Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 206 Jobs in Wuppertal

Berufsfeld
  • Teamleitung 22
  • Leitung 19
  • Bauwesen 13
  • Gruppenleitung 11
  • Angestellte 10
  • Beamte Auf Landes- 10
  • Projektmanagement 10
  • Kommunaler Ebene 10
  • Abteilungsleitung 9
  • Bereichsleitung 9
  • Sozialarbeit 9
  • Sachbearbeitung 8
  • Verbände 8
  • Vereine 8
  • Bilanzbuchhaltung 7
  • Finanzbuchhaltung 7
  • Netzwerkadministration 6
  • Systemadministration 6
  • Architektur 5
  • Assistenz 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 197
  • Ohne Berufserfahrung 115
  • Mit Personalverantwortung 26
Arbeitszeit
  • Vollzeit 187
  • Teilzeit 104
  • Home Office möglich 73
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 168
  • Befristeter Vertrag 31
  • Studentenjobs, Werkstudent 4
  • Ausbildung, Studium 3
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Diplom-Ingenieur/in (Univ.) M.Eng. / M.Sc. (m/w/d) Geschäftsbereich Prävention, Abteilung Sicherheit in der Region Rheinland (Köln / Düsseldorf)

Do. 26.05.2022
Dortmund, Düsseldorf
Als Sozialversicherungsträger sind wir für die gesetzliche Unfallversicherung im Bereich der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, der Fleischwirtschaft sowie für das Hotel- und Gastgewerbe zuständig. Alle Beschäftigten in diesen Betrieben sind kraft Gesetzes bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten bei der BGN versichert – zurzeit rund 3,9 Millionen Menschen in fast 400.000 Betrieben. Wir suchen für unseren Geschäftsbereich Prävention, Abteilung Sicherheit, Außenstelle Dortmund in Vollzeit eine/n Diplom-Ingenieur/in (Univ.) M.Eng. / M.Sc. (m/w/d) für die Tätigkeit in der Region „Rheinland (Köln / Düsseldorf)“ Sie haben ein ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium – vorzugsweise der Fachrichtung Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder Lebensmitteltechnologie – erfolgreich abgeschlossen und darauf aufbauend mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung gesammelt.Für Ihre Tätigkeit als Aufsichtsperson erhalten Sie von uns zunächst eine 2-jährige Ausbildung, deren Kosten von uns übernommen werden. Danach werden Sie als Aufsichtsperson tätig. Sie beraten unsere Mitgliedsbetriebe vor Ort in allen Fragen bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Technische Problemstellungen sind dabei ebenso zu bearbeiten wie Fragen der Betriebsorganisation, des Risikomanagements und des sicherheitsgerechten Verhaltens. Durch Ihre Tätigkeit tragen Sie dazu bei, Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen in unseren Mitgliedsbetrieben zu vermeiden. Dabei arbeiten Sie interdisziplinär mit Experten aus anderen Fachbereichen zusammen. Sie arbeiten überwiegend im Außendienst und sind häufig auf Dienstreisen. Ihr Dienstsitz wird in der o.g. Region sein. Nähere Informationen zum Berufsbild der Aufsichtsperson in der gesetzlichen Unfallversicherung finden Sie im Internet unter bgn.de, Shortlink: 1705. Auf Wunsch erhalten Sie weitere Informationen gern in einem persönlichen Gespräch. eine dienstleistungsorientierte Persönlichkeit mit sehr guten kommunikativen Fähigkeiten ein überzeugendes und selbstsicheres Auftreten eine gewissenhafte und selbständige Arbeitsweise auf hohem Leistungsniveau hohe Affinität zu den Themen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz einen Pkw-Führerschein eine Vergütung nach Entgeltgruppe 14 BG-AT (=TVöD) eine vielseitige Aufgabe mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung einen sicheren Arbeitsplatz mit attraktiven Arbeitsbedingungen, die es ermöglichen, Beruf und Familie zu vereinen z.B. durch Teilzeitmöglichkeiten nach der Ausbildung flexible Arbeitszeiten sowie einen modernen Arbeitsplatz vielfältige Angebote zur Gesundheitsförderung sowie einer ergonomischen Arbeitsplatzausstattung die Möglichkeit des mobilen Arbeitens Sozialleistungen nach den Bestimmungen des öffentlichen Dienstes nach der Ausbildung eine geplante Übernahme in ein Beamtenverhältnis Der Arbeitsplatz ist auch für Schwerbehinderte geeignet.
Zum Stellenangebot

Ärztin bzw. Arzt mit Erfahrung im öffentlichen Gesundheitswesen oder mit Vorkenntnissen in der Allgemeinmedizin / Inneren Medizin (m/w/d)

Do. 26.05.2022
Witten
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht für ihren Fachbereich Soziales und Gesundheit im Sachgebiet Ärztlicher Dienst, Apotheken- und Arzneimittelaufsicht, eine/n Ärztin bzw. Arzt mit Erfahrung im öffentlichen Gesundheitswesen oder mit Vorkenntnissen in der Allgemeinmedizin / Inneren Medizin (m/w/d) Es handelt sich um eine unbefristete Stelle in Vollzeit. Die Stelle ist schnellstmöglich zu besetzen. Einsatzort ist die Nebenstelle des Gesundheitsamtes in Witten.Im Ennepe-Ruhr-Kreis ist der amtsärztliche Dienst unter anderem für die Erfüllung hoheitlicher Aufgaben im Auftrag von verschiedenen Behörden, Gerichten und verschiedener öffentlich – rechtlicher Institutionen tätig. Das Aufgabenspektrum der zu besetzenden Stelle umfasst die Erstellung von Gutachten im Schwerbehindertenrecht, die Stellungnahmen zu Widerspruchs- und Klageverfahren sowie die Koordination der dort tätigen Honorarärzte. Gleichzeitig ist der Einsatz im amtsärztlichen Dienst vorgesehen. Dieser umfasst die Erstellung von Gutachten als hoheitliche Aufgabe zu verschiedenen Fragestellungen für unterschiedliche Auftraggeber - wie Jobcenter des Kreises, Sozialämtern der kreisangehörigen Städte, öffentlicher Arbeitgeber und Gerichte u.a. - Aufgaben im Bereich des Bestattungswesens wie Durchführung von Leichenschauen und Überprüfung von Todesbescheinigungen auf Plausibilität. Ein Einsatz in den Aufgabengebieten ist mit etwa 70 Prozent im Schwerbehindertenrecht und 30 Prozent für die amtsärztlichen Aufgaben geplant. Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin mit Erfahrung im Öffentlichen Gesundheitswesen und/oder Vorkenntnissen in der allgemein/inneren Medizin Erfüllung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht gemäß § 20a IfSG hohes Verantwortungsbewusstsein und hohe Belastbarkeit, gute kommunikative Fähigkeiten, Fähigkeit und Bereitschaft zur Arbeit in einem multiprofessionellen Team, hohe Flexibilität, Lern- und Veränderungsbereitschaft, hohes Urteilsvermögen/hohe Problemlösungsfähigkeit, hohes Maß an Selbstständigkeit und Initiative, gutes Entscheidungsverhalten auch unter Zeitdruck sowie Sensibilität und Einfühlungsvermögen. eine anspruchsvolle und selbständige Tätigkeit in einem multiprofessionellen hochmotivierten Team, eine flexible Arbeitszeit, die Möglichkeit zu kontinuierlicher Fortbildung, Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Innere Medizin, zur Fachärztin/ zum Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen und die Weiterbildung Sozialmedizin Je nach Erfordernis werden die Aufgaben im Innen- oder Außendienst verrichtet. Aus diesem Grunde ist die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW dienstlich zu nutzen, Einstellungsvoraussetzung. Die Teilnahme an Bereitschaftsdiensten sowie das Einbringen bei Pandemielagen, auch zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, werden erwartet. Die Vergütung erfolgt je nach persönlicher Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 15 auf Grundlage des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. die Besoldung nach Besoldungsgruppe A14 Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW).
Zum Stellenangebot

Informatikerin / Informatiker als IT-Anwendungsadministratorin / IT-Anwendungsadministrator (w/m/d)

Do. 26.05.2022
Düsseldorf
Sie suchen ein interessantes Aufgabengebiet in einem modernen Dienstleistungsunternehmen? Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit ihren 19.500 Mitgliedern stellt die ambulante medizinische und psychotherapeutische Versorgung von 9,5 Millionen Einwohner*innen in Nordrhein sicher. Für unsere Abteilung IT-Anwendungsbetrieb suchen wir eine/nInformatikerin / Informatiker als IT-Anwendungsadministratorin / IT-Anwendungsadministrator (w/m/d)am Standort DüsseldorfVerantwortung für den Betrieb kritischer Anwendungen und AnwendungssystemeIdentifikation, Analyse sowie die Behebung produktbezogener Störungen und ProblemeMitwirkung bei der Übernahme von Entwicklungsergebnissen in den Betrieb, eingesetzte Standards sind: Windows Server 2016/19, SQL Server 2016/19, Windows Client-Systeme, SOAP/REST, PowerShell und administrative Microsoft-WerkzeugeZusammenarbeit mit externen Schnittstellen im Bereich 3rd Level SupportDurchführung von IT‐Tests sowie die Mitwirkung bei fachlichen TestsErstellung, Abstimmung und Pflege von betriebsrelevanter DokumentationUnterstützung in verschiedenen Projekten zur ständigen Optimierung des operativen IT-GeschäftsBetreuung und Beratung der Anwenderinnen und Anwender (w/m/d)Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium, eine gleichwertige Ausbildung z. B. als Fachinformatikerin /Fachinformatiker (w/m/d) Systemintegration oder eine vergleichbare QualifikationSie verfügen über umfangreiches Fachwissen in der Administration, dem Betrieb und dem Monitoring von Windows-Servern sowie MS SQL-DatenbankenSie haben idealerweise Erfahrung mit Batch- und Script-Sprachen, z. B. PowerShellITIL (IT-Service-Management) ist für Sie kein FremdwortSie sind eine kommunikationsstarke, service- sowie lösungsorientierte Person und fungieren professionell als Schnittstelle zu anderen BereichenSie haben Freude an komplexen Aufgaben und sind auch unter hoher Belastung ein OrganisationstalentIhre schnelle Auffassungsgabe sowie Ihre selbstständige und strukturierte Arbeitsweise runden Ihr Profil abAngemessene Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) inklusive einer JahressonderzahlungIndividuelle WeiterbildungsmöglichkeitenFlexible Arbeitszeiten inklusive Überstundenausgleich30 Tage JahresurlaubUnterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch unsere betriebsnahe Kindertagesstätte oder die Ferienangebote für KinderAlternierende TelearbeitAttraktive Sozialleistungen, wie z. B. eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche AltersversorgungBetriebliche GesundheitsförderungEine helle, moderne Arbeitsumgebung
Zum Stellenangebot

Pädagogische*r Mitarbeiter*in für die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Wirtschaft, Geschichte, Politik oder Informatik

Mi. 25.05.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Pädagogische*r Mitarbeiter*in für die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Wirtschaft, Geschichte, Politik oder Informatik für die Volkshochschule Düsseldorf EG 12 TVöD Die Volkshochschule Düsseldorf ist die größte Weiterbildungseinrichtung in Düsseldorf mit 4.100 Veranstaltungen, 105.000 Unterrichtsstunden und 50.000 Teilnehmenden pro Jahr. Zur Unterstützung des Teams in der Abteilung Schulische Weiterbildung/Grundbildung wird ein*e pädagogische*r Mitarbeiter*in gesucht. Die Abteilung „Schulische Weiterbildung“ der Volkshochschule ist eine kommunale Weiterbildungseinrichtung des Zweiten Bildungsweges, die semesterweise auf Grundlage des Weiterbildungsgesetzes des Landes NRW circa 450 Teilnehmer*innen zum Erwerb staatlich geprüfter Abschlüsse begleitet. Vermittelt werden der Hauptschulabschluss nach Klasse 9, der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und der Mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife). Das Angebot gliedert sich in Vormittags- und Abendbereiche. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 23.02.2023 im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der vertraglich geregelten Unterrichtsstunden Teilnahme an Konferenzen Beratung von Teilnehmenden, Leitung von Lehrgängen Mitarbeit bei der curricularen Entwicklung des oben genannten Unterrichtsfaches beziehungsweise der Unterrichtsfächer Beteiligung am Prüfungsverfahren unter anderem mit der Erstellung von Prüfungsarbeiten Einsatz bei sonstigen pädagogischen und Verwaltungsaufgaben, wie zum Beispiel Einstufungstests, -beratung, Aufstellung und Auswertung statistischer Daten. Lehramtsbefähigung für Grund-, Haupt-, und Realschule oder Gymnasium und Gesamtschule oder Lehramtsbefähigung für die Sekundarstufe I und II oder ein abgeschlossenes Master- oder Magister-Hochschulstudium mit eindeutigem Bezug zu mindestens einem der oben genannten Fächer • Erfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung Fähigkeit, Gruppenprozesse im erwachsenenbezogenen Unterrichtsgeschehen wirksam und ergebnisorientiert zu steuern Bereitschaft, junge Erwachsene auf ihrem Lernweg beratend zu begleiten und fachlich zu fördern Interesse, die Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges an der Volkshochschule Düsseldorf kreativ und zukunftsorientiert zu gestalten Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeit (Unterricht am Vormittag und am Abend).
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) interkultureller Projekte im Ruhrgebiet

Mi. 25.05.2022
Essen, Ruhr
Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), sind der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Kreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebietes. Wir suchen für das Referat „Kultur, Sport und Industriekultur“ im Team „Kultur“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Essen eine Projektleitung (m/w/d) Interkultur Ruhr  Referenznummer: 378/22 befristet auf 2 Jahre, eine Verlängerung wird angestrebt Vollzeit (39 Wochenstunden) Entgeltgruppe 13 TVöD (VKA) Das Projektteam Interkultur Ruhr besteht aus 3 Mitarbeiter*innen und ist zuständig für die Konzeptionierung und Umsetzung des 3. Programmzyklus von Interkultur Ruhr. Seit 2016 arbeitet und forscht Interkultur Ruhr an Formen einer diversen Gesellschaft mit dem Ziel, bestehende, modellbildende interkulturelle Praxen in der Region zu unterstützen und miteinander zu verknüpfen. Der Programmbereich umfasst künstlerische Projekte, die stets in enger Partnerschaft mit verschiedenen Kulturakteur*innen der Region realisiert werden. Die Netzwerkarbeit dient dem Austausch zwischen interkulturellen Initiativen und Organisationen im Ruhrgebiet. Mit dem Förderfonds werden Projekte unterstützt, die eine Gesellschaft der Vielfalt stärken. Analyse kulturpolitischer Entwicklungen im Bereich Interkultur und Diversität sowie Ableitung von Konzepten und Planungsvorschlägen Strategische Weiterentwicklung des Projektes Interkultur Ruhr mit den Projektsäulen Programm, Netzwerk und Förderung Konzeption des 3. Programmzyklus und Entwicklung eines zweijährigen Planungs- und Umsetzungskonzeptes Inhaltliche Ausgestaltung der drei Projektsäulen in Kooperation mit regionalen Akteur*innen sowie Umsetzung des Programms – u.a. Koproduktionen, Residenzen, Veranstaltungen Weiterentwicklung und Steuerung des Förderfonds Interkultur Ruhr Identifizierung von Förderzugängen, Steuerung von Förderprojekten Erstellung bzw. Vorbereitung von Vereinbarungen und Verträgen mit Künstler*innen, kulturellen Einrichtungen und weiteren Kooperationspartnern in Abstimmung mit den Fachreferaten, Durchführung von Vergabeverfahren Entwicklung von Vermarktungsstrategien und -konzepten zur weiteren Etablierung des Projektes, Ausbau und Pflege des regionalen Netzwerkes Regelmäßige Abstimmung mit dem projektbegleitenden Beirat sowie Präsentation der Arbeitsinhalte und -ergebnisse in kulturpolitischen Gremien Erstellung einer Dokumentation zum 3. Programmzyklus Interkultur Ruhr Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Diplom/Master) Umfangreiche Kenntnisse im Bereich des aktuellen kulturpolitischen Diversitätsdiskurses Umfangreiche Kenntnisse der interkulturellen Szene der Region Kenntnisse in der Konzeption und Umsetzung von Kulturprojekten insbesondere im Bereich Interkultur/Diversität Soziale Kompetenz, überzeugendes Auftreten, Team-und Kooperationsfähigkeit Moderations- und Vermittlungskompetenz Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung als Arbeitsprobe ein Kurzkonzept für den 3. Programmzyklus von Interkultur Ruhr bei (ca. 2 bis 3 DIN A 4 Seiten). Bitte gehen Sie in ihrem Konzept auf ein mögliches Leitthema, Ihre inhaltlichen Überlegungen in Bezug auf die drei Projektsäulen sowie die Einbindung regionaler Akteur*innen ein. Für die Präsentation der ausgewählten Konzepte in Essen wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 300,00 Euro brutto gezahlt. Sinnstiftende Tätigkeit zum Wohle der Metropole Ruhr Entlohnung nach TVöD, Zusatzversorgung, Vermögenswirksame Leistung Mitarbeiterparkplätze, ÖPNV-Ticket Gute Rahmenbedingungszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Teilzeitmöglichkeiten, Betriebs-KITA Gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit Chancengleiches und tolerantes Miteinander Ganzheitliches Angebot zur Erhaltung der Gesundheit Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Rechtliche Hinweise: Der RVR strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungsfunktionen an. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX sind wünschenswert. Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 08.06.2022.
Zum Stellenangebot

Pressesprecher/in (w/m/d)

Mi. 25.05.2022
Gelsenkirchen
Über 100 verschiedene Tierarten – inmitten des Ruhrgebiets! Das ist die ZOOM Erlebniswelt. Mit Flussläufen, Seenlandschaften, Feucht- und Grassavannen sowie einem Dschungel wird den Besuchern eine authentische Lebenswelt geboten. Weitere Informationen zum Unternehmensbereich ZOOM Erlebniswelt finden sich auf unserer Homepage: www.zoom-erlebniswelt.de/   Bei der Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH ist zum 01.07.2022 im Bereich der ZOOM Erlebniswelt, die nachfolgend aufgeführte Stelle zu besetzen:                                                Pressesprecher/-in (w/m/d)   Verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ZOOM Erlebniswelt Mitwirkung in der strategischen Planung und der Durchführung des Kommunikationskonzeptes der ZOOM Erlebniswelt Erstellung von redaktionellem Content für unterschiedliche Medienkanäle (Print, TV, Hörfunk sowie ZOOM-Newsletter,  Social Media, Homepage, Zeitschrift der ZOOM-Erlebniswelt) Erstellung von Pressemitteilungen für den Bereich ZOOM Erlebniswelt Abstimmung, Organisation und Durchführung von Presseterminen (z. B. Drehtermine oder Fotoshootings) Aufbau und Pflege eines Mediennetzwerks Steuerung und Durchführung des Beschwerdemanagements Abstimmung mit Kommunikationsagenturen und Dienstleistern    Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Fachrichtung Journalismus, Kommunikations- oder Medienwissenschaften Sie besitzen eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ausgeprägte kommunikative und rhetorische Fähigkeiten Sie haben eine hohe Affinität zu Zoos bzw. Tieren Konzeptionell ausgerichtetes Denken, analytisches Denkvermögen und eine lösungsorientierte Arbeitseinstellung Hohe soziale Kompetenz und Freude am täglichen Kontakt mit internen und externen Ansprechpartner/-innen sowie mit Kunden Fähigkeit zu selbstständigem, praxisorientiertem, systematischem und eigenverantwortlichem Arbeiten  Hohe Serviceorientierung, Gestaltungsfreude, Kreativität und Qualitätsbewusstsein Darüber hinaus besitzen Sie ein hohes Maß an Zielorientierung, Teamfähigkeit sowie ein souveränes und überzeugendes Auftreten Sie besitzen sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Paket) Sie beherrschen Englisch in Wort und Schrift   Eine wertschätzende Zusammenarbeit und Kommunikation sowie ausgezeichnete Rahmenbedingungen, wie z. B. eine sehr moderne Arbeitsplatzausstattung und ein angenehmes Arbeitsklima Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Tarifbestimmungen für den öffentlichen Dienst Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement Eine intensive und professionelle Einarbeitung und eine damit verbundene regelmäßige Fort- und Weiterbildung Zeitgemäße und moderne Arbeitszeitregelungen, wie z. B. Gleitzeitregelungen oder mobiles Arbeiten Alle im öffentlichen Dienst üblichen Zusatzleistungen, wie z. B. eine Jahressonderzahlung und eine leistungsorientierte Bezahlung Eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge Einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr bei einer 5-Tage-Woche 
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Gruppenleitung (m/w/d) der Inobhutnahmegruppe für das Jugendamt, Kinderhilfezentrum

Mi. 25.05.2022
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellvertretende Gruppenleitung der Inobhutnahmegruppe für das Jugendamt, Kinderhilfezentrum EG S 12 TVöD In der Inobhutnahmegruppe des Kinderhilfezentrums ist die Stelle der stellvertretenden Gruppenleitung in Vollzeit zu besetzen. Kinder, die aufgrund unterschiedlichster Probleme vorübergehend nicht mehr in ihren Familien leben können, werden in der Inobhutnahmegruppe des Kinderhilfezentrums im Rahmen der Inobhutnahme aufgenommen und betreut. Ein Bestandteil der Arbeit ist zudem die (Erst-) Aufnahme und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. In der Gruppe werden Kinder im Alter von 7 bis zur Vollendung des 13. Lebensjahres aufgenommen. Es wird eine Heim- und Schichtzulage gezahlt. Vertretung der Gruppenleitung bei Abwesenheit erste Abklärung und Entscheidung über die Aufnahme und Entlassung der Kinder Organisation und Gestaltung des gesamten Lebensalltags der Jugendlichen Eltern- und Familienarbeit sowie Mitwirkung bei der Hilfeplanung   tägliche Dokumentation und Erstellung von Kurzscreenings Anleitung von Mitarbeiter*innen sowie Praktikant*innen Schichtdienst auch an Sonn- und Feiertagen. Bachelor of Arts Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbarer Qualifikation Führungskompetenz- und fähigkeit Erfahrung im Umgang mit schwierigen Kindern und Krisenbewältigung im Bereich der stationären Jugendhilfe oder Inobhutnahme Belastbarkeit und Engagement Selbstbewusstsein und Verantwortungsbereitschaft Teamfähigkeit, Kontaktfreude und hohe Kooperationsfähigkeit sowie Flexibilität. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Vermessungstechnikerin – Geomatikerin / Vermessungstechnikers – Geomatikers (m/w/d)

Mi. 25.05.2022
Gevelsberg
Im Fachbereich Stadtentwicklung und Umwelt ist zum 1. Juli 2022 die Stelle einer Vermessungstechnikerin – Geomatikerin / eines Vermessungstechnikers – Geomatikers  (m/w/d) (Kennziffer:2022-04-29) zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit wöchentlicher Arbeitszeit von 39,0 Stunden. Der Fachbereich Stadtentwicklung und Umwelt setzt sich aus den Abteilungen Planung, Bauverwaltung, Umwelt und aus der Abteilung Bauen zusammen. Die Ausgeschriebene Stelle ist in der Abteilung Planung, Bauverwaltung Umwelt angesiedelt. Derzeit sind insgesamt 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Abteilung tätig. Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stelle beinhaltet vor allem die Abwicklung von vermessungstechnischen Arbeiten sowie die Pflege der extern erhobenen Vermessungsdaten. Vergabe und Prüfung von Vermessungsaufträgen Teilnahme an Grenzterminen Vermessungstechnischer Außendienst (GNSS-Messungen/UAV-Befliegungen) Geodatenmanagement (Datenerhebung, Recherche und Erfassung von Geodaten für das städtische GIS) Aufbereitung und Veranschaulichung von Geodaten in Karten, Flyern, Präsentationen etc. Anfertigung von digitalen Plänen Eine abgeschlossene Ausbildung als Vermessungstechniker/-in, Geomatiker/-in (m/w/d) oder vergleichbarer Abschluss Berufserfahrung ist wünschenswert Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden insbesondere erwartet: Engagement, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, organisatorische und konzeptionelle Fähigkeiten Sicheres Auftreten, Konfliktfähigkeit Zeitliche und persönliche Flexibilität für gelegentliche Termine außerhalb der üblichen Arbeitszeit Erfahrungen (bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung) mit Agisoft Metashape Fundierte Kenntnisse in gängigen GIS und CAD Programmen Sicher Umgang mit Word, Excel etc.  Eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39,0 Wochenstunden Entgelt nach der Entgeltgruppe 9a TVöD Berücksichtigung von Berufserfahrung im Rahmen von Erfahrungsstufen gem. TVöD Jährliche Einmalzahlung Zusätzliche jährliche Auszahlung einer leistungsorientierten Bezahlung Einarbeitungsmöglichkeit sowie eine Vielzahl an externen Fortbildungsangeboten Flexibles Arbeitszeitmodell Möglichkeit der Telearbeit
Zum Stellenangebot

Informatikerin / Informatiker (m/w/d)

Mi. 25.05.2022
Düsseldorf
Standort: vorzugsweise Düsseldorf, Vertrag: Teilzeit/Vollzeit (unbefristet), Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L, Bewerbungsfrist: 29.05.2022 Ihre Mission: NRW digitaler machen  Bei IT.NRW geht es um mehr als „nur“ einen Job. Es geht um einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag: ein ganzes Bundesland digital vorwärtsbringen. Als Informatikerin/Informatiker (m/w/d) in der E-Payment-Beratungsstelle sind Sie Teil des digitalen Behördenzugangs der Zukunft und sorgen dafür, dass Online-Bezahlung Einzug in die Landesverwaltung hält. Bringen Sie sich jetzt ein und leisten Sie einen wichtigen Beitrag für 18 Millionen Bürgerinnen und Bürger in NRW! Ihr Bereich: Digitaler Behördenzugang (E-Payment) Für die digitale Transformation der Landesverwaltung im Zuge der Umsetzung des E-Government-Gesetzes NRW und des Onlinezugangsgesetzes (OZG) benötigen wir Ihre Unterstützung! Im Rahmen elektronisch durchgeführter Verwaltungsverfahren soll die Entrichtung von Gebühren oder sonstigen Forderungen zukünftig durch digitale Zahlverfahren ermöglicht werden. IT.NRW stellt hierfür der Landesverwaltung die entsprechende E-Payment-Infrastruktur zur Verfügung. Kernaufgabe der E-Payment-Beratungsstelle ist die Beratung und Begleitung von Behörden bei der Anbindung von Verwaltungsverfahren an die landesweite E-Payment-Komponente.Ihre Haupttätigkeit: Sie beraten und betreuen die Fachverfahrensbetreuerinnen und -betreuer bei technischen und kaufmännischen Fragen und erarbeiten kostenoptimale und technische Problemlösungen.  Sie sind für die Schaffung und Erweiterung von neuen E-Payment-Lösungen sowie die Erstellung von technischen Spezifikationen und Anleitungen für Behörden zuständig.  Sie administrieren und konfigurieren die landesweite E-Payment-Plattform.  Sie sind Ansprechperson für externe Behörden bei der Anbindung von E-Payment und für weitere Drittanwendungen zur digitalen Transformation der Verwaltung. Ihr Aufgabenfeld umfasst zudem: Sie bereiten Kundentermine im Behördenumfeld vor und nach.  Sie arbeiten an aktuellen teamübergreifenden Projekten mit.  Sie unterstützen bei der Betreuung weiterer transaktionsverarbeitender Systeme in enger Zusammenarbeit mit technischen Referaten innerhalb von IT.NRW. Sie bringen mit: Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium im Bereich Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug; alternativ: Abschluss als Operative Professional oder langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT  Allgemeines Wissen über den digitalen Zahlungsverkehr inkl. Datentransfer sowie E-Commerce bzw. E-Payment  Erfahrungen in der Anwendung von relationalen Datenbankmanagementsystemen  Erfahrungen in Programmierschnittstellen wie z.B. RESTful Web Services, JSON  Bereitschaft, vereinzelte Dienstreisen innerhalb von NRW zu tätigen  Sicheres Deutsch (in Wort und Schrift) Wünschenswert sind zudem: Kunden- und Projekterfahrung im technischen Umfeld  Erfahrung in Web-Programmiersprachen wie Java, PHP, JSP Ihre Persönlichkeit: Teamgeist, offen im Umgang mit Veränderungen  Kunden- und Serviceorientierung sowie ausgeprägtes Kommunikationsvermögen  Initiative, selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Für Berufseinsteigerinnen/Berufseinsteiger: Eine Übertragung der vollständigen Tätigkeit auf dem konkreten Arbeitsplatz und damit eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 erfolgt, wenn Sie über eine mindestens sechsmonatige einschlägige Berufserfahrung verfügen. In allen anderen Fällen werden Sie für die Dauer des ersten halben Jahres zunächst in der Entgeltgruppe 10 TV-L eingestellt. Ihre Benefits Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z.B. bis zu 80 % Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit)  Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten  Betriebliche Altersvorsorge  Betriebliches Gesundheitsmanagement  Ein offenes Arbeitsklima  Standortabhängig: Kantine sowie kostenfreie Parkplätze
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für „Grundsatzfragen“

Mi. 25.05.2022
Wuppertal
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) für „Grundsatzfragen“ im Stab der Landesgeschäftsführung Der Paritätische NRW ist der parteipolitisch und konfessionell ungebundene Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Er vertritt rund 3.100 rechtlich selbstständige Mitgliedsorganisationen aus allen Bereichen selbstorganisierter sozialer Arbeit. Fachpolitische Zuarbeit zur Landesgeschäftsführung Vorbereitung verbandlicher Gremien Übernahme von Grundsatz- und Querschnittsthemen, z. B. Klimaschutz, Gemeinnützigkeit etc. Neben einem abgeschlossenen Studium der Sozial- oder Rechtswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge besitzen Sie die Fähigkeit sich schnell in unterschiedliche sozialpolitische Fachthemen einzuarbeiten. Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung und Erfahrung in Gremienarbeit wäre wünschenswert. Sie verfügen über Organisationsgeschick und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Der souveräne Umgang mit EDV Anwendungsprogrammen und Internettechnologie sollte für Sie selbstverständlich sein. Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem sinnstiftenden Umfeld mit Gestaltungsmöglichkeiten Ein sehr gutes Arbeitsklima und ein engagiertes Team. Es handelt sich um eine bis zum 30.06.2024 befristete Vollzeitstelle (zzt. 38,5 Wochenstunden). Dienstsitz ist die Landesgeschäftsstelle des Paritätischen in Wuppertal.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: