Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 89 Jobs in Werne

Berufsfeld
  • Bauwesen 7
  • Abteilungsleitung 6
  • Bereichsleitung 6
  • Leitung 6
  • Teamleitung 6
  • Projektmanagement 5
  • Kommunaler Ebene 4
  • Angestellte 4
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Systemadministration 4
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 4
  • Datenbankadministration 3
  • Elektronik 3
  • Elektrotechnik 3
  • Entwicklung 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Assistenz 2
  • Dienstleistung und Fertigung 2
  • Energie und Umwelttechnik 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 82
  • Ohne Berufserfahrung 38
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 81
  • Teilzeit 42
  • Home Office 17
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 70
  • Befristeter Vertrag 10
  • Ausbildung, Studium 3
  • Berufseinstieg/Trainee 3
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeitung Kommunikation und Projektmanagement Grüne Infrastruktur

Di. 13.04.2021
Essen, Ruhr
Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), sind der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Kreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebietes.  Das Referat 11 „Freiraumentwicklung und Landschaftsbau“ erarbeitet für die gesamte Metropole Ruhr strategische, planerische und konzeptionelle Grundlagen für die Freiraumsicherung und -entwicklung und unterstützt damit eine der Kernaufgaben des Regionalverbandes Ruhr. Konzeptionell entwickelt und mit Maßnahmen umgesetzt wird aktuell die „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“ und in diesem Zusammenhang eine Strategie für die Grüne Infrastruktur der Metropole Ruhr als Grundlage für das freiraumbezogene Handeln der Region und des RVR. Dieses Handlungsfeld des Bereichs Umwelt und Grüne Infrastruktur im Regionalverband Ruhr und die zugehörigen Maßnahmen sollen an die Fachwelt und die allgemeine Öffentlichkeit kommuniziert werden.  Im Referat „Freiraumentwicklung und Landschaftsbau“, besetzen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf zwei Jahre befristete Stelle für  Kommunikation und Projektmanagement Grüne Infrastruktur (Sachbearbeitung) Referenznummer: 598/21Das Aufgabengebiet umfasst die Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen zur grünen Infrastruktur als regionale Freiraumstrategie für die Metropole Ruhr. Dies insbesondere im Rahmen des Leitprojektes „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“ aus der Ruhr-Konferenz NRW, für das der Regionalverband Ruhr der Träger ist. Das Aufgabengebiet bewegt sich im Spektrum von übergreifender Kommunikation im Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur bis zur Kommunikation für einzelne Projektbausteine im Rahmen der „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“. Die Kommunikation kann in Beteiligungs- und Netzwerkprozesse der grünen Infrastruktur eingebunden sein. Sie bezieht sich auf Themen im Strategiefeld Ökologie wie z.B. regionale Freiraumentwicklung und Großprojekte, Biodiversität, Klimaschutz und Klimaanpassung, Stadtentwicklung, Stadtgrün, Objektplanung für Parks, Radwege, Stadträume sowie urbane Wälder und urbane Landwirtschaft. Hierzu gehören insbesondere folgende Tätigkeiten: Projektmanagement für Projekte für Kommunikation und Events zur Grünen Infrastruktur im Bereich Umwelt Projektmanagement zur Umsetzung von Projekten wie z. B. Messeauftritte, Veranstaltungen, Fachtagungen, Imagefilme, Medienkooperationen, Maßnahmen der Live Kommunikation, Maßnahmen mit Stakeholdern und Multiplikator*innen Projekt- und Zeitplanung in dynamischen Rahmenbedingungen und Prozessen Kostenplanung und Kostenkontrolle für die laufenden Projekte Koordinierung aller Projektbeteiligter, intern und extern und Steuerung von externen Dienstleister*innen Organisation von Arbeitskreisen, Workshops, Foren und sonstigen kooperativen Arbeitstreffen im Projektkontext Praktische Anwendung und Berücksichtigung von für das Arbeitsfeld relevanten Rechtsgrundlagen Konzeptionelle Entwicklung, Koordinierung und Steuerung von Governance-Prozessen für  das Strategiefeld Grüne Infrastruktur mit externen Stakeholder*innen Koordinierung dieser übergeordneten Strategien mit Daueraufgaben und bedeutsamen Großprojekten im Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur, im Bereich Planung, bei RVR Ruhr Grün und zu Großkampagnen des RVR, wie z. B. Wald, Klima, Regionales Freiraumkonzept, Regionalparks/Emscher Landschaftspark, IGA Metropole Ruhr 2027 (mit IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH), Revierparks 2020+ und Haldenlandschaft Entwicklung strategischer Kommunikation für die übergeordneten Belange des Bereichs Umwelt und Grüne Infrastruktur und im Besonderen für die Strategie Grüne Infrastruktur sowie Koordinierung mit der  Gesamtkommunikation des RVR und seiner Kampagnen  Pressearbeit und Umsetzung weiterer eigener Direktmaßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Umwelt  Erarbeitung und Abstimmung von Presseinformationen, Koordinierung Durchführung von Presseterminen, in Abstimmung mit der Pressestelle  Erstellung, Abstimmung und Veröffentlichung von Content in Text, Foto und Bewegtbild/Video für die Internetseiten des RVR und für Social Media des RVR, in Abstimmung mit der Internetredaktion Bildredaktion für die Pressearbeit mit Tageszeitungen, Fachzeitschriften und sonstigen Medien, inkl. Aufbereitung und Bearbeitung des Bildmaterials sowie Nachhalten von Urheber- und Nutzungsrechten, Persönlichkeitsrechten Redaktion und Umsetzung des Newsletters für den Bereich Umwelt  Durchführung von Vergabe- und Verwaltungsvorgängen Durchführung von Vergabeverfahren für Liefer- und Dienstleistungen sowie für freiberufliche Leistungen nach den geltenden Vorgaben des Vergaberechts und seiner Anwendung im RVR Anfertigung von Berichten, Dokumentationen und Gremienvorlagen und von im Rahmen der Projekte erforderlichen Verwaltungsvorgängen Abgeschlossenes Bachelor- oder FH-Studium oder Master (FH) in Kommunikationsmanagement, Public Relations, Event-/Veranstaltungsmanagement, Medienmanagement oder Kulturmanagement Mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement und in der Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen wie oben beschrieben Sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit und redaktionelle Erfahrung in der Umsetzung von Direktmaßnahmen und Social Media Gute Englischkenntnisse Affinität zu den Themen Umwelt, Landschaft, Klima, Natur und Stadtentwicklung und Kreativität insbesondere für visuelle Medien (wünschenswert) Kenntnisse im Vergaberecht für öffentliche Auftraggeber (wünschenswert) Softwarekenntnisse, benötigt: Office-Programme, Photoshop/Bildbearbeitung, Content Management Systeme für Internetseiten/Newsletter, Videobearbeitung für Social Media; wünschenswert: Layoutprogramme wie InDesign, online-meeting-tools Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B; Dienstfahrzeuge stehen zur Verfügung Für das vielseitige Aufgabengebiet suchen wir eine engagierte, teamorientierte Persönlichkeit mit Interesse an kooperativer, interdisziplinärer Zusammenarbeit und mit strukturierter Arbeitsweise in dynamischen Projekten und Prozessen. Ein souveränes, verbindliches Auftreten und konstruktive Herangehensweise in der Zusammenarbeit mit Projektpartner*innen wird erwartet. chancengleiches und tolerantes Miteinander gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit ganzheitliches Angebot zur Erhaltung der Gesundheit umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Weitere Stellendetails: Vertragsbeginn: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt   Vertragsdauer: Befristet auf zwei Jahre   Arbeitszeit: Vollzeit (39,0 Wochenstunden)   Eingruppierung: Entgeltgruppe 11 TVöD (VKA)    Dienstort: Essen Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Übernahme ins  Beamtenverhältnis erfolgen.
Zum Stellenangebot

Gas- und Wasserinstallateur (m/w/d)

Di. 13.04.2021
Hagen (Westfalen)
Der DRK-Blutspendedienst West versorgt die Einrichtungen der Krankenversorgung in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland mit Blutpräparaten und medizinischen Dienstleistungen. Mit über 1200 Mitarbeitern an fünf Standorten sowie durch unser Engagement in Forschung und Entwicklung sind wir eines der führenden gemeinnützigen Unternehmen auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin. Für unser Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen suchen wir für unsere Abteilung Technik in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gas- und Wasserinstallateur (m/w/d). Ausführung von Wartungs-, Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten der vorhandenen Sanitär-/Heizungs- und Kälteanlagen sowie der raumlufttechnischen Anlagen Ansprechpartner für Fremdfirmen und Dienstleister inkl. deren Einweisung und Unterstützung Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von Reparaturen und technischen Neuerungen Erstellung, Erhalt, Pflege und Sicherung von technischen Dokumentationen Unterstützung der Mitarbeiter im Gebäudemanagements, des Fuhrparks und der E-Technik Mitarbeit bei abteilungsspezifischen Projekten Bereitschaft zur Übernahme des Rufbereitschaftsdienstes erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Gas-/Wasserinstallation, Heizungstechnik, Sanitärtechnik, Raumlufttechnik, Kältetechnik oder eine vergleichbare Qualifikation Berufspraxis im Bereich Sanitär-, Heizungs-, Luft-, Klima- und Kältetechnik Eine Zusatzausbildung zum Kesselwärter (m/w/d) wäre ideal Erfahrungen im Umgang mit industrietechnischen Anlagen gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office und IT-Anwendungen Führerschein Klasse B, idealerweise C selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise, hohe Serviceorientierung, hohes Verantwortungsbewusstsein ein vielseitiges, interessantes Aufgabengebiet eine angemessene Vergütung auf der Grundlage des Tarifvertrages TVöD-V betriebliche Altersversorgung
Zum Stellenangebot

IT-Systemadministrator (m/w/d)

Di. 13.04.2021
Essen, Ruhr
Unter dem Motto "ZusammenLeben gestalten" hält das Diakoniewerk Essen neben der Kindertagespflege und aktuell 22 Kindertageseinrichtungen insgesamt mehr als 20 stationäre Einrichtungen mit über 1.150 Wohnplätzen in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Wohnungslosen- und Gefährdetenhilfe sowie der Senioren- und Krankenhilfe bereit. Neben gezielten Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten für langzeitarbeitslose Menschen bieten zudem zahlreiche ambulante Dienste vielfältige Beratungsmöglichkeiten und Hilfeleistungen für sozial benachteiligte Mitbürgerinnen und Mitbürger. Zurzeit sind beim Diakoniewerk Essen e.V. und seinen Tochtergesellschaften rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Damit ist das Diakoniewerk Essen einer der größten evangelischen Arbeitgeber in Essen. Für unsere IT Abteilung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unserer Geschäftsstelle in Essen eine/n IT-Systemadministrator (m/w/d) Laufende Pflege und Dokumentation des Systems Installation und Konfiguration von Netzwerkarbeitsplätzen Einrichtung und Kontrolle des Datensicherungskonzeptes Umsetzung eigener IT Projekte Umsetzung der Maßnahmen im Bereich IT Sicherheit Anwendersupport Abgeschlossene Ausbildung im IT Bereich (z.B. zum Fachinformatiker Systemintegration) und mehrjährige Berufserfahrung Sehr gute Kenntnisse im Bereich Microsoft Technologien (z. B. Windows Server 2012/2016/2019, Microsoft SQL Server, Microsoft Exchange 2016 Gute Netzwerkkenntnisse (Routing, QoS, VLAN, Firewall) sowie Kenntnisse im Bereich VoIP Kenntnisse im Bereich Virtualisierung (Citrix Virtual Apps & Desktops, Citrix Provisioning Services, VM Ware vSphere / ESXi 6.5/6.7) Flexible, selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise Führerschein Klasse B Loyalität zu Kirche und Diakonie Vergütung nach BAT-KF Betriebliche Zusatzvorsorge Jahressonderzahlung Fort- und Weiterbildungsangebote Unterstützung bei Gesundheitsmaßnahmen Weitere attraktive Sozialleistungen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in im Bereich Projektkoordination und Projektcontrolling der Regionalen Freiraumprojekte

Mo. 12.04.2021
Essen, Ruhr
Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), sind der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Kreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebietes. Das Referat “Freiraumentwicklung und Landschaftsbau“ entwickelt für die Stadtlandschaft der Metropole Ruhr ein integriertes regionales Freiraumkonzept und sichert als Träger öffentlicher Belange mit dem Instrument des Verbandsverzeichnis Grünflächen den Freiraum. Gesucht wird für das Referat „Freiraumentwicklung und Landschaftsbau“ im Team „Projektentwicklung Grüne Infrastruktur“ ein*e Sachbearbeiter*in im Bereich Projektkoordination und Projektcontrolling der Regionalen Freiraumprojekte Referenznummer: 409/21Das Aufgabengebiet umfasst die Koordinierung und das Controlling der Projekte des Teams Projektentwicklung Grüne Infrastruktur des RVR.   Projektkoordination der regionalen Freiraumprojekte Betreuung und Organisation der freiraumbezogenen Arbeitskreise Organisation und Koordination regionaler Konferenzen sowie der internen Referate, wie Presse oder Marketing Organisation und Moderation strategischer Maßnahmen, z. B. Finanzierungspläne, Marketing-, Kommunikations-, Veranstaltungs- und Ausstellungskonzepte Projektcontrolling der regionalen Freiraumprojekte Koordinierung, Bündelung und Kontrolle der projektinternen Budgets und Personalanmeldungen Kontrolle, Aktualisierung und Überarbeitung von Projektzielen, -kennzahlen und -indikatoren Beratung und Hilfestellung der Mitarbeiter*innen in haushaltsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten Vergabe- und Verwaltungstätigkeiten Erstellung und Durchführung von Vergaben nach VOB und UvgO Mitwirkung bei der Fertigung von Beschlussvorlagen für die politischen Gremien Ansprechpartner*in für Bürgeranfragen und deren selbstständige Bearbeitung Eigenständige Zusammenarbeit und kompetenter Umgang mit Fachämtern und Behörden Abgeschlossenes Bachelor- oder FH-Studium der Fachrichtung Veranstaltungs- oder Kulturmanagement oder Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Rechnungswesen/Controlling Kenntnisse in Vergabegrundsätzen des öffentlichen Dienstes (wünschenswert) Kenntnisse freiraumbezogener Strukturen (wünschenswert) Gesucht wird eine zuverlässige, engagierte, und teamorientierte Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in der Lage ist sofort selbstständig, strukturiert und eigenverantwortlich zu arbeiten. Wir erwarten Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative, gute Organisationsfähigkeit, sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit für die Kooperation mit internen und externen Beteiligten. chancengleiches und tolerantes Miteinander gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit ganzheitliches Angebot zur Erhaltung der Gesundheit umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Weitere Stellendetails: Vertragsbeginn: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt   Vertragsdauer: 2 Jahre befristet   Arbeitszeit: Vollzeit (39,0 Wochenstunden) Eingruppierung: Entgeltgruppe 10 TVöD (VKA)    Dienstort: Essen
Zum Stellenangebot

Amtsleitung Jugendamt (m/w/d) bei der Stadt Bochum

So. 11.04.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Bei der Stadt Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Position dauerhaft zu besetzen: Amtsleitung (w/m/d) im Jugendamt im "Dezernat V - Jugend, Soziales und Gesundheit" Das Jugendamt der Stadt Bochum umfasst zurzeit vier Abteilungen und das Familienpädagogische Zentrum mit Institutscharakter. In dort angesiedelten unterschiedlichen Arbeitsfeldern (incl. 19 städtische Kindertageseinrichtungen sowie 6 städtische Jugendfreizeithäuser) sind insgesamt 730 Beschäftigte mit folgenden Aufgaben befasst: - Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung - Soziale Arbeit und Beratung in den unterschiedlichen Sozialräumen der Jugendhilfe in Bochum - Kindertagesbetreuung und Tagespflege - Jugendförderung - Jugendsozialarbeit incl. Schulsozialarbeit - Erziehungshilfen - Beratung - Rechtliche und wirtschaftliche Hilfen (Beistandschaft, Unterhaltsvorschuss, BuT) - Vormundschaften - Allgemeine Verwaltung und Haushaltsangelegenheiten Bitte reichen Sie Ihre vollständige Bewerbung (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) bis zum 09.04.2021 ein. Der Einsatzort: Bochum Die Führungsaufgaben dieser Stelle sind prägend. Die Leitung des Jugendamtes hat die Gesamtverantwortung für alle Bereiche der Jugendhilfe. Da die Aufgaben des Jugendamtes gem. § 70 Abs.1 SGB VIII durch den Jugendhilfeausschuss und durch die Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen werden, ist die Leitung des Jugendamtes zu einer kooperativen Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie (JHA) verpflichtet. Gleichzeitig hat sie sicherzustellen, dass gem. § 74 SGB VIII ff. die freiwillige Tätigkeit auf dem Gebiet der Jugendhilfe angeregt und gefördert wird. Ein Schwerpunkt ist dabei die Förderung der Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften gem. § 78 SGB VIII. Eine besondere Bedeutung in der Aufgabenwahrnehmung liegt darin, die organisatorischen und personellen Rahmenbedingungen beim Risikomanagement Kindeswohlgefährdung sicherzustellen. Die Leitung trägt Verantwortung und ist Motor für die fachlich-inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der sozialräumlich ausgebauten Jugendhilfe in Bochum unter Berücksichtigung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Entwicklung der Kommunalen Präventionskette in intensiver Zusammenarbeit der Jugendhilfe mit dem Schulamt/der Schulverwaltung. Die Führung der Leitungskräfte mit Zielen und Zielvereinbarungen sind zentrale Instrumente der Steuerung des großen Amtes und seiner Aufgabenerfüllung. Die Leitung des Jugendamtes trägt die Budgetverantwortung für ca. 200 Mio. €. Sie vertreten das Jugendamt sowohl innerhalb der Verwaltungsstrukturen als auch nach außen, z. B. gegenüber dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Städtetag. Erwartet wird eine Persönlichkeit mit hoher Fach- und Führungskompetenz, die in der Lage ist, ein Jugendamt dieser Größe innovativ zu führen und den fachlichen und wirtschaftlichen Erfordernissen entsprechend weiterzuentwickeln. Dabei setzen wir ein gesundheitsorientiertes Führungsverhalten voraus. Sie verfügen über mehrjährige Praxiserfahrungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe, davon mindestens dreijährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung. Darüber hinaus bringen Sie mindestens dreijährige Personalführungserfahrung in einer größeren Organisationseinheit der Jugendhilfe mit. Die Zugangsvoraussetzungen zum höheren Dienst erfüllen Sie durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches universitäres Studium (min. Diplom- oder Masterabschluss) oder einen entsprechenden Fachhochschul-/Bachelorabschluss mit durch berufliche Erfahrung erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen entsprechend der geforderten wissenschaftlichen Hochschulbildung. Idealerweise haben Sie ein Studium der folgenden Fachrichtungen absolviert: Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Pädagogik oder Sozialwissenschaft, Psychologie. Sie sind engagiert und verfügen über hohe soziale und kommunikative Kompetenzen. Die Stelle erfordert strategisches, konzeptionelles und praktisches Denken, Entscheidungskompetenz, Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Leistungsbereitschaft. Es wird erwartet, dass die besonderen Herausforderungen der Jugendhilfe aktiv und kreativ gestaltet werden und das Jugendamt entsprechend zukunftsorientiert weiterentwickelt wird. Dabei gilt es, fachbereichsübergreifende und sozialräumliche Konzepte mit einzubeziehen. Die Stadt Bochum fördert individuell Ihre Kompetenzen und bietet umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen der Stadt Bochum als Arbeitgeberin am Herzen. Daher werden Ihnen sehr familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen geboten. Die Stadt Bochum ist stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten bieten zu können, sondern auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und gesundheitliche Präventionsangebote. Die Stelle ist der BesGr B 2 LBesG bzw. einem vergleichbaren außertariflichen Entgelt zugeordnet. Als Beamtin/Beamter müssen Sie daher grundsätzlich die Voraussetzungen für die Laufbahn-gruppe 2, 2. Einstiegsamt erfüllen. Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, verein-bart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungs-gesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich mittels des nachstehenden Links oder über HAPEKO.de. Eine Bewerbung in Schriftform richten Sie bitte an HAPEKO Deutschland GmbH Kampstraße 44 in 44137 Dortmund z.H. Julian Faust. Um Ihnen und uns Kosten zu sparen, übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte ohne Ordner, Hefter oder Plastikhüllen, da diese nicht zurückgesandt werden können. Bei Fragen vorab wenden Sie sich gern an Herrn Julian Faust unter 0231 9508940. HAPEKO ist die erste Adresse für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Schwerpunkt der Tätigkeit ist das Schaffen von Verbindungen zwischen Spezialisten und Führungskräften mit einem beruflichen Veränderungswunsch und passenden Unternehmen. HAPEKO (www.hapeko.de) ist deutschlandweit mit mehr als 20 Standorten vertreten. HAPEKO arbeitet im exklusiven Auftrag und in fester Partnerschaft mit der Stadt Bochum zusammen
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) im Team Betrieb Logistikzentrum Konrad

So. 11.04.2021
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Betrieb, zunächst an unserem Standort in Essen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referent (m/w/d) im Team Betrieb Logistikzentrum Konrad Mitarbeit im Projekt „Logistikzentrum Konrad“ in allen Aspekten der Überwachung und Dokumentation Begleitung und Mitwirkung bei der Aufstellung und Qualifizierung des Überwachungspersonals Begleitung der Inbetriebnahme und Vorbereitung des Lagerbetriebs Übernahme des Logistikzentrums Konrad nach Fertigstellung als Leiter*in Überwachung (Strahlenschutzbeauftragte*r, Organisation der Überwachungsaufgaben im Logistikzentrum, Vertretung des Leiters des Logistikzentrums Konrad, Führung des Überwachungspersonals, Dokumentation) Übernahme von Sonderfunktionen bei Erfordernis Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium, vorzugsweise in einer ingenieurwissenschaftlichen Disziplin (Maschinenbau/Verfahrenstechnik/Kerntechnik/Elektrotechnik) Fachkunde im Strahlenschutz (S4.3) Führungserfahrung in einem Zwischenlager wünschenswert Eigenverantwortliche, effiziente und strukturierte Arbeitsweise Hohes Engagement und Verantwortungsbewusstsein Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot

Geschäftsführer (d/m/w)

Sa. 10.04.2021
Iserlohn
Im Verein „Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft e.V.“ engagiert sich eine Vielzahl von Verbänden und Unternehmen der Kreislaufwirtschaft deutschlandweit für eine Verbesserung des Klimaschutzes. Die Kreislaufwirtschaft spielt beim Klimaschutz eine zunehmend wichtigere Rolle. Im Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten stehen die Verbände und Unternehmen der Kreislaufwirtschaft und ihre klimarelevanten Innovationen und Technologien, Dienstleistungen und Projekte. Geschäftsführer (d/m/w) Vollzeit (40 Std./Woche) | Standort Iserlohn/Düsseldorf | ab sofortAls Geschäftsführer (d/m/w) des KdK arbeiten Sie selbständig in Abstimmung mit dem Vereinsvorstand. Sie sind verantwortlich für die Organisation der Geschäftsstelle des Vereins und arbeiten wissenschaftsbasiert am Thema „Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft“. Dabei unterstützt Sie das Verbands- und Unternehmensnetzwerk des Vereins. Wichtige Ergebnisse zu den Beiträgen der Kreislaufwirtschaft zum Klima- und Ressourcenschutz vertreten Sie in der Öffentlichkeit. Als Geschäftsführer (d/m/w) des KdK arbeiten Sie an zentraler Stelle der Branche aktiv an wichtigen Themen des Umweltschutzes. Ihre Aufgaben Eigenverantwortliche Leitung und Organisation der Geschäftsstelle Mitgliederverwaltung, -ansprache und -beratung Aufbau des wissenschaftliches Kompetenzzentrums „Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft“ sowie Bündelung vorhandener Studien und Erstellung von Kennzahlen Mediale Präsenz der Geschäftsstelle bzw. des Vereins durch die Organisation von Veranstaltungen und die Kommunikation in Form von Fachartikeln, Vorträgen und der Teilnahme an Diskussionsrunden Abgeschlossenes Studium der Naturwissenschaften, der Umwelttechnik, des Umweltingenieurwesens oder vergleichbares sowie eine mehrjährige Erfahrung in der Kreislaufwirtschaft, idealerweise in der Beratung oder aus der Tätigkeit in einem Entsorgungsunternehmen. Sie verfügen ferner über ein hohes Engagement für den Umweltschutz, sind kommunikativ und arbeiten selbstverantwortlich.
Zum Stellenangebot

Geprüfter Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Sa. 10.04.2021
Essen, Ruhr
Der Ruhrverband ist eines der großen Wasserwirtschaftsunternehmen in Deutschland und sorgt seit über 100 Jahren für saubere Flüsse und Seen im Einzugsgebiet der Ruhr. Bewerben Sie sich für unseren Zentralbereich Finanzen am Standort Essen als Geprüfter Bilanzbuchhalter (m/w/d) und werden Sie Teil unseres Teams! Wir sichern die Trinkwasserversorgung von 4,6 Millionen Menschen in einem der größten Ballungsräume Europas und erhalten die Lebensgrundlage Wasser für künftige Generationen. Um dieser großen Verantwortung gerecht zu werden, betreiben wir mehr als 800 technische Anlagen – darunter Talsperren, Kläranlagen und Kanalnetze – und erarbeiten effiziente Lösungen zum nachhaltigen Ressourcenmanagement. Sicherstellung und Durchführung einer ordnungsgemäßen Buchführung unter Beachtung von internen, handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Regularien Mitarbeit bei bzw. Erstellung von Jahresabschlüssen nach HGB Buchung operativer Geschäftsvorfälle und Kontenabstimmung Optimierung der Prozessabläufe im Rechnungswesen Ansprechpartner/in für Wirtschaftsprüfer/innen Erstellen von Analysen und Auswertungen Abgeschlossene Fortbildung zur/m geprüften Bilanzbuchhalter/in oder vergleichbare Fortbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Rechnungswesen Erfahrung mit einer Körperschaft des öffentlichen Rechts wünschenswert Umfassendes Verständnis für betriebswirtschaftliche Prozesse und Zusammenhänge Sehr gute Kenntnisse in den Rechnungslegungsvorschriften nach HGB sowie gute Kenntnisse im deutschen Steuerrecht Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise sowie hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft Freude an Aufbau und Weiterentwicklung von Strukturen Fundierte EDV-Kenntnisse (SAP, Office, etc.) Führerschein Klasse B (alt Klasse 3) Sicherer Arbeitsplatz bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber Betriebliche Altersversorgung Tarifliche Vergütung nach TV-WW/NW inklusive Prämiensystem 39-Stunden-Woche, 32 Tage Urlaub, flexible Arbeitszeitkonten Beratungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliche Kindertagespflege für unter 3-Jährige in Essen Gesundheitsmanagement (Zuschuss für Fitnessstudios, Betriebssportgemeinschaft, Workshops) Betriebsrestaurant in unserer Hauptverwaltung in Essen Der Ruhrverband fördert die Chancengleichheit und freut sich besonders in den technischen Berufen über Bewerbungen von Frauen. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Munitionsfacharbeiter*in im staatlichen Kampfmittelbeseitigungsdienst

Sa. 10.04.2021
Hagen (Westfalen)
Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.800 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebens­qualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen. Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams! Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 22 am Dienstort Hagen eine/einen Munitionsfacharbeiter*in im staatlichen Kampfmittelbeseitigungsdienst (Entgeltgruppe 5 TV-L) Die ausgeschriebene Stelle ist unbefristet. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) der Bezirksregierung Arnsberg ist zuständig für die Kampfmittel­beseitigung in den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster. Die Mitarbeiter*innen des KBD beseitigen Munition der beiden Weltkriege. Sie identifizieren kampfmittel­verdächtige Gegenstände, entschärfen Fliegerbomben und sprengen Kampfmittel am Fundort. Eine der wichtigsten Aufgaben ist die präventive Kampfmittelbeseitigung bevor Baumaßnahmen beginnen. Dabei werden Verdachtsflächen mittels alter Luftbilder und mit geophysikalischen Messverfahren auf Kampfmittel untersucht und gefundene Kampfmittel geräumt. Die Mitarbeiter*innen des KBD führen diese Arbeiten selbst durch oder koordinieren und kontrollieren den Einsatz von Fachfirmen. Ihre Aufgaben Mitarbeit in einem Räumteam des KBD-WL im Außendienst unter der Leitung einer/s erfahrenen Trupp­führer*in. In der Regel führt der/die Munitionsfacharbeiter*in das Fahrzeug und ist für die Fahrzeugpflege verantwortlich, Unterstützung der/des Truppführer*in bei der Räumung von Zufallsfunden, bei Bombenentschärfungen und Sprengungen, auch im Rahmen von Rufbereitschaften außerhalb der regulären Arbeitszeiten, Durchführung von Bodeneingriffen mittels Baggereinsatz unter Anleitung von Truppführer*innen auf Kampf­mittelverdachtsflächen, Unterstützung der Truppführer*innen bei der Einweisung und Kontrolle von Räumfirmen, Selbstständige Durchführung von einfachen Vermessungsaufgaben und von Sondierungen im Gelände (Vorkenntnisse nicht erforderlich), Mitwirkung bei der Durchführung von Kampfmitteltransporten z. B. von den Zwischenlagern zum Zerlege­betrieb inkl. Verpacken der Kampfmittel und Be- und Entladen der Transportfahrzeuge, Führen von Fahrzeugen der Klassen BE, C1E und CE (Voraussetzung zur Einstellung ist Führerscheinklasse B, die anderen Führerscheine erwerben während Ihrer Tätigkeit beim KBD), Mitwirkung bei Wartung, Reinigung und Pflege von Gebäuden und Grundstücken sowie der Ausrüstung. Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Tiefbaufacharbeiter*in oder Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau sowie eine mindestens einjährige Tätigkeit in diesem Beruf innerhalb der letzten drei Jahre. Dazu zählen auch Ausbildungszeiten. Weiterhin werden eine Fahrerlaubnis der Klasse B, grundlegende EDV-Kenntnisse (MS Office) sowie die gesundheitliche Eignung gemäß der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen G 25 und G 26, Gruppe 3 (die Untersuchung wird im Falle einer Einstellung durch die Bezirksregierung organisiert) vorausgesetzt. Ihr persönliches Profil Bereitschaft zur Arbeit im kampfmitteltechnischen Gefahrenbereich, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft, hohes Verantwortungsbewusstsein, hohe Zuverlässigkeit und Sorgfalt, Belastbarkeit, auch unter Stress, Bereitschaft zum Außendienst auch bei widrigen Wetter- und/oder Geländeverhältnissen, Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung, dazu gehören z. B. Führerscheinerwerb für Lkw, Teilnahme an dem Einführungslehrgang für Munitionsräumarbeiter und Sondierer, Ausbildung zum Gefahrgutfahrer, Ver­messungs­ausbildung, Ausbildung am Wasserstrahlschneidgerät etc., Bereitschaft zur Erbringung von Überstunden, Bereitschaft zur Arbeit auch zu ungewöhnlichen Zeiten und außerhalb der regulären Dienstzeiten, ein­schließlich der Teilnahme an der Rufbereitschaft des KBD-WL auch an Wochenenden und Feiertagen, Bereitschaft, sich in unbekannte Sachgebiete / Aufgaben einzuarbeiten, Bereitschaft ggfls. zusätzliche Aufgaben zu übernehmen, Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf dem Niveau C1 in Hören und Sprechen sowie B2 im Schreiben (Stufen nach GERF). Tarifliche Bezahlung! Sie werden in die Entgeltgruppe 5 des TV-L eingruppiert und erhalten darüber hinaus noch Zulagen für die Arbeit als Munitionsfacharbeiter*in. Spannende Themen! Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Sie können Privates und Berufliches in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht bringen. Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot. Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Spezialist (m/w/d)* für die Leistungspolitik und das Gesundheitsmanagement im Bereich Krankenversicherungen

Sa. 10.04.2021
Dortmund
Als traditionsreicher Versicherungsverbund bietet die Continentale Sicherheit für Kunden und Sie als neuen Mitarbeiter. Mit einer zuverlässigen und kalkulierbaren Unternehmenspolitik schaffen wir solide Perspektiven für Ihre Zukunft.Spezialist (m/w/d)* für die Leistungspolitik und das Gesundheitsmanagement im Bereich Krankenversicherungenam Standort DortmundEntwicklung und Beschreibung von grundsätzlichen Aussagen zur Leistungspolitik als Konkretisierung und Anwendung der allgemeinen VersicherungsbedingungenAnalyse einzelner Leistungsarten und Etablierung von spezifischen Instrumenten zur Kosten- und Qualitätssteuerung (z. B. Rabattvereinbarungen mit Pharmaunternehmen) mit dem Ziel der AusgabenstabilisierungBetreuung vorhandener und Prüfung sowie Umsetzung neuer Assistance-Leistungen unter Qualitätsaspekten mit externen DienstleisternErarbeiten von Informationen für die Vertriebswege und Produktberater zu LeistungsfragenMitarbeit in Projekten, z. B. Gesetzesänderungen im Gesundheitswesen oder Anwendung von PrüfungssoftwareAbgeschlossene Ausbildung zum Versicherungskaufmann bzw. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, Versicherungsfach- oder -betriebswirt oder in der Gesundheitsökonomie bzw. eine vergleichbare QualifikationAusgeprägte Kenntnisse in der Krankenversicherung und im Gesundheitswesen, z. B. erworben durch eine mehrjährige Tätigkeit im LeistungsbereichEin hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und KreativitätAusgeprägte Team- und KommunikationsfähigkeitSichere ArbeitsplätzeAngenehmes BetriebsklimaFlexible ArbeitszeitenAttraktive soziale LeistungenWeiterbildungsmöglichkeitenInteressante Sportangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot


shopping-portal