Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Sicherheit | Wissenschaft & Forschung: 30 Jobs

Berufsfeld
  • Sicherheit
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 30
  • Ohne Berufserfahrung 19
Arbeitszeit
  • Vollzeit 30
  • Teilzeit 11
  • Home Office möglich 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 23
  • Befristeter Vertrag 7
Sicherheit
Wissenschaft & Forschung

Trade Compliance Specialist (m|w|d)

Fr. 12.08.2022
Holtensen, Kreis Göttingen
Sartorius ist ein international führender Partner der biopharmazeutischen Industrie und Forschung. Unsere Technologien helfen dabei, die Entwicklung und Herstellung neuer Medikamente schneller und effizienter zu machen. Damit mehr Menschen Zugang zu besseren Medikamenten haben. Wir suchen Mitarbeiter*innen, die unsere Ambition teilen und ihr Können in einem der am schnellsten wachsenden globalen Life-Science-Unternehmen beitragen wollen.Für den Bereich Legal Affairs & Compliance innerhalb der Sartorius Corporate Administration GmbH suchen wir einen Trade Compliance Specialist (m|w|d) am Standort Göttingen (Sartorius Corporate Administration GmbH). In der Position sind Sie dafür verantwortlich sicherzustellen, dass die Anforderungen und Geschäftsprozesse im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Bewegungen reibungslos funktionieren. Gleichzeitig sorgen Sie dafür, dass Probleme und Risiken erkannt und effizient gelöst werden Sie führen selbstständig die Exportkontrolle inkl. der Entscheidung über Freigabe bzw. Blockierung von Aufträgen und Lieferungen auf Grund von Exportkontrollklassifizierungen und Embargos durch Sie beantragen und verwalten Ausfuhrgenehmigungen, einschließlich aller erforderlichen Behördenkontakte mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Sie prüfen Sanktionslisten inkl. Dokumentation Sie sind für die exportkontrollrechtliche Klassifizierung von Waren zuständig Sie arbeiten bei der zollrechtlichen Tarifierung von Waren insb. in technischen Kapiteln mit Sie unterstützen beim Bewilligungsmanagement im Bereich des Zollrechts, arbeiten in Bezug auf das Präferenzmanagement und bei fachspezifischen Projekten mit Sie agieren als Ansprechpartner gegenüber Behörden (z.B. Zollämter, BAFA) Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung (z. B. als Industrie-kaufmann/-frau oder im Bereich Spedition- und Logistikdienstleistungen) oder auch Weiterbildung zum Zollfachwirt (Studium mit entsprechendem Schwerpunkt von Vorteil) Sie besitzen fundierte Berufserfahrung in dem Bereich Sie haben Software-Kenntnisse in SAP, insbesondere GTS oder andere Fachsoftware Sie sprechen verhandlungssicher Deutsch- und Englisch Ihre Arbeitsweise ist selbstständig, eigeninitiativ und strukturiert Sie sind ein Teamplayer und runden Ihr Profil mit Veränderungsbereitschaft, Durchsetzungsstärke und Flexibilität ab Sie identifizieren sich stark mit unseren Unternehmenswerten: Nachhaltigkeit, Offenheit, Freude Sartorius will Fortschritte in den Life Sciences und der biopharmazeutischen Industrie vereinfachen. Damit wissenschaftliche Erkenntnisse schneller und effizienter in neue Medikamente und Therapien überführt werden können und mehr Menschen Zugang zu besserer Medizin erhalten. Mehr als 11.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an mehr als 60 Produktions- und Vertriebsstandorten weltweit arbeiten auf diese Vision hin. Und gemeinsam sind wir in den letzten Jahren stark gewachsen. Möchten auch Sie zu unserer Vision beitragen? Wachsen Sie mit uns und profitieren Sie von den Vorteilen eines Global Players mit familiärer Atmosphäre: Attraktive Vergütung: IG Metall-Tarifvertrag mit einer 35 Std. Woche, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, betrieblicher Altersvorsorge, Zuschüssen für Kantine und Jobticket sowie Vorteilen beim Auto-Leasing Internationale Karrieremöglichkeiten: Ein globales Netzwerk mit Seminarangeboten und Trainings Zur Einarbeitung steht Ihnen ein Pate zur Seite Work-Life-Balance: Gleitzeit, Homeoffice, Betriebskindergarten Großzügiges Restaurant (Speiseangebote auch bio, vegetarisch/vegan) & italienisches Bistro mit Eisverkauf
Zum Stellenangebot

Informatiker*in IT-Security

Fr. 12.08.2022
Dortmund
Die Technische Universität Dortmund ist eine dynamische forschungsorientierte Universität mit 17 Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Auf unserem internationalen Campus leisten rund 6 700 Beschäftigte täglich einen Beitrag, um drängende Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen. Offenheit und Vielfalt prägen nicht nur das Miteinander in Forschung und Lehre, sondern auch in Technik und Verwaltung. Informatiker*in IT-Security Diese zwei Stellen sind im Referat Zentrale Dienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet bzw. befristet bis zum 31.12.2026 zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet. Es handelt sich um zwei Vollzeitstellen. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Etablierung eines Managementsystems für Informationssicherheit auf Grundlage von BSI Standards/ISO27001 Erstellung von Konzepten und Betreuung der Voruntersuchungen für die sicherheitsrelevanten Themen Steuerung von Sicherheitsmaßnahmen für die Optimierung des IT-Sicherheitsniveaus Durchführung von Bedrohungs- und Risikoanalysen sowie Fortschreibung von sicherheitstechnischen Kennzahlen Überprüfung der IT-Sicherheitsmaßnahmen unter Beachtung von bestehenden IT-Sicherheitsvorgaben Unterstützung der IT-Sicherheitsbeauftragten und des Datenschutzbeauftragten Kenntnisse der Sicherheitsmechanismen auf Netzwerk-, Betriebssystem- und Anwendungsebene Erfahrungen in der Anwendung einschlägiger Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, insbesondere des IT GrundKompendiums Kenntnisse des DSG NRW, des BDSG sowie der EU-DSGVO eine ausgeprägte Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Lernbereitschaft IHRE QUALIFIKATION: ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder in einem verwandten Fach bzw. eine gleichwertige Qualifikation sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung in einem kollegialen Team an einer familienfreundlichen Hochschule betriebliches Gesundheitsmanagement, Jobticket, vergünstigtes Mittagsessen in verschiedenen Mensen, Teilnahme am Hochschulsport, kostenlose Parkplätze, eine sehr gute Anbindung an die Autobahn sowie die Möglichkeit auch mobil zu arbeiten ein inklusives, faires und motivierendes Arbeitsklima Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Cognitive Security Technologies

Do. 11.08.2022
Garching bei München
Ort: Garching bei München Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Cognitive Security Technologies Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit mit Hauptsitz in München begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin. Als erfolgreich etabliertes und stark wachsendes Institut sind wir immer auf der Suche nach hoch motivierten, kreativen Köpfen in allen Bereichen der IT-Sicherheit.Die Abteilung Cognitive Security Technologies forscht an der Schnittstelle zwischen Künstlicher Intelligenz (KI) und IT-Sicherheit. Dabei stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Die Anwendung von KI-Methoden in der IT-Sicherheit und die Gewährleistung der Sicherheit, Privatheit und Fairness von KI-Methoden.Aktuell sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden mit Interessen und Kompetenzen in den Themenumfeldern der KI und der IT-Sicherheit. Unterstützen Sie uns dabei an der Schnittstelle dieser Gebiete Pionierarbeit zu leisten und die Zukunft der sicheren KI mitzugestalten.Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit sind die Entwicklung und Implementierung neuartiger Ansätze zur Absicherung von KI-basierten Systemen sowie das Einbringen Ihrer Expertise aus dem Bereich der KI, um klassische Fragen der IT-Sicherheit effizient zu lösen. So analysieren Sie bestehende KI-Modelle und Infrastrukturen hinsichtlich Sicherheit, Robustheit und Fairness und entwickeln entsprechende Schutzmechanismen. Außerdem bringen Sie beispielsweise Ihr Wissen aus dem Bereich bei der KI-gestützten Erkennung von Anomalien ein oder führen Binary Analysen mittels neuartiger Modelle durch. Die gewonnenen Erkenntnisse bringen Sie in wissenschaftliche und technische Veröffentlichungen ein, stellen diese auf internationalen Konferenzen vor und entwickeln sie für eine praxisnahe Umsetzung und Erprobung in Kooperation mit industriellen Partnern weiter. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem MINT-Studiengang Begeisterung für die Themengebiete KI, IT-Sicherheit und für neue Herausforderungen Sehr gute Kenntnisse im Bereich der KI (Machine Learning und Deep Learning) und im Bereich der IT-Sicherheit Je nach Schwerpunktbereich sind Kenntnisse in den Bereichen Code-Analyse, Anomalie Erkennung oder Verteilte Systeme vorteilhaft Gute Programmierkenntnisse (z. B. in Python, C/C++) Erfahrung im Umgang mit Deep Learning Frameworks (z. B. mit TensorFlow, PyTorch) Engagierte und selbstständige Arbeitsweise sowohl bei konzeptionellen Arbeiten als auch bei Implementierungsarbeiten Ausgeprägte Teamfähigkeit, Neugier Sicheres Deutsch (mind. Niveau B2) und Englisch in Wort und Schrift Ein offenes, freundliches und kollegiales Umfeld in dem Sie Ihre Qualifikationen und Kenntnisse einbringen und weiterentwickeln können Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie. Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen im Rahmen von Forschungsprojekten. Professionelle und kreative Arbeitsatmosphäre in engagierten Teams. Enge Anbindung an die angewandte Forschung. Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen, bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Business Awareness - Security Risk and Controls (m/w/d)

Do. 11.08.2022
Hilden
At the heart of QIAGEN’s business is a vision to make improvements in life possible. We are on an exciting mission to make a real difference in science and healthcare. We are still the entrepreneurial company we started out as and have today achieved a size where we can bring our full power to many initiatives and to our presence across the globe.  Our most valuable asset are our employees – more than 5000 in over 35 locations around the world. Our ambition is to ensure we have outstanding and passionate people working in the best teams and we are constantly looking for new talent to join us.   There are few players who have shaped the world of modern science and healthcare as much as QIAGEN, and we have only just started. If you are looking to advance your career, are seeking new challenges and opportunities, enjoy working in dynamic and international, diverse teams and want to make a real impact on people’s lives, then QIAGEN is where you need to be. Join us. At QIAGEN, you make a difference every day. JOB ID: US CA01064 - Sie unterstützen und koordinieren die Informationssicherheitsaktivitäten in unseren Geschäftsbereichen Global Operations und Digital Insights, um effektive und priorisierte Sicherheitsverbesserungen zu gewährleisten, die mit der Strategie von QIAGEN und den Anforderungen der Geschäftsbereiche abgestimmt sind - Sie arbeiten eng mit den Mitgliedern unseres funktionalen Cybersicherheitsteams und den Geschäftsführern zusammen, um sicherzustellen, dass die Sicherheitsziele als Geschäftsanforderungen für die Implementierung in den Anlagen und Dienstleistungen des Geschäftsbereichs in Übereinstimmung mit den Roadmaps und Umsatzverpflichtungen behandelt werden - Sie setzen sich für die Sensibilisierung der Mitarbeiter und Führungskräfte des Geschäftsbereichs für Cybersicherheitsthemen ein und vermitteln diese. - Sie stellen sicher, dass aktuelle und künftige Sicherheitsbedürfnisse und -einschränkungen der Geschäftsbereiche identifiziert und dem CISO unter Berücksichtigung des jeweiligen geschäftsbereichsspezifischen Kontextes mitgeteilt werden - Sie unterstützen unternehmensweite Cybersicherheitsinitiativen und -aufgaben zur Optimierung der Sicherheitsreife von QIAGEN- Sie konnten Erfahrung in der Leitung von geschäftsorientierten Informationssicherheitsmanagementmaßnahmen in einem Umfeld ähnlicher Größe und globaler Repräsentanz sammeln; Erfahrungen in einem regulierten Biotech/Medtech- oder Gesundheitsumfeld sind von Vorteil - Sie sind bekannt für Ihre Erfahrungen bei der Implementierung oder Anwendung von Informationssicherheitsmanagement-Rahmenwerken und -Standards (ISO 2700x, ISF SoGP oder ähnlich) und haben Fachkenntnisse in einem breiten Spektrum von Informationstechnologien, sowie 5 Jahre Erfahrung als Senior Information Security Professional; vorteilhafte berufliche Qualifikationen (CISM, CRISK, CISSP oder vergleichbar) - Sie beeindrucken durch fundierte Kenntnisse der Praktiken und Verfahren der Informationssicherheit und deren Auswirkungen auf das Geschäft, gepaart mit der Fähigkeit, Risiken in einer Sprache zu formulieren, zu der auch nicht-technische Interessengruppeneinen Zugang finden - Sie verfügen über tadellose Kommunikationsfähigkeiten und sind in der Lage, regelmäßig und innerhalb eines engen Zeitrahmens qualitativ hochwertige schriftliche Arbeiten zu erstellen. - Sie haben ein gutes Verständnis allgemeiner Geschäftsprozesse und -abläufe und haben einschlägiges Fachwissen in einem Unternehmensumfeld erworben.At the heart of QIAGEN are our people who drive our success. We act with passion, always challenging the status quo to drive innovation and continuous improvement. We inspire with our leadership and make an impact with our actions. We create a collaborative, safe and engaging workplace which forms the basis for high performing individuals and teams. We drive accountability and entrepreneurial decision-making and want you to excel your growth and shape the future of QIAGEN. QIAGEN is committed to creating a diverse environment and is proud to be an equal opportunity employer. All qualified applicants will receive consideration for employment without regard to race, color, religion, sex (including pregnancy, childbirth, and medical conditions related to pregnancy, childbirth, or breastfeeding), sex stereotyping (including but not limited to assumptions about a person’s appearance or behavior, gender roles, gender expression, or gender identity), gender, gender identity, gender expression, national origin, age, mental or physical disability, ancestry, medical condition, marital status, military or veteran status, citizenship status, sexual orientation, genetic information, or any other status protected by applicable law.
Zum Stellenangebot

IT-Sicherheitsbeauftragte*r und Datenschutzkoordinator*in

Do. 11.08.2022
Göttingen
Das Max-Planck-Institut für Multidisziplinäre Natur­wissenschaften ist ein international führendes Forschungs­institut von außergewöhnlicher wissen­schaftlicher Breite in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Medizin. Mit zurzeit 13 Abteilungen, über 30 Forschungs­gruppen und rund 1.000 Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen ist es das größte Institut der Max-Planck-Gesellschaft. Um den wachsenden Anforderungen an die Informations­sicherheit gerecht zu werden, wird eine neue Stelle für Informations­sicherheit und Datenschutz geschaffen. Das Institut sucht daher zum frühest­möglichen Zeitpunkt und in Vollzeit eine*n IT-Sicherheitsbeauftragte*n und Datenschutzkoordinator*in In der Funktion als Informationssicherheitsbeauftragte*r Erstellung und Fortschreibung des Informationssicherheits- und Notfallkonzeptes sowie der notwendigen Dokumentationen Information von Mitarbeitenden und Koordinierung entsprechender Schulungsmaßnahmen Anlaufstelle bei allen IT-Sicherheitsereignissen sowie Organisation und Koordination der Maßnahmen bei Eintritt von Vorfällen Erstellung von Risikoanalysen und des jährlichen IT-Sicherheitsberichts Mitarbeit in Gremien bzw. Teilnahme an Veranstaltungen mit Bezug zur Informationssicherheit Als Datenschutzkoordinator*in  Hauptansprechperson für Mitarbeitende bezüglich Datenschutzmaßnahmen Bindeglied zwischen den Abteilungen und der*dem Datenschutzbeauftragten der Max-Planck-Gesellschaft Unterstützung des*der Datenschutzbeauftragten bei der Umsetzung von Maßnahmen Erstellung und Aktualisierung der Verfahrensverzeichnisse, Überprüfung vorhandener Datenverarbeitungsprozesse Aktive Mitwirkung beim Krisenmanagement Sensibilisierung der Mitarbeitenden zum Datenschutz Abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienbereich Informatik, IT-Sicherheit, Informationstechnik oder eine ähnliche Qualifikation Mehrjährige Berufserfahrung in der Informationssicherheit und dem Datenschutz sind wünschenswert Gute Kenntnisse internationaler Standards zur IT- und Informationssicherheit (z.B. ISO-Norm 27001, BSI-Grundschutz, NIST-Standards) sowie Auditerfahrungen Sehr gute analytische Fähigkeiten und systematische Arbeitsweise Erfahrungen im Projektmanagement und mit IT-Sicherheitstools Selbstständiges, selbstorganisiertes und strukturiertes Arbeiten und dennoch inneren Antrieb, als Teamplayer*in zu agieren Anwender- und lösungsorientiertes Arbeiten Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung in IT-Sicherheit, Datenschutz sowie fachübergreifenden Themen Eine unbefristete Anstellung mit interessanter und abwechslungsreicher Tätigkeit in einem international ausgerichteten Forschungsumfeld Eine attraktive Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) je nach Qualifikation und Berufserfahrung zuzüglich der Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Kindergartenplätze auf dem Campus inkl. Ferienbetreuung, Eltern-Kind-Büros Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. bzgl. Datenschutz) und Sprachkurse Gesundheitsmanagement: Kostenfreier Fitness- und Yogaraum, Sportgruppen, Kursangebote für eine „bewegte Pause“, Kantine mit vielfältigem Speiseangebot sowie eine Espressobar im Haus Der Arbeitsplatz ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen Parkplätze sind ausreichend vorhanden Initiativen für Nachhaltigkeit und ein grünes Umfeld mit neuem Biotop Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäf­tigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.
Zum Stellenangebot

Teamassistenz Datenschutz, Informationssicherheit, Notfallmanagement (m/w/d)

Mi. 10.08.2022
Berlin
Wir glauben: Eine kollegiale und vertrauensvolle Firmenkultur ist eine sehr wichtige Voraussetzung, damit Menschen ihre besten Leistungen erbringen und sich dabei weiterentwickeln. Glaubst Du das auch? Dann lohnt es sich, hier weiter zu lesen: Wir sind das Deutsche Forschungsnetz (DFN-Verein) – Kommunikation ist unsere Kernkompetenz. Unser Wissenschaftsnetz verbindet Hochschulen, Forschungsinstitute und forschungsnahe Einrichtungen in ganz Deutschland und ist eines der weltweit größten und leistungsfähigsten Netze für die Wissenschaft. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln und erforschen wir Zukunftstechnologien im Bereich Information und Kommunikation. Zur Durchführung seiner täglichen Arbeit betreibt der DFN-Verein eine Geschäftsstelle mit Sitz in Berlin und einem Standort in Stuttgart. Datenschutz und Informationssicherheit haben für uns einen hohen Stellenwert und sind integraler Bestandteil bei der Gestaltung unseres Netzes und unserer Dienste. Unsere kleine aber feine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen, die dieses Thema bearbeiten, soll personell verstärkt werden.Du hast schon Erfahrungen in diesen Themen? Prima! - Diese Anzeige spricht Dich an, obwohl Du Dich mit diesen Themen noch nicht beschäftigt hast? Auch gut! Denn wenn Du Organisationstalent und Interesse hast, dann arbeiten wir Dich ein! Schau Dir erst mal an, worum es im Wesentlichen geht: Du arbeitest eng mit unseren Beauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit zusammen und unterstützt sie bei ihren Aufgaben, dazu gehören u. a.: Das Erstellen und Verwalten von Datenschutzinformation und Datenschutzhinweisen Das Prüfen und Verwalten von Auftragsdatenverarbeitungen einschließlich der technischen und organisatorischen Maßnahmen Die Pflege und Verwaltung der Verarbeitungsübersichten Die datenschutzrechtliche Bewertung von Software Die Mitwirkung an internen Datenschutz-Audits Das Organisieren und Durchführen von Schulungen Die Weiterentwicklung des Notfallmanagements Unterstützung der Bereiche bei der Konzeption zur Erstellung von Notfallhandbüchern sowie bei der Planung und Durchführung von Notfallsimulationen und -übungen Bereichsübergreifende Planung und Konzeption von Notfallbewältigungsstrategien Durchführung von Business Impact Analysen Immer noch interessiert? Sehr gut! Berufserfahrung im Bereich Datenschutz, Informationssicherheit, Notfallmanagement Grundlegendes Wissen im Bereich IT und Datennetze Versierten Umgang mit MS-Office-Produkten Das brauchen wir von Dir: Eine erfolgreich abgeschlossene Schulausbildung mit Hochschulreife Eine Einstellung als Mensch, die zu unserer oben genannten Unternehmenskultur passt Verbindliches Auftreten und Kommunikationsgeschick Eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise mit hohem Qualitätsanspruch Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wenn Du auch noch ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einer passenden Fachrichtung hast, z. B. Rechts-, Wirtschafts-, Verwaltungswissenschaften oder die Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, dann schauen wir gemeinsam, welche zusätzlichen Entwicklungsmöglichkeiten wir Dir bieten können! Dafür lieben wir Dich: Du bist ein Organisationstalent und auch wenn es mal stressig wird, bleibst Du gleichbleibend gelassen und freundlich Du bist ein Teamplayer und löst Herausforderungen eher heute als morgen Du lachst gerne mit uns und hast Spaß an Deiner Arbeit – dann herzlich willkommen! eine interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Raum zu Gestaltung und Entfaltung Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens eine betriebliche Altersvorsorge, eine Jahressonderzahlung sowie ein Jobticket für den ÖPNV intensive Einarbeitung und Qualifizierung sowie natürlich Unterstützung durch Deine Kolleginnen und Kollegen – wir wissen, nur gemeinsam sind wir stark! Unterstützung bei der begleitenden Fort- und Weiterbildung eine leistungsgerechte Vergütung angelehnt an den TVöD (Bund), die Eingruppierung ist je nach Qualifikation in den Entgeltgruppen E 10 oder höher vorgesehen UND… ein Team aus sehr netten Kolleginnen und Kollegen sowie eine tolle Arbeitsatmosphäre
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeitende – »Embedded Security«

Mi. 10.08.2022
Garching bei München
Ort: Garching bei München Wissenschaftliche Mitarbeitende – »Embedded Security« Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit mit Hauptsitz in Garching bei München begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin. Als erfolgreich etabliertes und stark wachsendes Institut sind wir immer auf der Suche nach hoch motivierten, kreativen Köpfen in allen Bereichen der IT-Sicherheit.Zu Ihren Aufgaben gehört die konzeptionelle Entwicklung und praktische Umsetzung von neuartigen Sicherheitslösungen im Bereich der eingebetteten Systeme. Dies beinhaltet die Mitarbeit in spannenden Projekten zusammen mit führenden Partnern aus der Industrie- und Forschungslandschaft sowie die Veröffentlichung von Ergebnissen auf internationalen Konferenzen und Workshops. Nach einer angemessenen Einarbeitungszeit und entsprechendem Wunsch ist die eigenverantwortliche Leitung von Projekten möglich. Ein Promotionsvorhaben ist willkommen und wird unterstützt. Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss in der Informatik oder einer verwandten Wissenschaft. Sie haben sehr gute Kenntnisse in systemnahen Programmiersprachen wie C/C++ oder Rust sowie Skriptsprachen wie Python. Sie haben Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit: Kryptografie, System- und Netzwerksicherheit. Sie arbeiten engagiert und selbstständig sowohl an konzeptionellen Arbeiten als auch an Implementierungsarbeiten. Sie verfügen über ausgeprägte Teamfähigkeit, lassen sich für neue Herausforderungen begeistern und beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift. Neben einer ausgeglichenen Work-Life-Balance spielt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine wichtige Rolle. Wenn Sie die Herausforderung annehmen, sich permanent auf der Höhe der neuesten technologischen Entwicklung zu bewegen und diese voranzubringen, bieten wir Ihnen spannende Positionen in einem gesellschaftlich relevanten Zukunftsbereich bei einem der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Applied Privacy Technologies

Mi. 10.08.2022
Garching bei München
Ort: Garching bei München Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Applied Privacy Technologies Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC mit Hauptsitz in Garching bei München begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in den Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin. Als erfolgreich etabliertes und stark wachsendes Institut sind wir immer auf der Suche nach hoch motivierten, kreativen Köpfen in allen Bereichen der IT-Sicherheit.Der Bereich Service & Application Security beschäftigt sich dabei maßgeblich mit der Sicherheit und dem Datenschutz von verteilten Anwendungen sowie sicheren Cloud- und Container-Infrastrukturen. Wir entwickeln Verfahren zur statischen und dynamischen Codeanalyse, innovative Konzepte zum Austausch von Unternehmensdaten und finden Sicherheitslücken im Auftrag unserer Industriepartner. Der Forschungsbereich ist besteht aus drei Teilbereichen: Applied Privacy Technologies, Secure Data Ecosystems und Software Security.Wir suchen neue Mitarbeitende für den Bereich Applied Privacy Technologies: Dieses Forschungsfeld beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld zwischen sicherer Datenverarbeitung und dem Schutz der Privatsphäre. Ziel ist die Unterstützung der digitalen Selbstbestimmung. Dies umfasst beispielsweise praktische Anwendungen von Kryptographie und den Einsatz von Privacy-Enhancing Technologies (PETs). Dazu gehören unter anderem Zero-Knowledge-, Anonymisierungsverfahren sowie neueste Verschlüsselungs- und Signaturschemata. Sie gestalten gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen datenschutzfreundliche, dezentrale Dienste und Architekturen für das Internet der Zukunft (Next Generation Internet) und beschäftigen sich mit Technologien wie Self-Sovereign Identities (SSI) und Peer-to-Peer-Netzwerke. Begeisterung und nicht enden wollenden Forschungsdrang in Ihrem Themenfeld, welches Sie mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium der Informatik oder verwandter Wissenschaften, idealerweise mit Schwerpunkt IT-Sicherheit, untermauert haben. Durch wissenschaftliche Forschung oder berufliche Tätigkeiten verfügen Sie über erste praktische Erfahrung im Bereich IT-Security, z. B. mit SSI-Konzepten (Verifiable Credentials, DIDs) oder Peer-to-Peer-Frameworks (GNUnet, libp2p, IPFS). Abgerundet wird Ihr Profil in dem Sie Programmiererfahrung (z. B. in Go, Rust, C/C++) mit einer engagierten und selbstständigen Arbeitsweise kombinieren. Eine ausgeprägte Teamfähigkeit und sicheres Deutsch (mind. Niveau B2) und Englisch in Wort und Schrift wird Sie zügig zu einem wertvollen Teammitglied bei uns machen. Ganz besonders Experimentierfreude und Interesse an der Erforschung und praktischen Umsetzung von innovativen Technologien eint Sie mit Ihren zukünftigen Kolleg*innen. Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen im Rahmen von Forschungsprojekten Professionelle und kreative Arbeitsatmosphäre in engagierten Teams Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen, bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeitende – »Systems Security«

Mi. 10.08.2022
Garching bei München
Ort: Garching bei München Wissenschaftliche Mitarbeitende – »Systems Security« Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit mit Hauptsitz in München begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin. Als erfolgreich etabliertes und stark wachsendes Institut sind wir immer auf der Suche nach hoch motivierten, kreativen Köpfen in allen Bereichen der IT-Sicherheit.Für unseren Forschungsbereich »Sichere Betriebssysteme« sind wir aktuell auf der Suche nach Mitarbeitenden mit Interessen und Kompetenzen in einem oder mehreren der folgenden Themenbereiche: Embedded Security, IoT Security, Mobile Security Linux, Android und Mikrokernel-basierte Systeme Container und Virtualisierung (Docker, Kubernetes, QEMU, KVM) Confidential Computing (SEV-SNP, TDX, CCA) Trusted Execution Environments (TrustZone, SGX) Softwareangriffe (Memory Corruption, Return-Oriented Programming) Softwarehärtung (Memory Safety, Control Flow Integrity) Software- und Code-Analyse, Reverse Engineering, Fuzzing Trusted Computing Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder einer verwandten Wissenschaft Interesse an IT-Sicherheit Praktische Programmiererfahrung Sie arbeiten engagiert und selbstständig sowohl an konzeptionellen Arbeiten als auch an Implementierungsarbeiten Ausgeprägte Teamfähigkeit, Begeisterung für neue Herausforderungen Sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift Am Standort Garching bei München arbeiten Sie in einem Team an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Über Anwendungsprojekte lernen Sie unterschiedliche Industrien kennen und können eigene Forschungsthemen in Projekten vorantreiben – bis hin zur Promotion.Als internationales Forschungsinstitut unterstützen wir die Teilnahme an einschlägigen Konferenzen im In- und Ausland zur Präsentation neuester Forschungsergebnisse und zum Austausch mit der Sicherheits-Community. Die aktive Mitarbeit in Open-Source-Projekten wird unterstützt. Neben einer ausgeglichenen Work-Life-Balance spielt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine wichtige Rolle.Wenn Sie die Herausforderung annehmen, sich permanent auf der Höhe der neuesten technologischen Entwicklung zu bewegen und diese voranzubringen, bieten wir Ihnen spannende Positionen in einem gesellschaftlich relevanten Zukunftsbereich bei einem der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Industrial Security

Mi. 10.08.2022
Garching bei München
Ort: Garching bei München Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Industrial Security Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC mit Hauptsitz in Garching bei München und Standorten in Berlin und Weiden begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin.Werden Sie bei uns zur*zum ausgewiesenen Expert*in für das immer wichtiger werdende Themengebiet Industrial Security. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt besteht in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für sichere IT-Systeme für die industrielle Automation (Industrie 4.0) und das intelligente Energienetz (Smart Grid). Im Rahmen von nationalen und internationalen Projekten arbeiten Sie zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Absicherung von Steuerungssystemen gegen IT-Sicherheitsbedrohungen. In unserem Automatisierungslabor entwickeln und evaluieren Sie mit Hilfe fortgeschrittener Methoden der eingebetteten Sicherheit neuartigen Komponenten für sichere Automationssysteme. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die konzeptionelle Prüfung komplexer Systeme, die Entwicklung von Testverfahren und Tools, sowie die tatsächliche Durchführung von Angriffen auf Systeme und Komponenten, um Schwachstellen zu erkennen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse benutzen Sie zur Entwicklung neuer, innovativer, technischer Lösungen und bringen diese außerdem in wissenschaftliche und technische Studien ein. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder verwandter Wissenschaften. Sie haben umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der IT-Sicherheit und vorzugsweise auch bereits praktische Erfahrung in der Umsetzung von Lösungen. Sie haben ein hohes Interesse an Sicherheitsaspekten in industriellen Anwendungen, bspw. Maschinen und Anlagen oder Prozesstechnik. Sie möchten Lösungen maßgeblich mitgestalten und interessieren sich für die Herausforderungen beispielsweise in einem der folgenden Bereiche: Systeme der industriellen Automation oder Prozesstechnik Vernetzte Produktion, Industrie 4.0 Standards und Normen für Industrial oder Smart Grid Security Embedded Security Hacking oder Penetrationstests Digitale Fabrik- oder Anlagenplanung und entsprechende Simulationsmethoden Security-Lösungen für Smart Meter oder Smart Grid Sie können engagiert und selbstständig arbeiten und sowohl konzeptionelle Arbeiten als auch Implementierungsarbeiten zügig und effizient ausführen. Ferner verfügen Sie über eine ausgeprägte Teamfähigkeit und beherrschen die deutsche (mind. Level B2) und englische Sprache in Wort und Schrift. Experimentierfreude und Interesse an der Erforschung und praktischen Umsetzung von innovativen Angriffstechniken auf eingebettete Systeme runden Ihr Profil ab. Wir bieten eine herausfordernde Tätigkeit in einem jungen und kreativen Arbeitsumfeld eines Forschungsinstituts sowie vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands. Bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: