Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 200 Jobs in Sülz

Berufsfeld
  • Teamleitung 15
  • Leitung 15
  • Justiziariat 14
  • Rechtsabteilung 14
  • Bauwesen 12
  • Systemadministration 11
  • Netzwerkadministration 11
  • Assistenz 10
  • Sachbearbeitung 10
  • Projektmanagement 9
  • Abteilungsleitung 9
  • Bereichsleitung 9
  • Angestellte 9
  • Sekretariat 8
  • Prozessmanagement 7
  • Sicherheit 7
  • Assistenzberufe 6
  • Beamte Auf Bundesebene 6
  • Gesundheits- und Krankenpflege 6
  • Gruppenleitung 6
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 192
  • Ohne Berufserfahrung 114
  • Mit Personalverantwortung 16
Arbeitszeit
  • Vollzeit 185
  • Teilzeit 100
  • Home Office 49
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 154
  • Befristeter Vertrag 40
  • Ausbildung, Studium 4
  • Studentenjobs, Werkstudent 4
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Personalsachbearbeiter/innen (m/w/d)

Sa. 12.06.2021
Bonn
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn unbefristet sowie befristet für zwei Jahre Personalsachbearbeiter/innen (m/w/d) Kennziffer: BeschA-2021-019 Wir, das Beschaffungsamt, sind die zentrale Einkaufsbehörde des BMI sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabe­verfahren. Was wir einkaufen, wird in vielfältigen Bereichen und Projekten eingesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nachhaltiger Produkte. Unsere Einkaufsstrategien entwickeln wir stetig fort. Die Abteilung Beschaffungsmanagement und Zentrale Dienste im Beschaffungsamt des BMI ist nicht nur eine klassische Zentralabteilung für Personal, Haushalt, Organisation und Inneren Dienst, sondern ebenso für das Beschaffungsmanagement mit den Referaten „Geschäftsstelle Kaufhaus des Bundes, Kunden­management“, „Qualitätssicherung“, „E-Beschaffung, Vergabeportal“ (inklusive E-Vergabe), „Justitiariat“, „Controlling“, „Interne Revision“ sowie „Stabsstelle Presse und Kommunikation“ zuständig. Sie betreuen und beraten unsere Mit­arbei­terinnen und Mitar­beiter in personal­recht­lichen Ange­legen­heiten, sowohl im Tarif- als auch im Beamten­recht. Sie bearbeiten alle Themen des Personal­geschäfts (z.B. Ein­stellungen, Status­wechsel, Beför­derungen, Eltern­zeit- oder Teil­zeit­anträge). Sie führen eigenverantwortlich Personal­gewinnungs­ver­fahren durch. Hierzu zählen u.a. die Erstellung einer geeigneten Stellen­aus­schrei­bung, Prüfung der Bewer­bungs­unter­lagen, Konzep­tion und Durch­führung der Aus­wahl­gespräche. Sie arbeiten eng mit unseren internen Gremien (Personal­rat, Gleich­stellungs­beauf­tragte, Schwer­behin­derten­ver­tretung) zu­sammen. Sie pflegen und verwalten Personaldaten in unserem Per­sonal­manage­ment­system. Sie übernehmen übergreifende Aufgaben, wie z.B. Vorschläge im Bereich Arbeits­organi­sation. ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf Bachelor-Niveau im Bereich der Verwaltungs­wissenschaften, der Wirtschafts­wissenschaften (z.B. Betriebs­wirtschafts­lehre oder Wirtschafts­recht) ODER einen Abschluss zum/zur Ver­waltungs­fach­wirt/in (ehemals Ange­stellten­lehrgang II) möglichst gute Kenntnisse im Bereich des Personal­manage­ments, insbe­sondere in der Personal­betreuung und/oder der Personal­gewinnung eine kommunikative, aufge­schlossene Persön­lich­keit mit ver­bind­lichem Auf­treten und einem ausge­prägten Selbst­ver­ständ­nis als interner Dienst­leister ein hohes Maß an Ver­antwortungs­bereit­schaft, Flexi­bilität, Eigen­initia­tive, Ent­scheidungs­freude und Team­geist ein sehr gutes mündliches und schrift­liches Aus­drucks­vermögen die Bereitschaft zu Dienst­reisen und zur Über­prüfung nach Sicher­heits­über­prüfungs­gesetz (SÜG) einen vielseitigen und an­spruchs­vollen Arbeits­platz im öffent­lichen Dienst mit umfang­reichen Weiter­bildungs­angeboten, ein dyna­misches Arbeits­umfeld in einem enga­gierten Team Eingruppierung nach Entgelt­gruppe 9c TVöD Bund, bei unbefristeter Einstellung mit grund­sätz­licher Möglich­keit einer späteren Verbe­amtung (status­gleiche Über­nahme von Beamtinnen / Beamten ist bis Be­soldungs­gruppe A 10 BBesO möglich) flexible Arbeitszeit­gestal­tung, mobiles Arbeiten, familien­freund­liche Work-Life-Balance, übliche Sozial­leis­tungen im öffent­lichen Dienst, u.a. Zusatz­ver­sorgung, Groß­kunden­ticket, Familien­service
Zum Stellenangebot

Polizeiärztinnen und Polizeiärzte (m/w/d)

Sa. 12.06.2021
Duisburg, Köln, Düsseldorf, Münster, Westfalen
Die nordrheinwestfälische Polizei nimmt ihre Aufgaben mit circa 56.000 Beschäftigten, davon mehr als 40.000 Polizeibeamtinnen und -beamten wahr. Ihr Auftrag ist die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Die Basis ihrer zweistufigen Organisation bilden 47 Kreispolizeibehörden sowie das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP NRW), das Landeskriminalamt (LKA NRW) und das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD NRW). Diese drei Landesoberbehörden unterstützen - neben der Wahrnehmung eigener landeszentraler Aufgaben - das Ministerim des Innern des Landes NRW als oberste Aufsichtsbehörde. Sie wollen... sich für die Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung der Polizeibeschäftigten in Nordrhein-Westfalen einsetzen? die medizinische Versorgung der Polizei NRW im Alltag und in Einsatzlagen sicherstellen? umfassende Einblicke die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Polizei NRW erlangen und fachübergreifend zusammenarbeiten? einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz und dabei Beruf und Familie miteinander vereinbaren können? Dann haben wir was für Sie: Gesucht werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt hauptamtliche Polizeiärztinnen und Polizeiärzte für den Standort: Bielefeld (Detmold) und Duisburg sowie perspektivisch Aachen, Großraum Köln-Bonn, Düsseldorf, Münster sowie weitere Standorte hauptamtliche und weitere Standorte Beratung der Dienststellen und Polizeibeschäftigten im Polizeiarztbereich Wahrnehmung betriebsärztlicher Aufgaben Vorbeugender Gesundheitsschutz Ärztliche Versorgung der Polizei in unterschiedlichen Einsatzsituationen Kurative Notfallbetreuung der Polizeibeamtinnen und -beamte Beamtenrechtliche Begutachtungen Leistungsgewährung im Rahmen der Freien Heilfürsorge der Polizei Umfassende Impfleistung der Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten Einbringen medizinischer Fachexpertise in Arbeitskreisen und Arbeitsgruppen mehrjährige Berufserfahrung, Interesse an teamorientiertem, interdisziplinären Arbeiten Interesse an den vielen verschiedenen Aufgabenfeldern der Polizei NRW und ihren Organisationszusammenhängen eine abgeschlossene Facharztausbildung vorzugsweise auf folgenden Gebieten: Allgemeinmedizin Arbeitsmedizin Anästhesie Chirurgie Innere Medizin Orthopädie/Unfallchirurgie Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Kenntnisse in Notfallmedizin einen offenen, zugewandten und kommunikationsfreudigen Charakter ein hohes Verantwortungsbewusstsein und gute organisatorische Fähigkeiten selbstbewusstes Auftreten eine ausgeprägte schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Führerschein der Klasse B VIELFALT + ABWECHSLUNG: Sie lernen die Abläufe hautnah kennen. Nicht nur in Einsätzen, sondern auch im täglichen Praxisalltag sind Ihre Aufgaben so vielseitig und interessant wie die der Polizeibeschäftigten, die Sie betreuen. Eine strukturierte Einarbeitung in die vielfältigen Aufgabengebiete ist selbstverständlich. SICHERHEIT + PERSPEKTIVE: Ihre Einstellung erfolgt als Beamtin/Beamter nach BesGr A14 LBesO A NRW (Aufstiegschancen bis BesGr A15 LBesO A NRW, in besonderen Funktionen A 16). Teilnahme an internen und externen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen (dienstliche Förderung der persönlichen Weiterbildung). Ausübung von Nebentätigkeiten (innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen) sind möglich. JOB + PRIVATLEBEN: Überwiegend flexible Arbeitszeiten, keine regelhaften Nacht- oder Bereitschaftsdienste, moderne Teilzeitmodelle, Telearbeitsplätze - wir versuchen alles, damit Sie Ihre anspruchsvolle Aufgabe und wertvolle Zeit für sich und Ihre Familie gut miteinander vereinbaren können. Unterstützt werden Sie innerhalb Ihrer Dienststelle durch qualifiziertes und engagiertes medizinisches Assistenzpersonal. KOLLEGIAL + SINNHAFT: Wir suchen keinen Einzelkämpfer. Wir suchen Teamplayer. Wir helfen uns gegenseitig und unterstützen uns dabei, dass eine, große Ziel zu erreichen: Nordrhein-Westfalen für seine Menschen sicher und lebenswert zu gestalten.
Zum Stellenangebot

Chefsekretär als Assistent des Klinikdirektors (m/w/d) Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie

Sa. 12.06.2021
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte) ist das UKB einer der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf) oder den Servicebereichen etc. tätig. In der Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie des Universitätsklinikums Bonn ist zum 01.07.2021 folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Chefsekretär als Assistent des Klinikdirektors (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzten. In der Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie kümmern sich über 20 Ärztinnen und Ärzte sowie 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Pflegedienst, Medizinisch-technischem Dienst und Funktionsdienst um unsere Patientinnen und Patienten. Neben der stationären Versorgung von über 2.100 Patienten sind wir auch mit über 11.000 Patientenbehandlungen pro Jahr in der ambulanten Versorgung tätig. Die Urologische Klinik teilt sich hierbei in folgende Schwerpunkte auf: Urologische Onkologie DaVinci-Operationen Endourologie Allgemeine Urologie Kinderurologie Neurourologie Allgemeine Sekretariatsaufgaben (Telefonannahme, Büroorganisation) Termin- und Wiedervorlagemanagement Organisatorische Aufgaben und Korrespondenz im Rahmen der Krankenversorgung Organisation und administrative Begleitung der Privatsprechstunden Durchführung der Abrechnung der Privatleistungen Veranstaltungsorganisation Reisekostenabwicklung der Klinik Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (m/w/d) oder aus dem medizinischen Bereich Ihre Arbeitsweise ist durch serviceorientiertes fach- und berufsübergreifendes Denken und lösungsorientiertes Handeln geprägt und Sie sind ein Talent im Organisieren Sie besitzen die Fähigkeit, eigenständig zu arbeiten Sie haben Freude am Arbeiten in einem interdisziplinär agierenden Team Erfahrungen mit einem Krankenhausinformationssystem, idealerweise Agfa Orbis® sowie sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Produkte® Hohes Engagement Strukturierte Einarbeitung sowie eine große Bandbreite an Fachweiterbildungen Vernetzung und Weiterentwicklung Sicher in der Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L EG 8 (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL-Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebot für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. Für evtl. Rückfragen steht Ihnen der Klinikmanager der Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie – Herr Christopher Hauk – unter christopher.hauk@ukbonn.de, oder 0228/287-14192 vorab gerne zur Verfügung
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiterin/ Sachgebietsleiter Elektrotechnik

Sa. 12.06.2021
Solingen
Die Klingenstadt Solingen - mit 163.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Stadtdienst 23, (Gebäudemanagement) eine / einen Sachgebietsleiterin/ Sachgebietsleiter Elektrotechnik Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 12 TVöD vorbehaltlich abschließender Bewertung ausgewiesen. Die Stelle hat einen Arbeitszeitanteil von 100% und ist unbefristet zu besetzen. Der Stadtdienst-Gebäudemanagement- ist Eigentümer über ca. 300 Gebäude mit einer Gesamtbruttogeschossfläche von ca. 450.000 m² sowie ca. 1000 technischen Anlagen. Er baut für die Zukunft und sichert den städtischen Immobilienbestand. Darüber hinaus erbringt er als interner Dienstleister für Betriebe und g GmbH `s der Stadt zahlreiche Dienstleistungen.  Leitung und Weiterentwicklung des Sachgebietes insbesondere Dienst- und Fachaufsicht der unterstellten Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter sowie Erarbeitung von Vorlagen für politische Gremien bzw. Vorstellungen und Präsentationen in Gremien Planen und Bauen sowie Projektsteuerung nach den Leistungsphasen 1-9 der HOAI bzw. der AHO von mittleren bis großen Bauvorhaben/ technische Anlagen von maßgeblicher Bedeutung mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad Verantwortliche Betreuung der externen Ingenieurbüros im Rahmen der Leistungen der KG 400 als fachkundiger Bauherr Dokumentation und Überwachung der Teilleistungen aller Projektbeteiligten einschl. der Arbeitsergebnisse Überwachung/Kontrolle der abschließend abgestimmten Arbeitsprozesse Prüfung/ Überwachung der Einhaltung und Aktualisierung des Berichtswesens (Kosten/Termine etc.) Prüfung/Kontrolle der Vertragskonformität und Freigabe von Arbeitsergebnisses regelmäßige Begehung von städtischen Gebäuden nebst Dokumentation und Gefährdungsbeurteilung, sowie die Koordination Abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieurin (TH/TU/FH) /Diplom-Ingenieur (TH/TU/FH) / Master/ Bachelor mit der Fachrichtung Elektro- und Kommunikationstechnik, Energie- und Gebäudetechnik, Versorgungstechnik oder Automation mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung Darüber hinaus sind wünschenswert: mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Projektleitung, Planung oder Bauleitung möglichst im Bereich von kommunalen Sonderbauten Kenntnisse in der HOAI, der AHO, im öffentlichen Vergabe- und Vertragsrecht, ggf. Gebäudemanagementsoftware FAMOS gute mediale und mündliche Darstellungs- und Aussagekraft, Überzeugungsvermögen, adressatengerechte Beratung gegenüber Dritten Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung Personalführungskompetenz interkulturelle Kompetenz finanzielle Sicherheit durch eine unbefristete Beschäftigung und einen krisensicheren Arbeitsplatz eine gute und faire Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) inklusive Leistungsentgelt, sowie eine attraktive zusätzliche Altersvorsorge über die Rheinische Versorgungskassen (RZVK) einen familienfreundlichen Betrieb mit flexiblen Arbeitszeiten, der die Möglichkeit bietet, auch in Teilzeit zu arbeiten für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in einer städtischen Kindertagesstätte an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie der Telearbeit ein Firmenticket zu vergünstigten Konditionen ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung gute berufliche Weiterentwicklung durch qualifizierte Fortbildungen
Zum Stellenangebot

Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der Steuerverwaltung / Absolventen (w/m/d) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt für Prüfungen im Bereich Verkehrssteuern

Sa. 12.06.2021
Bonn
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für Prüfungen im Bereich „Steuern (Verkehrssteuern)“ im Bundesrechnungshof in Bonn Laufbahnabsolventinnen/Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der Steuerverwaltung alternativ FH-/Bachelor-Absolventinnen/Absolventen (w/m/d) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt Sie werden in einem vielfältigen Bereich eingesetzt, in dem Sie auch komplexe steuerrechtliche Vorschriften auf ihre Anwendung und Zielerreichung untersuchen sollen. Neben der Umsatzsteuer, die von den Landesfinanzbehörden im Auftrag des Bundes verwaltet werden, bilden Prüfungen der Versicherungs-, Kraftfahrzeug- und Luftverkehrsteuer, die durch Bundesfinanzbehörden verwaltet werden, den Schwerpunkt Ihres neuen Aufgabengebietes. Es interessiert Sie, ob die Finanzverwaltungen von Bund und Ländern die Steuergesetze korrekt und gleichmäßig ausführen? Sie hinterfragen gerne Regelungen – auch im Hinblick auf ihre Anwendbarkeit? Sie möchten Empfehlungen erarbeiten, wie Steuergesetze weiterentwickelt und wie die Arbeit des Bundesministeriums der Finanzen gegenüber den Bundes- und Landesfinanzbehörden verbessert werden können? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie prüfen und beraten auf dem Gebiet der Verkehrsteuern. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Abgeschlossene Laufbahnausbildung des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der Steuerverwaltung mindestens mit der Note „befriedigend“. Alternativ haben Sie ein Studium (FH/Bachelor) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen und waren mindestens eineinhalb Jahre hauptberuflich in einer nach den Anforderungen des gehobenen Dienstes vergleichbaren Position tätig. Fundierte, in der Praxis erworbene Kenntnisse des Steuerrechts. Wünschenswert sind eine mehrjährige Tätigkeit in der Bundes- oder Landesfinanzverwaltung oder praktische Erfahrungen vor allem auf dem Gebiet der Verkehrsteuern. Sie verfügen über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Sie bringen eine ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Überzeugungskraft und ein sicheres Auftreten mit. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie haben den Willen und die Fähigkeit, sich kurzfristig in komplexe neue Themenfelder einzuarbeiten. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwortlich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeitregelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungszeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie treten in den Dienst als Beamtin/Beamter (w/m/d). Sollten die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen noch nicht vorliegen, werden Sie bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter (w/m/d) sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten (w/m/d) und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 9g BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist zudem auch eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar; darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Über das Jahresbruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Volljuristinnen / Volljuristen (w/m/d) für Prüfungen im Bereich Steuern (Verkehrssteuern)

Sa. 12.06.2021
Bonn
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für Prüfungen im Bereich „Steuern (Verkehrssteuern)“ im Bundesrechnungshof in Bonn Volljuristinnen / Volljuristen (w/m/d) Sie werden in einem vielfältigen Bereich eingesetzt, in dem Sie auch komplexe steuerrechtliche Vorschriften auf ihre Anwendung und Zielerreichung untersuchen sollen. Neben der Umsatzsteuer, die von den Landesfinanzbehörden im Auftrag des Bundes verwaltet werden, bilden Prüfungen der Versicherungs-, Kraftfahrzeug- und Luftverkehrsteuer, die durch Bundesfinanzbehörden verwaltet werden, den Schwerpunkt Ihres neuen Aufgabengebietes. Es interessiert Sie, ob die Finanzverwaltungen von Bund und Ländern die Steuergesetze korrekt und gleichmäßig ausführen? Sie hinterfragen gerne Regelungen – auch im Hinblick auf ihre Anwendbarkeit? Sie möchten Empfehlungen erarbeiten, wie Steuergesetze weiterentwickelt und wie die Arbeit des Bundesministeriums der Finanzen gegenüber den Bundes- und Landesfinanzbehörden verbessert werden können? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie prüfen und beraten auf dem Gebiet der Verkehrsteuern. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften mit der Befähigung zum Richteramt, beide Staatsexamina mit mindestens der Note „befriedigend“. Sie waren nach dem 2. Staatsexamen mindestens ein Jahr hauptberuflich in einer Weise tätig, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des höheren Dienstes entspricht. Wünschenswert sind eine mehrjährige Tätigkeit in der Bundes- oder Landesfinanzverwaltung oder vertiefte Kenntnisse im Bereich der Verkehrsteuern. Sie verfügen über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Sie bringen eine ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Überzeugungskraft und ein sicheres Auftreten mit. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie haben den Willen und die Fähigkeit, sich kurzfristig in komplexe neue Themenfelder einzuarbeiten. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbständig zu organisieren und durchzuführen. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwortlich und selbständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeitregelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungszeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie treten in den Dienst als Beamtin/Beamter (w/m/d). Sollten die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen noch nicht vorliegen, werden Sie bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter (w/m/d) sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten (w/m/d) und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 13h BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis zur Besoldungsgruppe A 15 BBesO. Sofern Sie sich bewähren, können Sie sich zu gegebener Zeit bis in die Stellung einer Prüfungsgebietsleiterin oder eines Prüfungsgebietsleiters (B 3 BBesO, Ministerialrätin/-rat als Mitglied (w/m/d) des Bundesrechnungshofes) entwickeln. Über das Jahresbruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Architekt*innen beziehungsweise Ingenieur*innen (m/w/d)

Sa. 12.06.2021
Köln
Köln ist die größte Stadt in NRW und die viertgrößte Stadt Deutschlands. Wir sind die zweitgrößte Bauaufsicht in Deutschland. In der wachsenden Metropole Köln gibt es vielfältige architektonische Herausforderungen (unter anderem Wohnen, Gewerbe und Infrastruktur). Die Bauaufsicht trägt große Verantwortung für die Bürger*innen unserer Stadt, bei der Umsetzung der städtebaulichen Ziele, der Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie der Sicherung von Brandschutz und Standsicherheit.   Das Bauaufsichtsamt der Stadt Köln, mit Sitz im Stadthaus Deutz, bietet die gesamte Bandbreite von Bauvorhaben einer Großstadt.  vom Kiosk bis zum Klinikum vom Werbeplakat bis zum Dom Hotel vom Einfamilienhaus bis zum ganzen Wohnviertel Sie sind Teil von spannenden Projekten mit einem attraktiven Jobeinstieg! Bewerben Sie sich jetzt! Wir suchen ab sofort mehrereArchitekt*innen beziehungsweise Ingenieur*innen (m/w/d)für die Durchführung und Steuerung des Baugenehmigungsverfahrens für die Kölner Bürger*innen.SIE... … sind die Visitenkarte des Bauaufsichtsamtes und verstehen sich als elementares Bindeglied zwischen Stadtverwaltung und Bauherrschaft wechseln die Perspektive, gestalten auf der Genehmigungsseite die wachsende Großstadt mit und übernehmen Verantwortung für die gesamte Bandbreite von Bauprojekten einer Großstadt steuern und koordinieren eigenverantwortlich Prozesse und setzen Ihre Entscheidungskompetenz bei der Genehmigung von Bauanträgen zielführend ein begleiten die Bauherrschaft und Entwurfsverfassende kompetent von der Beratung bis hin zur Genehmigung des Bauvorhabens und setzen Ihr Kommunikationstalent wertschätzend bei den am Bau Beteiligten ein prüfen den Brandschutz von Sonderbauten und erstellen Stellungnahmen für Verwaltungs- und verwaltungsgerichtliche Verfahren beraten eigenständig und fachkundig die Bauherrschaft und Entwurfsverfassende zu Entwürfen und Vorhaben bis hin zu antragsfähigen Bauanträgen und prüfen eigenverantwortlich die Vollständigkeit von Antragsunterlagen haben einen Blick fürs Wesentliche Sie bringen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) der Fachrichtung Architektur / Stadtplanung mit. Alternativ verfügen Sie über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit konkreter Berufserfahrung im öffentlichen Bauordnungs- und Bauplanungsrecht. WAS UNS NOCH WICHTIG IST: SIE… haben bereits praktische Erfahrungen mit Bauanträgen und Baugenehmigungen sammeln können und bringen fundierte Kenntnisse im Planungs- und Bauordnungsrecht mit haben Interesse an baurechtlichen Fragestellungen und steigen motiviert, innovativ und proaktiv bei uns ein sind belastbar, bereichern unser Team mit Ihrer positiven Einstellung und meistern komplexe Fragestellungen kompetent und lösungsorientiert überzeugen durch kreatives Verhandlungsgeschick und ausgeprägter Kundenorientierung und besitzen eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift beherrschen das Selbstmanagement, gehen strukturiert vor und besitzen interkulturelle Kompetenz Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte. Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

IT-Administratorin /IT-Administrator (w/m/d) Sichere Einwahlinfrastruktur

Sa. 12.06.2021
Nürnberg, Berlin, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-5-13/21-e Dienstsitze Nürnberg, Berlin, Frankfurt am Main, Wiesbaden, BonnDie Abteilung betreut u.a. den Betrieb der Sicheren Einwahl-Infrastruktur. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Betrieb der Hochsicherheitsinfrastruktur SINA, SINA Client Management und dazugehörige Basisdienste (RAS, LDAP) 2nd und 3rd Level Support für zentrales Gateway (VPN-Einwahlkomponenten) Entwicklung und Implementierung VPN-Technologien Planung, Konzeption, Bereitstellung und Pflege der benötigten System- und Infrastrukturarchitektur Umsetzung von Projekten/Projektleitung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Technische Informatik, Informationssystemtechnik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Umfangreiche Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in den im Tätigkeitsprofil genannten Aufgabengebieten Fundierte Kenntnisse von Betriebsprozessen nach ITIL praktische Erfahrungen in der Erstellung von IT-Konzepten Kenntnisse und idealerweise auch praktische Erfahrungen im Projektmanagement Praktische Erfahrungen in der Wahrnehmung von Koordinationsaufgaben Das bringen Sie persönlich mit: Analytisches Denken Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaft. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 € Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

IT-Koordination HPH-Verbund (m/w/d)

Sa. 12.06.2021
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine IT-Koordination HPH-Verbund für den LVR-Fachbereich 81 „Personelle und Organisatorische Steuerung“ im LVR-Dezernat 8 „Klinikverbund und Verbund Heilpädagogische Hilfen“, Abteilung 81.20 „IT, Statistik und Öffentlichkeitsarbeit“. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: A13 LBesO NRW / E14 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.In der Verbundzentrale des LVR-Verbundes Heilpädagogischer Hilfen (HPH-Verbund) koordinieren und steuern Sie fachlich und organisatorisch die Aufgaben und Projekte im Bereich der HPH-IT. Hier arbeiten Sie eng mit den IT-Verantwortlichen des HPH-Verbundes sowie mit den Fachbereichen des LVR-Dezernats 8 zusammen und sind zuständig für die Beauftragung von LVR-Infokom, dem LVR-internen IT-Dienstleister. Sie stellen sicher, dass die IT-Strategie und die IT-Vorhabenplanung des HPH-Verbundes umgesetzt wird. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der effektiven Unterstützung der fachlichen und administrativen Prozesse durch effizienten Einsatz von IT-Systemen, Applikationen und Ressourcen. In Innovationsprojekten übernehmen Sie in der Gesamtprojektleitung die Beratung der fachlichen Projektleitung hinsichtlich der Einhaltung der IT-Strategie und IT-Ziele des HPH-Verbundes.Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis: Befähigung für die Laufbahn Gesundheit, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Gesundheitsmanagement oder Gesundheitsökonomie oder im Studiengang Gesundheitswissenschaft oder Rehabilitationswissenschaft, jeweils mit Bezug zur Informatik oder den Wirtschaftswissenschaften (Master, Magister, Universitätsdiplom) Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Sozialwissenschaft, Rehabilitationswissenschaft, Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik jeweils mit Bezug zur Informatik oder den Wirtschaftswissenschaften oder im Studiengang Gesundheitsökonomie, Sozialökonomie, Digital Health oder Sozialinformatik mit Schwerpunkt im sozialen Bereich (Master, Magister, Universitätsdiplom) Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis: Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Gesundheitswissenschaft, Sozialwissenschaft, Rehabilitationswissenschaft, Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik jeweils mit Bezug zur Informatik oder den Wirtschaftswissenschaften oder im Studiengang Gesundheitsökonomie, Sozialökonomie, Gesundheitsmanagement, Digital Health oder Sozialinformatik mit Schwerpunkt im sozialen Bereich (Master, Magister, Universitätsdiplom) Wünschenswert sind: Fundierte Kenntnisse der fachlichen und organisatorischen Prozesse der unterschiedlichen Berufsgruppen in den Einrichtungen der Verbünde, insbesondere des HPH-Verbundes Kenntnisse der Methoden des Anforderungs-, Projekt- und Veränderungsmanagements sowie der Geschäftsprozessoptimierung Kenntnisse der gesetzlichen Rahmenbedingungen und der relevanten Verordnungen (u.a. SGB, DSGVO, LPVG, VOL) Kenntnis der Prinzipien der Auftraggebendenrolle / Steuerung der Leistungserbringer*innen/Lieferanten*innen und des Kontraktmanagements Kenntnisse der marktgängigen Lösungen für die HPH-verbundspezifischen Bedarfe Fähigkeit zur zielgruppengerechten Kommunikation Fähigkeit, gesetzliche und fachliche Innovationen zu strukturieren und Lösungs- / Projektvorschläge daraus zu entwickeln Durchsetzungsfähigkeit, unternehmerisches Denken Erfahrung in der Leitung von (IT-)Projekten Teamfähigkeit Kooperativer, werteorientierter Umgang mit Kolleg*innen Analytische, konzeptionelle und prozessorientierte Denkweise Lernbereitschaft und Aufgeschlossenheit gegenüber Innovationen Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst                          Ein umfangreiches Fortbildungsangebot                                                   Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich           Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung                            Freier Eintritt in die LVR-Museen                                                              Vielfältige Aufgaben                                                                                 Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert         Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit                                           Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung)                           Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz                                     Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet)                                                 Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln                               Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

IT Consultant (m/w/d) Cyber Security

Sa. 12.06.2021
Bochum, Bonn
Wenn du Lust hast, die Wirtschaft in NRW für das Thema Digitale Sicherheit zu begeistern, in einem Unternehmensklima, das von Vertrauen und Fairness geprägt ist, sollten wir uns kennenlernen. IT Consultant (m/w/d) Cyber Security | Vollzeit Standorte: Bochum und Bonn Diese Stelle kann in Teilzeit oder in Vollzeit besetzt werden. DIGITAL.SICHER.NRW ist das neue Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in der Wirtschaft in NRW. Wir sind die erste Anlaufstelle für Unternehmen rund um Themen der IT-Sicherheit. Wir zeigen konkret und einfach, wie Digitale Selbstverteidigung funktioniert und gestalten gemeinsam die sichere Digitale Transformation. Für unser hochmotiviertes Team suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt deinen klugen Kopf. Wenn du Lust hast, mit uns die sichere digitale Zukunft zu gestalten, freuen wir uns auf deine Bewerbung. Wir. Sind. NRW. 711.552 KMU. 64 % aller Erwerbstätigen in KMU. 8-größter Wirtschaftsstandort in Europa. Mitwirkung bei der Erhöhung der Cybersicherheit und Resilienz der Unternehmen Gestaltung von Projekten rund um das Thema Cybersicherheit Entwicklung und Durchführung von Seminaren und Webinaren für KMU Analyse und Erarbeitung von Sicherheitslösungen, Best Practices, Berichten und Präsentationen Repräsentanz des Kompetenzzentrums auf Veranstaltungen Abgeschlossenes Studium im MINT-Bereich oder eine vergleichbare Ausbildung Gutes technisches und organisatorisches Verständnis der Herausforderungen in der IT-Sicherheit von KMU, z. B. durch Beratung von oder Mitarbeit in KMU mit entsprechenden Zuständigkeiten Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich IT und OT, idealerweise Kenntnisse relevanter Industrie-Sicherheitsstandards Fähigkeit zur Überführung komplexer Sachverhalte in vereinfachte Darstellungsformen Projekt- und ergebnisorientierte Arbeitsweise Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift 30 Urlaubstage, flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten möglich Einen modernen Arbeitsplatz mit sehr guter IT-Ausstattung Abwechslungsreiche und spannende Projekte Großes Weiterbildungspotenzial Eine offene und freundliche Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien Freude an der Arbeit und große Gestaltungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot


shopping-portal