Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 75 Jobs in Frechen

Berufsfeld
  • Sachbearbeitung 12
  • Teamleitung 8
  • Forschung 7
  • Labor 7
  • Leitung 7
  • Bereichsleitung 6
  • Abteilungsleitung 6
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 5
  • Justiziariat 4
  • Rechtsabteilung 4
  • Gruppenleitung 3
  • Chemie 3
  • Bauwesen 2
  • Biologie 2
  • Elektronik 2
  • Elektrotechnik 2
  • Fotografie 2
  • Helpdesk 2
  • Innendienst 2
  • Netzwerkadministration 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 71
  • Ohne Berufserfahrung 46
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 69
  • Teilzeit 26
  • Home Office 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 45
  • Befristeter Vertrag 26
  • Ausbildung, Studium 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Mitarbeiter (m/w/d) im Studierendenservice

Do. 26.11.2020
Köln
An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation. Ob digitale Transformation, demografischer Wandel oder Fachkräftemangel – wir verstehen, was Menschen, Gesellschaft und Wirtschaft bewegt. Mit rund 15.000 Studierenden gehören wir zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. An unseren deutschlandweiten Standorten bilden wir die nächste Generation von Fach- und Führungskräften optimal aus. Dabei sind das Wissen, das Können und die Erfahrung unserer Mitarbeiter die wichtigste Voraussetzung, um den Anspruch an die hohe Qualität und Aktualität unserer Lehrinhalte zu verwirklichen. Seien Sie Teil davon und gestalten Sie die Zukunft mit Fachkompetenz, Kreativität, Agilität und Empathie mit. Zur Verstärkung unseres Fernstudiumbereichs Onlineplus am Hochschulstandort Köln ist folgende Stelle ab sofort in Vollzeit und zunächst befristet zu besetzen: Mitarbeiter (m/w/d) im Studierendenservice Mitarbeit im Team Zulassung Ansprechpartner für Interessenten zu allen auftretenden Fragen bezüglich Zulassung und Zulassungsvoraussetzungen Administrative Verwaltung der Bewerberunterlagen, Erfassen der Daten ins Hochschul-It-System, Ablage Proaktive Kontaktaufnahme mit Studiengangleitern, Ministerien und Präsidium bei Sonderfällen Prüfung der Zulassungsmöglichkeit anhand der hochschulischen und gesetzlichen Vorgaben Betreuung weiterer administrativer Abläufe im Student Lifecycle Kommunikation in gehobenem Deutsch in Wort und Schrift Abgeschlossenes Studium auf Bachelorniveau oder kaufmännische Berufsausbildung (bevorzugt im Dienstleistungssektor) Erste Erfahrungen in der Beratung unterschiedlicher Zielgruppen Absicherung einer hohe Service- und Kundenorientierung auch in schwierigen Situationen Zuverlässige, akribische und verbindliche Arbeitsweise und empathische Gesprächsführung Affinität zu Datenbanken und Souveränität im Umgang mit dem MS-Office-Paket Flache Hierarchien Familienfreundlichkeit Spannende Aufgaben Austausch auf Augenhöhe Sinnstiftende Tätigkeit Kollegiale Unterstützungskultur Dynamisches Umfeld Entwicklungsmöglichkeiten Verantwortung und Gestaltungsspielraum Kantine Mitarbeiterevents
Zum Stellenangebot

Senior Cyber Security and Risk Manager (m/f/d)

Mi. 25.11.2020
Hilden
At the heart of QIAGEN’s business is a vision to make improvements in life possible. We are on an exciting mission to make a real difference in science and healthcare. We are still the entrepreneurial company we started out as and have today achieved a size where we can bring our full power to many initiatives and to our presence across the globe.  Our most valuable asset are our employees – more than 5000 in over 35 locations around the world. Our ambition is to ensure we have outstanding and passionate people working in the best teams and we are constantly looking for new talent to join us.   There are few players who have shaped the world of modern science and healthcare as much as QIAGEN, and we have only just started. If you are looking to advance your career, are seeking new challenges and opportunities, enjoy working in dynamic and international, diverse teams and want to make a real impact on people’s lives, then QIAGEN is where you need to be. Join us. At QIAGEN, you make a difference every day Senior Cyber Security and Risk Manager (m/f/d) JOB ID: EMEA00554 LOCATION: Hilden (near Duesseldorf) DEPARTMENT: IT / Software Development EMPLOYMENT TYPE: Full time unlimited Lead and improve QIAGEN's information security risk management efforts and instruments, including policies, standards, guidelines across all relevant security risk areas Ensure on-going compliance with relevant regulatory security requirements and industry standards in collaboration with other stakeholders across the organization Improve and support our customer assurance, vendor risk management and information security due diligence processes based on business requirements Assist with and advise on technical aspects of data protection controls and processes related to privacy regulations and requirements Support organization wide cyber security initiatives and tasks to improve security maturity of QIAGEN Proven experience of implementing and operating information security risk management within an environment of similar size and global representation Thorough understanding and experience with Information Security Risk Management frameworks and standards (ISO 2700x, ISF SoGP, or similar) Strong knowledge of practices and procedures of information security and how this applies to and impacts the business, paired with an ability to articulate risks in a language that the business understands. Articulate and capable of producing high quality written output, including policies, standards and reports on a regular basis and to tight timelines Good understanding of data privacy regulations, including GDPR, and other associated directives, with relevant expertise gained in a corporate environment Personal Requirements Previous experience in a fast paced, regulated Biotech/Medtech or Healthcare environment Expertise in a broad array of information technology and information security technologies At least 5 years experience as senior information security professional in a similar role Professional qualifications suitable to the role (CISM, CRISK, CISSP, ISO 27001 LI/LA or comparable) Excellent collaboration and communication skills in German and English Self-starter able to work with minimal supervision and dedicated to deliver high quality results Strong personality, able to quickly build positive cross functional relationships Evidence of ongoing personal development in the information security profession e.g. research, tool development or personal blog At the heart of QIAGEN are our people who drive our success. We act with passion, always challenging the status quo to drive innovation and continuous improvement. We inspire with our leadership and make an impact with our actions. We create a collaborative, safe and engaging workplace which forms the basis for high performing individuals and teams. We drive accountability and entrepreneurial decision-making and want you to excel your growth and shape the future of QIAGEN.
Zum Stellenangebot

Auftragsmanagerin oder Auftragsmanager EU-Projekte – Betriebswirt/in oder Wirtschaftsjurist/in

Mi. 25.11.2020
Bonn
Mit rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Auftragsmanagerin oder Auftragsmanager EU-Projekte Betriebswirt/in oder Wirtschaftsjurist/inWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die Stelle ist in der Abteilung „Auftragsmanagement und Controlling“ angesiedelt. Die Abteilung wickelt Aufträge administrativ ab, koordiniert Angebote und sichert deren Qualität. Daneben unterstützt sie bei der Beantragung und Abwicklung von EU-Projekten, ist für das zentrale Personal- und Auftragscontrolling zuständig und entwickelt entsprechende Prozesse weiter. Zu Ihren Tätigkeiten gehören: Sie übernehmen die Beratung und Unterstützung aller Fachbereiche bzgl. EU-Zuwendungen und EU-Verträgen. Sie führen die administrative Bearbeitung der laufenden Aufträge/Vorhaben aus. Hierzu zählen insbesondere laufende Kostenkontrollen, Rechnungserstellung bzw. Erstellung von regelmäßigen Kostennachweisen für die Auftraggeber. Sie managen eigenverantwortlich die Jahresabschlussarbeiten und die Erstellung der Jahres- und Abschlussrechnungen für die Auftraggeber. Sie bilden die administrative Schnittstelle zu unseren weiteren Fachabteilungen (Einkauf, Buchhaltung, Juristen usw.). Sie übernehmen die Erfassung, Pflege und Aktualisierung von Stamm- und Bewegungsdaten. Sie beraten und unterstützen bei der Erstellung von Projektanträgen. Sie managen das fortlaufende Finanzcontrolling. Wir bieten Ihnen eine Stelle in Voll- oder Teilzeit mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre an.  Die Bewerbungsfrist endet am 9. Dezember 2020. abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaft (FH/Bachelor) oder als Wirtschaftsjurist/in (FH/Bachelor); ggf. kommen auch vergleichbare Abschlüsse auf Bachelor-/FH-Ebene in Betracht vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse der Kostenrechnung, der Finanzbuchhaltung und der Angebotskalkulation langjährige Erfahrung in der Bewirtschaftung von Fördermitteln und umfassende Kenntnisse der Rechtsvorschriften für die Projektförderung des Bundes ausgeprägte juristische Fachkenntnisse bzw. Neigung sich juristische Fragestellungen zu er- und bearbeiten; Verhandlungsgeschick und Fähigkeit zum vernetzten Denken anwendungssichere englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in ähnlicher Position ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen lösungsorientierte, selbständige sowie genaue Arbeitsweise Teamgeist, Kooperationsvermögen hohes Engagement und Möglichkeit zu kurzfristigen Dienstreisen Kenntnisse im öffentlichen Preisrecht sind wünschenswert Kenntnisse der deutschen Forschungslandschaft sind gern gesehen idealerweise Kenntnisse der nationalen und EU-weiten Förderregularien Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Volljurist / Volljuristin im Vertragsmanagement (m/w/d)

Mi. 25.11.2020
Köln
Universitätsverwaltung Volljurist / Volljuristin im Vertragsmanagement (w/m/d) Dezernat 7, Forschungsmanagement Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. Das Dezernat Forschungsmanagement steht den Wissenschaftler*innen in sämtlichen Belangen ihrer Drittmittelprojekte serviceorientiert zur Seite und bietet umfängliche Unterstützung. Das Vertragsmanagement begleitet sämtliche im Dezernat anfallenden Vertrags- und Rechtsangelegenheiten im Zusammenhang mit Drittmittelprojekten. Bearbeitung der Rechts- und Vertrags­angelegen­heiten des Dezernats, insbesondere im Zuwen­dungsrecht nationaler und internationaler Mittelgeber, europäisches Wettbewerbsrecht, Urheber- und Patentrecht Eigenständige Abstimmung und Vertrags­ver­hand­lungen mit nationalen und internationalen Partnern zu Kooperations- und Beteiligungsverträgen, Forschungs-, Entwicklungs- und Lizenzverträgen Koordinierungsfunktion zwischen den Interessen der Universitätsleitung und der Wissen­schaft­ler*innen 1. und 2. juristisches Staatsexamen (besondere) Kenntnisse und Erfahrungen bei der Erstellung, Prüfung, Kommentierung und Verhandlung von Verträgen mit nationalen und internationalen Partnern (mehrjährige) Erfahrung in einer größeren Forschungseinrichtung oder Wissen­schafts­verwaltung Kommunikationsstärke, Team- und Serviceorientierung Verhandlungs- und vertragssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem erfahrenen und engagierten Team Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen Umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheits­managements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stelle ist ab sofort in Teilzeit mit 19,92 Wochenstunden zu besetzen. Sie ist auf 2 Jahre befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraus­setzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt be­rücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbe­hinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls aus­drücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Production Engineer (m/w/d)

Mi. 25.11.2020
Hilden
Die Unternehmensvision von QIAGEN ist es, Verbesserungen im Leben zu ermöglichen. Wir begeistern uns für unsere Berufung, Wissenschaft und Gesundheitsversorgung entscheidend voranzubringen. Wir sind immer noch die Unternehmergesellschaft, als die wir begonnen haben, und haben heute eine Größe erreicht, die es uns ermöglicht, unsere ganze Kraft auf viele Initiativen und unsere weltweite Präsenz zu richten. Unser wertvollstes Gut sind unsere mehr als 5.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten auf der ganzen Welt. Unser Ziel liegt darin, herausragende Menschen zu beschäftigen, die sich mit Leidenschaft in die besten Teams einbringen. Und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Es gibt nur wenige Unternehmen, die die Welt der modernen Wissenschaft und Gesundheitsversorgung so geprägt haben wie QIAGEN – und wir haben gerade erst damit begonnen. Wenn Sie gerne beruflich weiterkommen würden, auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Möglichkeiten sind, die Arbeit in dynamischen, internationalen und diversen Teams genießen und wirklichen Einfluss auf das Leben von Menschen nehmen wollen, ist QIAGEN das richtige Unternehmen für Sie. Schließen sie sich uns an. Bei QIAGEN bewegen Sie wirklich etwas – jeden Tag. Production Engineer (m/w/d) STELLEN ID: EMEA01169 STANDORT: Hilden (bei Duesseldorf) ABTEILUNG: Production / Manufacturing BESCHÄFTIGUNGSART: Vollzeit, unbefristet Kontinuierliche Verbesserung einzelner Produktionslinien hinsichtlich des OEEs (Verfügbarkeit, Qualität und Leistung) Planung, Durchführung und Abwicklung von technischen Projekten und Bestellungen Mitwirkung und Initiierung von Lean-Projekten Enge Kooperation mit der Instandhaltung, Global Engineering und Produktion Beteiligung an Investitionsprojekten, Abnahmen und Inbetriebnahmen Organisation interner Wartungen sowie Fremdfirmenkoordination Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Maschinenbau/Produktionstechnik oder vergleichbare Kenntnisse Methodenkenntnisse von LEAN und Six Sigma und Leidenschaft zu kontinuierlicher Verbesserung Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Berufserfahrung in der industriellen Produktion ist ein Plus, ebenso Kenntnisse von Qualitäts- (z.B. GMP- und ISO) sowie Sicherheitsvorschriften der Life Science Industrie Persönliche Anforderungen Starker Fokus auf Kommunikation und Kundenorientierung Strukturierte, eigenverantwortliche und dabei teamorientierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick Das Herz von QIAGEN sind die Menschen, die zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Wir agieren mit Leidenschaft und entwickeln ständig neue Wege, um Innovation und laufende Verbesserungen voranzutreiben. Wir inspirieren durch unsere Führung und nehmen Einfluss durch unsere Taten. Wir erschaffen einen von Zusammenarbeit geprägten, sicheren und attraktiven Arbeitsplatz, der die Grundlage für leistungsstarke Mitarbeiter und Teams bildet. Wir fördern Verantwortungsbewusstsein und unternehmerische Entscheidungsfindung und wollen, dass Sie sich weiterentwickeln und die Zukunft von QIAGEN mitgestalten.
Zum Stellenangebot

Büroangestellte*r (100 %) für die Abt. 4.5 Bau im Dezernat Liegenschaften – Kennziffer 219/20/3.42

Mi. 25.11.2020
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenz­universität ausgezeichnet. Das Dezernat Liegenschaften sucht für die Abteilung 4.5 Bau zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Büroangestellte*n (100 %) allgemeine Geschäftszimmertätigkeiten, Verwaltung der Haushaltsmittel, administrative Unterstützung bei Ausschreibungsverfahren, Organisation von Sitzungen, Erstellen von Protokollen. eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung, möglichst mit einem bau- oder immobilienkaufmännischen Hintergrund oder gleichwertige, nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen, idealerweise Kenntnisse des universitären Umfelds, idealerweise Berufserfahrung im Bau- oder Immobilienbereich, sehr gute nachgewiesene EDV-Kenntnisse (Outlook, Word, Access, Excel, PowerPoint) und bereit, sich in das CAFM-System ConjectFM einzuarbeiten, teamfähig, verantwortungsbewusst, engagiert und serviceorientiert, fähig, mit unterschiedlichen Zielgruppen zu kommunizieren, sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, flexible Arbeitszeiten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Park­an­gebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 8 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Überein­stim­mung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwer­be­hin­derung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) zur vertieften Verwendungsnachweisprüfung

Mi. 25.11.2020
Jülich, Berlin, Rostock, Bonn
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden Projekt­träger Deutschlands und weit­gehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffentlichen Hand. Innerhalb des Geschäfts­bereichs Zentrale „Dienst­leistungen, Entwicklung, Qualität“ (DEQ) übernimmt der Fach­bereich „Qualitäts­sicherung, Grundsatz­fragen der Projekt­förderung“ (DEQ 5) auch die vertiefte Prüfung von Verwendungs­nachweisen (VN) mit pauschalierter Kosten­abrechnung. Verstärken Sie diesen Bereich als Sachbearbeiter (w/m/d) zur vertieften Verwendungs­nachweisprüfung Ihre Aufgaben: Durchführung vertiefter Prüfungen von Verwendungs­nachweisen mit pauschalierter Abrechnung nach NKBF in allen PT-Verträgen mit dem Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) – einschließlich Vor-Ort-Prüfungen Festlegung des Prüfumfangs, Einleitung sowie eigen­verant­wort­liche Durch­führung des Prüf­verfahrens nach Absprache mit dem zuständigen wissen­schaftlichen Mitarbeitenden Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der LSP- und NKBF-konformen Ermittlung der Einzelkosten, u.a. auch durch Abgrenzung gegenüber den Kosten mit Gemeinkosten­charakter Erstellung und Versand der Schluss­bescheide nach erfolgter Prüfung Durchsetzung und Verein­nahmung von zu erstattenden Beträgen sowie Zins­forderungen – einschließlich der Abwicklung in der profi-Datenbank Beratung der Zuwendungs­empfänger hinsichtlich einer Fehler­prophylaxe für zukünftige Förderungen Entwicklung und Durchführung von Schulungs­angeboten für PtJ-Mitarbeitende zur pauschalierten Kosten­abrechnung Ihr Profil: Abgeschlossenes wirtschafts­rechtliches, betriebs- oder verwaltungs­wirtschaft­liches Hochschul­studium (Bachelor oder Diplom [FH]) oder ein vergleichbarer Abschluss Vertiefte Kenntnisse der einschlägigen zuwendungs­rechtlichen Bestimmungen, der pauschalierten Kosten­abrechnung sowie der ständigen Verwaltungs­praxis Langjährige, einschlägige Erfahrung in der Projekt­förderung Fundierte Kenntnisse im Umgang mit EDV-Anwendungen, insbesondere des MS-Office-Pakets und der profi-Datenbank Sicheres und gewandtes Auftreten Ausgeprägte kommunikative Kompetenz Sachbezogenes Durchsetzungsv­ermögen Hohe Beratungs­kompetenz Ausgeprägte Bereit­schaft zu Dienstreisen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive Die Möglichkeit zur „vollzeitnahen“ Teilzeitbeschäftigung Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung erfolgt eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 11 TVöD-Bund Mögliche Dienstorte: Jülich, Berlin, Rostock, Bonn Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin Jeanine Steinke Telefon: +49 30 20199-3582 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

Werkstattleiter (w/m/d) im Wissenschaftsbereich

Mi. 25.11.2020
Köln, Darmstadt
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Das Institut für Kernphysik (IKP) führt experimentelle und theoretische Grundlagen­forschung auf den Gebieten Kern-, Hadronen- und Teilchen­physik durch. Dazu betreibt es das Cooler Synchrotron (COSY), einen Beschleuniger- und Speicher­ring, der Strahlen von unpolarisierten und polarisierten Protonen und Deuteronen mit Impulsen bis zu 3.7 GeV/c liefert. Neben Betrieb und Weiter­entwicklung von COSY (Entwicklung und Einbau neuer Komponenten und Experimente) ist das IKP haupt­verantwortlich für die Auslegung, den Aufbau und die Inbetrieb­nahme des Hoch­energie­speicher­rings für Anti­protonen (HESR) – mit einem Umfang von ca. 575 m handelt es sich um den zweit­größten Beschleuniger­ring von FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research), dem neuen Beschleuniger­komplex in Darmstadt. Die mechanische Werkstatt des IKP fertigt einerseits Aufbauten und Komponenten zur Strahl­diagnose und -beeinflussung für Teilchen­beschleuniger im FZJ (Zyklotron, COSY) und an der GSI / FAIR in Darmstadt (HESR) und andererseits für Experiment­aufbauten am HESR-Beschleuniger und für Experimente zur Messung des elektrischen Dipolmoments des Protons. Die gefertigten Teile sind größtenteils Einzelstücke bzw. Kleinserien. Darüber hinaus ist die Werkstatt stark in Wartungs­aufgaben und Reparaturen des Zyklotrons involviert. Verstärken Sie diesen Bereich als Werkstattleiter (w/m/d) im Wissenschaftsbereich Ihre Aufgaben: Leitung der Mechanischen Werkstatt des Instituts für Kernphysik Koordination der Arbeitsabläufe und fachliche Führung der Werkstatt­mitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Auszubildenden Sicherstellung der Funktions­bereitschaft der zu betreuenden Anlagen und Experimente durch Planung und Durchführung der notwendigen Instandhaltungs­maßnahmen inklusive aktiver Mitarbeit Sinnvolle Optimierung des technischen Zustandes der zu betreuenden Anlagen Mitgestaltung der organisatorischen und technischen Abläufe zum Aufbau des HESR und PANDA an der GSI in Darmstadt Überwachung der Einhaltung der einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und Regeln der Technik Enge Zusammenarbeit mit der internen Konstruktionsabteilung Ihr Profil: Sie sind Techniker (w/m/d) im Bereich Mechanik Sie sind es gewohnt, selbstständig und eigen­verantwortlich zu handeln Sie sind es gewohnt, für heraus­fordernde Vorgaben innovative Lösungen zu finden Sie haben Erfahrung in der Herstellung und Bearbeitung von Komponenten für Teilchen­beschleuniger und für Experimente im Bereich Teilchen­physik Sie haben mehrjährige Erfahrung in der Mitarbeiter­führung und besitzen ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und ein gutes Kommunikations­verhalten Dienstreisebereitschaft Kenntnisse der einschlägigen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien Deutsch und Englisch beherrschen Sie sicher in Wort und Schrift Sie haben Freude an der Arbeit mit Studierenden, Promovierenden und wissenschaftlich-technischen Mitarbeitenden des Instituts Sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten und CAD-Programmen sowie SAP-Kenntnisse Unser Angebot: Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeit­gestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Im Anschluss an die zweijährige Beschäftigung ist eine länger­fristige Perspektive bei der GSI Helmholtz­zentrum für Schwer­ionen­forschung GmbH möglich, ggf. zunächst am Standort Jülich, später in Darmstadt Die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeitbeschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 9b TVöD-Bund Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.12.2020 über unser Online-Bewerbungsportal! Fragen zur Ausschreibung? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können. www.fz-juelich.de
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Industry Relations Team

Mi. 25.11.2020
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Supercomputer helfen uns, Lösungen für große wissenschaftliche Herausforderungen zu finden, und sind für die moderne Forschung unverzichtbar. Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der leistungsstärksten Supercomputer-Infrastrukturen in Europa und stellt sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Forschungszentrum Jülich, in Deutschland und in Europa zur Verfügung. Im Rahmen dieser Aufgabe führt das JSC unterschiedliche Forschungs- und Entwicklungsaufgaben aus, häufig in Zusammenarbeit mit lokalen, nationalen und internationalen Partnerinstitutionen. Zur Unterstützung der Anwender auf den Supercomputersystemen nutzt das JSC seine Expertise im Bereich des High-Performance Computing (HPC) und der Datenwissenschaften und steuert diese auch in aktuellen und zukünftigen Projekten und Kooperationen bei. Dabei werden gemeinsam mit Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern, z.B. aus den der Bio- und Geowissenschaft oder der Energie- und Klimawissenschaft, Algorithmen und Anwendungen analysiert, angepasst, entwickelt und optimiert, die die parallelen Architekturen moderner Rechnerhardware nutzbar machen. Darüber hinaus werden Softwaretools und Bibliotheken entwickelt und bereitgestellt, die die Anwender bei der effizienten Nutzung der Systeme unterstützen. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Industry Relations Team Ihre Aufgaben: Gemeinsam mit dem Industry Relations Team des JSC, einer kleinen agilen und multidisziplinären Gruppe, sind Sie Ansprechpartner (w/m/d) für Projekte mit industriellen Partnern des Instituts. Sie bewerben die Kompetenzen des JSC proaktiv und beschäftigen sich mit dem Aufbau und der Verbesserung von Vertriebsprozessen, um Expertise in die Industrie zu transferieren. Sie unterstützen und beraten Kunden aus der Industrie bei der Nutzung unserer HPC-Ressourcen gemeinsam mit unseren Simulation and Data Laboratories (SDLs) und den Cross-Sectional-Teams (CSTs). Simulative Lösungsstrategien und Verbesserungen an bestehender Simulationssoftware werden von Ihnen erarbeitet und umgesetzt. Sie bewerben das bestehende Bildungsangebot des JSC und entwickeln und organisieren aktiv neue, für die Industrie zugeschnittene Veranstaltungen. Sie treiben die Entwicklung zukunftsfähiger Zugriffsmethoden auf die HPC-Ressourcen voran. Die Stelle ist darüber hinaus in das SDL „Highly-Scalable Fluids & Solids Engineering“ der Abteilung „Computational Science“ eingebunden, welches gerade im Bereich der Ingenieurwissenschaften äußerst aktiv ist und viele Industrieprojekte unterstützt. Ihr Profil: Masterstudium mit Promotion in Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik oder einem verwandten Fachgebiet Begeisterung für neueste Technologien aus der Wissenschaft rund um das Thema Höchst­leistungs­rechnen und deren Anwendung zur Lösung verschiedener Probleme aus unterschiedlichen Domänen Organisatorisches Talent, ausgeprägte Kontaktfreudigkeit und Kommunikationsfähigkeit Eigeninitiative und Fähigkeit zur kooperativen, interdisziplinären Zusammenarbeit in internationalem und industriellem Umfeld Sehr gute Erfahrung im Umgang mit Höchstleistungsrechnern, deren parallelen Anwendungs­programmierung und numerischen Simulationen Erfahrung in mindestens einer höheren (objektorientierten) Programmiersprache (vorzugsweise C++) und mindestens einer Skriptsprache (vorzugsweise Python) Erfahrung in mindestens einer weiteren relevanten Disziplin (z.B. Hochleistungsdatenanalyse, Künstliche Intelligenz) Erfahrung in der Lehre bzw. in der Wissensvermittlung und im Wissenstransfer Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Wünschenswerte Kenntnisse und/oder Erfahrung: Gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Vertrauter Umgang mit parallelen Kommunikationsbibliotheken (MPI, OpenMP, Pthreads etc.) und Bibliotheken der Künstlichen Intelligenz (TensorFlow, Keras etc.) Kenntnisse von Verfahren der Fluidmodellierung (Finite-Volumen-, Finite-Elemente, oder Finite-Differenzen-Verfahren) Erfahrung im Vertrieb Unser Angebot: Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur für die Ausübung hochwertiger Forschung Zugriff und Arbeiten auf weltweit führenden Recheninfrastrukturen Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik Attraktive Gleitzeitgestaltung sowie 30 Urlaubstage im Jahr Die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und inter­disziplinären Arbeitsumfeld. Die Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund). Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.01.2021 über unser Online-Bewerbungsportal! Fragen zur Ausschreibung? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können. www.fz-juelich.de
Zum Stellenangebot

Fachkraft für Arbeitssicherheit und Arbeitsschutzmanagement Organisation und Koordination aller Bereiche der Arbeitssicherheit und des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Di. 24.11.2020
Bonn
Mit rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine Fachkraft für Arbeitssicherheit und Arbeitsschutzmanagement Organisation und Koordination aller Bereiche der Arbeitssicherheit und des Arbeits- und GesundheitsschutzesWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich in der Abteilung Juristischer Support und Logistik und ist dem Bereich „Kompetenzzentren und Services“ zugeordnet. Die Abteilung Juristischer Support und Logistik ist verantwortlich für alle rechtlichen Angelegenheiten, für die Bereitstellung von zentralen Services für den Projektträger wie die Archivierung von Projektakten, das Bibliothekswesen, das Immobilienmanagement und in der Arbeitgeberfunktion für das Arbeitsschutzmanagement und die Arbeitssicherheit. Das Arbeitsschutzmanagement umfasst die Organisation und Koordination aller Bereiche des Arbeitsschutzes, der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes in den Arbeitsstätten und bildet die Scharnierfunktion zu den Führungskräften, den Stabseinheiten, den Arbeitnehmervertretungen sowie den internen und externen Dienstleistern. Zu Ihren Aufgaben zählen: Verantwortung für die Konzeption, Umsetzung und kontinuierliche Qualitätsverbesserung der Arbeitssicherheit in Abstimmung mit den Stabseinheiten der DLR-Sicherheit inkl. kontinuierlicher Qualitätsverbesserung: Überprüfung der bestehenden Prozesse, einschließlich der begleitenden Maßnahmen auf Funktionalität und Wirksamkeit sowie operative Koordination aller Arbeitssicherheitsthemen im Projektträger (Arbeitsschutz, Brandschutz, Gesundheitsschutz) Beratung der Leitungsebene in allen Arbeitssicherheitsthemen und Bereitstellung und Weiterentwicklung von Arbeitshilfen Begleitung und Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen sowie Sicherheitsunterweisungen Planung, Organisation und Moderation der Arbeitsausschusssitzungen, Sicherheitsbegehungen und Brandschauen, ggf. Veranlassung und Überwachung von Korrekturmaßnahmen in Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbeauftragten, den Führungskräften und den Vermietern Vorbereitung und Durchführung von Schulungen zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz Aktualisierung der Materialen und Ablagestrukturen Vorfall- und Ereignisuntersuchungen Wir bieten Ihnen eine Stelle in Vollzeit oder Teilzeit mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre an. Die Bewerbungsfrist endet am 3. Dezember 2020. abgeschlossenes Hochschulstudium (FH/Bachelor) in einem für die Tätigkeit relevanten Studiengang bzw. gleichwertige Kenntnisse aus einer mehrjährigen praktischer und idealerweise zertifizierten Tätigkeit fundierte Berufserfahrung und Fachexpertise im Tätigkeitsfeld des Arbeitsschutzes relevante Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen und Erfahrung in deren praktischen Anwendung bzw. Umsetzung (Arbeitsschutzgesetz, Arbeitsstättenverordnung, Arbeitsstättenrichtlinie etc.) Kenntnisse rund um neue Arbeitsplatzkonzepte (New Work) und die Anforderungen an den Arbeitsschutz Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot


shopping-portal