Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 77 Jobs in Asperg

Berufsfeld
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 6
  • Elektronik 5
  • Elektrotechnik 5
  • Sachbearbeitung 5
  • Bilanzbuchhaltung 4
  • Entwicklung 4
  • Finanzbuchhaltung 4
  • Forschung 4
  • Labor 4
  • Softwareentwicklung 4
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 4
  • Fachhochschule 3
  • Universität 3
  • Wirtschaftsingenieur 3
  • Bauwesen 2
  • Berufsschule 2
  • Consulting 2
  • Controlling 2
  • Engineering 2
  • Gruppenleitung 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 68
  • Ohne Berufserfahrung 54
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 73
  • Home Office 16
  • Teilzeit 14
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 37
  • Befristeter Vertrag 31
  • Ausbildung, Studium 7
  • Praktikum 1
  • Promotion/Habilitation 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Group Financial Controller (m/f/d)

Fr. 17.09.2021
Heilbronn (Neckar), Heidelberg, Dortmund
Protagen Protein Services GmbH is the largest operating company within a leading independent group offering highly specialized cell therapy testing and protein analytical services. The Group currently comprises three operating companies based in Germany and the United States, employing over 175 employees serving world leading biopharmaceutical development companies.Our dynamic growth trajectory, ongoing upscaling and the strengthening of our German team requires a: Group Financial Controller (m/f/d)Manage the comprehensive accounting and reporting policy-setting, execution and delivery and ongoing development at Group level in close coordination with the Group’s business unitsManage the new IFRS competence center across the Group with the immediate setup of consolidated IFRS Group accounts under a German & US GAAP environmentCFO-aligned interaction with key stakeholders including Sr. Management, shareholders, Board, LBO-lenders and coordination of auditors and advisorsPlay a key role in the implementation and development of integrated financial analysis, business intelligence tools, financial planning and reporting, supported by appropriate IT-systemsMonitoring of performance and key financial parameters including business unit performance, liquidity, working capital and financial covenant requirementsCoordination of designated projects such as tax structuring (e.g. transfer pricing), Capex and Opex investment decision planning and monitoring as well as M&A related workflowSuccessful economics or business administration studies, preferably with specialization in financial managementMinimum 5 years of relevant professional experience, possibly within an accountancy / financial advisory firm or an international business groupConvincing IFRS accreditations with practical expertise, familiarity with German and US GAAPFinancial and business acumen combined with project management skills, possibly in the context of M&A or Corporate FinanceExperience gained in the life sciences industry or comparable high-value added technical consultancy services is desirableStrong IT-system application and development skills including ERP, financial reporting software and the MS-Office software suite, notably Excel and PowerPointHands-on team player with strong interpersonal skills and proactive and solutions-oriented cross-cultural approachProfessional, transparent and strong analytical mindset with pragmatic drive to solve and simplify complexityAttention to detail and quality without losing target sight, objective-oriented persistence and assertiveness, also under pressureFair play leadership talent and willingness to occasional international travel, fluency in both German and EnglishA collaborative, professional and motivating working environment in a dynamically growing life science companyIndividual development opportunities in a high-visibility role with challenging opportunities to co-write our success-storyAppreciation, openness and respect as well as a lively feedback culture
Zum Stellenangebot

Program Manager (m/w/d) Continuing Education

Fr. 17.09.2021
Heilbronn (Neckar)
Auf Initiative der Dieter Schwarz Stiftung betreibt die Technische Universität München (TUM) einen eigenen Lehr- und Forschungsstandort am Bildungscampus Heilbronn. Schwerpunktthemen sind u.a. das Management des digitalen Wandels, Familienunternehmen, Künstliche Intelligenz und Informatik. Dazu werden Professuren, Forschergruppen und Weiterbildungsangebote auf dem neuen TUM Campus Heilbronn angesiedelt, um die Nachwuchskräfte in einer der innovativsten HighTech-Regionen Europas auszubilden. Für den TUM Campus Heilbronn haben die Technische Universität München (TUM) und die Dieter Schwarz Stiftung Die TUM Campus Heilbronn gGmbH gegründet. Für Die TUM Campus Heilbronn gGmbH suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt (vorerst auf 2 Jahre befristet, mit Aussicht auf Übernahme, Vollzeit mit 40,1h wöchentlich, Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich) eine/n Program Manager (m/w/d) Continuing Education Sie agieren als Key Account Manager für die Zusammenarbeit mit Unternehmen und bauen kontinuierlich ein tragfähiges Netzwerk mit Unternehmenskontakten auf Sie unterstützen und koordinieren die (Weiter-) Entwicklung von Programmen für Fach – und Führungskräften unter Anleitung der akademischen Inhaltsgeber Sie akquirieren aktiv Teilnehmende für die von Ihnen verantworteten Programme Sie steuern mit den Programmen verknüpfte Marketingaktivitäten Sie beraten und begleiten Weiterbildungsinteressierte und Unternehmen im Entscheidungsprozess per Telefon, E-Mail sowie in persönlichen und virtuellen Meetings Sie übernehmen die Kommunikation mit Dozierenden und Unternehmenspartnern Sie steuern Projektteams und berichten in regelmäßigen Teammeetings Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium Sie bringen eine erste Erfahrung im Vertrieb erklärungsbedürftiger Produkte mit Sie bringen mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Fach- und Führungskräfteentwicklung und/oder Bildungs-/Veranstaltungsmanagement mit Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und haben Erfahrung in der Arbeit mit CRM-Systemen oder die Motivation sich diese anzueignen Sie besitzen ausgezeichnete schriftliche und mündliche Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch Sie gehen gerne aktiv auf Menschen zu und haben die Fähigkeit, sich schnell und authentisch mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zu vernetzen Sie haben einen professionellen und strukturierten Arbeitsstil und können sowohl selbstständig, als auch im Team arbeiten und ergreifen gerne die Initiative Sie haben ausgezeichnete Projektmanagement-Fähigkeiten und schaffen es verschiedene Anspruchsgruppen zu motivieren Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit Selbständige und verantwortungsvolle Arbeit, mit wechselnden Herausforderungen Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten, Vergünstigungen, Sportangebote, Sprachkurse sowie diverse Teamevents Eine attraktive Vergütung der Beschäftigung Die Möglichkeit zu Homeoffice Flexible Arbeitszeiten in Abstimmung mit Ihrem Team Ein hervorragendes Arbeitsklima und Vertrauen in Ihre Fähigkeiten sowie vieles, was Sie für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung brauchen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Psychoakustik und Kognitive Ergonomie

Fr. 17.09.2021
Stuttgart
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP KOGNITIVE PSYCHOLOGIE IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH PSYCHOAKUSTIK UND KOGNITIVE ERGONOMIE ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN PSYCHOAKUSTIK UND KOGNITIVE ERGONOMIE Das Institut für Bauphysik arbeitet anwendungsbezogen auf allen aktuellen Gebieten der Bauphysik und befasst sich mit Forschung, Entwicklung, Prüfung, Demonstration und Beratung auf den Gebieten Akustik, Energieeffizienz und Raumklima, Ganzheitliche Bilanzierung, Hygrothermik sowie Bauchemie, Baubiologie und Hygiene. Die Abteilung Akustik umfasst Arbeitsgruppen in den Bereichen Bauakustik, Raumakustik, Technischer Schallschutz, Fahrzeugakustik, Psychoakustik sowie Grundlagen und Software. Mit ihrem Team von 40 Wissenschaftler*innen, Ingenieur*innen und Techniker*innen ist sie eine der stärksten Arbeitsgruppen in der Akustik in Deutschland. Die hervorragende Ausstattung mit Akustiklabors und modernster Messtechnik bildet die Basis für die Entwicklung neuer Akustikbauteile, für die Prüfung und Beratung sowie für die Bearbeitung von Forschungsvorhaben. Die Arbeitsgruppe Psychoakustik und Kognitive Ergonomie bearbeitet am Standort Stuttgart eine große Bandbreite an Fragestellungen zu Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen bauphysikalischen Parametern (Akustik, Beleuchtung, Klima, Luftqualität) und Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Menschen. Ziel ist unter anderem die Entwicklung valider Konzepte und Regeln für eine nutzerbezogene Optimierung der Arbeitsbedingungen in Büro- und Unterrichtsräumen. Hierzu werden laborexperimentelle Untersuchungen mit Proband*innen und Feldstudien mit Mitarbeitenden in Unternehmen durchgeführt. Ein weiteres Ziel gilt der Modellierung von Zusammenhängen zwischen psychoakustischen Parametern und psychologischer Wirkung (z. B. „Lästigkeit“) im Kontext der Geräuschemissionen von Haushaltgeräten und Gebäudetechnik.Sie haben einen sehr guten bis guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss (M.Sc.) der Psychologie mit den Schwerpunkten Experimentelle Psychologie, Kognitive Psychologie oder Arbeitspsychologie und besitzen umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Forschungsmethoden und Kognitionspsychologie. Sie verfügen über sehr gute Fertigkeiten zur rechnergestützten Durchführung von psychologischen Tests im Labor und zur Erstellung und Durchführung von Befragungen sowie zu (inferenz-)statistischen Auswertungen mittels SPSS und R. Idealerweise haben Sie außerdem bereits erste Erfahrung im Bereich (Psycho-)Akustik gesammelt. Eine eigenständige Arbeitsweise und die Bereitschaft, in einem interdisziplinären Team aus Kolleg*innen der Fachrichtungen Physik, Ingenieurwissenschaft und Psychologie mitzuarbeiten, bringen Sie mit. Sie haben eine starke Affinität zu technischen Fragestellungen und können idealerweise bereits auf einschlägige Berufserfahrung in der anwendungsorientierten Forschung zurückgreifen. Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, ein sicheres Auftreten und sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift sowie Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben runden ihr Profil ab.Unser Ziel ist es, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Wir legen großen Wert auf ein kollegiales und von Gemeinschaftsgefühl geprägtes Umfeld. Die familiäre Arbeitsatmosphäre zeichnet sich durch ein besonderes Wir-Gefühl aus und dafür tun wir einiges:   Umfassende Einarbeitung Welcome Days Einen Arbeitsplatz, an dem man sich frei und individuell entwickeln kann Themenvielfalt und viel Raum für eigene Gestaltungsideen Jährliche Mitarbeitergespräche Einen partnerschaftlichen, motivierenden Führungsstil Eine offene und lebendige Unternehmens- und Teamkultur Ein weites Fraunhofer-Netzwerk Chancengleichheit Flexible Arbeitszeiten Unterstützung und Beratung durch den pme Familienservice Abwechslungsreiche Pausengestaltung im Grünen 30 Tage Jahresurlaub Betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, Entgeltumwandlung, variable Vergütungsbestandteile Umzugskostenerstattung ab 30 km Entfernung Fraunhofer Corporate Benefits sowie Kfz-Versicherungsvergünstigung u.v.m. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Energieingenieur/-in (m/w/d) im Bereich Energie- und Gebäudeautomation

Fr. 17.09.2021
Stuttgart
HÖCHSTLEISTUNGSRECHENZENTRUM STUTTGART (HLRS) | AB SOFORT | TEILZEIT | ENTGELT BIS TV-L 13 Das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) ist Deutschlands erstes Bundes­höchstleistungsrechenzentrum. Das HLRS bietet den Instituten der Universität Stuttgart, den Landesuniversitäten, Großforschungseinrichtungen sowie einer Reihe namhafter industrieller Nutzer Zugang zu Höchstleistungsrechnern und unterstützt seine Partner bei der wissen­schaft­lichen und industriellen Nutzung von High Performance Computing. Hierfür betreibt das HLRS mehrere Großrechenanlagen und Datenhaltungssysteme mit einer elektrischen Gesamtleistung von 5 MW. Am HLRS ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Projektstelle eines/einer Energie­ingenieurs / Energieingenieurin (m/w/d) (mind. 50 %, wiss. Mitarbeiter/-in bis TV-L 13), HLRS_14_2021, befristet bis 13.06.2023 (Projektlaufzeit), zu besetzen. Die Befristung richtet sich nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVg). Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den tariflichen Vorschriften aufgrund Ihrer persönlichen Voraussetzungen bis TVL-13. Die Stelle ist auch für Berufseinsteiger geeignet. Der Stellenumfang beträgt mind. 50 % und kann sich in Abhängigkeit der Laufzeit der Beschäftigung und ggf. weitere möglicher Finanz­ierungen noch erhöhen. Im Rahmen des Projekts DEGREE entwickeln Sie gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung Infrastruktur und dem Nachhaltigkeitsteam des HLRS sowie unseren Projektpartnern ein bestehendes thermisches Modell des HLRS weiter und entwickeln daraus Optimierungs­strategien für die Rechnerkühlung. Das bestehende Modell (TRNSYS) simuliert die Kälte­anlagen des HLRS detailliert und soll um temperaturabhängige Modelle der Strom­auf­nahme und der Rechenleistung von Rechensystemen sowie deren Abwärme­nutzung erweitert und mit realen Betriebsdaten validiert werden. Die Entwicklung des Modells geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Gebäudeenergetik (IGTE) der Universität Stuttgart und Industriepartnern. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere: Entwicklung eines eigenen tiefgehenden Anlagenverständnisses Identifikation der temperaturabhängigen Komponenten und Entwicklung eines Simulationsmodells der Stromaufnahme und der Rechenleistung Experimentelle Bestimmung von Temperaturabhängigkeiten Datenauszug, Analyse und Interpretation von Mess- und Betriebsdaten, insbes. aus der Anlagenvisualisierung Validierung von Simulationsergebnissen Konzeptentwicklung einer dynamischen Betriebsweise des HLRS-Kühlsystems Mitarbeit bei der Dokumentation und Veröffentlichung der Projektergebnisse in einem Leitfaden Abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium als Energieingenieur/-in oder vergleichbar Kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift Großes Interesse an Technik, insbes. Energie und Energieeinsparung Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit allen Beteiligten Strukturierte, selbstständige sowie praxis- und zielorientierte Arbeitsweise Gute Deutsch- und Englischkenntnisse Ihr Profil wird idealerweise ergänzt durch eine oder mehrere Fähigkeiten in folgenden Bereichen: Erfahrung bei der Entwicklung von thermischen Simulationsmodellen Erfahrung im Bereich Statistik Kenntnisse im Bereich Gebäudeautomation, MSR sowie Kälte- und Energieanlagen Eine Projektstelle zur Entwicklung von eigenen Forschungsansätzen im Bereich eines innovativen Infrastruktur-Themas in einem modernen Rechenzentrum Geregelte Arbeitsbedingungen basierend auf dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) Die üblichen Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes Einen Zuschuss zum ÖPNV-Ticket Abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten Team Die Möglichkeit zur Nutzung diverser Angebote der Universität Stuttgart Einen Arbeitsplatz in einer modernen Umgebung Ein sehr gutes Arbeitsklima in einem motivierten Team Die Vergütung der Stelle richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L entsprechend den tariflichen Voraussetzungen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Montageplanung und deren datengetriebene Optimierung

Fr. 17.09.2021
Stuttgart
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA MONTAGEPLANUNG IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IPA BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN MONTAGEPLANUNG UND DATENGETRIEBENE -OPTIMIERUNG Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart ist eines der größten Institute der Fraunhofer-Gesellschaft. Organisatorische und technologische Aufgaben aus der Produktion sind Forschungsschwerpunkte des Instituts. Methoden, Komponenten und Geräte bis hin zu kompletten Maschinen und Anlagen werden entwickelt, erprobt und umgesetzt. An der wirtschaftlichen Produktion nachhaltiger und personalisierter Produkte orientiert das Institut seine Forschung. Die Abteilung Fabrikplanung und Produktionsmanagement ist seit vielen Jahren sowohl im Bereich der Neuplanung als auch der Optimierung von Fabriken und Produktionsstandorten inklusive deren Produktion und Logistik erfolgreicher Partner in Forschungs- und Industrieprojekten. Kernthemen dieser Abteilung sind die Fabrikplanung und das Wertstromdesign, die Produktionsplanung und -steuerung, die Fertigungssystemplanung, die Montageplanung sowie die datengetriebene Montageoptimierung, die autonome Produktionsoptimierung und das Logistikmanagement. Wir bieten die einzigartige Verbindung von wissenschaftlichem Umfeld und Industriepraxis zur Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Ideen. In der Gruppe Montageplanung und datengetriebene -optimierung gestalten wir effiziente und innovative Montagesysteme. Das Fraunhofer IPA sucht wissenschaftliche Mitarbeitende, die durch herausfordernde Industrieprojekte und die Mitarbeit an Forschungsprojekten von Anfang an Verantwortung übernehmen und ihre Stärken unter Beweis stellen wollen. Mitarbeit an und konzeptioneller Ausbau von unseren strategischen Themen modulare Matrix-Montagesysteme und datengetriebene Optimierung von Montagesystemen Im Fokus stehen dabei Montagesysteme mit einer hohen Variantenvielfalt, großen Stückzahlschwankungen oder generellen Unsicherheiten zur zukünftigen Entwicklung des Produktionsprogramms Mitarbeit in nationalen und internationalen Industrie- und Forschungsprojekten Unterstützung bei Lehrtätigkeiten und Seminaren Veröffentlichung von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen Überdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Technologiemanagement oder vergleichbar Erste Kenntnisse im Bereich der Montageplanung und Produktionsoptimierung Fähigkeit, schwierige Problemstellungen zu strukturieren und Arbeitspakete abzuleiten Koordinatives Geschick, um mehrere Projekte und Aufgaben gleichzeitig zu bearbeiten und dabei den Überblick zu behalten Interesse an schneller Verantwortungsübernahme sowie an vielfältigen Herausforderungen und fachlicher Weiterentwicklung Sorgfältige, gewissenhafte Arbeitsweise und Organisationstalent Freude am wissenschaftlichem Arbeiten und strukturierten Problemlösen Begeisterung für Technologie und Innovation Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch Herausfordernde Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung mit engem Kontakt zur Industrie Freiraum zur Gestaltung und Umsetzung eigener innovativer Ideen Ein hohes Maß an Vertrauen und Eigenständigkeit Ein aktives Umfeld mit niedrigen Hierarchiestufen für Ihre persönliche Weiterentwicklung, die wir durch umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen fördern Erweiterung von fachlichem Wissen, Qualifikationen und persönlichen Soft Skills Ein offener und direkter Umgang zwischen Kolleg*innen und Führungskräften und unser menschliches und positives Arbeitsklima bieten Ihnen eine verlässliche Basis für ambitioniertes und produktives Arbeiten Möglichkeiten zur frühzeitigen Führungsverantwortung und zur Promotion Möglichkeiten für eine geförderte Ausgründung / ein Start-up Erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und hervorragendes Equipment Modern ausgestattete Arbeitsplätze und flexible Arbeitszeiten Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeitenden zu unterstützen, stehen ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Simulation und Analyse innovativer nachhaltiger Wasserstofferzeugungskonzepte (waste-to-hydrogen) mit Promotionsabsicht

Fr. 17.09.2021
Stuttgart
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN MIT PROMOTIONSABSICHT SIMULATION UND ANALYSE NACHHALTIGER WASSERSTOFFERZEUGUNGSKONZEPTE (WASTE-TO-HYDROGEN) Als eine der größten Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft ist das Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) eines der Aushängeschilder industrienaher Forschung in Deutschland. Zur Realisierung einer zukunftsfähigen deutschen Wirtschaft bringt das Institut jedes Jahr eine Vielzahl an Industrie- und Forschungsprojekten in den Bereichen Mass Personalization und Mass Sustainability auf den Weg. Letzteres soll durch die Konzeptionierung, Analyse und Bewertung nachhaltiger Wasserstofferzeugungsmöglichkeiten aus Rest- und Abfallstoffen (Waste-to-Hydrogen) umgesetzt werden. Hierfür suchen das Fraunhofer IPA und das Partnerinstitut der Universität Stuttgart (EEP) wissenschaftliche Nachwuchskräfte, die die Zukunft unserer Art zu wirtschaften mitgestalten und die Transformation zur nachhaltigen, klimaneutralen Produktion begleiten wollen. Unter der Anleitung erfahrener Fachkräfte übernehmen Sie von Anfang an Verantwortung in herausfordernden industrienahen Projekten. Begleitet durch umfangreiche Schulungen und Weiterbildungen ermöglicht Ihnen die Arbeit eine herausragende Ausbildung im Anschluss an Ihr gerade abgeschlossenes Studium und/oder erste praktische Erfahrungen in der Industrie. Wir freuen uns darüber hinaus über Ihre Bereitschaft, eine Dissertation anzufertigen und unterstützen Ihr Vorhaben gezielt durch Doktorand*innen- und Mentor*innenprogramme. Aufbau von Stoff- und Energieflusssimulationsmodellen (z. B. Aspen Plus oder MATLAB/Simulink) und Life Cycle Assessment (z. B. Umberto LCA+) für innovative Konzepte zur Energierückgewinnung in Form von Wasserstoff aus industriellen Rest- und Abfallstoffen (Weiter)Entwicklung von innovativen Konzepten, Methoden und Modellen im Kontext der biointelligenten Wertschöpfung Akquise, Management und Bearbeitung hochgradig interdisziplinärer Projekte im Bereich der nachhaltigen Erzeugung von Wasserstoff aus Rest- und Abfallstoffen und HyBECCS-Prozessen Zusammenarbeit mit Kunden aus der Industrie sowie in Form von nationalen und internationalen Forschungsprojekten Systematische Identifikation von Verbesserungspotenzialen nach ökonomischen, ökologischen und sozialen Kriterien durch Simulation von Produktionssystemen Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing. oder Master) im Bereich der Ingenieurwissenschaften, z. B. Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurswesen, mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Sie bringen erste Erfahrung in der Modellierung und Simulation (bio-)verfahrenstechnischer Anlagen oder Prozesse mit. Idealerweise verfügen Sie über grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Produktionstechnik, Nachhaltigkeit oder Umwelttechnik. Sie besitzen eine schnelle Auffassungsgabe, hohe Analysefähigkeit sowie unternehmerisches und interdisziplinäres Denken. Sie überzeugen außerdem mit ausgeprägter Team- und Kommunikationsfähigkeit, Engagement und einer strukturierten Arbeitsweise. Sie beherrschen Deutsch und Englisch sicher in Wort und Schrift. Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung mit engem Kontakt zur Industrie Erweiterung von fachlichem Wissen, Qualifikationen und persönlichen Soft Skills Ihre persönliche Entwicklung fördern wir durch umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen sowie die Möglichkeit zur Promotion Freiräume, interessante Themengebiete selbst mitzugestalten und weiterzuentwickeln Ein motiviertes und engagiertes Team sowie innovative zukunftsorientierte Themenfelder in einem renommierten Forschungsinstitut Unser menschliches und positives Arbeitsklima bietet Ihnen eine verlässliche Basis für ambitioniertes und produktives Arbeiten Erstklassig ausgestattete Versuchsfelder und hervorragendes Equipment Modern ausgestattete Arbeitsplätze und flexible Arbeitszeiten Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeitenden zu unterstützen, stehen Ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Unternehmens- und Produktionsstrategie Schwerpunkt Geschäftsmodelle

Fr. 17.09.2021
Stuttgart
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA PRODUKTION UND STRATEGIE SIND IHRE THEMEN? WIR AM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IN STUTTGART BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN UNTERNEHMENS- UND PRODUKTIONSSTRATEGIE – SCHWERPUNKT GESCHÄFTSMODELLE Disruptive Technologien aus den Bereichen digitale Plattformen, künstliche Intelligenz, Robotik oder additive Fertigung verändern die globale Wertschöpfung. Unser engagiertes und gut vernetztes Team unterstützt Unternehmen bei der strategischen Gestaltung der Wertschöpfung und dem gezielten Einsatz neuer Fertigungstechnologien. Wir wissen, dass es nicht ausreicht gute Lösungen für einzelne Unternehmensfunktionen zu finden. Daher arbeiten wir in interdisziplinären Teams z. B. an erfolgreichen End-to-End-Lösungen. Neben ausgewiesenen Produktionsexpert*innen besteht unser Team aus erfahrenen Strategieberater*innen, Prozessautomatisierer*innen, Organisationsentwickler*innen und Geschäftsmodellexpert*innen. Spezialist*innen aus unseren Fachabteilungen ergänzen die Projektteams, um so die neuesten technologischen Entwicklungen zu berücksichtigen. Wir erarbeiten Lösungen für Unternehmen unterschiedlicher Größe (vom KMU bis zum DAX-Unternehmen) und Branchen (vom Maschinen- und Anlagenbau bis zur Automobilindustrie). Dabei sind wir immer in enger Abstimmung mit dem Topmanagement. In den unterschiedlichsten Projekten mit unseren Kunden lösen wir die verschiedensten Problemstellungen, die wir in Forschungsprojekten weiter untersuchen und in unseren Promotionen vertiefen. Ein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Gestaltung der plattformbasierten Wertschöpfung im verarbeitenden Gewerbe. Im Forschungsprojekt FabOS, indem ein offenes, verteiltes, echtzeitfähiges und sicheres Betriebssystem für die Produktion entwickelt wird, erarbeiten wir z. B. das Geschäftsmodell und die Vermarktungsstrategie. Dieses System soll die Voraussetzung für den breiten Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Produktion schaffen. Sind diese Themen für Sie interessant? Möchten Sie gerne in einem engagierten Team mit innovativen Themenfeldern eigene Ideen einbringen und verwirklichen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Leitung und Unterstützung von Industrieberatungsprojekten zur Entwicklung von operativen Prozessen sowie zur strategischen Ausrichtung Analytische und konzeptionelle Aufgaben im Business-Development, z. B. Marktanalysen, Vermarktungsstrategien, Produktentwicklungsmethoden oder Kundenakquise Leitung und Unterstützung von Forschungsprojekten in den Bereichen Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Robotik, additive Fertigung oder Biointelligenz Eigenverantwortliches Durchführen von Studien und Publizieren der erzielten Ergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften und auf Konferenzen Initiierung von Forschungsprojekten und deren Koordination Führen und Anleiten von Studierenden im Rahmen von Forschungsvorhaben, Industrieprojekten sowie im Themenumfeld der eigenen Promotion Organisieren und Halten von Lehrveranstaltungen und Seminaren sowie Vorträgen auf Messen, Fachtagungen und Netzwerkveranstaltungen zum Austausch der Erkenntnisse aus Industrie und Forschung Einen wissenschaftlichen Master- oder Diplomabschluss einer Universität mit sehr guten Leistungen, vorzugsweise als Wirtschaftsingenieur*in mit Schwerpunkt Produktion Erfahrung auf den Gebieten Digitalisierung, Business-Development, IoT-Plattformen, Produktionsoptimierung, Lean Production oder Supply-Chain-Management Idealerweise erste einschlägige Berufspraxis in der Forschung, bei einer Unternehmensberatung, in einer internen Beratungsfunktion oder einer gestalterischen Funktion im Medizin- und Biotechnik-Bereich oder im Produktionsumfeld Tiefgreifendes Verständnis technischer Produktionsprozesse und der dazugehörigen Wirkzusammenhänge Ein hohes Technologie-Know-how und Begeisterung für neue technologische Entwicklungen Ein kooperativer Ansatz zur Problemlösung kombiniert mit einer kritisch reflektierenden Denkweise und Analysestärke Starke Projektmanagement- und Organisationsfähigkeiten Hervorragende zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten sowohl auf dem Shopfloor als auch auf der Ebene des Topmanagements Eine hohe intrinsische Motivation und Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten mit der Absicht zur Promotion Arbeiten mit dem Topmanagement auf C-Level und anderen wichtigen Stakeholdern Arbeiten in einem hoch motivierten und engagierten Team in einem innovativen Umfeld Zugang zu den neuesten Fertigungstechnologien Eine steile persönliche Lern- und Entwicklungskurve durch die selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von Industrie- und Forschungsprojekten Die Möglichkeit, nach der Einarbeitung schnell Projektverantwortung zu übernehmen und früh erste Führungserfahrung zu sammeln, u. a. durch die Betreuung von Studierenden Aufbau eines internationalen Netzwerks in der Industrie, Forschung und Politik Selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten Ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten Ein innovatives Forschungsumfeld und gezielte Weiterbildungsangebote, die Sie bei einer erfolgreichen Promotion unterstützen können Begleitung von Ausgründungen, z. B. aus Forschungsprojekten Ein offener und direkter Umgang zwischen Kolleg*innen und Führungskräften und unser menschliches und positives Arbeitsklima bieten Ihnen eine verlässliche Basis für ambitioniertes und produktives Arbeiten Die Möglichkeit zum Homeoffice und mobilen Arbeiten Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeitenden zu unterstützen, stehen ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter Studentenamt (m/w/d) in Voll/- oder Teilzeit

Do. 16.09.2021
Stuttgart
Die AKAD University ist die älteste private Fernhochschule Deutschlands und spezialisiert auf das digitale Fernstudium neben dem Beruf. Unser Leistungsportfolio bietet Bachelor-, Master- und MBA-Studiengänge sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in den Feldern Wirtschaft & Management, Technik & Informatik sowie Kommunikation & Kultur – auch als duales Studium. Ausgezeichnet mit dem eLearning Award 2018 pflegt unser starkes AKAD University-Team innovativ, flexibel und effektiv das digitale Studienmodell. Mit über 60 Jahren Expertise in der Erwachsenenbildung blicken wir stolz auf mehr als 66.000 Alumni. Wir wollen weiterhin so erfolgreich arbeiten – gerne mit Ihnen – und suchen deshalb für unseren Standort Stuttgart ab sofort einen engagierten Sachbearbeiter Studentenamt (m/w/d) in Voll/- oder Teilzeit  Sie prüfen Zugangsvoraussetzungen nach dem Landeshochschulgesetz sowie den Studien- und Prüfungsordnungen Sie nehmen Zulassungen und Immatrikulationen in unsere Bachelor-, Master- und MBA-Studiengänge vor Sie erstellen und verschicken Anmeldebestätigungen und Studierendenausweise Sie führen studienfachliche Beratungsgespräche und erstellen entsprechende Bescheinigungen Des Weiteren erstellen Sie interne Anrechnungsangebote auf Basis erbrachter Vorleistungen Sie führen Studiengangs- und Variantenwechsel durch Erfassung von Kündigungen und Rücktritten (Studiengänge und Weiterbildungen) sowie Versand entsprechender Kündigungs- und Rücktrittsbestätigungen gehören ebenso zu Ihren Aufgaben Sie erstellen Studierenden- und Prüfungsstatistiken sowie Semesterberichte inkl. Plausibilitätsprüfungen und übermitteln Daten an das Statistische Landesamt sowie bereinigen diese ggf. nach Sie haben eine kaufmännische Berufsausbildung oder Studium und können idealerweise erste Berufserfahrung nachweisen Sie bringen ein hohes Maß an Teamfähigkeit, organisatorische Fähigkeiten und Genauigkeit mit Sie sind routiniert im Umgang mit MS-Office-Produkt Mobiles Arbeiten und flexible Arbeitszeiten Zertifizierte Weiterbildungsmöglichkeiten & Möglichkeit zur Aufnahme eines kostenlosen AKAD-Studiums im Rahmen der Personalentwicklung Betriebliche Altersvorsorge, Zuschuss zum VVS-Firmenticket, Bike Leasing, umfassendes Onboarding u.v.m. Hohe Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, kurze Entscheidungswege Sie arbeiten im Herzen Stuttgarts – direkt neben dem MILANEO und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof
Zum Stellenangebot

Assistenz (m/w/d) in der Gleichstellung und Personalentwicklung

Do. 16.09.2021
Stuttgart
Die Hochschule der Medien in Stuttgart bildet Medienspezialisten für Unternehmen, Organisationen und Institutionen des öffentlichen Sektors aus. In rund 30 Bachelor- und Masterstudiengängen bieten wir derzeit über 5.500 Studierenden attraktive Studien­möglichkeiten. In den Bereichen Gleichstellung und Personalentwicklung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle (50-75 %) als Assistenz (m/w/d) in der Gleichstellung und PersonalentwicklungKennziffer SoSe2145M zu besetzen. Die Stelle ist mit 50 % im Bereich der Gleichstellung unbefristet und kann für bis zu drei Jahre im Bereich der Personalentwicklung befristet auf bis zu 75 % aufgestockt werden. Gleichstellung ist im Hochschulkontext ein strategisch wichtiges fakultätsübergreifendes Thema. Die Hochschule der Medien sieht das Thema Personalentwicklung (PE) als einen essenziellen Baustein in der strategischen Weiterentwicklung und zukunftsorientierten Ausrichtung. Um beide Bereiche weiter auszubauen, suchen wir engagierte und quali­fizierte Unterstützung. Umfassende Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten Koordination der Kommunikation zu Gleichstellungsthemen (intern und extern) Antragstellung und Durchführung von drittmittelfinanzierten oder hochschul­öffentlich geförderten Forschungsprojekten Organisation und Begleitung von Konzeption und Aktivitäten für die Vernetzung der Gleichstellungsarbeit Dokumentations- und Finanzberichterstellung, Monitoring Mitwirkung bei der Planung, Realisierung, Umsetzung und Vermarktung von verschiedenen PE-Maßnahmen Evaluation und Erfolgskontrolle der einzelnen PE-Maßnahmen sowie deren Weiterentwicklung Abgeschlossenes Bachelor-Studium oder vergleichbarer Hochschulabschluss im Bereich Kommunikation, Wirtschaft, Verwaltung oder Psychologie Schwerpunkte / Erfahrungen im Bereich ,,Gleichstellung" und/oder ,,Personal­entwicklung" sind wünschenswert Fertigkeiten in Öffentlichkeitsarbeit, Organisation, Projekt- und Veranstaltungs­management Social Media Kompetenz, CMS-Erfahrung, Textsicherheit Teamfähigkeit und exzellente Kommunikationsfähigkeit Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Hochschulumfeld Verschiedene Angebote der Hochschule zur Familienförderung, Personalentwicklung und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement Eine herausfordernde und interessante Tätigkeit in einem interdisziplinären Team Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b TV-L Ein bezuschusstes Jobticket sowie einen verkehrsgünstig gelegenen Arbeitsplatz in Stuttgart-Vaihingen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Unternehmens- und Produktionsstrategie mit Promotionsmöglichkeit

Do. 16.09.2021
Stuttgart
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA PRODUKTION UND STRATEGIE SIND IHRE THEMEN? WIR AM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IN STUTTGART BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN UNTERNEHMENSSTRATEGIE / PRODUKTIONSSTRATEGIE MIT PROMOTIONSMÖGLICHKEIT Disruptive Technologien aus den Bereichen digitale Plattformen, künstliche Intelligenz, Robotik oder additive Fertigung verändern die globale Wertschöpfung. Unser hoch motiviertes und gut vernetztes Team unterstützt Unternehmen bei der strategischen Gestaltung der Wertschöpfung und dem gezielten Einsatz neuer Fertigungstechnologien. Wir wissen, dass es nicht ausreicht, gute Lösungen für einzelne Unternehmensfunktionen zu finden. Daher arbeiten wir in interdisziplinären Teams z. B. an erfolgreichen End-to-End-Lösungen. Neben ausgewiesenen Produktionsexpert*innen besteht unser Team aus erfahrenen Strategieberater*innen, Prozessautomatisierer*innen, Organisationsentwickler*innen und Geschäftsmodellexpert*innen. Spezialist*innen aus unseren Fachabteilungen ergänzen die Projektteams, um so die neuesten technologischen Entwicklungen zu berücksichtigen. Wir erarbeiten Lösungen für Unternehmen unterschiedlicher Größe (vom KMU bis zum DAX-Unternehmen) und Branchen (vom Maschinen- und Anlagenbau bis zur Automobilindustrie). Dabei sind wir immer in enger Abstimmung mit dem Top-Management. In den unterschiedlichsten Projekten mit unseren Kund*innen lösen wir die verschiedensten Problemstellungen, die wir in Forschungsprojekten weiter untersuchen und in unseren Promotionen vertiefen. Ein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Gestaltung der plattformbasierten Wertschöpfung im verarbeitenden Gewerbe. Im Forschungsprojekt FabOS, in dem ein offenes, verteiltes, echtzeitfähiges und sicheres Betriebssystem für die Produktion erarbeitet wird, erarbeiten wir z. B. das Geschäftsmodell und die Vermarktungsstrategie. Dieses System soll die Voraussetzung für den breiten Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Produktion schaffen. Sind diese Themen für Sie interessant und möchten Sie gerne eigene Ideen einbringen und verwirklichen in diesen innovativen Themenfeldern? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Akquise und Leitung bzw. Unterstützung von Industrieberatungsprojekten zur Entwicklung von operativen Prozessen sowie zur strategischen Ausrichtung Initiierung und Leitung bzw. Koordination von Forschungsprojekten in den Bereichen Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Robotik oder additive Fertigung Mitarbeit an und Unterstützung in Querschnittsthemen entlang der Organisationsstrukturen und der industriellen Wertschöpfung, hierzu gehören z. B. auch humanzentrierte Veränderungen der Organisationsstrukturen von Unternehmen Durchführen von Studien und Publizieren der erzielten Ergebnissen in wissenschaftlichen Zeitschriften und Konferenzen Führen und Anleiten von Studierenden im Rahmen von Forschungsvorhaben, Industrieprojekten sowie ggf. im Themenumfeld der eigenen Promotion Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Seminaren sowie Halten von Vorträgen auf Messen, Fachtagungen und Netzwerkveranstaltungen zum Austausch der Erkenntnisse aus Industrie und Forschung Einen wissenschaftlichen Master- oder Diplomabschluss mit sehr guten Leistungen, vorzugsweise als Wirtschaftsingenieur*in mit Schwerpunkt Produktion Idealerweise erste einschlägige Berufserfahrung in der Forschung oder Unternehmensberatung, einer internen Beratungsfunktion oder einer gestalterischen Funktion im Produktionsumfeld wie z. B. Produktionsplanung, KVP-Verantwortliche*r, Prozessingenieur*in etc. Ein Verständnis für produktionstechnische Prozesse und Werkszusammenhänge Erste Erfahrung in den Bereichen Digitalisierung, IoT-Plattformen, Produktionsoptimierung, Lean Production oder Supply Chain Management Begeisterung für neue technologische Entwicklungen Ein kooperativer Ansatz zur Problemlösung kombiniert mit starkem kritischen Denken und analytischen Fähigkeiten Ausgeprägte Organisationsfähigkeiten Hervorragende zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten Eine hohe intrinsische Motivation und Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten mit der Option zur Promotion Arbeiten mit dem Top-Management auf C-Level und anderen wichtigen Stakeholdern Arbeiten in einem hoch motivierten und aufgeschlossenen Team in einem innovativen Umfeld Zugang zu den neuesten Fertigungstechnologien Eine steile persönliche Lern- und Entwicklungskurve durch die selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung von Industrie- und Forschungsprojekten Die Möglichkeit, nach der Einarbeitung schnell Projektverantwortung zu übernehmen und früh erste Führungserfahrung zu sammeln (u. a. durch die Betreuung von Studierenden) Aufbau eines internationalen Netzwerks in der Industrie, Forschung und Politik Selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten Ein innovatives Forschungsumfeld und gezielte Weiterbildungsangebote, die Sie bei einer erfolgreichen Promotion unterstützen können. Begleitung von Ausgründungen, z. B. aus Forschungsprojekten Möglichkeit zum Aufbau einer eigenen Ausgründung mit der Unterstützung der Fraunhofer-Gesellschaft Die Möglichkeit zum Homeoffice und mobilen Arbeiten Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeiter*innen zu unterstützen, stehen ihnen unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinderferienbetreuung zur Verfügung sowie Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: