Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

maschinenbau | wissenschaft-forschung: 8 Jobs

Berufsfeld
  • Maschinenbau
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Städte
  • Berlin 2
  • Cottbus 1
  • Düsseldorf 1
  • Eggenstein-Leopoldshafen 1
  • Greifswald, Hansestadt 1
  • Iserlohn 1
  • Jülich 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
  • Feste Anstellung 4
Maschinenbau
Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Zerspanungstechnik und additive Fertigung

Fr. 21.02.2020
Iserlohn
Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 60 Bachelor- und Master­studien­gänge an – auch berufs­begleitend und zusammen mit Bildungs­partnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12 500 Studierenden gehören wir zu den größten Fach­hoch­schulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeits­atmosphäre und über­schaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, über­regional und inter­national aus­gerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. An der Fachhochschule Südwestfalen ist kurzfristig für die Mitarbeit im Fachbereich Maschinen­bau am Standort Iserlohn die folgende Position zu besetzen: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Zerspanungs­technik und additive Fertigung – Unterstützung bei der Betreuung Studierender und bei der Vermittlung fachlicher Kennt­nisse und Fertig­keiten im Rahmen von Projekten, Praktika und Übungen im Fach­gebiet Fertigungs­technik Mitarbeit bei der Erstellung von Lehr- und Lern­medien Unterstützung bei der fachlichen Betreuung ausgewählter Abschluss- bzw. Projekt­arbeiten Ausbau und Instandhaltung des Labors für Werkzeug­maschinen und des Labors für additive Fertigungs­verfahren organisatorische Aufgaben im Rahmen der Selbst­verwaltung erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) des Maschinen­baus / der Fertigungs­technik oder eines vergleich­baren technischen Studien­gangs gute Kenntnisse im Bereich der Fertigungs­technik, insbesondere Zerspanung gute Kenntnisse in den Bereichen CNC und CAD / CAM englische und sehr gute deutsche Sprach­kenntnisse selbstständige, ziel­gerichtete und team­orientierte Arbeits­weise Freude am Umgang mit Studierenden und Lern­bereit­schaft Das Vollzeitarbeitsverhältnis wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist unbefristet zu besetzen. Im Rahmen der regel­mäßigen Arbeits­zeit ist entsprechend den dienst­lichen Erfordernissen auch am Samstag Arbeit zu leisten. Die Position kann grund­sätzlich auch in Teilzeit besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Ingenieur / Techniker (w/m/d) Maschinenbau für wissenschaftliche Experimente

Do. 20.02.2020
Jülich
Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 6.100 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas. Das Peter Grünberg Institut (PGI) und das Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) betreiben Forschung zur Physik der kondensierten Materie in Form fester Körper und Flüssigkeiten von den atomaren Grundlagen bis zu den Anwendungen. Das PGI / JCNS besteht aus experimentellen und theoretischen Institutsbereichen und Abteilungen mit Servicefunktion. In den experimentellen wie theoretischen Instituten kann man drei strategische Ausrichtungen unterscheiden: Die methodenorientierte Forschung, die phänomenorientierte Forschung und die materialorientierte Forschung. Die technische und verwaltungsmäßige Infrastruktur unterstützt den Geschäftsführenden Direktor und Institutsleiter sowie Wissenschaftler, Mitarbeiter, Gastwissenschaftler, studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte u. a. in den Bereichen Forschungsförderung, Arbeitsverträgen, Anschaffungen, Gebäudemanagement, Arbeitssicherheit und Strahlenschutz. Die Hauptaufgaben des Teams Konstruktion umfassen die kundenorientierte Projektbearbeitung, Planung, Konstruktion, Berechnung und Tests von neu entworfenen Forschungsgeräten. Die Qualität derartiger, zum überwiegenden Teil technisch hochentwickelter Experimentiereinrichtungen wird durch die enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Ingenieuren sowie Fachpersonal sichergestellt. Verstärken Sie diesen Bereich als Ingenieur / Techniker (w/m/d) Maschinenbau für wissenschaftliche Experimente praxisnah konstruieren Sie physikalische Geräte und Instrumente vom Kundengespräch bis zur Inbetriebnahme einer fertigen Maschine – Sie planen verschiedene Projekte und wickeln diese selbstständig ab die technische Auslegung von Maschinen und Geräten wird von Ihnen durchgeführt Sie übernehmen die CE-Dokumentation Sie testen Komponenten und Maschinen und halten dabei Qualitätsstandards ein darüber hinaus beraten und unterstützen Sie Wissenschaftler bei der Durchführung ihrer wissenschaftlichen Projekte Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker im Bereich Maschinenbau oder Bachelor of Engineering in Maschinenbau Erfahrungen im Bereich technischer Konstruktionen gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der Nutzung von Inventor (CAD-Software) gute Kenntnisse von Fertigungstechniken hervorragender technischer Sachverstand und Praxiserfahrung gute Englischkenntnisse Aufgeschlossenheit für neue Herausforderungen Fähigkeit zum engagierten und selbstständigen Arbeiten Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit Flexibilität bei der Arbeit abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabengebiet in einem interdisziplinären, international aufgestellten Team spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie umfangreiches Weiterbildungsangebot die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Zum Stellenangebot

Machine Operator (m/w/d)

Do. 20.02.2020
Düsseldorf
Die Unternehmensvision von QIAGEN ist es, Verbesserungen im Leben zu ermöglichen. Wir begeistern uns für unsere Berufung, Wissenschaft und Gesundheitsversorgung entscheidend voranzubringen. Wir sind immer noch die Unternehmergesellschaft, als die wir begonnen haben, und haben heute eine Größe erreicht, die es uns ermöglicht, unsere ganze Kraft auf viele Initiativen und unsere weltweite Präsenz zu richten. Unser wertvollstes Gut sind unsere mehr als 5.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten auf der ganzen Welt. Unser Ziel liegt darin, herausragende Menschen zu beschäftigen, die sich mit Leidenschaft in die besten Teams einbringen. Und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Es gibt nur wenige Unternehmen, die die Welt der modernen Wissenschaft und Gesundheitsversorgung so geprägt haben wie QIAGEN – und wir haben gerade erst damit begonnen. Wenn Sie gerne beruflich weiterkommen würden, auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Möglichkeiten sind, die Arbeit in dynamischen, internationalen und diversen Teams genießen und wirklichen Einfluss auf das Leben von Menschen nehmen wollen, ist QIAGEN das richtige Unternehmen für Sie. Schließen sie sich uns an. Bei QIAGEN bewegen Sie wirklich etwas – jeden Tag. Machine Operator (m/w/d) STELLEN ID: EMEA00302 STANDORT:  Hilden (bei Düsseldorf), Deutschland ABTEILUNG: Others BESCHÄFTIGUNGSART:  Festanstellung – Vollzeit VERTRAGSDAUER: befristet, 2 Jahre Bedienung und Einrüstung von halb- und vollautomatischen Verpackungs- und Abfüllanlagen. Betreuung der Anlagen in Zusammenarbeit mit dem Bereich Maintenance. Pflege und Reinigung der Anlagen und des Arbeitsplatzes (arbeiten im Reinraum). Einhaltung von GMP-Richtlinien sowie Arbeitsschutzvorschriften. Dokumentation der einzelnen Arbeits- und Messschritte. Bedienung und Kalibrierung des Messequipments. Abgeschlossene technische Ausbildung und  Erfahrung in der Bedienung automatischer Maschinen und Anlagen. Sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. PC-Grundkenntnisse (MS Office). Persönliche Voraussetzungen Bereitschaft zur 3-Schicht und gelegentlicher Samstagsarbeit. Teamfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe, hohes Qualitätsbewusstsein. Gern Erfahrungen in Produktionsbereichen unter GMP. Das Herz von QIAGEN sind die Menschen, die zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Wir agieren mit Leidenschaft und entwickeln ständig neue Wege, um Innovation und laufende Verbesserungen voranzutreiben. Wir inspirieren durch unsere Führung und nehmen Einfluss durch unsere Taten. Wir erschaffen einen von Zusammenarbeit geprägten, sicheren und attraktiven Arbeitsplatz, der die Grundlage für leistungsstarke Mitarbeiter und Teams bildet. Wir fördern Verantwortungsbewusstsein und unternehmerische Entscheidungsfindung und wollen, dass Sie sich weiterentwickeln und die Zukunft von QIAGEN mitgestalten.
Zum Stellenangebot

Projektbevollmächtigte (w/m/d) im Bereich Industrie 4.0 Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Informatik

Mi. 19.02.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Projektträger Karlsruhe (PTKA) ab sofort befristet auf 4 Jahre Projektbevollmächtigte (w/m/d) im Bereich Industrie 4.0 Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder InformatikDer Projektträger Karlsruhe PTKA erfüllt Aufgaben im Rahmen der öffentlichen Forschungsförderung u. a. im Bereich der Produktions-, Dienstleistungs- und Arbeitsforschung. Die Tätigkeit umfasst die konzeptionelle Erarbeitung neuer Forschungsthemen im BMBF-Programm „Innovation für die Produktion, Dienst­leistung und Arbeit von morgen“ sowie die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Ideenwettbewerben. Das Aufgabenspektrum beinhaltet die Antragsbearbeitung, die fachliche Projektbegleitung und -kontrolle, die Durchführung von Begut­achtungs­prozessen, Aktivitäten zum Ergebnistransfer sowie die Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit. Inhaltliche Schwerpunkte liegen in der Betreuung von FuE-Programmen und -Projekten mit Bezug zur Gestaltung der digitalen Transformation in den Unternehmen (Digitalisierung), zur Entwicklung neuer Anwendungen mittels des Einsatzes Künstlicher Intelligenz, hier insb. maschinelles Lernen, der intelligenten Vernetzung von Produktion im Sinne von Industrie 4.0 und Smart Services. Hinzu kommt u. a. die Betreuung der von BMWi und BMBF etablierten und geförderten Plattform Industrie 4.0.über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Ingenieurswissenschaften, vorzugsweise der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Informatik bzw. eine gleichwertige Qualifikation mit Vertiefung in Produktionstechnik, Fertigungstechnik und -prozesse, Maschinen- und Anlagen­entwicklung, industrielle Informationstechnik und dergleichen mit Kenntnissen in der Digitalisierung von Fertigungsprozessen und Industrie 4.0 und Smart Services-Anwendungen. Fundierte Kenntnisse in Produktionstechnik, im Maschinenbau, in der Fertigungstechnik oder in der Entwicklung und Umsetzung von Industrie 4.0-Technologien in produzierenden Unternehmen bringen Sie mit. Sie konnten bereits Erfahrungen im Projektmanagement erwerben, haben Kenntnisse in der öffentlichen Förderung von Forschungs- und Innovationsvorhaben und verfügen über hinreichende Methodenkompetenz für ein effizientes und konzeptionelles Arbeiten im Team. Sie sind belastbar und können sich in unterschiedlichen Themengebiete einarbeiten. Sie beherrschen die deutsche Sprache sehr gut und verfügen über ein sicheres und freundliches Auftreten. Sie zeichnen sich aus durch hohe persönliche Integrität, ein ausgesprochenes Dienstleistungsverständnis und eine freundliche, jederzeit professionelle Kommunikationsfähigkeit. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungs­reiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Berater (d/m/w) Digitalisierung im Mittelstand

Mi. 19.02.2020
Berlin
Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH ist ein führender Dienstleister, wenn es um Fragen zu Inno­vation und Technik geht. Unsere Mitarbei­terinnen und Mitarbe­iter arbeiten in interdiszi­plinären Teams als Exper­tinnen und Experten aus Natur-, Ingenieur-, Gesellschafts- und Wirt­schafts­wissen­schaften zusammen. Wir unter­stüt­zen und beraten bei der Analyse komplexer Vorhaben oder Markt­situationen, bei der Förde­rung mit Forschungs­programmen aus Bund, Ländern und EU und organi­sieren Geschäfts­stellen oder Kontakt­büros für For­schung und Wirtschaft. Der Bereich Innovation und Kooperation unterstützt insbesondere kleine und mittel­ständische Unternehmen in ihren Innovations­prozessen. Um dem internationalen Wettbe­werbs­druck stand­halten zu können, sind Unternehmen in immer kürzer werdenden Inno­va­tions­zyklen gezwungen, funktional und qualitativ hochwertige Produkte zeit-, material- und energieeffizient zu entwickeln und herzu­stellen. Dies ist in vielen Fällen nur durch Ver­net­zung sowie in Kooperation mit anderen Unter­nehmen oder Forschungseinrichtungen möglich. Gehen Sie mit uns am Standort Berlin gemeinsam den Weg als Wissenschaftlicher Berater (d/m/w) Digitalisierung im Mittelstand in Vollzeit. Fachliche Beratung, Begutachtung und Begleitung von Entwicklungsprojekten in der Netzwerkförderung Begutachtung von Vorhaben zur Technologie­entwicklung und -förderung für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) und weitere Innovations- und Investitions­pro­gramme Fokus auf Fragestellungen der auto­mati­sier­ten, industriellen Fertigung im Kontext der Digitalisierung (Industrie 4.0) Wissenschaftlicher Austausch mit und Wissenstransfer in die Netzwerk- und Fach­community, bestehend aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium der Ingenieurwissenschaften, vor­zugs­weise im Bereich Maschinenbau, Elektro-, Automatisierungstechnik, Technische Infor­matik, Mechatronik oder vergleichbar Kenntnisse in der Produktionstechnik für manuelle und automatisierte Prozesse sowie der Programmierung und Steuerungstechnik Interesse an Themen der Technologie­ent­wicklung und Innovationsförderung, idealer­weise ergänzt um erste Berufserfahrung Fähigkeit, komplexe Themenstellungen zu durchdringen und diese auch fachfremden Personen verständlich zu erläutern Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache Arbeitszeitflexibilität und Familienfreundlichkeit Bei uns arbeiten Sie 38,5 Stunden pro Woche, dazu bieten wir Ihnen 30 Tage Urlaub im Jahr. Sollten Überstunden anfallen, können Sie diese über Ihr Gleit­zeit­konto ausgleichen. Im Bedarfs­fall können Sie nach Abstimmung auch mobil von zu Hause arbeiten. Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist oft nicht so einfach. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dies gelingt. Bitte geben Sie daher bei Ihrer Bewerbung direkt an, ob Sie in Teilzeit arbeiten möchten. Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben bei uns die Möglichkeit direkt Verantwortung zu übernehmen, eigene Ideen einzubringen und neue Impulse zu geben. Ob bei der Akquisition neuer Projekte, als Experte oder bei der Verbesserung interner Abläufe – Ihre Ideen sind gern gesehen! Im Einführungs­seminar erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren erfolg­reichen Start. Ihre persönlichen und fach­lichen Ent­wicklungs­ziele halten Sie zudem jährlich gemeinsam mit Ihrem Vorgesetzten fest. Attraktive Konditionen Sie profitieren von einer attraktiven Vergütung einschließlich Weihnachts-, Urlaubs­geld, vermögenswirksamen Leistungen und einer betrieblichen Alters­vorsorge. Außerdem übernehmen wir die ÖPNV-Fahrtkosten im Stadtgebiet. Diese Position ist zunächst für zwei Jahre befristet. Im Anschluss daran streben wir eine dauerhafte Zusammenarbeit in einem unbefris­teten Arbeits­verhältnis an.
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) Fachrichtung Maschinenbau

Mi. 19.02.2020
Greifswald, Hansestadt
Das IPP ist eines der führenden Zentren für Fusionsforschung und beschäftigt sich mit der Erarbeitung der physikalischen Grundlagen für ein künftiges Fusionskraftwerk. Das Institut ist dem Europäischen Fusionsprogramm angeschlossen und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren assoziiert. Das Teilinstitut Greifswald sucht für die Technischen Dienste für die Mitarbeit in der Abteilung Engineering einen Ingenieur (m/w/d) Fachrichtung Maschinenbaufür Planung, Spezifizierung, Beschaffung, Umsetzung, Dokumentation und Vorbereitung der Inbetriebnahme von Kühlwassersystemen am Fusionsexperiment Wendelstein 7-X. Erstellen von Spezifikationen und Lastenheften Fachliche Begleitung externer Dienstleister und Projektkoordination bei der Fertigung von Kühlwassersystemen Erarbeiten von Lösungen bei Abweichungen und Änderungen an bestehenden Kühlwassersystemen Entwickeln von Prüfprozeduren für die Inbetriebnahme, Erstellen von Prüfanweisungen und Prüfprotokollen Erstellen von Betriebsanweisungen, Bedienungsanleitungen und Vorgaben ein abgeschlossenes Hochschulstudium des Maschinenbaus oder eines verwandten Fachgebiets eine analytische Denkweise, die Fähigkeit zur Abstraktion und ein systematischer Arbeitsstil Eigenverantwortung und Teamfähigkeit sowie ein selbstständiges Abarbeiten von Aufgaben Erwartet werden zudem Bein tiefgehendes technologisches Verständnis zum Aufbau und Betrieb von Kühlwassersystemen die Fähigkeit zur Bewältigung von Entwicklungsaufgaben unter der Beachtung einer Vielzahl von Anforderungen und Randbedingungen die Fähigkeit eigene Konzepte zu entwickeln und Entwürfe überschläglich auszulegen die Fähigkeit Baugruppen und kühlwasserführenden Versorgungsanlagen zu planen und zu spezifizieren Von Vorteil sind Erfahrungen in der Planung, im Anlagenbau und Inbetriebnahme von Kühlwassersystemen Erfahrungen in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik Erfahrungen im Erstellen von Spezifikationen, Lastenheften und Aufgabenbeschreibungen Erfahrungen im Erstellen von Fertigungs- und Montageunterlagen Kenntnisse im Umgang mit CAD-Technik eine interessante Tätigkeit in der Forschung an einem der größten wissenschaftlichen Projekte in Deutschland Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Vergütung mit allen Leistungen des öffentlichen Dienstes nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) je nach Aufgabenübertragung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD Zusätzliche Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlichen Mitarbeitenden im Bereich Großwärmepumpen und Wärmenetze (Standort Cottbus)

Di. 18.02.2020
Cottbus
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ENERGIEINFRASTRUKTUREN UND GEOTHERMIE IEG IST DAS IHR THEMA? DANN BAUEN SIE GEMEINSAM MIT UNS DAS NEUE FRAUNHOFER IEG IN DEN ENERGIEREVIEREN OST- UND WESTDEUTSCHLAND AUF. WIR SUCHEN EINEN Wissenschaftlichen Mitarbeitenden im Bereich Großwärmepumpen und Wärmenetze (Standort Cottbus) Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer-Institut für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG wurde für die nächste Phase der Energiewende gegründet und sucht nun kreative Köpfe mit Start-up-Mentalität, die sich beim Aufbau des Instituts engagieren und persönliche Gestaltungsspielräume nutzen wollen. In der kommenden Phase der Energiewende wird die Kopplung zwischen Strom-, Wärme- und Gassektoren sowie die Speicherung von Energie eine wesentliche Rolle einnehmen. Im Rahmen der Initiierung und Mitarbeit an praxisnahen und zukunftsweisenden Forschungsprojekten können Sie aktiv einen Beitrag leisten, diese Technologien für den Einsatz in Unternehmen anzuwenden und weiterzuentwickeln. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Entwicklung von Hochtemperaturgroßwärmepumpen mit einer Leistung im Megawattbereich und der technischen Realisierung von Test- und Demonstrationsanlagen. Die Forschungsarbeiten umfassen außerdem die Integration der Wärmeerzeugung aus Wärmepumpen in bestehende Fernwärmeinfrastrukturen deutscher und europäischer Metropolen und deren Beitrag zur Flexibilisierung der Stromnetze nach dem Kohleausstieg. Sie sind innovativ und kompetent? Dann bewerben Sie sich jetzt! Aufbau und Leitung des Wärmepumpentechnikums in Cottbus Vorbereitung und Durchführung experimenteller Untersuchungen an Pilotanlagen und Testständen für Hochtemperaturgroßwärmepumpen in enger Kooperation mit dem IEG-Großwärmepumpenlabor in Bochum Akquisition und Bearbeitung energietechnischer Fragestellungen im Rahmen interdisziplinärer Projekte für nationale und internationale Auftraggeber Untersuchung der Auslegungsoptionen von Wärmepumpen mit dem Ziel, die Systemeffizienz zu steigern Integration von Hochtemperaturwärmepumpen in sektorengekoppelte Energiesysteme in Kombination mit saisonalen Wärmespeichern Sie verfügen über einen Master im Bereich Maschinenbau, Physik, Chemie, Chemieingenieurwesen oder auf vergleichbaren Gebieten sowie eine abgeschlossene Promotion oder eine ähnliche Qualifikation Sie verfügen über mehrjährige technische Erfahrungen mit thermodynamischen Wandlern Sie bringen sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Steuerungs- und Regelungstechnik für die o. g. Anlagen mit Sie wenden numerische Simulationsverfahren routiniert an und kennen sich mit CAD aus Sie denken und handeln unternehmerisch und sind in der Lage, eine Arbeitsgruppe aufzubauen und zu leiten Sie begeistern sich für den interdisziplinären Austausch in der Fraunhofer-Gesellschaft und bringen Reisebereitschaft mit Sie stellen Ihre Arbeitsergebnisse in Englisch und Deutsch vor und lassen andere Anteil an Ihrer Begeisterung für die Energiewende haben Sie bauen Netzwerke und Kooperationen geschickt auf und aus Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Sie können dabei sein und aktiv die Zukunft mitgestalten. Sie arbeiten an der Spitze der angewandten Forschung und werden dabei auf Augenhöhe beraten, begleitet und weitergebildet. Dank flacher Hierarchien werden Sie direkt in inhaltliche Ausgestaltungen und die thematische Schwerpunktsetzung eingebunden. Sie haben die Möglichkeit, eigene Forschungsideen einzubringen und zu verwirklichen. Unsere Führungskräfte machen Sie stark, damit Sie erfolgreich sind. Es erwartet Sie eine gut ausgestattete technische Infrastruktur. Wir leben eine familienfreundliche Kultur durch flexible Arbeitszeiten: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skills- und fachliche Weiterbildungen. Zudem profitieren Sie von einer engen Vernetzung innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft und darüber hinaus. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es wird die Verlängerung angestrebt, um Ihnen eine attraktive Karriereentwicklung im Fraunhofer IEG zu ermöglichen. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Ingenieur Elektrotechnik / Hochfrequenztechnik / Maschinenbau (m/w/d)

So. 16.02.2020
Berlin
Wir suchen zum nächst­möglichen Zeit­punkt einen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit (40 Std./Woche) im Rahmen einer Fest­an­stellung für unser 100-prozen­tiges Tochter­unter­nehmen MT MedTech Engineering GmbH, Standort Berlin-Schöneberg. Die MagForce AG ist ein führendes Unter­nehmen auf dem Gebiet der nano­techno­logiebasierten Tumor­therapie und das erste Unter­nehmen weltweit, das die europäische Zulassung für ein thera­peutisches Medizin­produkt mit Nano­partikeln erhielt. Die von ihr ent­wickelte NanoTherm® Therapie erlaubt die gezielte Behandlung von soliden Tumoren durch Hitze mittels super­para­magne­tischer Nano­partikel. Ihre Medizin­produkte NanoTherm®, NanoPlan® und NanoActivator® sind EU-weit für die Behandlung von Gehirn­tumoren zugelassen. Die MagForce AG ist an der Börse in Frankfurt am Main notiert und besitzt Tochter­gesell­schaften in Deutschland und den USA. Entwicklung, Herstellung, Montage, Wartung und Reparatur von medizinischen Groß­geräten (Magnetfelderzeuger) Anweisung und Unterstützung der Mitarbeiter bei der Montage, Prüfung und Inbetriebnahme mechanischer und elektrischer Baugruppen einschließ­lich deren Verdrahtung Stufenweise elektrische Inbetriebnahme, Prüfung und sicherheits­technische Kontrolle der Magnetfelderzeuger Beurteilung und Freigabe mecha­nischer und elek­trischer Prüfergebnisse Fehlerlokalisierung und Reparatur­arbeiten an mechanischen und elektro­nischen Baugruppen einschließlich der Servicedokumentation Laufende Bewertung der Produktsicherheit Einleitung von notwenigen technischen Änderungen einschließlich Unterweisung der Konstruktions- und Fertigungsabteilung Durchführen von sach­kundigen Prüfungen an Medizin­produkten eigener Herstellung und elektro­nischen Ausstattungs­gegenständen wie z. B. Messmitteln, Werkzeugen etc. unter Beachtung der gesetz­lichen Bestimmungen einschließlich der erforder­lichen Dokumentationen Abgeschlossenes Studium im Bereich Elektro­technik, Hoch­frequenz­technik oder Maschinenbau Zuverlässige und qualitäts­orientierte Arbeitsweise Erfahrungen in der Messung von hochfrequenten Spannungen und Strömen bis 100 kHz Hohes Maß an Kommunikations-, Team- und Organisations­fähigkeit Gute Englisch­kenntnisse (mindestens auf Niveau B1) Bereitschaft dazu, die Tätig­keiten vor Ort auszuführen, teilweise auch mehrtägig und bei Bedarf auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit Bereitschaft zur Weiterbildung/-qualifikation Fahrerlaubnis der Klasse C/CE MS Office-Kenntnisse Von Vorteil sind außerdem folgende Kenntnisse und Erfahrungen Umgang mit Zulassungsbehörden (Benannten Stellen, Prüfinstituten) Aufbau und Dimensio­nierung von elektrischen Resonanzkreisen Anwendung und Programmierung speicher­programmier­barer Steuerungen (vorzugs­weise Siemens SIMATIC S7) Analog- oder Leistungs­elektronik Zusatzausbildung als Medizin­produkteberater und/oder Sicherheits­beauftragter (m/w/d) Betriebs­sicherheits­verordnung, technische Regeln für Betriebssicherheit Unfallverhütungs­vorschriften, DGUV Normen (z. B. VDE 0100, EN 60601-1, EN 62304, EN 15223-1) und Datenblätter/​Vorgaben der Hersteller) Medizinprodukte­gesetz Medizinprodukt­erichtlinien 93/42/EWG Medizinprodukte­verordnung (EU) 2017/745 (MDR) Ein innovatives, wachsendes Unternehmen Ein engagiertes und erfah­renes Team, bestehend aus Mitarbeitern verschiedener Nationalitäten Ein Umfeld, in dem Sie Ihre Erfah­rungen und Ideen einbringen und umsetzen können Kurze Kommuni­kationswege, offene Türen und hilfs­bereite, engagierte Kollegen Ein freundliches Arbeitsklima und eine attraktive Vergütung
Zum Stellenangebot


shopping-portal