Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 35 Jobs in Dresden

Berufsfeld
  • Leitung 3
  • Teamleitung 3
  • Architektur 2
  • Automatisierungstechnik 2
  • Controlling 2
  • Embedded Systems 2
  • Firmware-Entwicklung 2
  • Forschung 2
  • Gruppenleitung 2
  • Labor 2
  • Abteilungsleitung 1
  • Assistenzberufe 1
  • Bauwesen 1
  • Bereichsleitung 1
  • Business Development 1
  • Chemie 1
  • Elektronik 1
  • Elektrotechnik 1
  • Entwicklung 1
  • Geowissenschaften 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 24
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 31
  • Teilzeit 10
  • Home Office möglich 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Befristeter Vertrag 9
  • Ausbildung, Studium 6
  • Promotion/Habilitation 3
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Leiter*in für das Sachgebiet Personal (w/m/d)

Fr. 01.07.2022
Dresden
Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Arbeit befasst sich mit der nachhaltigen Entwicklung und Transformation von Regionen, Städten und Quartieren im Kontext der globalen sozial-ökologischen Krise. Für unser engagiertes administratives Team suchen wir zum 01.11.2022 eine*n Leiter*in für das Sachgebiet Personal (w/m/d) Vollzeit mit 40 Stunden/Woche Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in den komplexen Aufgabenstellungen des Personalwesens in einem wissenschaftlichen Umfeld. Sie beraten Vorstand und Führungskräfte in allen personalrelevanten, tarif- und arbeitsrechtlichen Themen, Sie sind zentrale Ansprechperson für die Beschäftigten, den Betriebsrat und weitere Gremien des IÖR in Personalfragen, Sie bearbeiten umfangreiche administrative und organisatorische Aufgaben in der Personalarbeit wie Personalgewinnung im Ausschreibungsverfahren, Einstellung mit Stellenbeschreibung und -bewertung, Personalaustritt mit Zeugniserstellung. ein abgeschlossenes Studium (Diplom FH/Bachelor) der Studiengänge Betriebswirtschaft, Verwaltungswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang mit mindestens gutem Ergebnis, mehrjährige Berufserfahrung in der Personaladministration, idealerweise in einem wissenschaftlichen Umfeld oder einer anderen öffentlich finanzierten Institution, umfangreiche Fachkenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht des Öffentlichen Dienstes (TV-L, TVöD-Bund), fundierte Kenntnisse in der operativen Personalarbeit sowie im Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, versierter Umgang mit Office-Anwendungen und Routine in der Nutzung von digitalen Medien. Ihr Arbeitsstil zeichnet sich durch hervorragende Sozialkompetenz und Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Organisationsgeschick und Diskretion aus. Gewandtes, freundliches Auftreten mit einer klaren Serviceorientierung sowie die Fähigkeit zur Bewältigung auch schwieriger individueller Personalfragen mit einer lösungsorientierten Arbeitsweise werden von Ihnen erwartet. Mitarbeit in einem führenden Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft, motivierendes Arbeitsumfeld, flache Hierarchien und Partizipationsmöglichkeiten, Offenheit und vertrauensvolles Miteinander, lebendige Sozialkultur und Diversität, Familiengerechtigkeit und flexible Arbeitszeitmodelle, Chancengleichheit (mehrfach Total-E-Quality zertifiziert), Nachhaltigkeits-Management, Jobticket. Zusätzliche Absicherung durch eine betriebliche Altersversorgung (VBL). Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L) und erfolgt aufgabenbezogen bis zur Entgeltgruppe 12.
Zum Stellenangebot

Biologisch-Technische/Medizinisch-Technische Assistenz

Do. 30.06.2022
Dresden
Jobs mit Aussicht Wissen gemeinsam erweitern, um die Medizin voranzubringen. Das Institut für Physiologische Chemie bietet einen attraktiven, innovativen Lehrplan für Medizinstudierende und forscht auf hohem, international kompetitiven Niveau über medizinisch relevante und grundlegende Fragen der Lebenswissen­schaften. Zum 01.07.2022 ist eine Stelle als Biologisch-technische / Medizinisch-technische Assistenz in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Bei Vorliegen entsprechender Drittmittel und Eignung besteht eine Perspektive zur Verlängerung der Mitarbeit. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungs­vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Der / die Stelleinhaber*in wird gentechnische, zellbiologische, proteinbiochemische und / oder einfache tierexperimentelle Arbeiten innerhalb von innovativen Forschungsprojekten zu wichtigen biomedizinischen Problemen durchführen. Er / Sie wird technische und organisatorische Tätigkeiten am Institut für Physiologische Chemie unterstützen. erfolgreicher Abschluss und staatliche Anerkennung als Biologisch- oder Medizinisch-technische Assistenz oder in äquivalenter Ausbildung Beherrschung grundlegender biochemischer, molekularbiologischer und / oder zellbiologischer Methoden Grundkenntnisse und Lernbereitschaft im Umgang mit PC, Online-Verfahren und Software (z. B. Microsoft Office) zuverlässig, strukturiert, verantwortungsbewusst und selbstständig arbeiten hohe Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Lernbereitschaft, ein freundliches Auftreten sowie Flexibilität Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung und Lehre verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Zum Stellenangebot

wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) zur Führung und Weiterentwicklung des Lehr- und Forschungsgebietes Wasserstoff- und Sicherheitstechnik

Do. 30.06.2022
Dresden
Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in fünf Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus über 120 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Informationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel gelten bundes- und europaweit als vorbildlich. An der Fakultät für Maschinenwesen, Institut für Energietechnik, ist an der Professur für Wasserstoff- und Kernenergietechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 14 TV-L) vorerst bis zum 31.03.2026 (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i. d. R. Habilitation). Die Professur für Wasserstoff- und Kernenergietechnik vertritt in Lehre und Forschung Technologien, die im Rahmen der Energiestrategie der Bundesregierung einen wichtigen Beitrag zu den postulierten Klimazielen leisten können. Die Lehre ist einerseits auf die Vermittlung umfassender Kenntnisse zu Wasserstofftechnologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette einschl. sicherheitstechnischen und ökonomischen Aspekten ausgerichtet. Andererseits bildet Kernenergietechnik einen Schwerpunkt in Lehre und Forschung, um Sicherheitstechnologien im internationalen Kontext heute und künftig beurteilen sowie verbessern zu können. In der Forschung spielen darüber hinaus innovative Energietechnologien mit dem Schwerpunkt auf Wasserstofftechnologien und Sicherheitstechnik eine dominierende Rolle. eigenständige Führung und Weiterentwicklung des Lehr- und Forschungsgebietes „Wasserstoff- und Sicherheitstechnik“ innerhalb der Professur. Diese wiss. Arbeiten umfassen Projekte zu theoretischen und experimentellen Untersuchungen von Energiewandlungs- und Speichertechnologien, die im Rahmen künftiger Energieversorgungskonzepte benötigt werden. Hierfür gilt es, ein TUD-Wasserstoff-Technikum zu konzipieren und zu etablieren. Darüber hinaus wird erwartet, dass auch Aufgaben in der Lehre übernommen werden. Die Leitung der Lehrveranstaltung Wasserstoff-Energietechnik sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten gehören dazu. sehr guter wiss. Hochschulabschluss u. Promotion in der Fachrichtung Energietechnik, Wasserstofftechnik oder auf einem Gebiet, das in Bezug zur Aufgabenstellung steht. Einen hohen Stellenwert hat die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit und zur Führung von Forschenden, die sowohl theoretisch als auch experimentell arbeiten.Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Zum Stellenangebot

Referent/in Strategie (m/w/d)

Mi. 29.06.2022
Dresden
Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in fünf Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus über 120 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Informationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel gelten bundes- und europaweit als vorbildlich. Die Technische Universität Dresden zählt zu den führenden Universitäten Deutschlands. In der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder war sie mit insgesamt vier Anträgen erfolgreich und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Mit der Umsetzung ihrer Gesamtstrategie will die TU Dresden ihre Entwicklung weiter vorantreiben. Dazu sind im Dezernat Strategie und Kommunikation, Sachgebiet Strategie, zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis zu zwei Stellen als Referent/in Strategie (m/w/d) (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L) zu besetzen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen hohen Stellenwert. Die Stellen sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bitte vermerken Sie diesen Wunsch in Ihrer Bewerbung. Beratung des Erweiterten Rektorats in strategischen Fragen für die zukünftige Entwicklung der Universität und Planung, Koordination sowie Begleitung ausgewählter strategischer Programme und Projekte des Erweiterten Rektorats. Hierzu gehören insb. die folgenden Aufgabenfelder: A. Strategieentwicklung und strategische Analysen (u. a. Konzipieren, Planen und Begleiten von Verfahren zur Strategieentwicklung mit dem Schwerpunkt Beteiligungsverfahren; Leiten oder Moderieren von hochschulweiten Arbeits- und Projektgruppen; Erarbeitung von Konzepten und Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Gesamtstrategie der Universität sowie von Strategien von gesamtuniversitärer Bedeutung; Analyse der Wettbewerbsfähigkeit; Benchmarking; SWOT-Analysen) B. Strategieumsetzung und Multiprojektmanagement mit dem Schwerpunkt „Exzellenzuniversität“ (u. a. Management und Koordination des Programms „Exzellenzuniversität“; Monitoring der Strategieumsetzung einschl. Reporting, Anwendung von Steuerungskennzahlen und -indikatoren sowie Begleitung von Evaluationen; Risikomanagement) C. Strategieumsetzungsplanung sowie Erarbeitung und operative Umsetzung strategischer Initiativen, Maßnahmen und Projekte (Verfassen bzw. Koordinieren von ausgewählten Fördermittel- bzw. Projektanträgen; Leiten oder Moderieren von hochschulweiten Arbeits- und Projektgruppen; Management von Projekten im Rahmen der Förderung als Exzellenzuniversität; Planen und Gestalten von Organisationsentwicklungs- und Veränderungsprozessen; Projekt- und Sonderaufgaben des Erweiterten Rektorats) Eine thematische Fokussierung auf eines oder zwei der o. g. Aufgabenfelder entsprechend des persönlichen Qualifikationsprofils ist in Abhängigkeit von der Teamstruktur möglich. wiss. Hochschulabschluss im Wissenschaftsmanagement, in der Organisationsentwicklung, in den Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften oder in anderen aufgabenrelevanten Studiengängen; sehr gute Kenntnisse von Methoden zur Strategieentwicklung und -umsetzung; nachgewiesene Fertigkeiten und Erfahrungen im Projektmanagement. Zu Ihren wichtigsten Schlüsselqualifikationen gehören ein hohes Maß an persönlichem Engagement und Eigenständigkeit, ergebnisorientierter Arbeitsstil, Überzeugungskraft und Teamorientierung, sehr gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten (u. a. auch Moderationserfahrung), sehr gute Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute MS-Office-Kenntnisse. Von Vorteil sind gute Kenntnisse der Hochschul- und Wissenschaftsorganisation, gute Kenntnisse in der Organisationsentwicklung und -beratung sowie im Veränderungsmanagement und Kenntnisse im Hochschul- und Verwaltungsrecht.Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für Instandhaltung und Service

Mi. 29.06.2022
Dresden
Ort: Dresden Wanted: Mitarbeiter*in für Instandhaltung und Service Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Wir am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS arbeiten auf internationalem Spitzenniveau an nanoelektronischen, mechanischen und optischen Komponenten und ihrer Integration in winzigste, »intelligente« Bauelemente und Systeme. Wir erfinden Zukunft.Bist du fertig mit deiner Ausbildung und auf der Suche nach einem Einstieg in die Praxis? Bist du bereit, noch eine Menge Wissen mehr zu erwerben? Bringst du technisches Geschick und Teamgeist mit? Dann bist du bei uns herzlich willkommen!Torsten Ball und sein Team unterstützen unsere Wissenschaftler*innen bei der Forschung und sind unter anderem für die Instandhaltung von automatisierten und programmierbaren Maschinen, Anlagen und Systemen verantwortlich. Bei uns hältst du während der Tagesschicht unseren Anlagen- und Maschinenpark durch Wartung und Instandsetzung nicht nur am Laufen, sondern unterstützt unser Wissenschaftsteam tatkräftig bei ihren Versuchen, indem du die Anlagen auf- oder umbaust und entsprechend vorbereitest. Dabei unterstützt du unsere Kolleg*innen bei der technischen Organisation der Maschinengruppen und stellst die Verfügbarkeit der Anlagentechnik sicher. Du wirkst dabei aktiv mit, den reibungslosen Ablauf und Betrieb unserer Prozesse zu gewährleisten. Wir legen viel Wert auf Qualität und geregelte Abläufe. Dennoch wirst du bei uns auch um die Ecke denken müssen, denn eines ist sicher: Langeweile kommt bei uns nicht auf! Bei uns arbeitest du in und mit internationalen Teams. Daher: Bringe dein Englischtalent ein und baue es mit uns aus. Kommunikation ist schließlich das A und O. Wir brauchen Menschen wie DICH, die eine abgeschlossene Berufsausbildung in einer elektrischen Fachrichtung, z. B. als Industrieelektriker*in, Mechatroniker*in, Elektriker*in oder Elektroniker*in, haben. die Mut und Lust auf stetige Weiterentwicklung haben. die voller Herzblut für das sind, was sie tun. die Zuverlässigkeit, Neugier und Offenherzigkeit als wichtig empfinden. die sich für die Arbeit mit Maschinen und Anlagen begeistern können. Neben einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einer 39-Stunden-Woche (Wochenenden frei) kannst du dich auf eine eigenverantwortliche und spannende Aufgabe freuen. Wir wissen, dass auch das Privatleben manchmal wichtiger ist. Flexible Arbeitszeiten in einem Gleitzeitmodell geben dir dafür den nötigen Spielraum. Deinen Einstieg bei uns unterstützen wir durch eine intensive Einarbeitung. Im Laufe deiner Entwicklung gibt es immer wieder individuelle Trainings und Schulungen. Man lernt schließlich nie aus.Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter/in (m/w/d) Technisches Gebäudemanagement

Mi. 29.06.2022
Dresden
Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in fünf Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus über 120 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Informationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel gelten bundes- und europaweit als vorbildlich. Die TU Dresden zählt zu den führenden Universitäten in Deutschland und ist eine von elf Exzellenzuniversitäten. Im Dezernat Gebäudemanagement ist im Sachgebiet Technisches Gebäudemanagement zum 01.01.2023 eine Stelle als Sachgebietsleiter/in (m/w/d) (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L) zu besetzen. Leitung und Weiterentwicklung des Sachgebietes Technisches Gebäudemanagements in fachlicher, organisatorischer und personeller Hinsicht; Themenschwerpunkte liegen in den betriebstechnischen Prozessen der Gebäudeautomation, Heizung, Lüftung, Kälte sowie der Elektro- und Aufzuganlagen; Planung und Organisation der Durchführung aller Maßnahmen zur Gewährleistung der technischen Betriebssicherheit der Gebäude und haustechnischen Anlagen; Mitwirkung bei der Bauunterhaltung für Gebäude und haustechnischen Anlagen in Zusammenarbeit mit dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB); Vorbereitung, Planung und Durchführung kleiner baulicher Instandsetzungen in eigener Zuständigkeit; Planung und Organisation der Durchführung der Inspektion und Wartungen der haustechnischen Anlagen; Verfassen von Stellungnahmen zu Bauvorhaben und verschiedenen Fachgutachten; Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien, Behörden und Ansprechpartnern der TU Dresden. erfolgreicher wiss. Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik, Elektrotechnik oder Maschinenbau; Berufserfahrung im Errichtungs- und Betreuungsprozess vorzugsweise als Betriebsingeneur/in; hohes Maß an Organisationsgeschick, Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit sowie Sozialkompetenz und Kooperationsfähigkeit mit serviceorientiertem sicherem Auftreten; anwendungssichere IT-Kenntnisse (MS Office, CAFM, Gebäudeleittechnik); gute Kenntnisse der einschlägigen technischen Regeln und Vorschriften. Kenntnisse von verwaltungsrelevanten Abläufen im öffentlichen Dienst und Erfahrungen in der Personalführung sind erwünscht. Ein engagiertes Team, eine offene und moderne Arbeitskultur, flexible Arbeitszeitgestaltung sowie ein familienfreundliches Umfeld. Sie erwartet ein spannendes und vielseitiges Aufgabengebiet sowie individuell auf Ihre berufliche Situation zugeschnittene Weiterbildungsmöglichkeiten. Außerdem bieten wir die betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes sowie vergünstigten Zugang zu gesundheitsbezogenen Angeboten des Gesundheitsdienstes der TU Dresden. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Zum Stellenangebot

wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) zur Entwicklung von Methoden und Konzepten für das Monitoring und die Optimierung von Prozessanlagen

Di. 28.06.2022
Dresden
Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in 5 Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus 121 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Infor­mationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel sind bundes- und europaweit gut positioniert. Am Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik ist in der Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L) im Rahmen des Forschungsvorhabens RUBENS – „Rapid and Unique Business Transformation by Extended Sensing for Next Generation Process Sites“ zunächst bis 31.03.2025 (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit den Industriepartnern LANXESS Deutschland GmbH (Anlagenbetreiber) sowie KROHNE Innovation GmbH (Messtechnikhersteller) und SAMSON AG (Hersteller von Stellventiltechnik) durchgeführt. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i. d. R. Promotion). Entwicklung von Methoden und Konzepten für das Monitoring und die Optimierung von Prozessanlagen auf Basis der NAMUR Open Architecture (NOA), insb. Durchführung von Workshops mit Industriepartnern zur Anforderungsanalyse Analyse von EMSR-Technik der Industriepartner bzgl. informationsreicher Datenströme prototypische Implementierung einer Software für Monitoring und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen auf Basis von Daten aus dem offenen NOA-Kanal Abstimmung der Forschungsergebnisse mit unseren Industriepartnern sowie Veröffentlichung auf internationalen Konferenzen und in anerkannten wiss. Fachjournalen zeitweise Vor-Ort-Tätigkeit in der Anlage und an den Standorten der Industriepartner überdurchschnittlich guter wiss. Hochschulabschluss im Gebiet der Automatisierungstechnik, Informationssystemtechnik, Prozessinformatik oder verwandten Gebieten sehr gute Kenntnisse im Gebiet der Automatisierungsarchitekturen und Regelungstechnik sehr gute Programmierkenntnisse in den gängigen Sprachen selbstständige, ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise interdisziplinäres und teamorientiertes Denken sichere Beherrschung der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift Sind Sie begeistert für Forschung- und Entwicklungsarbeit für die Digitalisierung in der Prozessindustrie? Lernen Sie gerne jeden Tag dazu? Dann bietet Ihnen das Team der Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik genau die richtigen Möglichkeiten. Unser internationales Team aus Verfahrenstechnikern/-innen, Automatisierungstechnikern/-innen, Informationssystemtechnikern/-innen und Data Scientists arbeitet an Lösungen für die Zukunft der Prozessindustrie. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Zum Stellenangebot

wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) zur Bewertung des Informationsbedarfs modellbasierter Analyse- und Optimierungsverfahren

Di. 28.06.2022
Dresden
Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in 5 Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus 121 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Infor­mationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel sind bundes- und europaweit gut positioniert. Am Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik ist in der Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L) im Rahmen des Forschungsvorhabens RUBENS – „Rapid and Unique Business Transformation by Extended Sensing for Next Generation Process Sites“ zunächst bis 31.03.2025 (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit den Industriepartnern LANXESS Deutschland GmbH (Anlagenbetreiber) sowie KROHNE Innovation GmbH (Messtechnikhersteller) und SAMSON AG (Hersteller von Stellventiltechnik) durchgeführt. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i. d. R. Promotion). Entwicklung einer Methode zur Bewertung des Informationsbedarfs modellbasierter Analyse- und Optimierungsverfahren sowie zur Empfehlung zusätzlicher Messstellen, insb. Durchführung von Workshops zur Anforderungsanalyse mit den Industriepartnern Modellierung, Simulation und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen auf Basis hybrider wissensbasierter und datengetriebener Methoden prototypische Implementierung einer Software zur Empfehlung zusätzlicher Messstellen Abstimmung der Forschungsergebnisse mit unseren Industriepartnern sowie Veröffentlichung auf internationalen Konferenzen und in anerkannten wiss. Fachjournalen zeitweise Vor-Ort-Tätigkeit an der Anlage und an den Standorten der Industriepartner überdurchschnittlich guter wiss. Hochschulabschluss im Gebiet der Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Prozessinformatik, Data Science oder verwandten Gebieten sehr gute Kenntnisse in den Gebieten Modellierung, Simulation, Optimierung und Regelung sehr gute Programmierkenntnisse in den gängigen Sprachen (MATLAB, Python) selbstständige, ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise interdisziplinäres und teamorientiertes Denken sichere Beherrschung der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift Sind Sie begeistert für Forschung- und Entwicklungsarbeit für die Digitalisierung in der Prozessindustrie? Lernen Sie gerne jeden Tag dazu? Dann bietet Ihnen das Team der Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik genau die richtigen Möglichkeiten. Unser internationales Team aus Verfahrenstechnikern/-innen, Automatisierungstechnikern/-innen, Informationssystemtechnikern/-innen und Data Scientists arbeitet an Lösungen für die Zukunft der Prozessindustrie. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Zum Stellenangebot

Laboringenieur/in (m/w/d) Lichtlabor

Di. 28.06.2022
Dresden
Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 17 Fakultäten in 5 Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus 121 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Infor­mationstechnik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel sind bundes- und europaweit gut positioniert. An der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“, Institut für Verkehrsplanung und Straßenverkehr, ist an der Professur für Verkehrspsychologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Laboringenieur/in (m/w/d) (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 11 TV-L) zu besetzen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen hohen Stellenwert. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bitte vermerken Sie Ihren Wunsch in Ihrer Bewerbung. Die zu besetzende Stelle ist am Lichtlabor der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der TU Dresden angesiedelt. Das Lichtlabor bedient ein interdisziplinäres Arbeitsfeld in der Verbindung aus Licht- und Beleuchtungstechnik, optischer Wahrnehmung und Verkehrsverhalten bis zur Verkehrssicherheit. Ihre Aufgaben umfassen die technische Leitung des Betriebs im Lichtlabor sowie die Planung und die Weiterentwicklung von Versuchsaufbauten (lichttechnische Messungen in Labor und Feld mit optischen, mechanischen sowie elektrischen Mess- und Prüfmitteln). In diesem Zusammenhang projektieren Sie selbstständig Messsysteme und evaluieren diese. Weiterhin unterstützen Sie Studierende bei Laborveranstaltungen (Praktika und Übungen) und arbeiten bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben der Professur mit. Schließlich können Sie sich auch in die Aktivitäten in den Fahrsimulationslaboren an der Professur einbringen (z. B. in Hardwaregestaltung oder Programmierung). Sie haben ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium als Ingenieur/-in der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik oder einer ähnlich geeigneten ingenieurtechnischen Fachrichtung (fachlicher Bezug zu Lichttechnik / Optik) und verfügen bereits über mehrjährige Erfahrungen in Labortätigkeiten und / oder im Forschungsbereich. Weiterhin sind eine gute Auffassungsgabe, strukturierte und eigenständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit sowie sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift wichtig. Ein Führerschein der Klasse B und gute englische Sprachkenntnisse sowie Erfahrungen in der ingenieurtechnischen Unterstützung im Bereich Lehre sind wünschenswert. Idealerweise haben Sie bereits praktische Erfahrungen mit optischen Versuchsaufbauten oder in der Anwendung von optischen Messgeräten, verfügen über Know-how im Umgang mit LabVIEW oder ähnlichen Programmierumgebungen sowie in Projektmanagement und Hochschulorganisation.Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Zum Stellenangebot

Projektcontroller (m/w/d) Schwerpunkt: öffentliche Forschungsprojekte

Di. 28.06.2022
Dresden
Das Institut für Luft- und Kältetechnik gemeinnützige Gesellschaft mbH ist eine unabhängige außeruniversitäre Forschungseinrichtung und betreibt mit ca. 150 Mitarbeitern industrienahe Forschung, Entwicklung und Technologietransfer auf den Fachgebieten der Luft- und Kältetechnik. Im Rahmen einer Nachbesetzung ist im Bereich Finanzen und Controlling frühestmöglich eine Stelle zu besetzen als: Projektcontroller (m/w/d) Schwerpunkt: öffentliche Forschungsprojekte Sie betreuen im Rahmen öffentlich geförderter Forschungsprojekte die Kalkulation, Beantragung und Abrechnung von Forschungsprojekten entsprechend der Bestimmungen und Nebenbestimmungen der Förderprogramme und Richtlinien der Projektträger insbesondere durch: dem Erarbeiten von Berichten, zahlenmäßigen Zwischen- und Verwendungsnachweisen sowie Änderungsanträgen dem Erstellen von Zahlungsanforderungen und Nachhalten der Zahlungseingänge dem Bearbeiten von Mittelsperren und -verschiebungen der betriebswirtschaftlichen Bewertung von Förderanträgen inkl. Berücksichtigung der Kapazitätsauslastung Sie übernehmen die termingerechte Koordinierung von Zuarbeiten zu Anträgen, Berichten und Nachweisen durch die Fachabteilungen Sie identifizieren Terminrisiken und kommunizieren diese an Projektbeteiligte Sie organisieren Veranstaltungen zur Forschungskoordination, z.B. Abstimmungen mit Kooperationspartnern, interne Projektmeetings usw. Sie pflegen die internen Systeme zur Informationsverarbeitung der Forschungsprojekte inkl. Kapazitätsverwaltung Sie bewerten aktuelle Projektstände für die betriebswirtschaftlichen Monats- und Jahresabschlüsse und reporten diese innerhalb des Teams und an die Bereichsleitung erfolgreich abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium bzw. vergleichbare Qualifikation und Berufserfahrung im Controlling sicherer Umgang mit MS Office insbesondere fortgeschrittene Excel-Kenntnisse Erfahrungen bei der Planung und Abrechnung von öfffentlich geförderten Forschungsprojekten hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeit gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kollegialen Team und die Chance, zukunftsweisende Forschung voranzutreiben.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: