Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 184 Jobs in Urbach

Berufsfeld
  • Teamleitung 15
  • Leitung 14
  • Angestellte 12
  • Sachbearbeitung 12
  • Bereichsleitung 11
  • Abteilungsleitung 11
  • Netzwerkadministration 10
  • Systemadministration 10
  • Bauwesen 9
  • Projektmanagement 9
  • Rechtsabteilung 8
  • Justiziariat 8
  • Beamte Auf Landes- 7
  • Kommunaler Ebene 7
  • Gruppenleitung 6
  • Office-Management 6
  • Prozessmanagement 6
  • Beamte Auf Bundesebene 5
  • Sicherheit 5
  • Wirtschaftsinformatik 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 175
  • Ohne Berufserfahrung 93
  • Mit Personalverantwortung 19
Arbeitszeit
  • Vollzeit 171
  • Teilzeit 108
  • Home Office 51
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 136
  • Befristeter Vertrag 38
  • Berufseinstieg/Trainee 4
  • Ausbildung, Studium 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Referendariat 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Verwaltungsleitung (w/m/d) mit den Schwerpunkten Administration, Finanzen und Controlling

So. 11.04.2021
Brühl, Rheinland
Der Sonderspaß in Brühl ist ein gemeinnütziger Verein im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Seit seiner Gründung im Jahr 1994 sieht der Verein seine Aufgabe darin, die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe an Bildung, am Arbeitsleben und die Soziale Teilhabe von Menschen mit Behinderung so weit wie möglich zu unterstützen und das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern. Dazu bietet der Verein als sozialer Dienstleister derzeit unterschiedliche offene Hilfen und individuelle, bedarfsorientierte Inklusionsdienstleistungen, primär in Form ambulanter bzw. mobiler Dienste, an. Der Sonderspaß e.V. beschäftigt ca. 100 Mitarbeiter*innen und finanziert sich primär aus Leistungsentgelten im Rahmen der Eingliederungshilfe bzw. des BTHG sowie durch Spenden oder Fördermittel von Stiftungen und Förderorganisationen. In der Finanz- und Lohnbuchhaltung kommt zukünftig DATEV Unternehmen online zur Anwendung, die Prüfung erfolgt jährlich durch einen Wirtschaftsprüfer. Die Gehaltsabrechnungen lässt der Verein durch einen externen Dienstleister erstellen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Verein für seine Geschäftsstelle in Brühl/Rheinland in Vollzeit oder Teilzeit eine Verwaltungsleitung (w/m/d) mit den Schwerpunkten Administration, Finanzen und Controlling Organisation, Umsetzung und Kontrolle der administrativen Prozesse und Abläufe in der Verwaltung des Vereins Organisation und Koordination des betrieblichen Rechnungswesens Planung, Aufbau, Entwicklung und Einführung eines modernen Berichtswesens Abwicklung und Kontrolle des gesamten Zahlungsverkehrs Kommunikation mit Behörden, Banken, Kostenträgern und Stiftungen Vertretung der Geschäftsführung in deren Abwesenheit gemeinsam mit der pädagogischen Leitung Mitgliederverwaltung Sie verfügen über ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium oder über eine vergleichbare Ausbildung mit entsprechender Zusatzqualifikation in den Schwerpunkten Buchhaltung und Controlling Sie haben bereits Berufserfahrungen im beschriebenen Aufgabengebiet Sie sind vertraut im Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten Sie verfügen über ein gutes Zahlenverständnis, eine schnelle Auffassungsgabe, analytisches Denkvermögen, Eigeninitiative und eine lösungsorientierte Arbeitsweise Sie haben Spaß an der Arbeit in einem multiprofessionellen Team Erfahrungen in der Anwendung der Plattform DATEV Unternehmen online sind wünschenswert Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Non-Profit-Unternehmen in neuen, modernen Büroräumen mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV in Brühl-Mitte (KVB Linie 18) Ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld mit Gestaltungsmöglichkeiten und Raum für eigene Ideen und Konzepte Leistungsgerechte Vergütung und betriebliche Altersversorgung Tätigkeitsbezogene Fortbildungen, Weiterbildungen und Supervision Möglichkeiten der flexiblen, familienorientierten Arbeitszeitgestaltung Ein gutes Betriebsklima
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (m/w/d) für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Umweltpolitik

Sa. 10.04.2021
Bonn
Als Spitzenverband der Fleischwirtschaft betreuen wir unsere Mitgliedsunternehmen in allen Fach- und Rechtsthemen mit Branchenbezug. Eine verständliche Aufbereitung und Kommunikation komplexer Sachzusammenhänge sind Kernelemente und Aushängeschild unserer Arbeit. Wir verstehen uns als Dienstleister! Wir informieren und beraten unsere Mitglieder zuverlässig, umfassend, schnell und verständlich zu allen relevanten Themen. Die Vertretung der Fleischwirtschaft nehmen wir in zahlreichen Gremien auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene wahr. Ziel unserer Arbeit ist es, Verbesserungen in den Bereichen Qualitätssicherung, Tierwohl und Außenhandel zu entwickeln und zu etablieren. Für unsere Geschäftsstelle in Bonn suchen wir schnellstmöglich, spätestens zum 1. Juni 2021, Verstärkung durch eine/n Referentin / Referenten (m/w/d) für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Umweltpolitik Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung vorerst auf ein Jahr begrenzt. Eine Weiterbeschäftigung darüber hinaus ist nicht ausgeschlossen. Koordination und Umsetzung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bearbeitung von Medienanfragen Betreuung der beauftragen PR-Agenturen Recherche, Analyse, Aufbereitung und Vermittlung fachbezogener Informationen Beobachtung und Begleitung von Rechtsänderungen auf nationaler und EU-Ebene Vertretung gegenüber amtlichen Stellen und in Fachorganisationen der Agrar- und Ernährungswirtschaft auf nationaler sowie internationaler Ebene erfolgreich abgeschlossenes Studium (Master oder Diplom) der Agrarwissenschaften oder der Ökotrophologie bzw. einer vergleichbaren Studienrichtung Berufserfahrung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist von Vorteil Ausgeprägte Kenntnisse des Agrarsektors und/oder der Fleischwirtschaft gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift eigenständige und strukturierte Arbeitsweise analytische Fähigkeiten, wirtschaftliches Denken mit Blick für´s Wesentliche Teamgeist, Engagement und Flexibilität Verhandlungssichere Englischkenntnisse Sicherer Umgang mit PC und Office-Anwendungen befristete Vollzeitstelle an einem attraktiven Standort Einarbeitung in Branchenthemen und Verbandsarbeit vielseitige, anspruchsvolle und ausbaufähige Tätigkeit Mitarbeit in einem engagierten und versierten Team
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Einsatzdienste

Sa. 10.04.2021
Köln
Für die Malteser Landesgeschäftsstelle in Köln suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referent (m/w/d) Einsatzdienste / Katastrophenschutz zur Verstärkung unseres Teams. Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Ausbildung, Katastrophenschutz, Soziale Dienste und Rettungsdienst. Sicherung und Entwicklung der Kompetenzen und Fachqualifizierung im Bereich Katastrophenschutz / Einsatzdienste der Malteser in Nordrhein-Westfalen Herstellung und Nutzung von Synergien bei der Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst innerhalb des Bundeslandes Einhaltung des regionalen Regelungsbedarfs unter Berücksichtigung von landesrechtlichen Vorgaben, Anforderungen von Kunden und potenziellen Auftraggebern, etc. Beratung und Unterstützung der Landes- und Diözesangeschäftsführung in Fragen des Katastrophenschutzes und der Einsatzdienste nach fachlichen und wirtschaftlichen Parametern Identifikation, Analyse und Bewertung von Risiken und Chancen Entwicklung und Definition von Prozess- und Qualitätsstandards Erfüllung der Funktion als Ansprechpartner für die Bundesebene Netzwerkarbeit zu anderen Fachreferaten, insbesondere zur Verbandsentwicklung Fachliche Verantwortung für die Qualitätssicherung der Einsatzdienste Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre oder abgeschlossene vergleichbare kaufmännische Ausbildung, idealerweise Master o.ä. in Katastrophenvorsorge & Katastrophenmanagement Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich, Erfahrungen im Bereich der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Erste Führungserfahrungen wünschenswert Praxiserfahrungen im Katastrophenschutz und Rettungsdienst Erfahrungen in einem ehrenamtlichen Tätigkeitsfeld Erfahrung und/oder einschlägige Qualifikation im Krisenmanagement bzw. Risikomanagement wünschenswert Eine strukturierte Arbeitsweise und “Macher Mentalität“ Hohe Motivation, Teamgeist und Respekt im Umgang mit anderen Menschen Identifikation mit unseren Zielen als katholische Hilfsorganisation Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in Teilzeit oder Vollzeit Eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR Caritas Zusätzlich eine arbeitgeberseitig finanzierte betriebliche Altersvorsorge bei der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK) Fach- und persönlichkeitsspezifische Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, unter anderem in unserer trägereigenen Malteser Akademie Ein engagiertes und motiviertes Team, das sich auf Ihre Verstärkung freut
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-innen (w/m/d) im Zuwendungs- und Vergaberecht in der Forschungsverwaltung (FH-Diplom/Bachelor)

Sa. 10.04.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Das BBSR arbeitet an der Schnittstelle von Politik, Forschung und Praxis. Seine wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen das Ministerium in den Politikfeldern Stadt- und Raumentwicklung, Wohnungs- und Immobilienwesen sowie Bauwesen. Das BBSR sucht für den Stab „Wissenschaftliche Dienste / ZIP“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer mehrere:  Sachbearbeiter/-innen (w/m/d)  im Zuwendungs- und Vergaberecht in der Forschungsverwaltung (FH-Diplom/Bachelor)  Der Dienstort ist Bonn oder Berlin.  Kennziffer: 139-21Der Stab „Wissenschaftliche Dienste“ unterstützt die Institutsleitung bei ihren Aufgaben der Steuerung und Qualitätssicherung. Die Fachreferate unterstützt er bei der Weiterentwicklung und Umsetzung des Ergebnistransfers, durch die Bereitstellung von Fachliteratur und bei der Umsetzung der Forschungs- und Förderprogramme. Der Stab gliedert sich in die Bereiche Wissensmanagement, Forschungsverwaltung und Qualitätssicherung/Controlling.  Innerhalb dieses Stabes ist Ihr Aufgabengebiet im Bereich der Forschungsverwaltung:  Sie unterstützen die Referatsleitung in der Programmumsetzung, -lenkung und -steuerung in allen Forschungs-, Investitions- und Förderprogrammen.  Sie schreiben Forschungsprojekte aus, führen formale Angebotsprüfungen sowie Vergabeverfahren durch und begleiten das anschließende Vertragsmanagement.  Sie bereiten komplexe Förderprogramme und -projekte vor und wickeln diese ab.  Sie bearbeiten Zuwendungsverfahren (u. a. Antragsbearbeitung, Prüfung der Bewilligungsvoraussetzungen, Gesamtfinanzierung, Bescheiderstellung), prüfen Verwendungsnachweise auf sachliche und rechnerische Richtigkeit, Erreichung des Zuwendungszwecks sowie der Rechtmäßigkeit der Vergabeverfahren und sind zuständig für eventuelle Rückforderungen gegenüber den Zuwendungsempfängern (Widerrufsverfahren).  Sie erstellen Berichte und Statistiken für das übergeordnete Ministerium, übernehmen Beratungsaufgaben und nehmen an Besprechungen, Sitzungen und Arbeitstreffen teil.  Sie sind verantwortlich für die Bewirtschaftung und Auszahlung von Haushaltsmitteln.  Vorausgesetzt werden:  Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der allgemeinen und inneren Verwaltung mit Abschluss Dipl.-Verwaltungswirt/-in (FH), Verwaltungsbetriebswirtschaft, Bachelor of Public Administration oder erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium vergleichbarer Fachrichtung  Kenntnisse und möglichst praktische Erfahrungen im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie im Haushalts-, Vergabe-, Vertrags- und Zuwendungsrecht (BHO, VwVfG, VGV, GWB, UVgO)  IT-Kenntnisse und -affinität (insb. Datenbanken, Excel, Word)  Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem, systematischem und eigenverantwortlichem Arbeiten  Fähigkeit zur präzisen Argumentation sowie zur raschen Erfassung und rechtssicheren Bewertung komplexer Sachverhalte  gutes Zahlenverständnis, hohe Leistungsbereitschaft, rasche Auffassungsgabe, ausgeprägtes Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit sowie Flexibilität  Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen Wünschenswert sind:  Erfahrungen in der Bearbeitung und Prüfung von Zuwendungen auf Ausgaben- sowie auf Kostenbasis  Kenntnisse im EU-Beihilferecht (AEUV, AGVO etc.)  Erfahrung in datenbankgestützter Bearbeitung von Bescheiden und Verträgen  eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen  Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“. Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 c TV EntgO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.  Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung im Eingangsamt des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (A 9 g BBesO) grundsätzlich möglich.  Besondere Hinweise Bewerbungsberechtigt sind Beamtinnen/Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 9 g BBesO mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Tarifbeschäftigte sowie Bewerberinnen/Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind.  Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.  Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.  Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
Zum Stellenangebot

Mediengestalter*in (w/m/d) Digital und Print in der Zentralabteilung

Sa. 10.04.2021
Bonn
Wir – das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) – sind eine Bundes­oberbehörde im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums der Finanzen mit Hauptsitz in Bonn und drei weiteren Dienst­sitzen in Berlin, Saarlouis und Schwedt. Mit ca. 2.300 Beschäftigten nehmen wir zentrale steuerliche Aufgaben mit nationalem und internationalem Bezug wahr. Unter­stützen Sie uns an unserem Haupt­dienst­sitz in Bonn als Mediengestalter*in (w/m/d) Digital und Print in der Zentralabteilung Als Mediengestalter*in (w/m/d) werden Sie im Aufgaben­bereich der operativen Öffentlich­keits­arbeit (u.a. Erstellung und Aktualisierung des Intranet­angebots, Admin-Redakteur*in Internet) tätig sein. eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Medien­gestalter*in (w/m/d) Digital und Print eine mindestens zweijährige Berufs­erfahrung als Medien­gestalter*in (w/m/d) Kenntnisse im Umgang mit Adobe Photoshop Kenntnisse im Umgang mit Grafik­programmen (z.B. Adobe InDesign) sind von Vorteil die Fachrichtung Gestaltung und Technik im Ausbildungs­beruf Mediengestalter*in (w/m/d) ist von Vorteil Kenntnisse und Erfahrungen im Programmieren sind von Vorteil Kenntnisse und Erfahrungen in HTML sind von Vorteil Sie passen zu uns, wenn Sie ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift haben, gewissen­haft und kreativ arbeiten können sowie kommunikativ und team­fähig sind. unbefristete Anstellung als Tarifbeschäftigte*r nach Entgelt­gruppe 8 TVöD Bund gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege durch flexible Arbeits­zeiten und vielfältige Möglich­keiten von Teilzeit­beschäftigung, Telearbeit, mobilem Arbeiten, Eltern-Kind-Büro und eigener U3-Kinder­tages­einrichtung individuelle Einarbeitung durch erfahrene Kolleg*innen vielfältige Fortbildungs­angebote für Ihre fachliche und persön­liche Weiter­entwicklung aktive Gesundheits­prävention (Sport­angebote, Entspannungs­kurse etc.) zentrale Lage, gute Parkmöglich­keiten und eine gute Anbindung an den ÖPNV (einschließlich Berechtigung zum Erwerb eines Jobtickets) Was Sie noch wissen sollten Für uns zählen Ihre Qualifikation und Stärken. Deshalb ist uns jede*r – unabhängig von Geschlecht, der sexuellen Identität, Herkunft, Alter, Religion, Welt­anschauung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Wir streben die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern an. Zudem haben wir uns das Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Schwer­behinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation gemäß der Maßgabe der in der Bundes­finanz­verwaltung geltenden Rahmen­inklusions­vereinbarung bevorzugt berücksichtigt. Weitere Informationen über das BZSt finden Sie im Internet unter www.bzst.bund.de.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) in der Stabsstelle Recht

Sa. 10.04.2021
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 33 Kliniken und 26 Instituten sowie 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte), ist das UKB einer der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. In der Stabsstelle Recht des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) unbefristet zu besetzen: Referent (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.Administrative Unterstützung der Leitung Stabsstelle Recht Betreuung von Arzthaftungsfällen in Zusammenarbeit mit den internen und externen Rechtsanwälten Klärung rechtlicher Sachverhalte Korrespondenz mit Versicherungen und Ärzten Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften oder des Wirtschaftsrechts (1. Staatsexamen, Dipl. Jurist oder Dipl. Verwaltungswirt) Erste Berufserfahrung ist wünschenswert Interesse am Arzthaftungsrecht Kenntnisse im Straf-, Zivil- und Vertragsrecht sind vorteilhaft Kenntnisse in der Organisation und Freude am Umgang mit administrativen Strukturen Strukturierte, lösungsorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen sowohl im Team als auch in der Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus Kliniken, Instituten und Verwaltung Teamfähigkeit Guter Umgang mit MS-Office Vergütung: attraktiv und leistungsgerecht Angenehme Arbeitsatmosphäre: kooperativer Führungsstil Arbeitsplatz: verantwortungsvoll und vielseitig mit großem Gestaltungsspielraum und spannenden Themen Sicher in die Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Bezahlung nach TV-L (inkl. Jahressonderzahlung) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings) Start mit System: strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Senior Softwareentwicklerin / Softwareentwickler (w/m/d) für den Bereich des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens des Bundes

Sa. 10.04.2021
Bonn, Hannover
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-2-08/21-e Dienstsitze Bonn, HannoverDie Abteilung II befasst sich mit verschiedenen Aufgaben des Softwareentwicklungsprozesses, der Konzeption und Realisierung neuer Applikationen sowie deren Wartung, Pflege und Weiterentwicklung. Ihr Einsatzgebiet liegt in der Softwareentwicklung für die Haushaltsverfahren des Bundes. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Als Softwareentwickler(in) sind Sie für den elektronischen Datenaustausch zwischen den Mittelbewirtschaftern und den zentralen Haushaltsvollzugsverfahren des Bundes zuständig Wartung, Pflege und Weiterentwicklung der Datenfernübertragung für Haushaltsverfahren Umsetzung der Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit beim Datenaustausch Programmierung, Dokumentation, Test, Aufgabenplanung und Begleitung des Produktivbetriebs Qualitätssicherung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Fundierte Kenntnisse im elektronischen Datenaustausch zwischen den Mittelbewirtschaftern und den zentralen Haushaltsvollzugsverfahren des Bundes, insbesondere Techniken der Verschlüsselung und Authentifizierung Kenntnisse in der Programmierung und der Beschreibung von Schnittstellenspezifikation bei der Datenfernübertragung Kenntnisse des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen des Bundes Objektorientierte Programmierkenntnisse in Java Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung Das bringen Sie persönlich mit: Analytisches Denken Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Gewissenhaftigkeit Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kommunikationsfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Azubis Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) Fachrichtung HWK/IHK

Fr. 09.04.2021
Köln
Die Handwerkskammer zu Köln vertritt mit über 250 Beschäftigten die Interessen von mehr als 33.000 Unternehmen. Interessenvertretung, Beratung und Bildung sind unsere Kernaufgaben. Wir suchen zwei motivierte, aufgeschlossene, teamfähige und begeisterungsfähige Auszubildende für eine einmalige und interessante Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) bei der Handwerkskammer zu Köln.Was machts du bei uns? Du durchläufst in Deiner dreijährigen Ausbildung verschiedene Abteilungen innerhalb unserer Zentrale am Heumarkt, unserem AusbildungsCampus und unserem MeisterCampus/TechnikCampus in Köln Ossendorf. Wir erklären Dir, welche rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit sich ein Betrieb selbständig machen kann. Wir zeigen Dir, wie Ausbildungsverträge korrekt abgeschlossen werden und eröffnen Dir Einblicke in viele andere Aufgaben, die in einer Handwerkskammer zu erledigen sind. Wir ermöglichen Dir, zweimal im Jahr an einem Berufsschulblock mit jeweils 6 Wochen gemeinsam mit ca. 25 anderen Azubis aus dem gesamten Bundesgebiet im Hubertus-Schwartz-Berufskolleg in Soest teilzunehmen. Für die Unterkunft sorgen wir; die Kosten dafür werden auch von uns übernommen. Die zu vermittelnden Fertigkeiten und Kenntnisse richten sich nach dem Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten/zur Verwaltungsfachangestellten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) vom 19. Mai 1999. Das solltest Du mitbringen: einen qualifizierten Schulabschluss mit guten Zeugnisnoten in den Fächern Deutsch und Mathematik eine gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office-Produkten eine offene und freundliche Art Das können wir Dir bieten: Ausbildungsgehalt von 1.036,82 € im ersten Ausbildungsjahr vergünstigtes Jobticket vermögenswirksame Leistungen und Weihnachtsgeld betriebliche Altersvorsorge Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Verkürzung der Ausbildung sehr gute Übernahmemöglichkeit nach Deiner Ausbildung gute Lage im Zentrum von Köln mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Kauffrau / Kaufmann (w/m/d) für das Baumanagement „Uni Bonn“

Fr. 09.04.2021
Köln
Die Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Kauffrau / Kaufmann (w/m/d) für das Baumanagement „Uni Bonn“ Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie unterstützen das Team bei administrativen Tätigkeiten, wie z. B. bei der Erbringung von Steuerungs-, Architekten- und Ingenieurleistungen etc. Dabei sind Sie für die Prüfung von Rechnungen, einschließlich der rechnungsbegründenden Unterlagen, zuständig  Sie wirken bei der Erstellung von Projektreviews und der Datenpflege in SAP mit Zudem unterstützen Sie die Abteilung bei übergeordneten Projekten Bei der Dokumentation abgeschlossener Baumaßnahmen und Projekte wirken Sie ebenfalls mit Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung. Weitere Anforderungen: Idealerweise bringen Sie mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung mit Weiterhin verfügen Sie über sichere Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Produkten und Sie sind mit dem Modul SAP PS vertraut  Gutes Organisationsvermögen und ein souveränes Auftreten zeichnet Sie aus Sie besitzen die Fähigkeit, analytisch zu denken sowie zielorientiert, strukturiert und selbstständig zu arbeiten Zur Führung eines Dienst-Kfz sind Sie befähigt Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E8 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Referentin/ Referent (m/w/d) Finanzen, Controlling / Steuerungsprozesse, Berichtswesen

Fr. 09.04.2021
Köln
Wir, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), sind eine obere Bundesbehörde und Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mit Sitz in Köln. Wir stehen für Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland. Wir kommunizieren gesichertes Wissen zu Gesundheitsfragen, fördern gesunde Lebensweisen und die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung. Dafür entwickeln wir Strategien, die wir auf wissenschaftlicher Grundlage in Kampagnen, Programmen und anderen Maßnahmen umsetzen. Seit dem Jahr 2016 unterstützt die BZgA im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes die gesetzlichen Krankenkassen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Für die Weiterentwicklung der Arbeit der KGC suchen wir für die Abteilung 5 zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden befristet bis zum 31.12.2022 eine Referentin/ einen Referenten (m/w/d) (E 14 TVöD). Konzeption, Entwicklung, Umsetzung und Qualitätssicherung von Projekten zur Unterstützung der Arbeit der Koordinierungsstellen Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC), insbesondere Dokumentationssysteme, Vernetzungsangebote und Öffentlichkeitsarbeit Unterstützung der Förderung und (Weiter-)Entwicklung der Arbeit der KGC in den Bundesländern, einschl. Berichterstattung und Koordination auf Bundesebene Kommunikation und Kooperation mit Vertretungen der Gesetzlichen Krankenkassen, Fachverbänden (z. B. Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit) und Akteurinnen und Akteuren der Gesundheitsförderung und Prävention im Rahmen der Projektarbeit  Beauftragung, Steuerung und enge fachliche Begleitung von Auftragnehmenden zur Qualitäts- und Ergebnissicherung im Rahmen der Projektarbeit  Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Sozialwissenschaften, Gesundheitsökonomie oder ein vergleichbares abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Sehr gute Kenntnisse über Strukturen und Aufgaben relevanter Akteurinnen und Akteure von Gesundheitsförderung und Prävention auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene Berufserfahrung auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung und Prävention, insbesondere in Lebenswelten Souveränität im Umgang mit Praxis- und Kooperationspartnerinnen und -partnern, Auftragnehmenden sowie selbständiges und strukturiertes Arbeiten  Erfahrung in der Projektarbeit und der Anwendung von Projektmanagement-Methoden  Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Organisationstalent, Flexibilität, Team- und Konfliktfähigkeit  Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen (sofern die aktuelle Lage dies wieder zulässt) Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der gesundheitlichen Aufklärung tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal