Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

energie-und-umwelttechnik | wissenschaft-forschung: 5 Jobs

Berufsfeld
  • Energie und Umwelttechnik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Städte
  • Berlin 1
  • Bochum 1
  • Kaiserslautern 1
  • Leipzig 1
  • Mosbach (Baden) 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 3
  • Feste Anstellung 2
Energie und Umwelttechnik
Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftlichen Mitarbeitenden im Bereich Energietechnik & Hochtemperatur-Wärmepumpen

Di. 18.02.2020
Bochum
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ENERGIEINFRASTRUKTUREN UND GEOTHERMIE IEG IST DAS IHR THEMA? DANN BAUEN SIE GEMEINSAM MIT UNS DAS NEUE FRAUNHOFER IEG IN DEN ENERGIEREVIEREN OST- UND WESTDEUTSCHLAND AUF. WIR SUCHEN EINEN Wissenschaftlichen Mitarbeitenden im Bereich Energietechnik & Hochtemperaturwärmepumpen (Standort Bochum) Das Fraunhofer-Institut für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG wurde für die Energiewende gegründet und sucht nun kreative Köpfe mit Start-up-Mentalität, die sich beim Aufbau des Instituts engagieren und persönliche Gestaltungsspielräume nutzen wollen. In der nächsten Phase der Energiewende werden die Kopplung zwischen Strom-, Wärme- und Gassektoren sowie die Speicherung von Energie eine wesentliche Rolle einnehmen. Im Rahmen der Initiierung von und Mitarbeit an praxisnahen, zukunftsweisenden Forschungsprojekten können Sie aktiv einen Beitrag leisten, diese Technologien für den Einsatz in Unternehmen anzuwenden und weiterzuentwickeln. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Entwicklung von Hochtemperaturgroßwärmepumpen mit einer Leistung im Megawattbereich und der technischen Realisierung von Test- und Demonstrationsanlagen. Die Forschungsarbeiten umfassen außerdem die Integration der Wärmeerzeugung aus Wärmepumpen in bestehende Fernwärmeinfrastrukturen deutscher und europäischer Metropolen und deren Beitrag zur Flexibilisierung der Stromnetze nach dem Kohleausstieg. Sie sind innovativ und kompetent? Dann bewerben Sie sich jetzt! Aufbau und Leitung des Hochtemperaturwärmepumpentechnikums in Bochum Vorbereitung und Durchführung von experimentellen Untersuchungen an Pilotanlagen und Testständen für Hochtemperaturwärmepumpen in enger Kooperation mit dem IEG-Großwärmepumpenlabor in Cottbus Akquisition und Bearbeitung energietechnischer Fragestellungen im Rahmen interdisziplinärer Projekte für nationale und internationale Auftraggeber Untersuchung der Auslegungsoptionen von Wärmepumpen mit dem Ziel, die Systemeffizienz zu steigern Integration von Hochtemperaturwärmepumpen in sektorengekoppelte Energiesysteme in Kombination mit saisonalen Wärmespeichern Sie verfügen über einen Master im Bereich Maschinenbau, Physik, Chemie, Chemieingenieurwesen oder auf vergleichbaren Gebieten sowie eine abgeschlossene Promotion oder eine ähnliche Qualifikation Sie verfügen über mehrjährige technische Erfahrungen mit thermodynamischen Wandlern Sie bringen sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Steuerungs- und Regelungstechnik für die o. g. Anlagen mit Sie wenden numerische Simulationsverfahren routiniert an und kennen sich mit CAD aus Sie denken und handeln unternehmerisch und sind in der Lage, eine Arbeitsgruppe aufzubauen und zu leiten Sie begeistern sich für den interdisziplinären Austausch in der Fraunhofer-Gesellschaft und bringen Reisebereitschaft mit Sie stellen Ihre Arbeitsergebnisse in Englisch und Deutsch vor und lassen andere Anteil an Ihrer Begeisterung für die Energiewende haben Sie bauen Netzwerke und Kooperationen geschickt auf und aus Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Sie können dabei sein und aktiv die Zukunft mitgestalten. Sie arbeiten an der Spitze der angewandten Forschung und werden dabei auf Augenhöhe beraten, begleitet und weitergebildet. Dank flacher Hierarchien werden Sie direkt in inhaltliche Ausgestaltungen und die thematische Schwerpunktsetzung eingebunden. Sie haben die Möglichkeit, eigene Forschungsideen einzubringen und zu verwirklichen. Unsere Führungskräfte machen Sie stark, damit Sie erfolgreich sind. Eine gut ausgestattete technische Infrastruktur. Wir leben eine familienfreundliche Kultur durch flexible Arbeitszeiten: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skills- und fachliche Weiterbildungen. Enge Vernetzung innerhalb der Fraunhofer Gesellschaft und darüber hinaus. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es wird die Verlängerung angestrebt, um Ihnen eine attraktive Karriereentwicklung im Fraunhofer IEG zu ermöglichen. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Energie- und Prozesstechnik oder vergleichbar

Mo. 17.02.2020
Berlin
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Explosionsschutz Gase, Stäube“ in Berlin-Steglitz zum 01.05.2020 ein*eineWissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)der Fachrichtung Energie- und Prozesstechnik oder vergleichbarEntgeltgruppe 13 TVöDZeitvertrag bis zum 30.04.2022Vollzeit/teilzeitgeeignet Mitarbeit im Forschungsvorhaben der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) - Entwicklung innovativer Softwaretools zur Simulation der Ausbreitung gasförmiger Gefahrstoffe in industrieller Umgebung Entwicklung eines Berechnungsverfahrens zur Simulation der Gasausbreitung von dichteneutralen und schweren Gasen auf der Grundlage von OpenFOAM Entwicklung eines Lösungsverfahrens für die Durchströmung von komplexen Anlagenstrukturen wie z.B. Rohrbündel als semipermeable Strömungsgebiete auf der Grundlage von OpenFOAM Entwicklung eines Kopplungsverfahrens zwischen der Windfeldberechnung mit OpenFOAM und einem Lagrange´schen Partikelmodell (AUSTAL) Durchführung von Berechnungen mit OpenFOAM im Vergleich zu Messwerten und LES Berechnungen der anderen Projektpartner Vorbereitung von Treffen der Projektpartner und Treffen des projektbegleitenden Ausschusses Erstellung von Berichten und Veröffentlichungen, Präsentationen auf wissenschaftlichen Tagungen Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) in der Fachrichtung Energie- und Prozesstechnik oder vergleichbar Fundierte Kenntnisse in der Strömungsmechanik Mehrjährige Erfahrungen mit der Simulation von atmosphärischen Strömungen und SchadstoffausbreitungenMehrjährige Erfahrung mit der Programmierung von Randbedingungen und Löser in OpenFOAMWünschenswert sind Kenntnisse in der chemischen SicherheitstechnikFähigkeit zum strukturierten wissenschaftlichen ArbeitenSehr guter Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und SchriftSehr gute Vortrags- und PublikationsfähigkeitenHohes Maß an Engagement, Kooperations- und Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und selbständigem ArbeitenInterdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und GesellschaftArbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und IndustrieunternehmenHervorragende Ausstattung und InfrastrukturChancengleichheit
Zum Stellenangebot

Referent/in (m/w/d) Nachhaltigkeit

Fr. 14.02.2020
Kaiserslautern
Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz eine attraktive Arbeitgeberin, die ihren Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in den Sozial-, Wirtschafts- und Planungswissen­schaften sowie der Architektur. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fern­studien­zentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit. In der neu eingerichteten Stabstelle Nachhaltigkeitsbüro der Technischen Universität Kaiserslautern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Halbtagsstelle zu besetzen: Referent/in (m/w/d) Kennziffer: L09 17 02 20 Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen, Sensibilisierung innerhalb und außerhalb der TUK Nachhaltigkeitsbezogene Aktivitäten verknüpfen und präsentieren Verbesserung der Kommunikation und Sensibilisierung für Belange des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten Mitwirkung bei Rankings mit Nachhaltigkeitsbezug Betreuung und Umsetzung von Projekten, beispielsweise Erstellung eines Nachhaltigkeitsleitbildes, Mitwirkung bei der Umsetzung von Effizienzmaßnahmen, Monitoring der Energiekosten, Durchführung von Ideenwettbewerben universitärer Hochschulabschluss (Uni-Master bzw. Diplom / Magister / akkreditierter FH-Master) wird vorausgesetzt, vorzugsweise mit Bezug zum Nachhaltigkeitsmanagement / Energiemanagement Berufserfahrung im Bereich der Nachhaltigkeit / Energiewirtschaft / Klimaschutzmanagement ist wünschenswert Kommunikationsstärke, Organisationsgeschick, Teamkompetenz, Durchsetzungsvermögen, und Verantwortungsbewusstsein werden erwartet Sicherer Umgang mit den einschlägigen MS-Office-Anwendungen ist erforderlich Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 13 TV-L)      Zusätzliche Altersversorgung (VBL) Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket) Betriebliches Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Strukturwandel und ökonomische Modellierung

Mi. 12.02.2020
Leipzig
FRAUNHOFER-ZENTRUM FÜR INTERNATIONALES MANAGEMENT UND WISSENSÖKONOMIE IMW SIE MÖCHTEN STRUKTURWANDEL UND DIE ENERGIEWENDE GESTALTEN? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer-Zentrum IMW ist ein Institut der Fraunhofer-Gesellschaft mit wirtschafts-, sozial- und politikwissenschaftlicher Expertise. Das Institut betreibt anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen Internationalisierung, Wissenstransfer, Geistiges Eigentum und Nachhaltige Entwicklung. Auf Grundlage seiner internationalen und interdisziplinären Expertise entwickelt das Fraunhofer IMW Lösungen für Kunden aus dem öffentlichen Sektor und aus der Privatwirtschaft, hier insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen. Sie werden Teil des interdisziplinären Teams des Center for Economics of Materials CEM in Halle (Saale). Als technoökonomische Forschungseinheit begleitet und gestaltet das CEM Strukturwandelprozesse hin zu einer nachhaltigen Industriegesellschaft. Sie entwickeln und nutzen numerische ökonomische Modelle an der Schnittstelle zwischen Technologie und Markt. Sie unterstützen Unternehmen, Politik, Verbände und Gewerkschaften bei der Entwicklung passender ökonomischer Rahmenbedingungen für die Einführung nachhaltiger Technologien und erforschen deren gesellschaftliche Wirkung in Deutschland und der Region. die Entwicklung, Erweiterung und Anwendung von quantitativen ökonomischen Modellen das Management von angewandten wissenschaftlichen Projekten in Kooperation mit Auftraggebern aus dem öffentlichen Sektor und aus der Privatwirtschaft die Präsentation von Forschungsergebnissen vor wissenschaftlichem und nicht-wissenschaftlichem Publikum die Betreuung wissenschaftlicher Nachwuchskräfte das Konzipieren und Einwerben eigener angewandter Forschungsprojekte einen sehr guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss, vorzugsweise in der Fachrichtung Volks­wirt­schafts­lehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbaren Fächern eine abgeschlossene Promotion durch wissenschaftliche Publikationen belegte Erfahrungen in numerischer ökonomischer Modellierung (bspw. CGE-Modellierung, Energiesystemmodellierung oder Input-Output-Modellierung) Kenntnisse in GAMS sind von Vorteil ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache ein ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche und politische Prozesse starkes Interesse an der Bearbeitung komplexer, interdisziplinärer Fragestellungen die Fähigkeit zur zielgerichteten, sorgfältigen und effizienten Arbeit, auch im Team die Fähigkeit zur raschen und eigenständigen Einarbeitung in neue Aufgaben und Themen ausgezeichnete Organisationsfähigkeit und hohe Flexibilität sicheres Auftreten, Kommunikationstalent und Empathie hohe Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit und Belastbarkeit Als Mitarbeiter*in erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem inter­natio­nalen Umfeld. Sie werden mit Kooperationspartnern aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Zivil­gesell­schaft zusammenarbeiten. Ihre Arbeit in der Fraunhofer-Gesellschaft bietet Ihnen die Chance zur beruflichen wie wissenschaftlichen Weiterentwicklung. In einem interdisziplinären Team haben Sie die Möglichkeit, die Entwicklung einer innovativen Forschungseinheit mitzugestalten. Wir leben eine familien­freundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch ein Mit-Kind-Büro, flexible Arbeitszeiten sowie Kita-Plätze im Rahmen einer Kooperation mit dem Fröbel e. V. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Studiengang Bauingenieurwesen

Di. 11.02.2020
Mosbach (Baden)
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 9 Standorten und 3 Campus) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Der Standort Mosbach bietet gemeinsam mit seiner Außenstelle Bad Mergentheim 37 Studienangebote in den Fakultäten Wirtschaft und Technik an. Zum Studienjahr 2019/2020 studieren 3.600 Studierende an der DHBW Mosbach. AN DER DUALEN HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MOSBACH IST AM CAMPUS MOSBACH DIE FOLGENDE STELLE ZU BESETZEN: Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Studiengang Bauingenieurwesen für den Bereich Wasserbau und Wasserwirtschaft in Teilzeit (50 %) Für ein Forschungsvorhaben im Bereich Wasserbau und Wasserwirtschaft suchen wir kompetente Unterstützung für unser Team. Die Durchführung eines kooperativen Promotionsverfahrens in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden ist vorgesehen. Bearbeitung eines Forschungsvorhabens im Bereich des Wasserbaus Anfertigung jährlicher Kurzberichte zum Stand des Vorhabens Unterstützung in der Lehre im Bereich Wasserbau und Wasserwirtschaft Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Wasserbau oder Wasserwirtschaft Bereitschaft zur Promotion im Bereich Bauingenieurwesen Praktische Erfahrungen auf dem Themengebiet der probabilistischen Bauwerksbemessung und/oder der multivariaten Statistik sind wünschenswert Kenntnisse in einer Programmierumgebung (z. B. Matlab, Python, R) sind von Vorteil Eigenverantwortliche, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise Vergütung je nach Qualifikation maximal bis Ent­gelt­gruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit bei 50 % Teilzeit 19,75 Stunden, es besteht ggf. die Möglichkeit, durch die Partneruniversität um weitere 50 % zu erhöhen Besetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Befris­tung auf 3 Jahre Großzügige Gleitzeitregelung und flexible Arbeits­zeitmodelle (Direkte) Anbindung zum ÖPNV, Zuschuss zum JobTicket BW, vielfältige Angebote unseres internen Fortbildungs- und Gesundheitsmanagements Mensa mit täglich wechselnden Gerichten vom Buffet Für die Stelle gilt: Grundsätzlich sind die Stellen der DHBW Mosbach teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Es werden die Grundsätze des AGG beachtet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal