Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 25 Jobs in Hamme

Berufsfeld
  • Netzwerkadministration 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Systemadministration 3
  • Fachhochschule 2
  • Leitung 2
  • Prozessmanagement 2
  • Teamleitung 2
  • Universität 2
  • Weitere: It 2
  • Assistenz 1
  • Abteilungsleitung 1
  • Assistenzberufe 1
  • Außendienst 1
  • Bereichsleitung 1
  • Gebäude- 1
  • Gruppenleitung 1
  • Justiziariat 1
  • Mathematik 1
  • Pr 1
  • Praxispersonal 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 24
  • Ohne Berufserfahrung 14
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Teilzeit 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Befristeter Vertrag 10
  • Promotion/Habilitation 1
Wissenschaft & Forschung

Medizinische/r Fachangestellte/r in der Stabsstelle Arbeitmedizin, TZ , unbefr.

Di. 31.03.2020
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Die Stabsstelle Arbeitsmedizinischer Dienst sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Medizinischen Fachangestellten (w/m/d) unbefristet in Teilzeit (19,915 Std./Wo. = 50%). Organisation und Terminierung der betriebsärztlichen Sprechstunde Dokumentation und Aktenarchivierung Schreibarbeiten (Arbeitsmedizinische Vorsorgebescheinigungen) Durchführung apparativer Untersuchungen (EKG, Ergometrie, Lungenfunktion, Sehtest, Perimetrie, Hörtest) sowie Blutentnahmen (kapillär/venös) und Schutzimpfungen auf ärztliche Weisung Assistenz bei betriebsärztlichen Untersuchungen und Erste-Hilfe-Maßnahmen Hygienemaßnahmen in der Stabsstelle erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Medizinische/r Fachangestellte/r mit mehrjähriger Berufserfahrung, gern im Bereich der Arbeitsmedizin Sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen oder Bereitschaft, sich einzuarbeiten sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Englischkenntnisse in Wort und Schrift Hohes Maß an Kommunikationsstärke und sozialer Kompetenz Freundliches und gepflegtes Auftreten Bereitschaft, auch in den frühen Nachmittagsstunden zu arbeiten Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach TV-L Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kleinen Team mit regelmäßigen und familienfreundlichen Arbeitszeiten gute Einarbeitung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten (die Stelle ist auch für "Wiedereinsteiger/innen" nach einer Berufspause geeignet) Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 5 TV-L. Zielgruppe: Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal (nach TV-L) der Ruhr-Universität Bochum. Vergütung EG 5
Zum Stellenangebot

Elektroniker*in für Energie- und Gebäudetechnik (Elektroinstallateur*in) (m/w/d)

Di. 31.03.2020
Mülheim an der Ruhr
Das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC) in Mülheim an der Ruhr untersucht die fundamentalen chemischen Vorgänge für die Energiespeicherung in chemischen Molekülen. Für unsere Elektrowerkstatt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst für die Dauer von 2 Jahren, eine/n Elektroniker*in für Energie- und Gebäudetechnik (Elektroinstallateur*in) (m/w/d) Betreuung aller für den Betrieb eines Forschungsinstitutes notwendigen elektrischen Anlagen, Gewährleistung derer Betriebsbereitschaft Neuinstallation und Modifizierung von Stromversorgungen für wissenschaftliche Einrichtungen Überwachungs- und Reparaturarbeiten von Gebäudeautomationen, speicherprogrammierbare Steuerungen und Gebäudeleittechnik Reparatur von elektrischen Geräten sowie deren anschließende Prüfung gemäß VDE 0701 Mitarbeit in der Infrastrukturaufnahme – deren Datenaufnahme und Entwicklung von zugehörigen Konzepten Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik gute MS-Office Kenntnisse zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise, Teamfähigkeit ein internationales Arbeitsumfeld vertrauensvoller, kollegialer Umgang die Vergütung erfolgt abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung nach dem TVöD Bund Sozialleistungen einschließlich einer zusätzlichen betrieblichen Altersversorgung entsprechen denen des öffentlichen Dienstes flexible Arbeitszeiten Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben
Zum Stellenangebot

IT-Mitarbeiter/in (m/w/d) mit Linux-Kompetenz

Di. 31.03.2020
Dortmund
Das Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund ist eines der weltweit führenden Institute der biomedizinischen Grundlagenforschung. Die allgemeine und wissenschaftsbezogene IT-Versorgung des Institutes wird durch unsere IT-Gruppe geleistet. Für das Team der IT suchen wir ab sofort und in Vollzeit eine/n IT-Mitarbeiter/in (m/w/d) mit Linux-Kompetenz für den Bereich wissenschaftliche Anwendungsunterstützung und Forschungsdatenmanagement. Wissenschaftliche Anwendungsunterstützung; Linux-Administration; Betreuung wissenschaftlicher Applikationen; Administration von Rechen-Clustern, -Servern und Workstations; Linux-Nutzersupport Weiterentwicklung des Forschungsdatenmanagements für die stetig steigenden Datenmengen; Unterstützung und Automatisierung wissenschaftlicher Workflows durch Programmierung und Scripting Beratung der Wissenschaftler/innen zum optimalen Einsatz von IT Unterstützung des allgemeinen IT-Supports; Mitarbeit bei der Windows-Applikationspaketierung für die vorhandene Softwareverteilung Hochschulabschluss (Master o. Diplom) in Informatik oder einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fach mit entsprechend einschlägiger IT-Berufserfahrung Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Administration von Linux-Systemen (z.B. Ubuntu, CentOS) in einer heterogenen Umgebung (Active Directory) Souveräne Fähigkeiten im Shell-Scripting und in mindestens einer weiteren Programmier- oder Script-Sprache, z.B. Python Erfahrungen in der Administration von Rechenclustern/HPC-Systemen unter Linux oder sehr gute Voraussetzungen, sich diese anzueignen Solide Grundkenntnisse im Netzwerkbereich Administrative Kenntnisse von Microsoft- und Apple-Betriebssystemen Erfahrungen im Nutzersupport Erfahrungen mit Enterprise-Storage und/oder parallelen Filesystemen (z.B. BeeGFS) sind wünschenswert Erfahrungen mit Lösungen zur Paketierung und Verteilung von Software runden dein Profil ab Du hast Interesse an der wissenschaftlichen Arbeit des Institutes und die Bereitschaft, die Forschung optimal zu unterstützen. Dazu interagierst du direkt mit den Wissenschaftlern/innen des Instituts. Gute Kommunikationsfähigkeiten, Engagement, Teamfähigkeit sowie sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift werden daher vorausgesetzt.Wir bieten dir eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer wissenschaftlichen Einrichtung mit modernster Ausstattung. Du arbeitest in einem IT-Team mit kurzen Wegen, in dem jeder seine Ideen einbringt. Dich erwarten vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten, ein betriebliches Gesundheitsmanagement, ein Job-Ticket sowie Angebote zur Vereinbarung von Beruf und Familie wie Dual-Career-Services und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Schulen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Nicht zuletzt verfügt das Institut über eine hauseigene Kantine. Alternativ lädt die Mensa der TU Dortmund in unmittelbarer Nähe des Institutes mit ihrer studentischen Atmosphäre zum Besuch ein. Das Entgelt richtet sich je nach Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Daneben werden Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt, einschließlich einer zusätzlichen Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in in der Drittmittelverwaltung

Fr. 27.03.2020
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat 1 – Forschungsförderung und Drittmittelverwaltung, Haushalts-, Rechnungs- und Kassenwesen, Beschaffung, in der Abteilung 1.1 – Forschungsförderung und Drittmittelverwaltung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als Sachbearbeiter*in in der Drittmittelverwaltung mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitstelle interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 10 TV-L Selbstständige und ganzheitliche administrative Bearbeitung von Projekten nationaler Drittmittelgebender Vor- und Nachkalkulation trennungsrechnungspflichtiger Projekte Koordination der Abstimmungsprozesse zur Umsetzung der trennungsrechtlichen Anforderungen innerhalb der Universitätsverwaltung Beratung von Wissenschaftler*innen bei der Abwicklung von Drittmittelprojekten Controlling der Drittmittelprojekte, insbesondere im Hinblick auf die Bestimmungen und Auflagen der Mittelgeber und der Mittelverwendung Kalkulation und Erstellung von Mittelanforderungen, Jahres- und Schlussverwendungsnachweisen. Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (früher Laufbahnprüfung gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder 2. Angestelltenprüfung oder vergleichbarer Hochschulabschluss (Fachhochschule oder Bachelor) oder einschlägige Berufserfahrung in der Drittmittelverwaltung Fachkenntnisse der Bewilligungsbedingungen der jeweiligen Geldgebenden und des Haushaltsrechts der Hochschulen des Landes NRW Kenntnisse zum Unionsrahmen zur staatlichen Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation sind wünschenswert Betriebswirtschaftliche Kenntnisse Steuerrechtliche Kenntnisse sind von Vorteil Erfahrungen in der administrativen Betreuung von Drittmittelprojekten wünschenswert Beherrschung der Programme des MS-Office-Paketes Anwendungskenntnisse im Programm MACH sind von Vorteil Soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit und Kundenorientierung Organisationstalent und strukturierte Arbeitsweise
Zum Stellenangebot

IT-System- und Anwendungsbetreuer*in im Bereich digitale Workflows / DMS

Fr. 27.03.2020
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal ist in der Abteilung 7.1 Organisationsentwicklung des Dezernates 7 – Organisationsentwicklung und Informationstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als IT-System- und Anwendungsbetreuer*in im Bereich digitale Workflows / DMS mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitstelle interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 11 TV-L Installation, Konfiguration und Betreuung des Dokumentenmanagementsystems Mitarbeit bei dem Aufbau und der Betreuung der Systeminfrastruktur Konzipierung und Umsetzung von digitalen Workflows und Rollen- / Rechtekonzepten Analyse und Bearbeitung der fachlichen Anforderungen sowie auftretender Probleme Programmierung von Schnittstellen zu Drittsystemen Erstellung von Auswertungen und Dokumentationen Schulung der Anwender*innen insbesondere bei Umsetzung neuer Workflows Unterstützung bei IT-Einführungsprojekten im Bereich des DMS und der ERP-Systeme Bachelor-Abschluss vorzugsweise in der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Kenntnisstand (gleichwertige Berufsausbildung sowie langjährige Berufserfahrung – mindestens 3 Jahre) Erfahrungen im Bereich der elektronischen Aktenführung und Dokumentenmanagement­systemen (vorzugsweise d.3ecm) Erfahrungen in der IT-Systemadministration und Anwendungsbetreuung Umfassende Kenntnisse der SQL-Datenbanken, MS SQL Server und PostgreSQL in den gängigen Versionen Grundkenntnisse über Windows Server (virtualisiert) sowie UNIX Server Programmiererfahrung in der Anbindung von Softwaresystemen mittels Schnittstellen Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit Ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten Sicherer Umgang mit einschlägigen EDV-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint) Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem bzw. C 2-Niveau (gemäß der Kompetenzskala GER)
Zum Stellenangebot

W2 Professur Angewandte Mathematik

Do. 26.03.2020
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine junge staatliche Hochschule mit hohen Qualitätsstandards. Sie hat ihre Standorte in den Städten Mülheim an der Ruhr (Duisburger Straße 100) und Bottrop (Lützowstraße 5). Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Einzigartige und vor allem praxisorientierte Studienangebote sprechen immer mehr Studierende an.Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an.Unser Institut Naturwissenschaften (Fachbereich 4) lebt durch die Matrixstruktur der Hochschule Ruhr West sehr vom interdisziplinären Austausch und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verstärkung durch eineW2-Professur Angewandte Mathematik(Kennziffer 24-2020)Gesucht wird eine Persönlichkeit mit Expertise im Bereich der angewandten Mathematik und einschlägiger Promotion. Sie vertreten Ihr Fach mit Begeisterung in unseren Studiengängen der HRW in Bottrop und Mülheim, haben Interesse an aktiver Forschung, sind breit vernetzt und begleiten unsere Studierenden auf ihrem Weg in die Zukunft. Wünschenswert sind einschlägige berufliche Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich von angrenzenden (natur-)wissenschaftlichen Disziplinen und insbesondere der Informatik, weil die Lehre zu einem großen Teil in der mathematischen Grundlagenausbildung unserer Informatikstudiengänge in Bottrop erfolgen soll. Die HRW ist eine dynamisch wachsende Hochschule mit hohem Innovationspotential und bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit eigenen Ideen aktiv einzubringen und sich als Mitglied des Instituts in Lehre, Forschung, Weiterbildung und in den Selbstverwaltungsgremien unserer Hochschule zu engagieren. Nähere Informationen über unser Institut Naturwissenschaften finden Sie unter https://www.hochschule-ruhr-west.de/forschung/fachbereich-4/institut-naturwissenschaften/Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, Sie eine Sensibilität für unsere heterogene Studierendenschaft mitbringen und Sie Freude daran haben, das Studienprogramm didaktisch und inhaltlich weiter zu entwickeln und teamorientiert zu forschen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.Die wesentlichen Einstellungsvoraussetzungen für Professor*innen nach § 36 Hochschulgesetz (HG) sind:  abgeschlossenes Hochschulstudium besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung nach dem 1. qualifizierenden Abschluss, davon 3 Jahre außerhalb der Hochschule. Sie finden die detaillierten Anforderungen lt. § 36 HG auf unserer Homepage. Wir begrüßen Ihre Bewerbung auch, wenn Ihre Einstellungsvoraussetzungen erst in naher Zukunft erfüllt sind. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber*innen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Birgit Weustermann (E-Mail: birgit.weustermann@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wenn Sie die beschriebene Aufgabe reizt und Sie uns bei dieser spannenden Aufgabe unterstützen möchten, senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 30.04.2020 unter Angabe der o.g. Kennziffer zu.Weitere Hinweise zu den einzusendenden Unterlagen finden Sie auf unserer Homepage im Anhang (https://www.hochschule-ruhr-west.de/die-hrw/stellenangebote/aktuelle-stellenangebote/).
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte/r (m/w/d) für 3 Professuren in der Philosophie

Do. 26.03.2020
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. An den drei Professuren für Logik und Erkenntnistheorie, für Metaphysik und Philosophie der Logik und für nicht-klassische Logik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Stelle einer/s Verwaltungsangestellten (m/w/d) für das Sekretariat in Teilzeit (30 Std./Wo. = 75,3201%) zu besetzen. Mitarbeit bei der Beantragung von Drittmitteln (Kostenrechnung und Prüfung der Vorgaben) selbständige Verwaltung von Drittmittelprojekten und Pflege von Datenbanken (Bestellungen) Pflege der Internetpräsenz Strategische Planung und Koordination der Reiseaktivitäten Eigenständige schriftliche und mündliche Korrespondenz mit (internationalen) Projektpartnern, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Studierenden, Gastwissenschaftlern und Hilfskräften in Deutsch und Englisch Organisation und Koordination internationaler Workshops und Tagungen Durchführung und Disposition allgemeiner Verwaltungsaufgaben wie Mittelbewirtschaftung incl. selbständige Abwicklung von Beschaffungsvorgängen sowie selbständige Recherche und Einhaltung der Vorgabenlage von Land und Drittmittelgebern Bearbeitung des Post- und E-Mail-Eingangs erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Ausbildung im öffentlichen Dienst einschlägige Erfahrung in der Büroorganisation und in Verwaltungsaufgaben sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sicherer Umgang mit üblicher Software im Bereich der Verwaltungsaufgaben (MS-Office); Kenntnisse des Textverarbeitungsprogramms LaTeX oder Bereitschaft diese zu erwerben Erfahrung in der Erstellung und Pflege von Webseiten effiziente Arbeitsorganisation selbstständiger, zuverlässiger und kooperativer Arbeitsstil Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Organisationsgeschick eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung und einem engagierten Team umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten familiengerechtes Arbeiten (u.a. mit eigener Kindertagesstätte auf dem Campus) ein abwechslungsreiches Sportangebot mit über 80 Sportarten und unieigenem Fitnessstudio Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach TV-L faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen und Qualifikation in die Entgeltgruppe 8 des TV-L.
Zum Stellenangebot

Professur für Wirtschaftsinformatik, insbes. IT-Qualitätsmanagement

Di. 24.03.2020
Hagen (Westfalen)
Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 60 Bachelor- und Master­studiengänge an – auch berufs­begleitend und zusammen mit Bildungs­partnern an weiteren Stand­orten. Mit ca. 12 500 Studierenden gehören wir zu den größten Fach­hochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeits­atmosphäre und überschaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, überregional und inter­national ausgerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. An der Fachhoch­schule Südwestfalen – Standort Hagen – ist im Fach­bereich Technische Betriebs­wirtschaft zum nächst­möglichen Zeit­punkt folgende Stelle zu besetzen: Professur für Wirtschaftsinformatik, insbes. IT-Qualitätsmanagement (BesGr W 2) Vertretung des Lehr­gebiets der Wirtschafts­informatik und des IT-Qualitäts­managements für die Bachelor- und Master­studien­gänge des Fach­bereichs, insbesondere in den Bereichen Requirements Engineering und test­getriebene Entwicklung, wünschens­wert auch ITIL Bereit­schaft zur Über­nahme der Grund­lagen­fächer der Informatik in den Bachelor­studien­gängen des Fach­bereichs, auch in den berufs­begleitenden Verbund­studien­gängen Bereit­schaft zur Einwerbung von Dritt­mitteln zur Unter­stützung eigener Forschungs­aktivitäten Mitarbeit bei der Entwicklung neuer Studien­gänge aktive Beteiligung im Team des Fach­bereichs und in der Selbst­verwaltung der Hoch­schule Bereitschaft zur Durch­führung von Lehr­veranstaltungen in englischer Sprache abgeschlossenes Hochschul­studium im Bereich der Wirtschafts­informatik, der Informatik oder in einem ingenieur­wissen­schaftlichen Studien­gang mit informations­technischen Schwer­punkten über­durch­schnittliche Promotion beziehungs­weise vergleich­bare wissen­schaftliche Qualifikation einschlägige berufs­praktische Erfahrung in den Bereichen IT-Qualitäts­management oder Requirements Engineering und test­getriebene Entwicklung sowie besondere didaktische Fähig­keiten attraktive und abwechslungs­reiche Tätig­keiten an einer der größten staatlichen Fach­hoch­schulen in Nordrhein-Westfalen selbst­ständige Gestaltungs­möglichkeiten in Lehre und Forschung starke Vernetzung mit Unter­nehmen der Wirtschafts­region Südwestfalen, der größten Industrie­region Nordrhein-Westfalens mit über 160 Weltmarkt­führern sehr gute Verein­barkeit von Beruf, Familie und Privat­leben Wohnen und Arbeiten in einer lebens­werten Region mit hohem Freizeit­wert und attraktiven Lebens­haltungs­kosten
Zum Stellenangebot

Leiter*in des Zentrums für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM)

Di. 24.03.2020
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. An der Bergischen Universität Wuppertal ist zum 01.08.2020 die Stelle der Leitung des Zentrums für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) mit 100% der gesetzlichen Arbeitszeit zu besetzen. Stellenwert: A 16 LBesG NRW Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist die Besetzung der Stelle grundsätzlich auch in einem Tarifbeschäftigtenverhältnis möglich. Die Bergische Universität Wuppertal sieht in der Weiterentwicklung der Informations- und Medienverarbeitung einen wichtigen Beitrag für die Erfüllung ihrer Aufgaben in Forschung, Lehre und Management. Das ZIM ist ein wichtiger Partner für die Digitalisierung innerhalb der Bergischen Universität und Treiber für digitale Innovationen. Es ist zudem ein Dienstleister, der sein Portfolio von Diensten an den Bedürfnissen seiner Nutzer*innen (etwa 23.000 Student*innen und etwa 3.650 Mitarbeiter*innen) in der Bergischen Universität ausrichtet. Vom ZIM und seiner Leitung erwartet die Bergische Universität eine kreative, konstruktive und verantwortungsvolle Mitwirkung an der Weiterentwicklung und Umsetzung der strategischen Ziele im Bereich der Informations- und Medienverarbeitung einschließlich eines Innovations-Managements zur Identifizierung relevanter IT- und Medien-Trends. die innovative Weiterentwicklung der vorhandenen IT- und Medien-Infrastruktur hin zu einer universitätsweit integrierten IT-Gesamtinfrastruktur auf Basis der strategischen Zielsetzung und in enger Zusammenarbeit mit dem strategischen IT-Management der Bergischen Universität. die Bereitstellung der benötigten IT-Infrastruktur und Medientechnik für die Fakultäten, Einrichtungen und Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal. den Betrieb eines leistungsfähigen Datennetzes. die Bereitstellung von Servern, Software und Diensten für ein breites Spektrum von Anwendungen in der Universität. die Weiterentwicklung seiner Service- und Kundenorientierung. die Führung von über 40 hauptberuflich Beschäftigten sowie weiteren Auszubildenden und Hilfskräften. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit sicheren Kenntnissen und Erfahrungen in Netzwerk-, Informations-, Medien- und Kommunikationstechnik, die es versteht, eine Einrichtung dieser Größenordnung zielgerichtet und lösungsorientiert zu leiten. Die Leitungsaufgabe ist gleichermaßen geprägt von den fachlichen Aufgaben sowie der Verantwortung für die Personalführung und -entwicklung, die Wirtschaftlichkeit und die nutzerorientierte Organisationsentwicklung. Wir erwarten deshalb ausgeprägte strategische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie vernetztes Denken. Führungskompetenz und Leitungserfahrung. eine hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit mit den vielfältigen Zielgruppen im Hochschul- und Wissenschaftskontext. Projektmanagement- und Changemanagement-Erfahrung. Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: Die Übernahme der Position erfordert ein mit einem Mastergrad abgeschlossenes, geeignetes Hochschulstudium oder einen gleichwertigen Abschluss an einer Universität, einer technischen Hochschule oder einer anderen gleichstehenden Hochschule. einen Studienschwerpunkt in den Bereichen Naturwissenschaften und Mathematik oder Ingenieurwissenschaften der für die Laufbahn besonderer Fachrichtung „technische Dienste (einschließlich naturwissenschaftliche Dienste)“ möglichen Studienschwerpunkte (siehe Anlage 2 zur Laufbahnverordnung NRW https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_show_pdf?p_id=26122). Bevorzugt wird ein Studienschwerpunkt in Informatik. eine ausgeprägte IT-spezifische Kompetenz sowie eine mindestens zweieinhalbjährige, für die zu besetzende Funktion einschlägige hauptberufliche Tätigkeit mit Leitungsaufgaben im Wissenschaftsbereich oder vergleichbaren öffentlichen oder privatwirtschaftlichen Institutionen. Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung der*die zukünftige*r Stelleninhaber*in mitwirkt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter Worldfactory-International (Projektkoordination) (m/w/d) - Teilzeit

Di. 24.03.2020
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Die RUB wird ihre Gründungsaktivitäten in dem durch den Bund geförderten Projekt „Worldfactory-International“ umfassend ausbauen. Ziel des Projektes ist die Internationalisierung der Start-up Aktivitäten an der RUB sowie der Aufbau eines internationalen Ökosystems mit strategischen Kooperationspartnern in Israel, den USA und Japan.  Das Projekt steht unter der Leitung des Prorektors für Forschung, Transfer und wissenschaftlichen Nachwuchs und wird operativ in der Abteilung für Transfer und Entrepreneurship des Dezernats 1 der Verwaltung der RUB angesiedelt. Für unser Projekt-Büro suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für vier Jahre in Teilzeit (derzeit 29,8725 Std./Wo. = 75,00 %) Sie als Mitarbeiter Worldfactory-International (Projektkoordination) (m/w/d) Sie unterstützen die Projektbeteiligten umfassend in Hinblick auf die Umsetzung und Koordination des gesamten Projektes mit allen Arbeitspakten und Teilprojekten Sie entwickeln Instrumente zur Verfolgung und Bewertung der Wirksamkeit der Teilprojekte und der Zielerreichung des Projekts insgesamt Sie sorgen für den Informationsfluss zwischen den verschiedenen Teilprojekten, unterstützen die Zusammenarbeit und stellen die Kommunikation gegenüber allen internen und externen Stakeholdern sicher (z. B. Ministerium, Projektträger) Sie verwalten und sichern das Gesamtbudget Sie arbeiten inhaltlich eng mit dem Team des Projektes Worldfactory Start-up Center zusammen Sie wirken bei der Erstellung von Texten für die Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Social-Media, Presse) und bei der Konzeption von Print- und Werbematerial mit Sie haben erfolgreich ein Universitätsstudium abgeschlossen Sie haben berufliche Erfahrungen im Projektmanagement vorzugsweise im Hochschulbereich und verfügen über erste Erfahrungen in der Budgetverwaltung Freude im Umgang mit Start-ups, idealerweise erste Erfahrungen im Start-up Ökosystem Ihre Arbeitsweise ist durch hohe Effizienz sowie ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit gekennzeichnet Sie können flexibel und adäquat auf unterschiedliche Anforderungen reagieren und sind auch bereit, kurzfristig neue Aufgaben zu übernehmen, um veränderten Projektanforderungen gerecht zu werden In der Kommunikation mit unterschiedlichen, auch internationalen Stakeholdern treten Sie verbindlich, konstruktiv und zielorientiert in englischer Sprache auf Da das Projekt international angelegt ist, bringen Sie eine hohe Reisebereitschaft mit Eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung und einem engagierten Team Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Familiengerechtes Arbeiten (u.a. mit eigener Kindertagesstätte auf dem Campus) Gleitende Arbeitszeiten Ein abwechslungsreiches Sportangebot mit über 80 Sportarten und Uni-eigenem Fitnessstudio Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Das geplante Projekt Worldfactory –International der Ruhr-Universität Bochum wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Die ausgeschriebenen Stellen sind vorbehaltlich einer endgültigen Förderzusage durch das Land zu besetzen.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal