Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Arbeitssicherheit | Wissenschaft & Forschung: 7 Jobs

Berufsfeld
  • Arbeitssicherheit
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 5
  • Home Office möglich 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 2
Arbeitssicherheit
Wissenschaft & Forschung

Laborhilfskraft (m/w/d) / Reinigungskraft (m/w/d)

Di. 24.05.2022
Langen (Hessen)
Wir suchen für unser Referat Z6 „Arbeits- und Gesundheitsschutz, Laborhilfsleistungen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Laborhilfskraft (m/w/d) / Reinigungskraft (m/w/d) Wir, das Paul-Ehrlich-Institut, sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Vernetzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft. Reinigung von Verwaltungsflächen, Verkehrsflächen, Sozialbereichen und sanitären Anlagen Reinigung von Laborflächen in Laboratorien und/oder gentechnischen Anlagen bis zur Sicherheits- und Schutzstufe 3 Durchführung von Sonderreinigungen von Laborgeräten in oben genannten Bereichen Versorgung der Laboratorien mit Laborglas und Verbrauchsmaterial Überwachung von Gefrierschränken und dazugehöriger Dokumentation gemäß den institutseigenen Vorgaben Durchführung weiterer spezifischer Laborhilfstätigkeiten Einhaltung aller hygienischer und sicherheitsrelevanter Vorgaben des Paul-Ehrlich-Instituts     Berufserfahrung in der Gebäudereinigung Berufserfahrung im Bereich Laborreinigung Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift EDV-Grundkenntnisse Teamfähigkeit Zuverlässigkeit Selbständiges Arbeiten Gepflegtes Erscheinungsbild Service- und Kundenorientierung, Freundlichkeit Körperliche Belastbarkeit ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung.   Das Beschäftigungsverhältnis ist bis zum 31.01.2025 befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E3 TVöD Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Spezialist für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Di. 24.05.2022
Hilden
Die Unternehmensvision von QIAGEN ist es, Verbesserungen im Leben zu ermöglichen. Wir begeistern uns für unsere Berufung, Wissenschaft und Gesundheitsversorgung entscheidend voranzubringen. Wir sind immer noch die Unternehmergesellschaft, als die wir begonnen haben, und haben heute eine Größe erreicht, die es uns ermöglicht, unsere ganze Kraft auf viele Initiativen und unsere weltweite Präsenz zu richten. Unser wertvollstes Gut sind unsere mehr als 5.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten auf der ganzen Welt. Unser Ziel liegt darin, herausragende Menschen zu beschäftigen, die sich mit Leidenschaft in die besten Teams einbringen. Und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Es gibt nur wenige Unternehmen, die die Welt der modernen Wissenschaft und Gesundheitsversorgung so geprägt haben wie QIAGEN – und wir haben gerade erst damit begonnen. Wenn Sie gerne beruflich weiterkommen würden, auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Möglichkeiten sind, die Arbeit in dynamischen, internationalen und diversen Teams genießen und wirklichen Einfluss auf das Leben von Menschen nehmen wollen, ist QIAGEN das richtige Unternehmen für Sie. Schließen sie sich uns an. Bei QIAGEN bewegen Sie wirklich etwas – jeden Tag. JOB ID: EMEA02769 An unserem Standort in Hilden (bei Düsseldorf) agieren Sie als Spezialist für Arbeitssicherheitsfragen Ihre Aufgabe ist die Mitarbeit bei der Entwicklung und Einführung eines KPI-basierten EHS-Management-Systems, die Entwicklung und Durchführung von Schulungsprogrammen und verschiedene andere Projekte Sie unterstützen die Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Durchführung der sicherheitsrelevanten Standortbegehungen Sie sind zuständig für die Unterstützung und Beratung unserer Mitarbeiter in sämtlichen arbeitssicherheits- und umweltschutzrelevanten Themen wie z.B. Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und anderen Environment, Heath und Safety (EHS) Dokumenten Zusätzlich sind Sie verantwortlich für die Analyse und Nachverfolgung von Unfallmeldungen, Meldungen von beinahe Unfällen und Safety Oberservations Diese Position ist zunächst auf Jahr befristet zu besetzen. Sie besitzen ein abgeschlossenes Ingenieurstudium oder eine Ausbildung als Techniker Idealerweise konnten Sie bereits erste Berufserfahrung im Bereich Arbeitssicherheit sammeln Sie besitzen fundierte Kenntnisse in der Umsetzung von bestehenden Gesetzen und Regularien nach ISO45001 und haben idealerweise Kenntnisse im Bereich Abfallmanagement und Umweltschutz sammeln können Sie kommunizieren abteilungs- und hierarchieübergreifend sicher auf Deutsch und Englisch Das Herz von QIAGEN sind die Menschen, die zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Wir agieren mit Leidenschaft und entwickeln ständig neue Wege, um Innovation und laufende Verbesserungen voranzutreiben. Wir inspirieren durch unsere Führung und nehmen Einfluss durch unsere Taten. Wir erschaffen einen von Zusammenarbeit geprägten, sicheren und attraktiven Arbeitsplatz, der die Grundlage für leistungsstarke Mitarbeiter und Teams bildet. Wir fördern Verantwortungsbewusstsein und unternehmerische Entscheidungsfindung und wollen, dass Sie sich weiterentwickeln und die Zukunft von QIAGEN mitgestalten. QIAGEN hat sich der Schaffung einer diversen Arbeitsumgebung verschrieben und wir sind stolz, ein Arbeitgeber zu sein, der Chancengleichheit fördert. Es werden alle qualifizierten Bewerber für eine Beschäftigung in Betracht gezogen, unabhängig von ihrer Hautfarbe, ihrem Geschlecht, ihrem Alter, ihrer nationalen Herkunft, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität, einem Status als Veteran oder einer Behinderung.
Zum Stellenangebot

Fachkraft für Arbeitssicherheit (w/m/d)

Fr. 20.05.2022
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT über 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Stabsstelle Fachkräfte für Arbeitssicherheit (FAS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Fachkraft für Arbeitssicherheit (w/m/d) die nach §6 Arbeitssicherheitsgesetz durchzuführenden Arbeiten, wie Beratung der Vorgesetzten und der Beschäftigten bei der Einrichtung von Arbeitsplätzen, technischen Anlagen und Einrichtungen, die Beratung bei der Prävention von Unfällen jeglicher Art und die Beseitigung von Arbeitsplatzmängeln. Des Weiteren unterstützen Sie bei der Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen und Unterweisungen. über eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft (w/m/d) für Arbeitssicherheit und eine abgeschlossene Ingenieurausbildung der Fachbereiche Elektrotechnik, Maschinenbau oder Sicherheitstechnik mit vorzugsweise einer mehrjährigen, einschlägigen Berufserfahrung sowie zuverlässiges, eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten. Fachkenntnisse im Bereich der Elektrotechnik sind wünschenswert. Deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift und Kenntnisse in der EDV (MS-Office-Paket) werden vorausgesetzt. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Do. 19.05.2022
Bremerhaven
Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung. Hintergrund Die Stabsstelle HSE (Health, Safety & Environment) hat im Auftrag des Direktoriums umfassende beratende und prüfende Funktion in den Bereichen Arbeitsschutz, Brandschutz, Umweltschutz und Gesundheit für alle Organisationseinheiten, nationalen Standorte und internationalen Stationen des AWI und die jeweils verantwortlichen Führungskräfte und Mitarbeiter/innen. Die Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) wird im Schwerpunkt die Techniken, Lager und Werkstätten des AWI beraten und als Strahlenschutzbevollmächtigte/r tätig sein. Eigenverantwortliche sicherheitstechnische Betreuung der Techniken, Lager und Werkstätten an allen Standorten des AWI Beratung bei der Planung und Beschaffung von Anlagen und Arbeitsstoffen, bei der Auswahl und Erprobung von persönlicher Schutzausrüstung und der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung Erstellung von Ordnungen, Richtlinien, Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen Sicherheitstechnische Kontrolle und Überprüfung Betriebsanlagen und technischen Arbeitsmittel sowie die Organisation und Durchführung von Sicherheitsbegehungen Untersuchung von Unfällen Organisation und Durchführung erforderlicher Sicherheitsschulungen Organisation und Durchführung der Beratung zu Themen des Arbeitsschutzes bei Einsatz von Fremdfirmen und bei der Neu- und Umbauplanung Planung und Koordination der Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel gem. DGUV V3 Betreuung der Organisation des Strahlenschutzes als Strahlenschutzbevollmächtigte/r Master/Diplom(Uni) in einer Ingenieurs- oder Naturwissenschaft oder gleichwertige Kenntnisse Ausgebildete Fachkraft für Arbeitssicherheit Ausgebildeter Strahlenschutzbeauftragter (optional) Expertenkenntnisse im Bereich Arbeitsschutz bei Tätigkeiten in der Betriebs- und Elektrotechnik, in Lagern und Werkstätten sowie Strahlenschutz und deutscher Sprache Sehr gute Kenntnisse in der Koordination der Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel gem. DGUV V3, Arbeitsschutz bei Einsatz von Fremdfirmen und bei der Neu- und Umbauplanung, englischer Sprache Gute Kenntnisse in: Brandschutz, Umweltschutz, Risiko- und Krisenmanagement Langjährige Berufserfahrung in der Sicherheit in der Instandhaltung, Lagerwirtschaft und Werkstätten sowie im Strahlenschutz KFZ-Führerschein und Bereitschaft zu Reisetätigkeiten an die Standorte des AWI exzellente Forschung Zusammenarbeit und Kooperation - institutsintern, national und international, interdisziplinär Chancen, sich zu entwickeln – auf der eigenen Stelle, auf andere Stellen hin und aus dem AWI heraus eine gelebte Kultur der Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auditiert, und noch mehr als das herausragende Forschungsinfrastruktur – Schiffe, Stationen, Flugzeuge, Labore und mehr ein internationales Umfeld – alltägliche Kontakte zu Menschen aus aller Welt Grundlagenforschung mit gesellschaftlicher und politischer Relevanz flache Hierarchien – Freiheit und Verantwortung spannende Themen – auch in Technik, Verwaltung und Infrastruktur
Zum Stellenangebot

Fachkräfte für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Mi. 18.05.2022
Garching bei München
Wir sind eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland mit einem breit gefächerten Forschungs- und Lehrangebot an den Standorten München, Garching, Freising, Straubing und Heilbronn. Für das Hochschulreferat 6 - Gesundheit, Sicherheit, Strahlenschutz am Standort Garching suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Fachkräfte für Arbeitssicherheit (m/w/d)Das herausfordernde Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der für die Umsetzung der Arbeitsschutzvorschriften Verantwortlichen aller TUM-Standorte in allen Fragen der Arbeitssicherheit einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit entsprechend ASiG. Eingebunden in das Team der Fachkräfte für Arbeitssicherheit und der Betriebsärzte entwickeln Sie hochschulweit anwendbare Arbeitsschutzstandards für die komplexen Arbeitsplätze eines dynamischen Wissenschaftsbetriebs, die auf einer modernen online Plattform dokumentiert und in Form regelmäßiger Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen kommuniziert werden.Sie verfügen über ein abgeschlossenes, ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium, die sicherheitstechnische Fachkunde nach ASiG und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Ein Erwerb dieser Kenntnisse in einer Hochschule, Erfahrung im Umgang mit Gefahrstoffen sowie ergänzende Kenntnisse aus benachbarten Bereichen (z.B. Strahlenschutz, Gefahrgutrecht) sind von Vorteil. Ein berufsbegleitender Erwerb der sicherheitstechnischen Fachkunde nach ASiG ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Fundierte IT-Kenntnisse und praktische Erfahrung bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen werden vorausgesetzt. Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Fortbildungsbereitschaft und Teamfähigkeit aus und sind in der Lage, problembezogen Wissen und Methoden aus verschiedenen Fachdisziplinen zu vernetzen.Wir bieten eine interessante und herausfordernde, unbefristete Beschäftigung in Vollzeit an einem modern ausgestatteten Arbeitsplatz in Garching mit direkter ÖPNV-Anbindung an die Münchener Innenstadt. Wir unterstützen individuelle Weiterbildungswünsche und bieten Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung sowie ein angenehmes, kollegiales Arbeitsklima. Direkt auf dem Campus stehen in begrenztem Umfang Plätze in der Kinderkrippe, im Kindergarten sowie in der Ferienbetreuung zur Verfügung. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe E11, ergänzt durch die Möglichkeit einer Zusatzversorgung (VBL). Teilzeitbeschäftigung ist möglich, sofern sich mehrere entsprechend qualifizierte Teilzeitkräfte bewerben und diese sich passend ergänzen. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Technische Assistenz für Arbeitssicherheit im Fachbereich Biologie

Fr. 13.05.2022
Hamburg
Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit. TECHNISCHE ASSISTENZ FÜR ARBEITSSICHERHEIT IM FACHBEREICH BIOLOGIE Einrichtung: Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (Fachbereich Biologie), Institut für Pflanzenwissenschaften und Mikrobiologie (IPM) und Institut für Zell- und Systemwissenschaften (IZS) Wertigkeit: EGR. 9A TV-L Arbeitsbeginn: schnellstmöglich, unbefristet Bewerbungsschluss: 07.06.2022 Arbeitsumfang: teilzeitgeeignete VollzeitstelleSie bearbeiten das Themengebiet Arbeitssicherheit für zwei biologische Institute (IPM: Ohnhorststraße 18, 22609 Hamburg und IZS: Martin-Luther-King-Platz 3, 20146 Hamburg) in enger Kooperation mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit des Fachbereichs Biologie sowie mit der zentralen Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz der Universität Hamburg. Zu den Aufgaben gehören: Entsorgung chemischer Sonderabfälle in Absprache mit der Gefahrgutbeauftragten bzw. dem Team des zentralen Entsorgungslagers der Universität organisieren Abfall-Zwischenlager und Abgabe der Sonderabfälle technisch und organisatorisch betreuen (inkl. Dokumentation; Anleitung neuer Entsorgungsbeauftragten der Arbeitsbereiche) Schulungen zu Arbeitssicherheit und Brandschutz in Kooperation mit der Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz organisieren; zu universitätsweiten Schulungen informieren Festlegung von Prüffristen für wiederkehrende Prüfungen unterstützen und kontrollieren zentrale Institutsräume verantwortlich hinsichtlich Arbeitssicherheit und der damit verbundenen Ausstattungen und Informationen betreuen Stickstoffversorgung organisieren und bei der Gefahrstofferfassung (CLAKS) unterstützen Beschaffungswesen abgeschlossene Ausbildung zur Technischen Assistentin bzw. zum Technischen Assistenten mit staatlicher Anerkennung oder zur Laborantin bzw. zum Laboranten mit Abschlussprüfung mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten: allgemeine chemische und biologische Grundkenntnisse mehrjährige Erfahrungen im Umgang mit Gefahrstoffen Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften zur Betriebs- und Arbeitssicherheit Erfahrung mit technischen Anlagen sowie im Umgang mit EDV-Systemen ausgeprägte Teamfähigkeit Durchsetzungsvermögen analytische Fähigkeiten Kommunikationsgeschick Sichere Vergütung nach Tarif Weiterbildungs­möglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Attraktive Lage Flexible Arbeitszeiten Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie HVV-ProfiTicket und vieles mehr Gesundheits­management Beschäftigten-Laptop Mobiles Arbeiten Bildungsurlaub 30 Tage Urlaub/Jahr Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Männer gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Zum Stellenangebot

Fachkraft für Arbeitssicherheit (w/m/d)

Do. 12.05.2022
Hamburg
Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit. FACHKRAFT FÜR ARBEITSSICHERHEIT (W/M/D) Einrichtung: Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (Fachbereich Biologie), Institut für Pflanzenwissenschaften und Mikrobiologie Wertigkeit: EGR. 11 TV-L Arbeitsbeginn: 01.07.2022, unbefristet Bewerbungsschluss: 25.05.2022 Arbeitsumfang: Teilzeit Wochenstunden: 50 % der regelmäßigen wöchentlichen ArbeitszeitSie unterstützen den Fachbereich bzw. die Fachbereichsleitung bei der Wahrnehmung der Aufgaben für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in enger Koordination mit der Stabsstelle für Arbeitssicherheit und Umweltschutz der Universität Hamburg. Es erwartet Sie ein vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, das neben der Beratung der Anwenderinnen bzw. Anwender sicherheitstechnische Defizitanalysen und die Erstellung von Informationsmaterialien zu allen sicherheitsrelevanten Themen umfasst. Dies beinhaltet u. a.:  Gefährdungsbeurteilungen selbstständig erstellen und zu deren Erarbeitung beraten; Umsetzungen und Wirksamkeitskontrollen dieser und deren Dokumentation verantwortlich durchführen zur Einrichtung und Nutzung der Arbeitsplätze beraten; Hinweise und Anweisungen für den Umgang mit Gefahrstoffen und einer guten Laborpraxis geben und kontrollieren zum Umgang mit potenziell gefährdenden Anlagen und Geräten beraten themenbezogene Sicherheitsunterweisungen in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung und den Arbeitsgruppen auf Grundlage des Arbeitsschutzgesetzes und den damit verbundenen Verordnungen und hinzukommendem gesetzlichen Regelwerk durchführen Beauftragte (z. B. Sicherheitsbeauftragte, Ersthelferinnen und Ersthelfer sowie Brandschutzhelferinnen und Brandschutzhelfer) des Fachbereichs Biologie koordinieren Baumaßnahmen sowie Planungen von Neu- und Umbauten sicherheitstechnisch begleiten (z. B. an Sitzungen und Begehungen teilnehmen) die Gefahrstoff-Organisation im Fachbereich unterstützen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Chemikalienerfassung (mittels CLACKS)-lagerung, -dokumentation und -entsorgung beraten sowie das reguläre Vorgehen überprüfen Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums oder die Berechtigung, die Berufsbezeichnung Ingenieurin bzw. Ingenieur zu führen mit mindestens zweijähriger Berufspraxis oder Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in den konkreten Bereichen Sicherheitswesen oder Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz sowie idealerweise vertiefte Kenntnisse aus dem Bereich der Arbeitssicherheit (z. B. abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit) verbunden mit mehrjähriger Berufserfahrung Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten: allgemeine chemische und biologische Grundkenntnisse mehrjährige Erfahrung im Umgang mit Gefahrstoffen und deren Entsorgung Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften zur Betriebs- und Arbeitssicherheit sowie der Gefahrstoff- und CLP-Verordnungen Erfahrung im Umgang mit den gängigen EDV-Systemen verantwortungsbewusste und selbstständige Arbeitsweise gute analytische und koordinierende Fähigkeiten Entscheidungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Kontaktfreude und Aufgeschlossenheit Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung innerhalb des Aufgabengebietes Mit den genannten Hard- und Softskills sollen Sie eine einheitliche und effiziente Umsetzung sämtlicher Sicherheitsstandards an sämtlichen Instituten des Fachbereichs Biologie sicherstellen. Sichere Vergütung nach Tarif Weiterbildungs­möglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Attraktive Lage Flexible Arbeitszeiten Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie HVV-ProfiTicket und vieles mehr Gesundheits­management Beschäftigten-Laptop Mobiles Arbeiten Bildungsurlaub 30 Tage Urlaub/Jahr Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Frauen gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: