Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

business-intelligence | wissenschaft-forschung: 15 Jobs

Berufsfeld
  • Business Intelligence
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Städte
  • Berlin 3
  • Landshut, Isar 1
  • Hamburg 1
  • Kaiserslautern 1
  • Kempten (Allgäu) 1
  • Krefeld 1
  • Bremen 1
  • München 1
  • Ottobrunn 1
  • Reutlingen 1
  • Sankt Augustin 1
  • Stuttgart 1
  • Teterow 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 13
Arbeitszeit
  • Vollzeit 15
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 6
  • Promotion/Habilitation 2
Business Intelligence
Wissenschaft & Forschung

Data Scientist - System und Logistikdaten Visualisierung (gn)

Sa. 22.02.2020
Ottobrunn
Wir sind eine eng vernetzte Unternehmensgruppe und bieten integrierte zukunftsorientierte Lösungen in den Branchen Automotive • InfoKom • Mobilität, Energie & Umwelt • Luftfahrt • Raumfahrt • Verteidigung & Sicherheit. Wir verstehen die Anforderungen unserer Kunden. Wir beraten unabhängig und kompetent. Wir realisieren effektiv, effizient und zielgerichtet. Wir betreiben zuverlässig und nachhaltig. Unsere internationale Marktpräsenz und unser Erfolg basieren auf technologischer Spitzenkompetenz und einem fairen Verhältnis zu unseren Kunden und Geschäftspartnern. Für unseren Geschäftsbereich am Standort Ottobrunn bei München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Data Scientist - System und Logistikdaten Visualisierung (gn) Sie arbeiten in der Datenanalyse von System-, Betriebs- und Logistikdaten von Waffensystemen. Sie entwickeln Webanwendungen zur kundenseitigen Darstellung. Sie entwickeln gemeinsam mit dem Kunden und den internen Experten Indikatoren und Dashboards mit Python und Tableau zur übersichtlichen Darstellung der Sachverhalte. Sie interpretieren gemeinsam mit den Experten auf dem jeweiligen Gebiet die Ergebnisse. Sie entwickeln entsprechende Python Programme oder Programmanteile, die die Datenauswertung sicherstellen. Sie arbeiten an der Methodenentwicklung und der Wissensweiterentwicklung gemeinsam mit dem Team. Sie präsentieren von Ihnen erarbeitete Ergebnisse beim Kunden. Sie haben ein abgeschlossenes Studium im Fachgebiet der Informatik, Mathematik, Physik, Ingenieurwesen oder eine vergleichbare Ausbildung absolviert. Eine Promotion ist von Vorteil. Sie haben bereits mit Python, idealerweise mit Pandas, oder einer vergleichbaren Programmiersprache programmiert. Sie haben bereits Webanwendungen mit Python/Django entwickelt und verfügen idealerweise über Kenntnisse im Bereich JavaScript. Sie haben Erfahrung in der (Weiter-) Entwicklung einer Softwarearchitektur. Sie haben idealerweise bereits mit GIT zur Versionskontrolle gearbeitet. Sie haben idealerweise schon mit Tableau oder einer anderen BI Software gearbeitet. Sie fühlen sich im Umgang mit MS-Office, insbesondere Excel sehr wohl. Sie verfügen über fließende Deutsch- und gute Englischkenntnisse. …selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in innovativen und zukunftsweisenden Fachgebieten. Bei uns erwarten Sie langfristige Perspektiven, herausfordernde Aufgaben und Sie haben bei uns tolle Entwicklungsmöglichkeiten. Neben den interessanten Aufgaben gibt es für unsere Mitarbeiter auch eine leistungsstarke Altersversorgung, flexible Arbeitszeitmodelle, ein breites Sportangebot und eine familienfreundliche Personalpolitik.
Zum Stellenangebot

Datenmanager (m/w/d)

Fr. 21.02.2020
Kempten (Allgäu)
Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten sucht für das Bayerische Zentrum Pflege Digital zum 1. Juni 2020 einen Datenmanager (m/w/d) Das Bayerische Zentrum Pflege Digital strebt mit Blick auf die angespannte pflegerische Versorgungslage und insbesondere auf die Herausforderungen für die Pflege in Privathaushalten die rasche Vorbereitung auf die Pflege in der digitalen Zukunft an. Durch Forschung, Vernetzung und Beratung werden die Entwicklung und der Einsatz digitaler Instrumente und Systeme zur Unterstützung der Pflege angeregt, begleitet und evaluiert. Die tatsächlichen Bedürfnisse und Bedarfe, die Menschenwürde und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sind dabei der Maßstab. Für das Bayerische Zentrum Pflege Digital suchen wir Sie. Entwicklung und Management einer Datenbanklösung für Forschungsergebnisse Qualitätssicherung im Management von Forschungsdaten Beratung und Unterstützung bei IT-gestützten Sekundäranalysen, z. B. Aufbereiten und Bereitstellen von Daten Beratung von internen und externen Zielgruppen zu datenschutzrechtlichen Fragen Aufbau und Pflege der IT-Struktur in der eigenen Organisation abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) im Bereich IT oder vergleichbare Qualifikation fundierte Kenntnisse in Informations- und Kommunikationstechnik, Netzwerktechnologien Kenntnisse in IT-gestützter Datenanalyse von Vorteil (Data-Mining, Big Data) Interesse an interdisziplinären Fragestellungen an der Schnittstelle von Technik-Alter-Gesundheit hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen Führerschein Klasse B eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit mit hoher zeitlicher Flexibilität an einer modernen und familienfreundlichen Hochschule umfassende Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote die großzügige Nutzung der Hochschuleinrichtungen Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes, insbesondere zusätzliche Altersversorgung betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten einen modernen Arbeitsplatz in einer Region mit einem hohen Freizeitwert einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
Zum Stellenangebot

Junior Data Manager (m/w) in Voll- oder Teilzeit

Do. 20.02.2020
Berlin
Die Clinische Studien Gesellschaft (CSG) ist eine renommierte Full-Service Contract Research Organisation mit Sitz in Berlin. Unsere Schwerpunkte liegen in der europaweiten Durchführung klinischer Studien der Phasen I bis IV in allen Indikationsgebieten und in der Generierung von Real World Evidence. Als CRO der IGES Gruppe bieten wir darüber hinaus die Integration von Fragestellungen aus der Gesundheitsökonomie und der Versorgungsforschung in unseren Studien an. Zur Verstärkung unseres Teams Datenmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Junior Data Manager (m/w) in Voll- oder Teilzeit Aufsetzen und Administration von Studiendatenbanken Sicherung der Datenqualität, z. B. durch Erstellung von Validierungsroutinen und Generierung von Listen und Reports Sicherstellung von Datenschutz und lückenloser Dokumentation gemäß internen und externen Vorgaben Unterstützung bei der Erstellung von Case Report Forms Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Prozessen und Standards im Datenmanagement abgeschlossene Ausbildung/Studium im Bereich der Medizinischen Dokumentation, Medizinischen Informatik oder einem vergleichbaren Fachgebiet erste Kenntnisse relationaler Datenbanken und SQL Spaß am Programmieren erste Erfahrungen in einer Statistik-Software wünschenswert, z. B. SAS, SPSS, R sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Umfeld einen sicheren Arbeitsplatz im Zentrum Berlins ein angenehmes Arbeitsumfeld flache Hierarchien
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in System-Entwicklung / Software-Entwicklung – »Parallel File System R&D«

Mi. 19.02.2020
Kaiserslautern
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR TECHNO- UND WIRTSCHAFTSMATHEMATIK ITWM SYSTEM-SOFTWARE-ENTWICKLUNG IST IHR DING? DAS »COMPETENCE CENTER HIGH PERFORMANCE COMPUTING CC-HPC« IM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR TECHNO- UND WIRTSCHAFTSMATHEMATIK IN KAISERSLAUTERN BIETET IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN SYSTEM-ENTWICKLUNG / SOFTWARE-ENTWICKLUNG – »PARALLEL FILE SYSTEM R&D« Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Hybride Architekturen, Big Data und Memory Driven Computing verändern die HPC-Welt. Schließen Sie sich einem enthusiastischen Team von Menschen an, die in der Welt von HPC, Big Data und Memory Driven Computing etwas bewegen wollen. Arbeiten Sie an der Spitze der Technologie, an der Schnittstelle zwischen Industrie und Wissenschaft in einem großartigen Umfeld. Im »Competence Center High Performance Computing CC-HPC« entwickeln wir auf der Basis innovativer Softwarekonzepte neue Lösungen u. a. in der HPC- und Big Data-Welt. Wir arbeiten hierbei zusammen mit Industriepartnern, Supercomputer-Rechenzentren sowie Hardware-Herstellern und Cloud Providern in nationalen wie internationalen Kooperationen. Unsere Forschung und Entwicklung befasst sich dabei sowohl mit grundlegenden Fragestellungen, Daten-(Infra-)Strukturen und Software-Konzepten als auch mit der praxisgerechten Umsetzung in branchenspezifische Lösungen. Als Ergebnis sind bisher bereits eine Reihe von erfolgreichen Open-Source-Produkten entstanden, zum Beispiel das parallele Dateisystem BeeGFS oder das Global Address Space Programming Interface (GASPI). Diesen erfolgreichen Weg wollen wir fortsetzen. Wir suchen ab sofort engagierte Mitarbeitende, die in der großartigen Arbeitsumgebung des Fraunhofer ITWM mit uns die Zukunft gestalten möchten.Sie werden Teil eines engagierten Teams, das neue Lösungen für den HPC-, Big Data- und Memory-Driven-Computing-Markt entwickelt. Ein Team, das mit dem BeeGFF ein weltweit anerkanntes paralleles Dateisystem entwickelt hat. Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Physik, Mathematik Interesse an Forschung und Entwicklung im Bereich der System-Software-Entwicklung Sehr gute Fachkenntnisse und praktische Erfahrung auf einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Linux-System-Software (Kernel), Verteiltes Rechnen und Parallelisierung und Parallel I/O Sehr gute Programmierkenntnisse in C, C++ Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch Eigeninitiative und Teamfähigkeit Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Das Fraunhofer ITWM zeigt ein außerordentliches Engagement für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld seiner Mitarbeitenden: Flexible Arbeits- und Elternzeiten, eine Kindertagesstätte, die Möglichkeit zum Homeoffice, Organisation von Gesundheitstagen und Sportangeboten sowie ein Eltern-Kind-Büro machen das Fraunhofer ITWM in Kaiserslautern zu einem attraktiven Arbeitgeber.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Data Science

Mi. 19.02.2020
Krefeld
Die Hochschule Niederrhein ist mit über 14.000 Studierenden, mehr als 80 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach eine der größten und leistungsfähigsten deutschen Fachhochschulen. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Angewandte Forschung und projektorientiertes Studieren sind Grundlage unserer Wissensvermittlung. Die Hochschule Niederrhein verfügt über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen in der Region. Im Projekt "NiCoLa – Niederrhein Competence Lab for Data“ ist zum Aufbau einer datenzentrierten Anwendungsplattform und der Forschung an Anwendungsfällen, Kompetenzen und Vorgehensmodellen der Data Science zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Data Science befristet entsprechend der Projektlaufzeit bis einschließlich 31.12.2020 in Vollzeit (derzeit 39 Stunden 50 Minuten) zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist an der Hochschule Niederrhein im Fachbereich für Elektrotechnik und Informatik am Standort Krefeld angesiedelt. Eine Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist vorgesehen.Wissenschaftliche Tätigkeiten im Themenfeld Data Science in der Forschung, insbesondere Konzeption, Implementierung und Betrieb einer datenzentrierten Anwendungsplattform (Data Lake) auf Basis von gängiger Datenmanagement- und Datenanalysesoftware Ausbau und Erprobung der Daten-Management-Plattform in F&E-Vorhaben Entwicklung von anwendungsnahen Vorgehensmodellen und Prototypen für Data Science zur Übertragung in Forschung, Lehre und betriebliche Praxis Unterstützung bei der Ausarbeitung von Forschungsanträgen in Kooperation mit externen Partnern (Hochschulen, Forschungsinstitute, Industrie) Die Möglichkeit zur Promotion im bearbeiteten Themenfeld wird von der Hochschule Niederrhein aktiv unterstützt.Zwingend vorausgesetzt wird: abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik oder in verwandten Studienbereichen Darüber hinaus wünschenswert sind: Kenntnisse im Bereich Datenmanagement (zum Beispiel SQL-/NoSQL-Systeme, Big-Data-Systeme wie Hadoop oder Spark) Kenntnisse in der Datenanalyse (Machine Learning, Data Mining) Erfahrungen in der Administration von Server-Umgebungen (vorzugsweise Linux) und Cloud-Services Erfahrungen in der Programmierung, vorzugsweise in Java, Scala, Python, R, JavaScript Erfahrungen im Bereich Data Science (Vorgehensmodelle und Rahmenwerke) Sie sollten Freude am Umgang mit Menschen haben, teamfähig sein und über ein verbindliches kunden- und serviceorientiertes Auftreten verfügen. Kommunikative Kompetenz zeichnet Sie aus. Eine eigenständige, strukturierte und vorausschauende Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich. Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Christoph Quix (E-Mail: christoph.quix@hs-niederrhein.de; Tel.: 02151 822-4727) und Herr Prof. Dr. Jens Kaufmann (E-Mail: jens.kaufmann@hs-niederrhein.de; Tel.: 02161 186-6372) zur Verfügung. Die hier geforderten Kenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen sind von den Bewerbenden nachzuweisen oder zumindest im Bewerbungsschreiben zu benennen. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der wahr­zunehmenden Tätigkeiten in Entgeltgruppe 13, Teil I – Allgemeine Tätigkeitsmerkmale für den Verwaltungs­dienst, der Entgeltordnung des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/bezuegetabellen Die Hochschule Niederrhein fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Data Scientist*in (m/w/d) im Bereich eScience

Mo. 17.02.2020
Berlin
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Referat „eScience“ in Berlin-Steglitz zum 01.04.2020 ein*eineData Scientist*in (m/w/d) im Bereich eScienceEntgeltgruppe 14 TVöDUnbefristetes ArbeitsverhältnisVollzeit/teilzeitgeeignet Zentrale Verantwortung für Konzeption, Abstimmung, Entwicklung und Qualitätssicherung für den Bereich Data Science im neuen Referat eScience:Verarbeitung und Analyse von Daten aus verschiedenen Themenfeldern (Materialwissenschaften, Energie, Infrastruktur, Umwelt und Analytical Sciences) generiert durch die Fachabteilungen der BAM Anwendung von modernen Methoden der Statistik und des maschinellen Lernens zur Analyse von Datensätzen sowie zur Verknüpfung von Experimenten mit SimulationenAnwendung von spezifischen Verfahren zur Visualisierung von großen Datenmengen und ForschungsergebnissenWissenschaftliche Konzeption, Abstimmung, Beratung und Unterstützung der Fachbereiche zu relevanten Fragenstellungen im Bereich Datenanalyse und Data ScienceInterpretation von Ergebnissen und Ableitung von HandlungsempfehlungenKonzeption und Entwicklung von teilautomatisierten Routinen zur Zusammenführung und systematischen Aufbereitung von fachspezifischen Primärdaten sowie Metadaten.Implementierung von Analysemethoden zur fortlaufenden Qualitätssicherung von komplexen, heterogenen Datenbeständen an der Schnittstelle zu Systemen des ForschungsdatenmanagementsUmgang mit großen Datenmengen aus dem Bereich der Materialwissenschaften oder ingenieur- bzw. naturwissenschaftlichen FachgebietenAufbau und Verstetigung der Forschungskompetenz im Bereich Data Science:Einwerben von Drittmitteln für die Durchführung von ForschungsprojektenBetreuung von Doktoranden und MasterstudentenErarbeitung von neuen Konzepten und Modellen für den Bereich Data Science in enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen. Auswahl von geeigneten Methoden der Statistik und des maschinellen Lernens sowie Analyse und Bewertung deren Eignung auf fachgebietsübergreifende Fragestellungen.Publikation der Forschungsergebnisse aus Forschung sowie aus Projekten in Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Forschungskooperationen im Bereich Data ScienceVorträge und Publikationen zu Ergebnissen aus der o.g. Forschungstätigkeit auf nationalen und internationalen TagungenBetreuung von Doktoranten und Diplomanden sowie das Einwerben von DrittmittelnErfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer relevanten Fachrichtung (Informatik, technische Softwareentwicklung, Bioinformatik, Mathematik, Physik, Data Engineering oder vergleichbar) mit sehr guter PromotionSehr gute Kenntnisse im Bereich Data Science mit Werkzeugen des maschinellen Lernens und Datamining-Methoden (z.B. TensorFlow, PyTorch, Pandas, scitkit-learn)Sehr gute Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache (z.B. Python, Java, Scala, Julia) Gute Kenntnisse von Methoden zur Visualisierung von komplexen DatensätzenWünschenswert sind Erfahrungen mit Versionskontrollsystemen (z.B. Git, Mercurial, Subversion)Wünschenswert sind Erfahrungen mit statistischen Methoden (z.B. R, Matlab, Octave, SPSS o.ä.)Wünschenswert sind Kenntnisse mit Methoden zur Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen (SQL/NoSQL, Spark, Hadoop)Wünschenswert sind Erfahrungen mit Daten aus dem Bereich der Materialwissenschaften oder ingenieur- bzw. naturwissenschaftlichen FachgebietenSehr gute, präzise und adressatengerechte mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in EnglischGute adressatengerechte mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in DeutschHohes Maß an Engagement, Kooperations- und Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und selbständigem ArbeitenInterdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und GesellschaftArbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und IndustrieunternehmenHervorragende Ausstattung und InfrastrukturChancengleichheit
Zum Stellenangebot

Informatiker oder Fachinformatiker (w/m/d) zur Anwendungsentwicklung

Sa. 15.02.2020
Landshut, Isar
Unsere stark wachsende Laborgruppe bietet weltweit Laboruntersuchungen für Agrar, Umwelt und Lebensmittel an. Mit über 1500 Mitarbeitern in 20 europäischen Niederlassungen zählen wir zu den Marktführern unserer Branche. Alle Untersuchungs- und Abrechnungsprozesse werden in unserer IT-Abteilung in der hauseigenen Datenbank abgebildet. Wir suchen ab sofort zur Verstärkung unserer zentralen Entwicklungs- und IT-Abteilung drei Informatiker oder Fachinformatiker (w/m/d) zur AnwendungsentwicklungSie werden Teil unseres 30-köpfigen Entwick­lerteams und gestalten unsere Software und Datenbank­projekte mit. Modellieren und implementieren Sie Businesslogik in verteilten und mehrfach produktiven Enterprise-Live-Systemen Betrieb, Betreuung und Weiterentwicklung von 15 parallelen europaweit angesiedelten Produktivstandorten (steigend) Entwicklung in polymorpher Entwick­lungs­umgebung Datenbankgeprägter Arbeitsalltag inklusive Pflege eines Datawarehouse Koordination und Führung externer Partner Studium der Informatik oder eine sehr gute abgeschlossene Ausbildung als Fachinfor­matiker (Anwendungsentwicklung) bzw. vergleichbare Fähigkeiten Skills in einigen dieser Bereiche: relationale Datenbanken (Oracle DB , …), SQL, Anwendungs- und Softwareentwicklung in Java (Spring Boot) , PL/SQL , Oracle Forms, JavaScript (Angular),…; Softwarearchitekturkonzepte wie Microservices, REST, Domain Driven Design, …;  Test / Qualitätssicherung; Betriebssysteme Windows, Unix/Linux (Kommandos, Shell) Interesse an neuen Technologien und persönlichem Fortschritt Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Vielseitige Arbeit mit kompetenten und sympathischen Kollegen im Sinne des Agilen Manifests Großes Potential für neue innovative Ideen und Eigeninitiative Anregende Diskussionen bei Kaffee-Genuss Bewährte und neue Technologien mit innovativen Konzepten und moderner Arbeitsweise (Scrum/Kanban, TDD) Hochkarätige Weiterbildungschancen Sehr gute Verdienstmöglichkeiten Arbeiten als Inhouse IT Mitarbeiter
Zum Stellenangebot

Postdoc (m/f/d) Multi-task deep learning for multimodal image analysis

Fr. 14.02.2020
Hamburg
The Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG), in Geesthacht, near Hamburg, and in Teltow, near Berlin, conducts materials and coastal research. For further information please refer to: www.hzg.de HZG is one of the 19 national institutions of the Hermann von Helmholtz Association of German Research Centres e.V. (HGF). Around 1,000 employees carry out basic research and development work in close cooperation with national and international research institutions, research-oriented clinics and economic and public institutions. At the Institute of Materials Research some 200 scientists conduct research in the five sub-institutes "Materials Mechanics", "Materials Physics", "Materials Technology", "Magnesium Innovation Centre MagIC" and "Metallic Biomaterials". Postdoc (m/f/d)Multi-task deep learning for multimodal image analysis Reference code: 50012250_2 – 2020/WB 1 Commencement date: as soon as possible The place of employment is Hamburg (outstation at DESY).   Research at HZG in the field of “Metallic Biomaterials” focusses on the development of biodegradable Mg-based alloys and implants by the optimization of mechanical, biological and degradation properties for specific applications. To this end, it is crucial to understand the mechanisms governing the interactions between microstructure, mechanical properties, biology and degradation. In the long run, such an understanding will enable the manufacturing of implants tailored to the specific needs of individual patients. To achieve this, large amounts of multimodal biomedical image data (laboratory / synchrotron CT, MRI, histology, SAXS etc.) have been acquired which have to be processed and analyzed. In order to process and analyze these multimodal data, you will develop a unified framework that enables a quick and efficient implementation and application of common image processing tasks. Within this project, we focus on the tasks of image enhancement (reduction of artefacts, noise, etc.), segmentation and registration. Multi-task learning solutions will be employed in order to simultaneously address these tasks and to exploit synergetic effects. The unified framework shall facilitate the application of these multi-task solutions across domains and modalities. The position will initially be limited to three years. development of multi-task learning solution for image enhancement, segmentation and registration development of a unified framework for multi-task analysis of multimodal data close collaboration with project partners to ensure knowledge transfer regarding image processing tasks deployment of algorithms and framework at the HPC cluster at PETRA III at DESY performance evaluation of algorithms and framework application of algorithms and framework on biomedical data (and other) development of a common data format or solutions to facilitate access and exchange of data between partners preprocessing and databank integration of multimodal data sets project management tasks publication of scientific results in international scientific journals & presentation of scientific results at international conferences and workshops PhD in Physics, Mathematics, Scientific Computer Science or in a related discipline strong background in deep learning and software/algorithm development experience in imaging experience in multi-modal data analysis experience in multi-task learning working knowledge of image processing (segmentation, image enhancement, registration) working experience in common machine learning libraries such as TensorFlow or PyTorch very good programming skills in a high level computer language excellent oral and written English skills For further information please contact Dr. Julian Moosmann (julian.moosmann@hzg.de) multinational work environment with over 1,000 colleagues from more than 50 nations extensive options of vocational training (i. a. expert seminars, language courses or leadership seminars) flexible working hours and various models to ensure the compatibility of family and career excellent infrastructure, including a scientific in-house library as well as modern work spaces an appropriate salary related to the German public tariff (TV-AVH) plus the usual social benefits for the public employment sector The promotion of equal rights is a matter of course for us. Severely disabled persons and those equaling severely disabled persons who are equally suitable for the position will be considered preferentially within the framework of legal requirements.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Maschinelles Lernen für Kognitive Produktionssysteme

Fr. 14.02.2020
Stuttgart
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA DAS FRAUNHOFER IPA SUCHT FÜR DAS ZENTRUM CYBER COGNITIVE INTELLIGENCE (ZCCI) EINE*N WISSENSCHAFTLICHE*N MITARBEITER*IN MASCHINELLES LERNEN FÜR KOGNITIVE PRODUKTIONSSYSTEME Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Werden Sie Teil des neuen Zentrums für Cyber Cognitive Intelligence (ZCCI) am Fraunhofer IPA. Das ZCCI befasst sich mit der Beforschung und Demonstration von Technologien des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz für die Produktion sowie mit deren Umsetzung in der industriellen Praxis. „Cyber Cognitive Intelligence“ bewirkt, dass Produktionsanlagen ihren Zustand sensorisch aufnehmen, Lernprozesse anstoßen, Handlungspläne generieren und diese ausführen, um so einen optimal geführten Produktionsprozess zu gewährleisten. Entwicklung neuartiger Verfahren für maschinelles Lernen und Deep Learning mit Anwendungen im Produktionsumfeld Evaluation von Lösungsansätzen auf der Grundlage kognitiver Technologien für Fragestellungen von industriellen Partnern Entwicklung von Demonstratoren, insbesondere im Umfeld der Automatisierungstechnik und Robotik Realisierung von bzw. Anbindung an cyber-physische Produktionssysteme Verwendung optimierter Hardware (GPU) für maschinelles Lernen praxisnahe Umsetzung und Erprobung in Kooperation mit industriellen Partnern Veröffentlichung von Ergebnissen im Rahmen von wissenschaftlichen Konferenzen überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium (Master) in einem MINT-Studiengang erste Erfahrung im Bereich maschinelles Lernen / künstliche Intelligenz idealerweise vertraut mit Sensorik, Cloud-Systemen und Container-Technologien gute Programmierkenntnisse in Python, C++, C# und/oder Java routiniert im Umgang mit Toolkits wie scikit-learn, TensorFlow oder Caffe sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten Kommunikationsstärke und ein sicheres Auftreten fließendes Deutsch sowie gutes Englisch – jeweils in Wort und Schrift interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen professionelle und kreative Arbeitsatmosphäre in engagierten Teams erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und eine einzigartige Forschungsinfrastruktur persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch eine Promotion an der Universität Stuttgart Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeitenden zu unterstützen, stehen ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Zum Stellenangebot

Data Scientist* mit Schwerpunkt Bildanalyse und Computer Vision

Fr. 14.02.2020
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS WISSENSCHAFT UND WIRTSCHAFT IN EINEM JOB. GEHT NICHT. DOCH. FINDEN SIE ES HERAUS BEI FRAUNHOFER DATA SCIENTIST* BILDANALYSE UND COMPUTER VISION Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2019 in den Kategorien »Forschung« und »öffentlicher Sektor« des Trendence-Absolventenbarometers sowie im Randstad Employer Brand Research als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln mehr als 300 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber und Kunden aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Als Data Scientist* forschen und entwickeln Sie in einem Team mit engagierten Kolleg*innen und angeleitet von erfahrenen Expert*innen an neuesten Technologien zu den Themen Deep Learning, Bildverarbeitung und Mustererkennung. Für den weiteren Ausbau unserer Kompetenzen in den Bereichen Bildverarbeitung und Computer Vision, die wir bereits sehr erfolgreich bei der Erkennung von Anomalien wie Schäden und Fehlern in der industriellen Qualitätskontrolle einsetzen, brauchen wir Ihre tatkräftige Unterstützung. Konzeption, Planung und Umsetzung von Algorithmen zur Bilderkennung und Bildanalyse Integration und Evaluierung der Algorithmen in Anwendungsumgebungen Veröffentlichung und Präsentation von Forschungsergebnissen Aktive Teilnahme am Technologietransfer in Unternehmen Unterstützung der Mitarbeitenden im Vertrieb durch Ihr technisches Fachwissen und Ihre Methodenkenntnis Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, gerne auch mit Promotion) der Informatik, Elektrotechnik, Physik, Mathematik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Erste Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und im Testen neuer Algorithmen oder der Optimierung existierender Algorithmen Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Bildanalyse und Computer Vision mit klassischen und modernen Verfahren, wie z. B. Deep Learning Gute Programmierkenntnisse in C/C++ und/oder Python Erfahrung im Umgang mit OpenCV und/oder TensorFlow bzw. Keras Praktisches Know-how in der Softwareentwicklung – inklusive der gängigen Tools und Prozesse Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit sowie die Bereitschaft, sich in praxisnahen Forschungsprojekten und Industriekooperationen zu engagieren und ggf. später Verantwortung zu übernehmen Verhandlungssicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift Freude an der Arbeit im Team und die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form in überzeugender Weise zu präsentieren Sie haben die Möglichkeit zu promovieren – wir helfen Ihnen bei der Themenwahl und bei der Auswahl einer wissenschaftlichen Betreuung. Sie arbeiten an unserem Institut an der Spitze der angewandten Forschung in KI und Machine Learning. Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skills-Trainings und umfangreiche fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten zu Ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung. Wir bieten Ihnen ein Umfeld, in dem Sie eigenständig Ideen voranbringen und Ihre wissenschaftlichen Ideen in die Anwendung bringen können. In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Wir unterstützen eine gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle. Im Rahmen des Gleitzeitmodells bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal