Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 41 Jobs in Gerthe

Berufsfeld
  • Fachhochschule 8
  • Universität 8
  • Anwendungsadministration 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Weitere: Bildung und Soziales 3
  • Wirtschaftsinformatik 3
  • Assistenz 2
  • Innendienst 2
  • Sekretariat 2
  • Softwareentwicklung 2
  • Architektur 1
  • Assistenzberufe 1
  • Außendienst 1
  • Beschaffungslogistik 1
  • Chemie 1
  • Energie und Umwelttechnik 1
  • Ergotherapie 1
  • Gehalt 1
  • Lohn 1
  • Netzwerkadministration 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 40
  • Ohne Berufserfahrung 29
Arbeitszeit
  • Vollzeit 36
  • Teilzeit 15
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 21
  • Befristeter Vertrag 19
  • Ausbildung, Studium 1
Wissenschaft & Forschung

Mitarbeiter/in im administrativen Projektmanagement (m/w/d)

Sa. 08.05.2021
Wuppertal
Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt. Das Wuppertal Institut ist eine 100 %ige Tochter des Landes NRW und ist im Verantwortungsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen angesiedelt.Sie werden Teil des Teams der Projektverwaltung (administratives Projektmanagement) und unterstützen und beraten unsere wissenschaftlichen Projektleitenden in allen administrativen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten der Antrags- und Angebotserstellung für Forschungs- und Beratungsvorhaben. Im Projektverlauf übernehmen Sie die gesamte administrative Vertragsabwicklung sowie das allgemeine Projektcontrolling und sind für die Projektabrechnungen (Rechnungen an öffentlichen Auftraggeber, Mittelabrufe, Zwischen- und Verwendungsnachweise) zuständig. Sie sind zudem verantwortliche/r Ansprechpartner/in bei Drittmittelprüfungen durch externe Auftraggeber und Auditoren und übernehmen eine wichtige Schnittstellenfunktion zum Team Finanzen & Controlling. Zusammengefasst begleiten Sie die Projekte von der Umsetzungsidee bis zum Reporting. Sie haben einen Bachelor-Abschluss mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt bzw. eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (oder eine vergleichbare Qualifikation, bspw. in der öffentlichen Verwaltung). Einschlägige Berufserfahrung im administrativen Projektmanagement und Controlling von (öffentlichen) Drittmittelprojekten setzen wir voraus. Der professionelle Umgang mit MSOffice (insbesondere Excel) ist für Sie selbstverständlich. Sie haben gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Sie arbeiten gern systematisch, sorgfältig und selbstständig und verfügen über ein ausgeprägtes Zahlenverständnis. Sie sind ein/e Teamplayer/in mit gesundem Durchsetzungsvermögen. Wir bieten eine spannende Herausforderung mit viel Gestaltungsspielraum bei gleichzeitig enger Zusammenarbeit und gegenseitiger Unterstützung im Team. Es erwarten Sie flexible Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Angebote zur Work-Life-Balance und eine tarifliche Vergütung nach dem TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU). Die Position kann in Vollzeit oder Teilzeit besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) für die Fachbereichs- und Studiengangskoordination im Bereich Soziale Arbeit

Sa. 08.05.2021
Bochum
Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Evangelischen Kirchen von Rheinland, Westfalen und Lippe. Sie ist mit rund 2.600 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die EvH RWL bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens, der Gemeindepädagogik und der Diakonie an. An der EvH RWL Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Vollzeitstelle (39 Wochenstunden) zu besetzen Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) für die Fachbereichs- und Studiengangskoordination im Bereich Soziale Arbeit Entgeltgruppe 12 BAT-KF, bei Vorliegen der VoraussetzungenKoordination des Fachbereichs: Unterstützung des Dekans/der Dekanin bei seinen/ihren Aufgaben Begleitung der Fachbereichsentwicklung sowie Implementierung neuer Studienprogramme Kennzahlenmonitoring Koordination des Studiengangs BA Soziale Arbeit: Unterstützung der Studiengangsleitung in der konzeptionellen Weiterentwicklung des Studiengangs Lehrplanung Studienverlaufsberatung für Studierende Master oder vergleichbarer Abschluss im Bereich der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik Kompetenzen im Hochschul- und/oder Sozialmanagement Idealerweise sollten Sie der evangelischen Kirche angehören bzw. die evangelische Prägung unserer Hochschule achten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Webentwickler*in im Dezernat Hochschul-IT

Sa. 08.05.2021
Dortmund
Fach­hoch­schule Dort­mund – unsere rund 800 Be­schäftigten arbeiten mit großer Moti­vation jeden Tag aufs Neue da­ran, die Fähig­keiten von über 14.500 Studierenden offen­zu­legen, zu stärken und zu bündeln. Als eine der zehn größten Fach­hoch­schulen in Deutschland bieten wir mit unserem Studien­an­gebot in den Ingenieur­wissen­schaften, Sozial­wissen­schaften und Wirt­schafts­wissen­schaften so­wie in den Be­reichen Archi­tektur, Design und Informatik ein her­vor­ragendes Lehr- und Lern­um­feld mit zahl­reichen Forschungs­projekten und so­mit die beste Basis für die er­folg­reiche Zu­kunft unserer Studierenden. Nutzen Sie ge­mein­sam mit uns die Mög­lich­keit, Talente zu ent­falten – die von anderen, die eigenen, die ge­mein­samen und die ver­borgenen. Ver­stärken Sie die zentrale Hoch­schul­verwaltung - zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.12.2023 und in Vollzeit als Webentwickler*in im Dezernat Hochschul-IT (Entgeltgruppe: 11 TV-L) Technische Umsetzung und Unterstützung beim Relaunch des Intranet / Portal-Projekts Pflege und Weiterentwicklung des zentralen Webauftritts der Fachhochschule Dortmund, sowie des bestehenden Übergangs-Intranets Betrieb und Administration des Content-Management-Systems (CMS) sowie Template- und Webseiten-Entwicklung Technische Beratung und Anleitung von Redakteur*innen des CMS Ein dem Aufgabengebiet entsprechender guter, einschlägiger Hochschulabschluss, vorzugsweise in Informatik, Medien- oder Wirtschaftsinformatik, mit dem Schwerpunkt Web-/Softwareentwicklung Nachgewiesene, fundierte Kenntnisse in Mobile Design bzw. Webdesign (HTML5, PHP und JavaScript) Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (bitte Bewerbung in deutscher Sprache), englische Sprachkenntnisse Wünschenswert: Kenntnisse und Erfahrungen in der objektorientierten Entwicklung, sowie in der Entwicklung mittels Eclipse, Visual Studio und GIT Vorteilhaft: Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich CMS, insbesondere im Hochschulkontext Serviceorientierung, Engagement, Flexibilität und Teamfähigkeit Wir freuen uns auf eine auf­ge­schlossene, wiss­be­gierige und engagierte Per­sön­lich­keit mit einem Ge­spür für das Wesent­liche und einem Blick über den Teller­rand. bieten – einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen Aufgaben und den Vorteilen des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Beschäftigung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). fördern – die fachliche und persönliche Weiterentwicklung durch ein umfangreiches internes und externes Fort- und Weiterbildungsangebot. fokussieren – Familie und Gesundheit durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit/Home Office sowie die Angebote des Familienservice und des Gesundheitsmanagements. ge­währleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in in der Beschaffung

Sa. 08.05.2021
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 1323/1342 Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfah­ren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells.  Mit umfangreichen Dienstleistungen unterstützt die Zentrale Hochschulverwaltung Wissenschaft­ler*innen und Studierende bei ihren Aufgaben. Wenn Sie in der Zentralen Hochschulverwaltung, Dezernat 4 Finanzen und Gebäudemanagement in der Abteilung 4.3 Zentrale Beschaffung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt diese Aufgaben mitgestalten möchten, dann bewerben Sie sich auf die Stelle als Sachbearbeiter*in in der Beschaffung befristet in Vollzeit (100 %) Entgeltgruppe 9b TV-L Befristung:Die Stelle ist für die Dauer von 24 Monaten nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) befristet zu besetzen. Sie führen nationale und EU-Vergabeverfahren nach der UVgO und dem GWB bzw. der VgV mit dem Schwerpunkt der Beschaffung von Hard- und Software sowie von Dienstleistungen für die Hochschule durch. Sie geben Auskunft zu vergaberechtlichen Fragen in Beschaffungsverfahren sowie informieren und beraten darüber hinaus die Bedarfsstellen zu den Anforderungen des Vergaberechts. Sie beraten die Nutzer*innen bei Problemen mit dem Beschaffungssystem SRM. Sie haben ein Hochschulstudium mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt auf Bachelorniveau oder ein vergleichbares Studium erfolgreich abgeschlossen. Alternativ verfügen Sie über die Laufbahn­be­fähi­gung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Idealerweise konnten Sie bereits erste praktische Erfahrungen in der Anwendung von Vergabe- und Vertragsrecht sammeln. Neben Ihrer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit sind Sie sehr kundenorientiert. Außerdem zeichnen Sie sich besonders durch Ihre lösungsorientierte und analytische Arbeitsweise aus und sind bereit, sich konsequent weiterzubilden. Wirtschaftliches Denken ist für Sie selbstverständlich. Praktische Erfahrungen in der Anwendung der SAP-Module für die Beschaffung (MM / SRM) sind vorteilhaft. Wünschenswerterweise besitzen Sie ebenfalls praktische Erfahrungen im öffentlichen Dienst mit vergleichbarer Aufgabenstellung. Außerdem standen Sie noch nie bzw. stehen derzeit nicht in einem Arbeitsverhältnis mit der Fern­Uni­versität in Hagen. Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbst­verständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weit­rei­chen­des Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

Referent:in (m/w/d) im Bereich Online-Redaktion

Mi. 05.05.2021
Dortmund
Das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften - ISAS - e. V. ist ein Forschungsinstitut mit der Aufgabe der Entwicklung und Verbesserung von Analysemethoden und -instrumenten für die Gesundheitsforschung und angrenzende Bereiche. Das ISAS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird durch die Bundesrepublik Deutschland und ihre Länder öffentlich gefördert. Für die Abteilung Personal, Technologietransfer und Kommunikation an unserem Standort in Dortmund suchen wir eine:n Referent:in (m/w/d) im Bereich Online-Redaktion. Sie unterstützen bei der Weiterentwicklung der Website und verantworten die laufende Pflege. Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern bei der technischen Wartung und Optimierung der Website. Sie konzipieren und produzieren Inhalte (Artikel, Interviews, Videos etc.) für die Website. Sie unterstützen die Aktivitäten der externen Kommunikation und wirken an der Erstellung von Berichten des Instituts mit. Abgeschlossenes Studium mit den Schwerpunkten Kommunikation, Publizistik, Medien, Journalismus oder vergleichbare Ausbildung. Berufserfahrung als Online-Redakteur:in. Erfahrungen beim Relaunch von Websites sind von Vorteil. Vertrauter Umgang mit redaktionellen Textformen und hohes medienübergreifendes Verständnis. Fähigkeit, naturwissenschaftlich-technische Inhalte für verschiedene Zielgruppen interessant und verständlich aufzubereiten, ausgeprägtes Sprachgefühl und stilsicherer Ausdruck. Sichere Kenntnisse im Einsatz von Content-Management-Systemen sind ein Muss. Fundierte Kenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung und im Umgang mit Analyse-Tools. Erfahrungen in der Produktion von Videos inkl. sicherer Umgang mit Video-Schnittsystemen wie Adobe Premiere. Fließende Beherrschung der deutschen Sprache und verhandlungssichere Englischkenntnisse (Sprachniveau mind. C1 oder vergleichbar), jeweils in Wort und Schrift. Versierter Umgang mit den gängigen Programmen der MS-Office-Suite. Teamfähigkeit, eine proaktive, selbständige und auch unter Zeitdruck zuverlässige und genaue Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick runden Ihr Profil ab.
Zum Stellenangebot

Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bochum
Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum ist eine Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum und gehört zum Verbund der knappschaftlichen Krankenhäuser in Trägerschaft der Knappschaft-Bahn-See. Wir suchen für die moderne und technisch aktuell eingerichtete Radiologie einen Medizinisch-technischen Radiologiesassistenten (m/w/d) Selbstständige Anfertigung aller konventionellen Röntgenaufnahmen Durchführung von computertomographischen Untersuchungen Übernahme aller magnetresonanztomographischen Untersuchungen Assistenz in der Angiographie, sowohl im allgemeinradiologischen Bereich als auch im neuroradiologischen Bereich Teilnahme am Bereitschaftsdienst Abgeschlossene Berufsausbildung zum staatlich anerkannten MTRA (m/w/d) Relevante Berufserfahrung wünschenswert, aber kein Muss (eine entsprechende Einarbeitung je nach Qualifikation wird gewährleistet – engagierte Berufseinsteiger (m/w/d) sind ebenso willkommen wie Kandidaten (m/w/d) mit einschlägiger Berufserfahrung und Wiedereinsteiger (m/w/d)) Kenntnisse in der Computertomographie Teamgeist sowie sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Wir sind eine Universitätsklinik in einem Krankenhaus der Maximalversorgung und bieten eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Das Aufgabengebiet unseres Instituts umfasst die komplett digitale Röntgendiagnostik – mit modernem CR-System, einem Flächendetektorsystem, einer DL-Anlage, mit DVT, OPG, zwei Multislice-CT (40- und 64-Zeilen), zwei Magnetresonanz-Tomographen (Altea 1,5 Tesla und Prisma 3 Tesla) und zwei DSA-Anlagen (Artis Q biplane und Artis ceiling monoplan). Die Vergütung erfolgt nach dem TV DRV KBS (entspricht dem TVöD) zzgl. aller sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes, wie z. B. Rentenzusatzversorgung. Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem umfangreichen Untersuchungsspektrum und einem guten Betriebsklima in einem gesunden und renommierten Klinikverbund.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) für die Mitarbeit im Studiengang Ergotherapie

Mi. 05.05.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. Wissen­schaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) für die Mitarbeit im Studiengang Ergotherapie Im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften Die Stelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (19,92 Wochenstunden). Tätigkeiten im Bereich „Skills Lab“, u. a. mit Weiterentwicklung des Konzeptes und Erstellung von Lehr-/Lernmaterialien für curriculare und außercurriculare Angebote Lernprozess- & Studienlaufbahnbegleitung der Studierenden Verfassen von Abschlussberichten und wissenschaftlichen Publikationen (ggf. auch in englischer Sprache) Unterstützung bei Prüfungen sowie bei internen und externen Veranstaltungen Mitarbeit in (departmentübergreifenden) Arbeitsgruppen und/oder Ausschüssen Staatlich abgeschlossene Ausbildung der Ergotherapie Abgeschlossenes Hochschulstudium (möglichst Qualifikationsniveau „Master/Uni-Diplom“) in der Ergotherapie und/oder den Erziehungs-/Bildungswissenschaften und/oder der Berufspädagogik/Erwachsenenbildung und/oder einem angrenzenden Fachgebiet Erfahrung in der ergotherapeutischen Klient*innenversorgung Wünschenswert ist Berufserfahrung in einem oder mehreren Bereichen der genannten Aufgabenschwerpunkte Innovationskraft zur Weiterentwicklung unserer dynamischen Hochschule Eigeninitiative, Fähigkeit zu systematischer Arbeit, Engagement und Teamfähigkeit Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

IT-Anwendungsbetreuer*in/-entwickler*in (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bochum
Die Hochschule Bochum ist eine innovative Hochschule im grünen Herzen des Ruhrgebiets. Sie zeichnet sich durchausgeprägte Praxisnähe und enge Vernetzungen zur regionalen sowie überregionalen Wirtschaft aus und ist international, interdisziplinär und auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Damit bietet sie ideale Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung, Forschung und Weiterbildung. Die Hochschule Bochum hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (39,83 Wochenstunden) als IT-Anwendungsbetreuer*in/-entwickler*in (m/w/d) (Verwaltungsangestellte/Verwaltungsangestellter m/w/d) im Umfeld des Campus-Management-Systems zu besetzen. Die Stelle ist dem Dezernat 6 – Campus IT zugeordnet. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Hochschule Bochum führt ein neues Campus-Management-System (HISinONE) ein. Sie setzen die im Campus-Management-System hinterlegten Auswahlordnungen im Modul Bewerbung- und Studienplatz­vergabe (APP) und die erforderlichen Prüfungsordnungen im Modul Prüfungsmanagement (EXA) um. Sie erstellen generische Berichte (wie z. B. Zeugnisvorlagen) auf Basis von SQL-Abfragen und XML-/XSL-Technologien. Sie entwickeln Testszenarien zur Qualitätssicherung der modellierten Prüfungsordnungen und stellen damit korrekte Systemfunktionalitäten bei Migration/Releasewechsel sicher. Die langfristige Pflege der Prüfungsordnungen sowie die Mitarbeit beim Betrieb des Campus-Management-Systems gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet. Analyse von Strukturen und Regeln akademischer Auswahl- und Prüfungsordnungen in enger Absprache mit den Verantwortlichen der Fachabteilung (Studierendenservice) Transfer der aufgenommenen Anforderungen und Abbildungen obiger Strukturen und Regeln im Campus-Management-System Erstellung generischer Berichte (wie z.B. Zeugnisvorlagen) auf Basis von SQL-Abfragen und XML-/XSL-Technologien Entwicklung von Testszenarien zur Qualitätssicherung der modellierten Prüfungsordnungen Dokumentation des Systems Langfristige Pflege der Prüfungsordnungen Beratung der Fachabteilung aus IT-technischer Sicht Folgende Voraussetzungen soll die/der Stelleninhaber*in erfüllen: Abgeschlossenes Hochschulstudium aus den Bereichen Informatik, Technik oder Naturwissenschaft Umfangreiche nachgewiesene Erfahrungen in der Umsetzung von IT-Softwareprojekten, idealerweise von Beratungsprojekten Fähigkeit zu abstraktem und mathematisch-analytischem Denken Bereitschaft, sich in komplexe Zusammenhänge einzuarbeiten Bereitschaft, sich in die Struktur und Abläufe einer Hochschule einzuarbeiten Kontaktfreudig und teamfähig Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen: HISinONE Campus-Management-System Projektmanagement Methoden und Tools Kenntnisse von relationalen Datenbanken (wünschenswert: PostgreSQL) Kenntnisse von Versionsverwaltungssystemen (speziell GIT) Kenntnisse in Java-Script Kenntnisse in Web-Programmierung (HTML, XML, XSLT, SQL) Kenntnisse in Java, Open-Office (Odt), Eclipse, CVS/GIT Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TV-L des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet. Die anfängliche Eingruppierung der künftigen Stelleninhaberin oder des künftigen Stelleninhabers richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Energie

Di. 04.05.2021
Bochum
Die EBZ BUSINESS SCHOOL ist Teil des Forschungsnetzwerks der Immobilienbranche und entwickelt Energieeffizienzlösungen auf Basis der Informationstechnik (Smart Home/Smart Building). Der Studienort Bochum mit seinen Hochschulen, Forschungsinstituten und großen Unternehmen der Immobilienwirtschaft bietet die ideale Grundlage für die Begegnung von Studium, unternehmerischer Praxis, Lehre und Forschung im internationalen Format. Das „Institut für Energiefragen der Immobilienwirtschaft“ an der EBZ Business School sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Energie in Vollzeit. Leitung von Forschungsvorhaben der Immobilienwirtschaft, die sich mit der Energieeffizienz von Gebäuden und der Gebäude- und Hausautomatisierung befassen Bearbeitung von Förderanträgen auf dem Gebiet der Energieeffizienz Konzeption und Analyse von Systemen zur Energieversorgung von Gebäuden und Quartieren Analyse von Energieverbrauchsdaten (Energie-Benchmarking) Programmierung von Energieeffizienz-Anwendungen im Bereich Haus- und Gebäudeautomatisierung Übernahme unterstützender und administrativer Aufgaben Abgeschlossenes Studium (Master) im Bereich Ingenieurwissenschaften Fundierte Theorie- und Methodenkenntnisse im Bereich Energieeffizienz und der Simulation dynamischer Systeme Erfahrung in der Leitung von Forschungsprojekten sowie in der Programmierung von Gebäudeleittechnik- und Automatisierungs-Systemen Datenbank-Kenntnisse sowie ausgeprägte Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit Hohe Motivation, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamgeist Sehr gute Ausdrucks- und Präsentationsfähigkeit sowie Reisebereitschaft Qualifizierung im Zukunftsfeld „Digitalisierung von Gebäuden“ und Arbeiten in einem interdisziplinären Team Zusammenarbeit mit führenden Immobilienunternehmen und Energiedienstleistern in öffentlich und privatfinanzierten Forschungsprojekten Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (z.B. Promotion) Freiraum für eigene Projekte und Veröffentlichungen Flexible Wochenarbeitszeiten
Zum Stellenangebot

Architekt*in (m/w/d) oder Bauingenieur*in (m/w/d) als Baukoordinator*in (m/w/d)

Mo. 03.05.2021
Bochum
Das Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privat­sphäre in Bochum (mpi-sp.org) ist ein Forschungs­institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissens­chaften e.V., das die viel­fältigen Aspekte der IT-Sicherheit und des Daten­schutzes inter­disziplinär erforscht. Das neu gegründete und expandierende Institut wird im End­ausbau 18 Forschungs­gruppen umfassen und ca. 200 Mit­arbeiter*innen und Gäste beschäftigen. Das Institut kooperiert mit dem Research Department für IT-Sicher­heit der Ruhr-Universität Bochum (hgi.rub.de). Bochum gehört zu den welt­weit führenden Forschungs­standorten für Cyber­sicherheit und ist Heimat der größten Ausbildungs­stätte Europas in diesem Fachgebiet sowie einer leb­haften Start-Up-Szene. Für den geplanten Instituts­neubau suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine*n Baukoordinator*in (m/w/d) Sie agieren als koordinatives Binde­glied zwischen dem Institut, der zuständigen Fachabteilung der General­verwaltung, den Bau­außenstellen und allen an der Neubau­maßnahme beteiligten Architekt*innen, Ingenieur*innen und Fachplaner*innen Sie erheben und koordinieren den wissen­schaftlichen und administrativ-tech­nischen Nutzungs­bedarf des Instituts und ver­treten diese Interessen gegenüber dem Planungs­team während der Planungs­phase, der Ausführung und der Inbetriebnahme Sie sind Ansprechpartner*in (m/w/d) in allen nutzer­seitigen Bedarfsfragen und sorgen für einen reibungs­losen Informationsaustausch zwischen den Beteiligten sowie für den regel­mäßigen institutsinternen Informationsfluss Sie vertreten das Institut in Bau- und Planungs­besprechungen und bereiten Entscheidungs­vorlagen für die Instituts­leitung vor Sie überwachen den Planungs- und Bau­fortschritt sowie die Terminpläne, begleiten Inbetrieb­nahmen sowie Bauabnahmen und halten die Beseitigung von Leistungs­mängeln nach Sie sorgen für die ordnungsgemäße Aufbewahrung aller Unter­lagen und Pläne der durch­geführten Maßnahmen und stellen Wartungs­vorschriften, Gewährleistungs­fristen sowie technische Betriebs­anweisungen für den Gebäude­betrieb zusammen Sie koordinieren Umzüge und andere organisatorische Maß­nahmen im Zusammenhang mit Interims­mietverhältnissen bis hin zum Wechsel in den Institutsneubau Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise aus den Fach­bereichen Architektur, Bau­ingenieurwesen oder vergleich­bare Qualifikation Sie verfügen über gute Kenntnisse im Projekt­management und haben bereits praktische Erfahrung in den genannten Aufgaben­gebieten gesammelt, idealerweise im Rahmen von Forschungs­bauvorhaben oder ähnlichen Großprojekten Sie besitzen eine hohe Affinität zu unserem wissenschaft­lichen Themengebiet IT-Sicherheit und Datenschutz Sie sind es gewohnt, bereichs­übergreifend in diversen Teams zusammenzuarbeiten, denken ziel­orientiert, nachhaltig sowie integrativ und ver­fügen über gute Kommunikations­fähigkeit Sie sind in der Lage, durch Ihr sicheres und freund­liches Auftreten mit allen Ansprechpartner*innen kompetent und ver­bindlich in interkulturellen Kontexten zu kommuni­zieren, auch schwierige Situationen bringen Sie nicht aus der Ruhe Sie arbeiten zuverlässig, sorgfältig und struk­uriert, gute Verhandlungs­kompetenz, Organisations­talent und prag­matische Entscheidungsfähigkeit runden Ihr Profil ab Als internationales Forschungs­institut setzen wir sehr gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift für den Erfolg des Pro­jekts voraus Wir bieten Ihnen ein eigenverantwortliches und abwechslungs­reiches Arbeitsgebiet in einem jungen und dynamischen Forschungs­institut. Wir stehen für kollegialen Zusammen­halt in einem interkulturellen Wissenschafts­umfeld, agile Strukturen bestimmen unseren Berufs­alltag in der Aufbauphase des Instituts. Dadurch bietet die Tätig­keit ein großes Entwicklungspotenzial und die Möglich­keit, sich aktiv in unsere viel­fältige Instituts-Community einzubringen. Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit (39 Std. / Woche) zu besetzen und auf die Dauer von fünf Jahren befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) inklusive entsprechender Sozial­leistungen. Die Höhe der Ver­gütung richtet sich nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung.
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal