Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 13 Jobs in Wurzen

Berufsfeld
  • Leitung 4
  • Teamleitung 4
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Energie und Umwelttechnik 1
  • Assistenz 1
  • Bauwesen 1
  • Beamte Auf Landes- 1
  • Betriebs- 1
  • Dienstleistung und Fertigung 1
  • Angestellte 1
  • Entwicklung 1
  • Filialleitung 1
  • Gruppenleitung 1
  • Justiziariat 1
  • Niederlassungs- 1
  • Office-Management 1
  • Rechtsabteilung 1
  • Sekretariat 1
  • Training 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Mit Personalverantwortung 5
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 4
  • Ausbildung, Studium 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Leiter (m/w/d) der Außenstelle Leipzig

Mi. 03.03.2021
Leipzig
Ohne Netz geht nix. Bundesnetzagentur. Wir suchen für spannende Aufgaben Bewerber (m/w/d) mit einem Master- bzw. Diplom(Uni)-Abschluss der Fachrichtung Nachrichtentechnik, Elektrotechnik oder (Wirtschafts-)Ingenieurwesen oder vergleichbarer Fachrichtungen oder Wirtschaftswissenschaften, Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre oder vergleichbarer Fachrichtungen oder Volljuristen (m/w/d) als Leiter (m/w/d) der Außenstelle Leipzig. Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesell­schaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungs­behörde trägt die Bundesnetz­agentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunfts­fähige Netze und starken Verbraucher­schutz. Wir beschäftigen mehr als 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten. Die Außenstellen der Bundesnetzagentur: In den 10 Außenstellen mit weiteren angegliederten Standorten werden Frequenzen u.a. für Rundfunk, Flugfunk, Binnenschifffahrts- und Seefunk, Amateurfunk, Betriebsfunk etc. zugeteilt und die Einhaltung der Zuteilungsbedingungen überwacht. Belegungsmessungen klären das tatsächlich genutzte Frequenzspektrum auf. Ferner wird die elektromagnetische Umweltverträglichkeit von Sendeanlagen des Mobilfunks durch die Erteilung von Standortbescheinigungen und ggf. deren messtechnische Überprüfung für jeden Senderstandort gewährleistet. Im Rahmen der Marktüberwachung werden die auf dem Markt angebotenen elektrischen Betriebsmittel und Funkanlagen auf die Einhaltung der elektromagnetischen Verträglichkeit überprüft. Schließlich klärt der Prüf- und Messdienst Funkstörungen auf, detektiert Schwarzsender und führt bei Großveranstaltungen den Funkschutz durch.Der Leitung obliegt die eigenverantwortliche organisatorische und personelle Steuerung der Außenstelle Leipzig mit den weiteren Standorten Erfurt, Dresden und Chemnitz und damit insgesamt rund 80 Beschäftigten. Ferner ist die Leitung als sog. Koordinierende Außenstellenleitung überregional für das Thema Frequenzzuteilung zuständig. Hinzu kommen mittelbare Aufgaben wie die Verantwortung für den Arbeits- und Brandschutz. Im Außenstellenbereich Leipzig werden schwerpunktmäßig folgende Aufgaben in mehreren sog. Dienstleistungszentren (DLZ) wahrgenommen: Zentralbereichsaufgaben, Sicherstellen der Elektro-magnetischen Verträglichkeit, Frequenzzuteilung, Prüf- und Messdienst, Verifizierung von Kundendaten sowie Qualitätssicherung im Automatisierten Auskunftsverfahren. Im Einzelnen sind Prozesse und der Ressourceneinsatz ständig zu beobachten und zu optimieren, das wirtschaftliche Verhalten der Mitarbeitenden zu fördern sowie Arbeitsergebnisse auf der Grundlage der zwischen der Zentrale und den Außenstellenleitungen getroffenen Zielvereinbarungen zu bewerten. Hierbei ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Personalvertretung und weiteren Interessenvertretungen unabdingbar. Zur Aufgabenerledigung sind Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet erforderlich. überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse der o.g. Fachrichtung nachgewiesene Führungserfahrung eine einschlägige Berufserfahrung Interesse sowohl an technischen wie auch an organisatorischen und juristischen Fragestellungen mit entsprechender Lösungskompetenz gute Analysefähigkeiten, Gestaltungswillen und eine starke Ausrichtung auf ergebnis- und zielorientierte Sachlösungen Aufgeschlossenheit und Durchsetzungsfähigkeit bei Maßnahmen der Umorganisation unter gleichzeitiger angemessener Berücksichtigung sozialer Belange der Beschäftigten Anwendung und Unterstützung der in der Bundesnetzagentur gelebten Grundsätze der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik sicheres Auftreten sowie Verhandlungsgeschick Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie eine ausgeprägte soziale Kompetenz gute Englischkenntnisse Besitz des Führerscheins der Klasse B ist wünschenswert eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 15 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind als Volljurist (m/w/d) eine sofortige Übernahme in das Beamtenverhältnis, falls die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind; alternativ eine unbefristete Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 14 TVöD; bei außerordentlichen und herausragenden Kenntnissen und Erfahrungen ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 TVöD möglich; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 16 Bundesbesoldungsordnung bzw. einer vergleichbaren Eingruppierung vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter/-in Analyse und Prognose

Di. 02.03.2021
Leipzig
Wir suchen zum 1. Mai 2021 für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Generelle Planung, eine/-n Sachgebietsleiter/-in Analyse und Prognose  (Verkehrsplanung und Verkehrsinfrastrukturplanung) Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Straßenanliegern zur Zahlung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und acht Abteilungen mit insgesamt ca. 320 Mitarbeitern. Leitung des Sachgebiets „Analyse und Prognose“ mit vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Aufgabe des Aufbaus, der Weiterentwicklung und Laufendhaltung des Integrierten Verkehrsmodells (IVML) der Stadt Leipzig Koordinierung sämtlicher gesamtstädtischer Verkehrs- und Mobilitätsanalysen/-statistiken für den Kfz- und Schwerverkehr, Individual- und Wirtschaftsverkehr, ÖPNV sowie Rad- und Fußverkehr Federführung beim Abgleich der Kompatibilität der Verkehrsentwicklung der Stadt Leipzig zur Verkehrsplanung des Freistaats und des Bundes Koordinierung von Abstimmungen, Bewertungen und Zuarbeiten im Verkehrs- und Tiefbauamt hinsichtlich der verkehrsplanerischen und verkehrstechnischen Belange und Auswirkungen auf das Verkehrsnetz im Stadtgebiet Ausarbeitung und Betreuung von Konzepten und Studien zu den untersuchten Analyse- und Prognoseständen im Hinblick auf Bevölkerungsprognose und Verkehrsentwicklungsziele Erarbeitung von Strategien und Konzepten für Anpassungen des heutigen Verkehrsmodells an zukünftige Ziele Koordinierung von Leistungsfähigkeitsuntersuchungen von Verkehrsanlagen und Knoten Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Projektbeiräten sowie Erarbeitung von Vorlagen für den Stadtrat Bachelor- beziehungsweise Fachhochschulabschluss auf dem Gebiet des Verkehrswesens, der Verkehrsplanung, der Verkehrstechnik oder des Bauingenieurwesens beziehungsweise Geographie oder Raumplanung langjährige praktische Erfahrungen in der Verkehrsplanung sowie Erfahrungen im Projektmanagement, vorzugsweise im Planungsbüro oder in der öffentlichen Verwaltung Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wünschenswert anwendungsbereite Kenntnisse in Verfahren zu Verkehrs- und Mobilitätsanalysen und der Verkehrsmodellierung (z. B. VISUM) Fähigkeit zur eigenständigen Entwicklung von planerischen Lösungen innovatives und verantwortungsbewusstes Handeln Flexibilität, hohe Belastbarkeit und Verhandlungsgeschick Engagement und sehr gute arbeitsorganisatorische Fähigkeiten, Durchsetzungsvermögen sowie Entscheidungs- und Kommunikationsfreudigkeit Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Technik Besitz des Führerscheins Klasse B mit einschlägiger Fahrpraxis und Bereitschaft zur Nutzung von Dienstfahrzeugen und Dienstfahrrädern erwünscht eine nach der Entgeltgruppe 13 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Back-Office Mitarbeiter (m/w/d)

Di. 02.03.2021
Berlin, Leipzig, Schwerin, Mecklenburg
Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann bewerben Sie sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei uns am Standort Berlin als Back-Office Mitarbeiter (m/w/d).    Bearbeitung der Eingangs- und Ausgangspost Administrative Zuarbeit und Unterstützung der Steuerberater*innen und anderer Mitarbeiter*innen (Steuerfachangestellte, Bilanzbuchhalter*innen) Eigenständige vorbereitende Tätigkeiten wie z.B. Lohn- und Finanzbuchhaltungen sind wünschenswert aber kein Muss   Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung z.B. Büromanagement oder Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position  Idealerweise in einer Steuerkanzlei oder der Steuerabteilung eines Unternehmens Darüber hinaus bringen Sie mit: Ausgeprägtes Organisationstalent Strukturierte sowie qualitätsorientierte Arbeitsweise Zuverlässigkeit Serviceorientiertes Denken und Handeln Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten Teamfähigkeit  Attraktive Mitarbeiterkonditionen: Neben einer fairen Vergütung erwarten Sie attraktive Mitarbeiter-Rabatte sowie ein 13. Monatsgehalt.  Teamwork: Sie erwartet eine strukturierte Einarbeitung und ein kollegiales Umfeld, in der es Spaß macht zu arbeiten. Work-Life-Balance: Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, 30 Urlaubstage, die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie vielfältige Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Karrierepfade: Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung steht für uns an erster Stelle und wird durch individuelle Weiterbildungen unterstützt.  
Zum Stellenangebot

Technische/-r Sachbearbeiter/-in Verkehrsökologie

Di. 02.03.2021
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31. Dezember 2021 mit der Option auf Verlängerung, für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenentwurf, eine/-n Technische/-n Sachbearbeiter/-in Verkehrsökologie Die Befristung erfolgt nach § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Bewerber/-innen, die bereits in einem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit der Stadt Leipzig oder einem Eigenbetrieb gestanden haben oder derzeit bei der Stadt Leipzig befristet beschäftigt sind, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden. Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Straßenanliegern zur Zahlung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, die Mobilitätsstrategie, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und acht Abteilungen mit insgesamt ca. 320 Mitarbeitern.Verantwortung für die verkehrsökologische Begleitung von Verkehrsbaumaßnahmen sowie die Erstellung von Umweltplanungen zum Straßenbegleitgrün: Projektleitung für die Erstellung von Landschaftspflegerischen Begleitplanungen, Gutachten zum Artenschutz, Flora- Fauna- Habitat- Verträglichkeitsprüfungen, Special-Protection-Area-Verträglichkeitsprüfungen einschließlich Koordinierung verschiedener Abteilungen, Ämter und Träger öffentlicher Belange unter Berücksichtigung aller Aspekte des Natur- und Artenschutzes sowie Prüfung der Planungen und Gutachten Erstellung von Straßenbegleitgrünplanungen, Landschaftspflegerischer Ausführungsplanungen, Kompensationsmaßnahmenplanungen einschließlich Prüfung der ausschreibungsreifen Unterlagen bei Planung und Bau von Verkehrsanlagen Erarbeitung von Ökologischen Begleitplanungen/ Baumsachverständigengutachten insbesondere zum Bestandsbaumschutz und Artenschutz Anleitung, Betreuung und Kontrolle von Ingenieurbüros für alle Planungen und Gutachten der Verkehrsökologischen Umweltplanungen sowie Vorbereitung und Prüfung von Ingenieurverträgen nach HOAI und deren Abrechnung, Überwachung der Kostenentwicklung und des zeitlichen Ablaufes innerhalb des Projektes Festlegung von Leistungsbildern und Aufgabenstellungen sowie ämterübergreifende Abstimmung für die Planungen und Gutachten der Verkehrsökologischen Umweltplanungen Mitwirkung und Vorbereitung bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie Bearbeitung von Bürgeranliegen Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Umwelt- und Landschaftsgestaltung mit Schwerpunkt Landespflege, Landschaftsplanung, Landschaftsbau, Landschaftsentwicklung, Umweltplanung oder einer vergleichbaren Fachrichtung praktische Erfahrungen im Bereich Verkehrsbau, insbesondere für Verkehrsgrünplanung, Umweltökologie und/oder Baum- und Artenschutz umfassende Fachkenntnisse der Richtlinien für Landschaftspflegerische Begleitplanungen, Landschaftspflegerische Ausführungsplanungen, Umweltverträglichkeitsstudien und des Leitfadens für FFH- Verträglichkeitsprüfungen im Straßenbau sowie der Regelwerke im Verkehrs- und Straßenbau Fähigkeit zum selbstständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten sehr gute planerische, analytische und konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise Konfliktlösungskompetenz, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick in Verbindung mit einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit hohes Engagement, Organisations- und Teamfähigkeit umfassende Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software Besitz des Führerscheins der Klasse B erwünscht eine nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Technische/-r Sachbearbeiter/-in für die Vorbereitung und Bauleitung im Brückenbau

Mo. 01.03.2021
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Brückenbau und –unterhaltung, eine/-n Technische/-n Sachbearbeiter/-in für die Vorbereitung und Bauleitung im Brückenbau Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Straßenanliegern zur Zahlung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und acht Abteilungen mit insgesamt ca. 320 Mitarbeitern. Projektsteuerung sowohl im Planungs-, Genehmigungs- und Baudurchführungsprozess einschließlich der Verhandlung und vertraglichen Bindung von Kooperationspartnern/-partnerinnen Beauftragung, Anleitung und fachliche Betreuung der beteiligten Planungsbüros Umsetzung der Ergebnisse der Bauwerksprüfung in Planungskonzepte Grundlagenermittlung und Erarbeitung der Aufgabenstellung für Bau- und Instandsetzungsmaßnahmen an Ingenieur- und Sonderbauwerken Ausschreibung, Vergabe und vertragliche Bindung der für die Maßnahme erforderlichen Leistungen Erläuterung und Erörterung der Maßnahme mit betroffenen Dritten und Trägern öffentlicher Belange Betreuung und Koordinierung, Abnahme, Abrechnung und Dokumentation der Leistungsrealisierung Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss im Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung einschlägige Berufserfahrung im Brückenbau und/oder in komplexen Bauvorhaben Erfahrungen im Projektmanagement erwünscht umfassende Kenntnisse im Bau- und Vertragsrecht ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten gutes Urteils- und Entscheidungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick Fähigkeiten zum selbstständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten Teamfähigkeit, Engagement und Verantwortungsbewusstsein umfangreiche Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software Besitz des Führerscheins der Klasse B eine nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Referatsleiterin / Referatsleiter (m/w/d) Lärm- und Umweltschutz

Fr. 26.02.2021
Leipzig
Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden seit dem 01.01.2021 die Bundesautobahnen nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeitet. Das FBA hat seinen Hauptsitz in Leipzig sowie drei Standorte in Bonn, Gießen und Hannover. Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist die für die Bundesfernstraßenverwaltung zuständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Das FBA sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat S3 – „Lärm- und Umweltschutz“ in der Abteilung S – „Straßenrecht/Aufsicht“, unbefristet, eine/einen Referatsleiterin / Referatsleiter (m/w/d) Der Dienstort ist Leipzig. Referenzcode der Ausschreibung 20210328_9339Als Leiterin/Leiter (m/w/d) des Referates S3 – „Lärm- und Umweltschutz“ erwarten Sie im Wesentlichen folgende Aufgaben: Leitung des Referates sowie Führung der unterstellten Beschäftigten Koordinierung der Arbeitsprozesse innerhalb des Referates, strategisches Planen und Priorisieren von Aufgaben Sicherstellung der operativen Umsetzung der Aufgaben des Referates Pflege der Referatskultur sowie Förderung der Teamentwicklung Verantwortung für die Einführung und Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit und der Umsetzung von Digitalisierungspotentialen Bearbeitung besonders herausgehobener Angelegenheiten/Grundsatzangelegenheiten des Referates Steuerung der Weiterentwicklung der Lärmschutzstatistik und Regelwerke zum Lärmschutz sowie zur Luftreinhaltung Konzeptionelle Vorbereitung sowie Erarbeitung besonders herausgehobener strategischer Zielsetzungen für die Hausleitung Bearbeitung fachlich besonders schwieriger Problemstellungen im Einzelfall bei Stellungnahmen im Zuge der Planungsbegleitung und der Linienbestimmung nach § 16 FStrG Vertretung der Interessen der Bundesrepublik Deutschland für den Aufgabenbereich in Gremien, Fachtagungen, Bund-Länder-Dienstberatungen und ähnlichen Einrichtungen Koordinierung von Fachstellungnahmen und politischen Anfragen Präsentation der Vorhaben und Ergebnisse (abteilungsintern, abteilungsübergreifend, auf Leitungsebene, vor Gremien und Fachverbänden) Zwingende Anforderungskriterien: Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Univ.-Diplom) der Fachrichtung Umweltwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder Sie sind Beamtin/Beamter (m/w/d) mit der Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in vergleichbarer Fachrichtung. Wichtige Anforderungskriterien: Sie verfügen außerdem insbesondere über die folgenden Fähigkeiten und Kompetenzen und sind bereit, diese zur Anwendung zu bringen: Fähigkeit zur kooperativen Führung durch Gestaltung eines vertrauensvollen Umgangs mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Einbindung bei der Aufgabenumsetzung Fähigkeit zur zielorientierten Führung durch Definition klarer Aufgaben und Ziele Hohe Flexibilität, die komplexe Situation und die besonderen organisatorischen Rahmenbedingungen beim Aufbau einer neuen Behörde differenziert zu erfassen, sowie eine positive Bereitschaft zur Aufgabenumsetzung auch bei (unvorhergesehen) geänderten Vorgaben und zur Verantwortungsübernahme für kurz- und mittelfristig erreichbare Lösungen Planungs- und Organisationsfähigkeit durch Definition realistischer Ziele für den zugewiesenen Verantwortungsbereich unter Berücksichtigung von Prioritäten Fähigkeit zur zielorientierten, verständlichen und adressatengerechten Darstellung und Präsentation von Sachverhalten Fähigkeit, einen sachbezogenen Kommunikations- und Informationsfluss gegenüber beteiligten Personen und Gruppen aktiv zu fördern Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit zur Erreichung sachbezogener Ziele Fähigkeit, Konflikte zu erkennen und durch konstruktives Handeln zu lösen Fähigkeit, Entscheidungen unter Abwägung von Alternativen zu treffen und sachlich und überzeugend zu vertreten Hoher Grad an Initiative, um selbständig mit sachgerechten Lösungen zu den gesetzten Zielen zu gelangen Fähigkeit, die eigenen Vorstellungen und Standpunkte auch gegen Widerstände einzelner Personen durchzusetzen Fähigkeit zur konstruktiven und kollegialen Zusammenarbeit mit Personengruppen innerhalb eines größeren Verantwortungsbereichs Fachkenntnisse: Vertiefte Fachkenntnisse in den für das Aufgabengebiet maßgeblichen Bereichen, die über die Inhalte des Master-/Univ.-Diplom-Studiums hinausgehen (u. a. Lärmschutz, Luftreinhaltung, Naturschutz, Landespflege und Umweltverträglichkeitsprüfung, Emissions-/Immissionsschutz, Wasserschutz), insbesondere in Bezug auf Straßeninfrastruktur Kenntnisse im FStrG, insbesondere zur Linienbestimmung § 16 FStrG Kenntnisse zum Ablauf der Straßenplanung und Straßenbetrieb in Deutschland und im Bereich Planfeststellung Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 15, Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. Bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist nach Ablauf der arbeitsrechtlichen Probezeit eine Verbeamtung möglich. Beamtinnen und Beamte (m/w/d) werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 15) nach einer vorhergehenden Abordnung versetzt. Bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Beförderung bis zur Besoldungsgruppe A 15 möglich. Besondere Hinweise: Von einer Referatsleiterin/einem Referatsleiter (m/w/d) im Geschäftsbereich des BMVI wird eine ausgeprägte Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung erwartet. Das Fernstraßen-Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung sowie Teil- und Gleitzeit und bei Bedarf mobiles Arbeiten mit entsprechender technischer Ausstattung. Je nach individuell festgestelltem Bedarf erfolgt eine zielgerichtete Fortbildung. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Für Tarifbeschäftigte des BMVI und seines Geschäftsbereichs werden zur Durchführung eines Leistungsvergleichs vom Personalreferat des FBA Leistungseinschätzungen eingeholt, die sich verfahrensmäßig an den jeweils im Geschäftsbereich geltenden Richtlinien für die beamten­recht­liche Beurteilung orientieren. Die betreffenden Tarifbeschäftigten des BMVI bzw. seines Geschäftsbereichs erklären mit ihrer Bewerbung ihr Einverständnis zur Durchführung dieser Maßnahme.
Zum Stellenangebot

Teamleiter/-innen Personalgewinnung

Mi. 24.02.2021
Leipzig
Wir suchen ab sofort für das Personalamt zwei Teamleiter/-innen Personalgewinnung Als zentralem Dienstleister obliegt dem Personalamt der Stadt Leipzig das gesamte Personalmanagement für die circa 8.500 Beschäftigten der Stadtverwaltung. Unsere Dienstleistungen reichen von der Personalgewinnung, über die Personalbetreuung und Entgeltabrechnung bis hin zum Personalcontrolling und zur Personalentwicklung. Dazu gehören die Planung und Durchführung aller Stellenbesetzungsverfahren, aber auch die Konzeption einer Arbeitgebermarke sowie die Erarbeitung und Umsetzung spezifischer Personalmarketingkampagnen und -maßnahmen in Zusammenarbeit mit externen Partnerinnen und Partnern. Die Abteilung Personalgewinnung befindet sich in einem Prozess der strukturellen und konzeptionellen Weiterentwicklung mit viel Gestaltungs- und Innovationspotential. Leitung des Teams bestehend aus acht Mitarbeiterinnen und MitarbeiternFührung/Coaching der Mitarbeiterinnen und MitarbeiterGestaltung eines Teamentwicklungsprozesses im Rahmen der Neuausrichtung der Abteilung PersonalgewinnungEntwicklung innovativer Recruiting-Strategienstrategische Steuerung und Durchführung qualitativ hochwertiger Rekrutierungsprozesse ausgerichtet an den strategischen Zielen des Personalamtes und der Abteilung PersonalgewinnungErarbeitung, Fortschreibung und Optimierung von Prozessen und Abläufen Konzeption und Durchführung komplexer Auswahlverfahren für Führungspositionen unter Anwendung eignungsdiagnostischer Instrumente Konzeption und Anpassung von zielgruppenspezifischen Auswahlinstrumenten Entwicklung und Durchführung von Projekten zu spezifischen Personalmarketing- und Rekrutierungsthemen Förderung des Servicegedankens – Proaktive Gestaltung der Kommunikation und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnerinnen und Partnern der Personalgewinnung Ihre Aufgabe als Teamleiter/-in Personalgewinnung ist es, sich mit Gestaltungswille in die Weiterentwicklung der Abteilung einzubringen. Dabei gilt es, Ihr Team zu befähigen und zu motivieren, sich jeden Tag aufs Neue den herausfordernden Aufgaben der Abteilung im Fokus einer modernen Verwaltung zu stellen. wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Bereichen Arbeits- und Organisationspsychologie oder HR-Management oder in einer vergleichbaren Fachrichtung mit Schwerpunkt Personalmanagement mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Personalmanagement mit dem Schwerpunkt Personalgewinnung bzw. Recruiting mindestens ein Jahr Führungs- und Leitungserfahrung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Freude an der Gestaltung von Teamentwicklungs- und Veränderungsprozessen fachliche Expertise in der Entwicklung, Konzeption und Durchführung unterschiedlicher Personalauswahlverfahren anwendungsbereite Kenntnisse und Erfahrungen in der Umsetzung der DIN 33430 Erfahrungen in der Eignungsdiagnostik oder das Interesse, sich auf dem Gebiet weiterzubilden Als Teamleiter/-in Personalgewinnung zeichnen Sie sich durch eine strukturierte Arbeitsweise gepaart mit Kreativität und Ideenreichtum aus und bringen zudem Eigeninitiative, Hands-on-Mentalität, Verantwortungsbewusstsein und Organisationsvermögen mit. Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab. ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis auf einer nach der Entgeltgruppe 13 TVöD bewerteten Stelle ein dynamisches und interdisziplinäres Team in der Personalgewinnung die einmalige Chance, die Stadtverwaltung Leipzig und das Personalmanagement für 8.500 Beschäftigte mitzugestalten ein sicherer Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern flexible Arbeitszeiten und ein familienfreundliches Umfeld vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr grundsätzlich 30 Tage Urlaub sowie eine jährliche Sonderzahlung Zusatzleistungen wie eine betriebliche Altersversorgung und ein ermäßigtes JOB-Ticket
Zum Stellenangebot

Fahrer (m/w/d) für medizinische Sondertransporte

Mo. 22.02.2021
Leipzig
Fahrer (m/w/d) für medizinische Sondertransporte Teilzeit (20 Std./Wo.) oder 450€ Minijob, zunächst befristet Für die Malteser in Leipzig suchen wir ab sofort Kraftfahrer (m/w/d) für medizinische Sondertransporte. Neben dem Führen eines Kraftfahrzeuges sind kundenorientierte Wahrnehmung und Sicherstellung der Aufgaben im Bereich bodengebundener medizinischer Team- und Sondertransporte im Raum Mitteldeutschland im Rahmen der Maltesersatzung gesucht. Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Soziale Dienste, Rettungsdienst, Fahrdienste und Ausbildung. 24-Stunden-Dienste in Rufbereitschaft von zu Hause aus mit Einsatzfahrzeugen Führen eines Kraftfahrzeuges (PKW) mit und ohne Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten unter Beachtung der gesetzlichen und organisationsinternen Vorschriften Fachgerechte Betreuung, Dokumentation und Übergabe der/des zu transportierenden Personen, Materials oder Ausrüstung Fachgerechter Transport des zu transportierenden Materials inkl. Wahrung von Temperaturauflagen, Transportanforderungen und Ausführung fachgerechter Ladungssicherung innerhalb Mitteldeutschlands und darüber hinaus Sicherstellung und ggf. Wiederherstellung der Betriebs- und Verkehrssicherheit des Fahrzeuges Wartung, Pflege, Reinigung und Desinfektion der eingesetzten technischen Geräte, Hilfsmittel und des Fahrzeuges Regelmäßige Teilnahme an arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen Regelmäßige Teilnahme an bereichsrelevanten Fortbildungsveranstaltungen und Fahrsicherheitstrainings Fahrerlaubnis (fahrzeugspezifisch, mind. Klasse B, Gültigkeit seit mind. 2 Jahren) Mindestalter 21 Jahre Einwandfreies Führungszeugnis Wohnort nach Möglichkeit im Stadtgebiet Leipzig  Erfahrungen im Bereich Fahren mit Sondersignal wünschenswert, keine Bedingung Identifikation mit unseren Werten und Zielen als katholisches Dienstleistungsunternehmen Vergütung nach AVR Caritas 450€ Minijob sowie Teilzeitstelle (20 Std./Wo.) Zunächst befristete Stelle mit Option auf Verlängerung Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit Dienstplanung nach Ihren Wünschen
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in Hausnotrufdienst (w/m/d) Teilzeit (16 Std./Wo.), zunächst befristet

So. 21.02.2021
Leipzig
Für den Hausnotrufdienst der Malteser in Leipzig suchen wir ab sofort Verstärkung. Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Soziale Dienste, Rettungsdienst, Fahrdienste und Ausbildung. Installation, Wartung und Austausch von Hausnotrufgeräten bei unseren Kunden Beratung von Neu- und Bestandskunden Erfassung von Kundenstammdaten Datenpflege und Dokumentationsarbeiten im mobilen Einsatzsystem (via Tablet) Selbständiges Durchführen von Hausnotrufeinsätzen bei unseren Kunden im Rahmen des sozialen Bereitschaftsdienstes Selbständige Durchführung des Rufdiensteinsatzes bei unseren Kunden Durchführung von Tätigkeiten im Rahmen der Ersten Hilfe Dokumentation und qualifizierte Leistungserbringung gemäß den Hausnotruf-Standards im Qualitätsmanagement-Handbuch Aufgeschlossenheit gegenüber älteren Menschen Technische Grundkenntnisse im Umgang mit Hardware im Bereich Telefone, Telefonanlagen und Router Kenntnisse und Erfahrungen im persönlichen Kontakt mit unserer Zielgruppe Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit Interesse an sozialer Arbeit und medizinischen Basistätigkeiten Medizinische Kenntnisse wünschenswert Hohe Belastbarkeit, kompetenter Umgang mit Stress- und Notfallsituationen Führerschein Klasse B zwingend erforderlich Grobe Ortskenntnisse Wohnsitz: Leipzig Identifikation mit unseren Werten und Zielen als katholisches Dienstleistungsunternehmen Eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR-Caritas Urlaubs- und Weihnachtsgeld 30 Tage Urlaub (und einen flexiblen freien Tag), zusätzlich in 2021 einen Tag Sonderurlaub Zunächst befristete Stelle mit Option auf Verlängerung Betriebliche Altersvorsorge Angebote zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Dienstfahrzeug während der Bereitschaftszeit Diensthandy während der Bereitschaftszeit Flexible Dienstplangestaltung möglich Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung (z.B. Erste Hilfe / medizinische Basisqualifikation) Mitarbeiterrabatte bei vielen Anbietern Eine verantwortungsvolle und attraktive Tätigkeit in einem engagierten Team
Zum Stellenangebot

HR Partner Grundsatzfragen/Arbeitsrecht (m/w/d)

Fr. 19.02.2021
Leipzig
HR Partner Grundsatzfragen/Arbeitsrecht (m/w/d)  Leipzigs Energiezukunft liegt uns am Herzen. Deshalb gehen wir bewusst neue Wege, um die Energiewende aktiv mitzugestalten. Mit neuen Ideen, Expertenwissen und viel Engagement sorgen unsere rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass Leipzig die Energie nicht ausgeht – heute nicht und auch nicht in Zukunft. Geben auch Sie Leipzig Energie.  Arbeitsrechtliche Beratung und Begleitung von Transformations- und Veränderungsprozessen in Zusammenarbeit mit den verschiedenen HR Rollen (insb. HR Management, HR Business Partner) Bearbeitung und Prüfung individual- und kollektivrechtlicher Fragestellungen Mitwirkung bei der Änderung und/oder Erstellung sowie ggf. selbstständige Verhandlung von Betriebsvereinbarungen und Sicherstellung der zugehörigen Arbeitsorganisation und der Umsetzung zugehöriger Prozesse aus unternehmerischer Sicht Beobachtung und Analyse der aktuellen arbeitsrechtlichen Gesetzgebung und Rechtsprechung sowie Erkennen von grundsätzlichen, regelungsbedürftigen Personalangelegenheiten und Initiierung von Anpassungen sowie proaktive Unterstützung bei der Umsetzung (z.B. Darstellung praktisches Vorgehen, Anwendungsschulungen, Visualisierung Verfahrensweise) Erarbeitung entsprechender Entscheidungsvorlagen bzw. Informationsvorlagen für unterschiedliche Gremienebenen abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, Wirtschaftsrecht oder Personalmanagement mit Schwerpunkt Arbeitsrecht oder vergleichbare Qualifikation, z.B. HR Business Partner mit juristischer Berufserfahrung mehrjährige Erfahrung in dargestellten Aufgabengebiet sowie Unternehmen vergleichbarer Größe Expertenkenntnisse im Individual- und Kollektivarbeitsrecht sowie im Sozial- und Tarifrecht sowie Erfahrungen in der Bearbeitung individual- und kollektivrechtlicher Fragestellungen analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Problemlösungskompetenz gepaart mit diplomatischem Geschick  sicherer Umgang mit MS Office regionaler Arbeitsort mobiles Arbeiten flexible Arbeitszeitmodelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten 30 Tage Urlaub Gut zu wissen unbefristet Vollzeit, 38 h/Woche | Teilzeit möglich ab sofort in Leipzig Vergütung nach Tarifvertrag AVEU Bewerbung mit Angabe der Gehaltsvorstellung sowie frühestmöglichen Eintrittstermin Bewerbungsunterlagen berücksichtigen wir ausschließlich im pdf-Format
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal