Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 146 Jobs in Garching bei München

Berufsfeld
  • Projektmanagement 15
  • Netzwerkadministration 10
  • Systemadministration 10
  • Assistenz 9
  • Labor 9
  • Forschung 9
  • Entwicklung 8
  • Sachbearbeitung 7
  • Sekretariat 7
  • Universität 6
  • Consulting 6
  • Fachhochschule 6
  • Engineering 6
  • Controlling 5
  • Sap/Erp-Beratung 5
  • Softwareentwicklung 5
  • Elektronik 4
  • Elektrotechnik 4
  • Administration 3
  • Biologie 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 136
  • Ohne Berufserfahrung 83
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 130
  • Teilzeit 40
  • Home Office 32
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 98
  • Befristeter Vertrag 34
  • Ausbildung, Studium 7
  • Studentenjobs, Werkstudent 4
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Promotion/Habilitation 1
Wissenschaft & Forschung

Mitarbeiter*in Public Relations Und Marketing

Sa. 24.07.2021
Garching bei München
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE UND INTEGRIERTE SICHERHEIT SIE LIEBEN KOMMUNIKATION, HABEN EIN GESPÜR FÜR GUTE TEXTE, KREATIVE IDEEN FÜR INNOVATIVES CONTENT MARKETING UND INTERESSE AN DIGITALEN ZUKUNFTSTHEMEN? DANN KOMMEN SIE ZU UNS! MITARBEITER*IN PUBLIC RELATIONS UND MARKETING Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC mit Hauptsitz in Garching bei München und Standorten in Berlin und Weiden begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin. Der Aspekt der Sicherheit entscheidet darüber, ob sich neue Technologien, Prozesse und Dienstleistungen in Wirtschaft und Gesellschaft durchsetzen. Hier deckt die Forschung des Fraunhofer AISEC ein breites Spektrum ab: wir entwickeln neue kreative Lösungen für die Absicherung eingebetteter Systeme und Sensoren (IoT), für Hardware- und App-Sicherheit, für Produktschutz und zur Wahrung gesetzlicher Datenschutzvorgaben. In der Abteilung Public Relations und Marketing freuen wir uns auf ein kreatives Allround-Talent in der Online- und Offline-Kommunikation, das zum nächstmöglichen Zeitpunkt alle strategischen und operativen Tätigkeiten der Abteilung mitgestaltet. Erstellung von redaktionellen Beiträgen und Materialien für unsere Kanäle der externen und internen Kommunikation auf der Basis Ihres Austauschs mit unseren Fachabteilungen Verfassen von Pressetexten und Artikeln für die Fach- und Publikumspresse, Beantwortung von Pressenanfragen und Pflege des Pressenetzwerks Gestaltung, Weiterentwicklung und Optimierung unseres Web-Auftritts sowie unserer Kommunikation in den sozialen Medien Unterstützung bei allen Maßnahmen der internen Kommunikation wie internen Newslettern, Intranet oder interne Veranstaltungen Unterstützung bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von Messen und externen Veranstaltungen Unterstützung beim Ausbau der Personalmarketing-Aktivitäten ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Master), vorzugsweise im Bereich (Online-)Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationswissenschaft oder eine vergleichbare Ausbildung eine Affinität zu technischen bzw. naturwissenschaftlichen Themen, bestenfalls zum Thema IT-Sicherheit erste Erfahrungen mit dem Bereich der Wissenschafts- oder Technikkommunikation in einer Agentur oder einem Unternehmen Erfahrung in der digitalen Kommunikation und Online-Redaktion sowie Kenntnisse im Bereich Suchmaschinenoptimierung die Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte schnell zu erfassen und verständlich und zielgruppengerecht aufzubereiten Textsicherheit sowie sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache einen sicheren Umgang mit MS Office sowie mit gängigen Grafikprogrammen (Adobe Creative Suite, insbesondere Photoshop und InDesign) hohe Einsatzbereitschaft, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie die Bereitschaft, Projekte und Arbeitsbereiche im Team eigenverantwortlich und zielorientiert zu übernehmen Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Tätigkeit im kreativen Arbeitsumfeld einer Forschungseinrichtung mit absoluten Zukunftsthemen sowie vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands: Wir bieten Ihnen ein Umfeld, das aktuelle Forschungsarbeiten mit wirtschaftlicher Relevanz in einmaliger Weise verbindet. Sie gestalten die Digitalisierung aktiv mit, indem Sie unsere wissenschaftlichen Abteilungen bei der Kommunikation und Vermarktung zukunftsweisender Forschungsthemen und innovativer Technologien unterstützen. Dabei haben Sie die Gelegenheit, Themen und Projekte eigenverantwortlich zu betreuen und entscheidende Impulse in unsere Kommunikationsarbeit einzubringen. Als junges und stark wachsendes Institut bieten wir modernste Arbeits- und Forschungsbedingungen und setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Neben einer ausgeglichenen Work-Life-Balance spielt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine wichtige Rolle. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit bei einer Vollzeitanstellung beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Operative Leitung der zentralen wissenschaftlichen Einrichtung für Entrepreneurship (m/w/d)

Sa. 24.07.2021
München
Die Hochschule München ist eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Wir sehen unsere Herausforderung und Verpflichtung in einer aktiven und innovativen Zukunftsgestaltung durch Lehre, Forschung und Transfer. Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ist für uns von zentraler Bedeutung. Die Strascheg Center for Entrepreneurship GmbH (SCE) - getragen von der Falk F. Strascheg Stiftung - ist offizielles An-Institut der Hochschule und hat das Ziel, Lehre und Forschung von Entrepreneurship zu verbessern und damit unternehmerisches Denken und Handeln zu fördern. Als ausgezeichnete EXIST-Gründerhochschule des BMWi suchen wir im Rahmen der High Tech Agenda, mit Hilfe derer wir die Entrepreneurship-Aktivitäten in Kooperation mit dem SCE ausbauen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Manager für die Operative Leitung der zentralen wissenschaftlichen Einrichtung für Entrepreneurship (m/w/d) in Vollzeit mit 40,1 Std./Wo. Kennziffer: 03-09-21 Operative Leitung der wissenschaftlichen Einrichtung für Entrepreneurship mit direktem Reporting zur wissenschaftlichen Leitung der Einrichtung Entwicklung, Umsetzung und Etablierung einer Governance-Struktur in Zusammenarbeit mit dem SCE zur Bündelung der Aktivitäten der Innovationsprofessoren Strategische (Weiter-)Entwicklung der Entrepreneurship-Programme und Formate in Zusammenarbeit mit den Innovationsprofessuren und dem SCE Unterstützung der HTA-Innovationsprofessuren bei der Erarbeitung und Durchführung gemeinsamer Entrepreneurship-Maßnahmen Unterstützung bei der Ausarbeitung und der formalen Stellung von Anträgen für Start-up-Teams, InnovationsprofessorInnen und SCE-MitarbeiterInnen gemeinsam mit HM-Forschungs- und Admin-Abteilungen Anbahnung und Durchführung von Kooperationen mit in- und externen Partnern Budgetverantwortung und -verwaltung sowie Führung von MitarbeiterInnen Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau Mindestens drei Jahre Berufserfahrung in verantwortlicher Position mit Führungsverantwortung Hervorragende Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeiten Ausgeprägte Organisationsfähigkeiten Begeisterung für und ausgeprägte Kenntnisse im Bereich Innovation bzw. Entrepreneurship Eigenmotivation, Flexibilität, Engagement und die Fähigkeit, andere zu motivieren Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Einen unbefristeten Arbeitsvertrag Eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Eine abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgabe Ein kompetentes Team mit einem wertschätzenden Miteinander Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Münchens mit flexiblen Arbeitszeiten, vergünstigten Job Tickets im ÖPNV sowie kostenfreier Nutzung unserer Tiefgarage Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Hochschule München fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir freuen uns daher ausdrücklich über Bewerbungen von Frauen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. BewerberInnen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) Prüfungsamt / Hochschulverwaltung

Fr. 23.07.2021
München
An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation. Ob digitale Transformation, demografischer Wandel oder Fachkräftemangel – wir verstehen, was Mensch, Gesellschaft und Wirtschaft bewegt. Mit rund 17.000 Studierenden gehören wir zu den größten, ältesten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. An unseren acht Standorten in Deutschland, sowie in New York und im Fernstudium bilden wir die nächste Generation von Fach- und Führungskräften optimal aus. Seien Sie Teil davon und gestalten Sie die Zukunft mit Fachkompetenz und Kreativität mit. Zur Verstärkung unseres Teams am Hochschulstandort München ist folgende Stelle ab sofort in Vollzeit und befristet zu besetzen: Mitarbeiter (m/w/d) Prüfungsamt / Hochschulverwaltung Empfang und Betreuung externer Gäste, Dozierender und Studierender Ansprechpartner:in für alle prüfungs- und verwaltungsrelevanten Themen Ausstellung von Bescheinigungen Vorbereitung von Unterlagen zur Beschlussfassung im Prüfungsausschuss Vorbereitung und Erstellung von Zeugnissen Archivierung von Prüfungsleistungen Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Hochschulstudium (Bachelor) Berufserfahrungen im Assistenz-/Sachbearbeitungsbereich Selbstsichere und sympathische Persönlichkeit gegenüber Studierenden und Mitarbeitenden Organisationsgeschick und Teamfähigkeit sowie schnelle Auffassungsgabe und Belastbarkeit Kommunikationssicherheit mit verschiedenen Zielgruppen Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen Ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Aufgabengebiet mit Gestaltungspotenzial in einem sinnstiftenden Umfeld Kollegiale Unterstützungskultur und Förderung des Teamzusammenhalts z.B. durch Mitarbeiterevents   Nachhaltiger leben – wie z.B. mit unserem Bike-Leasing Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, u. a. durch einen Familienservice und 30 Tage Urlaub Betriebliche Gesundheitsförderung, z. B. Kooperationen mit Fitnesskooperationspartnern Unterstützung und Förderung von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten Vergünstigte Angebote sowie vielfältige Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und Corporate Benefits
Zum Stellenangebot

Fremdsprachenassistent*in (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Garching bei München
Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik als ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissen­schaften e.V. ist mit rund 1100 Mitarbeiter*innen in Garching bei München und Greifswald das größte Zentrum für Fusionsforschung in Europa. Die Wissenschaftler*innen untersuchen die physikalischen Grundlagen für ein Fusions­kraftwerk, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung leichter Atom­kerne gewinnt. Die Forschung vollzieht sich in sieben experimentellen und theoretischen Pro­jekten, die darauf abzielen, die Kern­fusion zu einer unerschöpflichen und sicheren Energiequelle der Zukunft zu entwickeln. Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching sucht für das Project Support Office der Abteilung Drittmittel- und Projektbetreuung eine*n Fremdsprachenassistent*in (m/w/d) Alle anfallenden Büro- und Sekretariatsaufgaben: Erledigung der deutsch- und englischsprachigen Korrespondenz Führung von Telefonaten in deutscher und englischer Sprache Betreuung ausländischer Besucher*innen Erstellen zweisprachiger Dokumentenvorlagen Organisation wöchentlicher Arbeitstreffen Protokollführung Dokumentenverwaltung und -verteilung Führen von Listen mit Teilnehmerinformationen Änderungen bei geplanten Reisen / Aufenthalten / Kampagnenteilnahmen nachhalten und Aktualisierung des damit verbundenen Reisebudgets in der entsprechenden Software Auswertung von Daten und Informationen aus dem IMS Informationsmanagement Software des EUROfusion Konsortiums zur Teilnahme an Experimentkampagnen und Aufbereitung der Daten für die Task Force Leader in MS Excel Mitwirkung bei der jährlichen Berichterstattung und -planung in Abstimmung mit dem Project Management Office, strukturierte Ablage der Berichte im Dokumentenmanagementsystem und Nachverfolgung des Genehmigungsprozesses, Terminüberwachung im Reporting und Planungsprozess Ausbildung als Fremdsprachensekretär*in (m/w/d) (Englisch) bzw. kaufmännische Ausbildung mit Nachweis der englischen Sprache Sehr gute Kenntnisse in der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office, insbesondere MS Excel Fundierte Erfahrung im Bereich Sekretariat, Assistenz bzw. Sachbearbeitung Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten Ausgeprägte Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten Eine interessante Tätigkeit an einem der größten Forschungs­institute für Fusions­forschung Individuelle Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitsystems Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten Betriebliche Altersversorgung durch die Versorgungs­anstalt des Bundes und der Länder (VBL) Familienservice und Kinderbetreuungs­möglichkeiten am Betriebs­gelände Weitere Sozialleistungen (z.B. vermögens­wirksame Leistungen, vergünstigte MVV-Jobtickets) Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2025. Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 8 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund).
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in (m/w/d) als ASIC-Entwickler*in (m/w/d) für das ATHENA-WFI-Satellitenprojekt

Fr. 23.07.2021
Garching bei München
Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching bei München ist mit seinen Arbeitsbereichen Infrarot- und Submillimeter-Astronomie, Hochenergie-Astronomie, Optische und Interpretative Astronomie und Zentrum für astrochemische Studien weltweit führend auf dem Gebiet der bodengebundenen und weltraumgestützten experimentellen Astronomie und entwickelt und baut dabei wissenschaftliche Instrumente, die zum Betrieb an Großteleskopen (VLT, LBT, ELT) und zum Einbau in Satelliten (XMM-Newton, Herschel, eROSITA) bestimmt sind. Im Rahmen der neuen ESA Mission ATHENA ist das MPE als Leiter eines internationalen Konsortiums verantwortlich für die Entwicklung des Wide Field Imagers (WFI) als einem von insgesamt zwei Instrumenten auf dem Röntgensatelliten. Für die Auslese der analogen Signale des neu entwickelten aktiven Pixelsensors vom Typ DEPFET wird das auf den Sensor abgestimmte Frontend ASIC weiterentwickelt. Für unser interdisziplinäres WFI-Entwicklungsteam suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n ASIC-Entwickler*in (w/m/d) für das ATHENA-WFI-Satellitenprojekt Kennziffer 13/21 Design und Layout der analogen und digitalen Schaltungen (im Rahmen der Weiterentwicklung) Simulation und Optimierung des mixed-signal ASIC Designs Betrieb und Test des ASIC inklusive Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse Unterstützung der Systemtests auf Detektorniveau Zusammenarbeit mit dem WFI-Team Eine abgeschlossene Universitäts- oder Hochschulausbildung als Master / Diplom-Ingenieur*in (m/w/d) oder eine vergleichbare Qualifikation sowie Erfahrung auf dem Gebiet von IC Design, Layout und Simulation Kenntnisse auf dem Gebiet der Messtechnik und PC-gestützten Datenaufnahme Kenntnisse auf dem Gebiet von Signalprozessierung und -filterung zur Rauschunterdrückung sind wünschenswert Die Fähigkeit zu eigenverantwortlicher Mitarbeit in Projekten und zur Teamarbeit Idealerweise arbeiten Sie sich gerne in anspruchsvolle Themengebiete ein und haben bereits Erfahrung in Entwicklungsprojekten. Ein anspruchsvolles und interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit spannenden Tätigkeiten auf dem Forschungsgebiet Entwicklung von Satelliteninstrumentierung Arbeit im Team mit erfahrenen Ingenieuren und Physikern Faire Bezahlung gemäß Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Betriebliche Altersversorgung Familienservice, Kinderkrippe und Kindergarten am Forschungscampus Garching U-Bahnstation (U6) direkt vor dem Institut, vergünstigte MVV-Jobtickets Kantine in unmittelbarer Nähe Vergünstigte Tarife bei bestimmten Versicherungen Kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände
Zum Stellenangebot

Softwareentwickler (w/m/d) Mobile Devices

Fr. 23.07.2021
München
Als zentrale Forschungs- und Entwicklungsstelle unterstützen wir Sicherheitsbehörden im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat dabei, den Herausforderungen im Cyberraum zu begegnen. Wir entwickeln Werkzeuge, Lösungen und Strategien, mit denen die Sicherheitsbehörden ihre gesetzlichen Aufgaben jetzt und in Zukunft optimal erfüllen können - für die innere Sicherheit Deutschlands. Dazu braucht es Fachkräfte mit Innovationsgeist und Freude am Tüfteln. Wir suchen kreative Köpfe, die Lust auf die Arbeit in einer jungen, etwas anderen Behörde haben und ihr fundiertes Wissen zum Schutz der Bevölkerung einsetzen möchten. Dazu gehört selbstverständlich auch das Einstehen für die freiheitlich demokratische Grundordnung. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Sitz in München zwei Softwareentwickler (w/m/d) Mobile Devices im Referat Services des Geschäftsfeldes Kryptoanalyse. Entwicklung von Softwareprodukten für Kryptoanalyse im Bereich mobiler Endgeräte basierend auf den fachlichen Ergebnissen unserer Experten (w/m/d) und Forscher (w/m/d) Kundenorientierte Entwicklung neuer Tools und Methoden zu Kryptoanalyse und Reverse Engineering im o.g. Bereich Entwicklung von Tools zur automatisierten IT-Sicherheitsanalyse mobiler Endgeräte Enge Abstimmung mit den Nutzern (w/m/d) der Produkte zur Gestaltung der effektiven Einsetzbarkeit Entwicklungsorientierte Unterstützung der Softwareprodukte im gesamten Life-Cycle, sei es im Last-Level Support oder in der kreativen Weiterentwicklung Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor oder Dipl.-Ing (FH)) vorzugsweise der Informatik, IT-Sicherheit oder eine vergleichbare Qualifikation in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung Sonstige Tarifbeschäftigte, die kein Hochschulstudium, sondern eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, jedoch aufgrund langjähriger Erfahrungen gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse nachweisen können Nachweisbare, mehrjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung in mindestens einem der Bereiche Sicherheits- und Schwachstellenanalyse in digitalen Systemen Systemnahe Entwicklungen/Apps für iOS und/oder Android Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, die in unserem hochspezialisierten Arbeitsumfeld unverzichtbar sind Darüber hinaus verfügen Sie über: Entsprechende tiefgehende Kenntnisse in relevanten Programmiersprachen, insbes. Objective-C, Swift, Java oder Kotlin sowie Skriptsprachen wie Python oder Shell ein Mindset, in dem CTF nicht nur eines Ihrer Hobbies beschreibt Produktorientierung sowie die Fähigkeit, zielorientierte als auch pragmatische Lösungen bereitzustellen Verantwortungsbereitschaft für professionelle Lösungen, Eigeninitiative und Belastbarkeit Team-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit Des Weiteren sind von Vorteil: Kenntnisse und Qualifikationen zur Informationssicherheit Kenntnisse der Software- und Systemarchitektur mobiler Endgeräte Kenntnisse im Bereich von Software-Entwicklungsumgebungen Erfahrungen im Testmanagement für Software Produkte Erfahrungen mit Collaboration-Tools wie Confluence und Jira Vergütung Wir können Ihr Know-how im Tarifbeschäftigtenverhältnis mit EG 12 TVöD Bund bzw. im Beamtenverhältnis mit A12 bis A13g BBesO sowie unserer ZITiS-Zulage in Höhe von monatlich 200,00 Euro brutto honorieren. Teilzeitbeschäftigte erhalten die ZITiS-Zulage anteilig. IT-Fachkräftezulage Wir können Tarifbeschäftigten, für den Zeitraum von zunächst fünf Jahren, die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage in Höhe von derzeit bis zu 1.000,00 Euro brutto monatlich gewähren, sofern Sie die hierfür notwendigen Voraussetzungen erfüllen. Teilzeitbeschäftigte erhalten die IT-Fachkräftezulage anteilig. Sicherheit Wir wollen Sie nicht nur vorübergehend für unser Team gewinnen. Sie erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Freiraum In unserem Team haben Sie Raum, sich zu entfalten. Fachlich wie persönlich. Kreativ und produktiv sowie über Fachgrenzen hinaus. Work-Life-Balance Familienfreundliches Arbeiten ist für uns selbstverständlich. Wir haben deshalb z. B. ein Eltern-Kind-Büro und bieten die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten. 30 Tage Jahresurlaub gehören natürlich dazu. Überstunden werden durch Freizeit ausgeglichen und die Arbeitszeiten sind flexibel, sowohl in Teilzeit wie auch Vollzeit. Fortbildungsangebot Wir bieten Ihnen interne und externe Fort- und Weiterbildungen, mit denen Sie sich in Ihrem Fachbereich wie in Ihren persönlichen Kompetenzen weiterentwickeln können.
Zum Stellenangebot

Elektronik-System-Ingenieur*in (w/m/d) für Satelliten-Instrumentierung

Fr. 23.07.2021
Garching bei München
Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) ist mit seinen Arbeitsbereichen Infrarot- und Submillimeter-Astronomie, Hochenergie-Astronomie, Optische Astronomie und Astrochemie weltweit führend auf dem Gebiet der bodengebundenen und weltraumgestützten experimentellen Astronomie. Es entwickelt, baut und testet wissenschaftliche Instrumente, die zum Betrieb an Großteleskopen (VLT, LBT, ELT) und zum Einbau in Satelliten (XMM-Newton, Herschel, eROSITA, Athena) bestimmt sind. Für die Entwicklung des Wide-Field-Imager(WFI)-Instruments für das Weltraum-Röntgen-Observatorium ATHENA der ESA suchen wir eine*n Elektronik-System-Ingenieur*in (w/m/d) für Satelliten-Instrumentierung (Projekt ATHENA WFI) Kennziffer 12/2021 Im Rahmen der ESA Mission ATHENA ist das MPE als Leiter eines internationalen Konsortiums verantwortlich für die Entwicklung der Wide-Field-Imager(WFI)-Kamera, einem von insgesamt zwei Instrumenten auf dem Röntgensatelliten. Die WFI-Kamera ermöglicht die orts- und zeitaufgelöste Spektroskopie von Röntgenphotonen im Energiebereich von 200 eV bis 15 keV über ein großes Gesichtsfeld. Die Kamera wird vom WFI-Konsortium entwickelt und getestet. In der ausgeschriebenen Position arbeiten Sie mit einem interdisziplinären und internationalen Team von Ingenieuren und Physikern zusammen und übernehmen Verantwortung für die Elektronikentwicklung der WFI-Welt­raum­kamera. Koordinierung des WFI-Entwicklungsteams als Elektronik-System-Ingenieur*in (w/m/d) Mitarbeit an der Entwicklung der Elektronik-Architektur einschließlich des Designs, der Schnittstellen sowie Aufbau und Test des Instruments innerhalb des internationalen Projektteams Koordinierung der Entwicklung hinsichtlich Anforderungen, technischer Budgets, Schnittstellen und Subsystemen Unterstützung von Systemintegration, Verifikation und Test in Zusammenarbeit mit dem WFI-Konsortium, der ESA und Raumfahrtfirmen Dokumentation von Design, Zusammenbau, Test und Verifikation der Funktionalität. Universitätsabschluss (Master) in Elektrotechnik oder eine vergleichbare Qualifikation mit fundierten Kenntnissen über Elektroniksysteme und ihre Entwicklung Erfahrung mit Weltraumprojekten ist wünschenswert Kenntnis der ESA Design- und Qualitätsanforderungen (ECSS Standards) ist von Vorteil Hervorragende konzeptionelle und analytische Fähigkeiten zur Lösung von Problemen in einem strukturierten und lösungsorientierten Vorgehen Fähigkeit, das Elektronik-Entwicklungsteam zu motivieren Fließende Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Ein anspruchsvolles und interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit spannenden Tätigkeiten auf dem Forschungsgebiet Entwicklung von Satelliteninstrumentierung Arbeit im Team mit erfahrenen Ingenieuren und Physikern Faire Bezahlung gemäß Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Betriebliche Altersversorgung Familienservice, Kinderkrippe und Kindergarten am Forschungscampus Garching U-Bahnstation (U6) direkt vor dem Institut, vergünstigte MVV-Jobtickets Kantine in unmittelbarer Nähe Vergünstigte Tarife bei bestimmten Versicherungen Kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände
Zum Stellenangebot

Experte (m/w/d) Arzneibuch Updates und Analytische Methoden

Fr. 23.07.2021
Unterschleißheim
Wir sind in den USA und Kanada als Merck & Co., Inc., Kenilworth, New Jersey, USA und überall sonst als MSD bekannt. Seit mehr als einem Jahrhundert forschen wir zugunsten des Lebens und arbeiten an der Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen für viele der herausforderndsten Krankheiten der Welt. Unser Unternehmen steht nach wie vor an der Spitze der Forschung. Es liefert innovative Gesundheitslösungen und verbessert die Prävention und Behandlung von Krankheiten, die Menschen und Tiere weltweit gefährden. Unsere Qualitätssicherung gewährleistet, dass alle in unseren Produkten enthaltenen Materialien und Stoffe unter Einhaltung unserer strengen Qualitätsstandards und aller behördlichen Auflagen hergestellt, verarbeitet, geprüft, verpackt, gelagert und geliefert werden. Durch die enge Zusammenarbeit unserer unternehmensinternen Produktionsstätten und Kooperation mit externen Herstellern und Zulieferern schaffen wir ein eng verflochtenes globales Produktionsnetzwerk, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kunden und Patienten weltweit in jedem Einzelfall zuverlässig und pünktlich mit Produkten zu beliefern, die den hohen Qualitätsstandards genügen. An unserem Standort in Unterschleißheim suchen wir ab sofort, in Vollzeit einen Experten Arzneibuch Updates und Analytische Methoden (m/w/d),  befristet auf 24 Monate. Verantwortlich für die zentrale Beurteilung, Koordination und zeitgerechte Umsetzung von Arzneibuchänderungen und -neuerungen (v.a. EP/USP/BP) an unserem Herstellstandort für sterile Arzneimittel Dabei interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen am Standort (QC-Labor, Qualitätssicherung, Produktion) sowie Experten unseres globalen Netzwerks Fachliche Beurteilung der Änderungen für den Bereich Qualitätskontrolle mit Fokus auf analytisch-chemische Methoden, Ermitteln des Einflusses auf bestehende Dokumente sowie eigenständige Verfolgung der Änderungsanträge Praktische Durchführung der Verifizierungen von neuen/geänderten Analysemethoden im Labor vor Freigabe für die Routineanalytik (v.a. HPLC, GC) Eigenständige Leistungsbeurteilung der HPLC/UPLC Methoden am Standort (jährlich) und ggf. Definition von Optimierungsmaßnamen Mitarbeit bei Prozessverbesserungen im QC-Labor Unterstützung von Methodentransfers, -optimierungen, -entwicklungen und -validierungen Vorstellung der eigenen Themen bei Behördeninspektionen und internen Audits Erstellung und Review von GMP-Dokumenten in Deutsch und Englisch (z.B. Protokolle, Berichte, Prüf- und Verfahrensanweisungen) Im Rahmen der Tätigkeit besteht für Apotheker die Möglichkeit zur Weiterbildung zur sachkundigen Person gem. § 15 Arzneimittelgesetz (Sachkenntnis) Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium (z.B. Chemie, Chemieingenieur, Pharmazie) Mindestens 2 Jahre praktische Erfahrung in der chromatographischen Analytik (HPLC)? Erfahrung im Umgang mit Arzneibüchern und Arzneibuchmethoden Prozessverständnis und Erfahrungen in der Umsetzung von Prozessoptimierungen Organisationstalent Sicherer Umgang mit Standardsoftware Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Teamfähigkeit und hohe Motivation sich in neue Aufgaben einzuarbeiten Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein GMP Erfahrung und sicher in der Labordokumentation Das erklärte Ziel unseres Unternehmensbereichs Produktion & Lieferung ist es, als weltweit zuverlässigster Hersteller und Lieferant von Biopharmazeutika zu agieren. Unsere Produktionsstätten bilden gemeinsam mit unseren externen Auftragnehmern, Zulieferern und Partnern ein eng verflochtenes globales Produktionsnetzwerk, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kunden und Patienten in jedem Einzelfall zuverlässig und pünktlich mit qualitativ hochwertigen Produkten zu beliefern.
Zum Stellenangebot

InformatikerIn / WebentwicklerIn (m/w/d) – Python, SQL, HTML, CSS

Fr. 23.07.2021
Neuherberg
Unsere Mission als Forschungs­zentrum ist es, personalisierte medizinische Lösungen zur Prävention und Therapie von umwelt­bedingten Krank­heiten für eine gesündere Gesell­schaft in einer sich schnell verändernden Welt zu entwickeln. Die NAKO Gesund­heits­studie (kurz: NAKO) ist die größte jemals in Deutsch­land durch­geführte Langzeit-Bevölkerungs­studie (Dauer 20–30 Jahre). Ziel ist es, den Ursachen für die Entstehung von Volks­krank­heiten, wie beispiels­weise Krebs, Diabetes, Infektions­krank­heiten und Herz­infarkt, auf den Grund zu gehen. Um dies zu erreichen, werden deutsch­land­weit in insgesamt 18 Studien­zentren 200.000 zufällig aus­gewählte Bürgerinnen und Bürger umfassend medizinisch unter­sucht, nach ihren Lebens­gewohn­heiten befragt und Proben genommen. Die Proben werden auf­gearbeitet, z.B. für die Serumher­gestellung, aliquotiert und an das zentrale Biorepository am Helmholtz Zentrum München zur Lang­zeit­lagerung geschickt. Alle Bioproben der NAKO werden von der Probenahme bis zur Lagerung im zentralen Biorepository über ein Zentrales Labor­informations­system (LIMS) verwaltet. Für die Weiter­entwicklung dieses LIMS, für die Zusammen­arbeit mit dem zentralen Daten­management und die Betreuung von LIMS-Problemen der 18 Studien­zentren benötigen wir eineN InformatikerIn / WebentwicklerIn (m/w/d) Python, SQL, HTML, CSS Kennziffer: 100334 Vollzeit, vollzeitnah Neuherberg bei München Berufserfahrene,          BerufseinsteigerIn (m/w/d) Administration des LIMS der NAKO Gesund­heits­studie Betreuung der LIMS-Server, auf die von 20 Instituten der NAKO Gesund­heits­studie bundes­weit zugegriffen wird Programmierung von hausinternen (Web-)Anwendungen (Python, SQL, HTML, CSS) Interaktion mit Fremdfirmen zur Weiter­entwicklung des LIMS Intensiver Austausch mit den Team­mitgliedern des Zentralen Daten­manage­ments inner­halb der NAKO Gesund­heits­studie Abgeschlossenes Informatikstudium (Fach­hoch­schule oder Universität), abgeschlossene Ausbildung zum/zur Fach­informatikerIn (m/w/d) oder vergleich­bare Qualifikation Circa drei Jahre einschlägige Berufs­erfahrung Erfahrung in der System­administration (Windows Server und Linux Server) Kenntnisse in der Nutzung und Administration von relationalen Daten­bank­management­systemen (Microsoft SQL Server, PostgreSQL sowie Firebird) und SQL, Python-Kenntnisse Deutschkenntnisse: Niveaustufe B2 oder besser Wünschenswerte Qualifikation Programmier­kenntnisse in den Skript­sprachen Shellscript und PowerShell Zielgerichtete Fort­bildungs­maßnahmen Vereinbarkeit von Privat­leben und Beruf Flexible Arbeits­zeiten, Gleittage, ohne Kern­zeiten 30 Tage Urlaub pro Jahr Betriebliches Gesundheitsmanagement Kita direkt am Campus Elder Care und weitere Beratungsangebote Betriebliche Altersversorgung Vergünstigtes Jobticket (MVV und DB) Mobiles Arbeiten Vergütung und Sozial­leistungen richten sich nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TV EntgO Bund). Die Stelle ist (zunächst) bis April 2023 befristet, die Möglich­keit einer länger­fristigen Perspektive besteht. Grund­sätzlich gibt es die Möglichkeit einer IT-Fach­kräfte­zulage.
Zum Stellenangebot

Betriebswirt*in / (Wirtschafts-)Informatiker*in als SAP-Anwendungsbetreuer*in im Finanzwesen

Fr. 23.07.2021
München
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissen­schaften e.V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbst­verwaltungs­organisation der Wissen­schaft. Sie betreibt in gegen­wärtig 86 Instituten und Forschungs­stellen im In- und Ausland Grund­lagen­forschung auf natur- und geistes­wissen­schaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissen­schaften e.V. sucht für das Sachgebiet „Anforderungsmanagement Finanzwesen, SAP“ in der Finanzabteilung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n SAP-Anwendungsbetreuer*in im Finanzwesen (Kennziffer 28/21) Anforderungsanalyse für IT-Themen im Finanz­wesen (Schwerpunkt SAP FI) Entwicklung von Konzepten und Umsetzungs­vorgaben für die Weiterentwicklung des Rechnungs­wesens unter SAP Support und Schulungen für IT-Anwendungen im Finanz­wesen (vor allem SAP) Projektarbeit, aktuell z.B. elektronische Rechnungsverarbeitung abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Wirtschafts­informatik, Betriebswirtschaft) bzw. vergleichbare Fähig­keiten und Erfahrung in einer ent­sprechenden Tätigkeit im SAP-Umfeld einschlägige Berufs­erfahrung im SAP-Umfeld vertiefte Modul­kenntnisse SAP FI und SAP FI-AA einschlägige Kenntnisse im kaufmännischen Rechnungswesen Erfahrung im Schulungs­bereich, in der Projektarbeit und in der Leitung von kleinen Projekten hohe IT-Affinität einschlägige IT- und MS-Office-Kenntnisse Selbstständigkeit, Einsatz­bereitschaft, analytische Fähigkeiten, ziel­orientiertes Handeln, ausgeprägte Service­orientierung, gute kommunikative Fähig­keiten und soziale Kompetenz Mitarbeit in einem netten Team Unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Bezahlung bis E 12 TVöD (Bund) Sozialleistungen des öffent­lichen Dienstes Die Stelle ist in der Finanzabteilung angesiedelt; Ihr Arbeits­platz liegt in der Stadt­mitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrs­mitteln zu erreichen; in der Nähe des Dienst­gebäudes sind Betreuungs­möglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden Die Max-Planck-Gesell­schaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwer­behinderter sind aus­drücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: