Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Datenbankadministration | Wissenschaft & Forschung: 4 Jobs

Berufsfeld
  • Datenbankadministration
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office möglich 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 1
Datenbankadministration
Wissenschaft & Forschung

Data Analyst/Datenmanager*in (m/w/d)

Di. 18.01.2022
Bielefeld
Als forschungsstarke Universität mit internationaler Ausstrahlung und innovativen Lehrkonzepten leistet die Universität Bielefeld einen wichtigen Beitrag zu einer fortschrittlichen und partizipativen Wissensgesellschaft. Sie ist ein attraktiver, familiengerechter Arbeits- und Studienort, der sich durch eine offene Kommunikationskultur, gelebte Interdisziplinarität, Vielfalt und die Freiheit zur persönlichen Entfaltung auszeichnet. Die Universität Bielefeld wurde im Jahr 1969 mit explizitem Forschungsauftrag und hohem Anspruch an die Qualität einer forschungsorientierten Lehre gegründet. Mit rund 25.000 Studierenden umfasst sie heute 14 Fakultäten. Als Volluniversität bietet sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Geistes-, Natur- und Technikwissenschaften sowie in der Medizin. In der Medizinischen Fakultät OWL ist die folgende Position zu besetzen: Data Analyst/Datenmanager*in (m/w/d) Kennziffer: Wiss21919 | Start: nächstmöglich | Vollzeit | Vergütung nach E13 TV-L | befristet Sie arbeiten für das Servicezentrum Medical Data Science der neuen Medizinischen Fakultät OWL der Universität Bielefeld. Das Servicezentrum wird die zentrale Anlaufstelle für Wissenschaftler*innen zu allen Fragen rund um Daten, Methoden, Prozesse, Technologien usw. für die datenbasierte Medizinforschung. Die Einheit ist zudem für den Aufbau, den Betrieb sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung der gemeinsamen Forschungsdatenplattform von Medizinischer Fakultät und Universitätsklinikum OWL verantwortlich. Das Team des Servicezentrums bringt sich darüber hinaus mit spezialisierter Fach- und Methodenkompetenz in Forschungsprojekte ein und sorgt für die überregionale Vernetzung mit vergleichbaren Strukturen an anderen Medizinstandorten. Datenabfragen, Datenextraktion (z. B. von Versorgungsdaten aus Klinikinformationssystemen) semantische Analyse von Quelldatenstrukturen im Kontext konkreter Forschungsfragen Erstellung von Daten-Mappings, u. a. unter Nutzung gängiger Terminologien (LOINC, ICD, SNOMED-CT u. a.) Entwicklung und Pflege von Metadatenstrukturen (insbes. HL7 FHIR Profile) Management von Daten (Entwicklung von Datenmodellen, Datenbankerstellung und -bereinigung) Entwicklung von Verfahren für das Datenqualitätsmanagement Durchführung von Variablenableitungen und statistische Auswertungen nach Vorgaben Teilnahme an interdisziplinären und überregionalen Arbeitsgruppen Das erwarten wir einschlägige und tiefe Fachkenntnisse sowie Erfahrungen im IT-Bereich, welche für die genannten Aufgaben erforderlich sind Erfahrung in der Arbeit mit klinischen Daten auf der Versorgungsebene fundierte Kenntnisse in mehreren der folgenden Bereiche: Krankenhausinformationssysteme Medizinische Terminologien und Datenmodellierung klinisches Datenmanagement Datenanalyse / Datenintegration / Daten-Qualitätsmanagement Entwicklung von HL7 FHIR Profilen / Mapping von Daten auf FHIR Profile SQL in der praktischen Anwendung sichere Beherrschung der deutschen Sprache (C1-Niveau) sowie gute Englischkenntnisse (B2) in Wort und Schrift ausgeprägte analytische und strategische Denkweise, Flexibilität und Innovationsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit überdurchschnittliches Engagement mit Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Handeln sowie zur Teilnahme an Fortbildungen Gender- und Diverstitykompetenz bzw. die Bereitschaft zur Fortbildung in diesem Themenbereich Das wünschen wir uns Erfahrung im Bereich Datenmanagement für klinische Studien bzw. Beobachtungsstudien Erfahrung in der Erstellung von Studiendatenbanken (z. B. mittels REDCAP, secuTrial o. ä.) Kenntnisse von Prozessabläufen im klinischen Umfeld Erfahrung mit interdisziplinärer Zusammenarbeit Programmierkenntnisse in gängigen Sprachen (z. B. PHP, Python, Perl, Java, JavaScript) statistische Grundkenntnisse sowie Erfahrungen mit gängigen Statistikprogrammen (z. B. SPSS, SAS, R) Vergütung nach E13 TV-L befristet auf 5 Jahre (§ 14 Abs. 1 Nr. 1 TzBfG) Vollzeit interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten Vereinbarkeit von Familie und Beruf fester Dienstort (Bielefeld) ohne Reisetätigkeit flexible Arbeitszeiten Möglichkeit eines Job-Tickets für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund) betriebliche Zusatzversorgung (VBL) kollegiale Zusammenarbeit spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten
Zum Stellenangebot

SQL Data Analyst / Datenanalytiker (m/w/d)

Di. 11.01.2022
Waldems
INSIGHT Health ist ein Big Data-Dienstleister mit einem breiten Spektrum von Gesundheitsdaten zur Markt- und Versorgungsforschung. Unser Team verfügt über eine große Expertise im Gesundheitsmarkt und analysiert seit 1999 Massendaten für Kunden aus der pharmazeutischen Industrie, aus Politik, Behörden und Krankenkassen. Hierbei kombinieren wir Beratungskompetenz mit anspruchsvollen Analyseverfahren, mit einer modernen und skalierfähigen Datenplattform. SQL Data Analyst / Datenanalytiker (m/w/d) Festanstellung, Vollzeit · Waldems-Esch Erstellung/Konfiguration von Datenbankabfragen kontinuierliche Qualitätssicherung von datenbasierten Auswertungen eigenverantwortliche Weiterentwicklung der bestehenden Datenanalysen Bearbeitung von internen Anfragen zu Ergebnissen von bestehenden Datenanalysen Ansprechpartner und Unterstützer für interne Abteilungen Ausbildung in Informatik oder einem anderen analytisch geprägten Bereich gute Kenntnisse in relationalen Datenbanksystemen gute mathematische Kenntnisse und analytische Denkweise hohe Datenaffinität und ausgeprägte Interpretationsfähigkeit von Daten Interesse an der persönlichen Weiterentwicklung im Bereich Oracle SQL / PL-SQL Erfahrung im Umgang mit Statistik-Tools (R, EViews, SPSS, etc.) von Vorteil schnelle Auffassungsgabe und ausgeprägte Dienstleistungsbereitschaft Zuverlässigkeit und Fokussierung auf Genauigkeit und Details strukturierte und systematische Arbeitsweise Teamfähigkeit, Flexibilität, Eigeninitiative und gute kommunikative Fähigkeiten gute bis sehr gute Deutschkenntnisse (mind. Level C1) in Wort und Schrift Mitarbeit in einem wachstumsstarken Unternehmen mit langfristiger Perspektive motivierte und engagierte Teams, flache Hierarchien sowie offene Kommunikation altersgemischte Teams, intensive Einarbeitung spannende und herausfordernde Projekte eigenverantwortliche Tätigkeit mit abwechslungsreichen Aufgabenstellungen regelmäßige interne und externe Fortbildungen sowie persönliche Entwicklungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeiten kostenlose Parkplätze auf dem Parkdeck freier Shuttle-Service ab und zum Bahnhof Idstein (abhängig von Corona-Auflagen) Kantine, Getränkeflat (Kaffee, Tee, Wasser, Softdrinks) Fitnessstudio mit und ohne Trainer (abhängig von Corona-Auflagen) gemeinsame Feste und Ausflüge mit netten Kolleginnen und Kollegen (abhängig von Corona-Auflagen) Möglichkeit für mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter:in (w/m/d) für Datenmanagement und Statistik

Mi. 05.01.2022
Stuttgart
Die Universität Hohenheim in Stuttgart ist eine Profiluniversität. Auf dem schönen Campus vereint sie die drei Fakultäten Agrar-, Natur- sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in denen rund 9.000 Studierende eingeschrieben sind. Als familienfreundlich zertifizierte Universität gehört sie mit ca. 2.000 Mitarbeitenden zu den attraktivsten Arbeitgebern der Region. Im Referat Berichtswesen und Controlling der Abteilung Personal und Organisation ist zum 1. Mai 2022 folgende Stelle unbefristet zu besetzen: Sachbearbeiter:in (w/m/d) für Datenmanagement und Statistik (60 % E11 TV-L)In dieser Position sind Sie zentrale:r Ansprechpartner:in für alle Statistiken und Datenerhebungen in den Bereichen Studium und Lehre. Sie sind zuständig für die Berichtspflichten gemäß Hochschulstatistikgesetz im Bereich Studium und Lehre, erstellen statistische Berichte im Bereich Studium und Lehre für interne und externe Adressaten, verantworten die Inhalte für Ihren Bereich im Jahresbericht der Universität, erstellen die interne Studierendenstatistik der Universität, betreuen die Teilnahme der Universität Hohenheim an Rankings. Im Team wirken Sie aktiv an der Weiterentwicklung der Berichtsformate und Erstellung der statistischen Publikationen mit. Ein abgeschlossenes, dem Aufgabenprofil entsprechendes Studium, vertiefte Kenntnisse in Excel, relationalen Datenbanken, (SQL-)Datenbankabfragen, Affinität zu IT-unterstützenden Arbeitsprozessen und Kenntnisse über universitäre Strukturen. Eine strukturierte, serviceorientierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Freude an Zahlen sowie Erfahrung in der Arbeit mit statistischen Kennzahlen, deren Erhebung und Analyse runden Ihr Profil ab. Kenntnisse in HISinOne/BI-Modul, Super X und SVA sind von Vorteil.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Forschungsdatenmanagement und Projektunterstützung

Mi. 05.01.2022
Bielefeld
Als forschungsstarke Universität mit internationaler Ausstrahlung und innovativen Lehrkonzepten leistet die Universität Bielefeld einen wichtigen Beitrag zu einer fortschrittlichen und partizipativen Wissensgesellschaft. Sie ist ein attraktiver, familiengerechter Arbeits- und Studienort, der sich durch eine offene Kommunikationskultur, gelebte Interdisziplinarität, Vielfalt und die Freiheit zur persönlichen Entfaltung auszeichnet. Die Universität Bielefeld wurde im Jahr 1969 mit explizitem Forschungsauftrag und hohem Anspruch an die Qualität einer forschungsorientierten Lehre gegründet. Mit rund 25.000 Studierenden umfasst sie heute 14 Fakultäten. Als Volluniversität bietet sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Geistes-, Natur, und Technikwissenschaften sowie in der Medizin. In der Medizinischen Fakultät OWL ist die folgende Position zu besetzen: Mitarbeiter*in (m/w/d) im Forschungsdatenmanagement und Projektunterstützung Kennziffer: Tech22031 | Start: nächstmöglich | Vollzeit | Vergütung nach E11 TV-L | unbefristet Sie arbeiten für das Servicezentrum Medical Data Science der neuen Medizinischen Fakultät OWL der Universität Bielefeld. Das Servicezentrum wird die zentrale Anlaufstelle für Wissenschaftler*innen zu allen Fragen rund um Daten, Methoden, Prozesse, Technologien usw. für die datenbasierte Medizinforschung. Die Einheit ist zudem für den Aufbau, den Betrieb sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung der gemeinsamen Forschungsdatenplattform von Medizinischer Fakultät und Universitätsklinikum OWL verantwortlich. Das Team des Servicezentrums bringt sich darüber hinaus mit spezialisierter Fach- und Methodenkompetenz in Forschungsprojekte ein und sorgt für die überregionale Vernetzung mit vergleichbaren Strukturen an anderen Medizinstandorten. Mitwirkung an der Erarbeitung von Richtlinien und Standards für ein FAIRes Forschungsdatenmanagement an der Medizinischen Fakultät OWL, aufbauend auf vom Kompetenzzentrum Forschungsdatenmanagement der Universität entwickelten Richtlinien und Standards Mitwirkung an anspruchsvollen Datenanalyse-/Datenmanagement-Aufgaben, u. a. auch im Zuge der Erstellung von Datenmanagement-Plänen Beratung zu Fragen des Forschungsdatenmanagements auf Basis vorhandener Richtlinien und Standards Unterstützung in der Projektadministration und -dokumentation im Kontext von Projekten des Servicezentrums Medical Data Science Das erwarten wir einschlägige und tiefergehende Fachkenntnisse (z. B. erlangt durch ein einschlägiges Hochschulstudium oder Fort- und Weiterbildungen) sowie Praxis- und Projekterfahrungen im IT-Bereich, welche für die genannten Aufgaben erforderlich sind ausgeprägte Data-Literacy-Kompetenzen fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in mehreren der folgenden Gebiete: Open Science und FAIR Data Principles Beratung von Wissenschaftler*innen und Studierenden in Datenfragen (z. B. Datenverfügbarkeit, Datenanalyse, Datenmanagement, FAIR Data Principles usw.) Definition und Management von Metadaten Datenorganisation Langzeitarchivierung von Daten Datenverschlüsselung praktische Erfahrungen in der Administration von Projekten in einem wissenschaftlichen Umfeld sichere Beherrschung der deutschen Sprache (C1-Niveau) sowie gute Englischkenntnisse (B2-Niveau) in Wort und Schrift Belastbarkeit, Verantwortungsbereitschaft sowie eine analytische und strukturierte Arbeitsweise gute Team- und Kommunikationsfähigkeiten überdurchschnittliches Engagement mit Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Handeln sowie zur Teilnahme an Fortbildungen Gender- und Diversitykompetenz bzw. die Bereitschaft zur Fortbildung in diesem Themenbereich Das wünschen wir uns Erfahrung im Bereich Förderanträge Kenntnisse der nationalen, europäischen und internationalen Akteur*innen und Entwicklungen im Bereich der Forschungsinfrastrukturen Umgang mit Applikationen zur Informationsverwaltung (z. B. RDMO) Kenntnisse zu Datenschutz und Informationssicherheit in der medizinischen Forschung Vergütung nach E11 TV-L unbefristet Vollzeit interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten Vereinbarkeit von Familie und Beruf flexible Arbeitszeiten Möglichkeit eines Job-Tickets für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund) betriebliche Zusatzversorgung (VBL) kollegiale Zusammenarbeit spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: