Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Bauwesen | Wissenschaft & Forschung: 12 Jobs

Berufsfeld
  • Bauwesen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 10
Arbeitszeit
  • Vollzeit 12
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 3
Bauwesen
Wissenschaft & Forschung

Projektmitarbeiter/in Bauingenieur/in oder Architekt/in) zur Betreuung der Bauprojekte (m/w/d)

Sa. 31.07.2021
Gießen, Lahn
Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine moderne Hochschule mit über 400-jähriger Geschichte. Sie hat rund 28.000 Studierende und ist für die Zukunft bestens aufgestellt. Neben einem breiten Lehrangebot – von den klassischen Naturwissenschaften über Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Erziehungswissenschaften bis hin zu Sprach- und Kulturwissenschaften – bietet sie ein lebenswissenschaftliches Fächerspektrum, das nicht nur in Hessen einmalig ist: Human- und Veterinärmedizin, Agrar, Umwelt- und Ernährungs­wissen­schaften sowie Lebensmittelchemie. Die Verwaltung der Hochschule wirkt aktiv an der strategischen Weiterentwicklung der Universität mit und unterstützt durch ihren Service den Lehr- und Forschungsbetrieb. Mit den Investitionsprogrammen HEUREKA, COME, Hochschulpakt 2020 und anderen realisiert die Universität in den kommenden Jahren mehrere große Bauvorhaben, sowohl Neubauten wie Labor- und Lehrgebäude als auch größere Sanierungen im Bestand. Für die fachlich vielfältigen und interessanten Herausforderungen wird dringend Verstärkung in unserem motivierten Team gesucht. In der Präsidialverwaltung, Dezernat E – Liegenschaften, Bau und Technik, Abteilung E2 – Bau und Technik, Sachgebiet E2.6 – Betreuung von Baumaßnahmen, sind ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von drei Jahren eine Vollzeitstelle und für die Dauer von zwei Jahren eine Teilzeitstelle im Umfang von 75 % einer Vollbeschäftigung jeweils als Projektmitarbeiter/in (Bauingenier/in oder Architekt/in) zur Betreuung der Bauprojekte (m/w/d) zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 12 Tarifvertrag Hessen (TV-H). Mitwirkung an der Lösung von Planungsfragen, Vertretung der JLU in den Projektteams, Erarbeitung von Konzepten, Festlegung von Qualitäten und Standards Prüfung der Ausführungspläne, Kontrolle der Durchführung; Teilnahme an Baube­sprech­ungen, Baubegehungen und Abnahmen, Mitwirkung bei der Inbetriebnahme Unterstützung der Baubeauftragten der JLU und der Nutzervertreter in fachlichen und organisatorischen Aufgaben Selbstständige Planung, Bedarfsermittlung, Planungsgrundlagen Lph 1-3 HOAI, Vergabe an LBIH oder FBT, Wahrnehmung der Bauherrenfunktion, Termin-, Kapazitäts- und Budgetplanung, selbstständige Betreuung über alle Phasen des Projektes bei größeren Bauunterhaltungsmaßnahmen oder kleineren Baumaßnahmen, Termin-, Kapazitäts- und Budgetplanung Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH) auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens oder der Architektur; Berufserfahrung sowie Erfahrung in der Projektarbeit sind erwünscht Sicherheit im Umgang mit der EDV, MS-Programmen sowie in der Anwendung von Datenbankprogrammen; Grundkenntnisse CAD Sehr sichere kommunikative Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Fähigkeit zur Analyse und Lösung von Problemen Zielorientiertes, analytisches und ganzheitliches Denken sowie selbstständiges und strukturiertes Arbeiten mit einem hohen Maß an Eigeninitiative Eine hohe Zuverlässigkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein sowie Serviceorientierung und Teamfähigkeit Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen an; deshalb bitten wir qualifizierte Frauen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewer­bungs­unter­lagen anzugeben, wenn das Ehrenamt für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist. Eine Teilung der Stelle in zwei Halbtagsstellen ist nach dem Hessischen Gleich­berech­ti­gungs­gesetz grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Schiffbau- oder (theoretische) Maschinenbauingenieur*in

Do. 29.07.2021
Hamburg
FRAUNHOFER-CENTER FÜR MARITIME LOGISTIK UND DIENSTLEISTUNGEN CML ENTWURF UND IMPLEMENTIERUNG VON INNOVATIVEN SYSTEMEN UND KONZEPTEN MIT HOHEN PRAXISBEZUG SIND IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH SHIP AND INFORMATION MANAGEMENT ALS WISSCHENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN SCHIFFBAU- ODER (THEORETISCHE) MASCHINENBAUINGENIEUR*IN Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML ist eine von über 80 Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft. In praxisorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten unterstützt das Fraunhofer CML private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Hafen, Terminal, Schifffahrt und Logistikdienstleistung bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen. Dazu entwickelt und optimiert das Fraunhofer CML Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. Die Abteilung „Ship and Information Management“ des Fraunhofer CML bietet Ihnen die Möglichkeit der Mitarbeit an innovativen Industrie- und Forschungsprojekten in der maritimen Logistik und Seeschifffahrt. Modernes maritimes Informationsmanagement an Bord und an Land bietet erhebliche Effizienz- und Wirtschaftlichkeitspotenziale. Um diese zu erschließen, entwickelt, pilotiert / implementiert die Abteilung Ship and Information Management maßgeschneiderte Lösungen für Entscheidungsunterstützungssysteme. Angestrebt wird eine Ergänzung der Kompetenzen im Bereich Schiffseffizienz und -sicherheit, Predictive und condition-based Maintenance, Automatisierung sowie Flotten- und Reisemanagement. Neben den aktuellen Chancen und Herausforderungen von Digitalisierung und Industrie 4.0 sind auch die zunehmenden Umweltanforderungen an den maritimen Transport ein wichtiger Treiber für die Projekte in der Abteilung "Ship and Information Management". Mitarbeit in praxisorientierten Forschungsprojekten in den Bereichen Schiffseffizienz und -sicherheit sowie Predictive und condition-based Maintenance Einbringung von innovativen Ideen für Entscheidungsunterstützungssysteme in der Schifffahrt im Rahmen der Industrie 4.0 Entwicklung und Umsetzung innovativer technischer Konzepte in Schiffstechnik/bau Erstellen von Machbarkeitsstudien bis hin zur Projektabwicklung Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in Schiffbau, Meerestechnik, maritime Technologien oder Theoretischem Maschinenbau Ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich Schiffssysteme und Modellierung entsprechender komplexer physikalischer und technische Zusammenhänge Idealerweise bringen Sie Erfahrungen aus der Schifffahrtsindustrie mit Fundierte Kenntnisse im Entwurf und Analyse komplexer technischer Systeme Gute Programmierkenntnisse sind wünschenswert Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse Spaß an der Arbeit im Team Einen der beliebtesten deutschen Arbeitgeber, bei dem Sie auf Augenhöhe mit den Besten arbeiten Angenehme Arbeitsatmosphäre in einer international ausgerichteten Abteilung Einzigartige Arbeitsumgebung, die aktuelle Forschungsarbeiten mit wirtschaftlicher Relevanz verbindet Packende Projekte mit großem Wirkungsgrad und hoher Bedeutung für unsere Kunden in der maritimen Industrie Eine umfangreiche Ausbildung in der Organisation und Durchführung von Projekten und im Umgang mit Kunden Entwicklung und Umsetzung technischer Konzepte in Schiffstechnik/-bau Eigenständige Projektarbeit und Erstellen von Machbarkeitsstudien bis hin zur Projektabwicklung Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine längere Zusammenarbeit wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Architekt/in und Bauingenieur/in (w/m/d) – Projektsteuerung von Baumaßnahmen

Do. 29.07.2021
Trauen
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Baumanagement in Trauen suchen wir eine/n Architekt/in und Bauingenieur/in (w/m/d) Projektsteuerung von BaumaßnahmenUnser Ziel im Baumanagement des DLR ist es, maßgeschneiderte Lösungen für Gebäude und technische Anlagen der wissenschaftlichen und experimentellen Forschung zu finden und mit Erfolg umzusetzen. Für die Region Nord, am Standort Trauen, übernehmen Sie die Bauleitung, Projektsteuerung und das Controlling von Baumaßnahmen. Unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften und Baurichtlinien nehmen Sie dabei die Bauherrenaufgabe wahr und überwachen die Planung und Ausführung gemäß den Leistungsphasen 1 – 9 nach HOAI. Zu Ihren vielseitigen Aufgaben gehören u. a.: bauspezifische Vorbereitung der Bauprojekte: Sie klären die Aufgabenstellung, erstellen und koordinieren das Programm und ermitteln die Kosten. Dazu erstellen Sie Erläuterungsberichte (Projektkonzepte). Entwickeln der am besten geeigneten Konzepte unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben der Nutzer/innen und des Objektmanagements sowie der wirtschaftlichen Randbedingungen Führen der notwendigen baufachlichen Abstimmungen mit den Landesministerien und Landesbehörden (z. B. NLBL) Übernahme der Unternehmerpflichten für die zugewiesenen Baumaßnahmen bzw. Bereiche hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren Erarbeiten von Vorgaben für externe Architekten/innen und Fachingenieure/innen sowie Koordination der Planunterlagen und Leistungsüberwachung Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH]/Bachelor) Architektur Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH]/Bachelor) Bauingenieurwesen nachweisbare Kenntnisse im Projektmanagement, entweder durch Studienabschluss oder Weiterbildung, sowie in der Steuerung von externen Planungsbüros mindestens 3 Jahre praktische Erfahrung in der Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreiche Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Auftraggeber als operativ und planerisch tätige/r Mitarbeiter/in gewerkeübergreifende Planung von Anlagentechnik im Gebäude vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI und RBBau sowie ASR Kenntnisse in der Erstellung von ZBau-Maßnahmen Erfahrung in der Abnahme von Bauleistungen Erfahrung in der Kostenkontrolle ausgeprägtes Koordinations- und Verhandlungsgeschick sicherer Umgang mit branchenüblicher Software, wie z. B. Microsoft Office, AutoCAD, SAP und Projektsteuerungs-Tools nachweisbare deutsche Sprachkenntnisse nach Niveau C1 hohe Reisebereitschaft ist wünschenswert Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Architekt/in oder Bauingenieur/in (w/m/d) – Projektsteuerung von Baumaßnahmen

Di. 27.07.2021
Stuttgart
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Baumanagement in Stuttgart suchen wir eine/n Architekt/in oder Bauingenieur/in (w/m/d) Projektsteuerung von BaumaßnahmenUnser Ziel im Baumanagement des DLR ist es, maßgeschneiderte Lösungen für Gebäude und technische Anlagen der wissenschaftlichen und experimentellen Forschung zu finden und mit Erfolg umzusetzen. Für die Region Süd, am Standort Stuttgart, übernehmen Sie die Bauleitung, Projektsteuerung und das Controlling von Baumaßnahmen. Unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften und Baurichtlinien nehmen Sie dabei die Bauherrenaufgabe wahr und überwachen die Planung und Ausführung gemäß den Leistungsphasen 1 – 9 nach HOAI. Zu Ihren vielseitigen Aufgaben gehören u. a.: bauspezifische Vorbereitung der Bauprojekte: Sie klären die Aufgabenstellung, erstellen und koordinieren das Programm und ermitteln die Kosten. Dazu erstellen Sie Erläuterungsberichte (Projektkonzepte). Entwickeln der am besten geeigneten Konzepte unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben der Nutzer und des Objektmanagements sowie der wirtschaftlichen Randbedingungen Führen der notwendigen baufachlichen Abstimmungen mit den Landesministerien und Landesbehörden (z. B. OFD) Übernahme der Unternehmerpflichten für die zugewiesenen Baumaßnahmen bzw. Bereiche hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren Erarbeiten von Vorgaben für externe Architekten und Fachingenieure sowie Koordination der Planunterlagen und Leistungsüberwachung abgeschlossenes technisches Hochschulstudim der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder Projektmanagement Bau sowie Elektrotechnik oder Versorgungstechnik (Dipl.-Ing. FH oder Bachelor) mind. 3 Jahre praktische Berufserfahrung in der Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreichen Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen als operativ und planerisch tätige/r Mitarbeiter/in gewerkeübergreifende Planung von Anlagentechnik im Gebäude vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI, RBBau und ASR Erfahrung in der Abnahme von Bauleistungen Erfahrung in der Kostenkontrolle ausgeprägtes Koordinations- und Verhandlungsgeschick sicherer Umgang mit branchenüblicher Software, wie z. B. MS Office, AutoCAD, SAP und Projektsteuerungs-Tools nachweisbare Kenntnisse im Projektmanagement und in der Steuerung von externen Planungsbüros Kenntnisse in der Erstellung von ZBau-Maßnahmen nachweisbare deutsche Sprachkenntnisse nach Niveau C1 Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Stadtentwicklung / Kommunales Bauen

Mo. 26.07.2021
Berlin
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förder­projekten sowie innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Heraus­forderungen bei. Für das Bundes­institut für Bau-, Stadt- und Raum­forschung (BBSR) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Innovation länd­licher Räume, Klimaschutz und Kommunales Bauen“ (IKK) den Projekt­aufruf „Sanierung kommunaler Ein­richtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (SJK). Gefördert werden in diesem Bereich investive Projekte mit besonderer, vor allem über­regio­naler Bedeutung und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesell­schaft­lichen Zusammen­halt und die soziale Inte­gration in der Kommune sowie für die Stadt­entwicklungs­politik. Verstärken Sie uns zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Stadtentwicklung / Kommunales Bauen Ihre Aufgaben: Beratung der kommunalen Antrag­stellerinnen und Antrag­steller zu allen fach­lichen Fragen gemäß den Vorgaben des Förder­aufrufs Prüfung der Anträge unter Berück­sichtigung der Kriterien des Förder­programms, wie z.B. Machbar­keit und zügige Umsetz­barkeit, lang­fristige Nutzbar­keit, städte­bauliche Einbindung in das Wohnumfeld und bau­kulturelle Qualität Überprüfung der überdurch­schnitt­lichen fachlichen Qualität des Projektes anhand der Unter­lagen, insbe­sondere hin­sichtlich des gesell­schaft­lichen Zusammen­halts und der sozialen Inte­gration (ein­schließlich Barrier­efreiheit / -armut) und/oder Klima­schutz Begleitung der Antrag­steller bei den gemäß RZ-Bau durchzu­führenden Koordinierungs­gesprächen Fällung der Förderent­scheidung Begleitung der Bauprojekte während der gesamten Laufzeit Prüfung der fachlichen Voraus­setzungen zur Auszahlung der Förder­mittel Enge Abstimmung von möglichen Änderungen im Bauab­lauf mit den Zuwendungs­empfängern und dem Auftrag­geber Prüfung der ordnungsgemäßen Mittel­verwendung im Rahmen von Vor-Ort-Prüfungen Gewissenhafte Dokumentation der Prüfungs­ergebnisse sowie die Daten­bank­pflege Unterstützung des Auftrag­gebers bei der programm­spezi­fischen Öffent­lich­keits­arbeit sowie bei Veran­stal­tungen und der Beant­wortung politischer Anfragen Ihr Profil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]), vorzugs­weise in der Fach­richtung Bauingenieur­wesen, Archi­tektur, Landschafts­planung, Tiefbau oder einer vergleich­baren Fach­richtung Erste Berufserfahrung und fundierte Kennt­nisse im Projekt­management, idealer­weise im Rahmen öffentlich finanzierter Vorhaben Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen, insbe­sondere im Bereich des kommunalen Bauens und im Hinblick auf das Bauen im Bereich Sport, Jugend und Kultur Sicheres und gewandtes Auftreten gegen­über Vertretern von Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik Planungs- und Entscheidungs­fähigkeit sowie problem­lösendes Denken Ausgeprägte Fähigkeit zur fachüber­greifenden, kollegialen Zusammen­arbeit Durchsetzungsvermögen und Überzeugungs­kraft Hohe Eigenmotivation und Eigen­initiative Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungs­recht sowie im Zuwendungs­recht sind wünschens­wert Sehr gute mündliche und schrift­liche Ausdrucks- und Kommunikations­fähigkeit Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zu gelegent­lichen Dienst­reisen Unser Angebot: Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesellschaft­lich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot Attraktive Gleit­zeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund 30 Tage Urlaub Dienstort: Berlin Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 12.08.2021 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin Jeanine Steinke Telefon: +49 30 20199-3582 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

Laboringenieur*in bzw. Labortechniker*in für das Labor für den Konstruktiven Ingenieurbau

Sa. 24.07.2021
Kiel
Wissensvermittlung mit starkem Praxisbezug – dafür steht die Fachhochschule Kiel seit mehr als 50 Jahren. An sechs Fachbereichen werden rund 8000 Studierende interdisziplinär auf aktuelle Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft vorbereitet. Das Personal der zweitgrößten Hochschule des Landes leistet einen wichtigen Beitrag dazu. Werden Sie Teil des Teams: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit (zurzeit 38,7 Stunden / Woche) eine*n Laboringenieur*in bzw. Labortechniker*in für das Labor für den Konstruktiven Ingenieurbau Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerber*innen. Das Institut für Bauwesen (IfB) bietet seit dem Wintersemester 2018/19 erstmals den achtsemestrigen Studiengang „Bauingenieurwesen“ als Bachelor of Engineering an. Zum Aufbau sowie Sicherstellung des Labor- und Übungsbetriebes im Konstruktiven Ingenieurbau suchen wir für folgende Aufgabenbereiche eine*n Laboringenieur*in bzw. Labortechniker*in: Mitwirkung beim Aufbau des Labors für den Konstruktiven Ingenieurbau (sowie Etablierung des Labors auf dem Campus der Fachhochschule Kiel) Konzeption, Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von Laborübungen im Konstruktiven Ingenieurbau (Vorstellung Schalung / Bewehrung, Vorspannung von Stahlbetonbauteilen, Durchführen von Bauteilversuchen) Anleitung, Unterweisung und Begleitung von studentischen Laborarbeiten im Bereich des Konstruktiven Ingenieurbaus (Herstellung von Prüfkörpern, Durchführen von Bauteilversuchen) Selbstständige Planung von Versuchsaufbauten inklusive Messtechnik, Herstellung von Prüfkörpern (ggf. mit Unterstützung von wissenschaftlichen Hilfskräften) sowie Durchführung von Bauteilversuchen, Auswertung von Messergebissen Koordination, Wartung und Pflege der Laboreinrichtung sowie Bedienung und Wartung von Geräten Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Fachliche Anforderungen Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau oder Ausbildung zum / zur staatlich geprüften Techniker*in der Fachrichtung Bautechnik in Verbindung mit einer mehrjährigen praktischen Berufserfahrung (idealerweise in einem Prüflabor für Konstruktiven Ingenieurbau) oder als Bauleiter*in mit Bezug zur direkten Bauausführung Erfahrung im Umgang mit einschlägigen Prüfmaschinen und Geräten sowie zugehöriger Messtechnik sind wünschenswert Sehr gute EDV-Kenntnisse, insbesondere den einschlägigen Paketen zur Programmierung von Prüf-, Mess-, Steuer- und Regelanwendungen Persönliche Fähigkeiten Eigenverantwortliches, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten Freude an der Lehre, an analytischen Aufgabenstellungen und praxisorientierter Forschungsarbeit Aufgeschlossenes und sicheres Auftreten mit ausgeprägter Serviceorientierung im Umgang mit Lehrenden und Studierenden Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (in Ausnahmefällen früh oder spät am Tag oder am Wochenende) Bereitschaft, die Entwicklung des Instituts für Bauwesen engagiert und teamorientiert voranzutreiben Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der größten Fachhochschule des Landes Schleswig-Holstein in einer Stadt mit hoher Lebensqualität. Als familienfreundliche Arbeitgeberin bieten wir Ihnen durch unsere flexiblen Elemente der Arbeitszeitgestaltung und Teilzeitbeschäftigung sehr gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge (VBL), Fort- und Weiterbildungen, innerbetriebliche Angebote und die Möglichkeit zur Teilnahme am Campus-Leben. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Für Ingenieur*innen ist bei der Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L möglich; bei Techniker*innen ist bei der Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L möglich. Die Höhe des Entgelts richtet sich nach der Anlage B zum TV-L. Die Stufenzuordnung ist abhängig von der Berufserfahrung und richtet sich nach § 16 TV-L. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie fordert deshalb Frauen mit passender Qualifizierung auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule ist wiederholt zertifiziert im audit familiengerechte Hochschule – die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung sind ihr besonderes Anliegen. Deshalb sind an Teilzeit interessierte Bewerber*innen besonders angesprochen.
Zum Stellenangebot

Laboringenieur*in für den Wasserbau und Küstenschutz

Sa. 24.07.2021
Kiel
Wissensvermittlung mit starkem Praxisbezug – dafür steht die Fachhochschule Kiel seit mehr als 50 Jahren. An sechs Fachbereichen werden rund 8000 Studierende interdisziplinär auf aktuelle Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft vorbereitet. Das Personal der zweitgrößten Hochschule des Landes leistet einen wichtigen Beitrag dazu. Werden Sie Teil des Teams: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet am Fachbereich Medien der Fachhochschule Kiel am Institut für Bauwesen (IfB) eine*n Laboringenieur*in für den Wasserbau und Küstenschutz Es handelt sich um eine Vollzeitposition mit 100% (zurzeit 38,7 Stunden / Woche) der regelmäßigen Arbeitszeit. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber. Das Institut für Bauwesen (IfB) bietet seit dem Wintersemester 2018/19 erstmals den achtsemestrigen Studiengang „Bauingenieurwesen“ als Bachelor of Engineering an. Zum Aufbau sowie Sicherstellung des Labor- und Übungsbetriebes suchen wir für folgende Aufgabenbereiche eine*n Laboringenieur*in: Betreuung des Wasserbaulabors inklusive allgemeiner Labororganisation (z.B. Materialbestellungen, Führen von Wartungsplänen, Kontrolle der Arbeitssicherheit) Konzeption, Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von Laborübungen im Wasserbaulabor unter Berücksichtigung sämtlicher Aspekte der Arbeitssicherheit im Fach Wasserbau und Küstenschutz (Laborpraktika in verschiedenen Modulen des Schwerpunkts und der Grundlagenfächer) Anleitung, Unterweisung und Begleitung von studentischen Feld- und Laborarbeiten im Bereich Binnen- und Küstenwasserbau sowie fachliche Betreuung von studentischen Projekten (z.B. Strömungs- oder Wellenbelastungen von Bauwerken) Unterstützung bei der Planung, Entwicklung, Realisierung und Etablierung des geplanten Wasserbaulabors auf dem Campus der Fachhochschule Kiel Selbstständige Durchführung von wasserbaulichen Versuchen im Binnen- und Küstenwasserbau sowie Konzeptionierung und Realisierung von Versuchsaufbauten Koordination, Wartung und Pflege der Laboreinrichtung sowie Bedienung und Wartung von Versuchs- und Messgeräten Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Fachliche Anforderungen Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Wasserbau und / oder Küsteningenieurwesen Erfahrungen auf dem Gebiet des hydromechanischen und wasserbaulichen Versuchswesens (idealerweise auch im Küstenwasserbau) Sicherer Umgang mit wasserbaulichen Versuchseinrichtungen sowie der zugehörigen Messtechnik Erfahrungen bei der Durchführung und Dokumentation von Laborversuchen Einschlägige und fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere zur Programmierung von Prüf-, Mess-, Steuer- und Regelanwendungen Persönliche Fähigkeiten Eigenverantwortliches, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten mit Führungserfahrung im Bereich Forschung und Entwicklung Freude an der Lehre, an analytischen Aufgabenstellungen und praxisorientierter Forschungsarbeit Aufgeschlossenes und sicheres Auftreten mit ausgeprägter Serviceorientierung im Umgang mit Lehrenden und Studierenden Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (in Ausnahmefällen früh oder spät am Tag oder am Wochenende) Bereitschaft, die Entwicklung des jungen Instituts für Bauwesen engagiert und teamorientiert voranzutreiben Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der größten Fachhochschule des Landes Schleswig-Holstein in einer Stadt mit hoher Lebensqualität. Als familiengerechte Hochschule bieten wir Ihnen durch unsere flexiblen Elemente der Arbeitszeitgestaltung und Teilzeitbeschäftigung sehr gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen, an innerbetrieblichen Angeboten und am Campus-Leben. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L möglich. Die Höhe des Entgelts richtet sich nach der Anlage B zum TV-L. Die Stufenzuordnung ist abhängig von der Berufserfahrung und richtet sich nach § 16 i.V. m. § 40 TV-L. Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie fordert deshalb Frauen mit passender Qualifizierung auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule ist wiederholt zertifiziert im audit familiengerechte Hochschule – die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung sind ihr besonderes Anliegen. Deshalb sind an Teilzeit interessierte Bewerber*innen besonders angesprochen.
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in, Architekt*in, TGA-Planer*in oder Bauzeichner*in als Baukoordinator*in (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Frankfurt am Main
Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (MPIEA) und das Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie (mpilhlt) in Frankfurt am Main suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer projektbefristeten Anstellung eine*n Ingenieur*in, Architekt*in, TGA-Planer*in oder Bauzeichner*in als Baukoordinator*in (m/w/d) zur Unterstützung der Institutsleitungen bei der Planung und Realisierung des Institutsneubaus (MPIEA), des Kooperationsprojekts Brain-Imaging-Center (CoBlC; MPIEA) sowie eines Erweiterungsbaus (mpilhlt). Bindeglied zwischen jeweiligem Institut, Kooperationspartnern, MPG-Bauabteilung und allen an der Baumaßnahme beteiligten Architekt*innen, Fachplaner*innen und Ingenieur*innen Vertretung aller institutsseitigen, auch wissenschaftlichen, Interessen und wissenschaftspraktischen Anforderungen der Institute bei Bauplanung, deren Ausführung und Inbetriebnahme Kommunikation mit den Planer*innen und Fachingenieuren*innen der Generalverwaltung, den jeweils federführenden Architekturbüros sowie Ingenieur*innen und Gutachter*innen verschiedener spezifischer Fachdisziplinen, dies auch im Hinblick auf die forschungsbezogenen Anforderungsprofile (insbesondere Abgleichen von Bauunterlagen mit den wissenschaftlichen Anforderungen) Ansprechperson für alle nutzerseitigen Bedarfsfragen von der Planung bis zu Ausführung Vertretung der Institute bei allen internen und externen Anfragen und in allen regelmäßigen Baubesprechungen Sicherstellung und Überwachung der Durchführung sowie Prüfung und Pflege der Dokumentationen und Bestandsunterlagen aller durchgeführten Maßnahmen Verantwortung für ständigen internen Informationsfluss hinsichtlich der Baumaßnahme Erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung als Architekt*in, Ingenieur*in, TGA-Planer*in, Bauzeichner*in oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung in der Durchführung von Großprojekten, idealerweise von Forschungsbauvorhaben, einschließlich deren Umsetzung in das Planungs- und Ausführungskonzept (Erfahrung mit hochinstallierten Laborbereichen wie MRT und Messlaboren sind von Vorteil) Ganzheitliches und zielorientiertes Denken, Sorgfalt, Genauigkeit sowie eine strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit Gute Microsoft-Office-Kenntnisse Hervorragende Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Befristeter Arbeitsvertrag mit einem Stundenumfang von 39 Std./Woche für die Dauer von voraussichtlich 5 Jahren (der Abschluss des Institutsneubaus und des Erweiterungsbaus ist für 2026 avisiert) Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung Anstellung mit allen Vorteilen des öffentlichen Dienstes in einem freundlichen und dynamischen Arbeitsumfeld mit geregelten Arbeitszeiten Eine hochgradig interaktive Arbeitsatmosphäre in zwei internationalen, interdisziplinären Instituten Work-Life-Balance bzw. Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Moderner Arbeitsplatz in attraktiver Umgebung mit hervorragender Infrastruktur und ÖPNV-Anbindung im Frankfurter Westend
Zum Stellenangebot

Bauingenieur/in (w/m/d) – Projektsteuerung von Baumaßnahmen

Mi. 21.07.2021
Berlin
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Baumanagement in Berlin suchen wir eine/n Bauingenieur/in (w/m/d) Projektsteuerung von BaumaßnahmenUnser Ziel im Baumanagement des DLR ist es, maßgeschneiderte Lösungen für Gebäude und technische Anlagen der wissenschaftlichen und experimentellen Forschung zu finden und mit Erfolg umzusetzen. Für die Region Ost, an den Standorten Berlin-Adlershof, Neustrelitz, Cottbus, Jena und Zittau übernehmen Sie die Bauleitung, Projektsteuerung, das Controlling von Baumaßnahmen. Unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften und Baurichtlinien nehmen Sie dabei die Bauherrenaufgabe wahr und überwachen die Planung und Ausführung gemäß den Leistungsphasen 1 – 9 nach HOAI. Zu Ihren vielseitigen Aufgaben gehören u. a.: bauspezifische Vorbereitung der Bauprojekte: Sie klären die Aufgabenstellung, erstellen und koordinieren das Programm und ermitteln die Kosten. Dazu erstellen Sie Erläuterungsberichte (Projektkonzepte) Entwickeln der am besten geeigneten Konzepte unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben der Nutzer und des Objektmanagements sowie der wirtschaftlichen Randbedingungen Führen der notwendigen baufachlichen Abstimmungen mit den Landesministerien und Landesbehörden (z. B. NLBL) Übernahme der Unternehmerpflichten für die zugewiesenen Baumaßnahmen bzw. Bereiche hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren Erarbeiten von Vorgaben für externe Architekten und Fachingenieure sowie Koordination der Planunterlagen und Leistungsüberwachung Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH / Bachelor) Bauingenieurwesen nachweisbare Kenntnisse im Projektmanagement, entweder durch Studienabschluss oder Weiterbildung, sowie in der Steuerung von externen Planungsbüros mindestens 3 Jahre praktische Erfahrung in der Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreichen Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Auftraggeber als operativ und planerisch tätige/r Mitarbeiter/in gewerkeübergreifende Planung von Anlagentechnik im Gebäude vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI und RBBau sowie ASR Kenntnisse in der Erstellung von ZBau-Maßnahmen Erfahrung in der Abnahme von Bauleistungen Erfahrung in der Kostenkontrolle ausgeprägtes Koordinations- und Verhandlungsgeschick sicherer Umgang mit branchenüblicher Software, wie z. B. MS Office, AutoCAD, SAP und Projektsteuerungs-Tools Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 hohe Reisebereitschaft wünschenswert Erfahrung mit Archicad 20 oder neuer von Vorteil Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Architekt/in (w/m/d) – Projektsteuerung von Baumaßnahmen

Mi. 21.07.2021
Berlin
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Baumanagement in Berlin suchen wir eine/n Architekt/in (w/m/d) Projektsteuerung von BaumaßnahmenUnser Ziel im Baumanagement des DLR ist es, maßgeschneiderte Lösungen für Gebäude und technische Anlagen der wissenschaftlichen und experimentellen Forschung zu finden und mit Erfolg umzusetzen. Für die Region Ost, an den Standorten Berlin-Adlershof, Neustrelitz, Cottbus, Jena und Zittau übernehmen Sie die Bauleitung, Projektsteuerung, das Controlling von Baumaßnahmen. Unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften und Baurichtlinien nehmen Sie dabei die Bauherrenaufgabe wahr und überwachen die Planung und Ausführung gemäß den Leistungsphasen 1 – 9 nach HOAI. Zu Ihren vielseitigen Aufgaben gehören u. a.: bauspezifische Vorbereitung der Bauprojekte: Sie klären die Aufgabenstellung, erstellen und koordinieren das Programm und ermitteln die Kosten. Dazu erstellen Sie Erläuterungsberichte (Projektkonzepte) Entwickeln der am besten geeigneten Konzepte unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben der Nutzer und des Objektmanagements sowie der wirtschaftlichen Randbedingungen Führen der notwendigen baufachlichen Abstimmungen mit den Landesministerien und Landesbehörden (z. B. NLBL) Übernahme der Unternehmerpflichten für die zugewiesenen Baumaßnahmen bzw. Bereiche hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren Erarbeiten von Vorgaben für externe Architekten und Fachingenieure sowie Koordination der Planunterlagen und Leistungsüberwachung Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH / Bachelor) der Architektur nachweisbare Kenntnisse im Projektmanagement, entweder durch Studienabschluss oder Weiterbildung, sowie in der Steuerung von externen Planungsbüros mindestens 3 Jahre praktische Erfahrung in der Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreichen Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Auftraggeber als operativ und planerisch tätige/r Mitarbeiter/in gewerkeübergreifende Planung von Anlagentechnik im Gebäude vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI und RBBau sowie ASR Kenntnisse in der Erstellung von ZBau-Maßnahmen Erfahrung in der Abnahme von Bauleistungen Erfahrung in der Kostenkontrolle ausgeprägtes Koordinations- und Verhandlungsgeschick sicherer Umgang mit branchenüblicher Software, wie z. B. MS Office, AutoCAD, SAP und Projektsteuerungs-Tools Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 hohe Reisebereitschaft wünschenswert Erfahrung mit Archicad 20 oder neuer von Vorteil Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: