbildung mit relevanter Berufserfahrung Ein sicheres Auftreten sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten Erfahrungen im Umgang mit Schulen und Jugendlichen, idealerweise im Kontext der Berufsorientierung Gute Kenntnisse im Aufbau und in der Moderation von Veranstaltungen und Workshops, idealerweise auch im digitalen Bereich Organisationstalent und selbstständiges Arbeiten Kenntnisse über den Wirtschaftsbereich Handwerk und die Bedürfnisse von KMU Kenntnisse im Projektmanagement Teamfähigkeit, Eigeninitiative, kreatives Denken, Belastbarkeit und Fingerspitzengefühl im Umgang mit den  Projektbeteiligten Gelegentliche Reisebereitschaft (eintägige Dienstreisen), Führerschein Klasse B Interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Herausforderungen mit Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Kolleginnen und Kollegen, die mit Leidenschaft arbeiten und sich gegenseitig unterstützen und schätzen Teamevents Flexible Arbeitszeiten und Freiräume für eigenverantwortliches Agieren Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten inkl. Dienstlaptop und Diensthandy Eine leistungsgerechte Vergütung mit weiteren attraktiven Zusatzleistungen (z.B. betriebliche Altersvorsorge) sowie der Möglichkeit sich weiterzubilden Kostenlose Parkmöglichkeiten SB-Restaurant/Kantine Aufgrund der unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche des Projektes suchen wir eine vielfältige Persönlichkeit. Der Aufgabenbereich ist auf eine Vollzeitstelle ausgerichtet, grundsätzlich aber für eine Beschäftigung in Teilzeit geeignet. Für Außentermine stehen Dienstwagen zur Verfügung. Die Bereitschaft zu Dienstreisen mit dem eigenen PKW ist gleichwohl vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Referent/in (w/m/d) für interne Kommunikation

Fr. 14.05.2021
Hildesheim
Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Ein­richtungen des Bistums arbeiten rund 2 500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 600 000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt. Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Ver­waltung des Bistums Hildesheim und unter­stützt den Bischof in der Leitung der Diözese. Für das Team Kommu­nikation im neu errichteten Stabsbereich Organisations­kultur suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Referentin / einen Referenten (w/m/d) für interne Kommu­nikation. die Mitwirkung bei der Weiter­entwicklung der Strukturen einer integralen Kommu­nikation im Bistum Hildesheim; die Konzeption, die Betreuung und Pflege der Instrumente für die interne Kommu­nikation (Aufbau und Pflege eines Intranets; Newsletter, dialogische Formen der internen Kommu­nikation, etc.); die Beratung und Unter­stützung des Bischofs und des Generalvikars bzgl. der internen Kommu­nikation, vor allem das Erstellen von Texten aller Art; projekt­bezogene Mitarbeit zu besonderen Anlässen und Ereignissen im Bistum. Sie haben ein Studium der Geisteswissen­schaften, der Kommu­nikations­wissenschaften oder ein vergleich­bares für die Tätigkeit quali­fizierendes Studium erfolgreich abgeschlossen. Sie verfügen idealerweise über eine bereits mehr­jährige Berufserfahrung in der internen Kommu­nikation, in einem redaktionellen Umfeld oder einer vergleichbaren Position. Sie sind in der Lage, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen sowie verständ­lich darzustellen, verfügen über eine hohe Sprach­kompetenz und über die Fähigkeit zu einem sehr guten sprachlichen Ausdruck. Sie treten sicher und verbindlich auf, sind kreativ, sehr kommunikations­stark und haben ein gutes Gespür für Diskretion und korrekten Umgang. Sie arbeiten gerne im Team, sind bereit, sich auf die Strukturen der katholischen Kirche einzu­lassen und identi­fizieren sich mit ihren Aufgaben und Zielen. Die Bereit­schaft zu gelegentlicher Arbeit in den Abend­stunden oder am Wochenende ist bei Ihnen vorhanden.Wir bieten eine verantwortungs­volle Tätigkeit mit guten Entwicklungs­möglichkeiten. Die Vergütung richtet sich nach der Arbeits­vertrags­ordnung für das Bistum Hildesheim (in Anlehnung an den TV-L). Die Wochen­arbeitszeit beträgt 39,8 Stunden. Wir möchten den Anteil von Frauen in heraus­gehobenen Fachpositionen im kirch­lichen Dienst des Bistums Hildesheim erhöhen und bitten insbesondere Frauen, sich auf diese Stelle zu bewerben.  
Zum Stellenangebot

Ingenieur*innen der Versorgungstechnik oder Energie- und Gebäudetechnik als technische Sachbearbeiter*innen für das Sachgebiet Heizungs-, Lüftungs-, Maschinentechnik (OE 19.43)

Fr. 14.05.2021
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Gebäudemanagement zum nächstmöglicheen Zeitpunkt mehrere Ingenieur*innen der Versorgungstechnik oder Energie- und Gebäudetechnik oder einer artverwandten Fachrichtung als technische Sachbearbeiter*innen für das Sachgebiet Heizungs-, Lüftungs-, Maschinentechnik (OE 19.43). Zu den Aufgaben des Sachgebietes zählt die konzeptionelle, planerische und bauliche Betreuung von Wärmeversorgungs- und raumlufttechnischen Anlagen sowie die Gebäudeautomation, maschinentechnische- und küchentechnische Anlagen. Bei den zu betreuenden Objekten handelt es sich um Hallen- und Freibäder, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Schulen, Kindertagesstätten, Museen, Werkhöfe und Verwaltungsgebäude. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 12, Fg. 2 TVöD (A II 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Die Vollzeitstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.10.2023 zu besetzen und Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch. Durchführung von Planungsleistungen über alle HOAI-Phasen, dazu gehört u.a. die selbständige Vorbereitung, Kostenermittlungen, Erstellung von Entwurfs-, Werks- und Detailplanung, Ausschreibung, Objektüberwachung, Bauüberwachung und Abrechnung von Baumaßnahmen Steuerung von bedeutungsvollen Projekten in allen HOAI-Phasen Koordination und Durchführung von Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen für die einzelnen Liegenschaften Begehung von Liegenschaften, Baustellen und Gebäuden sowie Dächern und Technikzentralen, ggf. auch durch Benutzung von Leitern und Gerüsten Wir setzen voraus: ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Versorgungstechnik oder der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik oder einer artverwandten Fachrichtung mind. 3jährige Berufserfahrung im Bereich der TGA Wir erwarten: fundierte Fachkenntnisse in der Heizungs- und Lüftungstechnik sowie in der Gebäudeautomation Kenntnisse der HOAI, des Vergaberechts (u.a. VOL, VOB) und weiterer einschlägiger Vorschriften und Richtlinien bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen l die Fähigkeit zur erfolgreichen Koordination der verschiedenen Fachdisziplinen l gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen l ein hohes Maß an Urteilsfähigkeit, Entscheidungsstärke, Überzeugungskraft, Durchsetzungsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit l erfolgreiche Teamarbeit und Kund*innenorientierung l ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein bei der Planung und Realisierung von Bauvorhaben l die Fähigkeit zum selbständigen und zielorientierten Handeln l Organisations- und Verhandlungsgeschick l Sicherheit in der praktischen Anwendung der im Fachbereich vorhandenen EDV-Programme (z.B. MS-Office, AVA) oder die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen Wünschenswert sind: Planungserfahrungen mit den Softwareprogrammen Autodesk Revit, AutoCAD, liNear, AVA Software California pro oder die Bereitschaft, sich Kenntnisse über Schulungen anzueignen die Fahrerlaubnis der Klasse B (Alt 3) und die Bereitschaft zum dienstlichen Einsatz des privateigenen PKW gegen Entschädigung ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum an technischen Einrichtungen und Liegenschaften unter intensiven Austausch aller Fachdisziplinen mit Anwendung des FM-Gedankens moderner Prägung Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren einen weitgehend konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz die Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen) die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr ein umfangreiches Betriebssportprogramm
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) Beistandschaften und Unterhaltsvorschuss

Fr. 14.05.2021
Hannover
Region Hannover - Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Fachbereich Jugend sind u. a. für die Aufgabenbereiche Beistandschaften, Vormundschaften und Pflegschaften sowie für den Unterhaltsvorschuss zuständig. Im Team „Beistandschaften, Vormundschaften, Pflegschaften“ beraten und unterstützen wir Antragsstellerinnen und Antragssteller, stellen die Vaterschaft fest oder kümmern uns um die privatrechtliche Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen minderjähriger Kinder sowie um unterhaltsrechtliche Beratungen junger Volljähriger. Im Team „Unterhaltsvorschuss“ stellen wir im Auftrag des Landes Niedersachsen den Mindestunterhalt für die Kinder alleinerziehender Eltern sicher und setzen den auf das Land Niedersachsen übergegangenen Unterhaltsanspruch der Kinder gegen den unterhaltspflichtigen Elternteil durch. Zur Verstärkung unserer beiden Teams suchen wir Sie als  Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) Gesetzliche Vertretung von Minderjährigen gem. § 55 SGB VIII (Weisungsfreiheit) Unterhaltsrechtliche Auswertung von Einkommensnachweisen – auch aus selbständiger Tätigkeit   Berechnung von Kindesunterhalt, Volljährigen- und Betreuungsunterhalt Entscheidungen in außergerichtlichen Verfahren in Abstammungs- und Unterhaltssachen Beratung nach §§ 18 Abs. 1, 2 und 4 sowie 52 a SGB VIII Beratung der Antragstellerinnen und Antragssteller Entscheidung über Widersprüche Prüfung der Leistungsfähigkeit der Unterhaltspflichtigen Vorbereitung und Antragstellung an das Gericht zur Schaffung privatrechtlicher Unterhaltstitel Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau Die Stellen sind auch für Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger geeignet Verhandlungsgeschick Konfliktfähigkeit Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung Entscheidungskompetenz Mehrere unbefristete Arbeitsverhältnisse mit den Sozialleistungen nach dem TVöD  Eingruppierung in Entgeltgruppe 9b oder 9c TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 9 / A 10 Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung im Bereich Pflegesatzverhandlungen (m/w/d)

Fr. 14.05.2021
Hannover
Region Hannover - Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team „Leistungen der Hilfe zur Pflege“ im Fachbereich Soziales bieten ein umfangreiches Angebot für pflegebedürftige Leistungsempfängerinnen und Leistungsempfänger in der Region Hannover. Unter anderem ist die Region als Trägerin der Sozialhilfe Verhandlungspartnerin von Pflegeeinrichtungen bei der Vereinbarung über Pflegesätze und Investitionskosten. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie für die Sachbearbeitung im Bereich Pflegesatzverhandlungen (m/w/d) Vorbereitung und Durchführung von Verhandlungen über die Höhe der Pflegesätze, Leistungen und Prüfungen in Pflegeeinrichtungen zusammen mit den Pflegekassen Durchführung von Schieds- und Klageverfahren nach SGB XI, SGB XII und NPflegeG Vorbereitung und Durchführung von Verhandlungen über die Höhe der Investitionskostensätze für SGB XII Leistungsempfängerinnen und -empfänger in vollstationären Pflegeeinrichtungen Bescheidung der Höhe von Investitionskostenförderung in teilstationären Pflegeeinrichtungen Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher oder betriebswirtschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau Mehrjährige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Qualifikation Rechtskenntnisse in den Sozialgesetzbüchern XI und XII Verhandlungsgeschick und wirtschaftliches Handeln Durchsetzungsvermögen Selbstmanagement und Eigeninitiative Entscheidungskompetenz  die Tätigkeit stellt erhöhte Anforderungen an die sprachliche Ausdrucksfähigkeit unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD  Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 11 Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. 
Zum Stellenangebot


shopping-portal