Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 61 Jobs in Heppendorf

Berufsfeld
  • Forschung 5
  • Labor 5
  • Chemie 5
  • Netzwerkadministration 4
  • Systemadministration 4
  • Weitere: Finanzen 3
  • Biologie 3
  • Leitung 3
  • Marktanalyse 3
  • Marktforschung 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Teamleitung 3
  • Abteilungsleitung 2
  • Arbeitssicherheit 2
  • Assistenz 2
  • Bereichsleitung 2
  • Dienstleistung und Fertigung 2
  • Justiziariat 2
  • Pr 2
  • Personalmarketing 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 48
  • Ohne Berufserfahrung 45
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 56
  • Home Office möglich 26
  • Teilzeit 19
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 29
  • Befristeter Vertrag 16
  • Ausbildung, Studium 6
  • Promotion/Habilitation 5
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Praktikum 1
Wissenschaft & Forschung

Arbeitsschutzbeauftragter (w/m/d)

Mi. 19.01.2022
Jülich
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunfts­weisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich als Arbeitsschutzbeauftragter (w/m/d)Die Abteilung Technische Infrastruktur und Sicherheit unterstützt das Institut als interner Dienstleister mit Leistungen des Facility-Managements und des Arbeitsschutzes sowie mit der Entwicklung und Realisierung von technischen Systemen. Die Technische Infrastruktur schafft durch den Einsatz immobilien­gebundener und technischer Ressourcen Rahmen­bedingungen für einen effizienten und produktiven Forschungs­betrieb und steht für alle technischen Frage­stellungen als kompetenter Ansprech­partner zur Verfügung. Ihre Aufgaben in diesem Bereich sind: Analyse sämtlicher Geschäfts­prozesse im Hinblick auf sicherheits­relevante Schwachstellen sowie die Erkennung von Risiko­potenzialen und Entwicklung neuer Sicherheitskonzepte Erarbeitung von Präventions­maßnahmen (z.B. Maßnahmen zum Schutz kritischer Infrastruktur) Implementierung und ständige Weiter­entwicklung von Standards, Anpassung vorhandener Sicherheits­maßnahmen an neue Gefährdungen sowie Umsetzung gesetzlicher und nachgeordneter Auflagen zur Gefahren­abwehr in Handlungs­empfehlungen in Zusammen­arbeit mit dem Geschäfts­bereich Sicherheit und Strahlenschutz (S) Fachliche Beaufsichtigung der Installationen, Um- und Erweiterungs­bauten sowie der sicherheits­kritischen Versuchs- und Experimentier­einrichtungen Sensibilisierung der Mitarbeitenden für das Thema Arbeits­sicherheit im Rahmen von Schulungen Referenzieren auf vorhandene Verfahrensanweisungen im Arbeitsschutzmanagementsystem Beratung und Unterstützung der wissenschaftlichen Bereiche in Sicherheits­fragen und Gefährdungs­beurteilungen Elektronische Schlüssel­verwaltung und Koordination der Raumbelegung für Büro- und Laborräume Abgeschlossene Weiterbildung zur Fachkraft (w/m/d) für Arbeits­sicherheit, zum Techniker (w/m/d) der Elektro­technik oder Gebäude­system­technik bzw. vergleichbare Qualifikation und/oder ein abgeschlossenes Studium des Sicherheits­managements, der Sicherheits­technik oder einer ähnlichen Fachrichtung Fundierte Berufserfahrung, bestenfalls in einer Einrichtung mit technischen Forschungs­infrastrukturen, ist wünschenswert Angemessene Fachkenntnisse zu Vorgaben und Aufgaben des Arbeits­schutzes, der Arbeits­sicherheit, des Gesundheits­schutzes sowie des Brandschutzes Einschlägige technische Grund­kenntnisse des Gebäudebetriebs Teamfähigkeit und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit Verhandlungsgeschick und Flexibilität Engagement und Verantwortungs­bewusstsein Gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Anspruchsvolle Aufgaben und viele Möglichkeiten, die individuellen Stärken in einem dynamischen und erfolgreichen Unternehmen einzubringen Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmenspolitik Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Voll­zeit­tätigkeit, die auch als vollzeitnahe Beschäftigung ausgeübt werden kann 30 Tage Urlaub sowie eine Regelung für freie Brückentage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr) Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).
Zum Stellenangebot

Laborwissenschaftler in der analytischen Entwicklung (m/w/d)

Mi. 19.01.2022
Bergheim, Erft
Wir sind A&M! Mit mehr als 300 Mitarbeitern setzen wir uns täglich für Arzneimittelqualität und Patientensicherheit ein und das schon seit 25 Jahren. Wir betreiben pharmazeutische Spitzenanalytik made in Germany. Wollen Sie uns als Laborwissenschaftler in der analytischen Entwicklung dabei unterstützen? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. An unserem Standort in Bergheim suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Laborwissenschaftler in der analytischen Entwicklung (m/w/d) Entwicklung und Validierung von Prüfverfahren zur Beurteilung von (Bio-)Pharmazeutika mittels moderner chromatographischer Techniken (z. B. SEC, RP- / IEX- / HIC-LC) oder kapillarelektrophoretischer Techniken (CGE-UV / LIF, icIEF) Etablierung und Weiterentwicklung neuer Analysetechniken und Analyseverfahren Selbstständige Planung und Durchführung von Validierungsprojekten in interdisziplinären Projektteams unter den Anforderungen nach cGMP Durchführung der Analytik am Gerät, Evaluierung der Daten sowie Präsentation und Bericht der Ergebnisse an den Kunden Erstellung von Berichten in englischer Sprache Kommunikation mit internationalen Kunden Ein abgeschlossenes Masterstudium der Chemie, Biologie oder Chemie-Ingenieurswissenschaften mit Schwerpunkt Analytik oder Lebensmittelchemie oder vergleichbare naturwissenschaftliche Berufsausbildung Sehr gute Englischkenntnisse Begeisterung für anspruchsvolle wissenschaftliche Fragestellungen bei eigenverantwortlicher sowie präziser und sauberer Arbeitsweise Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Gerne Erfahrung in quantitativer, pharmazeutischer Analytik (insbesondere HPLC / UPLC oder CE) Gerne Kenntnisse von cGMP Kurze Kommunikationswege mit flachen Hierarchien Ein spannendes Aufgabenfeld und eine freundschaftliche Arbeitsatmosphäre Die Möglichkeit, sich in und mit einem modernen Unternehmen weiterzuentwickeln, z. B. durch individuelle Fortbildungen Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten in einem sicheren Arbeitsverhältnis Team-Events, Obsttage, Jobrad, betriebliche Altersvorsorge und vieles mehr
Zum Stellenangebot

Master Thesis – Optimization of Municipal Energy Systems with Low-Carbon Lithium Procurement in Deep Geothermal Plants

Di. 18.01.2022
Köln
Conducting research for a changing society: This is what drives us at Forschungs­zentrum Jülich. As a member of the Helmholtz Association, we aim to tackle the grand societal challenges of our time and conduct research into the possibilities of a digitized society, a climate-friendly energy system, and a resource-efficient economy. Work together with around 6,800 employees in one of Europe’s biggest research centres and help us to shape change! At the Institute of Energy and Climate Research – Techno-Economic Systems Analysis (IEK-3) – we use models and analyses to support decision-makers from science, politics, and industry in reducing greenhouse gas emissions in the energy system. The institute uses the FINE framework (github.com/FZJ-IEK3-VSA/FINE) to optimize and analyze energy systems. FINE has already been used to implement various models for mapping German energy systems. We are offering a Master Thesis – Optimization of Municipal Energy Systems with Low-Carbon Lithium Procurement in Deep Geothermal PlantsDeep geothermal energy is not yet economically viable and thus not competitive to other renewable energy sources. In addition to the possibility of base load heat and power supply, the extraction of lithium from geothermal brines is recently under investigation. In contrast to established methods, this would represent a low carbon alternative to lithium mining and could improve the competitiveness of deep geothermal plants. Lithium is crucial for the energy transition. In 2019, over 60% of lithium produced were utilized for the manufacture of lithium-ion batteries (LIBs), the compact and high-density energy storage devices for low-carbon emission electric-based vehicles (EVs), and secondary storage media for renewable energy sources like solar and wind. Your tasks include: Collecting data on lithium extraction in geothermal plants Literature research on lithium procurement in decentralized energy systems and geothermal plants Implementing deep geothermal plants with lithium extraction in an optimization model Investigating under what conditions deep geothermal would become competitive with other renewable technologies Current master studies in the field of (industrial) engineering or comparable Interest in energy-related, economic, and political issues Knowledge of an object-oriented programming language (e.g. Python, MATLAB) Independent and analytical way of working We work on cutting-edge innovative topics and offer you the opportunity to actively shape change! We offer you: The opportunity to actively participate in shaping the energy system of the future A diverse and highly motivated working group of international character within one of the largest research institutions in Europe An excellent scientific and technical infrastructure Intensive supervision of the work in weekly online meetings The possibility to prepare your thesis through remote working Flexible working hours as well as a reasonable remuneration The position is initially for a fixed term of six months.
Zum Stellenangebot

Bachelorarbeit – Analyse wasserstoffbasierter Rückverstromungstechniken im Kontext einer zukünftigen Stromversorgung

Di. 18.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Transformation des Energiesystems hin zu einer treibhaus­gas­neutralen Energie­versorgung stellt eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts dar. Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) – erforschen wir, wie mögliche kosten­effiziente nationale Transformations­strategien hierfür ausgestaltet werden müssen. Werden Sie Teil unseres Forschungsteams und bringen Sie Ihre Ideen ein und gestalten Sie mit, wie ein zukünftiges treibhausgas­neutrales Energiesystem aussehen könnte. Wir bieten Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine spannende Bachelorarbeit – Analyse wasserstoffbasierter Rückverstromungstechniken im Kontext einer zukünftigen StromversorgungEines der wichtigen großen Themen für das zukünftige Energiesystem ist die Nutzung von Wasserstoff für Anwendungen unterschiedlichster Art. In einem Energiesystem, das weitestgehend auf der Stromerzeugung erneuerbarer Energien basiert, spielt die Rück­verstromung von Wasserstoff eine wichtige Rolle, um mögliche Dunkel­flauten zu überbrücken. Vor diesem Hintergrund soll untersucht werden, welche Erzeugungs­technologien (z.B. H2-Gasturbinen, H2-GuD-Anlagen) hierfür in Frage kommen und welcher Beitrag im Kontext der gesamten Strom­versorgung bis zum Jahr 2045 erwartet werden kann. Wasserstoff­basierte Gasturbinen sind heute weitestgehend noch nicht verfügbar. Erdgas­kraftwerke, deren Bau in näherer Zukunft ansteht, sollen daher so konzipiert sein, dass sie auf längere Sicht auch für den Einsatz von Wasserstoff umgerüstet werden können (H2 Ready). Welche technischen Voraussetzungen hierfür notwendig sind und mit welchen Mehrkosten dies verbunden ist, soll ebenfalls analysiert werden. Ihre Aufgaben im Detail: Literaturrecherche von H2-basierten Strom­erzeugungs­techniken (z.B. Gasturbinen, GuD-Kraftwerke etc.) Ermittlung von techno-ökonomischen Parametern (z.B. Wirkungsgrade, Investitionen) für die jeweiligen Techniken und für die Umrüstung von Erdgas­kraftwerken auf einen wasserstoff­basierten Anlagenbetrieb Implementierung der Parameter in ein bestehendes Energie­systemmodell Exemplarische modell­basierte Analysen zur wasserstoff­basierten Rückverstromung Bachelorstudium des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder eines vergleichbaren Studiengangs Interesse an energie­technischen, -wirtschaftlichen und -politischen Fragestellungen Kenntnisse auf dem Gebiet der Gasturbinen­technologien Grundkenntnisse in einer objekt­orientierten Programmier­sprache (z.B. Python, MATLAB) Selbstständige und analytische Arbeitsweise Wir arbeiten an hochaktuellen innovativen Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen: Ein interessantes und gesellschaftlich relevantes Thema für Ihre Abschluss­arbeit mit zukunfts­orientierter Themenstellung Ideale Rahmen­bedingungen für Praxis­erfahrungen neben dem Studium Interdisziplinäre Zusammenarbeit an Projekten in einem internationalen, engagierten und kollegialen Team Eine exzellente wissenschaftliche Ausstattung und die neueste Technologie Qualifizierte Betreuung durch wissenschaftliche Kolleginnen und Kollegen Eigenverantwortliche Vorbereitung und Durchführung der übertragenen Aufgaben Flexible Arbeits­zeit­gestaltung sowie eine angemessene Vergütung Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Die Stelle ist zunächst auf vier Monate befristet.
Zum Stellenangebot

Anlagenbuchhalter/in (w/m/d)

Mo. 17.01.2022
Köln
Universitätsverwaltung Anlagenbuchhalter/in (w/m/d) Abteilung 62 | Dezernat Wirtschaft und Finanzen Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. Das Dezernat Wirtschaft und Finanzen ist verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse im Einkauf, im Rechnungswesen, in der Finanzplanung und -steuerung sowie im Vermögensmanagement. In diesem schnittstellenintensiven Dezernat besetzen wir in der Abteilung 62 Rechnungswesen eine Stelle in der Anlagenbuchhaltung neu. aktive Bearbeitung der Anlagenbuchhaltung in SAP (Zugänge, Abgänge, Umbuchungen, Inventur) Bewertung sämtlicher Vorgänge mit Bezug zum Anlagevermögen Abrechnung der Bauprojekte Mitwirkung bei der ordnungsgemäßen Erstellung von Perioden- und Jahresabschlüssen nach HGB in Verbindung mit den Regelungen des Hochschulgesetzes Durchführung von Sonderaufgaben erfolgreich abgeschlossene kfm. Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Anlagenbuchhaltung anwendungssichere SAP- (FI, AA, MM) und MS Office-Kenntnisse idealerweise Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung klar strukturierte, zuverlässige, selbständige und effiziente Arbeitsweise hoher Qualitätsanspruch, ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und Kommunikationsfähigkeit eine eigenverantwortliche, vielseitige Aufgabe in einem attraktiven, abwechslungsreichen Umfeld zwischen Verwaltung und Wissenschaft ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit mit 39,83 Wochenstunden zu besetzen. Sie ist unbefristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 9b TV-L. Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter (w/m/d)

Mo. 17.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Sie sind Experte (w/m/d) für die Personal­betreuung und stellen sich gerne arbeits­rechtlichen Frage­stellungen? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Als interner Dienst­leister begleitet der Fach­bereich Personal­betreuung des Geschäfts­bereichs Personal die Führungs­kräfte und Mitarbeitenden des Forschungs­zentrums Jülich in allen Vertrags­angelegenheiten. Dies umfasst neben den Arbeits­verhältnissen der nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Beschäftigten auch alle Arten von Promotions­vorhaben, Stipendien und studentische Beschäftigungs­verhältnisse sowie die arbeits- und aufenthalts­rechtliche Betreuung von Gästen. Verstärken Sie unser Team als Personalsachbearbeiter (w/m/d) Sie verantworten die umfassende Personal­betreuung von definierten Organisations­einheiten, wie z.B. die Bearbeitung und Erstellung entscheidungsreifer Vorlagen von Einstellungs-, Weiter­beschäftigungs- und Versetzungs­vorgängen, Kündigungen und weiteren spezifischen Personal­maßnahmen Sie bearbeiten Tarif­angelegenheiten und wenden gesetzliche Regelungen mit anschließender Entscheidung des jeweiligen Sachverhalts an (z.B. Mutter­schutz­gesetz und Urlaubs­ansprüche) Sie beraten Führungs­kräfte und Mitarbeitende der zu betreuenden Organisations­einheit bei tarif- und arbeits­rechtlichen Fragestellungen Sie sind verantwortlich für die Ausstellung von Arbeitszeugnissen Sie übernehmen Aufgaben in Projekten, die die Personal­arbeit im Forschungs­zentrum Jülich betreffen Sie verfügen über ein abgeschlossenes betriebs­wirtschaftliches oder verwaltungs­wirtschaftliches Hochschul­studium mit Schwerpunkt im Personal­wesen bzw. einer vergleichbaren Ausrichtung oder eine abgeschlossene kaufmännische Berufs­ausbildung (z.B. als Verwaltungs­fachangestellter [w/m/d]) Ein sorgfältiger Arbeitsstil und eine sehr strukturierte Arbeitsweise sowie eine hohe Zuverlässigkeit, verbunden mit hoher Belastbarkeit, zeichnen Sie aus Sie arbeiten gerne im Team und suchen gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen nach den besten Lösungen Sie besitzen ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucks­vermögen Wünschenswerte Kenntnisse / Erfahrungen: Sie haben bereits einschlägige Berufs­erfahrung in der Personal­sach­bearbeitung und bringen fundierte Kenntnisse im Arbeitsrecht / Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, idealerweise im TVöD, mit Sie besitzen gute Kenntnisse in der Anwendung von SAP HCM Gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung sowie eine gründliche Einarbeitung in die Themen­schwerpunkte Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik (z.B. die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten) Weiter­entwicklungs­möglichkeiten in Verbindung mit einem team­orientierten Arbeitsumfeld Flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brückentage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr) Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und inter­disziplinären Arbeitsumfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). In Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung ist eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppen 9a–9c TVöD-Bund vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Praktikant / Dualer Student (m/w/d) Sales & Marketing für den Studiengang Business Development Management (M.A.)

Mo. 17.01.2022
Köln
Die Hochschule CBS International Business School sucht für ihr Kooperationsunternehmen Spized GmbH am Standort Köln-Ehrenfeld einen Praktikanten / dualen Studenten (m/w/d) Sales & Marketing für den Studiengang Business Development Management (M.A.) Wir sind spized und wollen mit individualisierbarer Sportbekleidung, viel Elan und Leidenschaft die Sportartikelindustrie aufmischen. Unsere Arbeit verstehen wir als Teamsport: Wir suchen gemeinsam Lösungen und feiern gemeinsam Erfolge. Aber auch Niederlagen werden im Team gemeistert und als Chance für Verbesserungen gesehen. Unsere Idee: Im Normalfall kaufen Teams ihre Trikots als Massenware aus dem Katalog. Lediglich Profiteams kommen in den Genuss, ihre Trikots individuell zu gestalten. Mit spized haben wir Möglichkeiten entwickelt, die diese Option nun für jede*n Athlet*in, jede Mannschaft und jeden Verein ermöglicht. Mit Hilfe eines 3D-Konfigurators erstellen sich unsere Kund*innen das Trikot nach den eigenen Wünschen. Und wir erfüllen diese Wünsche!Praktikant (m/w/d) bzw. dualer Student (m/w/d) Sales & Marketing Ort: Köln-Ehrenfeld | Start: ab 1. Februar, 1. März 2022 oder 1. April 2022 Die aktuelle Kundennachfrage gibt uns mit unseren bisherigen Bemühungen recht. Und wir haben noch viel mehr Ideen! Für die Umsetzung dieser Ideen benötigen wir dringend personelle Unterstützung – wir benötigen DICH! Deine zentralen Aufgabenfelder: Du unterstützt unsere Marketing- und Vertriebsmitarbeiter*innen in Ihrem Daily Doing Hierbei ermittelst Du Potenziale für Neukunden und recherchierst relevante Ansprechpartner*innen Du kontaktierst selbstständig die potenziellen Kund*innen und verfeinerst fortlaufend konzeptionell unseren Vertriebsprozess unter Berücksichtigung der Costumer Journey Du koordinierst unsere Kooperationen, v.a. im Bereich Affiliate Marketing Im Verlaufe des Praktikums können noch weitere spannende Aufgaben, wie z.B. Newsletter-Marketing, hinzukommen Wir wünschen uns von Dir, dass … Du leidenschaftlicher Sportler (m/w/d) und motiviert bist, berufliche Herausforderungen ähnlich anzugehen Dich eine Absage in der Kaltakquise anspornt, es beim nächsten Mal besser zu machen Du im Idealfall bereits erste Erfahrungen im Marketing oder Vertrieb gesammelt hast (optional) Eine zentrale Rolle in der Entwicklung eines Start-ups mit großem Gestaltungsspielraum Berufserfahrung in einem dynamischen, schnell wachsenden Arbeitsumfeld Praxiserfahrung in Verkaufsprozessen und -gesprächen Hochwertige Arbeitsausstattung, damit Du Deine Arbeit auch von zu Hause aus erledigen kannst
Zum Stellenangebot

Auszubildender (m/w/d) zum Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration

Fr. 14.01.2022
Köln
Das EHI ist ein wissenschaftliches Institut des Einzelhandels mit 85 Kolleginnen und Kollegen im Herzen von Köln. Wir erforschen die Zukunft des Einkaufens. Zu den rund 800 Mitgliedern des EHI zählen internationale Handelsunternehmen und deren Branchenverbände, Hersteller von Konsum- und Investitionsgütern und verschiedene Dienstleister. Wir veröffentlichen Studien und Fachmagazine, veranstalten Konferenzen und Messen. Wir suchen zum 01. September 2022 einen Auszubildenden (m/w/d) zum Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration. Im Rahmen Deiner Ausbildung wirst Du vorrangig im technischen Support eingesetzt. Hier erwirbst Du insbesondere folgende Fähigkeiten: IT-Systeme und -Netzwerke planen, installieren und konfigurieren – das ist Dein tägliches Geschäft. Und wir zeigen Dir wie es geht. Du lernst die unterschiedlichen Funktionen unseres IT-Bereichs kennen und hast zudem die Möglichkeit, einen tieferen Einblick in unsere Fachbereiche zu gewinnen. Damit alles rund läuft, hältst Du die Hard- und Softwarekomponenten der Systeme instand. Und wenn sie mal nicht so funktionieren wie sie sollen, ermittelst Du Störungen und Fehler und lernst, sie zu beheben. Du kümmerst Dich bei auftretenden Problemen und Fragestellungen als interner Dienstleister (m/w/d) für unser Unternehmen um unsere Anwender (Kolleg:innen). Kein Problem für Dich, denn Du arbeitest nicht nur gern mit Maschinen, sondern auch mit Menschen. Einen sehr guten Realschulabschluss oder die (Fach-)Hochschulreife Eine sehr hohe Lern- und Leistungsbereitschaft Teamfähigkeit Freude an der Informations- und Datenverarbeitung Eigeninitiative Unser Bewerbungsprozess: Nachdem uns Deine Bewerbung überzeugen konnte, laden wir Dich im nächsten Schritt zu einem persönlichen Gespräch und einem kleinen Test ein. Wir möchten sehen, was in Dir steckt und ob Deine Fähigkeiten zu Deiner Wunschstelle passen. Wenn Deine Motivation uns überzeugen konnte und wir glauben, Deine Erwartungen erfüllen zu können, laden wir Dich zu zwei Praktika in unserem Hause ein. Dabei lernen wir uns gegenseitig kennen und entscheiden dann gemeinsam, ob wir zumindest die nächsten 3 Jahre einen gemeinsamen Weg gehen möchten. Zwei bezahlte Praktika vor Ausbildungsbeginn Eine intensive Betreuung während Deiner gesamten Ausbildungszeit Eine teamorientierte Unternehmenskultur 27 Tage Jahresurlaub plus Rosenmontag, Heiligabend & Silvester Firmenfitnessangebot im Urban Sports Club Komplett bezahltes Ausbildungs-Ticket mit Erweiterung NRW Betriebliche Altersvorsorge Regelmäßige Firmenevents, Heißgetränke & Wasser frei und wöchentliches Apfelabo Zentraler Arbeitsplatz im Belgischen Viertel (Köln-Innenstadt); direkt am Stadtgarten gelegen Wir bieten Dir viele Weiterbildungsmöglichkeiten, spannende Projekte und eine sehr gute berufliche wie zukunftsorientierte Perspektive mit hohen Übernahmechancen
Zum Stellenangebot

Teamleiter (m/w/d) Kostenrechnung / Controlling

Fr. 14.01.2022
Jülich
Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit über 6.000 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas.Wir suchen für das Forschungszentrum Jülich baldmöglichst einenTeamleiter (m/w/d) Kostenrechnung / Controllingsind die Leitung eines fünfköpfigen Teams, die Bearbeitung von strategischen Themen der Kostenarten- und Kostenstellenrechnung sowie für die Konzeption und Weiterentwicklungen neuer Kalkulations- und Verrechnungsverfahren.Sie mit wissenschaftlichen Hochschulstudium der Betriebswirtschaft mit Ausrichtung Kostenrechnung/Controlling oder einer vergleichbaren Qualifikation.einen zukunftssicheren und langfristigen Arbeitsplatz, umfassende Trainingsangebote, eine sehr gute Vergütung und Sozialleistungen, die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z. B. im Homeoffice, betriebliches Gesundheitsmanagement, flexible Arbeitszeitgestaltung, 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brückentage sowie eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld.
Zum Stellenangebot

Doktorand – Weiterentwicklung der alkalischen Elektrolyse mit neuen Zell- und Elektrodenkonzepten (w/m/d)

Do. 13.01.2022
Jülich
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Strukturwandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batteriekonzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind kostengünstige Batterien, Brennstoffzellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungsdichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand – Weiterentwicklung der alkalischen Elektrolyse mit neuen Zell- und Elektrodenkonzepten (w/m/d)Wasserstoff ist ein bedeutender Energieträger in einer auf erneuerbaren Energien aufbauenden Wirtschaft. Mittels Elektrolyse kann Wasserstoff aus Strom und Wasser produziert werden, wobei mit einem alkalischen Elektrolyten der Zellaufbau aus Nickel und Eisen erfolgen kann. Obwohl diese Technologie schon seit Jahrzehnten industriell verwendet wird, kann der Stand der Technik durch die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte im Bereich der Fertigungstechnik und Grundlagenforschung verbessert werden. Neben der Umweltproblematik des Nickelabbaus ist auch seine Verwendung in vielen technischen Bereichen ein Preistreiber, der für die Wirtschaftlichkeit der alkalischen Elektrolyse problematisch werden kann. Sie entwickeln die alkalische Elektrolyse weiter, indem neue Zell- und Elektrodenkonzepte verfolgt werden Diese neuen Ansätze untersuchen Sie hinsichtlich ihrer Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit, um mit möglichst geringem Nickeleinsatz eine kostengünstige und umweltschonende Technologie zur Wasser­stoff­produktion in die Wege zu leiten Auf dem Gebiet der Grundlagenforschung werden Sie physikochemische Mechanismen erkennen und diese in anwendungsnahen Testreihen umsetzen Aus Ihren Forschungsarbeiten heraus entwickeln Sie einen anwendungsnahen und kW-starken Demonstrator, sodass die Brücke zur Anwendung geschlossen wird Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Ingenieurwissenschaften, Physik oder Chemie bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung Erfahrung und Kenntnisse in der Messtechnik Erste Erfahrung in der Elektrochemie ist von Vorteil Starkes Interesse an einer praxisnahen Forschungsumgebung Hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohe Motivation, Interesse für die Fragestellungen und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort Einbindung der Arbeit in laufende Forschungsprojekte Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik 30 Urlaubstage im Jahr Ein strukturiertes Promotionsprogramm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot über die Doktorandenplattform JuDocS Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monatsgehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: