Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 49 Jobs in Bergheim

Berufsfeld
  • Teamleitung 7
  • Leitung 6
  • Abteilungsleitung 4
  • Bereichsleitung 4
  • Elektronik 4
  • Elektrotechnik 4
  • Gruppenleitung 4
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 3
  • Forschung 3
  • Labor 3
  • Chemie 3
  • Systemadministration 3
  • Weitere: It 3
  • Netzwerkadministration 3
  • Außendienst 2
  • Biologie 2
  • Biotechnologie 2
  • Fachhochschule 2
  • Fotografie 2
  • Softwareentwicklung 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 38
  • Ohne Berufserfahrung 27
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 45
  • Teilzeit 13
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 25
  • Befristeter Vertrag 13
  • Ausbildung, Studium 7
  • Promotion/Habilitation 3
  • Praktikum 1
Wissenschaft & Forschung

Referent / Referentin Transformation Digitalisierung

Do. 29.10.2020
Köln
Universitätsverwaltung Referent / Referentin Transformation Digitalisierung (w/m/d) Abteilung 15 Organisationsentwicklung Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. In der Abteilung Organisationsentwicklung ist eine Stelle als Referent*in Transformation Digitalisierung mit dem Fokus auf die Umsetzung des E-Govern­ment­gesetzes (EGovG) und des Onlinezugangsgesetzes (OZG) zu besetzen. Die Organisationsentwicklung versteht sich als Inhouse-Beratung der Universität und unterstützt bei der Vorbereitung, Umsetzung und Koordination von Veränderungsmaßnahmen. Die Stelle ist maßgeblich an der strategischen Steuerung und der operativen Umsetzung der Digitalisierung der Hoch­schule beteiligt. Erarbeitung, Abstimmung und Steuerung einer strategischen Planung zur Umsetzung des EGovG und OZG Positionierung als Multiplikator*in und zentrale Anlaufstelle für alle Themen mit Bezug zum EGovG und OZG Beratung / Konzeption / Begleitung der daraus ableitbaren Digitalisierungsvorhaben Aufbau einer hochschulinternen Wissens- und Kompetenzbasis Vernetzung mit den EGovG- und OZG-Koor­dinator*innen der NRW-Hochschulen sowie der Koordinierungsstelle für Digitale Unter­stützungs­prozesse (KDU) und der Digitalen Hochschule NRW ( DH.NRW) Unterstützung und Mitarbeit in weiteren hochschulübergreifenden kooperativen Digitalisierungsprojekten im Rahmen der DH.NRW abgeschlossenes wissenschaftliches Hoch­schulstudium (Master / Uni-Diplom) im Bereich Informatik, Jura oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbar einschlägige Berufserfahrung in der Orga­ni­sa­tionsentwicklung mit dem Schwerpunkt Digita­li­sierung / digitale Transformationsprozesse hohe Affinität zu Management und Technologien der digitalen Transformation umfassende und nachgewiesene Kenntnisse im (agilen) Projekt-, Prozess- und Change­manage­ment mehrjährige Berufserfahrung in der Leitung von Projekten Kenntnisse und Erfahrung im Hochschul­management wünschenswert sicheres Auftreten, überdurchschnittliche Kommunika­tions-, Moderations-, Verhandlungs- und Präsenta­tions­fähigkeiten systematisches, selbstständiges und lösungs­orien­tiertes Arbeiten Motivation, Kontaktfreudigkeit, Flexibilität sowie Freude an der hochschulinternen und hochschulübergreifenden Vernetzung eine verantwortliche Tätigkeit mit großem Gestal­tungs­potenzial und interessanten Perspektiven ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesund­heits­managements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit zu besetzen. Sie ist bis zum 30.06.2023 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 14 TV-L. Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbe­hinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Führungskräfteentwickler (w/m/d)

Mi. 28.10.2020
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Der Geschäftsbereich Personal mit seinen sechs Fachbereichen versteht sich als zentraler Dienstleister in Personalangelegenheiten für das Forschungszentrum Jülich. Der Fachbereich Personalentwicklung und Recruiting unterstützt seine Kunden dabei, das Forschungszentrum als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren, Mitarbeitende sorgfältig auszuwählen, zielgerichtet zu qualifizieren und in ihrer beruflichen Entwicklung zu begleiten. Der Fachbereich koordiniert in den kommenden beiden Jahren die Umsetzung der Ergebnisse eines umfangreichen Projekts zur Förderung der Führungskultur im Forschungszentrum Jülich. Verstärken Sie diesen Bereich zum 01.04.2021 als Führungskräfteentwickler (w/m/d) (20 Stunden / Woche) Ihre Aufgaben: Sie unterstützen das Forschungszentrum bei der Weiterentwicklung der Führungskultur und setzen die Ergebnisse eines erfolgreich abgeschlossenen Führungskultur-Projektes um Sie beraten und begleiten Führungskräfte und Führungsteams zur Weiterentwicklung der Führungs­kompetenzen und einer wirksamen Zusammenarbeit Sie entwickeln und moderieren Austausch- und Vernetzungsangebote sowie Workshops, Klausuren o.Ä. für offene Gruppen oder bestehende Führungsteams Sie planen und koordinieren Trainings (Weiterbildungsangebote) für Nachwuchs- und erfahrene Führungs­kräfte Sie evaluieren und optimieren vorhandene und designen neue Formate zur Stärkung einer wirksamen Führungs-, Veränderungs- und Feedbackkultur Sie kommunizieren und bewerben die Aktivitäten und Angebote der Führungskräfteentwicklung innerhalb des Forschungszentrums Ihr Profil: Abgeschlossenes Studium (Uni-Diplom, Master) der Psychologie, BWL mit Schwerpunkt Personal bzw. Sozial- oder Geisteswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung Fundierte Berufserfahrung in der Führungskräfteentwicklung Ausbildung im Bereich systemisches Coaching / systemische Beratung sowie als Trainer (w/m/d) Sicherer Umgang mit Moderations-, Präsentations- und Visualisierungstechniken Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und achtsames Gespür für verschiedene Gesprächssituationen Ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten, Gestaltungswille und Interesse an Veränderung Humanistische Haltung und systemische Herangehensweise Interesse am kollegialen Lernen und Austausch sowie an kontinuierlicher Weiterqualifizierung Unser Angebot: Arbeiten mit Führungskräften in einem internationalen Wissenschaftskontext Mitgestalten in einem engagierten Team der Führungskräfteentwicklung Gerne auch Einstieg für Selbstständige als zweites Standbein Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Eine Teilzeittätigkeit mit 20 Wochenstunden Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 22.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal! Fragen zur Ausschreibung? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können. www.fz-juelich.de
Zum Stellenangebot

Director (m/w/d) of Photography

Mi. 28.10.2020
Köln
An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation. Ob digitale Transformation, demografischer Wandel oder Fachkräftemangel – wir verstehen, was Menschen, Gesellschaft und Wirtschaft bewegt. Mit rund 15.000 Studierenden gehören wir zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. An unseren deutschlandweiten Standorten bilden wir die nächste Generation von Fach- und Führungskräften optimal aus. Dabei sind das Wissen, das Können und die Erfahrung unserer Mitarbeiter die wichtigste Voraussetzung, um den Anspruch an die hohe Qualität und Aktualität unserer Lehrinhalte zu verwirklichen. Seien Sie Teil davon und gestalten Sie die Zukunft mit Fachkompetenz, Kreativität, Agilität und Empathie mit. Zur Verstärkung für unseren Fachbereich Berufsbegleitend/Fernstudium  suchen wir an unserem Standort Köln ab sofort in Voll- oder Teilzeit (20-40 Stunden) und zunächst befristet einen Director (m/w/d) of Photography Durchführung von Studio- (Lehr- und Marketingvideos) und szenischen Drehs (Stakeholderansprachen, Gesprächssettings usw.) Vor- und Nachbereitung (Planung, Redaktion, Aufnahme und Postproduktion) Terminkoordinationen Erstellung digitaler Bildormate im Rahmen der Content-Produktion Ausbildung im Bereich Director of photography oder Mediengestaltung Bild und Ton Sehr gute Kompetenzen in Planung, Redaktion & Aufnahme von Studio- und szenischen Drehs bis zur Postproduktion (Schnitt) ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit & Kreativität Sehr gute technische Kenntnisse Selbstständige Arbeitsweise mit professionellem Zeit- und Prioritätenmanagement Flache Hierarchien Familienfreundlichkeit Spannende Aufgaben Austausch auf Augenhöhe Sinnstiftende Tätigkeit Kollegiale Unterstützungskultur Dynamisches Umfeld Entwicklungsmöglichkeiten Verantwortung und Gestaltungsspielraum Kantine Mitarbeiterevents
Zum Stellenangebot

Fachgruppenleiter (w/m/d) IT-Infrastruktur

Mi. 28.10.2020
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden Projekt­träger Deutschlands und weit­gehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffent­lichen Hand. Der Geschäfts­bereich „Zentrale Dienst­leistungen, Entwicklung, Qualität“ (DEQ) ist strategischer und operativer Stab für die Leitung des Projekt­trägers Jülich. Innerhalb dieses Geschäfts­bereichs beschäftigt sich der Fach­bereich „Informations- und Kommunikations­technik“ (DEQ 7) mit allen Themen rund um IT und Digitalisierung. Dabei übernimmt die neu eingerichtete Fach­gruppe „IT-Infrastruktur“ (DEQ 71) insbesondere alle Aufgaben im Zusammen­hang mit der technischen Infra­struktur und Ausstattung des Projekt­trägers Jülich an den verschiedenen Standorten. Verstärken Sie diesen Bereich als Fachgruppenleiter (w/m/d) IT-Infrastruktur Ihre Aufgaben: Leitung der Fachgruppe „IT-Infrastruktur“ (DEQ 71) einschließlich der Gesamt­koordination der IT-Infra­struktur­aufgaben Sicherstellung der Gesamt­koordination der IT-Intrastruktur, unter anderem in den Bereichen Software­bereitstellung (exklusive Software­entwicklung) und Hardware (z.B. Bereit­stellung der technischen Ausstattung, Server­verfüg­barkeit) Organisation sowie Koordination von Arbeiten unter den Mitarbeitenden der Fach­gruppe sowie Beratung in Problem- und Konfliktfällen Priorisierung von Aufgaben im Hinblick auf die Dring­lichkeit der Erledigung sowie Koordination der Zuständig­keiten bzw. der Zusammen­arbeit mit FZJ-internen Bereichen Entwicklung und Umsetzung von Konzepten bezüglich Sicher­heit, Verfügbarkeit, Daten­sicherung und -wieder­herstellung sowie Dokumentation Planung und Durch­führung von Projekten, wie z.B. Server­wartungen / -umstellungen, Ausrollen von Hardware, Einsatz / Verteilung von (neuen) Software­produkten Zustands-, Verfahrens- und Schwach­stellen­analysen im Bereich der IT-Infrastruktur durch­führen Mitarbeit bei der Erstellung von Dokumenten wie Richtlinien und Verfahrens­anweisungen für den Bereich der IT-Infra­struktur, insbesondere im Hinblick auf die ISO 27001 auf der Basis von IT-Grund­schutz Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschul­studium im Bereich Informatik Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im System-, Netzwerk- und IT-Service-Management sowie im IT-Projekt­management Kenntnisse des kaufmännischen Rechnungs­wesens Kenntnisse der Prozesse zur kontinuierlichen Verbesserung im Rahmen des Qualitäts­managements nach DIN EN ISO 9001 Grundkenntnisse der einschlägigen Gesetze und Normen im Bereich der Informations­sicherheit, insbesondere DIN EN ISO 27001 Sehr gutes Organisations- und Koordinations­geschick Sehr gute Kommunikations- und Präsentations­stärke sowie Durch­setzungs­vermögen Selbstständiger, analytischer, ziel- und ergebnisorientierter Arbeitsstil Gutes Kostenbewusstsein Bereitschaft zu Dienstreisen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeit­gestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive Die Möglichkeit zur „vollzeitnahen“ Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 11 TVöD-Bund Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 08.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin Julia Oßenkopp Telefon: +49 2461 61-9158 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

SME Produktion (m/w/d) / Production SME (m/w/d)

Mi. 28.10.2020
Leverkusen
Wir von WuXi Biologics, ein in Hongkong börsennotiertes Unternehmen (2269.HK), bieten eine weltweit führende Open-Access-Technologieplattform für Biologika, die es unseren Kunden ermöglicht, Biologika von der Konzeptphase bis zur kommerziellen Herstellung zu erforschen, zu entwickeln und herzustellen. Durch unsere umfassenden End-to-End Dienstleistungen befähigen wir unsere globalen Kunden echten Mehrwert zu generieren. Zur Ergänzung der bestehenden Produktionskapazitäten hat WuXi Biologics den Betrieb einer Produktionsanlage der Bayer AG in Leverkusen für die Herstellung und Gefriertrocknung von Arzneimittelendprodukten übernommen. Für die Ende 2019 neu gegründete WuXi Biologics Germany GmbH in Leverkusen suchen wir qualifizierte und motivierte Mitarbeiter (m/w/d) verschiedener Fachrichtungen für den Aufbau, und Betrieb des Standortes in Leverkusen. Standort: Leverkusen, Chempark Leverkusen Abteilung: Production Beschäftigungsart: Vollzeit / unbefristet Sie schreiben und überprüfen SOPs, Chargenprotokolle, Abweichungen und andere technischen Dokumente in Bezug auf den Fertigstellungsabschluss Sie befolgen die GMP-Vorschriften, indem Sie die Richtlinien und Verfahren der Abteilungen strikt einhalten und die Dokumentation bei Bedarf rechtzeitig und präzise pflegen In den verschiedenen aseptischen Verarbeitungsschritten unterstützen Sie das Management und die Entwicklung verbesserter und neuer Verarbeitungstechniken Den Produktionsmitarbeitern, die an den verschiedenen aseptischen Prozessen beteiligt sind, gewähren Sie technische Unterstützung Sie beheben Fehler und stellen technischen Support bei Prozessuntersuchungen Sie unterstützen bei der Erkennung von Abweichungen, übernehmen Verantwortung für die Untersuchung des Problems und das Vorschlagen und Durchführen von CAPA Maßnahmen Sie verantworten und erleichtern den Änderungskontrollprozess Sie arbeiten effektiv mit QA / QC, Fertigungseinrichtungen und Support-Mitarbeitern zusammen Sie unterstützen oder leiten Tech-Transfer-Projekte Sie führen Prozess-Mapping und eine Prognose zur Prozesseffizienz durch Für Operators bieten Sie aseptische Prozess-Schulungen Sie übernehmen Kontrolle und Verwaltung der GMP-Materialplanung und -logistik für die Produktion Um die Effizienz der Abfüllung zu verbessern und die Kosten zu senken, initiieren und implementieren Sie Projekte zur Prozessverbesserung Sie unterstützen Validierungs- und Engineering-Projekte als Endbenutzer der Produktion Mindestens 5 Jahre Erfahrung in einer offenen kommerziellen Produktionsumgebung für aseptische cGMP-Pharma- oder Medizinprodukte in der Supervisor- oder Lead-Rolle Gute Kenntnisse der Grundprinzipien für aseptische Verarbeitungssysteme Kenntnis der FDA-Vorschriften für Aseptika Erfahrung mit Geräten zur Fehlerbehebung und Prozessproblemen bei aseptischen Operationen Erfahrung im aseptischen Betrieb mit Isolatortechnologie Bevorzugt wird ein Bachelor-Abschluss in Biowissenschaften, Chemieingenieurwesen oder Chemie Das zeichnet Sie aus: Direkte Teilnahme an behördlichen und Qualitätsprüfungen in der Produktion Englischkenntnisse in Wort und Schrift Schreiben von technischen Dokumentationen Durch unsere PROUD-Kultur (Passion-Reward-Ownership-United and Determined) fördern wir lebenslanges Lernen, Integration, Flexbilitat, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Außerdem haben wir uns dazu verpflichtet unserer Gemeinschaft und Gesellschaft etwas zuruckzügeben. Ein branchenübliches attraktives Entgelt sowie weitere Zusatzleistungen sind für uns selbstverständlich.
Zum Stellenangebot

Professor w/m/d für den Bereich Logistik mit dem Schwerpunkt Informationssysteme

Mi. 28.10.2020
Leverkusen
Die SRH Hochschule Nordrhein-Westfalen bietet Bachelor- und Master­studiengänge in den zukunftsweisenden Berufsfeldern Logistik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft sowie Arbeits- und Organisationspsychologie und Psychologie an. An der privaten, staatlich anerkannten Hochschule können die Studierenden zwischen Präsenz- und Fernstudium sowie dem dualen System wählen. Studierende lernen an den SRH Hochschulen zielorientiert und eigenverantwortlich nach dem eigens entwickelten Studienmodell CORE (Competence Oriented Research and Education). Aktivierende Lehre sowie kompetenzorientierte Prüfungen qualifizieren in kompakten Themenblöcken wissenschafts- und praxisbasiert optimal für das Berufsleben. Wir gehören zur SRH – einem führenden Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen mit 15.500 Mitarbeitern. Die SRH betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Am Standort Leverkusen studieren unsere Studierenden an einem attraktiven und modernen Bildungs- und Wirtschaftsstandort mit einer Vielzahl von Sport-, Freizeit-, Einkaufs- und Kultureinrichtungen direkt am Rhein. Auch ein attraktives Angebot für unsere Mitarbeitenden steht hier zur Verfügung. Für diesen Standort ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur w/m/d im Bereich Logistik mit dem Schwerpunkt Informationssysteme zu vergeben. Durchführung von Lehr- / Lernveranstaltungen in Grundlagen- und Spezialfächern, insbesondere in den Themengebieten Business Intelligence, Big Data, Industrie 4.0 und Informationssysteme im Supply-Chain-Management, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache Verfassen publikationsfähiger Artikel Koordination von Studienmodulen, Lehrveranstaltungen und Betreuung unserer Studierenden Initiierung und Umsetzung von praxisnahen Forschungsprojekten Interdisziplinäres Engagement, Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und bei der Außenvertretung der Hochschule Erfüllung der Einstellungsvoraussetzungen nach §36 HG NRW Abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion in den Bereichen Ingenieur- bzw. Wirtschaftsingenieurwesen oder (Wirtschafts-)Informatik Hervorragende Kenntnisse aus relevanten Positionen in der Industrie im Bereich Logistik, Informatik oder in dem Bereich Business Intelligence oder der Einführung von Standardsoftware, SAP Fließende Englischkenntnisse einschließlich der Befähigung, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen Hochschuldidaktische Kompetenzen und die Bereitschaft, Lernprozesse aktiv nach dem CORE-Prinzip zu gestalten Engagement, Motivation und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit Bereitschaft zu Reisetätigkeit vorhanden eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit und die Chance, in dem dynamischen Umfeld einer zukunftsorientierten Privathochschule die weitere Entwicklung unserer Studiengänge mitzugestalten. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns sehr willkommen!
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter (w/m/d) Facility Management

Mi. 28.10.2020
Jülich, Berlin
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden Projekt­träger Deutschlands und weit­gehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffent­lichen Hand. Der Geschäfts­bereich „Zentrale Dienst­leistungen, Entwicklung, Qualität“ (DEQ) stellt den operativen Geschäfts­bereichen ein bedarfs­gerechtes Leistungs­portfolio für deren Auftrags­erfüllung zur Verfügung. Er entwickelt Vorschläge zur Weiter­entwicklung dieser Unterstützungs­leistungen. Verstärken Sie diesen Bereich als Fachbereichsleiter (w/m/d) Facility Management Ihre Aufgaben: Leitung des Fachbereichs „Infrastruktur“ (DEQ 8), verteilt über zwei Standorte (Jülich und Berlin) Steuerung, Führung und strategische Weiter­entwicklung des Fach­bereichs hinsichtlich der inhaltlichen und fachlichen Ausrichtung Nutzerseitige Unterstützung der zentralen Einheiten des Forschungs­zentrums beim Gebäude­management für die Standorte Jülich, Berlin, Rostock und Bonn Raumplanung für die Standorte in Abstimmung mit den zentralen Einheiten des Forschungs­zentrums Sicherstellung der Ausstattung der Gebäude sowie deren optimale Bewirt­schaftung Analytische Tätigkeit und Berichts­wesen gegenüber der Leitung sowie Erarbeitung und Konzeption von Lösungs­vorschlägen Nutzerseitige Unterstützung der zentralen Einheiten des Forschungs­zentrums bei Ausschreibung und Vergabe von Wartungs- und Instand­haltungs­arbeiten inklusive Einholung von Angeboten, Durch­führung von Vertrags­verhandlungen Kontrolle der Betriebs-, Instand­haltungs- und Wartungs­kosten, auch anhand von Kennzahlen­systemen und Rentabilitäts­rechnungen Nutzerseitige Unterstützung der zentralen Einheiten des Forschungs­zentrums bei Gewähr­leistung der Erhaltung sowie Instand­setzung der Gebäude, Koordination von Modernisierungs­maßnahmen und Planung infra­struktureller Erweiterungen Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschul­studium, idealer­weise im Bereich Facility Management oder im Bereich Betriebs­wirtschafts­lehre Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Gebäude­management und der Dienstleistungs­steuerung Grundkenntnisse im Bereich Zivil-, Haushalts- und Verwaltungs­recht Hohes kaufmännisches Verständnis Sichere Anwendung der MS-Office-Produkte sowie gute Kenn­tnisse über den Einsatz moderner EDV-Lösungen Ausgezeichnete Deutsch- und gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Hohe Motivation und Engagement Deutlich über das normale Maß hinaus­gehende Belast­barkeit und Durchsetzungs­vermögen sowie die Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiter­führung Hohe Bereitschaft zu Dienstreisen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeit­gestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive Die Möglichkeit zur „vollzeitnahen“ Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 10–13 TVöD-Bund Dienstort: Jülich oder Berlin Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 08.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin Julia Oßenkopp Telefon: +49 2461 61-9158 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

Medizinischer Fachangestellter (w/m/d)

Di. 27.10.2020
Jülich
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Sie möchten das gesunde Arbeiten im Forschungszentrum Jülich unterstützen – dann sind Sie in unserem Team genau richtig. Der Fachbereich Betriebsärztlicher Dienst ist angesiedelt im Geschäftsbereich Personal. Wir betreuen die Mitarbeitenden des Forschungszentrums mit einem umfangreichen Angebot von der Arbeitsmedizin über die Notfallmedizin bis hin zur psychosozialen Beratung. Neben der Arbeitsmedizin führen wir die Bezeichnungen Umweltmedizin, Sportmedizin, Notfallmedizin, Reisemedizin und sind als Gelbfieber-Impfstelle zugelassen. Im innerbetrieblichen Rettungsdienst arbeiten wir mit der Werkfeuerwehr zusammen und besetzen ein eigenes NEF. Das betriebliche Gesundheitsmanagement wird von uns koordiniert und wesentlich gestaltet. Verstärken Sie das Team des Betriebsärztlichen Dienstes als medizinischer Fachangestellter (w/m/d) (25 Stunden / Woche) Ihre Aufgaben: Durchführung von arbeitsmedizinischer Funktionsdiagnostik und Labortätigkeiten Betreuung der Patientinnen und Patienten Terminmanagement sowie Übernahme weiterer organisatorischer Aufgaben Dokumentation von Patientendaten und Untersuchungsergebnissen Sicherstellung der Hygienestandards bei allen Arbeitsabläufen Ihr Profil: Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum medizinischen Fachangestellten (w/m/d) Ausgeprägte Patientenorientierung Wertschätzender und hilfsbereiter Umgang mit Ihren Kolleginnen und Kollegen Sehr sorgfältiger Arbeitsstil sowie ein hohes Maß an Gewissenhaftigkeit Gute Englischkenntnisse Unser Angebot: Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mit­zu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Eine Teilzeittätigkeit mit 25 Wochenstunden Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 5–6 TVöD-Bund Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 08.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal! Fragen zur Ausschreibung? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können. www.fz-juelich.de
Zum Stellenangebot

Pharmareferent / Sales Manager (w/m/d) Arztaußendienst Kijimea – Mitteldeutschland

Di. 27.10.2020
Mainz, Frankfurt (Oder), Koblenz am Rhein, Bonn, Krefeld, Köln, Duisburg, Essen, Ruhr, Herne, Westfalen, Hagen (Westfalen), Kleve, Niederrhein, Bielefeld
Als Teil der FUTRUE Gruppe ist Synformulas ein weltweit führendes Probiotika-Unternehmen, das sich auf die Erforschung intelligenter Bakterien zur Therapie von Allergien und Magen-Darm-Erkrankungen speziali­siert hat. Mit der Marke Kijimea ist der Synformulas bereits ein Durchbruch im Therapie­bereich von Reizdarm­erkrankungen gelungen: Der Bakterien­stamm MIMBb75 zeigte in zwei unabhängigen Studien eine signifikante Wirk­samkeit bei der Volks­krankheit Reizdarm­syndrom. Mittler­weile ist er europaweit der meist­eingesetzte Bakterien­stamm in dieser Indikation. Zum Ausbau unseres deutschland­weiten Arztaußen­dienstes für Probiotika und innovative Therapien gegen Magen-Darm-Erkrankungen suchen wir Dich! Du betreust Allgemeinmediziner und Gastro­enterologen und überzeugst sie von unseren innovativen OTC-Präparaten der Marke Kijimea. Du sorgst dafür, dass die Erfolgs­geschichte unseres Blockbusters Kijimea Reizdarm Pro in den Arztpraxen weiter­geschrieben wird. Zudem etablierst Du unser gesamtes innovatives Produkt­portfolio bei Deinen Ärzten. Du verantwortest Dein eigenes wohnortnahes Gebiet und agierst selbst­ständig im Hinblick auf Deine Ziel­verfolgung. Du baust langfristig Kontakt zu den Ärzten Deiner Region auf und stehst ihnen als erster Ansprech­partner (w/m/d) zur Verfügung. Offene Regionen: Mainz, Darmstadt, Frankfurt a.M., Aschaffenburg, Koblenz, Bonn, Siegen, Krefeld, Köln, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Herne, Dortmund, Hagen, Kleve, Bielefeld. Idealerweise verfügst Du über eine Zulassung gemäß § 75 Arzneimittel­gesetz – dies ist allerdings kein Muss. Im besten Falle hast Du mehrjährige Berufs­erfahrung im Arztaußen­dienst und kannst auf ein bestehendes Netzwerk an (Fach-)Ärzten zurück­greifen. Neben einem souveränen, über­zeugenden und sympathischen Auftreten bist Du ein echtes Beratungs- und Kommunikationstalent. Neben einem attraktiven Grund­gehalt inklusive einer über­durch­schnittlichen Bonus­vergütung bieten wir Dir einen unbefristeten Arbeits­vertrag und 30 Tage Urlaub. Ein hoch­wertiger Dienst­wagen (3er BMW) steht Dir außerdem kilometerfrei zur Ver­fügung. Wir bieten Dir einen viel­fältigen, anspruchs­vollen Job mit spannenden Aufgaben! Dazu erwartet Dich ein inno­vatives Umfeld zur beruflichen Entfaltung mit kurzen Ent­scheidungs­wegen und ein Team, welches sich auf Deinen Start freut.
Zum Stellenangebot

Wirtschaftswissenschaftler/in, Ingenieur/in Verkehrssystemtechnik Forschungsgebietskoordinator/in Verkehrssystem – Verkehrsentwicklung und -wirkung, Urbane Mobilität, Verkehrsknoten, Verkehrsökonomie

Di. 27.10.2020
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrt­agentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unsere Programmdirektion Verkehr in Köln suchen wir eine/n Wirtschaftswissenschaftler/in, Ingenieur/in Verkehrssystemtechnik, Geograf/in o. ä. Forschungsgebietskoordinator/in Verkehrssystem – Verkehrsentwicklung und -wirkung, Urbane Mobilität, Verkehrsknoten, VerkehrsökonomieDie in den wissenschaftlichen Einrichtungen des DLR durchgeführten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden über die Helmholtz-Gemeinschaft sowie die DLR-internen Programmdirektionen (Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr) programmatisch gesteuert. Sie werden in einem interdisziplinären Team für die Koordination des Forschungsgebietes Verkehrssystem im Schwerpunkt Verkehr zuständig sein. Auf Grundlage der strategischen Vorgaben von Vorstand und Programmdirektor Verkehr sowie in enger Abstimmung mit den DLR-Instituts- und Einrichtungs­leitungen besteht die Aufgabe in der entscheidungsreifen Erarbeitung von Konzepten und Strategien sowie Ergebnisdokumentationen für den Schwerpunkt Verkehr und seine Forschungs­gebiete Ausrichtung und Steuerung der F&E-Aktivitäten im übertragenen sowie – in Absprache – in benachbarten Forschungs­gebieten Initiierung und Steuerung DLR-interner Projekte im Forschungsgebiet einschließlich Prüfung der Projektpläne, Ausarbeitung von Leistungs- und Ressourcen­vereinbarungen mit den beteiligten DLR-Instituten/-Einrichtungen sowie Bewertung des Arbeitsfortschritts Mitwirkung bei der Akquisition von Aufträgen der Industrie sowie bei nationalen und internationalen öffentlichen Geldgebern für die Institute abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Unidiplom/Master) des Ingenieurwesens (z. B. Verkehrsingenieurwesen, Verkehrssystemtechnik, Wirtschaftsingenieurwesen), der Wirtschaftswissenschaften (z. B. Volkswirtschaft, Verkehrsbetriebswirtschaft), der Geografie oder einer anderen für die Tätigkeit relevanten Fachrichtung mit hoher Affinität zu Mobilität und Verkehr fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im übertragenen Forschungsgebiet langjährige Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen ausgewiesene Erfahrung in der Formulierung von strategischen Zielen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit europäischen Institutionen sowie nationalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft, Forschungsverwaltung und Wirtschaft Erfahrung im Forschungsmanagement wissenschaftlicher Einrichtungen, idealerweise in der Zusammenarbeit mit der HGF sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Schrift und Sprache Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal