Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 196 Jobs in Venusberg

Berufsfeld
  • Angestellte 25
  • Abteilungsleitung 21
  • Bereichsleitung 21
  • Leitung 16
  • Teamleitung 16
  • Beamte Auf Bundesebene 15
  • Projektmanagement 14
  • Netzwerkadministration 11
  • Systemadministration 11
  • Kommunaler Ebene 10
  • Beamte Auf Landes- 10
  • Sicherheit 10
  • Bauwesen 8
  • Prozessmanagement 8
  • Sachbearbeitung 6
  • Consulting 5
  • Engineering 5
  • Gruppenleitung 5
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 5
  • Wirtschaftsinformatik 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 191
  • Ohne Berufserfahrung 92
  • Mit Personalverantwortung 26
Arbeitszeit
  • Vollzeit 184
  • Teilzeit 104
  • Home Office 63
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 162
  • Befristeter Vertrag 31
  • Ausbildung, Studium 2
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Personalreferent*in Rekrutierung

Do. 06.05.2021
Bonn
Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir eine/nPersonalreferent*in RekrutierungJOB-ID: P1533V6410Einsatzzeitraum: 01.08.2021 - 31.07.2025Art der Anstellung: Voll- oder TeilzeitDie Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz hat die Aufgabe, die richtige Person zum richtigen Zeitpunkt auf die passende Position zu bringen und damit den Erfolg unserer Projekte in aller Welt durch den Einsatz von qualifiziertem Personal abzusichern. Sie verantworten in der Gruppe den Besetzungsprozess für die Rekrutierung von Fachkräften in den unterschiedlichsten Fach­rich­tungen auf den externen Arbeitsmärkten sowie für die Entwicklungshelfer*innen von der Auf­nahme der Kundenanforderung bis zur Einstellung. Dabei arbeiten Sie eng mit den Führungs­kräften, den Mitbestimmungsgremien und den fachlichen Einheiten des Unternehmens zusammen.Ihre AufgabenBetreuung und aktive Steuerung des gesamten Rekrutierungsprozesses bis zum Vertrags­abschlussAuftragsklärung mit den einstellenden Führungskräften und anschließende Ausschreibung der StellenAuswahl geeigneter Rekrutierungskanäle sowie zielgruppenspezifische Ansprache der Kandidat*innen (Active Sourcing)Arbeitsmarktrecherchen zur Unterstützung der Suche nach geeigneten FachkräftenFühren von Vorauswahlgesprächen, z. B. mittels virtuellen Interviews sowie steuernde Teilnahme an GIZ spezifischen AuswahlverfahrenBeratung der einstellenden Führungskräfte bei der Personalauswahl und Mitwirkung bei BesetzungsentscheidungenArbeitsrechtliche Einschätzung der Beschäftigungsmöglichkeiten und -risiken, Anhörung der Mitbestimmungsgremien sowie Führen von Vertrags- und VergütungsgesprächenÜbernahme von abteilungs- bzw. gruppeninternen ThemenverantwortungenAbgeschlossenes Studium der Psychologie, der Wirtschaftswissenschaften oder ein vergleich­barer AusbildungshintergrundMehrjährige Berufserfahrung im Personalwesen, insbesondere im Bereich der externen Personal­rekrutierung mit idealerweise einem internationalen Personal­entsendungshintergrundErfahrungen im Arbeitsrecht sowie in der Verhandlung von ArbeitsverträgenStrukturierte, selbstständige und proaktive Arbeitsweise, Organisations- und Koordinationstalent sowie Kreativität bei der Entwicklung neuer Ansätze, Konzepte und LösungenAusgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung sowie diplomatisches GeschickGute PC-Anwendungskenntnisse (MS Office, SAP) sowie Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Suchdatenbanken und Social-Media-KanälenVerhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse; Kenntnis einer weiteren europäischen Sprache (vorzugsweise Französisch) ist von Vorteil
Zum Stellenangebot

Doktorandin/Doktorand (m/w/d) (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Berufs­bildungs­forschung und Berufs­bildungs­monitoring)

Do. 06.05.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist ein national und international anerkanntes Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im BIBB ist in der Abteilung 1 „Berufsbildungsforschung und Berufsbildungsmonitoring“ ab sofort eine Stelle als Doktorandin/Doktorand (m/w/d) (wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in) mit 75 v.H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,25 Std.) befristet für 3 Jahre zu vergeben. Eine Verlängerung um maximal ein weiteres Jahr ist möglich.Die Promotionsstelle ist im Bereich BIBB-Betriebspanel zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung (BIBB-Qualifizierungspanel) angesiedelt. Dies ist eine seit 2011 jährlich durchgeführte, repräsentative Befragung von Betrieben in Deutschland, mit der Daten zur betrieblichen Aus- und Weiterbildung (u.a. zur Personal­rekrutierung und -struktur sowie weitere wechselnde Themenschwerpunkte) erhoben werden. Die im BIBB-Qualifizierungspanel erhobenen Daten sowie weitere Erhebungsdaten des BIBB bieten eine ideale Grundlage für Ihr Promotionsvorhaben. Idealerweise wird die Promotion so ausgestaltet, dass Synergieeffekte mit dem genannten Projekt entstehen. Sie werden bei Ihrem Promotionsvorhaben von erfahrenen wissenschaftlichen Mitarbeitern/-innen unterstützt und nehmen am Forschungskolloquium des BIBB teil. Sie werden durch die Graduiertenförderung des BIBB unterstützt. Das Graduiertenförderungsprogramm bietet optimale Rahmenbedingungen zur Promotion durch ein umfassendes Qualifizierungs- und Beratungs­programm sowie durch Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten. Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in sind Sie in die Arbeiten des Teams des BIBB-Qualifizierungspanels eingebunden und übernehmen im Rahmen der Forschung und Beratung u.a. folgende Aufgaben: Anfertigung einer Promotion zu einer projektnahen Forschungsfrage Mitarbeit an der inhaltlichen Weiterentwicklung und der organisatorischen Durchführung der verschiedenen Befragungswellen (u. a. Fragebogenentwicklung, Datenaufbereitung/-prüfung, Methodenberichte) Auswertung der vorhandenen und zu gewinnenden Daten (auch unter Anwendung komplexer statistischer Analyseverfahren), Erstellung wissenschaftlicher Publikationen für Fachzeitschriften sowie Erstellung von Beiträgen im Rahmen des Berufsbildungsmonitorings (z. B. BIBB-Datenreport) Adressatengerechte Aufbereitung und Präsentation der Forschungsergebnisse für die Fachöffentlichkeit sowie für die Berufsbildungspolitik und -praxis Mitarbeit beim weiteren Ausbau und bei der Pflege der Homepage des BIBB-Qualifizierungspanels Teilnahme am Graduiertenförderungsprogramm Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Geistes-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften, abgeschlossen oder stehen kurz vor dem Abschluss eines entsprechenden Studiums. Sie verfügen über gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungs- bzw. Bildungssystems, der (Berufs-) Bildungsforschung sowie aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen. Sie zeichnet ein besonderes Interesse an der wissenschaftlichen Arbeit aus, insbesondere ein Interesse an Fragestellungen der Berufsbildungsforschung und -politik, idealerweise unter Einbeziehung der betrieblich-qualifikatorischen Arbeitskräftenachfrage. Sie bringen eigene Ideen für ihr Promotionsprojekt mit und sind in der Lage, diese in den Forschungsbereich einzubetten. Sie besitzen gute Kenntnisse quantitativer statistischer Verfahren zur Analyse von Erhebungsdaten und sind sicher in der Anwendung entsprechender Analysesoftware (z.B. STATA oder R). Sie sind in der Lage, Projektergebnisse adressatengerecht aufzubereiten und zu präsentieren, auch in englischer Sprache. Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Sie zeichnet eine selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise aus. Sie besitzen eine hohe Motivation und bringen die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams mit. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit. Bewertung: Entgeltgruppe 13 TVöD Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Die Eingruppierung erfolgt in Anwendung des § 12 TV EntgO Bund.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter übergreifendes Releasemanagement in der Softwareentwicklung (w/m/d)

Do. 06.05.2021
Stuttgart, Frankfurt am Main, Bonn
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-3-11/21-e Dienstsitze Stuttgart, Frankfurt am Main, BonnAufgabe der Abteilung III ist die Softwareentwicklung und Pflege von individuellen Fachverfahren und Plattformen. Die Betreuung umfasst den gesamten Lebenszyklus der Fachverfahren und Plattformen. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Bewertung von übergreifenden Releaseanforderungen (aus Architekturmanagement, Sicherheitsmanagement und Portfoliomanagement) und Zuordnung zu den zu pflegenden Fachverfahren Koordination der Umsetzung von übergreifenden Releaseanforderungen in der Softwareentwicklung im ITZBund Zuordnung von komplexen und übergreifenden Releaseanforderungen zu den zu pflegenden Fachverfahren Überwachung der Umsetzung komplexer übergreifender Releaseanforderungen. Beratung von verschiedenen internen und externen Stakeholdern in grundsätzlichen und Fragen des Releasemanagement Beratung von Verfahrensverantwortlichen zu übergreifenden Themen der Softwareweiterentwicklung und -pflege Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Umfangreiche Kenntnisse und vertiefte praktische Erfahrung in der Software-Entwicklung oder im IT-Betrieb (z.B. in der Verfahrensverantwortung für die Weiterentwicklung oder den IT-Betrieb Gute Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in Softwareentwicklungsprozessen nach V-Modell XT oder einem anderen Vorgehensmodell Grundkenntnisse ITIL, besonders Service Transition Kommunikationsgeschick und Organisationstalent Grundkenntnisse in einem EAM (Enterprise Architecture Management) Tool Das bringen Sie persönlich mit: Analytisches Denken, Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Gewissenhaftigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Volkswirt (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft

Do. 06.05.2021
Köln
Die Energiewende ist Konsens in Deutschland. Durch Ihre wissenschaftliche Expertise klären Sie auf und schaffen einen gesellschaftspolitisch relevanten Diskurs! Für das Kompetenzfeld Umwelt, Energie, Infrastruktur suchen wir am Standort Berlin oder Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, einen Volkswirt (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft Als Experte zum Thema Energiewende erforschen Sie eigenständig aktuelle Fragestellungen, die Sie in Projektberichten, Studien und Publikationen öffentlichkeitswirksam aufbereiten. Sie führen Mikrodatenanalysen mit Unternehmensdaten durch (z. B AFiD) und bauen ein mikroökonometrisches Modell auf. Bei uns forschen Sie nicht nur für gute Papiere, sondern kommunizieren und präsentieren Ihre Ergebnisse in der Öffentlichkeit. Zudem beteiligen Sie sich aktiv am wissenschaftlichen Austausch und pflegen Ihr Netzwerk. In Ihrem Studium (z. B. VWL / Wirtschafts-wissenschaften) haben Sie sich mit der Energie- und/oder Umweltökonomik beschäftigt.  Eine Promotion und/oder erste Berufserfahrung außerhalb der Universität sind wünschenswert.  Sie bringen sehr gute Fach- und Methoden-kenntnisse der empirischen Sozialforschung mit, beherrschen einschlägige statistische Software (z. B. STATA / R) und haben idealerweise erste Erfahrung in der Anwendung mikroökonometrischer Methoden. Außerdem sind Sie nicht nur sprachgewandt und aufgeschlossen, sondern besitzen auch die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte politik-relevant und zielgruppengerecht darzustellen.  Über 30 Inhouse-Seminare und individuelle externe Weiterbildungen | Flexible Arbeitszeiten | Home-Office | Kostenloses Jobticket | Direkte Rhein- und Hauptbahnhofnähe | Café Lounge | Silentrooms | 30 Urlaubstage | Brown-Bag-Sessions | Design-Thinking-Raum | Teamevents & Networking-Formate | Yoga, Ganzkörpertraining & Co | Sabbaticals | Eltern-Kind-Zimmer | Fitnessraum | Betriebliche Altersvorsorge  
Zum Stellenangebot

IT-Expertin bzw. IT-Experte im Bereich Linux Betriebssysteme (w/m/d)

Do. 06.05.2021
Berlin, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-4-31/21-e Dienstsitze Berlin, Frankfurt am Main, Wiesbaden, BonnDie ausgeschriebene Position ist in der Abteilung „Betrieb“ im Referat „Serverbetriebssysteme“ angesiedelt. Das Referat ist für das Systemmanagement der Serversysteme an den zentralen RZ-Standorten des ITZBund verantwortlich. Bitte beachten Sie: nicht jede Aufgabe ist an jedem Dienstsitz verfügbar. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Systemmanagement Linux Installation, Integration und Administration von Hard- und Software-Komponenten im Bereich Betriebssysteme und Virtualisierung Skalierung und Optimierung der Betriebssysteme, Cluster und sonstiger Hard- und Software-Komponenten Patch- und Konfigurationsmanagement mit der im Einsatz befindlichen Toolkette Ressourcen- und Changemanagement Problem- und Incidentmanagement Installation und Betreuung von virtuellen Systemen Überwachung der Systeme Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/ Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse in Betriebsprozessen nach ITIL Gute Kenntnisse in TCP/IP, Anbindung von SAN-Storage, Routing Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Aufbau und der Administration von SLES- und RedHat-Installationen in VMware-Umgebungen Besonders gründliche und umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Trobleshooting Besonders gründliche und umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in mehreren Programmierer- bzw. Scripting-Sprachen (C, bash, Pearl, php) Kenntnisse und Erfahrungen in der Projektarbeit Das bringen Sie persönlich mit: Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Kommunikationsfähigkeit Verhandlungsfähigkeit und -geschick Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu Dienstreisen und Rufbereitschaft sowie zur Teilnahme am Zwei-Schicht-Betrieb. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Referent Umwelt und Technik (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Berlin, Bonn
Wir sind ein mittelständisch geprägter Arbeitgeber- und Fachverband, der die Interessen eines gesamten Wirtschaftszweiges mit etwa 30.000 Unternehmen und 280.000 Beschäftigten vertritt. Die im Verband gebündelten Regional- und Fachverbände eint die Nähe und Affinität zum natürlichen, nachhaltigen und klimafreundlichen Werkstoff Holz. Unser breites Themenspektrum adressiert eine gesamte Wertschöpfungskette rund um die Themen „Rohstoffe, Industrieproduktion, Bauen und Wohnen“.Ihre Aufgaben beinhalten unter anderem: das Monitoren der europäischen und nationalen Entwicklungen in Wissenschaft, Technik und Normung sowie entsprechend relevanten Gesetzgebung im Hinblick auf branchentypische Themen im Umfeld Technik und Umwelt, die Koordination und Leitung von technischen Ausschüssen und Fachgruppen, die Initiierung, Begleitung und unterstützende Durchführung von F&E-Projekten, den Aufbau und die Pflege eines Kontaktnetzwerkes von relevanten Vertretern aus Ministerien, Behörden, Branche und Stakeholderorganisationen, die Koordination und eigene Umsetzung der verbandspolitischen Arbeit in enger Zusammenarbeit mit den Regional- und Fachverbänden sowie die eigenständige Vertretung und Repräsentation der Branche in relevanten Gremien. Wir suchen…eine engagierte und kommunikationsstarke Persönlichkeit. Sie verfügen über einen Abschluss in Umweltingenieurwesen / Holztechnologie / Chemie oder besitzen eine vergleichbare naturwissenschaftliche oder technische Ausbildung. Kenntnisse in der Verfahrenstechnik / Umweltrecht oder eine entsprechende Zusatzqualifikationen runden Ihr Profil ab. Sie besitzen eine gute Auffassungsgabe, arbeiten gerne strukturiert und kundenorientiert im Interesse einer nachhaltigen Branche? Sie haben darüber hinaus großes Interesse an wirtschaftlichen Themen und politischen Entwicklungen? Vorteilhaft sind erste Berufserfahrungen in einem Industrieunternehmen. Ihr Profil rundet ein sehr gutes Ausdrucksvermögen und Formulierungsgabe in Deutsch und Englisch und ggf. Französisch ab.Wir bieten Ihnen … eine unbefristete Festanstellung in einer nachhaltigen Branche. Wir ermöglichen Ihnen das Arbeiten an einer der zentralen Schnittstelle von Holzindustrie und Stakeholdern der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie erhalten einen breiten Branchenüberblick, können in flachen Hierarchien auf Basis vereinbarter verbandspolitischer Ziele weitestgehend eigenverantwortlich arbeiten. Die direkte Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung ermöglicht schnelle Entscheidungswege. Ihr Arbeitsplatz liegt im Herzen Berlins oder der attraktiven Bonner Rheinregion. Die Tätigkeit ist mit häufiger Reisetätigkeit verbunden. Wir ermöglichen Ihnen, Ihre Arbeit in definiertem Umfang via Homeoffice zu erledigen.
Zum Stellenangebot

Controller für Kostencontrolling/Berichtswesen (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte) ist das UKB einer der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf) oder den Servicebereichen etc. tätig. In der Stabsstelle Zentrales Controlling in der Kaufmännischen Direktion des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Controller für Kostencontrolling/Berichtswesen (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.Weiterentwicklung der Kostenrechnung Betriebswirtschaftliches Berichtswesen, Aufbereitung und Analyse betriebswirtschaftlicher Daten Analyse der Kostenentwicklung sowie deren Steuerung und Überwachung Betreuung von Kliniken und Instituten in kaufmännischen Fragestellungen Innerbetriebliche Leistungsverrechnung, Sachkostencontrolling Mitarbeit bei der Weiterentwicklung einer SAP-BW-orientierten Data‐Warehouse-Lösung Durchführung betriebswirtschaftlicher Analysen und Sonderaufgaben mit Erarbeitung konkreter Handlungsvorschläge für die Entscheidungsträger Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium, Studium der Gesundheitsökonomie o.ä. Kenntnisse der Krankenhausfinanzierung Berufliche Erfahrungen im Controlling einer Klinik wünschenswert Gute Kenntnisse in MS Office, insbesondere MS Excel, idealerweise SAP ERP CO/FI/IS-H/BW Analytisches und konzeptionelles Denken Hohe Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz Gute kommunikative Fähigkeiten, insbesondere in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in den Kliniken, Instituten oder administrativen Bereichen und mit der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn Selbstständiger und eigenverantwortlicher Arbeitsstil in Verbindung mit Teamfähigkeit Flexibilität, Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft Verantwortungsvoll und vielseitig: Ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: Flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching) Start mit System: Strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) für den Bereich Bauaufsichtliche Angelegenheiten im Bundesbau

Mi. 05.05.2021
Münster, Westfalen, Dortmund, Köln
Die Zentrale des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit den Dienstorten Münster oder Dortmund sowie Köln und Aachen mehrere Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) für den Bereich Bauaufsichtliche Angelegenheiten im Bundesbau Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Zu den spannendsten Arbeitsbereichen der gesamten Baubranche gehört der Bundesbau. Nur wir haben die Berechtigung und Kompetenz für die Planung und den Bau von Luftwaffenkasernen, NATO-Flugplätzen oder Gebäuden der Bundespolizei. Als Teil unseres Teams begleiten Sie hochmoderne, außergewöhnliche und einzigartige Projekte in NRW. Der Bereich Bauaufsichtliche Angelegenheiten erfüllt gesetzliche Pflichtaufgaben des BLB NRW, führt objekt- bzw. projektbezogene Leistungen in Bezug auf Bauordnungsrecht und Brandschutz aus und nimmt Eigentümerverpflichtungen des BLB NRW, die sich aus der Verkehrssicherungspflicht ergeben, wahr. Sie beraten andere Fachbereiche in bauplanungs- und bauordnungs­rechtlichen sowie brandschutz­technischen Fragen In Ihren Aufgabenbereich fällt die Qualitätssicherung von Bauvorlagen im Rahmen von Baugenehmigungs- / Zustimmungs- und internen Freigabeverfahren Sie prüfen Brandschutzgutachten und Brandschutzkonzepte Sie übernehmen die Bauüberwachung und Bauzustandsbesichtigung bei Baumaß­nahmen, die im Zustimmungs- und Kenntnisgabeverfahren bzw. im internen Vergabeverfahren genehmigt wurden Sie führen wiederkehrende bauaufsichtliche Prüfungen durch Sie unterstützen den Eigentümer bei der Wahrnehmung der Verkehrssicherungs­pflicht an baulichen Anlagen des Bundes (IUEBA / RÜV) Sie können ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung oder vergleichbare Studiengänge vorweisen. Weitere Anforderungen: Sie verfügen idealerweise über Kenntnisse im öffentlichen Baurecht (Bauordnungs- und Bauplanungsrecht) sowie im vorbeu­genden Brandschutz (baulich und anlagentechnisch) Ihre selbständige Arbeitsweise sowie Ihre Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge schnell zu erfassen und versiert in Wort und Schrift umzusetzen, zeichnen Sie aus Abgerundet wir Ihr Profil durch Ihre hohe Leistungsbereitschaft und Ihr Einfühlungsvermögen im Umgang mit verschiedenen Personen Teamfähigkeit, Organisationstalent, sicheres Auftreten und Kommunikations­stärke sind für Sie selbstverständlich Sie bringen eine hohe Motivation und Flexibilität sowie sichere Kenntnisse in allen MS-Office-Produkten mit Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz sowie die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E13 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Portfoliomanagerin / Portfoliomanager (w/m/d) mit dem Schwerpunkt Projektentwicklung

Mi. 05.05.2021
Köln
Die Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Portfoliomanagerin / Portfoliomanager (w/m/d)  mit dem Schwerpunkt Projektentwicklung  Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie fassen Objekt- und Risikoanalysen zusammen Sie entwickeln Portfoliokonzepte und Umsetzungsvorschläge zur Bestands­optimierung Zudem sind Sie für die Erstellung von Wirtschaftlichkeits­berechnungen verantwortlich Die Erstellung sowie die Bewertung von Variantenbetrachtungen und Entscheidungs­grundlagen für Investitions­vorlagen gehören zu Ihrem Aufgaben­paket Sie erstellen Machbarkeits­studien sowie separate Wirtschaftlichkeits­analysen und leiten daraus Planungs- und Nutzungs­konzepte (Modernisierung/Sanierung, Revitalisierung/Umnutzung, Neubau usw.) ab Darüber hinaus erarbeiten Sie Standort­analysen und bewerten die Auswirkungen verschiedener Szenarien aus Eigentümer­sicht Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom/​Bachelor/​Master) der Fach­richtungen Wirtschafts­ingenieur­wesen, Immobilien­ökonomie, Projekt­entwicklung oder ein vergleichbares Studium. Weitere Anforderungen: Idealerweise bringen Sie mehrjährige Berufs­erfahrung in der Immobilien­wirtschaft mit Sie verfügen über Kenntnisse der einschlägigen relevanten Rechts­vorschriften und entsprechende Erfahrung in der immobilien- und betriebs­wirtschaftlichen Umsetzung Ihre Begeisterung steckt an! Sie verstehen es, Ihre Ideen und Ziele zu verkaufen, und haben dabei eine systematische, lösungsorientierte und pragmatische Arbeits­weise Bereichs­über­greifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich und Sie kommunizieren gerne mit internen und externen Ansprechpartnern Zur Führung eines Dienst-Kfz sind Sie befähigt Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen.  Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund.  Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12 TV-L NRW / Besoldungsgruppe A 11 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Referent Marketing Schwerpunkt Direktmarketing (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bonn
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich seit 1985 kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale ein. Ihr ganzheitlicher Ansatz ist einzigartig und reicht von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, pädagogischen Schul- und Jugendprogrammen bis hin zur bundesweiten Aktion „Tag des offenen Denkmals®“. Rund 500 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Unser Team besteht aus etwa 180 hochengagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zwei Hauptstandorten in Deutschland (Bonn und Berlin) mit den unterschiedlichsten Profilen und Expertisen. Zur Verstärkung unseres Teams in Bonn, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, vorerst befristet für zwei Jahre, einen Referent Marketing Schwerpunkt Direktmarketing (m/w/d) in Vollzeit Konzeption und Umsetzung von digitalen und analogen Mailings mit dem Ziel der Spendenwerbung Steuerung externer Agenturen Databasefundraising Kalkulation und Controlling: Auswertungen, Zielmessungen und entsprechende Ableitungen bzw. Handlungsempfehlungen basierend auf den Projektergebnissen Umsetzung der Datenschutz-Anforderungen im Zuständigkeitsbereich Ausbau und Optimierung des Direktmarketings Übernahme weiterer Aufgaben im Marketingbereich Erstellung von Broschüren und Flyern Interne Kommunikation: Vorbereitung von Informationsmaterialien für interne Zwecke abgeschlossenes Studium des Marketings mit Schwerpunkt Database oder Direktmarketing, eine Fundraisingausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation in ähnlichen relevanten Fachrichtungen sicherer Umgang mit (CRM-)Datenbanken wird vorausgesetzt praktische Erfahrungen im Bereich Databasefundraising nachweisliche praktische Erfahrungen in der Umsetzung von Direktmarketing-Projekten wie Mailings, Kampagnen sowie der zugehörigen Materialien und Packages Erfahrungen im Bereich der Medienerstellung und Druckentwicklung (print und digital, in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern) sind von Vorteil ausgeprägtes analytisches Verständnis sehr gute Kenntnisse des NGO-Markts und seiner Gesetzmäßigkeiten gutes Textverständnis teamorientierte, strukturierte, flexible, gewissenhafte Arbeitsweise sicherer Umgang mit MS-Office wird vorausgesetzt Affinität zum Thema Kulturmarketing/Denkmalschutz Datenschutz: Kenntnisse der DSGVO ein interessantes, vielseitiges Arbeitsgebiet eine angenehme Arbeitsatmosphäre und Zusammenhalt im Team, sowie Flexibilität in flachen Hierarchien flexible Arbeitszeiten / Gleitzeit mit Zeitkonto bei einer 38-Stundenwoche in Vollzeit Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Zuschuss bei vermögenswirksamen Leistungen und viele weitere freiwillige Leistungen des Arbeitgebers u. a. bezuschusstes Jobticket, freie Getränke und Urban Sports Mitgliedschaft sehr gut erreichbarer, zentraler Standort in Bonn (Nähe UN-Campus / Museen)
Zum Stellenangebot


shopping-portal