Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 137 Jobs in Winkelhausen

Berufsfeld
  • Projektmanagement 14
  • Angestellte 14
  • Beamte Auf Landes- 13
  • Kommunaler Ebene 13
  • Teamleitung 9
  • Sachbearbeitung 9
  • Bauwesen 9
  • Abteilungsleitung 7
  • Bereichsleitung 7
  • Leitung 7
  • Finanzbuchhaltung 6
  • Bilanzbuchhaltung 6
  • Weitere: It 5
  • Elektronik 4
  • Elektrotechnik 4
  • Entwicklung 4
  • Immobilienverwaltung 4
  • Objektverwaltung 4
  • Architektur 3
  • Assistenz 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 131
  • Ohne Berufserfahrung 65
  • Mit Personalverantwortung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 124
  • Teilzeit 64
  • Home Office 30
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 109
  • Befristeter Vertrag 21
  • Ausbildung, Studium 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Praktikum 1
  • Referendariat 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Bauingenieur, Verfahrenstechniker oder vergleichbar (m/w/d)

Fr. 23.04.2021
Düsseldorf
Die VDZ Service GmbH, eine Gesellschaft der VDZ-Gruppe, ist ein etablierter Dienstleister auf dem Gebiet der Prüfung, Überwachung und Zertifizierung von Baustoffen, der Zertifizierung von Managementsystemen und der Verifizierung von Treibhausgasemissionsberichten. Zur Verstärkung unserer Abteilung Qualitätssicherung und Analytik am Standort Düsseldorf suchen wir Sie als Bauingenieur, Verfahrenstechniker oder vergleichbar (m/w/d) Mitwirkung an der Produktzertifizierung von Zement und anderen Baustoffen Mitwirkung an der Zertifizierung von Managementsystemen (z. B. QMS, UMS, EnMS, SGAMS) Mitwirkung an der Verifizierung von Treibhausgasemissionsberichten Planung, Vorbereitung und Durchführung von Audits bei Kunden Mitwirkung als Referent an Veranstaltungen (z. B. Seminaren) abgeschlossenes Ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium Kenntnisse im Bereich Baustoffe fließende deutsche und gute englische Sprachkenntnisse russische oder französische Sprachkenntnisse sind von Vorteil selbstständiges, strukturiertes und sehr sorgfältiges Arbeiten sicherer Umgang mit MS Office Teamfähigkeit, Engagement und Belastbarkeit umfassende Einarbeitung in ein vielseitiges Arbeitsgebiet leistungsorientierte Vergütung freiwillige Leistungen zur Gesundheits- und Altersvorsorge sowie weitere Zusatzleistungen flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle regelmäßige Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (m/w/d)

Fr. 23.04.2021
Essen, Ruhr
Die AWO Essen ist ein stetig wachsendes Unternehmen der Freien Wohlfahrtspflege mit über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ca. 6500 Mitgliedern in 30 Ortsvereinen. Zudem engagieren sich über 1000 Mitglieder ehrenamtlich in Ortsvereinen, Bürgerhäusern, Kindertagesstätten, Alten- und Pflegeheimen oder sonstige Interessengruppen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im stationären und ambulanten Pflegedienst, in Kitas sowie in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig. Um unser vielseitiges Leistungsspektrum qualitativ hochwertig abdecken zu können, ist ein hoher Personalbedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die unterschiedlichen Bereiche erforderlich. Die AWO Essen bietet interessierten Menschen zahlreiche langfristige berufliche Chancen und Möglichkeiten. Wir suchen ab sofort, befristet bis 31.12.2022, eine Fachkraft (m/w/d) im Referat 2 „Soziale Dienste und Bildung“ im Rahmen der Initiative „Kurve kriegen“„Kurve kriegen“ ist eine kriminalpräventive Initiative, die in Zusammenarbeit mit der Polizei, gefährdeten Kindern und Jugendlichen aus Essen und Mülheim hilft, Wege aus der Kriminalität zu finden. Kontaktaufbau sowie Beratung und Unterstützung für Kinder/Jugendliche der Zielgruppe und deren Sorgeberechtigten Abstimmung mit dem Jugendamt bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen für die Teilnehmer und deren Familien Teilnahme an zielgruppenbezogenen Teambesprechungen/Fachkräftetreffen Durchführung von/Teilnahme an systemübergreifenden Fallkonferenzen Erstellung von Bedarfsprofilen sowie fallverantwortliche Betreuung Vermittlung von unterstützenden Maßnahmen und beratenden Angeboten Übergangsbegleitung im Falle von stationären Maßnahmen Netzwerk-, Dokumentation-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium im Bereich Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik oder Psychologie  mindestens eine dreijährige Berufserfahrung im Umgang mit (kriminalitäts-) gefährdeten Kindern und Jugendlichen Kenntnisse im Bereich der Netzwerkarbeit Mobilität und Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten sicherer Umgang mit EDV-Standardprogrammen Voraussetzungen nach Maßgabe des § 72a SGB VIII Führerscheinklasse B Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit im Team Pädagogische Fachberatung, Supervision und Unterstützung Tarifliche Vergütung mit Jahressonderzahlung sowie der Möglichkeit von vermögenswirksamen Leistungen Sonstige soziale Leistungen (z. B. Firmenticket)
Zum Stellenangebot

Referentin (m/w/d) für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Fr. 23.04.2021
Düsseldorf
Der kirchliche Dienst ist durch den Auftrag der Verkündigung des Evangeliums in Wort und Tat bestimmt. Nach ihren Gaben, Qualifikationen, Aufgaben und Verantwortungs­bereichen tragen alle Mit­arbei­tenden der Evan­ge­li­schen Kirche im Rheinland gleicher­maßen zur Erfüllung dieses Auftrages bei. Im Amt für Jugendarbeit – Kompetenz­zentrum Jugend der Evangelischen Kirche im Rheinland ist eine Teil­zeit­stelle (50%) als Referentin (m/w/d) für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist als Eltern­zeit­ver­tretung bis zum 31. August 2022 befristet. Das Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland mit Dienst­sitz in Düsseldorf ist die Geschäfts­stelle des Jugend­verbandes Evangelische Jugend im Rheinland und gleich­zeitig das Kompetenz­zentrum für das Thema Jugend in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Wir fördern, beraten und vernetzen die Aktiven innerhalb und außerhalb unserer Kirche in Fragen der Kinder- und Jugend­arbeit. Presse- und Medienarbeit für das Amt für Jugend­arbeit – Kompetenz­zentrum Jugend und die Evan­ge­lische Jugend im Rheinland Eigenverantwortliche Weiter­ent­wick­lung und Betreuung der Internet­auf­tritte und Social-Media-Kanäle Redaktionelle und grafische Erstellung von Publikationen für Online und Print Beratung von Einrichtungen und Fach­kräften der evan­ge­lischen Jugend­arbeit in Fragen der Presse- und Medienarbeit, u. a. mit der Durch­führung von Fach­ver­an­stal­tungen Einen abgeschlossenen Hochschul- oder Fach­hoch­schul­ab­schluss mit dem Schwerpunkt Medien und/oder Pädagogik Sicherer Umgang mit gängigen Office- und Grafik­pro­grammen (Adobe, Photoshop, InDesign, Illustrator, etc.) Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen, gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung digitaler Tools zur Kommu­ni­ka­tion und Kolla­bo­ration Fachliches Know-how in der Presse- und Medien­arbeit inklusive Social Media Sehr gute Kommunikations­kompetenz in Wort und Schrift Erfahrungen in kirchlichen Arbeits­feldern Praktische Erfahrung in der Öffent­lich­keits­arbeit von Non-Profit-Orga­ni­sa­tionen Teamfähigkeit Offenheit für flexible Arbeits­zeiten und Bereit­schaft zu Wochen­end­arbeit Mobilität Freude an Kommunikation und inno­vativen Pro­jekten Vertrautheit mit Strukturen der Evan­ge­lischen Kirche Die Identifikation mit unserem kirch­lichen Auftrag Eine abwechslungsreiche befristete Teilzeit­stelle in einem kreativen und spannenden Arbeits­feld Eine tarifliche Vergütung nach der Entgelt­gruppe 11 BAT-KF Weitere im öffentlichen Dienst übliche Leistungen Ein engagiertes Team mit viel­fältigen Quali­fi­ka­tionen Möglichkeit zu Fort- und Weiter­bil­dung
Zum Stellenangebot

Buchhalter (m/w/d) städtische Tochtergesellschaft

Fr. 23.04.2021
Düsseldorf
HAPEKO ist erster Ansprechpartner für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Schwerpunkt der Tätigkeit ist das Schaffen von Verbindungen zwischen Spezialisten und Führungskräften mit einem beruflichen Veränderungswunsch und passenden Unternehmen. HAPEKO (www.hapeko.de) ist deutschlandweit mit mehr als 20 Standorten vertreten. Für einen unserer Mandanten, eine städtische Tochtergesellschaft im Großraum Düsseldorf (linksrheinisch), wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Buchhalter (m/w/d) gesucht. Das Unternehmen fungiert als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Verwaltung, wodurch dem Standort zu einer stärkeren Wettbewerbsfähigkeit verholfen wird. Zusammen mit weiteren Gesellschaften werden weiterführende zusammenhängende Beratungsleistungen angeboten. Darüber hinaus werden die Geschäftsfelder auf zukunftsträchtige und innovative Bereiche ausgeweitet. Sie erwartet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, welches über Aufgaben aus der "klassischen" Finanzbuchhaltung hinausgeht. In diese werden Sie durch erfahrene Kollegen (m/w/d) eingearbeitet. Der Einsatzort: Großraum Düsseldorf (linksrheinisch) Organisation und Abwicklung aller buchhalterischen Vorgänge für mehrere Gesellschaften (Kontierung, Kontrolle und Buchung aller laufenden Geschäftsvorfälle) Überwachung des Zahlungsverkehrs und Bearbeitung der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung Erstellung des monatlichen Berichtswesens sowie Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen Auswertungen und monatlichen Abstimmungen Mitarbeit bei der Erstellung von Monats-, Jahres- und Konzernabschlüssen Kommunikation mit dem Steuerberater, Versicherungen sowie Banken Durchführung des Bestell- und Vertragswesens Erfolgreich abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung und/oder ein abgeschlossenes kaufmännisches Studium Mehrjährige Erfahrung in einer vergleichbaren Position in der Buchhaltung oder aus der Steuer- oder Wirtschaftsberatung Gute Kenntnisse im Steuerrecht (insbesondere Umsatzsteuer, Grundsteuer) Gute MS Office-Kenntnisse sowie idealerweise DATEV-Kenntnisse Zahlenaffinität, Flexibilität und analytischen Fähigkeiten Strukturierte, präzise und selbstständige Arbeitsweise Sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Unbefristeter Arbeitsvertrag und eine attraktive Vergütung (angelehnt an den TVöD) mit zahlreichen Zusatzleistungen, wie z.B. moderne Büroräumlichkeiten in direkter Innenstadtlage, optimale Verkehrsanbindung mit dem ÖPNV, Zuschuss bei ÖPNV-Tickets, JobRad, betriebliches Gesundheitsmanagement Intensive Einarbeitung durch erfahrene Kollegen (m/w/d) Sukzessive Übernahme von weiterer Verantwortung Kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten Homeoffice-Möglichkeit nach der Einarbeitung Gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Zum Stellenangebot

Steuerberater (m/w/d)

Fr. 23.04.2021
Düsseldorf, Hannover, Neu-Ulm
Der Bereich Steuern bietet unseren Mitgliedern und Mandanten mit 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deutschlandweit individuelle Beratung und klare Antworten auf komplexe Fragen zu allen Gebieten des Steuerrechts.  Sie wollen Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei uns am Standort Düsseldorf, Hannover, Neu-Isenburg als Steuerberater (m/w/d).  Ansprechpartner für Anfragen unserer Mandanten Steuerliche Gestaltungsberatung sowie Erstellen von Gutachten  Übertragung aktueller Urteile oder Aussagen der Finanzverwaltung auf praxisrelevante Sachverhalte Bei Interesse Dozententätigkeit im Rahmen von Seminaren und Schulungen  Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Finanzwirtschaft oder ähnliche Qualifikation Gerne mit Berufserfahrung innerhalb der Steuerabteilung eines Unternehmens oder in einer Steuerberatungskanzlei  Gute Kenntnisse im Körperschaftssteuer-, Umsatzsteuer- und Bilanzsteuerrecht, gerne auch Abzugssteuern (Lohnsteuer, Kapitalerstragssteuer) DATEV-Kenntnisse sind von Vorteil Engagement und Freude am Steuerrecht Arbeitsorganisation und Selbstmanagement sowie thematische Flexibilität  Flexibilität: Verteilen Sie Ihre Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden individuell zwischen 6 und 22 Uhr. Mobil oder im Büro. Freizeit: Bei uns gibt es 30 Tage Urlaub, einen Gesundheits- oder Brauchtumstag legen wir noch drauf. Heiligabend und Silvester sind außerdem dienstfrei. Gesundheit: Wir übernehmen Zuschüsse für Ihr Fitnessstudio oder Ihren Sportverein und sorgen für Ihr Wohl mit Beratungsangeboten rund um Ihre Gesundheit. Vergünstigungen: Alle unsere Beschäftigten können von den günstigen Mitarbeiterkonditionen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, z.B. bei Versicherungen oder Darlehen, profitieren. Fairness: Überstunden verfallen bei uns nicht, sie werden angespart (Langzeitkonto), ausgeglichen oder ausbezahlt. Beweglichkeit: Wir bieten E-Bike-Leasing und Bahnfahrten 1. Klasse.
Zum Stellenangebot

IT-Notfallmanagerin/ IT-Notfallmanager (w/m/d)

Fr. 23.04.2021
Berlin, Stuttgart, Karlsruhe (Baden), Frankfurt am Main, Bonn, Köln, Düsseldorf, Hannover, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-07/21-e Dienstsitze Berlin, Stuttgart, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Bonn, Köln, Düsseldorf, Hannover, IlmenauDie ausgeschriebene Position ist in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. den Bereich des IT-Sicherheits- und Notfallmanagements. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Planung und Steuerung der Aktivitäten rund um die Notfallvorsorge und das Krisenmanagement Erstellung, Umsetzung, Pflege und Betreuung von Notfallvorsorgekonzept und Notfallhandbuch Umsetzung und Anwendung einschlägiger Regelungen Selbstüberprüfung des Notfallmanagementsystems Planung und Koordinierung von Notfall- und Krisenübungen Auswertung der Notfallbewältigung nach Schadensereignissen Planung und Umsetzung von Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 3 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Sehr gute Kenntnisse der BSI Standards inkl. Kompendium, insbesondere des BSI 100-4 Sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Themenfeld „Notfall- und Krisenmanagement“ Fähigkeit zu zielsicherer Kommunikation und eigenständigem Handeln auch in schwierigen Situationen wie z.B. Krisen, Notfällen und Incidents Gute Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Berichtswesen und Projektmanagement Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Gewissenhaftigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Kommunikationsfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen und mehrtägigen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Werkstudentin / Werkstudenten (w/m/d) für das Service Center Einkauf

Do. 22.04.2021
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen von 10 – 15 Stunden/Woche eine/einen Werkstudentin / Werkstudenten (w/m/d) für das Service Center Einkauf Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen.Sie unterstützen die Abteilung bei allen anfallenden Aufgaben, z. B.:  Sie unterstützen das Service Center Einkauf bei der Ausschreibung von Rahmenverträgen Zu Ihrem Tätigkeitsfeld gehört auch die Erstellung von Vergabeunterlagen Sie erarbeiten Formulare, modellieren Prozesse und verfassen Leitfäden Außerdem übernehmen Sie administrative Aufgaben und Datenpflege Sie sind in Vollzeit für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Bau- oder Wirtschaftsingenieurwesen (mind. 3. Fachsemester) immatrikuliert. Weitere Anforderungen: Sie bringen eine Affinität für die technische Bewirtschaftung von Immobilien und entsprechenden Kennzahlen mit Die gängigen MS-Office-Tools beherrschen Sie sicher Ihre selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise setzten Sie gewinnbringend ein  Neben Ihrem souveränen Auftritt überzeugen Sie als teamorientierte Persönlichkeit Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen.  Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund.  Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E5 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen möglich. Außerdem bieten wir: Hohe Lerneffekte in erfahrenen Teams Spannende Projekte und interessante Aufgaben  Moderne Arbeitsplatzgestaltung  Flexible Arbeitszeiten
Zum Stellenangebot

Crossmedia-Redakteurin/-Redakteur (m/w/d)

Do. 22.04.2021
Düsseldorf
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf eine/einen Crossmedia-Redakteurin/-Redakteur (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Die Stabsstelle „Presse und Kommunikation“ bündelt alle Gewerke und Kompetenzen aus dem Bereich Presse und Kommunikation. Dazu gehören alle Kanal- und Inhaltsverant­wortlichen aus Presse, Social Media, Veranstaltungen und Messen, Grafik, die Redaktion des Hausmagazins „Update“ sowie die Onlineredaktion (Intranet und Internet). Somit wird eine strategisch und operativ einheitliche Kommunikationsarbeit auf allen Kanälen gewährleistet. Die Stabsstelle Presse und Kommunikation arbeitet in Form eines Newsrooms. Strategische Contentplanung für alle Kanäle des Hauses unter Berücksichtigung der Themen Statistik, IT und Corporate sowie Aufbereitung und Steuerung dieser Themen für alle Kanäle (Presse, Print, Online, Social Media, Wikipedia). Eigenständige Recherche und Aufbereitung aktueller, relevanter Themen für IT.NRW mit den Schwerpunkten IT, Corporate, Employer Branding sowie Statistik. Verfassen, Redigieren und Optimierung von Texten bzw. Textbausteinen für alle Kanäle unter Berücksichtigung von SEO-Standards (Online/Social Media) sowie unter Berücksichtigung von Zielgruppenanalysen. Konzeption und Erstellung von Bewegtbildern, Videoformaten, Podcasts sowie der Umsetzung dieser Formate für alle Kanäle des Hauses. Medienanalyse bzw. Medienbeobachtung, KPI-Erstellung sowie strategisches Einsetzen der Ergebnisse in der Contentplanung. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in einer Geistes-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaft sowie ein abgeschlossenes Volontariat/Traineeprogramm bei einem Medium, in der Pressestelle, Unternehmenskommunikation oder einer vergleichbaren Organisationseinheit. Sie haben mindestens 3 Jahre Berufserfahrung mit dem Schwerpunkt Crossmedia/Online. Sie haben gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Sie verfügen über sehr gute journalistische Fähigkeiten, hohe Textsicherheit sowie über Erfahrung im Erstellen von crossmedialen Contentformaten. Sie haben sehr gute Kenntnisse im Bereich crossmedialer Contentkanäle (Social Media, Online, Print, Wikipedia). Darüber hinaus bringen Sie CMS-Kenntnisse, vorzugsweise Drupal, mit. Wünschenswert sind Kenntnisse von Audio- und Videoschnittprogrammen, Videoerstellung und Podcasting. Idealerweise haben Sie SEO-Kenntnisse, Erfahrung in redaktionellen Planungsprozessen und Medienmonitoring. Persönlich überzeugen Sie uns, wenn Sie ein Teamplayer, flexibel und offen für agile Arbeitsmethoden sind. Ihre Affinität zu Daten, Statistik, Zahlen und Digitalisierung runden Ihr Profil ab. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter oder Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen (m/w/d) für die Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Do. 22.04.2021
Düsseldorf
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für das LVR-Klinikum Düsseldorf, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum 01.06.2021 mehrere Sozialarbeiterinnen / Sozialarbeiter oder Sozialpädagoginnen / Sozialpädagogen (m/w/d) für die Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Klinikum Düsseldorf (Ärztlicher Direktor: Herr Prof. Dr. med. T. Supprian) führt Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie/-psychosomatik, Neurologie und Soziale Rehabilitation mit insgesamt 747 Betten/Plätzen und beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter*innen. Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie umfasst 52 stationäre sowie 28 teilstationäre Behandlungsplätze bestehend aus einer Kinderstation, zwei Psychotherapiestationen (Schwerpunkt Essstörung, soziale Phobie, affektive Störungen, Psychosen) mit Akut- und Regelversorgung, einer Tagesklinik mit 2 Standorten (Düsseldorf und Hilden) sowie einer Institutsambulanz (Düsseldorf und Hilden). Die Abteilung arbeitet nach einem multimodalen kinder- und jugendpsychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlungskonzept mit diagnostischen, verhaltenstherapeutischen, tiefenpsychologisch orientierten und systemisch-familientherapeutischen Angeboten im Einzel-, Familien- und Gruppen-Setting. Die Versorgungspflicht der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie besteht für die Landeshauptstadt Düsseldorf sowie den Kreis Mettmann (mit 10 Städten) und damit für 1,2 Mio. Einwohner. Durch die neue Leitung (Herr PD Dr. med. PD Dr. phil. Reissner) liegen die Schwerpunkte u. a. im Bereich psychische Störungen bei Schulvermeidung sowie Transitionspsychiatrie in Kooperation mit der Abteilung für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin. Stelleninformationen Standort: Düsseldorf Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit und Teilzeit Vergütung: EG S12 TVöD Erhebung von Sozialanamnesen Aufsuchender Kontakt zu Patienten*innen und ihrem familiären Umfeld Begleitung der Patient*innen bei behördlichen Angelegenheiten Koordination und Moderation von Helferkonferenzen im stationären und ambulanten Rahmen Planung poststationärer Perspektiven und nachgehender Hilfen im Rahmen des Entlassungsmanagments Mitarbeit an der Fortschreibung des Abteilungskonzepts, z. B. des Konzeptes für Eltern-Kind-Station Teilnahme an Arbeitskreisen Zusammenarbeit mit verschiedenen Kostenträgern (z. B. Landschaftsverband Rheinland, Jugendämtern) Kooperation mit ambulanten Diensten (z. B. Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst, Beratungsstellen) Flexibles und am Patienten orientiertes Arbeiten innerhalb eines interdisziplinären Teams unter ärztlicher Leitung Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik Wünschenswert sind: Interesse und Freude an der interdisziplinären Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen Engagement und respektierende Grundhaltung gegenüber psychisch kranken Kindern und deren Angehörigen Interesse an Qualitätssicherung und einer strukturierten Arbeitsweise Vorkenntnisse im Bereich kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder Kenntnisse des SGB VIII Interkulturelle Kompetenz Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit Supervision Eine umfassende Einarbeitung Flexible Arbeitszeiten Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Ein kostengünstiges Job-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr mit Übergangstarifmöglichkeiten in den VRS Eine Kinderbetreuung kann in der auf dem Gelände ansässigen Kindertagesstätte – nach Verfügbarkeit – angeboten werden. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter im Buchungs- und Kostenrechnungsservice der Polizei NRW (w/m/d)

Do. 22.04.2021
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!Mit der Einführung von EPOS.NRW (Einführung von Produkthaushalten zur Outputorientierten Steuerung.Neues RechnungsWesen) wurde landesweit die kameralistische Haushaltsführung von der doppelten Buchführung inklusive Integrierter Verbund Rechnung (IVR) abgelöst. Als zentrale Servicestelle hat der Buchungs- und Kostenrechnungsservice (BKS) und konkret das Sachgebiet 34.1 die Aufgabe alle Anwenderinnen und Anwender von EPOS.NRW bei fachlichen und technischen Fragestellungen und Problemen im Zusammenhang mit dem Verfahren EPOS.NRW zu beraten und zu unterstützen. Daneben ist das Sachgebiet für Grundsatzangelegenheiten rund um EPOS.NRW zuständig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erstellen fachliche Konzeptionen, wie z. B. Handlungsanweisungen und Richtlinien. Zudem ist das Sachgebiet für die Weiterentwicklung und Verfahrensoptimierung von EPOS.NRW verantwortlich. Ihre neuen Aufgaben: Fachliche Konzeption sowie Weiterentwicklung von Konzepten Fachberatung und Support für die Anwender der Polizei NRW in den zugeordneten EPOS-/Themenschwerpunkten Erarbeitung eigener Lösungsvorschläge zu allen Problemfällen der Endanwender sowie zu grundsätzlichen Fragestellungen bzw. aufgeworfenen Problemen Testung der Funktionsfähigkeit der entwickelten Lösungsmöglichkeiten Beratung der Polizeibehörden vor Ort zur Unterstützung im Falle von Problemstellungen Informationssteuerung an betroffene Stellen der Behörden über bestehende Problemstellungen und Lösungsmöglichkeiten Erstellung von Handlungsanweisungen und Leitfäden der zugeordneten EPOS-/Themenschwerpunkte Formulierung von Änderungsanforderungen zur Erweiterung bzw. Optimierung des Verfahrens EPOS.NRW Ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss) der Betriebswirtschaftslehre oder eines vergleichbaren Studiengangs mit Schwerpunkt Bank-, Finanz-, Rechnungs- oder Steuerwesen oder   Eine abgeschlossene Aus- oder Weiterbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in oder vergleichbarer Abschluss oder   Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung zuzüglich einer abgeschlossenen Fort-/ Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Betriebswirt/in oder Wirtschaftsfachwirt/in oder vergleichbar oder   Eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, Einstiegsamt 1 (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) Wünschenswert wäre: Gute Kenntnisse einer ERP-Software, idealerweise SAP bzw. EPOS.NRW Ein sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Kenntnisse des Haushaltsrechts Grundkenntnisse der polizeilichen Aufbau- und Ablauforganisation einer Kreispolizeibehörde Hohe Einsatzbereitschaft sowie Dienstleistungsorientierung Ausgeprägte Analysefähigkeiten zur Identifikation von Problemstellungen und Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten Repräsentatives und gewandtes Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten Kooperations- und Teamfähigkeit Gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B einen sicheren Arbeitsplatz flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmen­bedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) ist möglich. Die Besoldung für Verwaltungsbeamte erfolgt nach A 9 – A 11 LBesO A Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot


shopping-portal