Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

weitere-it | wissenschaft-forschung: 22 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: It
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Städte
  • Berlin 2
  • Freiburg im Breisgau 2
  • Kaiserslautern 2
  • Jülich 1
  • Erlangen 1
  • Flensburg 1
  • Frankfurt am Main 1
  • Frickenhausen (Württemberg) 1
  • Hamburg 1
  • Brühl, Rheinland 1
  • Mainz 1
  • Mülheim an der Ruhr 1
  • München 1
  • Neubiberg 1
  • Oberpfaffenhofen, Oberbayern 1
  • Oldenburg in Oldenburg 1
  • Potsdam 1
  • Sankt Augustin 1
  • Schwäbisch Hall 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 19
  • Ohne Berufserfahrung 18
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 9
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 11
  • Feste Anstellung 7
  • Ausbildung, Studium 3
  • Promotion/Habilitation 2
Weitere: It
Wissenschaft & Forschung

System-Engineer / Devops-Engineer

Sa. 22.02.2020
Kaiserslautern
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR TECHNO- UND WIRTSCHAFTSMATHEMATIK ITWM INTELLIGENTE STROMNETZE UND ERNEUERBARE ENERGIEN SIND IHR THEMA? DAS »COMPETENCE CENTER HIGH PERFORMANCE COMPUTING CC-HPC« IM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR TECHNO- UND WIRTSCHAFTSMATHEMATIK IN KAISERSLAUTERN BIETET IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS SYSTEM ENGINEER / DEVOPS ENGINEER SOFTWARE FÜR DIE ENERGIEWENDE Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. In der Green by IT-Gruppe entwickeln wir »Software für die Energiewende«. Mit unserem Amperix-System haben wir ein herstellerunabhängiges Energy IoT Gateway und Energiemanagementsystem zur optimierten Steuerung von Photovoltaikanlagen, Batteriespeichersystemen, Wärmepumpen und Ladestationen für E-Fahrzeuge entwickelt. Sie wollen als Informatikerin / Informatiker mit Ihrem Engagement, Ihren Ideen und Ihrem Talent einen wertvollen Beitrag zur Energiewende leisten? Dann verstärken Sie uns als System Engineer / DevOps Engineer im Bereich »GREEN BY IT« Weiterentwicklung und Produktifizierung einer Energie-IoT-Plattform Interaktion mit einem Energie-IoT-Gateway / Energiemanagementsystem für Haushalte, Industrie und Energiegemeinschaften Zur Mitarbeit an Forschungs- und Entwicklungsprojekten suchen wir Bewerberinnen / Bewerber, die mit Engagement die Nutzung erneuerbarer Energien voranbringen wollen. Dabei gilt es, eine Reihe spannender IT-Themen von hochverfügbaren Webservice-Architekturen über Machine Learning bis hin zu Security-Fragen zu bearbeiten. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Physik, Elektrotechnik, Mathematik oder vergleichbar Interesse an Forschung und Entwicklung im Bereich Smart-Grid-Anwendungen gute Kenntnisse im Umgang mit Linux-Systemen idealerweise Fachwissen im Konfigurationsmanagement (Ansible / Puppet / Chef) Erfahrung mit Docker / Kubernetes von Vorteil Programmierkenntnisse (z. B. Golang / C++) sowie Kenntnisse in Skriptsprachen (z. B. Python, Bash) gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft eine kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team flexible Arbeitszeiten Wir arbeiten in nationalen und internationalen Forschungskooperationen, in öffentlichen Projekten und in enger Zusammenarbeit mit Industriepartnern. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Das Fraunhofer ITWM zeigt ein außerordentliches Engagement für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld seiner Mitarbeitenden: Flexible Arbeits- und Elternzeiten, eine Kindertagesstätte, die Möglichkeit zum Homeoffice, die Organisation von Gesundheitstagen und Sportangeboten sowie ein Eltern-Kind-Büro machen das Fraunhofer ITWM in Kaiserslautern zu einem attraktiven Arbeitgeber.
Zum Stellenangebot

(Geo-)Informatiker/innen, Informationstechniker/innen mit Master o. ä.

Fr. 21.02.2020
Oberpfaffenhofen, Oberbayern
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemein­sam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­for­schung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum (DFD) in Oberpfaffenhofen bei München suchen wir zwei (Geo-)Informatiker/innen, Informationstechniker/innen mit Master o. ä. System- und Operations-Ingenieur/in für das Datenmanagement für AuswerteplattformenUm die Herausforderungen der Big-Data-Ära in der Erdbeobachtung zu meistern, wird für den DLR-Standort in Oberpfaffenhofen eine High Performance Data Analytics-Infrastruktur aufgebaut und betrieben. Hierfür wird u. a. ein Online-Massenspeicher von ca. 50 Petabyte eingerichtet. In enger Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) in Garching bei München und Forschungseinrichtungen werden die Systembasis wie die Nutzungsunterstützung konzipiert, organisiert und weiterentwickelt. Werden sie Teil unseres Teams, das für das Datenmanagement auf der Auswerteplattform zuständig ist. Als System- und Operations-Ingenieur/in sind Sie für die systemorientierten Aspekte des Datenmanagements verantwortlich. Sie stellen sich der Herausforderung die Komponenten zur Datenspeicherung und ‑katalogisierung zu konzeptionieren und deren technische Umsetzung im Aufbau und Weiterentwicklung zu koordinieren und vorzunehmen. In der Betriebsphase sind Sie dafür verantwortlich Wartung, Optimierungen und Erweiterungen technisch zu planen und durchzuführen. Ihr Tätigkeitsbereich umfasst folgende Schwerpunkte: Analyse der Anforderungen an die informationstechnische HPDA-Infrastruktur mit Schwerpunkt Datenmanagement Konzeption, Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung des Datenmanagements für Erdbeobachtungsdaten auf Plattformen Definition und Absprache von Schnittstellen mit internen Partnern und dem IT-Provider Konfiguration eines Systemumfelds für die Aufbereitung von Erdbeobachtungsdaten Planung, Koordination und Durchführung für Installation, Test, Integration und Betriebsunterstützung Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse und Durchführung von Schulungen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) mit Schwerpunkt Informatik, Geoinformatik, Informationstechnik oder vergleichbare Qualifikation mehrjährige Erfahrungen in der Konzeption und im Systems Engineering von informationstechnischer Infrastruktur zum Datenmanagement mehrjährige Erfahrungen in der Nutzung von virtualisierten und Cloud-Umgebungen inkl. Applikations-Container Erfahrungen mit der Auslegung und Optimierung von Datenbankensystemen gute Kommunikationsfähigkeit sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Erfahrungen mit der Organisation von Datenströmen im Big-Data-Umfeld, vorzugsweise in der Erdbeobachtung, sind wünschenswert Erfahrung mit der Erstellung von Dokumentation, Präsentationen und Schulungen ist von Vorteil Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Programmierer (w/m/d) im Fachbereich Simulationsmodelle für Terrestrische Systeme

Mi. 19.02.2020
Jülich
Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 6.100 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas. Das Institut für Bio- und Geowissenschaften – Agrosphäre (IBG-3) trägt mit seinen Arbeiten zu einem verbesserten Verständnis und einer zuverlässigeren Vorhersage hydrologischer und bio-geochemischer Prozesse in terrestrischen Systemen bei. In den Arbeiten nimmt die Supercomputer-gestützte Simulation terrestrischer Systeme und die Analyse sehr großer Datenmengen eine zentrale Rolle ein. Das IBG-3 ist Teil des Kompetenzzentrums „High-Performance Scientific Computing in Terrestrial Systems“ (HPSC TerrSys) des ABC/J Geoverbundes (http://www.hpsc-terrsys.de). In diesem Verbund nehmen wir eine führende Position in der Entwicklung und Anwendung paralleler Softwaretechnologien in den Geowissenschaften ein. Verstärken Sie diesen Bereich als Wissenschaftlicher Programmierer (w/m/d) im Fachbereich: Simulationsmodelle für Terrestrische SystemeSie bearbeiten aktuelle Fragestellungen zur nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen Boden und Wasser. Ziel ist es mittels terrestrischer Modelle bessere Vorhersagen zu machen, z. B. zu den Folgen der Klimaänderung auf terrestrische Systeme.   Dazu gehört insbesondere:  Parallelisierung von state-of-the-art Simulationsprogrammen auf Hochleistungsrechnern  Implementierung von hydrogeophysikalischen Algorithmen zur Modellierung und Inversion von elektromagnetischer Induktion, sowie surface und borehole Georadar  Kopplung von Simulationsmodellen für terrestrische Systeme und Datenassimilierungsalgorithmen für parallele Berechnungen  Implementierung von Modellen auf einem Beowulf Linux Cluster (1024 Kerne) sowie auf unseren Höchstleistungsrechnern JUWELS und JUQUEEN Dokumentation der Arbeitsergebnisse in Projektberichten und Koordination von Anträgen für Rechenzeiten auf dem Supercomputer  Technische Beratung mit dem Ziel, die Nutzung der Hochleistungsrechner zu verbessern  Mitarbeit bei Kursen im Bereich Modellierung komplexer Systeme der terrestrischen Umwelt sowie im Bereich parallele Simulationsmethoden  Beteiligung am Lebenszyklus der Software-Entwicklung (Quellcodekontrolle, Fehlersuche, Test und Dokumentierung) einschlägiger Hochschulabschluss (MSc, Promotion, ggf. auch BSc) in Informatik oder Geowissenschaften mit starkem Fokus auf Programmierung und Wissenschaftliches Rechnen. Alternativ bringen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Mathematisch-Technischen Assistenten oder zum Mathematisch-Technischen Softwareentwickler mit.  Berufserfahrung ist von Vorteil, aber nicht notwendig  sehr gute Erfahrung mit UNIX/Linux Betriebssystemen inkl. Erfahrung mit Installation, Betrieb und Pflege von Open-Source-Softwarepaketen  umfangreiche Erfahrung im Entwurf, der Implementierung und der Pflege von Softwarekomponenten, programmiert in C/C++, Fortran oder Python  Kenntnisse der Programmierschnittstellen MPI, OpenMP oder Pthreads  Kenntnisse in R, MATLAB, Cuda, und Shell scripting  teamorientierte Arbeitsweise mit einem proaktiven Ansatz zur Problemlösung   sichere englische Sprachkenntnisse zur täglichen Kommunikation Bitte bewerben Sie sich gerne auch dann auf die Position, wenn Sie nicht sämtliche genannten Kenntnisse/Fähigkeiten mitbringen. Mit unserer Unterstützung können Sie sich diese auch zu einem späteren Zeitpunkt noch aneignen. Möglichkeiten zur technischen und wissenschaftlichen Weiterbildung durch internationale Experten  Teilnahme an nationalen und internationalen Workshops und Konferenzen   Entwicklung Ihrer persönlichen Stärken durch ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsprogrammen, darunter englische und deutsche Sprachkurse, Kurse zur HPC-Technologie und Kurse zu guter wissenschaftlicher Praxis werden Sie Teil unseres dynamischen, engagierten und erfahrenen Teams, in einem spannenden, interdisziplinären und internationalen Arbeitsumfeld flexible Arbeitszeiten, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, Lösungen für Ihre individuelle Lebenssituation exzellente Forschungs- und Computing-Infrastruktur in einem der größten Forschungszentren Europas, ideal gelegen zwischen den Städten Köln, Düsseldorf und Aachen eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung oder zur Teilung der Stelle im Rahmen eines Job-Sharings  Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD)  Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftler Forschungsbereich Smarte Daten & Wissensdienste am DFKI (m/w/d)

Mi. 19.02.2020
Kaiserslautern
Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien auf der Basis von Methoden der Künstlichen Intelligenz die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Deutschlands. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den wichtigsten “Centers of Excellence” und ist derzeit – gemessen an Mitarbeiterzahl und Drittmittelvolumen – das weltweit größte Forschungszentrum für künstliche Intelligenz und deren Anwendungen. Das DFKI arbeitet eng mit nationalen und internationalen Unternehmen zusammen. Wir suchen zur Verstärkung unseres engagierten Teams im Forschungsbereich Smarte Daten & Wissensdienste am Standort KaiserslauternMehrere Wissenschaftler (m/w/d)(in Vollzeit, zunächst auf 2 Jahre befristet) Der Forschungsbereich Smarte Daten & Wissensdienste unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Dengel konzentriert sich auf innovative Lösungen zur Erschließung werthaltiger Information aus großen multimedialen Datenquellen. Ansätze zur Entitäts- und Mustererkennung, der Kontextmodellierung sowie deren kombinierte Nutzung im Zusammenhang mit Maschinellem Lernen werden dabei betrachtet. Wir suchen einen Wissenschaftler für diverse laufende Projekte.Konzeption und Implementierung innovativer Ansätze Planung, Durchführung und Auswertung kontrollierter Experimente Wissenschaftliches Publizieren und Präsentation der Forschungsergebnisse Guter bis hervorragender Abschluss in Informatik (Master oder vergleichbar) Sie haben idealerweise Erfahrungen auf einigen der Themengebiete: Graphenanalyse, Deep Learning, Data-Mining, GPU-Computing, Visualisierung, Semantische Technologien, Ontologien, Wissensgraphen, Unternehmensgedächtnisse Sie streben eine Promotion an oder sind bereits promoviert Gute Englischkenntnisse, sie sind kommunikativ und zuverlässig Sie sind ein motivierter Teamplayer mit Engagement und Eigeninitiative Forschungsthemen mitgestalten Anwendungsnahe Technologien entwickeln und in die Praxis überführen. Hervorragende Industriekontakte und eine exzellente Ausstattung Ein innovatives, agiles und professionelles Arbeitsumfeld an einem der herausragenden Informatikstandorte Deutschlands
Zum Stellenangebot

Lehrkraft für besondere Aufgaben (d/m/w) Datenbanken und Programmierung

Mi. 19.02.2020
Flensburg
An der Hochschule Flensburg studieren mehr als 4.000 Studierende in insgesamt 18 Studiengängen. Die Hochschule verfügt über moderne Hörsäle und Labore auf einem großzügig ausgestatteten Campus. Die Fördestadt Flensburg ist durch ihre Lage an der Ostsee ein attraktiver Wohnort und bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten. An der Hochschule Flensburg wird im Fachbereich Information und Kommunikation zum 01.09.2020, zeitlich befristet bis zum 31.08.2021, eine Lehrkraft für besondere Aufgaben (d/m/w) Datenbanken und Programmierung in Vollzeit gesucht. Lehre im Bereich (relationale) Datenbanken und Programmierung in den Studiengängen Angewandte Informatik und Medieninformatik mit einer Lehrverpflichtung von 24 Semesterwochenstunden Unterstützung der Forschung Betreuung von Projekten der Studierenden Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind: erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fachgebiet Informatik oder einem verwandten Gebiet sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Web-Programmierung Kenntnisse in oder Interesse an den Bereichen Interfacedesign und Usability Teamfähigkeit und auch selbstständige Arbeitsweise Für die Bewerbung von Vorteil sind: Kenntnisse im Bereich der Web-Programmierung eine Vergütung der Entgeltgruppe 13 TV-L 30 Tage Urlaub im Urlaubsjahr vergünstigtes Essen in der Mensa die Nutzung des Sportzentrums zu vergünstigten Konditionen eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit auf einem schönen Campus im hohen Norden ein angenehmes Arbeitsklima in familienfreundlicher Umgebung Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten im wissenschaftlichen Bereich zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.
Zum Stellenangebot

E-Learning System Engineer (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Mülheim an der Ruhr
Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine junge staatliche Hochschule mit hohen Qualitätsstandards. Sie hat ihre Standorte in den Städten Mülheim an der Ruhr (Duisburger Straße 100) und Bottrop (Lützowstraße 5). Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Einzigartige und vor allem praxisorientierte Studienangebote sprechen immer mehr Studierende an.Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an.Wir suchen ab sofort für den Bereich E-Learning eine*n motivierte*nE-Learning System Engineer (m/w/d)Kennziffer 04-2020, in Vollzeit, Vergütung E 13 TV-L, unbefristetDas Dezernat III ist eine zentrale Serviceeinrichtung für alle Mitglieder der Hochschule Ruhr West. Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Hochschulbibliothek, E-Learning sowie IT und Medientechnik arbeiten wir interdisziplinär zusammen und streben nachhaltige Infrastrukturlösungen und Serviceangebote an, die Beschäftigte und Studierende der Hochschule und insbesondere das Lernen und Lehren unterstützen.Ihre Aufgaben:In Anlehnung an technische, organisatorische und didaktische Entwicklungen planen Sie technische Weiterentwicklungen im Bereich E-Learning und setzen diese eigenständig um Sie koordinieren und begleiten eigenverantwortlich Projekte im Bereich E-Learning, IT und Medientechnik von der Planung, Durchführung und Umsetzung bis zur Evaluation. Dabei planen Sie die Projekte ganzheitlich, insbesondere im Hinblick auf den nachhaltigen Betrieb. Weiterhin planen Sie gemeinsam in Teamarbeit die Weiterentwicklung der Lernplattform Moodle und haben Schnittstellen zu weiteren Systemen im Blick (z.B. Campus Management, IDM-Anbindung, Befragungssoftware, Mahara, Videomanagement). Nicht zuletzt betreiben Sie Qualitätssicherung und -entwicklung im technischen und nicht technischen Bereich. Ihr Profil: Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik oder eine vergleichbare Qualifikation Praxiserfahrung im IT-Projektmanagement, sehr gute methodische und konzeptionelle Fähigkeiten Sehr gute praktische Erfahrungen in der Softwareentwicklung (Python, PHP, Javascript, SQL, Git) und in einhergehenden Webtechnologien (HTML, CSS/Sass, JQuery) Sehr gute Kenntnisse im Betrieb von virtuellen, Linux-basierten Serversystemen und den darauf ausgeführten Applikationen (z.B. Apache/Nginx, PHP(-FPM), Postgresql, Docker) Wünschenswert sind Kenntnisse sowie Erfahrungen im Betrieb von Learning-Management-Systemen / Content-Management-Systemen und der Hochverfügbarkeit von IT-Systemen Ein hohes Maß an Serviceorientierung, die Fähigkeit zur Arbeit in interdisziplinären Teams, Flexibilität Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit an einer jungen Hochschule in einem dynamischen Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen können Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen
Zum Stellenangebot

SAP-Keyuser in der Arbeitsvorbereitung (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Frickenhausen (Württemberg)
SAP-KEYUSERIN DER ARBEITSVORBEREITUNG (M/W/D) Bei uns arbeiten Visionäre, die sich mit Power und Ideen einbringen. Teamplayer, die Wissen teilen und Neues zulassen und Menschen, die stolz darauf sind, mit ihrer Arbeit etwas Sinnvolles zu bewegen.Greiner Bio-One ist führender Partner in den Bereichen Biotechnologie, Diagnostik, bei Medizinprodukten sowie in der Welt der Forschung. Um an der Spitze zu bleiben, haben wir stets offene Türen für Könner, Macher und verborgene Talente. Expertenrolle für den Bereich Materialstammdaten mit entsprechender Berechtigung im SAP Modul PP Abteilungsinterne und Abteilungsübergreifende Projektarbeiten Mitarbeiten und Unterstützen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 Themen Begleitung der Fachabteilungen bei Produkteinführung, -änderung und -auslaufsteuerung hinsichtlich der Umsetzung und Stammdatenpflege in SAP. Mitgestaltung bei Prozessverbesserungen und Weiterentwicklung bei den Stammdaten, Produktionsanlagen und Fertigungsprozessen Erstellen von Ablaufplänen, Flow Charts, Kalkulationen, Layouts, Prozessabläufen und Wertstromanalysen Unterstützung bei der Projektierung von Maschinen, Anlagen und Werkzeugen sowie bei deren Produktionsanlauf Mögliche Vertiefung im Bereich Arbeitsstudium und Arbeitsplatzgestaltung Nach Einarbeitung Vertretung in der Fertigungssteuerung Erste Berufserfahrung im Bereich SAP Stammdatenmanagement und Projektarbeit. Vertiefte SAP Kenntnisse, bevorzugt im Modul PP Ausgeprägtes strategisch-analytisches Denkvermögen, sowie Kommunikationsstärke, Koordinationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen Sicher im Umgang mit MS Office, insbesondere sehr gute Excel-Kenntnisse Selbstständige, zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise Hohes Qualitätsbewusstsein und Affinität zu Stammdaten Teamfähigkeit, Flexibilität, sowie selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten setzen wir voraus REFA Kenntnisse und Erfahrung im Lean Management von Vorteil
Zum Stellenangebot

Laboringenieur/-in (m/w/d) Informatik im Labor für Geoinformation

Di. 18.02.2020
Frankfurt am Main
„Chancen durch Bildung“ ist das gelebte Motto der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Internationalität, Diversität und gesellschaftliche Verantwortung sind ihre Werte. Sie versteht sich als Institution des Lebenslangen Lernens sowie als innovative Entwicklungspartnerin der Region. Unsere über 15.000 Studierenden und 870 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten sind ihre Gestalter/-innen. Im Fachbereich 1: Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen: Laboringenieur/-in (m/w/d) Informatik im Labor für Geoinformation (Beschäftigungsumfang 100 % = 40 Std./Woche) Kennziffer 08/2020 Die Unterstützung in der Lehre bei Übungen, Projekten und Abschlussarbeiten; die Beschaffung, Anpassung und Pflege von Fachsoftware; die Betreuung der Serverinfrastruktur des Labors sowie die Mitarbeit bei Forschungsprojekten und Weiterbildungsveranstaltungen.Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Geoinformatik (Bachelor, Diplom); sicherer Umgang mit Hard- und Software im Bereich der Standard-IT und der Geoinformationssysteme; hierzu zählen insbesondere Betriebssysteme (Windows 10, Windows 7, Windows Server, Android), Programmiersprachen (Python, Java), Internet-Anwendungen (ArcGIS Server, ArcGIS Online, GeoServer), Datenbanken (z. B. MS Access, PostgreSQL) und Desktop-Anwendungen (z. B. ArcGIS, Quantum GIS) sowie Netzwerktechnik; zusätzlich erwarten wir Erfahrungen in der Modellierung und in der Bearbeitung von Geodaten, Programmierkenntnisse sowie der sichere Umgang mit Standardsoftware (Office, Outlook, Apps); zusätzliches Wissen im Bereich der IT-Netzwerktechnik und IT-Sicherheit sind gewünscht; Interesse und Erfahrungen in der Wissensvermittlung sowie didaktische Erfahrung werden ebenfalls vorausgesetzt; darüber hinaus erwarten wir sicheres Auftreten, selbstständiges Arbeiten, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität sowie gute Englischkenntnisse.
Zum Stellenangebot

Manager/-in (m/w/d) Entrepreneurship Education Platform

Sa. 15.02.2020
Oldenburg in Oldenburg
Im Referat Forschung und Transfer der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im Bereich des Gründungs- und Innovationszentrums (GIZ) ab dem 01.05.2020 folgende Stelle zu besetzen: Manager/-in (m/w/d) Entrepreneurship Education Platform (Entgeltgruppe 13 TV-L, 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit) Die ausgeschriebene Stelle wird im Rahmen des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zugesagten Projektes "EXIST-Potentiale" (vorbehaltlich der finalen Bewilligung des Projektes UOL-Motor durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) vergeben. Die Stelle ist bis zum 30.04.2024 befristet und teilzeitgeeignet.Schwerpunkte der Tätigkeit sind die Entwicklung und der Aufbau einer "Entrepreneurship Educational Platform" (EEP). Über den Aufbau der Plattform als Open Educational Ressource möchte die UOL den offenen Zugang zu gründungsrelevanten Studieninhalten und -materialien ermöglichen und ihr Know-how in diesem Bereich standortunabhängig zugänglich machen. Der/Die Stelleninhaber/-in ist zuständig für die Erarbeitung eines Gesamtkonzepts, das es unterschiedlichen Personengruppen (Studierenden, Lehrenden, Gründern/-innen, Gründungsberatern/-innen) erlaubt, gründungsrelevantes Material bedarfsorientiert und mit geringem organisatorischen Aufwand zu nutzen. Der/Die Stelleninhaber/-in spricht Lehrende an, die EEP-Inhalte selbst zur Verfügung stellen und/oder nutzen können, und begleitet die Erstellung von Inhalten. Zudem konzipiert, organisiert und realisiert der/die Stelleninhaber/-in die Qualitätssicherung für die EEP und macht diese in der Universität sowie bei den regionalen und internationalen Partnerhochschulen, die eingebunden werden sollen, bekannt. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl. (Uni)/Master) Erfahrung im Bereich der Digitalen Lehre, vorzugsweise auch Kenntnisse von Plattformen für Digitale Lehre Erfahrungen im Bereich der Qualitätssicherung und/oder des Qualitätsmanagements sehr gute Kenntnisse von Hochschulstrukturen Erfahrung in internationalen Kontexten sehr gute Englischkenntnisse team- und serviceorientierte Arbeitsweise Wir wünschen uns eine kreative, einsatzfreudige und belastbare Persönlichkeit, die ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Leistungsbereitschaft besitzt. Eine sehr gute Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit rundet das Profil ab.Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem dynamischen, hoch motivierten Team. Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Studierende für ein Duales Studium der Informatik (Bachelor of Science)

Do. 13.02.2020
Potsdam
Als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft ist das Deutsche GeoForschungsZentrum (GFZ) ein nationales Forschungszentrum für Geowissenschaften und somit Teil der größten deutschen Wissenschaftsorganisation in Deutschland. Mit rund 1.280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (inklusive Gästen) erforscht das GFZ die Dynamik des Planeten Erde und entwickelt Lösungen, um dem globalen Wandel und seinen regionalen Auswirkungen zu begegnen. Wir suchen zum 1. September 2020 Studierende für ein Duales Studium der Informatik (Bachelor of Science) Kennziffer 3888 Sie möchten ein Hochschulstudium mit beruflicher Praxis verbinden? Dann bewerben Sie sich bei uns! Vermittlung von Grundlagenwissen auf den Gebieten der Informatik und Medien an der TH Brandenburg Arbeiten in kleinen Projekten während der Praxisphasen und in den Semesterferien am GFZ Potsdam Hochschulreife gute Leistungen in den Schulfächern Englisch, Mathematik und Informatik gute Selbstorganisation selbständiges und sorgfältiges Arbeiten Lernbereitschaft und Engagement Teamfähigkeit gute Kommunikationsfähigkeit stetige Unterstützung durch kompetente und engagierte Ausbilder*innen 30 Urlaubstage im Jahr eine attraktive Ausbildungsvergütung nach TVAöD die Ermöglichung von Auslandspraktika externe und interne Fortbildungen (z. B. interne Sprachkurse) betriebliche Altersvorsorge Startdatum: 01.09.2020 Dauer: 4 Jahre Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt nach TVAöD-Bund (Tarifgebiet Ost). Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche) Ort: Potsdam Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf sowie die Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal