Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 72 Jobs in Esch

Berufsfeld
  • Fachhochschule 6
  • Sachbearbeitung 6
  • Universität 6
  • Assistenz 5
  • Forschung 4
  • Labor 4
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 4
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 3
  • Chemie 3
  • Finanzbuchhaltung 3
  • Bilanzbuchhaltung 3
  • Physik 3
  • Rechtsabteilung 3
  • Sekretariat 3
  • Justiziariat 3
  • Bauwesen 2
  • Elektronik 2
  • Elektrotechnik 2
  • Entwicklung 2
  • Online-Marketing 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 62
  • Ohne Berufserfahrung 55
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 67
  • Teilzeit 27
  • Home Office möglich 23
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 30
  • Befristeter Vertrag 25
  • Promotion/Habilitation 9
  • Ausbildung, Studium 4
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 2
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Meister (m/w/d) Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär

Fr. 03.12.2021
Köln
Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine der führenden Forschungs­organisationen in Europa. Wir bieten anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigen­verantwortung und Gestaltungsspielraum in Forschungs­laboren, Werkstätten, Bibliotheken sowie der Verwaltung. Das Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungs­forschung in Köln betreibt Grundlagen­forschung an Pflanzen mit großer Methodenvielfalt, insbesondere Molekular­genetik, Genomik, bildgebende Verfahren, Computational Biology und Bio­chemie. Unser Ziel ist das tiefgehende und detaillierte Ver­ständnis der Pflanzenbiologie, um konventionelle Züchtungs­methoden zu verbessern und umwelt­verträgliche Pflanzenschutz­strategien für Nutzpflanzen zu entwickeln. Dabei konzen­trieren wir uns vor allem auf die Evolution von Pflanzen, ihren genetischen Bauplan, ihre Ent­wicklung sowie ihre Wechselwirkungen mit der Umwelt und Mikro­organismen. Wie reagiert das pflanzliche Immun­system beispielsweise auf Pflanzenschädlinge? Wie hängt der Zeitpunkt der Blüte von sich jahres­zeitlich verändernden Tages­längen ab? Wie beeinflusst die genetische Variabilität von Nutzpflanzen die Anpassung an bestimmte Umwelt­einflüsse? Pflanzenbiologen fahnden im Labor, am Computer, im Gewächs­haus oder in der natürlichen Umwelt nach den molekularen Grundlagen natürlicher Formen­vielfalt und liefern so inno­vative Beiträge zur Pflanzenzüchtung. Zur Unterstützung des technischen Dienstes sucht das international auf­gestellte Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungs­forschung in Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Meister (m/w/d) HKLS Umfassende Betreuung und Ver­antwortung der fach­bezogenen betriebstechnischen Anlagen mit Fokus auf Klima- und Lüftungs­technik und dessen Subgewerke Koordination, Gestaltung und Mitarbeit an fach­spezifischen Wartungs-, Erneuerungs- und Instandsetzungs­arbeiten Erarbeitung von Wartungs- und Prüf­plänen sowie deren Pflege und Aufsicht Überwachung von Einhaltung und Sicher­stellung behördlicher Anforderungen Einteilung und Einweisung von Mitarbeitern Einholung von Angeboten und kalku­latorische Vor- bzw. Nachbereitungen Planung und Bestellung von Arbeits­materialien und Ersatzteilen Qualitätsmanagement und Abnahme von Fremdleistungen Teilnahme an der tech­nischen Rufbereitschaft Erfolgreich abgeschlossene Meister­prüfung im Fachbereich HKLS mit gutem Abschluss Mehrjährige und fundierte Berufs­erfahrung im Fachbereich Grundkenntnisse in MSR-Technik und in Elektro­technik von Vorteil Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern Unternehmerisches Denken und Handeln sowie selbst­ständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise Verantwortungsbewusstsein und dienstleistungs­bezogene Methodik Zielstrebigkeit und analytische Fähigkeiten Gute Anwenderkenntnisse im Umgang mit MS Office, CAD und CAFM von Vorteil Gute Kommunikations- und Organisations­fähigkeiten Englischgrundkenntnisse Wir bieten Ihnen eine unbefristete Beschäftigung nach den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) an. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation und Erfahrung entsprechend dem TVöD bis EG 9b. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwer­behinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesell­schaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unter­repräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrück­lich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Elternverein Little Pumpkins bietet für Kinder unter drei Jahren Betreu­ung am MPIPZ an. Es besteht die Möglichkeit, ein kosten­günstiges VRS-Großkundenticket zu erwerben.
Zum Stellenangebot

Controllerin oder Controller zur Elternzeitvertretung (w/m/d) – Controlling, Berichtswesen und regionale IT-Administration

Fr. 03.12.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Objektmanagement in Köln suchen wir eine/n Controllerin oder Controller zur Elternzeitvertretung (w/m/d) Controlling, Berichtswesen und regionale IT-AdministrationDas Objektmanagement im DLR ist übergeordneter Ansprechpartner der Forschungsinstitute und Einrichtungen für alle Facility-Management-Themen am Standort. Sie führen das Controlling-System sowie Berichtswesen der Standorte Köln, Bonn und Jülich, für den Regionalleiter des Objektmanagements West nach Vorgaben fort.  Durch Erstellen von Analysen, Trends sowie Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und dem Monitoring des Soll-/Ist-Stands stellen Sie die Zielerreichung des Objektmanagements sicher und präsentieren diese.  Durch Pflege eines Kennzahlensystems führen Sie internes Benchmarking durch und steuern die regionalen Ergebnisse. Hierbei beraten Sie in finanziellen Belangen, Planungen und Optimierungen und erstellen Handlungsempfehlungen z.B. zu Planabweichungen.  Sie sind weiterhin Ansprechpartner/in für Mitarbeitende und externe IT-Dienstleister in Bezug auf das IT-Management für das Objektmanagement West und verwalten, anhand Ihrer Fachkenntnisse im Bereich IT, als Administrator/in Rechte und Freigaben zu Laufwerken und Programmen. Sie bewerten und planen somit zum einen die gesamten IT-Ressourcen, als auch die finanziellen Ressourcen auf wirtschaftliche Belange hin, erstellen Forecasts und sind zum anderen Beauftragte/r für das Budget des Objektmanagements unter Zuhilfenahme von SAP.  abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaft (FH / Bachelor) mit Schwerpunkt Controlling oder langjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Tätigkeit und/oder Nachweis gleichwertiger Fähigkeiten Fachkenntnisse im Controlling durch einschlägige, praktische Berufserfahrung und Weiterbildung sind wünschenswert langjährige Erfahrungen im Bereich Controlling sowie idealerweise darüber hinaus im Einkauf und der Logistik Kenntnisse und Erfahrung in der Finanz- und Ressourcenplanung gute und sichere Software-Anwenderkenntnisse in MS Office sowie SAP vorzugsweise Kenntnisse in der Vergabe von Zugriffsrechten, Aufbau von IT-Systemen und IT-Anwendungen Bereitschaft zu Dienstreisen Kenntnisse in Business English Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Softwareentwickler (w/m/d)

Fr. 03.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutsch­lands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fachliche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaft­licher Heraus­forderungen bei. Der Projekt­träger Jülich setzt sich aus ca. 1.400 Mit­arbeitenden zusammen und ist im Geschäfts­bereich „Services Projekt­förderung“ (SPF), Fach­bereich SPF 4, für die Informations- und Kommunikations­technik zu­ständig. Verstärken Sie diesen Bereich als Softwareentwickler (w/m/d) Konzeption, Programmierung und Betreuung von spezi­fischen Datenbank­anwendungen und IT-Systemen inklusive Weiter­entwicklung / Optimierung Erstellung der Anforderungs­analyse und der Leistungs­kataloge sowie Erar­beitung prinzi­pieller Lösungs­ansätze, Imple­mentierung und Um­setzung Mitgestaltung und Weiterent­wicklung der IT-Strategie und IT-Architektur des Projekt­trägers Jülich Technische Evaluation der Rahmen­bedingungen bezüglich geltender IT-Sicherheits­richtlinien und lokaler IT-Umgebungen, Konzeption von Projekt­strategien sowie Beratung und Mitarbeit bei IT-Projekten Softwareentwicklung (mittels höherer Programmier­sprachen) von indivi­duellen Modulen, komplexen Software­komponenten, Schnitt­stellen und Individual­programmierungen zur System­integration und Sicher­stellung von Stabilität, Sicher­heit und Per­formance sowie zur Bedienung der (teils sehr komplexen) ministeriellen An­forderungen in Bezug auf das Reporting Support der Anwender/innen im Umgang mit den ver­schiedenen Software­produkten ein­schließlich der Er­stellung von ent­sprechenden Doku­mentationen Abgeschlossenes wissenschaft­liches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]) im Bereich Informatik Erste Berufserfahrung in der wissen­schaftlich-technischen Anwendungs­programmierung Vertiefte Kenntnisse in mindestens einer höheren Programmier­sprache, idealer­weise in Java / Java EE Erfahrung in SQL sowie idealer­­weise mit den Frameworks Spring oder Angular Erste Kenntnisse und Er­fahrung im Projekt­management Fähigkeit, sich schnell in neue Prozesse einzu­denken Ausgeprägtes technisches und funk­tionales Ver­ständnis Analytisches Denk­vermögen Fähigkeit zur kooperativen Zusammen­arbeit Ausgezeichnete Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift Vielseitige Aufgaben in einem dyna­mischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Ver­bindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot Attraktive Gleitzeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kern­arbeits­zeit, mobiles Arbeiten, Tele­arbeit) 30 Tage Urlaub sowie alle Brücken­tage und Tage zwischen Weih­nachten und Neujahr immer dienst­frei Eine zunächst auf zwei Jahre be­fristete Be­schäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Pers­pektive Möglichkeit der Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge
Zum Stellenangebot

Betriebswirt (w/m/d) oder Verwaltungswirt (w/m/d) - Projektförderung

Fr. 03.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten sowie innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Heraus­forderungen bei. Für unsere Geschäftsfelder Energie und Klima (EKL), Nachhaltige Entwicklung und Innovation (NEI) sowie Forschung und Gesellschaft NRW (FGN) suchen wir Sie! Verstärken Sie einen dieser Bereiche zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Betriebswirt (w/m/d) oder Verwaltungswirt (w/m/d) – Projektförderung Ihre Aufgaben: Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller aus Wissenschaft und Wirtschaft zu allen betriebswirtschaftlichen und finanztechnischen Fragen der von uns betreuten Förderprogramme Prüfung und Bewertung der Bonität der Antragstellerinnen und Antragsteller sowie der Finanzierungspläne der Projekte Vorbereitung der finanziellen Aspekte der Förderentscheidung Begleitung der laufenden Projekte und Bewertung von Änderungsanträgen Steuerung der Mittelbereitstellung und Prüfung der Mittelverwendung Vorbereitung von Widerrufs- oder Kürzungsbescheiden Ihr Profil: Abgeschlossenes betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Hochschulstudium oder ein vergleichbarer Abschluss Alternativ: abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit mehrjähriger relevanter Berufserfahrung in den Bereichen Finanzwesen / Controlling, idealerweise ergänzt durch eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungs- und Haushaltsrecht, Bilanz- und Steuerrecht sowie Vertrags- und Insolvenzrecht vorteilhaft Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft sowie verbindliche Umgangsformen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 9b–9c TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge Dienstort: Jülich Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin Ha Phuong Nguyen Thi Telefon: +49 30 20199-3581 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

Recruiter (w/m/d) / HR Talent Acquisition Specialist (w/m/d)

Fr. 03.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Sie möchten uns dabei unter­stützen, den Personal­bedarf im Forschungs­zentrum Jülich mit seinen viel­seitigen Anforderungen qualifiziert zu decken und das Recruiting zukunfts­fest zu gestalten? Dann sind Sie in unserem Team genau richtig. Tragen auch Sie dazu bei, dass das Forschungs­zentrum mit den besten Köpfen Spitzen­forschung für unsere Zukunft betreiben kann, indem Sie uns beim Recruiting­prozess durch professionelle Personal­arbeit begleiten. Wir sind ein Team von acht Recruitern, die eine intensive Vernetzung pflegen und gemeinsam an spannenden Projekten zur Weiter­entwicklung des Recruitings arbeiten. Wir freuen uns auf Sie! Verstärken Sie unser engagiertes Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Recruiter (w/m/d) / HR Talent Acquisition Specialist (w/m/d) Sie betreuen eigen­verantwort­lich Personal­auswahl­verfahren für unsere Institute und Geschäfts­bereiche Sie beraten die Fach­verantwort­lichen zu Anforderungs­profil, Ausschreibungs­text und Auswahl geeigneter Suchkanäle in Zusammen­arbeit mit unserer Medien­agentur Ihr überdurch­schnitt­liches münd­liches und schrift­liches Kommunikations­vermögen setzen Sie bei der Korres­pondenz mit Bewerberinnen und Bewerbern sowie bei der Teil­nahme an / Moderation von Auswahl­gesprächen in deutscher und englischer Sprache ein Sie koordinieren den Gesamt­prozess eines Auswahl­verfahrens von der adminis­trativen Organisation der Vorstellungs­gespräche und der Auswahl geeigneter Auswahl­instrumente über die Kommunikation mit den internen Sozial­partnern bis hin zur Vorbereitung des Einstellungs­prozesses Unsere Arbeits­prozesse optimieren Sie gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen im Rahmen von viel­seitigen Projekten und Qualitäts­management-Aktivitäten Sie besitzen ein abgeschlossenes Hoch­schul­studium (Bachelor) mit Schwer­punkt Personal­management oder eine abgeschlossene Berufs­ausbildung mit einschlägiger Weiter­qualifikation (z.B. Personal­fachkaufmann [w/m/d]) Sie haben Kenntnisse im Recruiting und konnten erste Berufs­erfahrung sammeln, zum Beispiel durch Praktika Ein pragmatischer und lösungs­orientierter Arbeits­stil sowie eine effiziente Selbst­organisation zeichnen Sie aus Sie verfügen über ein über­durchschnitt­liches münd­liches und schrift­liches Kommunikations­vermögen in Deutsch und Englisch Sie arbeiten gerne im Team und suchen gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen nach den besten Lösungen Sie kümmern sich gerne um die Belange Ihrer internen Kundinnen und Kunden und haben einen hohen Service­anspruch Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großartigen Team­geist und eine enge Vernetzung sowie viel Leiden­schaft bei dem, was wir tun Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. an zwei bis drei Tagen pro Woche im Homeoffice Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglich­keiten zur persön­lichen und fach­lichen Weiter­entwicklung Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management Optimale Voraus­setzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Flexible Arbeitszeit­modelle sowie eine Vollzeit­tätigkeit, die auch als vollzeitnahe Beschäftigung ausgeübt werden kann 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brücken­tage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr) Wir bieten Ihnen eine spannende und ab­wechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­diszipli­nären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung im Bereich der Entgeltgruppe 9a–9b nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund).
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (w/m/d) Personalabrechnung

Fr. 03.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Sie interessieren sich für lohn­steuer- und sozial­versicherungs­rechtliche Frage­stellungen und sind Experte (w/m/d) für die Personal­abrechnung? Dann unter­stützen Sie unseren Geschäfts­bereich Personal (P) und werden Sie Teil des engagierten Teams der Gehalts­abrechnung (P-VA). Unser Team, bestehend aus 16 Mit­arbeitenden, ist für die Berechnung und Zahlbar­machung der monatlichen Vergütung für die mehr als 6.800 Mitarbeitenden des Forschungs­zentrums Jülich zuständig. Verstärken Sie unser Team als Mitarbeiter (w/m/d) Personalabrechnung Selbstständige Abrechnung eines definierten Mitarbeiter­kreises unter Berück­sichtigung der gesetz­lichen, tarif­lichen und betrieb­lichen Rege­lungen Betreuung der Mitarbeitenden in abrechnungs­relevanten Fragen Verantwortung für Meldungen und Beschei­nigungen Bearbeitung der Daten aus der Zeit­erfassung Korrespondenz mit Ämtern und Kranken­kassen Erfolgreich abgeschlossene kauf­männische Berufs­ausbildung Einschlägige Berufserfahrung in der Entgelt­abrechnung, vorzugs­weise im öffent­lichen Dienst Praktische Erfahrung in der Nutzung von SAP HCM Fundierte Kenntnisse im Lohnsteuer- und Sozial­versicherungs­recht Kenntnisse im Tarifvertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD) Kenntnisse in der Zusatz­versorgung (VBL) sind von Vorteil Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Vertrauter Umgang mit den MS-Office-Programmen Fähigkeit zur kooperativen Zusammen­arbeit und eine eigen­verant­wortliche Arbeits­weise Ausgeprägte Dienstleistungs­orientierung Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Umfassende Trainingsangebote und indi­viduelle Möglich­keiten zur persön­lichen und fachlichen Weiter­entwicklung Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Flexible Arbeitszeit­modelle und die Möglich­keit zur vollzeit­nahen Teilzeit 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brücken­tage (z.B. zwischen Weih­nachten und Neujahr) Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechs­lungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund).
Zum Stellenangebot

Junior Referent/in (w/m/d) Bildung der Zukunft Prorektorat Lehre und Studium

Do. 02.12.2021
Köln
Junior Referent/in (w/m/d) „Bildung der Zukunft“ Prorektorat Lehre und Studium Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. Die Prorektorin für Lehre und Studium ist verantwortlich für die Planung, Organisation und Qualitätssicherung von Lehre und Studium. Sie gestaltet die Zukunft der Universität in Studium und Lehre gemeinsam mit Ihrem Team, in Zusammenarbeit mit den Studierenden, den Fakultäten und der Verwaltung. Zu den Themenschwerpunkten gehören u. a. die digitale Bildung, die Lehrer*innenbildung sowie die forschungsbasierte Lehre. Ziel ist die strategische Weiterentwicklung von Studium und Lehre nach den Erfordernissen des 21. Jahrhunderts. Die Universität zu Köln sucht Sie als Junior Referent*in „Bildung der Zukunft“ im Team der Prorektorin. Zu besetzen ist eine Vollzeit- und eine Teilzeitstelle (50 %). Mitarbeit an der Entwicklung, Umsetzung und Weiterentwicklung von Konzepten zur zukunftsorientierten Gestaltung von Studium und Lehre nach den Erfordernissen des 21. Jahrhunderts Mitarbeit an der Planung, Koordination und Durchführung von Strategie- und Veränderungsprozessen im Bereich Studium und Lehre an der Universität zu Köln Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit Stakeholdern und Partner*innen an den interdisziplinären Schnittstellen des Leistungsbereiches Studium und Lehre Koordination und administrative Steuerung von (Teil-)Projekten zur Weiterentwicklung von Studium und Lehre Vorbereitung, Management und Moderation von Sitzungen, Veranstaltungen und Konferenzen digital und in Präsenz an der Universität zu Köln sowie im lokalen, nationalen und internationalen Raum Vorbereitung der Kommunikation von Anliegen des Zuständigkeitsbereiches der Prorektorin in die Universität und nach außen sehr gut abgeschlossenes, einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion wünschenswert erste Erfahrungen im modernen, zukunftsorientierten Wissenschaftsmanagement sind wünschenswert Begeisterung, Interesse sowie Ideen für Bildung der Zukunft, inkl. Digitale Bildung erweiterte Kenntnisse in einem Themenschwerpunkt des Leistungsbereiches Studium und Lehre Interesse an agilen Methoden, wünschenswert sind Erfahrungen im (agilen) Projekt- und Prozessmanagement Organisationstalent, Kreativität und Teamfähigkeit analytisches, strategisches, konzeptionelles Denken hervorragende Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeiten, auch in den sozialen Medien hervorragende Englischkenntnisse die Möglichkeit zur Mitarbeit an zentralen strategischen Themen im Bereich Studium und Lehre ein motiviertes, dynamisches und agiles Team ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stellen sind ab sofort in Vollzeit mit 39,83 Wochenstunden oder in Teilzeit mit 19,92 Wochenstunden zu besetzen. Sie sind vorerst bis zum 31.12.2023 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Textile Technologien

Do. 02.12.2021
Mönchengladbach
Die Hochschule Niederrhein ist mit über 14.000 Studierenden, mehr als 80 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach eine der größten und leistungsfähigsten deutschen Fachhochschulen. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Angewandte Forschung und projektorientiertes Studieren sind Grundlage unserer Wissensvermittlung. Die Hochschule Niederrhein verfügt über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen in der Region. Im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein am Standort Mönchengladbach ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Textile Technologien befristet für die Dauer der Projektlaufzeit bis zum 30.06.2022 in Vollzeit (derzeit 39 Stunden 50 Minuten) zu besetzen. Ein geringerer Beschäftigungsumfang ist möglich. Die Beschäftigung erfolgt in dem Projekt „Intelligente Entwicklung funktionaler Grenzschichten“ (IEFG). Eine Weiterbeschäftigung bis zum 30.05.2023 in dem Projekt „Entwicklung einer analytischen Methode zur Überprüfung der Reinheit von Recyclingtextilien“ (AnReTex) in Vollzeit wird angestrebt. Entwicklung und Modifikation von textilen Flächengebilden (u. a. Vliesstoffe, Beschichtungen) Entwicklung von Pilotanlagen, Prüfverfahren und Prüfständen Recherchen (Normen, Lieferanten für Hilfsmittel und Komponenten, Literatur) Experimentelle Arbeiten in chemischen und textiltechnischen Laboren und Technika Enge Zusammenarbeit mit Forschungspartnern in Wirtschaft und Forschung, auch innerhalb der Hochschule mit Fachbereichen an verschiedenen Standorten Präsentation von Ergebnissen vor Publikum und in wissenschaftlichen Zeitschriften Zwingend vorausgesetzt wird: Sehr gute Studienleistungen in Textil- und Bekleidungstechnik, Schwerpunkt Textile Technologien, Abschluss B.Sc. oder M.Sc. (Abschlussnote < 2,5) Sehr gute Kenntnisse textiler Werkstoffe und der Veredlung von Textilien Sprachkompetenz (Englischsprachniveau mindestens B2) Computerkenntnisse (MS Office, CAD-Kenntnisse) Vorerfahrungen in Forschung & Entwicklung (als wissenschaftliche Hilfskraft, studentische Hilfskraft, wissenschaftliche Mitarbeitende) und in der praktischen Umsetzung im Labor (Laborarbeit) Vorerfahrungen in Funktionalisierungen textiler Substrate (Beschichten, Laminieren, Kaschieren) oder in der Entwicklung von textilen Flächengebilden Darüber hinaus ist wünschenswert: Erfahrung in der Prüfung von Textilien Kenntnisse der textilen Spinnereitechnologien Kenntnisse der Vliesstofferzeugung und -veredlung Kenntnisse der Textilveredlungstechnologien Grundkenntnisse weiterer Fremdsprachen Vorerfahrungen zur Erstellung von Veröffentlichungen und Halten von Vorträgen Grundkenntnisse Origin und statistische Versuchsplanung Teamfähigkeit setzen wir ebenso voraus wie eine gute Selbstorganisation. Sie sollten über eine gewissenhafte sowie verantwortungsbewusste Arbeitsweise verfügen. Freundliches und sicheres Auftreten sind unerlässlich.Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der wahrzunehmenden Tätigkeiten und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 Teil I – Allgemeine Tätigkeitsmerkmale für den Verwaltungsdienst der Entgeltordnung des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Hochschule Niederrhein fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter (m/w/d)

Do. 02.12.2021
Köln
Sie möchten gute Personalarbeit aktiv mitgestalten und Verantwortung übernehmen? Dann sind Sie in unserem Team genau richtig! Wir suchen zum 1.1.2022 in Vollzeit, zunächst auf zwei Jahre befristet (eine unbefristete Anstellung wird angestrebt), einen Personalsachbearbeiter (m/w/d). Als Teil der Personalabteilung begleiten Sie den Recruiting Prozess für studentische Mitarbeitende, indem Sie Stellenanzeigen schalten, Bewerbungen screenen und im direkten Kontakt mit den Bewerbenden und Fachabteilungen sind.  Sind neue Mitarbeitende gefunden, erstellen Sie die Arbeitsverträge und -zeugnisse. Zudem sind Sie verantwortlich für die administrativen Personalprozesse über den gesamten Personallebenszyklus hinweg. Sie sind erste Anlaufstelle bei Fragen zu unserer betrieblichen Altersversorgung in Zusammenarbeit mit unserem externen Partner. Darüber hinaus übernehmen Sie Verantwortung für die weitere Digitalisierung unserer Personalprozesse.  Das wünschen wir uns von Ihnen: Ihr Herz schlägt für zukunftsgerichtete Personalarbeit und das haben Sie im Rahmen erster Erfahrungen in diesem Bereich bereits unter Beweis gestellt.   Ihre kaufmännische Ausbildung haben Sie idealerweise mit Schwerpunkt Personal erfolgreich abgeschlossen.   Als Planungstalent ist es für Sie leicht, die vielen verschiedenen Aufgaben und Anforderungen zu priorisieren und selbstständig zu bearbeiten. Zusätzlich interessieren Sie sich für arbeitsrechtliche Fragestellungen.  Sie denken digital und arbeiten gerne und sicher mit digitalen Tools. Sie haben Spaß daran, mit Menschen zu kommunizieren und suchen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem herzlichen Team. Über 30 Inhouse-Seminare und individuelle externe Weiterbildungen | Flexible Arbeitszeiten | Mobiles Arbeiten | Kostenloses Jobticket | Direkte Rhein- und Hauptbahnhofnähe | Café Lounge | Silentrooms | 30 Urlaubstage | Brown-Bag-Sessions | Design-Thinking-Raum | Teamevents & Networking-Formate | Yoga, Ganzkörpertraining & Co | Sabbaticals | Eltern-Kind-Zimmer | Fitnessraum | Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

14 Anwärter (w/m/d) für die Ausbildung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst zu hauptberuflichen Werkfeuerwehrleuten mit Absolvieren der 18-monatigen Grundausbildung

Do. 02.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Der Schutz der Mitarbeiter, der Bevölkerung und der Umwelt ist wesent­liche Voraus­setzung für inter­national erfolg­reiche und aner­kannte Forschung. Im Forschungs­zentrum Jülich ist der Geschäfts­bereich Sicherheit und Strahlen­schutz (S) zentrale Stelle für diese Aufgaben. Umwelt­überwachung, Arbeits­schutz, Notfall­schutz und Krisen­management, Strahlen­schutz und Objekt­sicherung sind nur einige Schlag­worte, die die Kern­aufgaben des Geschäfts­bereichs S beschreiben. Wenn Sie uns bei diesen Aufgaben unter­stützen möchten, Sie tägliche Abwechslung und immer wieder neue Heraus­forderungen lieben, passen Sie perfekt in unser Team. Wir suchen für diesen Bereich zum 01.10.2022 14 Anwärter (w/m/d) für die Ausbildung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst zu hauptberuflichen Werkfeuerwehrleuten mit Absolvieren der 18-monatigen Grundausbildung Tätigkeit als Truppmann-Anwärter (w/m/d) im abwehrenden Brand­schutz sowie bei der technischen Hilfe­leistung Teilnahme an der Ein­führung und Einsatz in der betrieb­lichen Notfall­rettung Brandsicherheitswachen bei feuer­gefähr­lichen Arbeiten im vor­beugenden Brand­schutz Teilnahme an der Einführung in die Wartungs-, Instand­haltungs- und Prüf­arbeiten an Atemschutz­geräten, Feuerwehreinsatzgeräten, Feuer­löschern, Rettungs­geräten und Gasmess­geräten Abgeschlossene Berufs­ausbildung Führerschein der Klasse CE oder die Bereit­schaft, während der Aus­bildung diesen auf eigene Kosten zu erwerben Uneingeschränkte Feuerwehr-, Atemschutz-, Strahlenschutz- und Höhen­tauglich­keit Solides Fachwissen, Team­fähigkeit sowie Bereit­schaft zur Aus- und Fort­bildung Nicht älter als 38 Jahre gemäß Laufbahn­verordnung NRW Wir arbeiten an hochaktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Ver­netzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sport­lichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Umfassende Trainings­angebote und indivi­duelle Möglich­keiten zur persön­lichen und fach­lichen Weiter­entwicklung Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Wir bieten Ihnen eine spannende und ab­wechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­diszipli­nären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund).
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: