Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Referent | Wissenschaft & Forschung: 12 Jobs

Berufsfeld
  • Referent
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 5
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 6
  • Feste Anstellung 6
Referent
Wissenschaft & Forschung

Personalreferent/in (m/w/d)

Di. 22.09.2020
Bremerhaven
Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg und Schleswig-Holstein getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.  Personalreferent/in (m/w/d) Hintergrund Für unsere Personalabteilung in Bremerhaven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalreferent/in (m/w/d). Grundsatzangelegenheiten zu Beamtenrecht, Verwaltungs- und Hochschulrecht, Tarifrecht TVöD und Nebengebiete, Personalvertretungsrecht, Sozialversicherungsrecht Administrative Begleitung von gemeinsamen Berufungsverfahren für neue Professuren mit kooperierenden Universitäten und Unterstützung der diesbezüglichen Recruitmentprozesse Arbeitsrechtliche Begleitung von Veränderungs- und Entwicklungsprozessen Konzeption, Weiterentwicklung und Einführung von Regelwerken und personalpolitischen Instrumenten (Dienstvereinbarungen, interne Leit- und Richtlinien, Kooperationsverträge mit Hochschulen etc.) Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen für die Abteilungs- und Institutsleitung Mitwirkung bei der Optimierung von Prozessen und Abläufen Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (erstes und zweites juristisches Staatsexamen mit mindestens „befriedigend“) oder einen Master in Verwaltungswissenschaften, Personalmanagement oder vergleichbar sehr gute Kenntnisse im Beamtenrecht, Dienstrecht, Verwaltungsrecht sowie im Personalvertretungsrecht einschlägige Berufserfahrung im Bereich Personal, idealerweise in einer Wissenschaftseinrichtung Erfahrungen im Umgang mit Veränderungsprozessen sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu erfassen, zu analysieren und praxisgerechte Lösungen zu entwickeln die Bereitschaft, sich in neue Rechtsmaterien einzuarbeiten ausgezeichnete kommunikative und organisatorische Fähigkeiten ein überdurchschnittliches Engagement sowie Flexibilität und Teamfähigkeit Eigeninitiative sowie ein kooperativer und serviceorientierter Arbeitsstil versierter Umgang mit dem MS Office-Paket exzellente Forschung Zusammenarbeit und Kooperation - institutsintern, national und international, interdisziplinär Chancen, sich zu entwickeln – auf der eigenen Stelle, auf andere Stellen hin und aus dem AWI heraus eine gelebte Kultur der Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auditiert, und noch mehr als das herausragende Forschungsinfrastruktur – Schiffe, Stationen, Flugzeuge, Labore und mehr ein internationales Umfeld – alltägliche Kontakte zu Menschen aus aller Welt Grundlagenforschung mit gesellschaftlicher und politischer Relevanz flache Hierarchien – Freiheit und Verantwortung spannende Themen – auch in Technik, Verwaltung und Infrastruktur Die Stelle ist auf unbefristet und wird in Vollzeit ausgeschrieben. Die Tätigkeit eignet sich auch für eine Beschäftigung in Teilzeit. Die Vergütung ist abhängig von Ihrer Qualifikation sowie den Ihnen übertragenen Aufgaben bis Entgeltgruppe 13 möglich und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Dienstort ist Bremerhaven.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter*in

Mo. 21.09.2020
Lüneburg
Orientiert an den Werten einer humanistischen, nachhaltigen und handlungsorientierten Universität steht die Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – für Innovation in Bildung und Wissenschaft. Die gemeinschaftliche Suche nach Erkenntnis und tragfähigen Lösungen in den Bereichen Bildung, Kultur, Nachhaltigkeit, Management und unternehmerisches Handeln prägt das vielfach ausgezeichnete Universitätsmodell mit einem College, einer Graduate School und einer Professional School. Methodische Vielfalt und überfachliche Zusammenarbeit zeichnen das Wissenschaftsverständnis der Leuphana aus. In der Universitätsverwaltung ist im Bereich Personalservice zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Personalsachbearbeiter*in (bis EG 10 TV-L) Kennwort: Bewerbungsmanagement in Vollzeit unbefristet zu besetzen. inhaltliche Beratung im Bereich der Stellenausschreibungsverfahren  Beratung der Universitätseinrichtungen bezüglich der Formulierung von Ausschreibungstexten Überprüfung der eingehenden Ausschreibungstexte und Arbeitsplatzbeschreibungen auf rechtliche Richtigkeit Veröffentlichung von Ausschreibungstexten  Bewerbungsmanagement Projektarbeit hinsichtlich der Digitalisierung von Stellenausschreibungs- und Bewerbungsverfahren Mitwirkung bei der Bearbeitung von Forschungsstipendien Pflege der Intranetseite des Personalservice Diplom-Verwaltungs(betriebs)wirt*in, Angestelltenlehrgang II, abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium oder ein vergleichbarer Bildungsabschluss möglichst Erfahrungen in der Personalsachbearbeitung im öffentlichen Dienst gute Kenntnisse im Arbeitsrecht (insbesondere der Befristung von Arbeitsverträgen) gute Kenntnisse des TV-L und der Entgeltordnung gute MS-Office-Kenntnisse, möglichst Kenntnisse von SAP HR und TYPO 3 gute Englischkenntnisse selbstständiges und lösungsorientiertes Arbeiten im Team  freundliches und serviceorientiertes Auftreten flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten interne und externe Fortbildungsangebote Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte Betriebliche Altersvorsorge Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Zum Stellenangebot

HR-Generalist mit Schwerpunkt Personalentwicklung (m/w/d)

Fr. 18.09.2020
Berlin
Das Ecologic Institut widmet sich als privates, unabhängiges Institut der Aufgabe, relevante gesellschaftspolitische Fragestellungen der Nachhaltigkeitsforschung zu bearbeiten und neue Erkenntnisse in die Umweltpolitik einzubringen. Das Ecologic Institut wurde 1995 gegründet, ist europäisch und international eng vernetzt und Teil des Ecological Research Network (Ecornet). Heute arbeiten über 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in internationalen sowie interdisziplinären Projektteams. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 1. November 2020 einen HR-Generalist mit Schwerpunkt Personalentwicklung (m/w/d) Das Ecologic Institut freut sich über Ihre Bewerbung als HR-Generalist mit Schwerpunkt Personalentwicklung (m/w/d) zur Unterstützung unseres HR-Teams. Als gemeinnütziges Institut ist es in der Personalarbeit unser Anliegen, unsere MitarbeiterInnen bestmöglich dabei zu unterstützen, ihren persönlichen Beitrag zur Fortentwicklung der Umweltpolitik und nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Die Zusammenarbeit im HR-Team ist von Teamgeist und Flexibilität (auch im Sinne der Aufgabenverteilung) gekennzeichnet. Inhaltliche Gestaltung und Sicherstellung unserer On-Boarding Prozesse sowie Virtualisierung des On-Boardings in Zeiten von Corona. Betreuung des gesamten Fortbildungsprogramms von der Weiterentwicklung unseres Fortbildungsansatzes bis hin zur Ermittlung des Fortbildungsbedarfs, der Erarbeitung eines jährlichen Trainingsplans und seiner Umsetzung einschließlich Dokumentation und Monitoring. Planung, Vorbereitung und Führen von Mitarbeitergesprächen sowie deren Nachbereitung inkl. der Ableitung und Umsetzung von Maßnahmen. Auswerten, Aufbereiten und Bereitstellen von HR-Kennzahlen für die HR-Teamleitung, Geschäftsleitung sowie andere Gruppen. Mitarbeit an strategischen Prozessen der Personalentwicklung (z.B. Klärung und Überarbeitung von Strukturen und Rollen bzgl. Personalentwicklungsverantwortung). Mitwirkung an der Weiterentwicklung und Überarbeitung unserer HR-bezogenen Webpräsenz sowie unserer digitalen HR-Systeme. Mitwirkung an der Entwicklung und Weiterentwicklung von HR-Projekten sowie aller relevanten HR-Prozesse und Strukturen z.B. Vertiefen des Ansatzes, Wertorientierung und Personalarbeit miteinander zu verbinden. Abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Personal oder Personalentwicklung. Berufserfahrung im Personalwesen mit Schwerpunkt Personalentwicklung, idealerweise haben Sie Erfahrung mit Mitarbeiterbefragungen. Dienstleistungsorientierte Arbeitsweise mit der Fähigkeit zum Perspektivwechsel und Pragmatismus. Zahlenaffinität und Interesse an Digitalisierungsprozessen gepaart mit Interesse an Menschen und Offenheit für ihre Anliegen. Eigenständigkeit und Selbstorganisation sowie Spaß an der Zusammenarbeit in HR-relevanten Projekten auch teamübergreifend. Interesse an und Offenheit für die Entwicklung innovativer Ansätze in der Personalarbeit und das Explorieren einer werteorientierten Personalarbeit. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag, eine langfristige Übernahme wird angestrebt. Angenehme Arbeitsatmosphäre in einer hoch motivierten und internationalen Belegschaft. Flexibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld. Flache Hierarchien. Arbeit in einem gesellschafts- und zukunftsorientierten, gemeinnützigen Unternehmen.
Zum Stellenangebot

Referenten/-in (m/w/d) für Personalentwicklung

Do. 17.09.2020
Hannover
Die Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissen­schafts­forschung GmbH (DZHW) ist eine durch Bund und Länder geförderte außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit Sitz in Hannover und einer Außenstelle in Berlin. Das Institut mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ein nationales und internationales Kompetenzzentrum für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Die wissenschaftlichen Abteilungen des DZHW betreiben erkenntnis- und problemorientierte Forschung zu aktuellen und langfristigen Entwicklungen auf allen Ebenen des Hochschul- und Wissenschaftssystems. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n REFERENTEN/-IN (m/w/d) FÜR PERSONALENTWICKLUNG Sie erwartet ein anspruchsvolles, vielseitiges Aufgabenfeld in einem engagierten Team in einer wissenschaftlichen EinrichtungIhr Aufgabengebiet beinhaltet die Fortentwicklung eines Konzepts zur forschungsorientierten Entwicklung des wissenschaftlichen und wissenschaftsunterstützenden Personals gemeinsam mit der (wissenschaftlichen) Geschäftsführung sowie die Steuerung des Umsetzungsprozesses. Dies beinhaltet schwerpunktmäßig, den Prozess für die Zertifizierung des „HR Excellence in Research Award“ vorzubereiten und zu begleiten. Im Zuge der Zertifizierung und der entsprechenden Berücksichtigung der „Human Resources Strategy for Researchers“ sowie zur Umsetzung der „European Charter for Researchers“ und des „Code of Conduct for the Recruitment of Researchers“ sind am DZHW bereits bestehende Dokumente und Maßnahmen im Bereich Personal zu einem forschungsorientierten Personalentwicklungskonzept weiterzuentwickeln. Im Einzelnen sind dies die (Weiter-)Entwicklung eines strukturierten Personalentwicklungskonzepts die Durchführung einer internen Analyse zur Identifikation der Bereiche mit Handlungsbedarf; alle zentralen Bereiche sind einzubeziehen, um Programme und Strategien für die Umsetzung der Forschercharta zu identifizieren, die Initiierung von Inhouse-Personalentwicklungsmaßnahmen in Abstimmung mit den Entwicklungsbedarfen der Abteilungen die (Weiter)-Entwicklung einer eigenen HR Strategie mit einem konkreten, öffentlich zugänglichen Aktionsplan auf Basis der Analyseergebnisse, die Steuerung des Anerkennungsprozesses durch die Europäische Kommission und Freigabe der Benutzerrechte des Logos HR Excellence in Research und die Entwicklung eines Überprüfungsplans, um zukünftig die Fortschritte bei der Umsetzung des Aktionsplans zu evaluieren. Wir erwarten  ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium (1. und 2. Staatsexamen) oder ein anderes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Univ.-Diplom bzw. Staatsexamen), vorzugsweise mit einem Schwerpunkt Personalmanagement, Personalentwicklung, Arbeitsrecht oder eine vergleichbare Qualifikation vertiefte Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht möglichst erste einschlägige Berufserfahrung als Personalreferent/in in einer öffentlichen Institution bzw. als HR Manager o.ä. und/oder Vertrautheit mit der „Human Resources Strategy for Researchers“ Kenntnisse über universitäre und/oder außeruniversitäre Strukturen kommunikative Persönlichkeit mit gewinnendem Auftreten und hoher Sprachkompetenz in Deutsch und Englisch Stilsicherheit im Umgang mit unterschiedlichen Textformen und Zielgruppen hohe Lernbereitschaft und Offenheit Organisationsstärke und lösungsorientiertes Handeln strukturierte und selbstständige Arbeitsweise Wir bieten eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) einschließlich der Sozialleistungen; die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TVöD. Je nach Vorerfahrungen und Qualifikation werden Weiterbildungen ermöglicht. Es handelt sich um eine Stelle mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (39 Stunden). Flexible Arbeitszeitregelungen können vereinbart werden. Die Stelle ist zunächst für ein Jahr befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt, sofern die Mittelbereitstellung durch die Zuwendungsgeber erfolgt. Dienstort ist Hannover. Es sollte die Bereitschaft für Dienstreisen nach Berlin bestehen.
Zum Stellenangebot

Personalreferenten*innen (m/w/d)

Mi. 16.09.2020
Berlin
Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) ist ein international führendes biomedizinisches Forschungszentrum mit dem Ziel, die molekularen Mechanismen von Gesundheit und Krankheit aufzuklären, um Grundlagen für neue Therapien und Diagnoseverfahren zu schaffen. Das MDC ist Mitglied der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands – der Helmholtz-Gemeinschaft – und bietet eine anregende und interaktive Forschungsumgebung mit modernster Infrastruktur. An den Standorten in Berlin-Buch und Berlin-Mitte arbeiten aktuell 1.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ca. 500 Gäste. Die Diversität unserer Belegschaft ist eine Stärke und fördert die Kreativität und Innovationsfreude am MDC. Für den Personalservice suchen wir im Zuge einer Nachbesetzung zum 01.10.2020 in Vollzeit (39 Wochenstunden) zwei Personalreferenten*innen (m/w/d)Nach einer umfassenden Einarbeitung übernehmen Sie als Referent*in im Team Personalservice die folgenden Aufgaben: Selbständige Bearbeitung aller administrativen Personalangelegenheiten für Beschäftigte verschiedener Gruppen und Abteilungen des MDC (Wissenschaftler, Technische Angestellte, Verwaltungsangestellte, Doktoranden, Studenten, Stipendiaten u. a.) – von der Bewerbung bis zum Austritt Beratung der Führungskräfte und Beschäftigten in arbeits- und tarifrechtlichen Fragen in deutscher und in englischer Sprache Eigenständige Korrespondenz im Aufgabengebiet (mit Ämtern, Behörden, Sozialversicherungsträgern) Aktive Mitwirkung in verschiedenen Personalprojekten Sie passen zu uns, wenn Folgendes Sie ausmacht: Eine abgeschlossene betriebswirtschaftlich oder juristisch ausgerichtete Ausbildung, bspw. Fachwirt*in Personal, Bachelor-Abschluss in einem geeigneten Studienfach oder langjährige Erfahrung im Aufgabengebiet Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der operativen Personalarbeit Serviceorientierung mit Spaß am Umgang und an der Kommunikation mit vielen verschiedenen Nationalitäten Gute englische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Beherrschung der gängigen MS-Office-Programme Sehr gute Kenntnisse des Arbeits- und Personalvertretungsrechts Kenntnisse des TVöD Bund sind wünschenswert Erfahrung im Umgang mit SAP HCM Abteilungsübergreifendes, vernetztes Denken Wünschenswert sind Erfahrungen in einer Wissenschaftsorganisation oder einer anderen öffentlichen Verwaltung Affinität für Wissenschaft und Forschung Internationales Arbeitsumfeld mit Kommunikation in englischer und deutscher Sprache Interessante Karrieremöglichkeiten und umfangreiches Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot Vereinbarkeit von Familie und Beruf zertifiziert durch das audit berufundfamilie Vielfältige Unterstützung für „Neu-Berliner*innen“ (Welcome & Family Office) Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Fitnesscenter Außerdem profitieren Sie von: Einer Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD Bund), je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9c, inklusive zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung Flexiblen Arbeitszeiten und Unterstützungsangeboten für die Kinderbetreuung Einem interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz Einem international geprägten und freundlichen Arbeitsklima im Bereich Forschung und Wissenschaft Einem idyllischen grünen Campus, der bestens mit Fahrrad, ÖPNV oder dem Auto zu erreichen ist Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Grundsätzlich sind wir an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert. Das MDC engagiert sich für Vielfalt und setzt sich aktiv für die Chancengleichheit aller Beschäftigten unabhängig von Herkunft, Religion, Weltanschauung, gesundheitlicher Beeinträchtigung, Alter oder sexueller Identität ein. Wir freuen uns auf Bewerbungen von aufgeschlossenen Menschen, die gerne in diversen Teams arbeiten. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter*in (w/m/d)

Mi. 16.09.2020
Berlin
View job here Personalsachbearbeiter*in (w/m/d) Vollzeit Adlershof, Berlin, Deutschland Mit Berufserfahrung 16.09.20 Der Forschungsverbund Berlin e. V. (FVB) ist Träger von acht natur-, umwelt-, ingenieur- und lebenswissenschaftlichen Forschungsinstituten und mit rund 1.900 Personen aus über 60 Nationen die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung Berlins. Die Institute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft und werden gemeinschaftlich von Bund und Ländern finanziert. Sie verfügen über eine institutsübergreifende gemeinsame administrative Infrastruktur (Verbundverwaltung). Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.leibniz-fvb.de. Für einen interessanten und vielseitigen Aufgabenbereich in einem international geprägten wissenschaftlichen Arbeitsumfeld suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Personal der Verbundverwaltung an unserem Standort Berlin-Adlershof eine/einen Personalsachbearbeiter*in (w/m/d). Ihr Aufgabengebiet Betreuung der Mitarbeiter*innen von der Einstellung bis zum Austritt sowie administrative Personalsachbearbeitung (z.B. Stufenprüfung, Führung der digitalen Personalakte) selbständige Abwicklung aller anfallenden Aufgaben im Bereich Entgeltabrechnung für TVöD-Beschäftigte und studentische Hilfskräfte Korrespondenz mit Ämtern, Sozialversicherungsträgern, Krankenkassen und Behörden, sowie organisatorische Aufgaben Ansprechpartner*in für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen in arbeits-, sozialversicherungs-, und tarifrechtlichen Fragen sowie Angelegenheiten der betrieblichen Altersversorgung Erstellung von Arbeitsverträgen, Zeugnissen und Bescheinigungen und Mitgestaltung von Personalprozessen Ihr Profil eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung Berufserfahrung in der Personalverwaltung Kenntnisse eines Tarifrechts, idealerweise des TVöD (Bund) Kenntnisse im Arbeits- sowie im Sozialversicherungsrecht sind wünschenswert IT-Affinität und sicherer Umgang mit MS Office Vorerfahrung im Umgang mit Entgeltabrechnungssystemen sind wünschenswert sorgfältige, selbständige und serviceorientierte Arbeitsweise Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, gute schriftliche Ausdrucksweise anwendungssichere Englisch-Kenntnisse Sie schätzen Teamarbeit und wollen sich in Ihrer täglichen Arbeit für die Belange international führender Forschungseinrichtungen einsetzen. Unser Angebot Die Vergütung erfolgt nach dem öffentlichen Tarifrecht (TVöD Bund) einschließlich der üblichen Sozialleistungen (30 Urlaubstage, betriebliche Altersvorsorge, flexible Arbeitszeit). Die Stelle ist zunächst bis zum 31. März 2022 befristet. Der Forschungsverbund Berlin unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fördert die Gleichstellung sowie die berufliche Entwicklung seiner Mitarbeitenden durch Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote und bietet mobiles Arbeiten an. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des SGB IX werden bei gleicher Eignung bzw. Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Bewerberportal bis zum 14.10.2020. Online bewerben
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für Projektarbeit und Optimierung von Personalprozessen

Mi. 16.09.2020
Münster, Westfalen
45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. Im Personaldezernat der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Mitarbeiter*in für Projektarbeit und Optimierung von Personalprozessen zu besetzen. Angeboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Eingruppierung ist bis EG 10 TV-L möglich. Aufgabe der Abteilung 3.6 (Stellenbewirtschaftung, Organisation und Prozesse), der diese Stelle zugeordnet ist, ist es unter anderem, die Prozesse im Personalmanagement in die Digitalisierungsstrategie der WWU zu integrieren und Digitalisierungsprojekte (z .B. E-Personalakte) zu begleiten. Mitarbeit in organisationsübergreifenden Projekten und Zusammenarbeit in verschiedenen Projektteams Unterstützung im Projektmanagement und ggfls. Leitung von Teilprojekten Koordination und Zusammenführung unterschiedlicher Projektbeteiligter Anforderungs-/Veränderungsmanagement für SAP-HCM/OM Zusammenarbeit mit der WWU IT, weiteren Einrichtungen der Universität sowie anderen Hochschulen in NRW Ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium im Bereich Personal und Organisation oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung in der Projektarbeit Erfahrungen in der Projektarbeit, idealerweise im Bereich der Digitalisierung und in der Prozessoptimierung Kenntnisse über die Struktur der Hochschule und Prozesse im Personalmanagement sind wünschenswert Fähigkeit zum analytischen Denken und zur konzeptionellen Arbeit Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Erfahrung in der Moderation von Gesprächen Ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit Strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Problemlösungsfähigkeit IT-Affinität, SAP-Kenntnisse sind wünschenswert Verantwortungsvoller Aufgabenbereich Freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre Flexible Arbeitszeitmodelle und ein familienfreundliches Umfeld Individuelle Einarbeitungsprogramme begleiten Ihren Einstieg Attraktive betriebliche Zusatzleistungen Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt. Die WWU bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Human Resources Specialist – München – 0.5 FTE - 18-24 Month FTC (m/w/d)

Di. 15.09.2020
München
Die PPD Germany GmbH & Co. KG ist eine führende, globale Auftragsforschungsorganisation (CRO) mit Büros in mehr als 48 Ländern. Wir bieten unseren Kunden in der Pharma-, Biotechnologie- und Medizinprodukteindustrie weltweit umfassende, integrierte Dienstleistungen in den Bereichen Arzneimittelentwicklung, Labor und Lifecycle-Management.Wir stellen eine wichtige Verbindung zwischen der Vorstellung  für  neue Medikamente  und den Menschen dar, die sie brauchen. Wir sind PPD – wir arbeiten weltweit mit tausenden von Mitarbeitern mit viel Engagement und Leidenschaft für ein gemeinsames Ziel – die Gesundheit unserer Mitmenschen zu verbessern. Sie werden Teil einer gemeinschaftlichen und erfolgreichen Arbeitskultur sein, während wir unser Bestes geben, die  Bereitstellung lebensrettender Therapien für Patienten zu optimieren.    Wir streben immer  und bei jeder Aufgabe nach höchster Qualität. Wir sind Game Changer, die stetig  verbesserte Prozesse und effizientere Arbeitsweisen anstreben und sich an verändernde Wirtschafts- und Branchenbegebenheiten anpassen.   Als HR Specialist unterstützen Sie das Business und das Upper HR Management bei diversen HR-Aktivitäten auf lokaler und globaler Ebene und verwalten eigenständig die lokalen Prozesse für alle drei deutschen Niederlassungen München, Karlsruhe und Nürnberg. Zudem sind Sie  unterstützend für Österreich und Schweiz tätig. Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a.:  • Ansprechpartner für Mitarbeiter und Manager für alle personalrelevanten Themen (inkl. erster arbeitsrechtlicher Einschätzungen); • Lohn- und Gehaltsvorbereitung für externen Dienstleister (inkl. betriebliche Altersvorsorge, Lohnfortzahlung, Mutterschutz/Elternzeit etc.); • Unterstützung beim jährlichen Compensation Planning; • Zusammenarbeit mit den Shared Service Centern bzgl. administrativer Arbeiten; • Update von Policies; • Kommunikation mit deutschen Behörden bzgl. lokaler Angelegenheiten (Krankenkasse, Gewerbeaufsichtsamt etc.); • Führen und Dokumentation von Austrittsinterviews; • Kommunikation mit dem Betriebsrat inkl. Anhörungen zu mitbestimmungspflichtigen personellen Änderungen; • Allgemeine administrative Tätigkeiten wie Posteingang, Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache, Pflege der Personalakte etc.Erfahrung, Fähigkeiten und Qualifikationen: • Abgeschlossenes Studium, abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ähnliches • HR Erfahrung (min. 3 Jahre), 2 Jahre davon als HR Generalist • Gute Kenntnisse im deutschen Arbeitsrecht und Grundwissen zu abrechnungsrelevanten Themen • Sicherer Umgang mit Microsoft Office Programmen   • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten    • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse • Gute Organisations- und Zeitmanagementfähigkeiten • Diskretion und sehr hohe Zuverlässigkeit • Große Eigeninitiative & Engagement • Teamfähigkeit & Flexibilität • Freude an Herausforderungen und eigenständigem und -verantwortlichem ArbeitenWir bei PPD suchen nach den besten Mitarbeitern, streben nach stetiger Selbst- und Weiterentwicklung und sind stolz darauf, ein Team zu sein. Wir bieten nicht nur ein wettbewerbsfähiges Gehalt, sondern auch ein umfassendes Leistungspaket, das sich an der Gesundheit und dem Wohlbefinden unserer Mitarbeiter orientiert. Durch unsere sehr flexible Arbeitskultur, wird die Work-Life-Balance von PPD unterstützt. Wir sind Jahr für Jahr nachhaltig gewachsen, bieten aber weiterhin ein gemeinschaftliches Umfeld mit Kollegen, die gerne Fachwissen austauschen und gemeinsam Spaß haben möchten. Wir sind eine globale Organisation, die jedoch die lokale Sichtweise nicht außer Acht lässt. - We have a strong will to win - We earn our customer’s trust - We are gamechangers - We do the right thing -We are one PPD - Wenn Sie sich mit unseren oben genannten Prinzipien identifizieren können und die Bereitstellung sicherer und wirksamer Therapeutika für einige der dringendsten Gesundheitsbedürfnisse der Welt unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.
Zum Stellenangebot

Personalreferent*in

Sa. 12.09.2020
München
DIENSTLEISTUNG, BERATUNG, PRÜFUNG, SCHULUNG – DIE OPERATIVE PERSONALWELT DREHT SICH IMMER SCHNELLER UND WIR SIND MITTENDRIN. VERSTÄRKEN SIE DIE ABTEILUNG »PERSONALBETREUUNG« DER FRAUNHOFER-ZENTRALE ALS Personalreferent*in – UNBEFRISTET Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Die Abteilung »Personalbetreuung« versteht sich als Dienstleister für alle zentralen Abteilungen und dezentralen Institute sowie Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft. In der Zusammenarbeit mit den dezentralen Personalbereichen der Institute bieten wir Unterstützung in allen Geschäftsprozessen der Personalbetreuung mit dem Ziel, die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft für alle Mitarbeitenden erfolgreich zu meistern. Sie betreuen, beraten und unterstützen die Personalbereiche der Ihnen zugeordneten Institute in einer Vielzahl von tarifrechtlichen und arbeitsrechtlichen Fragen sowie in vielfältigen Themen der Personalarbeit. Darüber hinaus überprüfen Sie die personellen Maßnahmen der Institute und fertigen entsprechende Arbeitsverträge und Schreiben aus. Engagiert und fachkundig wirken Sie an Projekten zur Umsetzung von personal-, tarif- und arbeitsrechtlichen Neuerungen und Änderungen mit. Nicht zuletzt schulen Sie die Personalbereiche der Institute und führen Workshops durch. Erfolgreiches Studium (Bachelor) im Bereich Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Personal Berufserfahrung in der Personalbetreuung sowie in der Beratung von Personalverantwortlichen in tarifrechtlichen, arbeitsrechtlichen und personalrelevanten Fragestellungen Einen sicheren Umgang mit MS Office Die Fähigkeit, konzeptionell zu arbeiten, in Personalprojekten mitzuwirken und mit kritischen Situationen geschickt und konstruktiv umzugehen Eine selbstständige und sehr sorgfältige Arbeitsweise sowie eine klare Dienstleistungsorientierung Bereitschaft zu ein- bis zweitägigen Dienstreisen (ca. 5 bis 6 pro Jahr) Wir bieten Ihnen einen modernen Arbeitsplatz in einem angenehmen Arbeitsumfeld mit einem abwechslungsreichen Aufgabenbereich und Gestaltungsspielraum. Fort- und Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich. Wenn Sie gerne im Team arbeiten und Freude am Umgang mit Menschen haben, dann bewerben Sie sich bei uns! Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Recruiter (m/w/d) / Personalreferenten (m/w/d)

Mi. 09.09.2020
Langen (Hessen)
Wir, das Paul-Ehrlich-Institut, sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Vernetzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft. Wir suchen für unser Referat Z1 „Personal“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Recruiter (m/w/d) / Personalreferenten (m/w/d) Eigenverantwortliche Durchführung des jeweiligen Recruiting-Prozesses: beginnend beim Auftaktgespräch über die Durchführung der Interviews mit Hilfe diagnostischer Verfahren bis hin zur Vertragserstellung Dienstleistungsorientierte Begleitung der Führungskräfte (m/w/d) und Mitarbeiter (m/w/d) der jeweiligen Fachbereiche und Referate im Rahmen der Stellenbesetzungen Durchführung qualifizierter Interviews für alle Mitarbeiter- und Führungsebenen in deutscher und ggf. englischer Sprache Wertschätzende Begleitung der Kandidaten (m/w/d) von der Bewerbung an bis zum Eintritt in das Institut Gestaltung neuer Prozesse und Optimierung bestehender Abläufe in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen Dokumentation der Recruitingaktivitäten und Kennzahlen Abgeschlossenes Studium (Bachelor, Diplom) mit Schwerpunkt BWL, Personal oder vergleichbar Berufserfahrung als Recruiter (m/w/d) / Personalreferent (m/w/d) mit entsprechender Erfahrung in der Personalauswahl/Mitarbeitergewinnung Idealerweise Kenntnisse in der Besetzung von Positionen/Stellen mit überwiegend naturwissenschaftlichem und medizinischem Hintergrund Sicherer Umgang in der Gestaltung und Führung von Interviews Sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Produkten, Bewerbermanagementsoftware und idealerweise sozialen Medien Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sehr eigenständige, serviceorientierte aber auch durchsetzungsstarke Arbeitsweise Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Teamorientierung Hohe Koordinationskompetenz Entsprechende Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung. Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 2 Jahre befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E 10 TVöD Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal