Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Luft- und Raumfahrttechnik | Wissenschaft & Forschung: 2 Jobs

Berufsfeld
  • Luft- und Raumfahrttechnik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 1
  • Feste Anstellung 1
  • Promotion/Habilitation 1
Luft- und Raumfahrttechnik
Wissenschaft & Forschung

Ingenieur für Windkanaltechnik / Aerodynamik (m/w/d)

Mi. 19.01.2022
Stuttgart
Das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) ist ein unabhän­giges Forschungs­institut und ein Partner der internationalen Automobil- und Zulie­ferer­industrie. Etwa 180 engagierte Beschäftigte führen in den Bereichen Kraftfahrwesen, Kraftfahrzeugmechatronik und Fahrzeugantriebe Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Das FKFS betreibt unter anderem einen 1:1-Fahr­zeug-Aero­akustik-Windkanal und einen M1:4-Modellwindkanal, die zu den modernsten Wind­kanälen weltweit gehören. Zur Verstärkung des Bereichs Modellwindkanal und Windkanalforschung suchen wir ab sofort einen Ingenieur für Windkanaltechnik / Aerodynamik (m/w/d) Sie werden im Bereich Modellwindkanal und Windkanalforschung an unter­schied­lichen Entwick­lungs­projekten von Kunden aus der inter­nationalen Automobil­industrie mitarbeiten sowie unterstützend an ver­schiedenen Forschungsarbeiten für die Universität Stuttgart mitwirken. Darüber hinaus wird die Mitarbeit an der zukunfts­orientierten Weiter­entwicklung unserer Windkanäle Teil Ihrer Tätigkeit sein. Betreuung und Weiterentwicklung von aerodynamischer Messtechnik im Windkanal (z. B. PIV) Mitarbeit in Kundenprojekten – vom ersten Design-Prototyp bis hin zum Serienfahrzeug Technische Weiterentwicklung der FKFS-Windkanäle und der -Windkanaltechnik allgemein Unterstützung bei der Projektakquise Mitarbeit bei der Beratung bezüglich Windkanalneubauten und -modernisierungen Abschluss eines Masterstudiums im Bereich Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik oder vergleichbar Erste Erfahrungen mit Windkanälen und dazugehöriger Messtechnik Kenntnisse in LabVIEW, Matlab und Python Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Selbständigen, teamorientierten, pragmatischen Arbeitsstil mit Hands-on-Mentalität Bereitschaft zur gelegentlichen Mitarbeit im Schichtbetrieb Abwechslungsreiche und spannende Aufgabenstellungen Unbefristete Tätigkeit in Vollzeit Flexible Arbeitszeitgestaltung Altersvorsorge Bike-Leasing
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w/d) auf dem Gebiet KI-gestützte Kinetose-Früherkennung

Mo. 17.01.2022
Neubiberg
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter Doktorandin bzw. Doktorand (m/w/d) an der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik am Institut für Flugsysteme auf dem Gebiet KI-gestützte Kinetose-Früherkennung (Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TVöD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2024 (mit der Option auf Verlängerung) in Vollzeit gesucht. Die Professur für Flugmechanik und Flugführung (FMFF) der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik erforscht Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) zur automatisierten Beurteilung von mentalen und physischen Zuständen von Pilotinnen und Piloten. Dadurch wird ein wesentlicher Beitrag zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des Menschen in komplexen Flugmissionen geleistet. Ziel Ihrer Arbeit sind Beiträge zur Erkennung von Kinetoserisiken, also der Anfälligkeit gegenüber Bewegungskrankheit, von Pilotenanwärterinnen und -anwärtern in einer Frühphase der Ausbildung. Dazu sollen experimentelle Daten in einem leistungsfähigen, mehrachsigen Bewegungssimulator gewonnen und mittels Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) analysiert werden. Hierzu zählen auch die Entwicklung einer Cockpit-Applikation sowie die Planung und Durchführung von Experimenten. Das Projekt wird in enger Kooperation mit zwei renommierten deutschen Forschungsorganisationen sowie der Luftwaffe durchgeführt. Am Institut für Flugsysteme arbeiten Sie in einer interdisziplinären Umgebung an der Schnittstelle von Luft- und Raumfahrttechnik, Informatik und Ergonomie. Sie werden sich auf wissenschaftlichen Konferenzen austauschen und sich fachlich und persönlich in viele Richtungen weiterentwickeln. Entwicklung und Implementierung eines Experimentalsystems (Szenarien, Cockpit, Sensorik, Eye-Tracking) Planung und Durchführung von Experimenten mit leistungsfähigem Bewegungssimulator Datenauswertung mittels Künstlicher Intelligenz Abstimmung und Zusammenarbeit mit Partnern aus der Forschung eine überdurchschnittliche abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung in z.B. Luft- und Raumfahrttechnik, mit Schwerpunkt z.B. in Flugführung oder -simulation, Medizintechnische Studiengänge, medizinische Informatik, Ergonomie, o.ä. Auch herausragende Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen für angewandte Wissenschaften sind willkommen. Kenntnisse der Programmierung und Softwareentwicklung (z.B. Python, C/C++) Sie sind Staatsbürgerin bzw. Staatsbürger einer EU-/NATO-Nation und beherrschen Deutsch sowie Englisch in Wort und Schrift. aktive Förderung Ihrer wissenschaftlichen Entwicklung und die Möglichkeit zur Promotion Zusammenarbeit in einem Team von hoch motivierten Kolleginnen und Kollegen modernste IT- und Labor-Ausstattung flexible Arbeitszeitgestaltung hervorragende Möglichkeiten zur Vernetzung attraktive Sport- und Freizeitmöglichkeiten auf einem familienfreundlichen Campus (inkl. betriebseigener Kinderkrippe sowie Kindergarten (Elterninitiative)) Ihr ziviles Beschäftigungsverhältnis ist nicht mit einer Verpflichtung als Soldatin bzw. Soldat verbunden. Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E13 erfolgt unter der Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen. Die Universität der Bundeswehr München strebt eine Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen und Arbeitnehmerinnen an, Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Personen mit Handicap werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: