Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

rechtsabteilung | wissenschaft-forschung: 12 Jobs

Berufsfeld
  • Rechtsabteilung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Städte
  • Berlin 3
  • Bad Reichenhall 1
  • Bochum 1
  • Hannover 1
  • Karlsruhe (Baden) 1
  • Kiel 1
  • Köln 1
  • Magdeburg 1
  • München 1
  • Regensburg 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 3
Rechtsabteilung
Wissenschaft & Forschung

Volljuristen (m/w/d)

Do. 27.02.2020
Hannover
Die Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissen­schafts­forschung GmbH (DZHW) ist eine durch Bund und Länder geförderte außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit Sitz in Hannover und einer Außenstelle in Berlin. Das Institut mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ein nationales und internationales Kompetenzzentrum für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Die wissenschaftlichen Abteilungen des DZHW betreiben erkenntnis- und problemorientierte Forschung zu aktuellen und langfristigen Entwicklungen auf allen Ebenen des Hochschul- und Wissenschaftssystems. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Volljuristen (m/w/d)Sie erwartet ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabenfeld in einer wissenschaftlichen Einrichtung und in Zusammenarbeit mit einem engagierten Team. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet schwerpunktmäßig die Unterstützung der Justiziarin bei der Bearbeitung folgender Aufgaben Bearbeitung von Rechts- und Vertragsangelegenheiten im allgemeinen Zivilrecht, Mietrecht und IT-Recht, juristische Prüfung arbeitsrechtlicher, tarifrechtlicher (TVöD) und betriebsverfassungsrechtlicher Fragestellungen, Erstellung und Durchführung komplexer öffentlicher Ausschreibungen (national/international) bzw. Beteiligung an Ausschreibungen, u.a. unter Beachtung von Vergabe- und Beihilferecht, Erstellung von Rechtsgutachten und Vermerken, insbesondere zur Vorbereitung von Leitungsentscheidungen, rechtliche Beratung und Unterstützung der Abteilungen bei Personalmaßnahmen, Erarbeitung von innerbetrieblichen Regelungen, u. a. Merkblätter, Verfahrenshinweise. ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (1. und 2. Staatsexamen), wünschenswerterweise erste praktische Erfahrungen in den angegebenen Rechtsgebieten; auch engagierte Berufsanfänger (m/w/d) sind angesprochen, die Befähigung zum zielgerichteten, selbstständigen und ergebnisorientierten Arbeiten, auch unter Zeitdruck, eine rasche Auffassungsgabe, ausgeprägtes Organisationsgeschick sowie Teamfähigkeit, sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift, sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke, sicheren Umgang mit den MS-Office-Produkten, Englischkenntnisse. Wir bieten eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) einschließlich der Sozialleistungen; die Eingruppierung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation und der übertragenen Tätigkeiten nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TVöD. Es handelt sich um eine Stelle mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (39 Stunden/Woche). Je nach persönlicher Qualifikation werden individuelle Fortbildungen ermöglicht. Flexible Arbeitszeitregelungen können vereinbart werden. Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet; eine langfristige Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt. Dienstort ist Hannover. Es sollte die Bereitschaft für Dienstreisen nach Berlin bestehen.
Zum Stellenangebot

Jurist (m/w/d) Rechtsstelle

Mi. 26.02.2020
Magdeburg
Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) ist eine forschungsstarke, international orientierte Campus-Universität mit rund 14.000 Studierenden und etwa 1.800 Beschäftigten in den Lehr- und Forschungsschwerpunkten der Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaft und der Medizin. Für den wachsenden Bereich der wirtschaftlichen Tätigkeiten suchen wir eine geeignete Persönlichkeit als Verstärkung unseres Teams der Rechtsstelle. In der Rechtsstelle der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist eine Stelle als Jurist (m/w/d) zu besetzen. Entgeltgruppe: 13 - 14 TV-L Einstellungsdatum: zum nächstmöglichen Termin Befristung: unbefristet Arbeitszeit: 100 % Erstellen, Prüfen und Verhandeln von Verträgen in den Bereichen geistiges Eigentum, Lizenz-, Arbeitnehmererfinder- und Patentrecht sowie Sponsoring Juristische Begleitung der universitären Unternehmensbeteiligungen inkl. Überwachung der Rechte und Pflichten aus den Unternehmensbeteiligungen, Bewertung der vorgelegten Unternehmenszahlen sowie Vorbereitung und Begleitung der Sitzungen der Unternehmensorgane, ggf. als Vertretung von Mitgliedern des Rektorats Juristische Begleitung der Ausgründungsaktivitäten der OVGU: Entwurf und Prüfung von Projektverträgen sowie Übertragungsverträgen zu Inventar- und Schutzrechten unter besonderer Berücksichtigung des Haushalts- und (EU-)Förder-/Beihilferechts Unterstützung der Stabsstelle Steuern bei der Beurteilung steuerrechtlicher Sachverhalte Beratung des Rektorats und ggf. der Gremien der OVGU in allen von Ihnen vertretenen Rechtsgebieten Übernahme weiterer juristischer Aufgabenstellungen, auch hochschulrechtlicher Angelegenheiten, im Team der Rechtsstelle Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Rechtswissenschaft, möglichst mit Referendariat, oder vergleichbarer Berufserfahrung in den gewünschten juristischen Themenbereichen Umfassende und sichere Kenntnisse auf dem Gebiet des Zivilrechts sowie idealerweise vertiefte Kenntnisse im Gesellschaftsrecht Nachgewiesene Berufserfahrung, vorzugsweise im Hochschul- oder Wissenschaftsbereich Idealerweise Kenntnisse in Bezug auf gewerbliche Schutzrechte, Urheberrechte und geistiges Eigentum Kenntnisse im Bereich des Beteiligungsmanagements sind wünschenswert Grundkenntnisse im Steuerrecht sind von Vorteil Gute und anwendungsbereite Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. B1-Niveau) Wir suchen eine zuverlässige, flexible, belastbare und entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz und Verhandlungsgeschick, die sich sowohl durch einen kooperativen Arbeitsstil als auch durch zielorientiertes, selbstständiges und gründliches Arbeiten auszeichnet sowie über eine hohe schriftliche und mündliche kommunikative Kompetenz verfügt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) in der Stabsstelle Datenschutzmanagement

Mi. 26.02.2020
Berlin
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor. EINSATZBEREICH: Geschäftsstelle Vorstand CAMPUS: Charité Campus Mitte An der Charité wird das Datenschutzmanagement durch eine eigenständige Stabsstelle mit direkter Zuordnung zum Vorstandsvorsitzenden betrieben, die Leitung der Stabsstelle sucht ab sofort einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Beratung Klinischer Studien in Fragen des Datenschutzes. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabenstellung, geprägt durch Eigenständigkeit und Freiraum in einem modernen Unternehmen. Ihr Aufgabengebiet liegt im Aufbau und der Betreuung eines datenschutzkonformen Managements Klinischer Studien. Das umfasst insbesondere die Mitarbeit in folgenden Bereichen: Weiterentwicklung von Systemen und Prozessen zur Konformität mit der EU-DSGVO und anderer anwendbarer Datenschutzgesetze Ansprechpartner (m/w/d) für datenschutzrechtliche Anfragen im Rahmen klinischer Studien Prüfung und Dokumentation datenschutzrechtlicher Sachverhalte Beratung und Information von Führungskräften (m/w/d) und Kollegen (m/w/d) in Fragen des Datenschutzes Hochschulabschluss einschlägige Kenntnisse oder Zertifizierungen im Bereich Datenschutz einschlägige Kenntnisse der nat. und intern. Anforderungen sowie Empfehlungen an die Durchführung von klinischen Studien und Prüfungen (Deklaration v. Helsinki, ICH-GCP, AMG, MPG, GCP-V) Berufserfahrung im Bereich klinischer Studien und Prüfungen Erfahrung mit der Durchführung wissenschaftlicher und klinischer Projekte im nationalen / internationalen Umfeld ist wünschenswert Offenheit für die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Experten im Umfeld eines Krankenhauses Fähigkeit komplexe Zusammenhänge für juristische und technische Laien nachvollziehbar darzustellen serviceorientierte Arbeitsweise Wenn neben Ihren herausragenden fachlichen Qualifikationen auch Kundenorientierung, Teamgeist, Flexibilität, Belastbarkeit, Bereitschaft zu selbstständiger Fortbildung und Verantwortungsbewusstsein zu Ihren Stärken zählen, bietet sich Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen Team. Persönliches Engagement und ausgeprägtes Interesse an der vor Ihnen liegenden Aufgabe im Bereich des Datenschutzes setzen wir voraus. BEGINN: ab sofort BESCHÄFTIGUNGSDAUER: unbefristet ARBEITSZEIT: 39 Stunden/Woche VERGÜTUNG: Entgeltgruppe 14 gem. TVöD VKA-K unter Berücksichtigung von Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen. Die Tarifverträge und Entgelttabellen finden Sie auf unserer Website (Link siehe unten).
Zum Stellenangebot

Volljurist*in als Mitarbeiter*in im Bereich Justiziariat

Mo. 24.02.2020
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rd. 450 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Das Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Volljurist*in als Mitarbeiter*in im Bereich Justiziariat. Hochschulrechtliche Grundsatzangelegenheiten Erstellung von Rechtsgutachten Bearbeitung grundsätzlicher arbeits-, beamten- und personalvertretungsrechtlicher Themen Prüfung und Erstellung von Kooperationsverträgen Prozessvertretung, insbesondere in arbeits- und beamtenrechtlichen Angelegenheiten Abgeschlossenes 1. und 2. juristisches Staatsexamen, vorzugsweise mit mindestens zwei befriedigenden Examina bzw. einem vollbefriedigenden Examen Ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit Ausgeprägte mündliche und schriftliche Ausdrucksweise Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Darüber hinaus sind für die Bewerbung von Vorteil Einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung im Arbeitsrecht Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der größten Hochschule des Landes Schleswig-Holstein in einer Stadt mit hoher Lebensqualität. Als familienfreundliche Arbeitgeberin bieten wir Ihnen durch unsere flexiblen Elemente der Arbeitszeitgestaltung sehr gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Teilzeitbeschäftigung sowie die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen sowie am Campus-Leben sind grundsätzlich möglich. Das Justiziariat ist die Rechtsabteilung der Universität und berät in allen nicht in die Spezial­zuständigkeit eines anderen Bereichs fallenden Angelegenheiten aus den Bereichen des Zivilrechts, des Strafrechts und des öffentlichen Rechts. Dazu gehören u. a. das allgemeine Hochschulrecht, das öffentliche Dienstrecht (Arbeits- und Beamtenrecht), das Immaterial­güterrecht, das Wirtschaftsverwaltungsrecht, das Liegenschaftsrecht und das Informations­technologierecht. Das Justiziariat ist zudem für die Bearbeitung von Rechtsfragen aus dem Bereich Compliance zuständig. Es entwirft und prüft dabei im Rahmen seiner Aufgaben auch Verträge, Satzungen und Ordnungen. Darüber hinaus vertritt das Justiziariat die rechtlichen Interessen der Universität außergerichtlich und gerichtlich in allen Instanzen insbesondere der ordentlichen Gerichtsbarkeit, der Arbeits­gerichtsbarkeit und der Verwaltungsgerichtsbarkeit. Die Stelle ist gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG für die Dauer von zwei Jahren befristet zu besetzen. Aufgrund dieser Befristung richtet sich die Ausschreibung ausschließlich an Personen, die bislang nicht in einem Beschäftigungsverhältnis zum Land Schleswig-Holstein gestanden haben. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 38,7 Std./Woche). Das Entgelt erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Universität. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerber*innen besonders angesprochen. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeit­geberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Volljurist*in Sachgebiet Liegenschaften, Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften

Fr. 21.02.2020
München
LIEGENSCHAFTEN SIND IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN IN DER ZENTRALE AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS VOLLJURIST*IN SACHGEBIET LIEGENSCHAFTEN, ABTEILUNG BAUANGELEGENHEITEN UND LIEGENSCHAFTEN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Die Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften realisiert für die Institute anspruchsvolle Neu­bau­projekte. Die Fraunhofer-Gesellschaft verfügt im gesamten Bundesgebiet über eigene, angemietete sowie überlassene Institutseinrichtungen. Das Sachgebiet Liegenschaften ist für den Erwerb, die Verwaltung und Betreuung dieser Immobilien verantwortlich.Ihre vielseitige Tätigkeit beinhaltet die eigenverantwortliche Betreuung und Verwaltung eines Teils des Immo­bilienportfolios der Fraunhofer-Gesellschaft. Dazu gehören insbesondere das Verhandeln, die Erstel­lung und der Vollzug von Grundstückskauf-, Erbbaurechts-, Miet- und Pachtverträgen sowie die Bearbeitung von behördlichen Angelegenheiten und die Erstellung von Gremienvorlagen. Des Weiteren unterstützen Sie die Institute in allen Liegenschaftsangelegenheiten. Nach einer gegebenenfalls notwendigen Einar­bei­tungs­zeit beraten Sie die Abteilung bei Bedarf auch bei Themen aus dem privaten und öffentlichen Baurecht. Nicht zuletzt arbeiten Sie vertrauensvoll mit den Wissenschafts- und Finanzabteilungen der Zentrale zusammen.Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit bringen Sie Berufspraxis in den einschlägigen Rechtsgebieten mit, insbesondere vertiefte Kenntnisse im Immobilien- und Vertragsrecht. Erfahrung im Grundbuch- und Bau­recht wäre eine wertvolle Ergänzung. Persönlich überzeugen Sie als selbstständige*r und kommu­nika­tions­starke*r Teamplayer*in mit einer klaren Ergebnisorientierung und ausgeprägtem Verhandlungsgeschick. Erfahrung in der Funktionsweise von Non-Profit-Institutionen ist erwünscht. Über Ihr fachliches Wissen hinaus zeichnen Sie sich durch hohes Engagement, selbstständiges Arbeiten, wirtschaftliches und kostenbewusstes Denken sowie souveräne Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift aus. Die Bereitschaft zu Dienstreisen sollten Sie mitbringen.Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modernen Arbeitsumfeld und einem Team, das von Kollegialität geprägt ist. Sie profitieren von einem attraktiven Arbeitsplatz mit guter Verkehrs­anbin­dung im Zentrum von München. Um Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu erweitern, stehen Ihnen umfangreiche individuelle Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung. Darüber hinaus garantieren wir eine optimale Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Volljuristin / Volljurist (w/m/d)

Do. 20.02.2020
Karlsruhe (Baden)
Als „Die Forschungs­universität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Heraus­forderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbei­terinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Rechtsangelegenheiten (RECHT), zum nächstmöglichen Zeitpunkt, als Vertretung befristet auf ein Jahr, eine / einen Volljuristin / Volljuristen (w/m/d) – Teilzeit (60 %) – Innerhalb der DE Rechtsangelegenheiten sind Sie eine/einer der Ansprech­partner­innen/Ansprechpartner (w/m/d) in allen rechtlichen Angelegenheiten des KIT. In Abstimmung mit Vorgesetzten bearbeiten Sie ein breitgefächertes Aufgabengebiet. Insbesondere sind Sie für die juristische Betreuung von Hochschul- und For­schungs­projekten zuständig und beraten die Organisationseinheiten im wissen­schaftlichen und administrativen Bereich umfassend in allen rechtlichen Belangen. Des Weiteren erstellen und prüfen Sie Verträge, Gutachten und Stellungnahmen zu allen, das KIT betreffenden rechtlichen Fragen.Sie verfügen neben dem zweiten juristischen Staatsexamen über fundiertes Fachwissen im Zivilrecht (insbesondere Vertragsrecht und Gewerblicher Rechts­schutz) sowie im öffentlichen Recht (insbesondere Verwaltungsrecht). Idealerweise sind Sie mit den rechtlichen Problemstellungen vertraut, die sich sowohl in einem universitären Umfeld als auch in einer großen For­schungs­ein­richtung ergeben können. Verhandlungssichere Englisch­kenntnisse bringen Sie ebenso mit wie gute MS Office-Kenntnisse (Outlook, Word, Excel) und ein gutes Verständnis für wis­sen­schaftlich-technische Fragestellungen. Erfahrungen im Abschluss von natio­nalen und inter­natio­nalen Koope­rations­verträgen sind von Vorteil. Weiter zeichnen Sie sich durch eine hohe Dienst­leistungs­orientierung sowie eine ausgeprägte Analyse-, Kommunikations- und Teamfähigkeit aus und sind freundlich im Umgang mit Kunden. In der Zusammenarbeit im Team bewegen Sie sich sozial kompetent und engagiert. Eine selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Loyalität und eine hohe Belastbarkeit runden Ihr Profil ab.Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle, einen Zuschuss zum Job-Ticket (BW) und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (m/w/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d) für das Justitiariat

Mi. 19.02.2020
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Für das Justitiariat der Zentralen Hochschulverwaltung der Ruhr-Universität Bochum suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur unbefristeten Verstärkung engagierte Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d). Die Stellen sind in Vollzeit (39,83 Std./Wo.=100%) zu besetzen, jedoch auch teilzeitgeeignet. Rechtliche Beratung für sämtliche Fakultäten und Einrichtungen der Universität. Betreuung von Rechtsangelegenheiten auf dem Gebiet der Forschung und des Technologietransfers, insbesondere Fragestellungen des gewerblichen Rechtsschutzes, des EU-Beihilfenrechts sowie des Zuwendungsrechts. Bearbeitung von Fragen des Urheber- und Medienrechts sowie des Informationstechnologierechts. Verhandlung von hochschulbezogenen Verträgen, insbesondere von Forschungsverträgen mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie. Rechtsfragen der Lehre und des Studiums, insbesondere Prüfungs- und Zulassungsrecht. Beratung im Bau- und Werkvertragsrecht sowie im Vergaberecht Unterstützung im Personalvertretungsrecht. Erforderlichenfalls prozessuale Vertretung der Universität. Sie verfügen über beide juristische Staatsexamen und haben überdurchschnittliche Examensergebnisse. Sie besitzen sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift. Sie sind entscheidungsfreudig und besitzen Verhandlungsgeschick. Sie arbeiten eigenverantwortlich und haben einen kooperativen sowie serviceorientierten Arbeitsstil. Sie sollten bereits über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung verfügen, die Sie vorzugsweise im höheren Dienst einer Verwaltungsbehörde bzw. in einem Justitiariat erworben haben. Eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr. Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Familiengerechtes Arbeiten und gleitende Arbeitszeiten. Ein abwechslungsreiches Sportangebot mit über 80 Sportarten und eigenem Fitnessstudio. Einen attraktiven Arbeitsplatz in zentraler Lage der Metropolregion Ruhrgebiet, mit guter Verkehrsanbindung und guten lokalen Versorgungsmöglichkeiten. Die Arbeit an abwechslungsreichen Aufgaben in einem engagierten Team. Die einzigartige Atmosphäre einer Campusuniversität mit internationalem Flair. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Zielgruppe: Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristetes bzw. unbefristetes Personal der Ruhr-Universität Bochum.
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Bad Reichenhall
Die IUBH Internationale Hochschule GmbH mit ihren Bereichen IUBH Campus Studies, IUBH Fernstudium, IUBH Berufsbegleitendes Studium und IUBH Duales Studium hat sich seit ihrer Gründung 1998 zu einer der erfolgreichsten privaten Hochschulen in Deutschland entwickelt. Das Studienangebot umfasst deutsch- und englischsprachige Bachelor-, Master- und MBA-Programme mit über 30 Spezialisierungen für verschiedenste Branchen und Aufgabenbereiche. Das Angebot erstreckt sich dabei von Studiengängen wie Marketing oder BWL, über Gesundheitsmanagement und Wirtschaftsinformatik bis hin zu Wirtschaftsrecht. Alle Studiengänge sind akkreditiert, zertifiziert und haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, z.B. durch das CHE Hochschulranking, fernstudiumcheck.de oder die Premiumsiegel der FIBAA.Verstärke unser Team ab sofort oder nach Absprache in Vollzeit an unserem Standort in Bad Reichenhall (bei Salzburg) alsVolljurist (m/w/d)Beratung der Hochschulleitung, Fachbereiche und der Mitarbeiter/-innen in allen rechtlichen Fragestellungen, insbesondere im Hochschul- und PrüfungsrechtBearbeitung sämtlicher an einer Hochschule auftretender, rechtlicher FragestellungenPrüfung und Gestaltung von Verträgen, Vereinbarungen, hochschulischen Dokumenten wie Prüfungsordnungen und sonstigen DokumentenVertretung der Hochschule bei gerichtlichen und außergerichtlichen AuseinandersetzungenMitarbeit in Hochschulprojekten, die von wichtiger strategischer Bedeutung sindMehrjährige Berufserfahrung in der Bearbeitung rechtlicher Fragen und eine breite juristische Ausrichtung wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Bei entsprechender Qualifikation besteht die Möglichkeit der Stellenvergabe an einen Berufseinsteiger/in.Idealerweise bist Du mit den rechtlichen Problemstellungen aus dem Hochschulbereich vertrautSchnelle Auffassungsgabe und Bereitschaft, sich in neue Rechtsgebiete einzuarbeitenFähigkeit, komplexe Sachverhalte interessengerecht rechtlich einzuordnen und verständlich darzulegenSelbständiges, strukturiertes und sorgfältiges ArbeitenSicheres und überzeugendes Auftreten sowie Verhandlungsgeschick und sehr gute mündliche und schriftliche AusdrucksfähigkeitSehr gute Kommunikations- und Beratungskompetenz sowie ausgeprägte TeamfähigkeitSehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und SchriftVielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem stark expandierenden unternehmerischen UmfeldNutzung unserer internen Weiterbildungsangebote, z.B. im Rahmen des  IUBH-FernstudiumsAttraktive Entwicklungsperspektiven mit großen Gestaltungsfreiräumen für Ihre Ideen und Ihr EngagementLeistungsgerechte Gehaltssteigerung, Mitarbeiterrabatte und Kooperationen30 Tage Urlaub
Zum Stellenangebot

Jurist (m/w/d) Stabsstelle Recht und Datenschutz

Mo. 17.02.2020
Köln
Die Hochschule für Musik und Tanz Köln gehört zu den weltweit führenden künstlerischen Aus­bildungs­einrichtungen und zählt mit ihren drei Standorten in Köln, Wuppertal und Aachen zu den größten Musik­hochschulen Europas. Geprägt wird die Hochschule durch über 450 Lehrende, darunter eine Vielzahl renommierter Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens, der Wissenschaft, der Pädagogik und des Tanzes. Rund 90 Beschäftigte in Technik und Verwaltung sorgen für einen reibungslosen Lehr- und Veranstaltungsbetrieb. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit einen Jurist (m/w/d) Stabsstelle Recht und Datenschutzam Hochschulstandort Köln Sie führen mit 50% Ihrer Arbeitszeit die Stabsstelle Recht der HfMT Köln. Zu 50% sind Sie im Bereich Datenschutz für die sieben Kunst- und Musikhochschulen in NRW tätig. Die sieben Kunst- und Musik­hochschulen NRW beabsichtigen, Sie als behördliche/n Datenschutzbeauftragte/n gemäß Artikel 37 DSGVO zu bestellen. Dienstort ist Köln.Ihre Aufgaben in der Stabsstelle Recht sind u.a. Gutachterliche Prüfung von Fragestellungen z.B. aus dem Verwaltungs-, Urheber- und IT-Recht, Beratung der Kanzlerin Überarbeitung von Hochschulordnungen, Vertragsgestaltung u.a. bei Kooperationen, Prozessführung/Mandatierung von Kanzleien Verantwortung des Bereichs Arbeitsschutz Leitung der Stabsstelle, Führen eines Mitarbeiters, Ausbildung von Referendaren Ihre Aufgaben im Bereich Datenschutz sind u.a. Beratung der Hochschulleitungen bei der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung und des Daten­schutzgesetzes NRW einschließlich der Führung des Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten Beratung und Unterstützung von IT-Anwendern aus Verwaltung und Lehre im Umgang mit Datenschutz- und Datensicherheitsvorgaben Organisation von Erfahrungsaustauschen mit den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten der einzelnen Kunst- und Musikhochschulen NRW, Vernetzung mit dem gemeinsamen IT-Dezernat der Kunst- und Musikhochschulen Zwei möglichst überdurchschnittliche juristische Staatsexamen oder alternativ ein juristisches Staatsexamen und einschlägige Berufserfahrung Gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht, Vertragsrecht, idealerweise im Datenschutzrecht Ausgeprägte schriftliche und mündliche kommunikative Kompetenzen Serviceorientierung, hohes Maß an Loyalität und Integrität Gründliche, lösungsorientierte und selbständige Arbeitsweise Konzeptionelle Fähigkeiten und Prozessorientierung Gute englische Sprachkenntnisse (Verträge) Bereitschaft zu Dienstreisen zu den sieben Kunst- und Musikhochschulen
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (m/w/d) als Stabsstelle für Berufungsangelegenheiten

Do. 13.02.2020
Regensburg
Stellenausschreibung der Universität Regensburg | Nummer 20.020 Die Universität Regensburg ist mit ihren über 21.000 Studierenden eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Campus-Universität mit vielseitigen Forschungsaktivitäten und einem breiten Studienangebot für junge Menschen aus dem In- und Ausland. Im Präsidium der Universität Regensburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Referentin / Referent (m/w/d) als Stabsstelle für Berufungsangelegenheiten in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche) zunächst befristet für 5 Jahre zu besetzen. Eine unbefristete Übernahme wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E 13. Die Universitätsleitung der Universität Regensburg misst der Berufung von Professorinnen und Professoren entscheidende strategische Bedeutung für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Universität bei. Hierfür bedarf es eines professionell organisierten Berufungsmanagements, das den Prozess der strategischen Entwicklung der Universitätbegleitet. Zu diesem Zweck ist die Stabsstelle für Berufungsangelegenheiten neu geschaffen worden. Unterstützung des Präsidenten in allen Berufungsangelegenheiten und den diesen unterliegenden strategischen und operativen Prozessen Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Berufungsprozesse an der Universität Regensburg, z.B. auch durch Einführung und laufende Betreuung eines elektronischenTools zum Berufungsmanagement Vorbereitung und Begleitung der Berufungsverfahren Unterstützung der Berufungskommissionen bei der Erstellung des Berufungsvorschlags und der Dokumentation des Berufungsverfahrens Umsetzung der Berufungsvorschläge einschließlich der Vorbereitung der Berufungsverhandlungen im Auftrag des Präsidenten Unterstützung des Präsidenten in den Berufungsverhandlungen sowie deren Nachbereitung Zusammenarbeit mit den übrigen Stabsstellen im Präsidialbüro zur Weiterentwicklung gesamtuniversitärer strategischer Prozesse abgeschlossenes Hochschulstudium einer einschlägigen Fachrichtung (Studienabschluss: Master, Diplom-Univ., Magister, juristische Ausbildung / Erstes und ZweitesStaatsexamen), jeweils mit überdurchschnittlichem Erfolg Kompetenz und Professionalität in der selbständigen Steuerung und Organisation von Koordinations-, Arbeits- und Abstimmungsprozessen; Erfahrungen in der Gremienarbeit Kenntnisse der universitären Strukturen und des Hochschulwesens Kenntnisse im Hochschul- und Hochschulpersonalrecht hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität, Team- und Kommunikationsfähigkeit
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal