Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik | Wissenschaft & Forschung: 20 Jobs

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 17
  • Ohne Berufserfahrung 15
Arbeitszeit
  • Vollzeit 19
  • Teilzeit 7
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
  • Befristeter Vertrag 7
  • Promotion/Habilitation 3
Physik
Wissenschaft & Forschung

Informatiker/innen oder Physiker/innen (w/m/d) Projektmanagement – Nationale und europäische Forschungsförderung im Bereich der Informationstechnik

Fr. 14.01.2022
Berlin
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Berlin suchen wir mehrere Informatiker/innen oder Physiker/innen (w/m/d) Projektmanagement – Nationale und europäische Forschungsförderung im Bereich der InformationstechnikWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende ‑instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundes­ministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschafts­organisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die Abteilungen „Datenwissenschaften“ und „Software-intensive Systeme“ des Bereichs „Gesellschaft, Innovation, Technologie“ erfüllen Aufgaben des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf dem Gebiet der IT‑Systeme. Wir führen als Kernaufgaben u. a. die Forschungsakquisition, die Vorbereitung von Fördermaßnahmen und Bekanntmachungen, die Projektbetreuung sowie das zugehörige Controlling durch. Der Themenfokus liegt dabei insbesondere in den Bereichen „Künstliche Intelligenz“, „Höchstleistungsrechnen und Verteilte Systeme“, „KMU- und Individualförderung“ sowie „Software Engineering“. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir mehrere engagierte wissenschaftliche Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter, die als wichtige Ansprechpartner rund um die Forschungsförderung der Ministerien fungieren und darüber hinaus ein hohes Maß an Mitverantwortung für die Mittel, die in die Projektförderung fließen, tragen. Zu den Arbeitsaufgaben zählen insbesondere: Konzeption, Durchführung und Evaluation nationaler und europäischer Förderprogramme Erarbeitung und Vertretung von Fördervorschlägen gegenüber dem BMBF fachlich-strategische Begleitung und Überwachung laufender Projekte, mit Aufzeigung entscheidungsreifer Weisungen bei Planabweichung Prüfung und Beurteilung der erreichten Projektergebnisse Sammlung und Aufbereitung von Fachinformationen zum Forschungs- und Innovationsgeschehen Akquisition neuer Förderthemen und Projektpartner Beobachtung und Auswertung relevanter Förderprogramme nationaler und europäischer Fördergeber Vorbereitung und Mitgestaltung von Fachtagungen, Workshops und Messeauftritten Anfertigung von Sachstandsberichten, Stellungnahmen, Redebeiträgen und Präsentationen Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotenen Stellen sind für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Januar 2022. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder Physik (Master/Diplom) oder alternativ Abschluss eines anderen wissenschaftlichen Hochschulstudiums in Verbindung mit eigenen einschlägigen nachgewiesenen Forschungsaktivitäten mit Bezug zum Förderfeld IT-Systeme mehrjährige, berufliche Erfahrung in der Betreuung von Forschungsvorhaben sowie im Förder- und Projektmanagement, vorzugsweise in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Höchstleistungsrechnen, Software Engineering, Mittelstandsförderung und/oder Lernende Systeme einschlägige Kenntnisse des nationalen Wissenschafts- und Wirtschaftssystems zu IT- bzw. Software-Systemen analytische Denkweise sowie konzeptionelles und strategisches Handeln Team- und Kommunikationsfähigkeit, Planungs- und Organisationsvermögen Eigeninitiative, sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit im nationalen sowie vorzugsweise auch im internationalen Umfeld einwandfreie Deutschkenntnisse und idealerweise verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen sicherer Umgang mit moderner Datenverarbeitung, insbesondere Microsoft Office Befähigung zur regelmäßigen Durchführung von Dienstreisen Promotion ist wünschenswert nachgewiesene mehrjährige Erfahrung in der Gestaltung und Durchführung öffentlicher Forschungsförderung ist gern gesehen Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Fachgebiet Allgemeine Radiologie und Medizinische Physik

Fr. 14.01.2022
Hannover
Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) verbindet moderne Wissenschaft mit universitärer Tradition. Als weltweit renommierte veterinärmedizinische Hochschule bietet die TiHo im Umfeld von Lehre, Forschung und Dienstleistung als Arbeitgeberin für über 1.000 Beschäftigte in Instituten, Kliniken und Verwaltung ein vielseitiges und interessantes Aufgabenspektrum. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) EG 13 TV-L; Vollbeschäftigung (39,8 h), befristet für zunächst 4 Jahre (Option: Verlängerung um weitere 2 Jahre) im Fachgebiet Allgemeine Radiologie und Medizinische Physik mit der Möglichkeit zur Promotion oder als Postdoc. Eintrittstermin: 01.04.2022 Angewandte Forschung auf den Gebieten Allgemeine Radiologie und Medizinische Physik (z. B. Bildgebung, Simulationen) Lehraufgaben in den Fächern Allgemeine Radiologie und Medizinische Physik Abgeschlossenes Hochschulstudium der Physik (Abschluss: Dipl.-Phys. oder MSc) Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache Fähigkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit Freude an der Arbeit im Team Für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.
Zum Stellenangebot

Doktorand – Weiterentwicklung der alkalischen Elektrolyse mit neuen Zell- und Elektrodenkonzepten (w/m/d)

Do. 13.01.2022
Jülich
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Strukturwandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batteriekonzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind kostengünstige Batterien, Brennstoffzellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungsdichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand – Weiterentwicklung der alkalischen Elektrolyse mit neuen Zell- und Elektrodenkonzepten (w/m/d)Wasserstoff ist ein bedeutender Energieträger in einer auf erneuerbaren Energien aufbauenden Wirtschaft. Mittels Elektrolyse kann Wasserstoff aus Strom und Wasser produziert werden, wobei mit einem alkalischen Elektrolyten der Zellaufbau aus Nickel und Eisen erfolgen kann. Obwohl diese Technologie schon seit Jahrzehnten industriell verwendet wird, kann der Stand der Technik durch die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte im Bereich der Fertigungstechnik und Grundlagenforschung verbessert werden. Neben der Umweltproblematik des Nickelabbaus ist auch seine Verwendung in vielen technischen Bereichen ein Preistreiber, der für die Wirtschaftlichkeit der alkalischen Elektrolyse problematisch werden kann. Sie entwickeln die alkalische Elektrolyse weiter, indem neue Zell- und Elektrodenkonzepte verfolgt werden Diese neuen Ansätze untersuchen Sie hinsichtlich ihrer Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit, um mit möglichst geringem Nickeleinsatz eine kostengünstige und umweltschonende Technologie zur Wasser­stoff­produktion in die Wege zu leiten Auf dem Gebiet der Grundlagenforschung werden Sie physikochemische Mechanismen erkennen und diese in anwendungsnahen Testreihen umsetzen Aus Ihren Forschungsarbeiten heraus entwickeln Sie einen anwendungsnahen und kW-starken Demonstrator, sodass die Brücke zur Anwendung geschlossen wird Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Ingenieurwissenschaften, Physik oder Chemie bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung Erfahrung und Kenntnisse in der Messtechnik Erste Erfahrung in der Elektrochemie ist von Vorteil Starkes Interesse an einer praxisnahen Forschungsumgebung Hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohe Motivation, Interesse für die Fragestellungen und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort Einbindung der Arbeit in laufende Forschungsprojekte Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik 30 Urlaubstage im Jahr Ein strukturiertes Promotionsprogramm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot über die Doktorandenplattform JuDocS Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monatsgehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Medizinphysikexperten (w/m/d) für unsere Klinik für Nuklearmedizin

Do. 13.01.2022
Mönchengladbach
Mit 17 Fachkliniken, 754 Plan­betten, den Tochter­gesell­schaf­ten kbs | Die Akademie für Gesund­heits­berufe am St. Kamillus GmbH und der clinoserv gmbh sowie über 2.500 Mitarbeitenden sind wir als Akade­misches Lehr­krankenhaus der RWTH Aachen in Mönchengladbach und Umge­bung ein expandie­rendes Kran­ken­haus der Maximal­versorgung. Höchste Versorgungsqualität, Sicher­heit für den Patienten und transparente Prozesse sind wesent­liche Qualitätsziele der Kliniken Maria Hilf. Medizinphysikexperten (w/m/d) für unsere Klinik für Nuklearmedizin in Vollzeitbeschäftigung Die Klinik für Nuklearmedizin verfügt über eine hochmoderne apparative Ausstattung inkl. SPECT-CT, dezidierter Herzkamera sowie ein aktuell in Betrieb genommenes PET-CT der neuesten Generation. Das diagnostische und therapeutische Spektrum umfasst alle heute üblichen Methoden, wobei Schilddrüsendiagnostik, Nuklearkardiologie, SPECT-CT- und PET / CT-Unter­suchungen die Schwerpunkte darstellen. Betreuung des Geräteparks der Klinik für Nuklearmedizin inkl. Durchführung von Konstanzprüfungen im Team sowie Koordination von Wartungs- und Reparaturarbeiten, Dichtheitsprüfung etc. Patientendosimetrie auf der Therapiestation Optimierung von Arbeitsabläufen, Mitwirkung in EDV-Prozessen sowie Durchführung bzw. Erarbeitung komplexer neuartiger Auswerteprozesse Anleitung und regelmäßige Strahlenschutzunterweisung von Personen sowie Koordination der Personendosimetrie bzw. sonstigen Überwachung Überwachung der Einhaltung der Vorschriften und Auflagen, die sich für den Betrieb der Klinik für Nuklearmedizin aus der Umgangsgenehmigung, der StrlSchV sowie dem StrlSchG ergeben Betreuung der Abklinganlage für radioaktive Abwässer, Begleitung von Reparatur- und Wartungsarbeiten u. a. im Bereich der Lüftungsanlage Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium der Medizinischen Physik oder eines vergleichbaren Studiengangs Eine Fachkunde als MPE in Nuklearmedizin Engagierte und kreative Persönlichkeit, die sich im interdisziplinären Umfeld von Medizin und Physik einbringen möchte Kollegialität und Teamfähigkeit sowie hohe soziale und fachliche Kompetenz Moderne Infrastruktur und ein zunehmend digitales Arbeitsumfeld Ein kollegiales und starkes Team Wir fördern Ihre Karriere und bieten Ihnen zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Stetige Weiterentwicklung der Dienstzeitenmodelle zur Unterstützung der Work-Life-Balance Attraktive, leistungsgerechte Vergütung nach AVR sowie betriebliche Altersvorsorge (KZVK) Betreuungsangebot für Ihre Kinder in der neu eingerichteten Kindertagesstätte am Haus Ihre Gesundheit ist uns wichtig! Unser großes Angebot der betrieblichen Gesundheitsförderung bietet Ihnen viele Möglichkeiten sportlicher Aktivitäten. Fahrradfahrer unterstützen wir mit unserem Bike-Leasing-Angebot und stellen eine Fahrradgarage zur Verfügung. Mit unserem Mitarbeiter-Bonussystem können Sie beim Sport und bei der Arbeit Punkte sammeln und diese gegen attraktive Prämien von namhaften Anbietern eintauschen. Gemeinschaft ist uns wichtig! Gemeinsam erleben Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen unsere Maria Hilf Impulse-Abende (Vortragsreihe), Kongresse, Betriebsfeste, Karnevalsumzüge sowie unseren Maria Hilf Lauf.
Zum Stellenangebot

Postdoctoral Physicist (m/f/div) with Background in Nonlinear Optics – Ultrafast Field-resolved Infrared Spectroscopy for Biosensing

Mi. 12.01.2022
Garching bei München
Postdoctoral Physicist (m/f/div) with Background in Nonlinear Optics – Ultrafast Field-resolved Infrared Spectroscopy for Biosensing In a joint effort, the Center for Molecular Fingerprinting Research (CMF), the Ludwig-Maximilians University Munich and the Max Planck Institute for Quantum Optics combine cutting-edge femtosecond laser technologies [1-3] with novel molecular fingerprinting techniques [4,5] to advance a new type of mid-infrared spectroscopy on the electric field level. The novel systems are developed and utilized by a highly interdisciplinary team of physicists, data scientists, biologists, and clinical personal to identify, via minuscule variations in the infrared response, medical conditions such as cancer in body liquid samples. The successful candidate will join the attoworld in Garching, Germany (www.attoworld.de/), to develop next-generation instruments based on bright, coherent, broadband mid-infrared sources and field-resolved detection. The goal for this position is to further develop coherent field-resolved infrared metrology with multi-octave spectral coverage and unprecedented detection sensitivity, based on a new laser platform. The duration of the position is initially two years, with the possibility of extension. Development of super-octave mid-infrared pulse generation and field-resolved infrared detection Nonlinear optical simulations Reaching unprecedented spectral bandwidth and sensitivity with coherent mid-IR detection Application of the developed instrument in physical and biomedical experiments Presentation and publication of scientific output Excellent PhD in physics or a related discipline Experience with ultrafast lasers and nonlinear optics Ideally, experience with infrared and/or nonlinear spectroscopies Strong self-motivation and the ability to solve problems independently Interest in interdisciplinary work with interface to biomedical applications Good command of the English language Become part of the attoworld – a team of outstanding experts in ultrafast laser development, attosecond physics, ultrasensitive metrology, and advanced multilayer coatings Salary according to qualification and professional suitability up to max. E 14; social benefits according to the Collective Agreement for the Public Service Access to the latest technologies, state-of-the-art laboratories and equipment Excellent research and working conditions Supportive, highly motivated, and multi-disciplinary team Pleasant working atmosphere with many learning opportunities Open-minded, inspiring, dynamic and international atmosphere Personal and professional training programmes
Zum Stellenangebot

Technischer Mitarbeiter im Bereich Chemie & Physik (m/w/d)

Di. 11.01.2022
Braunschweig
Die Eckert & Ziegler Gruppe gehört zu den weltweit größten Herstellern von radioaktiven Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und mess­tech­nische Zwecke. Das Unternehmen konzentriert sich auf Anwendungen in der Krebstherapie, der industriellen Radiometrie und der nuklearmedizinischen Diagnostik. Das operative Geschäft wird in die zwei Segmente Medical und Isotope Products unterteilt. Eckert & Ziegler ist ein börsennotierter, international ausgerichteter Konzern und beschäftigt an verschiedenen Standorten weltweit mehr als 820 Mitarbeiter/innen.Eckert & Ziegler Umweltdienste GmbH sucht zur Verstärkung des Teams in Braunschweig einenTechnischer Mitarbeiter im Bereich Chemie & Physik (m/w/d)Entsorgung radioaktiver Reststoffe aus den Produktionsbereichen der einzelnen Firmen des Standortes in BraunschweigErfassung, Verwaltung und Datenpflege radioaktiver Abfälle im elektronischen Buchführungssystem Demontage von umschlossenen radioaktiven Stoffen aus Geräten oder Bauteilen Eingangskontrolle von radioaktiven Stoffen, die zur direkten Konditionierung in Abfallbehälter bestimmt sind Konditionierung von radioaktiven Abfällen unter Berücksichtigung der zugehörigen QS-Dokumente sowie den aktuell geltenden Anforderungen an endzulagernde radioaktive Abfälle (Endlagerungsbedingungen) Abgeschlossene Berufsausbildung, im naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich, mit entsprechender Berufserfahrung als CTA oder PhyTA Sehr gute Kenntnisse der Microsoft Office-Produkte, insbesondere Excel (Access-Kenntnisse wünschenswert)  Verhandlungssichere Deutschkenntnisse  Der Nachweis der Fachkunde 4.2 nach Strahlenschutzverordnung ist wünschenswert  Eigeninitiative, selbstständige und genaue Arbeitsweise, hohe Ausdauer  Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke sowie eine hohe Leistungsbereitschaft  Führerschein Klasse B Familienfreundliche Ausrichtung mit flexiblen ArbeitszeitenFaire und attraktive Vergütung Unbefristetes Anstellungsverhältnis Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung Angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten Team Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege Parkmöglichkeiten sowie Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel Verpflegungsmöglichkeiten in einer hauseigenen Kantine
Zum Stellenangebot

Bereichsreferentin (w/m/d) für den Bereich Beschleuniger

Di. 11.01.2022
Hamburg
Für den Standort Hamburg suchen wir: Bereichsreferentin (w/m/d) für den Bereich Beschleuniger Unbefristet | Start: 01.04.2022 | ID: MMA087/2021 | Bewerbungsschluss: offen | Vollzeit/Teilzeit Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY mit seinen mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Hamburg und Zeuthen zählt zu den weltweit führenden Forschungszentren. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Entschlüsselung der Struktur und Funktion von Materie, von den kleinsten Teilchen des Universums bis hin zu den Bausteinen des Lebens. Damit trägt DESY zur Lösung der großen Fragen und drängenden Herausforderungen von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft bei. Mit seiner hoch­modernen Forschungsinfrastruktur, seinen interdisziplinär angelegten Forschungs-Plattformen und seiner internationalen Vernetzung verfügt DESY über ein hochattraktives Arbeitsumfeld im wissenschaftlichen, technischen und administrativen Bereich sowie für die Ausbildung von hochqualifiziertem Nachwuchs. DESY entwickelt, baut und nutzt Beschleuniger und Detektoren für die Forschung mit Photonen und die Teilchenphysik. Der Beschleunigerbereich (M-Bereich) ist verantwortlich für den Betrieb aller Beschleuniger und der technischen Infrastruktur auf dem DESY-Campus, die Entwicklung neuer Beschleunigertechnologien sowie die Planung und den Bau neuer Beschleuniger und der dazugehörigen Infrastruktur. Der Bereich hat mehr als 700 Mitarbeiter:innen, die in 23 Gruppen organisiert sind. Die von uns betriebenen Großbeschleuniger sind das PETRA III-Synchrotron für harte Röntgenstrahlung, der VUV-FLASH FEL und der lineare supraleitende Beschleuniger für den European XFEL, Europas Flaggschiff Röntgen-FEL. Die:Der Referent:in des Beschleunigerbereichs unterstützt den Direktor als Ratgeber:in und als Stellvertretung insbesondere bei administrativen Angelegenheiten. Beratung des Direktors bei der Entwicklung der kurz-, mittel- und langfristigen Strategie für den Bereich Finanzplanung und -überwachung Personalplanung und -beschaffung Ansprechpartner:in und Berater:in für alle Mitarbeiter:innen des M-Bereichs bei technischen, wissenschaftlichen und administrativen Fragen im Zusammenhang mit dem Beschleunigerbetrieb Klärung bereichsübergreifender Fragen Bereitstellung von Beiträgen und Beratung zu den Dokumenten, die Teil der zweiwöchentlichen Sitzungen des Direktoriums sind Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung in Physik oder gleichwertiger Abschluss oder gleichwertige Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen; Promotion wünschenswert Fundierte Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Beschleunigerphysik und/oder -technologie Langjährige Erfahrung auf den Gebieten Beschleunigerbetrieb, Projektmanagement, Personalführung und Finanzkontrolle Sehr gute Kommunikationsfähigkeit sowie Fähigkeit zum konstruktiven Konfliktmanagement und zur Mitarbeitermotivation Sehr gute Englischkenntnisse Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Arbeitsumfeld auf unserem internationalen Forschungscampus. Wir legen großen Wert auf ein wertschätzendes Miteinander und das Wohlbefinden unserer DESYanerinnen und DESYaner. Die Gleichstellung aller Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen. Für eine bessere Vereinbarkeit von beruflichem und privatem Leben bietet DESY flexible Arbeitszeiten, variable Teilzeit und Job-Sharing-Modelle. Sie profitieren von unserer familienfreundlichen und kollegialen Atmosphäre, unserem etablierten Gesundheitsmanagement sowie unserer betrieblichen Altersvorsorge. Als öffentlicher Arbeitgeber bieten wir Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und unterstützen Ihre individuelle Entwicklung mit unseren umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangeboten. Die Vergütung dieser Position erfolgt außertariflich. DESY bietet seinen Beschäftigten an beiden Standorten einen Zuschuss zum Jobticket.
Zum Stellenangebot

Physikerin / Physiker oder Chemikerin / Chemiker (w/m/d) mit abgeschlossener Promotion

Mo. 10.01.2022
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT über 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG) ab 01.03.2022 befristet auf 2 Jahre eine/einen Physikerin / Physiker oder Chemikerin/ Chemiker (w/m/d) mit abgeschlossener PromotionIhr Aufgabengebiet umfasst: Synthese von mit Nanopartikeln oder Quantum Dots beladenen SURMOFs unter Anwendung der LBL-Methode Charakterisierung der SURMOFs mittels Röntgendiffraktometrie (XRD) und IR-Spektroskopie Charakterisierung der Fabry-Perot Kavitäten mittels UV-Spektroskopie sowie der Vergleich mit Simulationen und die Beladung des aktiven Materials in der Kavität mit Nanopartikeln Auswertung der Daten sowie deren Publikation, Berichterstattung über ein Hochschulstudium in Physik oder Chemie (Diplom (Uni)/ Master) mit abgeschlossener Promotion und eine langjährige Berufserfahrung mit Analysemethoden (XRD, SEM UV-vis) sowie in der Infrarotspektroskopie. Persönlich überzeugen Sie durch einen analytischen Verstand, Teamfähigkeit und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breit­gefächertes Fortbildungsangebot und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

(Senior) Data Scientist (m/f/d)

Sa. 08.01.2022
Hilden
At the heart of QIAGEN’s business is a vision to make improvements in life possible. We are on an exciting mission to make a real difference in science and healthcare. We are still the entrepreneurial company we started out as and have today achieved a size where we can bring our full power to many initiatives and to our presence across the globe.  Our most valuable asset are our employees – more than 5000 in over 35 locations around the world. Our ambition is to ensure we have outstanding and passionate people working in the best teams and we are constantly looking for new talent to join us.   There are few players who have shaped the world of modern science and healthcare as much as QIAGEN, and we have only just started. If you are looking to advance your career, are seeking new challenges and opportunities, enjoy working in dynamic and international, diverse teams and want to make a real impact on people’s lives, then QIAGEN is where you need to be. Join us. At QIAGEN, you make a difference every day. JOB ID: EMEA02428 Position Description The Digital Accelerator of QIAGEN was founded to lead QIAGEN’s digital transformation along the value chain, ensuring better connection with customers, investing in new businesses & technologies and building digital capabilities. The Data Science team is the cornerstone of this transformation and is looking for a new team member. Lead and take ownership of individual data science projects to reach the agreed goals within the required timeline Utilize advanced analytical methods and develop algorithms/models to extract insights from diverse data sources that drive business across the whole value chain Interact with key-stakeholders (technical and non-technical) to understand their needs and translate those needs into precise analytical solutions to inform strategy and decision making Clearly and concisely communicate analytical solutions and results to (non-)experts Entrepreneurial mind-set: proactively identify new opportunities where data science could bring value in terms of technical improvement and/or business impact Master’s degree in a quantitative field (e.g. physics, mathematics, computer science, bioinformatics); PhD is a plus 3+ years with hands-on experience with data science and/or advanced analytics projects Expert knowledge on supervised and unsupervised machine learning techniques Solid understanding of statistics and time-series analysis: Bayesian inference, ARIMA, MCMC, etc. Fluent in programming with Python and using common machine learning libraries (e.g. sklearn, keras/tensorflow, statsmodels, PyMC3 etc.) Experience with big data ecosystems and common ETL processes and experience with the Azure tool stack would be a plus Knowledge of professional software development practices and using tools for source control and project management like Git, JIRA, Azure Dev Ops etc. At the heart of QIAGEN are our people who drive our success. We act with passion, always challenging the status quo to drive innovation and continuous improvement. We inspire with our leadership and make an impact with our actions. We create a collaborative, safe and engaging workplace which forms the basis for high performing individuals and teams. We drive accountability and entrepreneurial decision-making and want you to excel your growth and shape the future of QIAGEN. QIAGEN is committed to creating a diverse environment and is proud to be an equal opportunity employer. All qualified applicants will receive consideration for employment without regard to race, color, sex, age, national origin, religion, sexual orientation, gender identity, status as a veteran, or disability.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik

Fr. 07.01.2022
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik, am Lehrstuhl für Großflächige Optoelektronik, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahren, zwei Stellen als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L Mitarbeit an Drittmittelprojekten (z. B. DFG, BMBF) zur Herstellung neuartiger optoelektronischer Bauelemente (Hybride Wellenleiter, Laserdisplays, neuartige Lichtkonzentratoren etc.) Experimentelle Charakterisierung und Simulation von großflächigen optischen Systemen Mitwirkung an den allgemeinen Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls für Großflächige Optoelektronik Sehr gut oder gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) aus einem der Bereiche Physik/Elektrotechnik/Materialwissenschaften oder ähnliche Laborerfahrung und experimentelles Geschick Kenntnisse aus den Bereichen Dünnschichttechnologie, Optik, Optoelektronik, oder ähnlich sind erwünscht Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und großes Engagement werden vorausgesetzt Es handelt sich um Qualifizierungsstellen im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dienen. Die Stellen sind befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist jeweils innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: