Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

forschung | wissenschaft-forschung: 117 Jobs

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Städte
  • Berlin 11
  • Hamburg 11
  • Düsseldorf 7
  • Mainz 5
  • Frankfurt am Main 3
  • Heidelberg 3
  • Köln 3
  • Darmstadt 2
  • Bonn 2
  • Braunschweig 2
  • Bad Homburg vor der Höhe 2
  • Eching am Ammersee 2
  • Erlangen 2
  • Eschborn, Taunus 2
  • Friedrichsdorf, Taunus 2
  • Hennigsdorf 2
  • Hilden 2
  • Ingelheim am Rhein 2
  • Karlsruhe (Baden) 2
  • Kiel 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 110
  • Ohne Berufserfahrung 84
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 108
  • Teilzeit 23
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 69
  • Befristeter Vertrag 39
  • Promotion/Habilitation 5
  • Praktikum 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Forschung
Wissenschaft & Forschung

Fachkraft für Arbeitssicherheit mit Schwerpunkt Laborsicherheit (m/w/d)

Do. 27.02.2020
Bremerhaven
Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg und Schleswig-Holstein getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung. Fachkraft für Arbeitssicherheit mit Schwerpunkt Laborsicherheit (m/w/d) Hintergrund Die Stabsstelle HSE (Health, Safety & Environment) hat im Auftrag des Direktoriums umfassende beratende und prüfende Funktion in den Bereichen Arbeitsschutz, Brandschutz, Umweltschutz und Gesundheit für alle Organisationseinheiten, nationalen Standorte und internationalen Stationen des AWI und die jeweils verantwortlichen Führungskräfte und Mitarbeiter/innen (m/w/d). Die Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) wird im Schwerpunkt die Labore des AWI beraten. Eigenverantwortliche sicherheitstechnische Betreuung der Labore an allen Standorten des AWI Beratung bei der Laborplanung und Beschaffung von Laboranlagen und Arbeitsstoffen, bei der Auswahl und Erprobung von persönlicher Schutzausrüstung und der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung Erstellung von Ordnungen, Richtlinien, Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen für Labore Sicherheitstechnische Kontrolle und Überprüfung der Labore sowie die Organisation und Durchführung von Sicherheitsbegehungen Untersuchung von Unfällen Organisation des Beauftragtenwesens für die Labore Organisation und Durchführung erforderlicher Sicherheitsschulungen für den Laborbereich Organisation und Durchführung der Beratung zu Themen des Mutterschutzes, betrieblichen Gesundheitsmanagements und der arbeitsmedizinischen Vorsorge in Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt Master/Diplom(Uni) in einer Ingenieurs- oder Naturwissenschaft Ausgebildete Fachkraft für Arbeitssicherheit Expertenkenntnisse in: Arbeitssicherheit, Laborsicherheit, deutscher Sprache Sehr gute Kenntnisse in: Persönliche Schutzausrüstung, Mutterschutz, Betrieblichem Gesundheitsmanagement, Arbeitsmedizinische Vorsorge, Ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung, englischer Sprache Gute Kenntnisse in: Brandschutz, Betrieb technischer Anlagen, Risiko- und Krisenmanagement, Umweltschutz Langjährige Berufserfahrung in Laborsicherheit und in experimenteller Naturwissenschaft Ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein und kundenorientiertes Aufgabenverständnis gegenüber den Abteilungen und Sektionen des AWI Verbindlich-freundliches und sicheres Auftreten in einem von internationaler Zusammenarbeit geprägten Umfeld Organisationsgeschick sowie sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit KFZ-Führerschein und Bereitschaft zu Reisetätigkeiten an die Standorte des AWI Interesse an Weiterbildung exzellente Forschung Zusammenarbeit und Kooperation - institutsintern, national und international, interdisziplinär Chancen, sich zu entwickeln – auf der eigenen Stelle, auf andere Stellen hin und aus dem AWI heraus eine gelebte Kultur der Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auditiert, und noch mehr als das herausragende Forschungsinfrastruktur – Schiffe, Stationen, Flugzeuge, Labore und mehr ein internationales Umfeld – alltägliche Kontakte zu Menschen aus aller Welt Grundlagenforschung mit gesellschaftlicher und politischer Relevanz flache Hierarchien – Freiheit und Verantwortung spannende Themen – auch in Technik, Verwaltung und Infrastruktur
Zum Stellenangebot

Studienärztin / Studienarzt im Bereich klinischer Forschung

Do. 27.02.2020
Hannover
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR TOXIKOLOGIE UND EXPERIMENTELLE MEDIZIN ITEM SIE INTERESSIEREN SICH FÜR KLINISCHE FORSCHUNG UND MÖCHTEN GERNE ALS STUDIENÄRZTIN / STUDIENARZT TÄTIG SEIN? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN TERMIN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IN DER ABTEILUNG KLINISCHE ATEMWEGSFORSCHUNG IM CLINICAL RESEARCH CENTER (CRC) HANNOVER ALS STUDIENÄRZTIN / STUDIENARZT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ITEM bietet seit über 30 Jahren erfolgreich Auftragsforschung rund um die Gesundheit des Menschen an. Einen Schwerpunkt bildet die Atemwegsforschung. Die am Institut vorhandene Expertise ist in acht Bereiche gegliedert: Toxikologische Prüfung, Präklinische Pharmakologie, Frühe klinische Prüfung, Registrierung und Risikobewertung, Umwelt-, Arbeits- und Verbraucherschutz, Herstellung von Biopharmaka für die klinische Forschung, Translationale Medizintechnik und personalisierte Tumortherapie. Unser breites Spektrum an Kompetenzen ermöglicht es uns, Komplettlösungen anzubieten – von der Idee bis hin zum sicheren Produkt. Wir suchen engagierte Medizinerinnen und Mediziner (gerne auch Berufseinsteigerinnen / Berufseinsteiger) für eine Tätigkeit in Teilzeit oder Vollzeit als Studienärztin / Studienarzt. die Betreuung klinischer Studien als ärztliche Projektleiterin / ärztlicher Projektleiter die Mitarbeit bei der Durchführung studienspezifischer Prozeduren und der Untersuchung von Probanden das Verfassen studienrelevanter regulatorischer Texte wie Prüfpläne, Studienberichte, behördliche Anträge etc. die wissenschaftliche Aufbereitung von Ergebnissen klinischer Studien die Arbeit in einem interdisziplinären, gemischten Team (Studienpersonal, Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler sowie Industriekunden u. a.) die Mitarbeit an der Weiterentwicklung unseres Portfolios (neue Methoden, neue Indikationen) Ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und ärztliche Approbation Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Gutes Verständnis wissenschaftlicher Texte in englischer Sprache Erfahrung in der unmittelbaren Patientenversorgung oder (Klinischen) Pharmakologie / Toxikologie wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich Was Sie auszeichnet: Sie übernehmen gerne Verantwortung und zeigen Engagement Sie arbeiten strukturiert und sorgfältig mit hohem Anspruch an die Qualität Ihrer Arbeit Sie integrieren sich mit Freude in ein interdisziplinäres Team Sie denken lösungsorientiert und kreativ Sie zeigen ein hohes Maß an Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit Sie sind sicher im Umgang mit MS Office Sie sind zeitlich flexibel und können grundsätzlich vormittags, nachmittags und gelegentlich am Wochenende arbeiten Anspruchsvolle klinische Prüfungen von Arzneimitteln (Phase I und II) und Medizinprodukten Exzellente Infrastruktur im CRC Hannover mit Phase-I-Einheit, Imaging Center und Biobank Patientenorientierte Forschung mit Schwerpunkt Pneumologie und Allergologie Abwechslungsreiches Aufgabengebiet, wissenschaftliche Entfaltungsmöglichkeiten Strukturierte Einarbeitung und GCP-Schulung Fachärztliche Weiterbildungsmöglichkeiten in Klinischer Pharmakologie, Pneumologie und Allergologie Regelmäßige externe und interne Fortbildungen zu den Themen Projektmanagement, Führung, Pneumologie / Allergologie, Pharmakologie / Toxikologie Moderne Räumlichkeiten, eigenes Büro, Restaurantbetrieb 8.00 – 15.00 mit Mitarbeiterpreisen, institutseigene Bibliothek Gleitzeit und elektronische Arbeitszeiterfassung Gute Verkehrsanbindung, kostenfreie Mitarbeiterparkplätze, zahlreiche Fahrradstellplätze, Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ab Mai 2020 Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer variable Vergütungsbestandteile gewähren, die eine Vergütung in Höhe des TV-Ärzte Uniklinik ermöglichen. Die Stelle ist auf zunächst 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt. Der Beginn der Tätigkeit erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

MTLA, VMTA oder CTA (m/w/d) für die Abteilung Klinische Chemie / Gerinnung / Hämatologie

Do. 27.02.2020
München
Das Labor Becker & Kollegen ist ein regionaler Anbieter für qualitativ hochwertige und werteorientierte Labormedizin, welche das gesamte Spektrum der labordiagnostischen Untersuchungen abdeckt. Zu den Besonderheiten des Labors zählen die immunhämatologische Abteilung mit Blutdepot und eines der größten Screeninglabore in Deutschland für angeborene Stoffwechselerkrankungen. 1979 wurde das Labor gegründet. Seitdem sind wir ein erfolgreiches inhabergeführtes Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern an neun bayrischen Standorten. Als Dienstleister sind wir für niedergelassene Ärzte, Kliniken und universitäre Einrichtungen ein erfolgreicher Partner, für den Verlässlichkeit, Präzision und Geschwindigkeit an oberster Stelle stehen. Damit sichern wir unseren Kunden den entscheidenden Vorteil in der Patientenversorgung.Sie suchen eine herausfordernde Position? Dann nutzen Sie jetzt Ihre Chance und verstärken Sie unser Team in der Abteilung Klinische Chemie / Gerinnung / Hämatologie baldmöglichst als MTLA, VMTA, CTA oder Chemielaborant (m/w/d) Einsatzort: Führichstraße, MünchenArbeitszeit: Vollzeit in Früh-, Tag- und SpätschichtIn unserer Abteilung Klinische Chemie, Gerinnung und Hämatologie (inklusive Differenzialblutbilddiagnostik und Durchflusszytometrie) führen wir alle gängigen Untersuchungen auf modernsten Vollautomaten durch. Der aktuell neueste Stand der Technik wurde in dieser Abteilung umgesetzt. Im Detail: Automatisierte Bestimmung von Blutbildern an modernen Analysensystemen, mikroskopische Bestimmung von Blutbildern einschließlich Parasitendiagnostik, Bestimmung der Lymphozytensubpopulationen, HbA1c-Bestimmung Durchführung von klinisch-chemischen und immunologischen Untersuchungen an modernen Analysegeräten (neben gängigen Routineparametern auch Bestimmung von Hormonen, infektionsserologischen Parametern, Tumormarkern) Durchführung von Wartungsarbeiten und Qualitätssicherung Nach einer umfangreichen Einarbeitung besteht die Möglichkeit, an einem flexiblen, roulierenden Einsatz in den spannenden Tätigkeitsfeldern der Klinischen Chemie, Gerinnung und/oder Hämatologie teilzunehmen. Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als MTLA, VMTA, CTA oder Chemielaborant (m/w/d) Berufserfahrung in einem medizinischen Labor ist wünschenswert Die Stelle ist auch für Berufseinsteiger (m/w/d) geeignet Affinität zu technischen Geräten MS Office-Kenntnisse und idealerweise Kenntnisse mit einem Laborinformationssystem Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Sorgfältige, zuverlässige und selbständige Arbeitsweise Flexibilität, hohe Lernbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein Einsatzfreude und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit umfangreichem Probenspektrum in einem hochmodernen Labor Ein ausgezeichnetes Betriebsklima mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen Einen sicheren unbefristeten Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Unternehmen Ein attraktives Gehalt, Urlaubs- und Weihnachtsgeld Betriebliche Altersversorgung, Fahrtkostenzuschuss, Kinderbetreuungszuschuss, Zuschuss zum Gourmetmenü (Standort Führichstraße) Eine innovative Umgebung, in der Sie sich persönlich und fachlich weiterentwickeln können Regelmäßige Mitarbeiter-Events Eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel Ein Arbeitsumfeld, welches zufriedene Mitarbeiter schafft, ist die Basis unserer erfolgreichen Laborarbeit.
Zum Stellenangebot

Technischer Assistent (m/w/d) in der Proteinchemie

Do. 27.02.2020
Neuried
30 Jahre kontinuierliches Wachstum haben MIKROGEN zu einem erfolgreichen, international operierenden Biotechnologie-Unternehmen mit 130 Mitarbeitern gemacht. Unsere innovativen Produkte sind führend im Markt der medizinischen Labordiagnostik. Wir verbinden gentechnologisches Know-how mit wissenschaftlichem Background und konsequenter Kundenorientierung. Ergreifen Sie die Chance zum Einstieg bei uns und bewerben Sie sich alsTechnischer Assistent (m/w/d) in der Proteinchemie(in Vollzeit 40 WStd)Molekularbiologische Tätigkeiten zur Herstellung expressionskompetenter Klone in Bakterien und InsektenzellenKultivierung und Fermentation von Bakterien zur ProteinexpressionZellkulturtechniken zur Expression rekombinanter Proteine in InsektenzellenEigenständige Planung und Durchführung der Reinigung von diagnostischen Antigenen sowohl für die Entwicklung als auch für die ProduktionEine Arbeit, die den kompletten Herstellungsprozess von Proteinen bis zur Übergabe in die Entwicklung bzw. die Produktion umfasstDokumentation der durchgeführten Arbeiten und Daten nach den Vorgaben unseres QualitätsmanagementsystemsEin abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium oder eine mindestens 2jährige Berufserfahrung als Technischer Assistent (m/w/d) Sie haben idealerweise Erfahrung im Bereich ProteinreinigungSie verfügen über eine sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise und haben Freude an der Arbeit im TeamSie sind sicher im Umgang mit MS-Office und haben sehr gute Deutsch- und gute EnglischkenntnisseUnbefristeter Arbeitsvertrag in Vollzeit31 Urlaubstage pro JahrGleitzeit mit Arbeitszeitkonto; keine Schicht,- und WochenenddiensteFlache Hierarchien und ein kollegiales Miteinander im inhabergeführten MittelstandKaffee und wöchentlich frisches ObstWorkshops für Ihre GesundheitZuschüsse zur betrieblichen AltersvorsorgeRegelmäßige innerbetriebliche FortbildungenFirmenfeiern und BetriebsausflügeBei uns dürfen Sie sich mit Ihren Ideen und Ihrer Persönlichkeit einbringen. Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Aufgabe mit viel Entwicklungspotential. Sie suchen nach einer langfristigen Perspektive und arbeiten gerne mit engagierten und langjährig tätigen, hochqualifizierten Kollegen? Bei uns erwarten Sie eine intensive Einarbeitung, flexible Arbeitszeiten und kurze Entscheidungswege.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Berater (d/m/w) Sozio-digitale Innovationen

Do. 27.02.2020
Berlin
Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH ist ein führender Dienstleister, wenn es um Fragen zu Inno­vation und Technik geht. Unsere Mitarbei­terinnen und Mitarbe­iter arbeiten in interdiszi­plinären Teams als Exper­tinnen und Experten aus Natur-, Ingenieur-, Gesellschafts- und Wirt­schafts­wissen­schaften zusammen. Wir unter­stützen und beraten bei der Analyse komplexer Vorhaben oder Markt­situationen, bei der Förde­rung mit Forschungs­programmen aus Bund, Ländern und EU und organi­sieren Geschäfts­stellen oder Kontakt­büros für For­schung und Wirtschaft. Im Bereich Demografie, Cluster und Zukunfts­forschung werden Fragestellungen mit Fokus auf den demografischen und sozio-digitalen Wandel, Wirtschaft und Arbeit sowie Cluster- und Regio­nal­entwicklung in Projektträgerschaften, Studien, Begleitforschungen sowie Strategie- und Bera­tungsprojekten bearbeitet. Ziel ist es, gesell­schaftliche und technologische Trends frühzeitig zu erkennen, in ihren möglichen Konsequenzen zu verstehen und in bestehende Kontexte einzu­ordnen. Zudem werden in Evaluations­projekten die Wirkungen von Innovations- und Technologie­förder­programmen sowie von Maßnahmen zur Cluster- und Regionalentwicklung analysiert. Gehen Sie mit uns am Standort Berlin gemeinsam den Weg alsWissenschaftlicher Berater (d/m/w) Sozio-digitale Innovationen Begutachtung und Begleitung von nationalen sowie internationalen Forschungs- und Ent­wick­lungs­projekten im Rahmen von Projektträgerschaften, beispielsweise der „Mensch-Technik-Interaktion“ (MTI) Analyse und Bewertung neuer Trends in der interdisziplinären Forschung in Hinblick auf sozio-technische sowie sozio-digitale Innovationen Entwicklung neuer Themen und Instrumente für unsere öffentlichen und privatwirt­schaft­­lichen Kunden sowie Beratung und Unter­stützung in strategischen, fachlichen und prozessualen Fragestellungen Planung und Organisation nationaler und internationaler Maßnahmen der Forschungs­förderung und des Wissenstransfers Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium der Gesellschafts-, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften, idealerweise ergänzt um eine PromotionBerufserfahrung im Kontext von sozio-digitalen Innovationen mit Bezug zu Pflegetechnologien, Public Health und/oder zur GesundheitsforschungFähigkeit, komplexe Themenstellungen zu durchdringen und diese auch fachfremden Personen verständlich zu erläuternAusgeprägte Teamfähigkeit und hohe KundenorientierungSehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer SpracheArbeitszeitflexibilität und Familienfreundlichkeit Bei uns arbeiten Sie 38,5 Stunden pro Woche, dazu bieten wir Ihnen 30 Tage Urlaub im Jahr. Sollten Überstunden anfallen, können Sie diese über Ihr Gleit­zeit­konto ausgleichen. Im Bedarfs­fall und wenn Ihre Position es zulässt, können Sie nach Abstimmung auch mobil von zu Hause arbeiten. Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist oft nicht so einfach. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dies gelingt. Bitte geben Sie daher bei Ihrer Bewerbung direkt an, ob Sie in Teilzeit arbeiten möchten. Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben bei uns die Möglichkeit direkt Verantwortung zu übernehmen, eigene Ideen einzu­bringen und neue Impulse zu geben. Ob bei der Akquisition neuer Projekte, als Experte oder bei der Verbesserung interner Abläufe – Ihre Ideen sind gern gesehen! Im Einführungs­seminar erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren erfolg­reichen Start. Ihre persönlichen und fach­lichen Ent­wicklungs­ziele halten Sie zudem jährlich gemeinsam mit Ihrem Vorgesetzten fest. Attraktive Konditionen Sie profitieren von einer attraktiven Vergütung einschließlich Weihnachts-, Urlaubs­geld, ver­mö­gens­wirksamen Leistungen und einer betrieblichen Alters­vorsorge. Außerdem übernehmen wir die ÖPNV-Fahrtkosten im Stadtgebiet. Diese Position ist zunächst für zwei Jahre befristet. Im Anschluss daran streben wir eine dauer­hafte Zusammenarbeit in einem unbefristeten Arbeits­verhältnis an.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Do. 27.02.2020
Berlin
Im Fachbereich Humangenetik Molekulargenetik NGS, Standort Campus Virchow-Klinikum (CVK) besetzen wir zum 01.05.2020 eine Position als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) als Vertretung (Kennziffer: 12317) Labor Berlin wurde zum 1. Januar 2011 als Tochterunternehmen der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH gegründet und versorgt mit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an elf Standorten mehr als 25.000 Krankenhausbetten in Berlin und dem gesamten Bundesgebiet mit qualitativ hochwertiger medizinischer Diagnostik. Dabei werden pro Jahr mehr als 40 Millionen Laboranalysen durchgeführt. Das damit größte Krankenhauslabor Europas vereinigt von der Klinischen Chemie über die Mikrobiologie und Virologie bis hin zur speziellen endokrinologischen, immunologischen und genetischen Diagnostik alle Fachdisziplinen der Labormedizin und bietet daher in der Einheit mit den wissenschaftlichen Instituten der Charité völlig neue Möglichkeiten für die Versorgung von Patientinnen und Patienten sowie in der Weiterentwicklung der medizinischen Diagnostik. Planung, Interpretation und Befundung molekulargenetischer Untersuchungen, insbesondere aus Next Generation Sequencing Etablierung neuer Testverfahren und Methoden Beteiligung an dem Aufbau von SOPs und IT-Workflows für die NGS Daten Interpretation und Dokumentation Mitarbeit im Qualitätsmanagement Abgeschlossenes Studium der Biologie o.ä. mit Promotion Erfahrung in der genetischen Diagnostik und Befundung wünschenswert Fundierte molekulargenetische Methodenkenntnisse Interesse an genetischen/medizinischen Fragestellungen Überdurchschnittliche Motivation und Flexibilität Hohe Teamfähigkeit und gute Kommunikation im interdisziplinären Team ein zunächst für 1 Jahr befristetes Beschäftigungsverhältnis Eine attraktive Vergütung unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten und Teilnahme an unserem umfassenden Fort- und Weiterbildungsprogramm mit über 90 Veranstaltungen im Jahr Eine fachlich sehr fundierte Einarbeitung und ein sozial geprägtes Arbeitsumfeld Mitgliedschaft in über 200 Sportstätten in Berlin und Umgebung über den Urban Sports Club Notfallbetreuung Ihres Kindes über „Kids Mobil“ Möglichkeit eines kostenlosen labordiagnostischen Basis-Checks alle 2 Jahre Aktives Ideenmanagement und Unterstützung bei der Verwirklichung Ihrer Projekt und Ideen Eine Vielzahl an tollen Veranstaltungen ausgerichtet für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, z.B. Sommerfest, Weihnachtsfeier, Sportevents, Gesundheitstag Weitere attraktive Arbeitgeberleistungen rund um Ihre persönlichen Bedürfnisse
Zum Stellenangebot

Beschäftigter als Koordinator (m/w/d) Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

Do. 27.02.2020
Berlin
Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie - Institut für Biologie Drittmittelprojekt "Bridging in Biodiversity Science" Beschäftigte/-r als Koordinator/-in (m/w/d) mit 1/2 -Teilzeitbeschäftigung, befristet für die Dauer des Mutterschutzes mit ggf. sich anschließender Elternzeit längstens bis 28.02.2021, Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: BIBS-Koordination-2020 Die Freie Universität Berlin gehört zu den wissenschaftlichen Top-Adressen. Sie zählt zu den deutschen Hochschulen, die in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder in allen drei Förderlinien erfolgreich abgeschnitten haben und deren Exzellenz-Zukunftskonzepte gefördert werden. Darüber hinaus ist die Freie Universität mehrfach für ihre auf Chancengleichheit ausgerichtete Personalführung und ihr Engagement im Klima- und Umweltschutz ausgezeichnet worden und bietet für die insgesamt mehr als 4.400 Beschäftigten ein breites Programm zur Gesundheitsförderung. Wissenschaftliche Koordination des Gesamtprojektes Organisation von Projekttreffen und Tagungen - Kommunikation mit universitären Abteilungen und dem Drittmittelgeber / Projektträger Mitarbeit bei der Erstellung von Projektberichten Mitwirkung bei administrativen Aufgaben der Mittelverwaltung Mitwirkung bei Öffentlichkeitsarbeit und Außerdarstellung des Projekts Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Diplom oder M.Sc.) vorzugsweise mit naturwissenschaftlichem Hintergrund (Fachrichtung Biologie) Erwünscht: Sehr gute Fähigkeit zu eigenverantwortlichem strukturiertem Arbeiten, Organisations-, Planungs- und Koordinationsgeschick Sehr gute Kommunikationsfähigkeit Die Bereitschaft, als Teil eines Job-Tandems zu arbeiten Erfahrung in der Verwaltung von Drittmittelprojekten oder ein fundiertes Zahlenverständnis Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Sehr gute Kenntnisse der gängigen Computersoftware (MS Office, Webanwendungen)
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) - Charakterisierung von Protonen-Austausch-Membran Wasser­stoff­brenn­stoff­zellen basierend auf neuartigen Kompositmembranen

Do. 27.02.2020
Erlangen
Das "Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien" (HI ERN) ist als IEK-11 ein Institutsbereich des Forschungszentrums Jülich. Das HI ERN wird in enger Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) betrieben. Die Zusammenarbeit der Partner bezieht sich auf die Bereiche innovative Materialien und Prozesse für photovoltaische Energiesysteme und Wasserstoff als Speicher- und Trägermedium für CO2-neutral erzeugte Energie. Der erfolgreiche Kandidat / die erfolgreiche Kandidatin wird der Abteilung „Elektrokatalytische Grenzflächenverfahrenstechnik“ des HI ERN angehören, die unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Simon Thiele steht. Die Abteilung fokussiert sich auf die Herstellung, Analyse und Simulation funktional optimaler Strukturen von der Nanometerskala bis zur Mikrometerskala in elektrochemisch aktiven Materialien. Diese spielen eine essentielle Rolle im Bereich der erneuerbaren Technologien, wie z. B. bei Wasser- und CO2-Elektrolyseuren oder bei Brennstoffzellen. Darüber hinaus sind sie im Bereich der nichtwässrigen Systeme, wie organische Elektrosynthese oder Batterien entscheidend. Wir verwenden international einzigartige Material- und Prozesscharakterisierungsmethoden, welche auf einer komplexen Vernetzung von nano- und mikrotomographischen Techniken, additiven Herstellungstechniken und fortgeschrittenen elektrochemischen Analysetechniken beruht. Hierbei ist das Ziel, einen signifikanten Beitrag zur Entwicklung der elektrochemischen Energieumwandlung zu liefern, da diese als Schlüssel für die Elektromobilität und für die zukünftige Energiepolitik im Allgemeinen gilt.  Verstärken Sie diesen Institutsbereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) - Charakterisierung von Protonen-Austausch-Membran Wasserstoffbrennstoffzellen basierend auf neuartigen Kompositmembranen physikalische, spektroskopische und elektrochemische Charakterisierung von Kompositmembranen sowie von vollständigen Membran-Elektroden-Einheiten, die auf Kompositmembranen basieren Untersuchung von und durch Prozessoptimierung gezielte Vermeidung von Degradationseffekten in Membran-Elektroden-Einheiten von Brennstoffzellen exzellent abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Chemie, Physik, Chemieingenieurwesen, Materialwissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplin starkes Interesse an der Forschung im Bereich der elektrochemischen Systeme Vorerfahrung in einem (oder mehreren) der folgenden Bereiche wünschenswert: Brennstoffzellen, Elektrolyseure, Elektrochemie, Elektrokatalyse, Polymerchemie, Kolloidchemie, Verfahrenstechnik, CAD Design große Motivation, die Promotion innerhalb von 3 Jahren abzuschließen exzellente organisatorische Fähigkeiten Bereitschaft, Eigeninitiative zu zeigen und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten stark ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zur Arbeit in einem Team exzellente mündliche und schriftliche Englischkenntnisse internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Campus (FAU Südgelände) inklusive vieler Kooperationsmöglichkeiten mit Partnern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, dem Forschungszentrum Jülich, dem Helmholtz-Zentrum Berlin und aus dem Ausland hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur für die Ausübung hochwertiger Forschung Arbeiten mit weltweit einzigartigen analytischen Messmethoden hervorragende Ausbildung in Elektrochemie und der Brennstoffzellen- sowie Elektrolysetechnologie Zusammenarbeit mit weltweit führenden Industriepartnern umfangreiches Weiterbildungsangebot vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle eine Teilzeittätigkeit mit 29,25 Wochenstunden Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) Dienstort: Erlangen Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) - Alterungsanalyse von Protonen-Austausch-Membran Wasserelektrolyseuren

Do. 27.02.2020
Erlangen
Das "Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien" (HI ERN) ist als IEK-11 ein Institutsbereich des Forschungszentrums Jülich. Das HI ERN wird in enger Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) betrieben. Die Zusammenarbeit der Partner bezieht sich auf die Bereiche innovative Materialien und Prozesse für photovoltaische Energiesysteme und Wasserstoff als Speicher- und Trägermedium für CO2-neutral erzeugte Energie. Der/die erfolgreiche Kandidat/Kandidatin wird der Abteilung „Elektrokatalytische Grenzflächenverfahrenstechnik“ des HI ERN angehören, die unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Simon Thiele steht. Die Abteilung fokussiert sich auf die Herstellung, Analyse und Simulation funktional optimaler Strukturen von der Nanometerskala bis zur Mikrometerskala in elektrochemisch aktiven Materialien. Diese spielen eine essentielle Rolle im Bereich der erneuerbaren Technologien, wie z. B. bei Wasser- und CO2-Elektrolyseuren oder bei Brennstoffzellen. Darüber hinaus sind sie im Bereich der nichtwässrigen Systeme, wie organische Elektrosynthese oder Batterien entscheidend. Wir verwenden international einzigartige Material- und Prozesscharakterisierungsmethoden, welche auf einer komplexen Vernetzung von nano- und mikrotomographischen Techniken, additiven Herstellungs­techniken und fortgeschrittenen elektrochemischen Analysetechniken beruhen. Hierbei ist das Ziel, einen signifikanten Beitrag zur Entwicklung der elektrochemischen Energieumwandlung zu liefern, da diese als Schlüssel für die Elektromobilität und für die zukünftige Energiepolitik im Allgemeinen gilt. Verstärken Sie diesen Institutsbereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – Alterungsanalyse von Protonen-Austausch-Membran Wasserelektrolyseuren Design und Optimierung einer Testzelle für elektrochemische und spektroskopische operando-Analysen von Protonen-Austausch-Membran Wasserelektrolyseuren Untersuchung von Degradationseffekten (Alterungseffekte) in Elektrolyseuren exzellent abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Chemie, Physik, Chemieingenieurwesen, Materialwissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplin starkes Interesse an der Forschung im Bereich der elektrochemischen Systeme Vorerfahrung in einem (oder mehreren) der folgenden Bereiche wünschenswert: Brennstoffzellen, Elektrolyseure, Elektrochemie, Elektrokatalyse, Polymerchemie, Kolloidchemie, Verfahrenstechnik, CAD Design große Motivation, die Promotion innerhalb von 3 Jahren abzuschließen exzellente organisatorische Fähigkeiten Bereitschaft, Eigeninitiative zu zeigen und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten stark ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zur Arbeit in einem Team exzellente mündliche und schriftliche Englischkenntnisse internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Campus (FAU Südgelände) inklusive vieler Kooperationsmöglichkeiten mit Partnern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, dem Forschungszentrum Jülich, dem Helmholtz-Zentrum Berlin und aus dem Ausland hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur für die Ausübung hochwertiger Forschung Arbeiten mit weltweit einzigartigen analytischen Messmethoden hervorragende Ausbildung in Elektrochemie und der Brennstoffzellen- sowie Elektrolysetechnologie Zusammenarbeit mit weltweit führenden Industriepartnern umfangreiches Weiterbildungsangebot vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle eine Teilzeittätigkeit mit 29,25 Wochenstunden Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) Dienstort: Erlangen Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.  
Zum Stellenangebot

Projektleiter/-in (w/m/d) Klinische Forschung

Mi. 26.02.2020
Mannheim
Zum frühestmöglichen Starttermin suchen wir eine(n) erfahrene(n) Projektleiter/‐in (w/m/d)  für unseren Bereich Klinische Forschung in Mannheim  AMS Advanced Medical Services ist seit 1997 als Contract Research Organisation (CRO) europaweit  erfolgreich im Bereich der klinischen Forschung tätig. Renommierte Pharma‐ und Medizinprodukte‐ Unternehmen zählen zu unseren Stammkunden. Teamgeist, Fairness und Freude an der gemeinsamen Arbeit zeichnen unsere Firma aus. Planung und Durchführung von nationalen und internationalen klinischen Studien Erstellung von Studienunterlagen Führung von Projektteams Ansprechpartner von Auftraggebern Budgetverwaltung der Projekte Pflege und Intensivierung von Kundenkontakten Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium Mehrjährige Erfahrung in der Planung und Durchführung von klinische Studien Erfahrung in Ethik‐ und Behörden‐ Einreichungen Sicheres Auftreten, strukturierte, ergebnisorientierte Arbeitsweise Eigenverantwortlichkeit und zeitliche Flexibilität Sehr gute Englisch‐ und MS‐Office‐Kenntnisse Leistungsorientierte Vergütung einschließlich betrieblicher Sozialleistungen Hervorragende Entwicklungschancen in einem wachsenden Unternehmen Ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot


shopping-portal