Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 60 Jobs in Wichlinghofen

Berufsfeld
  • Bauwesen 10
  • Angestellte 5
  • Teamleitung 5
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Gruppenleitung 4
  • Projektmanagement 4
  • Sachbearbeitung 4
  • Kommunaler Ebene 4
  • Architektur 3
  • Assistenz 3
  • Leitung 3
  • Anwendungsadministration 2
  • Elektrik 2
  • Heizung 2
  • Klima 2
  • Netzwerkadministration 2
  • Sanitär 2
  • Sekretariat 2
  • Sozialarbeit 2
  • Systemadministration 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 58
  • Ohne Berufserfahrung 23
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 57
  • Teilzeit 34
  • Home Office möglich 23
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 43
  • Befristeter Vertrag 16
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Koordinatorin / Koordinator (w/m/d) für das betriebliche Gesundheitsmanagement

Sa. 04.12.2021
Dortmund
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden arbeiten über 750 Beschäftigte. Wir suchen am Sitz in Dortmund für das Sachgebiet Z 1.1a „Personalentwicklung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Koordinatorin / Koordinator (w/m/d) für das betriebliche Gesundheitsmanagement bis Entgeltgruppe 11 TVöD Die Festsetzung der Entgeltgruppe erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. Vollzeit unbefristet selbstständige Konzeptionierung und Umsetzung von Projekten und Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) Initiierung und Umsetzung operativer Maßnahmen des BGM, z. B. Entwicklung und Implementierung von Leitfäden oder Handlungsempfehlungen für Führungskräfte und Beschäftigte Beratung und Begleitung von Führungskräften und Beschäftigten bei gesundheitsrelevanten Themen und Herausforderungen Steuerung von Gesundheitsförderungsmaßnahmen z. B. im Rahmen des internen Fortbildungsprogramms BAuA-Trainings sowie Koordinierung der Gesundheits- und Thementage Fachliche Unterstützung der/s BEM-Beauftragten im Rahmen des betrieblichen Eingliederungsmanagements Übernahme der Aufgabe als BEM-Ansprechperson Auf- und Ausbau von Kooperationen und Netzwerken Organisation und Begleitung von Supervisionen und Netzwerktreffen für Personen mit gesundheitsrelevanten Aufgabenstellungen (z. B. Erstansprechperson) Übernahme der Funktion als betriebliche Ansprechperson Sucht abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH-Diplom) mit Bezügen zum BGM (Gesundheitswissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie, Sportwissenschaften o. Ä.) oder eine gleichwertige, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung mind. dreijährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements in einer Behörde/einem Unternehmen wünschenswert Erfahrung im Projekt- oder Veranstaltungsmanagement, insbesondere in der Konzeption und Umsetzung von BGM-Projekten sowie Erfahrung und Freude an der Moderation und der Durchführung von Workshops Interesse und Fähigkeiten am Aufbau und Ausbau eines BGM-Netzwerkes innerhalb und außerhalb der BAuA effiziente Arbeitsweise und ausgeprägte Kundenorientierung Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen an die BAuA-Standorte Zusatzqualifikation als betriebliche Ansprechperson Sucht ist wünschenswert die Möglichkeit, etwas zu bewegen: eine verantwortungsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung Möglichkeit zur inhaltlichen Anbindung an die forschenden Fachgruppen und Nutzung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse für die eigene Arbeit Ein starkes Team: gutes Arbeitsklima in einer teamorientierten Struktur Flexibilität: gleitende Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum orts- und zeitflexiblen Arbeiten Persönliche Entwicklung: Wir fördern Ihre Potenziale durch gezielte Personalentwicklung. Zeit für die wichtigen Dinge im Leben: Vereinbarkeit von Familie und Beruf Mobilität: Wir fördern Jobtickets bis zu 480 € im Jahr. Gesundheitsförderung: durch ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement Die BAuA begrüßt Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität sowie Nationalität. Wir haben uns die berufliche Förderung von Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz zum Ziel gesetzt und sind daher besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Wir unterstützen darüber hinaus die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und setzen uns besonders für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Nach Maßgabe des SGB IX und des Behindertengleichstellungsgesetzes begrüßen wir daher ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Projektleiter (w/m/d) Bautechnik und Baustofftechnik

Fr. 03.12.2021
Berlin, Bochum, Hamburg
Als technisch-wissenschaftlicher Verein der deutschen Bauwirtschaft beschäftigen wir uns mit dem Betonbau, den übergeordneten Fragen der Bautechnik und mit deren Weiterentwicklung. Das bedeutet, neueste Entwicklungen aufzugreifen, hieraus wissenschaftlich fundiert und unter Einbeziehung von Erfahrung Erkenntnisse zu gewinnen, die wir anschließend in praxisgerechter Form allen Mitgliedern und der Fachöffentlichkeit vermitteln. Zur Unterstützung unseres Teams Bautechnik suchen wir für einen unserer Standorte (bevorzugt Berlin, Bochum oder Hamburg) zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektleiter (w/m/d) Bautechnik und Baustofftechnik als Bauingenieur (w/m/d) mit dem Schwerpunkt Baustofftechnik oder Umweltingenieurwesen in Teil- oder Vollzeit (ca. 30–40 Std.) Eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) anstrebend, freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen. Entwickeln von Lösungen zum Klimaschutz und Umgang mit Klimawandelfolgen, Erarbeitung innovativer Lösungen und Strategien im Rahmen unserer Initiative „Baufabrik der Zukunft“, wissenschaftliche Mitarbeit an der Forschung zur Zukunft des Betonbaus und der Bautechnik, Akquirieren von Forschungsvorhaben zu hochaktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung, Präsentieren der Erkenntnisse vor wechselnden Zielgruppen. Interesse daran, dabei mitzuwirken, das Bauwesen in die Zukunft zu führen, überdurchschnittliches theoretisches und praktisches Wissen in Baustofftechnik (Betonbau) oder Umweltingenieurwesen, Erfahrung in der Baustoffherstellung, Planung oder Ausführung von Bauvorhaben, Fähigkeit, komplexe technische Zusammenhänge praxisgerecht darzustellen, solide Kenntnisse im Umgang mit den relevanten Regelwerken, Engagement, Fokus und Zuverlässigkeit. Wir suchen einen Bauingenieur (w/m/d) als Dr.-Ing., Dipl.-Ing., M. Sc. mit überdurchschnittlichem Studienabschluss, mit idealerweise bereits mehrjähriger Berufserfahrung, mit der Fähigkeit, sich schnell und umfassend in neue Themen einzuarbeiten, mit hervorragenden Deutsch- und verhandlungssicheren Englischkenntnissen in Wort und Schrift, mit Bereitschaft zu gelegentlichen (teilweise auch mehrtägigen) Dienstreisen im In- und europäischen Ausland. einem breiten, innovativen Themenspektrum und einer langfristigen Perspektive, einem zukunftssicheren Arbeitsplatz, attraktiver Vergütung und Sozialleistungen im Rahmen des Tarifvertrags Baugewerbe, Raum für eigene Projekte und Ideen, flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen, einem offenen, freundlichen Arbeitsklima und echtem Teamgeist, flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeiten, der Möglichkeit zum regelmäßigen mobilen Arbeiten, Erfahrung im digitalen Onboarding.
Zum Stellenangebot

Anlagenmechaniker / Gas-Wasserinstallateur (m/w/d)

Fr. 03.12.2021
Dortmund
Anlagenmechaniker / Gas-Wasserinstallateur (m/w/d) Einrichtung: St. Johannes Hospital Dortmund Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellenart: Vollzeit / Teilzeit Die Kath. St. Paulus Gesellschaft vereint seit dem 01.06.2021 die Einrichtungen der Kath. St. Lukas Gesellschaft, der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund, des Kath. Klinikums Lünen-Werne und des Marienkrankenhauses Schwerte unter einem Dach. An mehr als 17 Standorten mit fast 10.000 Mitarbeitenden sichern wir die Gesundheitsversorgung in der Region: Neben 12 Krankenhäusern versorgen wir Menschen in unseren Senioreneinrichtungen und Kinder und Jugendliche in der Jugendhilfe St. Elisabeth. Unsere Leistungen Betriebliche Altersvorsorge Fachliche und persönliche Weiterbildung JoDo-Familienservice Ferienfreizeiten für Kinder Jobticket und Fahrrad-Leasing Unsere Kultur Wir sind eine bunte Mannschaft. Wir lieben Dortmund, freuen uns aber auch über Bayern und Schalker. Wir wissen um die Herausforderung, eine patientenorientierte Medizin und wirtschaftliche Rahmenbedingungen in Einklang zu bringen. Damit setzen wir uns aktiv und kreativ auseinander. Wir übernehmen Verantwortung und versuchen, Entscheidungen und Handlungen zu erklären – das gilt für Mitarbeiter:innen und Patient:innen gleichermaßen. Wir gehen gerne arbeiten, finden Feierabend aber auch schön. Sicherstellen des reibungsfreien Zustands der von Ihnen betreuten Gebäudeausrüstung (TGA), z. B. Anlagen in den Bereichen Heizungs-, Sanitär- und Raumlufttechnik Regelmäßige Wartung und Instandhaltung Selbstständiges Beheben von Störungen und Optimierung der Betriebsabläufe an den Objekten Gewährleistung eines einwandfreien technischen Gesamtzustands der zu betreuenden Gebäude­ausrüstung Abgeschlossene Ausbildung als Gas- und Wasser­installateur, Anlagenmechaniker, Heizungsbauer oder artverwandte Ausbildung Motivation, Flexibilität und die Fähigkeit zum selbst­ständigen Arbeiten Mehrjährige Berufserfahrung von Vorteil Die Bereitschaft zur Teilnahme an Rufdiensten Wir denken über Hierarchien, Fachbereiche und Professionen hinaus und wollen uns im Sinne der uns anvertrauten Menschen weiterentwickeln. Daran arbeiten wir gemeinsam Wir wollen, dass Sie sich fachlich und persönlich bei uns wohlfühlen und fördern unsere Mitarbeiter:innen darum durch interne und externe Fort- und Weiter­bildungen Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist bei uns nicht nur ein Schlagwort. Wir schaffen Arbeits­be­dingungen, die Sie in Ihrem individuellen Lebens­entwurf unterstützen und helfen Ihnen, mit ver­schiedenen Angeboten – wenn Sie Rat und Unter­stützung brauchen Eine funktions- und qualifikationsorientierte Ver­gütung plus verschiedene Zuschlagsregelungen sind bei uns selbstverständlich. Darüber hinaus erwarten Sie zahlreiche Mitarbeitervergünstigungen
Zum Stellenangebot

Assistent*in (m/w/d) für den Bereich Geschäftsführung

Fr. 03.12.2021
Dortmund
Das Studierendenwerk Dortmund ist als modernes Wirtschafts- und Dienstleistungsunternehmen für fast 56.000 Studierende an den Standorten Dortmund, Hagen, Iserlohn, Soest, Meschede und Lüdenscheid auf der Grundlage des Studierendenwerksgesetzes NRW auf wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Gebiet tätig. Hierzu gehören insbesondere die Einrichtung und Bewirtschaftung von 17 modernen gastronomischen Betrieben, 15 Studierendenwohnanlagen, einer Kindertagesstätte sowie die Durchführung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes. Das Studierendenwerk Dortmund beschäftigt rund 400 Mitarbeiter/innen. Das Studierendenwerk Dortmund sucht schnellstmöglich, spätestens zum 01.02.2022 eine/n Assistent*in (m/w/d) für den Bereich Geschäftsführung. Als Assistent*in unterstützen Sie den Geschäftsführer bei administrativen, organisatorischen und operativen Aufgaben sowie bei strategischen Projekten der Geschäftsführung. Selbständige Organisation, Koordinierung und Strukturierung diverser Netzwerke / Arbeitskreise (Terminkoordination, Erstellung von Einladungen, Entscheidungsvorlagen, Präsentationen, Protokollen). Selbständige Organisation, Koordinierung, Strukturierung von Sitzungen des Aufsichtsgremiums (Verwaltungsrat) (Terminkoordinierung, Sitzungsvorbereitung, Beschlussvorlagen, Protokolle, Wahlen). Selbständige bereichsübergreifende Bearbeitung von Sachthemen aus dem Bereich der Geschäftsführung auf der Grundlage geltender Gesetze, Erlasse und Verordnungen, Geschäftsordnungen (z. Bsp. Studierendenwerksgesetz). Allgemeine klassische Sekretariatsaufgaben (Postbearbeitung, E-Mails, Telefon, Aktenführung, Empfang und Bewirtung von Gästen, etc.). Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene verwaltungstechnische Ausbildung (z. Bsp. Verwaltungsfachangestellte*r), idealerweise inkl. Weiterbildung zum bzw. zur Verwaltungsfachwirt*in, eine vergleichbare Ausbildung oder ein der Aufgabenstellung entsprechendes Hochschulstudium. Sie haben mindestens 5 Jahre Erfahrung in einer entsprechenden verantwortungsvollen Position im Bereich der Geschäftsführung, vorzugsweise in einer öffentlichen Verwaltung, einem Unternehmen der Sozialwirtschaft, einer Hochschule, einem Verband oder einer Rechtsanwaltskanzlei. Neben Ihrer fachlichen Qualifikation zeichnen Sie sich besonders aus durch: Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Organisationsgeschick, Kommunikations- u. Teamfähigkeit Eine hohe Belastbarkeit, Flexibilität, überdurchschnittliches Engagement und Leistungsbereitschaft Eine ausgeprägte soziale Kompetenz Eine dienstleistungsorientierte, diplomatische und freundliche Persönlichkeit Sehr gute Umgangsformen, Diskretion, Flexibilität, eine schnelle Auffassungsgabe Durchsetzungsvermögen und eine sehr gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise IT- Kenntnisse, insbesondere die Anwendung der MS-Office Produkte Sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sind wünschenswert Fahrerlaubnis Klasse B bzw. 3 ist wünschenswert Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz in einem kompetenten, motivierten und kollegialen Team. Gewährt werden Sozialleistungen wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitregelung, 30 Urlaubstage im Jahr, sowie regelmäßige Fortbildungen und einen Arbeitsplatz in einem familienfreundlichen Unternehmen der auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen ist. Die Eingruppierung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA). Die Voll- oder Teilzeitstelle ist unbefristet.
Zum Stellenangebot

Web- / Frontend- / Dashboard Developer*in im Smart City Team (w/m/d)

Do. 02.12.2021
Schwerte
Die Stadt Schwerte, dynamische und weltoffene Mittelstadt mit ca. 48.000 Einwohner*innen im Kreis Unna - reizvoll gelegen an der Ruhr in der Ballungsrandzone des Ruhrgebietes zwischen Dortmund und Hagen am Rande des Sauerlandes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine*n Web- / Frontend- / Dashboard Developer*in im Smart City Team im Büro des Bürgermeisters. Die zu besetzende Vollzeitstelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. sind Sie Teil der Entwicklung von Schwerte zu einer Smart City gestalten Sie Dashboards und Web-Anwendungen im innovativen Themenfeld IoT erarbeiten Sie im Team technische Lösungskonzepte für Smart City Projekte entwickeln Sie gemeinsam mit unserem Projektpartnern die erste interkommunale Smart City Datenplattform der Region und beschäftigen sich mit Sensoren, Konnektivität und Schnittstellen sind Sie Teil des gemeinsamen Smart City Modellprojektes DOS 2030 – Digital Operating System Dortmund Schwerte knüpfen Sie ein Netzwerk mit Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichen Bereichen sowie mit Mitarbeiter*innen von Partnern wie Städten, Hochschulen, Instituten und Unternehmen ein abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts)-Informatik, eine Ausbildung als Fachinformatiker*in mit mehrjähriger Berufserfahrung o.ä. Begeisterungsfähigkeit für kreative Arbeiten im innovativen Themenfeld Smart City und die digitale Entwicklung von Städten sehr gute Kenntnisse der Web- und Entwicklungstechnologien PHP, JavaScript, HTML, CSS, XML Kenntnisse in der Implementation von Open Source Anwendungen Interesse an der Arbeit in interdisziplinären Projekten Kenntnisse in den Themenfeldern IoT (Elixir) und Mobile-App-Entwicklung sind wünschenswert einen anspruchsvollen und krisensicheren Arbeitsplatz ein kollegiales Arbeitsumfeld flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten betriebliche arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse (kvw Münster) eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie einen breiten Aufgabenbereich mit Gestaltungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Gesundheits- oder Sozialwissenschaftler*in (m/w/d)

Do. 02.12.2021
Schwelm
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht für den Fachbereich „Soziales und Gesundheit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine bzw. einen Gesundheits- oder Sozialwissenschaftler*in (m/w/d) Die Stelle ist direkt der Abteilungsleitung Soziales unterstellt. Aufgabe ist die Gesundheits- und Sozialplanung im Ennepe-Ruhr-Kreis eigenverantwortlich durchzuführen und die Gesundheits- und Sozialberichtserstattung weiterzuentwickeln. Hierzu ist eine intensive Zusammenarbeit mit der abgeschotteten Statistikstelle und den kreisangehörigen Städten erforderlich. Außerdem ist der Stelleninhaber /die Stelleninhaberin Geschäftsführer der kommunalen Gesundheitskonferenz. Die inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung der Sitzung ist Teil des Aufgabenportfolios. Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist Mitglied im „Gesunde Städte-Netzwerk“, eine Vertretung des Ennepe-Ruhr-Kreises auch auf überregionaler Ebene ist daher erforderlich.Die Stelle ist direkt der Abteilungsleitung Soziales unterstellt. Aufgabe ist die Gesundheits- und Sozialplanung im Ennepe-Ruhr-Kreis eigenverantwortlich durchzuführen und die Gesundheits- und Sozialberichtserstattung weiterzuentwickeln. Hierzu ist eine intensive Zusammenarbeit mit der abgeschotteten Statistikstelle und den kreisangehörigen Städten erforderlich. Außerdem ist der Stelleninhaber /die Stelleninhaberin Geschäftsführer der kommunalen Gesundheitskonferenz. Die inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung der Sitzung ist Teil des Aufgabenportfolios. Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist Mitglied im „Gesunde Städte-Netzwerk“, eine Vertretung des Ennepe-Ruhr-Kreises auch auf überregionaler Ebene ist daher erforderlich. Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Gesundheits- oder Sozialwissenschaften Weiterhin wünschenswert: Erfahrung in der Praxisanwendung empirischer Methoden und Verfahren Fachliche Expertise in der Erstellung von Berichten Bereitschaft und Fähigkeit zur fachübergreifenden Zusammenarbeit und zum vernetzten Denken im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention einen sicheren unbefristeten Arbeitsplatz eine selbstständige und eigenverantwortliche Tätigkeit ein interessantes und vielfältiges Aufgabenspektrum eine gute Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Geheimschutz (m/w/d)

Do. 02.12.2021
Hagen (Westfalen)
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Hagen eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Geheimschutz (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Der Aufgabenbereich sieht die Mitarbeit bei formalen und organisatorischen Aufgaben des Geheimschutzes vor. Dazu zählen die Beratung und Unterstützung der Geschäftsbereiche und Fachreferate bei IT.NRW zu allen Fragen aus dem Bereich des Geheimschutzes. Sie beraten bei der Einführung von sicherheitsempfindlichen Stellen und bei der Festlegung von Schutzmaßnahmen des personellen und materiellen Geheimschutzes. Dabei sind Sie auch bei der Umsetzung entsprechender Schutzmaßnahmen beratend tätig und prüfen die entsprechenden Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit und Aktualität. Sie bewerten Sicherheitsarchitekturen hinsichtlich der besonderen Anforderungen des Geheimschutzes und erstellen Vorgaben sowie Richtlinien im Bereich des Geheimschutzes für IT.NRW. Darüber hinaus begleiten Sie Projekte und Entwicklungen auf dem Gebiet des materiellen Geheimschutzes. Die Weiterentwicklung, Koordinierung und Umsetzung der fortlaufenden Sensibilisierung der geheimschutzbetreuten Mitarbeitenden bei IT.NRW gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Sie führen Sicherheitsüberprüfungen nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW durch, erstellen Sicherheitsbescheide im Rahmen des nationalen Besuchskontrollverfahren und übernehmen die Erstellung und Pflege von Sicherheits- und Geheimschutzakten sowie der Geheimschutzdokumentation. Die Koordination von Vorfällen im Bereich des Geheimschutzes bei IT.NRW rundet Ihren Aufgabenbereich ab. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Für die technische Unterstützung bzw. Bewertung im Bereich des materiellen Geheimschutzes bringen Sie mindestens Kenntnisse aus dem Bereich der Systemtechnik mit. Idealerweise haben Sie bereits erste praktische Erfahrungen in der Anwendung und Umsetzung von Rechtsgrundlagen des Geheimschutzes gemacht, Ihre Kunden in allen Fragen rund um das Thema Geheimschutz beraten und zu gegebenen Rechtsvorschriften sensibilisiert. Sie haben schon Fortbildungen im Bereich des Geheimschutzes absolviert? Prima, dann können Sie zusätzlich punkten! Als kommunikative/r Teamplayerin/Teamplayer haben Sie ein großes Interesse an den Fragen des Geheimschutzes und verfügen über ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein. Ständiges Lernen ist Ihnen genauso wichtig wie uns. Die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen innerhalb von NRW sowie die Flexibilität, auch standortübergreifend zu arbeiten, stellt kein Problem für Sie dar. Sie verfügen über eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch. Die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ3) setzen wir voraus. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Betriebliches Gesundheitsmanagement Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Meister der Fachrichtung Straßenbau (w/m/d)

Do. 02.12.2021
Herne, Westfalen
Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zu-kunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr ist zuständig für die Abwicklung von Bauvorhaben des Straßen- und Ingenieurbaus. Im Team werden alle Straßen- und Ingenieurbauwerke von der Finanzierungs-/Bauvorbereitung bis zur Abrechnung begleitet. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich wie menschlich überzeugende Persönlichkeit. Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n staatlich geprüfte*n Bautechniker*in oder Meister*in der Fachrichtung Straßenbau (w/m/d) (Kennziffer 53/0430) für die Baustellenüberwachung in der Abteilung „Straßen- und Ingenieurbau, Straßenmanagementsystem“ des Fachbereichs Tiefbau und Verkehr. Betreuung von Baumaßnahmen des Breitbandausbaus und weiterer Dritter im Straßenraum (Trassenfestlegung, Koordinaten und Abnahme) Vorbereitung der Erteilung von Aufbruchgenehmigungen Koordinaten und Überwachung von Baumaßnahmen mehrerer Versorger Durchführung von Unterhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten mit Rahmenvertrags-unternehmen Mitwirkung bei Aufbau und Fortführung des Straßenmanagementsystems (Software ViaVis) Unterstützung der Bezirksingenieur*innen im Bereich der baulichen und betrieblichen Straßenunterhaltung Eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur staatlich anerkannten Techniker*in oder Meister*in in der Fachrichtung Straßenbau Gutes technisches Verständnis zur Erfassung von technischen Sachverhalten EDV-Kenntnisse (Office, Word, GIS), gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift Selbstständige Arbeitsweise, Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD Ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenfeld Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliches Gesundheitsmanagement Mit dem Technischen Rathaus in der Nähe des Wanne-Eickeler Hauptbahnhofes einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (moderne Büro- und Besprechungsraumtechnik, Kantine, Duschen, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeiten) Es besteht das Angebot eines Großkundentickets, der Nutzung von Metropolradruhr-Fahrrädern oder der Finanzierung eines Fahrrades durch eine zinslose Gehaltsvorauszahlung Die Besetzung der Stelle in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Ingenieur der Fachrichtung Elektrotechnik/Nachrichtentechnik (w/m/d)

Do. 02.12.2021
Herne, Westfalen
Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Das Gebäudemanagement erfüllt mit seinem Komplettangebot alle Leistungen rund um die zahlreichen eigenen und angemieteten Immobilien (Planen, Bauen, Betreiben und Bewirtschaften) und ist zuständig für die bedarfsgerechte Versorgung der Organisationseinheiten und Dienstleistungsbereiche der Stadt Herne mit Gebäuden und Grundstücken, Räumen und Hausdiensten. Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Ingenieur der Fachrichtung Elektrotechnik/Nachrichtentechnik (w/m/d) (Kennziffer 26/0217) für die Abteilung Technische Gebäudeausstattung des Fachbereichs Gebäudemanagement. die Sicherstellung der IT-Netzwerkinfrastruktur im Gebäudebestand u.a. mit Verwaltungsobjekten und Gebäuden für Kultur, Kinder und Jugend und natürlich Schulbauten, die rund zwei Drittel der Gebäudeflächen ausmachen die Organisation anstehender Maßnahmen mit den betroffenen Fachbereichen die interne Abstimmung mit den Fachdisziplinen Hochbau und Versorgung Projektierung, Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von Elektro- und nachrichtentechnischen Anlagen in allen Leistungsphasen der HOAI die Umsetzung von Förder-, Sanierungsprogrammen und Instandhaltungsmaßnahmen die Vorbereitung von Vergaben nach öffentlichem Vergaberecht die Beauftragung, Steuerung und Honorarprüfung bei externen beteiligten Fachplaner*innen die Abnahme und Abrechnung der Planungs- und Bauleistungen die Verantwortung für die Kosten- und Terminplanung die Sicherstellung des Betriebs eines spannenden Immobilienportfolios abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtung Elektro- oder Nachrichtentechnik mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung routinierter Umgang mit gängigen IT-Systemen (z.B. MS Office, Lotus Notes, CAFM, Terminplanung) fundierte Kenntnisse im Fachgebiet Elektroversorgung, Kosten- und Terminplanung, Vergaberecht und der HOAI Erfahrung in der Instandhaltungsplanung und Wartung von Elektroanlagen Fachkenntnisse in den einschlägigen Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien, Betreiberverantwortung und Betriebssicherheit die Umsetzung strategischer Immobilienportfolioziele auf Teamebene Kompetenz in der Steuerung der Zusammenarbeit aller Beteiligten sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke Teamgeist, Motivationsfähigkeit und Flexibilität im Umgang mit Menschen und Aufgaben Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-KFZ ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team Jahressonderzahlung Betriebsrente
Zum Stellenangebot

Geschäftsführer (w/m/d) für die Hagener Versorgungs- und Verkehrs-GmbH

Do. 02.12.2021
Hagen (Westfalen)
Die Hagener Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (HVG) ist eine kommunale Management-, Finanz- und Beteiligungsholding, an der die Stadt Hagen 100 Prozent der Gesellschaftsanteile hält. Zu ihr gehören sieben verbundene Unternehmen und fünf Gesellschaften, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht. Nahezu alle Leistungen, die im Konzern der Hagener Versorgungs- und Verkehrs-GmbH erbracht werden, tragen zu einem funktionierenden Stadtleben in Hagen und damit zur Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger bei. Die HVG deckt mit ihren knapp 1.300 Beschäftigten ein ungewöhnlich breites Spektrum an Aufgaben im Bereich ÖPNV, Bäder, Soziales etc. ab. Im Rahmen einer Nachfolgeregelung wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein neuer Geschäftsführer (m/w/d) gesucht.Als Alleingeschäftsführer (m/w/d) der HVG agieren Sie auch als Vorstand (m/w/d) der Hagener Straßenbahn AG sowie als Geschäftsführer (m/w/d) der übrigen Tochtergesellschaften im HVG-Konzern. In dieser herausfordernden Führungsposition verantworten Sie die operative Geschäftstätigkeit und die erfolgreiche Umsetzung des Gesellschaftszwecks der Holding sowie der Konzerngesellschaften und stellen das wichtige Bindeglied zwischen der Stadt Hagen und ihren Beteiligungsgesellschaften dar. Ihre Schwerpunkte liegen in der direkten Führung des HVG-Konzerns und seiner Konzerngesellschaften im Bereich der Daseinsvorsorge (ÖPNV und Bäder) sowie der Steuerung und aktiven Begleitung der weiteren kommunalen Beteiligungen (Beteiligungscontrolling). In diesem Rahmen optimieren Sie die Beteiligungen im gesamtstädtischen Interesse und fördern die Zusammenarbeit der Beteiligungen. Sie stellen eine nachhaltige Finanzierung sicher, managen die Spezialfonds und vertreten die Gesellschaften in politischen und übergreifenden Gremien. Darüber hinaus nehmen Sie Aufsichtsratsmandate wahr und kooperieren eng und vertrauensvoll mit der Kommunalverwaltung und der Politik. Für diese Position können Sie neben einem erfolgreich abgeschlossenen Studium – vorzugsweise der Betriebswirtschaft, des Wirtschaftsingenieurwesens oder der Verkehrswissenschaften – eine fundierte und nachweislich erfolgreiche relevante General-Management-Erfahrung aus einer vergleichbaren Branche mit dem Fokus Verkehr vorweisen. Sie verfügen über profunde betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie eine ausgeprägte unternehmerische und strategische Denkweise. Sie bewegen sich sicher in der Politik, insbesondere im kommunalen Umfeld, und besitzen die Fähigkeit zum Ausgleich kommunaler und unternehmerischer Interessen sowie Kundeninteressen. Darüber hinaus bringen Sie auch eine ausgewiesene Erfahrung in der Steuerung von Beteiligungen mit. Ihre Innovationskraft sowie Ihre Überzeugungsfähigkeit nutzen Sie, um den HVG-Konzern innovativ weiterzuentwickeln und Change-Prozesse (u. a. Digitalisierung) zu gestalten und routiniert umzusetzen. Als erfolgreicher People Manager pflegen Sie einen modernen und wertschätzenden Führungsstil. Persönlich überzeugen Sie aufgrund Ihrer hohen Sozialkompetenz, Ihrer pragmatischen Denkweise sowie dem „Blick für das Ganze“. Sie sind sich Ihrer Vorbildfunktion bewusst und verstehen es dank Ihrer gewinnenden, positiven und motivierenden Ausstrahlung, Ihre Sparringspartner „mitzunehmen“ und den unterschiedlichen Stakeholdern gerecht zu werden. Unser Auftraggeber legt großen Wert auf Ihre Bereitschaft, sich für die Belange und die Entwicklung der Stadt Hagen einzusetzen und sich mit dem HVG-Konzern sowie der Stadt zu identifizieren. Eine Verbundenheit mit bzw. eine Wohnsitznahme in der Region wäre daher wünschenswert.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: