Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 110 Jobs in Bochum

Berufsfeld
  • Sachbearbeitung 12
  • Universität 12
  • Fachhochschule 12
  • Assistenz 6
  • Weitere: Administration und Sekretariat 5
  • Systemadministration 5
  • Weitere: Bildung und Soziales 5
  • Netzwerkadministration 5
  • Teamleitung 4
  • Abteilungsleitung 4
  • Bereichsleitung 4
  • Sekretariat 4
  • Assistenzberufe 3
  • Bauwesen 3
  • Elektronik 3
  • Elektrotechnik 3
  • Leitung 3
  • Marketing-Manager 3
  • Marketingreferent 3
  • Medien- 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 93
  • Ohne Berufserfahrung 67
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 91
  • Teilzeit 54
  • Home Office möglich 27
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 48
  • Befristeter Vertrag 47
  • Ausbildung, Studium 14
  • Studentenjobs, Werkstudent 4
Wissenschaft & Forschung

Mitarbeiter/in für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Mi. 25.05.2022
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit. Potential entwickeln lautet das Motto der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Unsere Forschenden und Lernenden richten den Blick über die Grenzen des eigenen Fachs hinaus. Modernste Labore und die kurzen Wege einer Campusuniversität ermöglichen die fachübergreifende Zusammenarbeit, deren Erfolge sich in klar definierten Forschungsschwerpunkten und in einem modernen Studienangebot widerspiegeln. Um unsere Angebote, Ziele und Erfolge modern und zielgruppengerecht zu kommunizieren, suchen wir für die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit (39,83 Std./Wo.) eine*n Mitarbeiter*in für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)    Verantwortung für die zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät Entwicklung und Umsetzung zielgruppenspezifischer Marketingstrategien zur Erhöhung der nationalen und internationalen Sichtbarkeit in Forschung und Lehre Ausbau und Optimierung interner und externer Informationsangebote der Fakultät incl. Social Media-Präsenz Organisation, Durchführung und Dokumentation von Veranstaltungen für Schüler*innen, Studierende und andere Zielgruppen Weiterentwicklung und praktische Umsetzung des bilingualen Webauftritts der Fakultät (deutsch und englisch) Gestaltung von Printmaterialien und Verfassen von Pressemitteilungen Repräsentation der Fakultät auf Veranstaltungen und Messen  Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Aufgabenbereiche relevanten Fach und nachweisbare mehrjährige Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit Interesse an den Forschungsthemen der Fakultät und Fähigkeit komplexe Sachverhalte verständlich aufzubereiten Stil- und textsicheres Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch Sehr gute PC-Anwenderkenntnisse und professioneller Umgang mit den MS-Office-Produkten, Grafikprogrammen wie z. B. Photoshop und InDesign und Content-Management Systemen, idealerweise typo3 Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell in neue Softwaresysteme einzuarbeiten Sie sind eine aufgeschlossene und kreative Persönlichkeit mit organisatorischem Geschick sowie guten Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten. Ihre Arbeitsweise ist selbständig, eigeninitiativ, analytisch und lösungsorientiert, Ihr Auftreten sicher. Sie verfügen über gute Kenntnisse der deutschen Wissenschaftslandschaft. Kenntnisse der Hochschulstruktur und der universitären Organisationsabläufe sind von Vorteil. anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld mit hoher Eigenverantwortung ein motiviertes Team mit flachen Hierarchien faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten ein abwechslungsreiches Sportangebot mit über 80 Sportarten und universitätseigenem Fitnessstudio Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach dem TV-L Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis max. Entgeltgruppe 13 TV-L. Weitere Informationen finden Sie hierzu unter: https://oeffentlicher-dienst.info/ 
Zum Stellenangebot

Master Internationales Projektingenieurwesen (M.Eng.) berufsbegleitend studieren

Mi. 25.05.2022
Dortmund
Praxisnah und anwendungsorientiert geht die FH Dortmund mit dem Puls der Zeit. Mit rund 15.000 Studierenden und rund 900 Beschäf­tigten gehören wir zu den zehn größten Fachhochschulen in Deutschland und bieten in über 80 Studiengängen Bachelor- und Masterabschlüsse in der Informatik, in Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissen­schaften sowie in den Bereichen Architektur und Design. Ein hervorragendes Lehr- und Lernumfeld bildet die beste Basis unsere Studierenden zu den Zukunftsmacher*innen von Morgen zu machen. Drittmittelstarke Forschung und zahlreiche Transferprojekte schaffen direkte Zugänge zu Unternehmen vor Ort. Damit setzen wir zugleich nachhaltige Impulse für den Wissenschaftsstandort und die Region. Master Internationales Projektingenieurwesen (M.Eng.) berufsbegleitend studieren Lust auf ein Studium, ohne aus dem Beruf auszusteigen? Dann haben wir was für Sie: Masterstudiengang Internationales Projektingenieurwesen an der FH Dortmund. Unser Studiengang MIP richtet sich an Ingenieure, die bereits einen ersten Ingenieurabschluss haben, höhere Führungsposition anstreben und ihr Wissen im Bereich des internationalen Projekting­enieurwesens vertiefen möchten. Wir bieten ein attraktives Zeit- und Studienmodell, das sich seit 2013 bereits erfolgreich bewährt hat. Lehre durch Professor*innen der FH Dortmund, sowie durch Lehrende mit hohem Praxisbezug aus Industrie und Wirtschaft Sie bringen Ihre Themen in die Veranstaltungen ein und diskutieren Ihre Fragenstellungen mit den Lehrenden und den Mitstudierenden Module aus dem Ingenieur-, Wirtschafts-, und Projektmanagementbereich Veranstaltungen finden i.d.R. einmal monatlich freitags und samstags ganztätig an der FH Dortmund statt Berufsbegleitendes Studium in 5 Semestern Abschluss: Master of Engineering Sie bereits einen ersten Abschluss im Ingenieurbereich (Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen) haben und ein Jahr berufstätig sind. Sie im internationalen Kontext arbeiten und Ihr Fachwissen im Projektmanagement vertiefen möchten. Sie einen berufsbegleitenden Studiengang mit einem realisierbaren Zeitmodell suchen. Berufsbegleitendes Studium Attraktives Zeitmodell Qualifikation für Führungspositionen Kleine Gruppen mit intensiven Austausch zur aktuellen Themen Intensive Betreuung durch die Lehrenden Akkreditierter Abschluss der Fachhochschule Dortmund Studiengebühren von 1.500 Euro pro Semester Beratung und Begleitung durch die Studiengangkoordinatorin
Zum Stellenangebot

IT-Service Manager/in Dokumentenmanagementsystem (DMS) (m/w/d)

Mi. 25.05.2022
Gelsenkirchen
Mit dieser Leitlinie setzen wir an der Westfälischen Hochschule seit über 25 Jahren regional und international Zeichen: von gezielter Talentförderung hinein in die praxisnahe Ausbildung von Fach- und Führungskräften. An unseren drei Standorten machen sich rund 9.000 Studierende in knapp 60, vor allem technisch-ökonomisch ausgerichteten Studiengängen fit für den Fortschritt. Gemeinsam mit über 700 Beschäftigten werden mit anwendungsorientierter Forschung Impulse für Verfahren, Produkte und Dienstleistungen von morgen gegeben. IT-Service Manager/in Dokumentenmanagementsystem (DMS) (m/w/d) wiss. Mitarbeiter/in (w/m/d) · zum nächstmöglichen Zeitpunkt · Vollzeit · befristet bis zum 31.12.2026 · bis zur E 11 TV-L · Einsatzort Gelsenkirchen Die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen gehört mit mehr als 9.000 Studierenden und über 700 wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Beschäftigten zu den großen Fachhochschulen in Deutschland. Dabei ist das Zentrum für IT und Medien (ZIM) für die IT-Versorgung und die Bibliotheksdienste der Hochschule zuständig. Für die Betreuung der Rechenzentrumsinfrastruktur wird Verstärkung gesucht. Sie wünschen sich ein kollegiales Umfeld in einer familienfreundlichen Institution? Dann sind Sie bei uns richtig! ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem attraktiven Hochschulumfeld Sie unterstützen die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen Sie sind für den Ausbau unseres Dokumentenmanagementsystems (DMS) zuständig und arbeiten hierbei mit Akteuren verschiedener Organisationseinheiten konstruktiv zusammen Aufnahme und technische Umsetzung fachlicher Anforderungen Mitwirkung bei der schrittweisen Digitalisierung der Hochschulprozesse Einbindung in die Umsetzung des E-Government-Gesetzes Sie haben ein Bachelor- oder Diplomstudium (FH) in einem IT-nahen Studiengang erfolgreich abgeschlossen, sind Fachinformatiker/in oder bringen gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen z. B. mit mehrjähriger Berufserfahrung im IT-Umfeld mit idealerweise besitzen Sie Kenntnisse von Dokumentenmanagementsystemen und verfügen über erste Erfahrungen in der Verwaltungsdigitalisierung Sie zeichnen sich durch eine strukturierte, eigenverantwortliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise sowie logisches Denkvermögen aus wünschenswert sind Kenntnisse im Hochschulumfeld wenn Sie darüber hinaus noch über eine gute Team- und Kommunikationsfähigkeit verfügen, dann sollten wir uns kennen lernen
Zum Stellenangebot

IT-Applikationsmanager/-in im Bereich Prüfungswesen (m/w/d)

Mi. 25.05.2022
Dortmund
Mit über 6 700 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 32 400 Studierenden profitieren. IT-Applikationsmanager/-in im Bereich Prüfungswesen (m/w/d) - Ref.-Nr. 037/22e Diese Stelle ist im IT & Medien Centrum (ITMC) im Team CC Campus Management zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 11 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Werden Sie Teil eines Projektteams, das den Betrieb der IT-Infrastruktur für die Verwaltung und Organisation von Studium und Lehre an der TU Dortmund weiterentwickelt und HISinOne als zentrales Campus Management-System einführt. Konzeption und Abbildung von Prüfungsordnungen in den HIS-Modulen HISinOne und POS-GX Unterstützung bei der Konsolidierung und Weiterentwicklung der HIS Campus Management-Systeme sowie aktive Mitarbeit bei der Einführung des Campus Management-System HISinOne Konfiguration, Administration und Wartung der Systeme Abstimmung mit Fakultäten und Fachabteilungen sowie Schulung, Beratung und Betreuung der Anwenderinnen/Anwender ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik oder einem verwandten Fach bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung mit langjähriger Berufserfahrung in vergleichbarer Tätigkeit DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: gute Kenntnisse der Geschäftsprozesse der Studierenden-, Prüfungs- und Veranstaltungsorganisation einer Universität Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Entwicklung und dem Einsatz von Java-Web-Anwendungen praktische Erfahrungen mit Anwendungen der Firma HIS, wie z. B. LSF, SOS, POS, QIS die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Technologien, Methoden und Verfahren Eigeninitiative sowie stark analytische und konzeptionelle Arbeitsweise Kommunikationsstärke, ein sicheres Auftreten sowie Organisationskompetenz und Serviceorientierung eine abwechslungsreiche Position, in der Sie Ihre Ideen einbringen und Ihre Zukunft aufbauen können: als öffentliche Arbeitgeberin im Bereich Bildung bietet die TU Dortmund zukunftssichere Arbeitsplätze vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung in einem dynamischen und facettenreichen Aufgabengebiet an einer familienfreundlichen Hochschule einen Arbeitsplatz ohne Reisetätigkeit mit geregelten Arbeitszeiten bei gleichzeitiger Flexibilität durch mobiles Arbeiten Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt.Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.
Zum Stellenangebot

Informationssicherheitsbeauftragte*r als Stabsstelle des Rektorates

Di. 24.05.2022
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, Stabsstelle des Rektors ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet eine Stelle als Informationssicherheitsbeauftragte*r mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L Umsetzung und kooperative Weiterentwicklung eines BSI-konformen Informationssicherheits­managementsystems unter Berücksichtigung der Organisationskultur der Universität Stellungnahme bei Entscheidungen, Vorhaben und Änderungen, welche die Informationssicherheit betreffen Analyse und Weiterentwicklung bestehender Informationssicherheitsprozesse und IT-Systeme in Kooperation mit den verantwortlichen Betreiber*innen Koordination und Initiierung von Maßnahmen bei informationssicherheitsrelevanten Zwischenfällen Enge Zusammenarbeit mit der Referentin für Informationssicherheit sowie der IT-Sicherheit im Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) Ansprechperson für externe Anfragen, z. B. durch Behörden Regelmäßige Berichterstattung an Rektorat, Concilium Decanale und CIO-Team Regelmäßige Teilnahme an den Sitzungen der zukünftigen Landesarbeitsgruppe der Informations­sicherheitsbeauftragten der DH.NRW sowie aktive Beteiligung an der Erarbeitung eines jährlichen Berichts zur Informationssicherheit der DH.NRW Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in einem für die Tätigkeit qualifizierenden Studienfach (z. B. im Bereich Informationssicherheit, Informatik oder mit juristischem Schwerpunkt) Erfahrung im Bereich der Informationssicherheit, idealerweise im wissenschaftlichen Umfeld Erfahrung im IT-Bereich Kenntnisse der einschlägigen Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), insbesondere des IT-Grundschutz-Kompendiums sowie die Bereitschaft, diese fortlaufend zu vertiefen Kenntnisse der Sicherheitsmechanismen auf Netzwerk-, Betriebssystem- und Anwendungsebene nach dem Stand der Technik Hohes Engagement, Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit und Einfühlungsvermögen Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
Zum Stellenangebot

Studiengangskoordinator*in

Di. 24.05.2022
Dortmund
Die Technische Universität Dortmund ist eine dynamische forschungsorientierte Universität mit 17 Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Auf unserem internationalen Campus leisten rund 6 700 Beschäftigte täglich einen Beitrag, um drängende Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen. Offenheit und Vielfalt prägen nicht nur das Miteinander in Forschung und Lehre, sondern auch in Technik und Verwaltung. Studiengangskoordinator*in Diese Stelle ist in der Fakultät Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 11 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. selbstständige kontinuierliche Planung und Ausarbeitung der Abläufe in der Organisation der Studiengänge Betreuung des Campus Management System für die Fakultät durch selbstständiges Überarbeiten und Verwalten der Modulhandbücher sowie Vorbereiten von Vorlagen für die Qualitätsverbesserungskommission und den Studienbeirat (in deutscher und englischer Sprache) Koordination der Erstellung von Akkreditierungsunterlagen Prüfungsorganisation der Fakultät inklusive der notwendigen Raumbelegungen sowie Kommunikation mit der zentralen Prüfungsverwaltung und dem Prüfungsausschuss Erledigung der Korrespondenz, u. a. für das Studiendekanat ein abgeschlossenes kaufmännisches oder technisch-naturwissenschaftliches Hochschulstudium, ein abgeschlossener H2-Lehrgang, ein Verwaltungsangestelltenlehrgang II bzw. eine gleichwertige Qualifikation DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: Berufserfahrung innerhalb einer öffentlichen Verwaltung fundierte MS Office-Kenntnisse Erfahrung im Umgang mit neueren Anwendungstools im Bereich der Hochschulverwaltung z. B. LSF, BOSS, SAP-SRM und ESS sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Verwaltungswerkzeuge wie z. B. das Campus Management System Erfahrungen in der Organisation von Studiengängen Organisationskompetenz sowie eine selbstständige und effiziente Arbeitsweiseverbindliches, freundliches und serviceorientiertes Auftreten Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Publikumsverkehr ein geschlechtergerechtes und familienfreundliches Umfeld ein Aufgabengebiet, das Ihnen die Möglichkeit bietet, eigenständig zu arbeiten die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen und Ideen in der Weiterentwicklung und Optimierung von Prozessen aktiv einzubringen Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt.Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.
Zum Stellenangebot

Strukturredakteur*in (w/m/d)

Di. 24.05.2022
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 325 Zur Verstärkung unseres Teams besetzen wir im Zentrum für Digitalisierung und IT (ZDI), KompetenzCenter Software zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Strukturredakteur*in (w/m/d) Vollzeit (39,83 Wochenstunden) befristet (31.12.2026) in der Entgeltgruppe 11 TV-L Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. Mit umfangreichen Dienstleistungen unterstützt die Zentrale Hochschulverwaltung Wissenschaftler*innen und Studierende bei ihren Aufgaben.Die FernUniversität in Hagen setzt im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie und den Vorgaben des EGovernment-Gesetzes NRW sämtliche Vorgänge und Akten in den zentralen Servicebereichen digital innerhalb eines modernen Dokumentenmanagementsystems (DMS) um. Zur Verstärkung unseres Digitalisierungsteams suchen wir eine*n Strukturredakteur*in (m/w/d) zur Sicherstellung der globalen Konsistenz der DMS-Nutzung auf konzeptueller und operativer Ebene über alle Projekte hinweg. Der/Die Stelleninhaber*in soll folgende Hauptaufgaben gemeinsam mit den verschiedenen Servicebereichen im Umfeld der Digitalisierungstätigkeiten bearbeiten: Konzeption und Weiterentwicklung organisationsweiter Metadaten und deren Modelle, insbesondere für die Umsetzung in der DMS-Umgebung Konzeption und Umsetzung eines übergreifenden Rollen- und Berechtigungskonzepts in der DMS-Umgebung, welches zu anderen Rollen- und Rechtekonzepten der IT-Landschaft der FernUniversität in Hagen kompatibel ist Kompetente Ansprechperson für alle globalen Fragestellungen zur prozessorientierten Ablage, insbesondere zur Strukturierung der eAkte, zur elektronischen Vorgangsbearbeitung und zu Aufbewahrungsfristen unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben Überprüfung und Sicherstellung der Konsistenz der Ablagestrukturen innerhalb des DMS Kontinuierliche Abstimmung mit der Stabsstelle Datenschutz sowie den Personalvertretungsgremien zu bereichsübergreifenden Rahmenbedingungen in Bezug auf die Nutzung und Weiterentwicklung der elektronischen Aktenumgebung Erste Anlaufstelle für organisationsweite Veränderungsvorschläge bezüglich der eAkte Umsetzung eines elektronischen Aktenplans Coaching im Hinblick verbesserter Zusammenarbeit der Bereiche unter Nutzung des DMS Abgeschlossenes Hochschulstudium auf FH- oder Bachelorniveau mit deutlicher IT-Ausprägung oder eine Berufsausbildung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie mit nachgewiesener, mindestens dreijähriger Berufserfahrung in der Ausbildungsfachrichtung Erfahrung im Einsatz von DMS-Systemen, bevorzugt mit dem Produkt d.velop documents (d.3) Gute Prozessmanagement- und Workflowkenntnisse inklusive dazugehöriger Tools Erfahrung mit Datenmodellierung Prozess- und Lösungsorientierte Denkweise Freude an der Ausübung eigenverantwortlicher Tätigkeiten Überdurchschnittliche kommunikative Fähigkeiten Ausgeprägte Teamfähigkeit Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) in der Fakultät für Mathematik und Informatik

Di. 24.05.2022
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 402 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir im Lehrgebiet Datenbanken und Informationssysteme der Fakultät für Mathematik und Informatik ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) Vollzeit (39,83 Wochenstunden) befristet (für die Dauer von 2 Jahren) Entgeltgruppe 13 TV-L Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen. Fortführung der Arbeiten im DFG-Forschungsprojekt „Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds als Online-Volltextdatenbank“ in Zusammenarbeit mit Projektpartnern, insbesondere: Mitwirkung bei der Bearbeitung der im DFG-Projektantrag spezifizierten Arbeitspakete zur Erweiterung und Vervollständigung der Funktionalität der Digitalen Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds Mitwirkung bei der Bereitstellung und Weiterentwicklung des web-basierten WYSIWYA TEI-Editors als Open Source Projekt Mitwirkung bei der Bereitstellung von Funktionalitäten zum Import und Export von Daten in und aus der Edition und Anbindung an Meta-Suchmaschinen etc. Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur Langzeitarchivierung der digitalen Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds Betreuung studentischer Projekte und Abschlussarbeiten im Kontext des Drittmittelprojektes Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen Ausarbeitung von Projektanträgen sowie Koordination von Projektmeetings Das Projekt ist eine Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Sie haben daher die Möglichkeit, im Rahmen der Zusammenarbeit diese zu besuchen und so das eigene Forschungsprofil weiter zu entwickeln. Sie verfügen über einen sehr guten Hochschulabschluss (Diplom oder Master of Science) in Informatik und idealerweise eine fachlich einschlägige Promotion. Sie haben großes Interesse an der Forschung im Bereich Digital Humanities. Bei Interesse Ihrerseits besteht die Möglichkeit zur Promotion im Rahmen des Projektes. Sie sind sehr interessiert an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit geisteswissenschaftlichen Anwenderinnen und Anwendern; erste interdisziplinäre Erfahrungen sind von Vorteil. Sie haben sehr gute Programmierkenntnisse in Java und Erfahrung mit Web-Entwicklung (HTML5, JavaScript Frameworks, JSF) Sie haben praktische Erfahrungen mit Datenbanksystemen. Sie interessieren sich für Konzepte der benutzerzentrierten Entwicklung und haben bereits erste Erfahrungen in der nutzerzentrierten Entwicklung gesammelt. Begriffe wie HCD, UCD, oder Double Diamond sind ihnen nicht fremd. Sie besitzen eine hohe soziale Kompetenz und können sehr gut im Team arbeiten. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir ebenso voraus. Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit einer Vertragslaufzeit entsprechend der Projektdauer (2 Jahre).  Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab. Im Projekt ist hybrides Arbeiten an bzw. von verschiedenen Standorten möglich.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter*in (Teilzeit)

Di. 24.05.2022
Oberhausen
Ort: Oberhausen Personalsachbearbeiter*in (Teilzeit) Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Als eins von 76 Instituten und Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der führenden Organisation für angewandte Forschung in Europa, zeigen wir, wie man Krisen nicht nur meistert, sondern an ihnen wächst. Grenzen verschieben. Immer wieder Neues versuchen. Nicht nur nachdenken, sondern weiter denken. Wir machen aus Forschung Zukunft.Wir wollen eine Erde, auf der es sich zu leben lohnt. Durch angewandte Forschung in den Bereichen klimaneutrale Energiesysteme, ressourceneffiziente Prozesse und zirkuläre Produkte leisten wir konkrete Beiträge zum Erreichen der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Unsere Mitarbeitenden forschen in den Bereichen Energie, Umwelt, Sicherheit, Gesundheit, Kommunikation und Mobilität.Für unsere Personalabteilung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n neue*n Kolleg*in. Wenn Sie bereits Erfahrung im Personalmanagement gesammelt haben und gerne anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum übernehmen wollen, sind Sie bei uns richtig! Durch den breit gefächerten Aufgabenbereich und der Möglichkeit Erfahrung in einem namhaften Forschungsinstitut zu sammeln, ermöglichen wir Ihnen sich persönlich und Ihre Fachkompetenzen weiterzuentwickeln. Sie sind verantwortlich für den vollständigen Mitarbeitenden-Life-Cycle unserer Führungskräfte, Mitarbeitenden, studentischen / wissenschaftlichen Hilfskräfte sowie Praktikant*innen. Als Ansprechperson für die Fach- und Führungskräfte beraten Sie rund um operative HR-Themen und sind verantwortlich für die operative Umsetzung aller Personalmaßnahmen (Einstellungen inkl. der Eingruppierung, Vertragsverlängerungen, sonstige Vertragsänderungen). Zudem kümmern Sie sich um die Erstellung von Zeugnissen und Bescheinigungen. Sie erfassen die notwendigen Daten im SAP-System und liefern die Daten fürs interne Personalcontrolling. Sie bringen sich aktiv bei der Optimierung und Weiterentwicklung der Prozesse innerhalb des Teams der Personalabteilung ein. Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium, idealerweise mit Schwerpunkt Personal oder eine kaufmännische Ausbildung mit Zusatzqualifikation im Personalbereich. Sie bringen Erfahrung im HR-Bereich, speziell in der Personalbetreuung, mit. Idealerweise besitzen Sie Kenntnisse im TVöD und im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht. Erfahrung in der Anwendung von SAP HCM & SuccessFactors sind von Vorteil. Sie agieren gerne in einem dynamischen Umfeld und arbeiten aktiv, in Zusammenarbeit mit dem Team, an Lösungen von neuen Herausforderungen. Eine strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie Vertrauenswürdigkeit zeichnen Sie aus. Ihr sicheres, freundliches und auch verbindliches Auftreten rundet Ihr Profil ab. Als Teil eines dynamischen Teams treiben Sie aktiv nachhaltige Lösungen für eine ressourcenschonende Zukunft voran Wir ermöglichen einen gestalterischen und abwechslungsreichen Arbeitsalltag an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft New Work, Diversity und ein kooperatives Miteinander sind klare Bestandteile unserer strategischen Ausrichtung Wir machen uns Gedanken, worüber Sie sich auch Gedanken machen – daher bieten wir Ihnen flexibles und mobiles Arbeiten sowie vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Flexible Arbeitsorte – Sowohl remote als auch am Institut in Oberhausen nach Absprache möglich Von Beginn an unterstützen wir Sie in Ihrer individuellen Karriereentwicklung durch umfassende Weiterentwicklungsangebote sowie begleitende Programme Wir unterstützen unsere Mitarbeitenden, indem wir umfassende Gesundheits- und Achtsamkeitsprogramme für einen guten Ausgleich anbieten Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) am Lehrstuhl für Chemische Sicherheit und Abwehrender Brandschutz

Di. 24.05.2022
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik, am Lehrstuhl für Chemische Sicherheit und Abwehrender Brandschutz, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zu 3 Jahren (unter Vorbehalt der endgültigen Projektbewilligung) eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) mit 50 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L Durchführung eines Forschungsprojektes zum Thema „Löschsysteme und Havariekonzepte für den sicheren Umgang mit Batteriebränden über den gesamten Produktlebenszyklus“ mit dem Ziel der Promotion Analyse von Brandzersetzungsprodukten und Brandausbreitung von thermisch durchgegangenen Lithium-Ionen-Batterien durch elektrischen, thermischen oder mechanischen Stress Validierung von geeigneten Lösch- bzw. Kühlmitteln für Lithium-Ionen-Batterien durch geeignete Messungen im Brandfall Unterstützende Mitwirkung bei Publikationsvorhaben Regelmäßige Erstellung von eigenen Forschungsberichten Befähigung zum eigenständigen, wissenschaftlichen Arbeiten, nachgewiesen durch ein abgeschlossenes, gutes Masterstudium im Bereich Chemie Vertiefte Kenntnisse in der chemischen Analytik (GC-MS, IC, etc.) sind wünschenswert Kenntnisse im Umgang mit bzw. in der Funktionsweise von Lithium-Ionen-Batterien erwünscht Eine strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise sowie eine schnelle Auffassungsgabe werden vorausgesetzt Fähigkeit, sich gut in ein bestehendes Team einzufügen Gutes technisches Verständnis Bereitschaft zu gelegentlichen Reisetätigkeiten (2-3 p. a.) im Zuge von Konsortialtreffen Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: