Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 25 Jobs in Karlsruhe (Baden)

Berufsfeld
  • Fachhochschule 4
  • Universität 4
  • Assistenz 3
  • Chemie 3
  • Bauwesen 2
  • Sachbearbeitung 2
  • Sekretariat 2
  • Forschung 1
  • Elektronik 1
  • Elektrotechnik 1
  • Außendienst 1
  • Grafik- und Kommunikationsdesign 1
  • Gruppenleitung 1
  • Journalismus 1
  • Labor 1
  • Materialwissenschaft 1
  • Mechatronik 1
  • Montage 1
  • Netzwerkadministration 1
  • Online-Marketing 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 24
  • Ohne Berufserfahrung 19
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 25
  • Teilzeit 5
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 13
  • Befristeter Vertrag 11
  • Promotion/Habilitation 1
Wissenschaft & Forschung

Channel Managerin / Manager (w/m/d) Online / Onlineredakteurin / Onlineredakteur (w/m/d) Themenplanung

Fr. 03.04.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungs­universität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Heraus­forderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbei­terinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Strategische Entwicklung und Kommunikation (SEK) ab sofort befristet bis zum 31.12.2021 eine/einen Channel Managerin / Manager (w/m/d) Online / Onlineredakteurin / Onlineredakteur (w/m/d) ThemenplanungDie Abteilung SEK-Gesamtkommunikation ist verantwortlich für die zentrale Kommunikation des KIT nach innen und außen. Die Kommunikationsformate reichen von Presseinformationen, Online- und Social Media-Angeboten, über Print- und Online-Magazine bis hin zu Video- und Audioangeboten für die externe Öffentlichkeit sowie für Mitarbeitende und Studierende. Ihr Aufgabenbereich umfasst die Themen- und Contentplanung für die Homepage des KIT als digitaler Knotenpunkt der zentralen Kommunikation des KIT wie der von der zentralen Kommunikation gepflegten Webseiten. Sie planen darüber hinaus themenzentrierte Online-Dossiers für die Homepage mit crossmedialen Inhalten und setzen diese um. Als Channel Manager*in Online sind Sie insbesondere auch für die webspezifische Finalisierung der von der Redaktion zugelieferten Inhalte zuständig. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die zielgruppenspezifische Weiterentwicklung des Webauftritts des KIT und die Entwicklung und Etablierung neuer ziel­gruppen­spezifischer und crossmedialer Formate für Online. Außerdem wirken Sie an der an der Neukonzeption des Intranets des KIT mit. Gleichzeitig sind Sie Mitglied des Themenplanungsteams der Abteilung Gesamt­kommunikation und mit der strategischen Themenplanung und -auswahl für alle zentralen Kommunikationskanäle des KIT betraut.über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) im Bereich der Naturwissenschaften oder Journalistik / Kommunikations­wissen­schaft. Fundierte Kenntnisse im Journalismus und Berufserfahrung in einer Onlineredaktion und mit Social Media sind Voraussetzung. Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit, sehr gerne in einer Wissenschaftseinrichtung, sind erwünscht. Sie können strategisch denken und planen sowie komplexe wissen­schaftliche Themen zielgruppenadäquat und mediengerecht aufbereiten. Der routinierte Einsatz moderner Kommunikationstechnologien und die effiziente Nutzung von MS Office werden vorausgesetzt. Persönlich zeichnen Sie sich durch sehr gute kommunikative Fähigkeiten und sprachliche Stilsicherheit in Deutsch und Englisch aus. Sie verfügen über eine rasche Auffassungsgabe und Zuverlässigkeit wie Diskretion. Weiterhin über­zeugen Sie durch ein ausgeprägtes Interesse an aktuellen wie inter­diszipli­nären Frage­stellungen in Forschung, Lehre und Innovation sowie durch eine ziel- und teamorientierte Arbeitsweise. Ihnen ein spannendes, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Arbeitsumfeld. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Medien arbeiten Sie an Aufgaben mit großer Außen- und Innenwirkung. Sie ergänzen ein engagiertes und dynamisches Team, in dem Sie eigenverantwortlich mitwirken. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) − Post Doc − für das Institut für Angewandte Materialien

Fr. 03.04.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Institut für Angewandte Materialien − Energiespeichersysteme (IAM-ESS) ab sofort und befristet auf zwei Jahre eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) − Post Doc − Methodenentwicklung für die Analyse von Elektrolytbestandteilen an Perkin-Elmer-Gaschromatographen gekoppelt mit MS, FID bzw. WLD Entwicklung von Entnahmeverfahren für Flüssig- und Gasproben aus den Batteriepouchzellen Entwicklung geeigneter Lösemittelkombinationen für die Vorbereitung der Analyte; ggf. Entwicklung von Aufarbeitungsmethoden der Analyte Selbstständige Durchführung und Koordination der Flüssig-, Gas- und Headspace-Injektionen mit Quantifizierung der Elektrolytbestandteile Betreuung und Anlernen von technischem Personal sowie Doktoranden für die Bedienungen der Anlagen Erstellen von Standardarbeitsanweisungen Instandhaltung der Anlage Dokumentation und Veröffentlichung der Ergebnisse über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Chemie oder angrenzender Fächer (z. B. Physik, Analytik o. ä.) mit abge­schlos­sener Promotion oder eine vergleichbare Zusatzqualifikation im Bereich Analytik. Mehrjährige Berufserfahrung in der Analytik, die während der Promotion erworben sein kann, wird vorausgesetzt. Sehr gute Kenntnisse in der analytischen Chemie sowie Kenntnisse in der Gaschromatographie und Massen­spektroskopie sind zwingend erforderlich. Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort / Schrift) sind wünschenswert. Persönlich überzeugen Sie durch Ihre Team­fähigkeit sowie analytische Denkweise. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breit­gefächertes Fortbildungsangebot und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weibli­chen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Referent*in für die Institutsleitung

Do. 02.04.2020
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N WISSENSCHAFTLICHE*R REFERENT*IN FÜR DIE INSTITUTSLEITERIN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Frage­stel­lungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungs­einrich­tungen im In- und Ausland.Unterstützung der Institutsleiterin auf strategischer und operativer Ebene, z. B. durch die Konzeption, Vorbereitung und redaktionelle Bearbeitung von wissenschaftlichen Vorträgen, pressewirksamen Statements, Reden und Veröffent­lichungen sowie die Begleitung von Gremien in strategischen Aktivitäten im Rahmen der Zusammenarbeit vom Fraunhofer ISI und KIT in akademischen Angelegenheiten, z. B. Vorbereitung von Gutachten und Juryarbeit, sowie in der Lehre bei der Mitarbeit in interdisziplinären Projekten im Bereich Innovation, Digitalisierung und Zukunfts­forschung sowie Wissensmanagement durch die Identifizierung und Ausarbeitung von Projekten und Kooperationen im Themenfeld des Innovations- und Technologiemanagements sowie an der Schnittstelle von Ökonomie und Technologie bei der Mitwirkung an der Forschung zu Innovationssystemen in Deutschland, Europa und weltweit Sie verfügen über eine abgeschlossene Promotion in sozioökonomischen Bereichen wie Wirtschafts­ingeni­eurwesen, Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsgeografie. Ein Schwerpunkt auf innovationsbezogene Themen sowie Berufserfahrung (u. a. in den Bereichen Projektleitung, Moderation, Wissen­schafts­kommu­nikation) und ausgewiesene Kenntnisse im o. g. Aufgabenfeld sind von Vorteil. Sie sind daran interessiert, im innovationspolitischen Umfeld empirische Forschungsergebnisse aus dem Institut mit aktuellen wissenschaftlichen Debatten zu verknüpfen. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähig­keit, vernetzt zu denken, kooperativ zu arbeiten und sich schriftlich und mündlich auf Deutsch und Englisch in überzeugender Weise zu präsentieren. Eine selbstständige, strukturierte, zuverlässige und kooperative Arbeitsweise sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen setzen wir voraus.Es erwarten Sie anspruchsvolle Aufgaben in einem interdisziplinären Team – Ihr Aufgabenfeld bearbeiten Sie weitgehend eigenverantwortlich, kreativ und flexibel. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft. Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen und interdisziplinären Team mit höchstem akademischem Anspruch. Wir unterstützen Ihre Karriereentwicklung und individuelle Weitentwicklung unter anderem durch umfangreiche und zielgerichtete Fort­bildungs­maß­nahmen sowie Karriereprogramme und die Möglichkeit zu nationalen und internationalen Konferenz­besuchen. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die Möglichkeit zur Telearbeit und Sportangebote. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit institutsnahen Kinder­tages­stätten sowie Angeboten im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwer­be­hin­derte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechts­unabhängige berufliche Gleichstellung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Assistent*in für die Bereichsleitung und Direktion des Standorts Ettlingen

Mi. 01.04.2020
Ettlingen
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR OPTRONIK, SYSTEMTECHNIK UND BILDAUSWERTUNG IOSB DAS FRAUNHOFER IOSB ERFORSCHT UND ENTWICKELT BILDGEBENDE SENSORSYSTEME, DIE DEN MENSCHEN BEI DER WAHRNEHMUNG SEINER UMWELT UND DER INTERAKTION UNTERSTÜTZEN. VERSTÄRKEN SIE UNS AM STANDORT ETTLINGEN ALS ASSISTENT*IN – BEREICHSLEITUNG / DIREKTION STANDORT ETTLINGEN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist mit rund 700 Mitar­bei­tenden an fünf Standorten eines der größten Fraunhofer-Institute. Unser Kompetenzspektrum reicht von der Physik über die Informatik bis zu Geo- und Ingenieurwissenschaften – in diesen Bereichen machen wir aus neuesten Erkenntnissen Innovationen. Wissenschaftliche und technologische Exzellenz gehören dabei ebenso zu unserer DNA wie Kundenorientierung und Verlässlichkeit gegenüber unseren Auftraggebern aus Wirtschaft und Behörden. Sie sind ein Organisationstalent? Sie besitzen eine ausgeprägte Kundenorientierung? Sie interessieren sich für eine abwechslungsreiche Tätigkeit im kaufmännischen oder verwaltungstechnischen Bereich? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Die Stelle ist in der Bereichsleitung und Direktion des Standortes Ettlingen angesiedelt. Sie übernehmen die allgemeinen Assistenzaufgaben für die Bereichsleitung Photonik und optronische Systeme. Sie bearbeiten die administrativen und organisatorischen Vorgänge des Sekretariats der Bereichs­leitung. Sie erledigen die Korrespondenz, Terminkoordination und das Reisemanagement. Sie verantworten bei externen und internen Veranstaltungen die Organisation, Kundenbetreuung und verwalten das Anmeldemanagement. Sie führen und pflegen die Datenbanken und organisieren interne Meetings. Sie stellen die telefonische Erreichbarkeit der Bereichsleitung sicher (Gesprächsannahme, Vorbe­arbei­tung und ggf. Weiterleitung). Sie unterstützen Mitarbeitende bei administrativen Fragestellungen. Sie unterstützen im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Universität (KIT). Sie führen den Kontakt zum Lehrstuhl „Optronik“ am KIT und koordinieren die Prüfungs- und Fakul­täts­termine des Bereichsleiters. Passen Sie zu uns? Passen wir zu Ihnen? Machen Sie den Check. Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungstechnische Ausbildung. Sie haben Erfahrung in der Kundenbetreuung, in der Organisation von Besprechungen und Veran­stal­tungen sowie in der Büroorganisation und Terminüberwachung. Sie haben einen sicheren Umgang mit MS Office (Outlook, Word, Excel, PowerPoint). Sie haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Sie arbeiten teamorientiert und können ausgezeichnet organisieren. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten und eine eigenverantwortliche, serviceorientierte Arbeitsweise. Kenntnisse in LaTeX und SAP sind von Vorteil. Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwen­dung, zwischen Gegenwart und Zukunft Ein motiviertes Team, das sich durch seine interdisziplinäre Zusammensetzung gegenseitig inspiriert Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Familienfreundliche Bedingungen (flexible Arbeitszeiten, Homeoffice-Regelungen im Rahmen der Erfor­der­nisse der Stelle etc.) Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst befristet auf die Dauer von zwei Jahren. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter – Doktorandin / Doktorand (w/m/d) für die Entwicklung von Batteriesystemen

Mi. 01.04.2020
Karlsruhe (Baden)
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Institut für Produktentwicklung (IPEK) zum nächst­mög­lichen Zeitpunkt, befristet auf ein Jahre, eine/einen Akademische Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiter – Doktorandin / Doktoranden (w/m/d) In Ihrer Forschung befassen Sie sich mit der Entwicklung von Batteriesystemen unter der Nutzung einer format-, material- und stückzahlflexiblen Batterie­zell­produktion. Nach dem Stand der Technik werden für den Aufbau von Batteriesystemen meist standardisierte Batteriezellen verwendet. Die Entwicklung und Produktion von anwendungsspezifischen Batteriezellen ist derzeit aufgrund unflexibler Pro­duk­tions­linien technisch-wirtschaftlich nicht umsetzbar. Mit der Entwicklung einer flexiblen und modularen Batteriezellproduktion ergeben sich völlig neue Mög­lich­keiten im Design von anwendungsspezifischen Batteriesystemen. Diese Flexibilität geht jedoch mit neuen entwicklungstechnischen Herausforderungen, bspw. durch die simultane Entwicklung von Produkt und Produktionssystem einher. Sie erforschen Methoden und Prozesse, die die flexible Entwicklung und Produktion von Batteriezellverbünden unterstützen oder erst ermöglichen. Hierfür modellieren Sie Zusammenhänge zwischen Produkt, Zelle, Zellverbund, Schnitt­stellen­design und Produktionssystem und den damit verbundenen Ent­wick­lungs­prozessen. Diese Modelle nutzen Sie, um unter anderem eine ganzheitliche Ziel­systembeschreibung abzuleiten, angefangen von der Beschreibung von Kunden­an­forderungen auf Antriebssystemebene bis hin zur Ableitung von Quality Gates für die Batteriezellproduktion. Hierfür bedienen Sie sich aktuellsten Methoden der Produktentwicklung und Entwicklungswerkzeugen wie dem Modellbasierten Systems Engineering (MBSE). Ihre Aufgaben Selbstständige Leitung und Mitarbeit in Industrie- und öffentlich geförderten Forschungsprojekten. Ausarbeitung und Betreuung von Übungen und Lehrveranstaltungen. Das abschließende Ziel Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeiten in unserem Team ist Ihre Promotion.über einen überdurchschnittlichen Universitäts- oder Fach­hoch­schul­ab­schluss (Dipl.-Ing. oder Master) in einem Ingenieursstudiengang. Sie haben profunde Kenntnisse der englischen als auch deutschen Sprache in Wort und Schrift und zeichnen sich durch Teamfähigkeit sowie eine selbstständige, systematische und engagierte Arbeitsweise aus. Zudem besitzen Sie ein gutes Abstraktionsvermögen, eine hohe Lernbereitschaft über die Grenzen Ihrer fach­lichen Ausbildung hinaus und gehen methodisch vor. Vorkenntnisse im Bereich der Vorkenntnisse in den Bereichen Batteriesystemdesign, Batteriezellproduktion, sowie Entwicklungs- und Validierungsmethoden sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung.Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breit­gefächertes Fortbildungsangebot und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Abfallwirtschaft (w/m/d) – Technikerin / Techniker der Fachrichtung Chemietechnik (w/m/d) –

Di. 31.03.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Facility Management – Gebäude­manage­ment – Ver- und Entsorgungsanlagen (FM-GM-VEA) ab sofort und unbefristet eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Abfallwirtschaft (w/m/d) – Technikerin / Techniker der Fachrichtung Chemietechnik (w/m/d) –Wir suchen Sie als Mitarbeiter der zentral organisierten Abfallwirtschaft am KIT. Sie sind für die Klassifizierung / Deklaration von Laborchemikalien und Sonder­ab­fällen nach dem Abfall- und Gefahrgutrecht zuständig. Dies beginnt mit der Prüfung und Bearbeitung der Listen der angemeldeten Laborchemikalien und sonstiger Chemikalienabfälle hinsichtlich der Annahmebedingungen der Abfall­wirt­schafts­zentrale und der Beraten der Abfallabgeber im KIT bezüglich der Stoffchemie zur Sortierung, Trennung und Kennzeichnung von Chemikalien. Hierzu führen Sie bei unbekannten Abfällen im Einzelfall Abfallanalysen in Form von Schnelltests durch bzw. veranlassen weitere Analysen und erstellen Vorgaben zur Parameter­be­stim­mung von Abfallstoffen. Des Weiteren obliegen Ihnen die Sortierung / Verpackung der Laborchemikalien auf Basis der Stoffeigenschaften / rechtlichen Vorgaben, die Erstellung von Vorgaben zur Kennzeichnung der Gebinde von Chemikalienabfällen sowie das Erstellen der für die Entsorgung und den Transport vorgeschriebenen Fasslisten / Beförderungspapiere. Daneben treffen Sie u. a. mit den Ent­sor­gungs­anlagen / Transportfirmen Termin- und Abwicklungsabsprachen. Sie erstellen die Ausfuhrpapiere und nehmen im Zusammenhang mit dem Transport gefährlicher Güter eigenverantwortlich die Pflichten als beauftragte Person wahr. über eine Ausbildung zur/zum Technikerin / Techniker (w/m/d) der Fachrichtung Chemie mit einer langjährigen Berufserfahrung auf dem Gebiet Chemikalien, Gefahrgutrecht und Abfallentsorgung oder entsprechend alternativer Voraussetzungen. Profunde Kenntnisse in der Einstufung von Chemikalien hin­sicht­lich der Zuordnung zu Abfall / Gefahrgut sowie der Stoffchemie und sehr gute EDV-Kenntnisse setzen wir voraus. Ebenso haben Sie Erfahrung in der Sortierung sowie Lagerung von Chemikalien und der Abwicklung von Gefahrguttransporten. Persönlich überzeugen Sie durch sorgfältiges, systematisches Arbeiten, hohe Zuverlässigkeit, gute Kommunikations- und Teamfähigkeit. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungs­reiche Tätigkeit, ein breit-gefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatz­rente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Chemikerin / Chemiker oder Physikerin / Physiker oder Materialwissenschaftlerin / Materialwissenschaftler (w/m/d)

Di. 31.03.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG) ab 01.06.2020, befristet auf 3 Jahre eine/einen Chemikerin / Chemiker oder Physikerin / Physiker oder Materialwissenschaftlerin / Materialwissenschaftler (w/m/d) – mit 67 % der tariflichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit –Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. die Herstellung monolitischer und poröser MOF Dünnschichten mit der Layer-by-Layer-Methode, die Charakterisierung der lumineszierenden MOF Dünnschichten mittels verschiedener Methoden sowie deren Einbettung in eine leitfähige Polymer Matrix und Testung der elektkro-lumineszenten Eigenschaften. Ferner nutzen Sie thermische Energie für die Upconversion zu Licht, bauen hierarchisch die MOF Dünnschichten für die Weißlichtmission auf und führen ein LED Test durch. Daneben präsentieren Sie u. a. die Ergebnisse und unterstützen die Arbeitsgruppe in der Betreuung von Studierenden. über ein Studium in Chemie im Bereich anorganische und/oder physikalische Chemie bzw. in Physik oder in Materialwissenschaften (Diplom (Uni) / Master). Persönlich überzeugen Sie durch gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, analytisches Denken/Handeln sowie Offenheit gegenüber einem internationalen Umfeld. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Projektsachbearbeiterinnen / Projektsachbearbeiter (w/m/d) Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter in der Verwaltung (w/m/d)

Di. 31.03.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Projektträger Karlsruhe (PTKA) ab sofort und befristet auf 3 Jahre Projektsachbearbeiterinnen / Projektsachbearbeiter (w/m/d) Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter in der Verwaltung (w/m/d)Der Projektträger Karlsruhe (PTKA) ist Dienstleister für Bundes- und Landes­ministerien. PTKA betreut für diese Auftraggeber öffentliche Förderprojekte. In Ihrer Tätigkeit übernehmen Sie die administrative Abwicklung dieser mit Bundesmitteln geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von Forschungseinrichtungen, Gebiets­körper­schaften und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließ­lich der Vorkalkulations­prüfung und der Verwendungskontrolle der BMBF-Förder­gelder. Sie beraten die Antragsteller bei Fragestellungen zu den Fördermodalitäten von Forschungs- und Sonderprojekten. Hierbei sind Sie für die Prüfung der einge­hen­den Antragsunterlagen einschließlich der Prüfung der Bonität der Antragsteller sowie für die gesamte kaufmännische Bearbeitung der Vorhaben bis zu ihrem Abschluss verantwortlich.über ein abgeschlossenes Studium (FH / DH / Bachelor) der Fach­richtung Betriebs- bzw. Verwaltungswirtschaft oder über eine kaufmännische Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung in der Finanzverwaltung oder Projekt­förderung. Vertiefte Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen sowie verwaltungs- und haushaltsrechtlichen Fragestellungen sind ebenso erforderlich wie sehr gute MS Office-Anwender­kenntnisse, persönliche Integrität, hohes Dienstleistungsver­ständ­nis, Belastbarkeit und freundliches Kommunikationsverhalten. Gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse in der Projektförderdatenbank „profi“ sowie die Bereitschaft zu bundesweiten Reisen sind von Vorteil.Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungs­reiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik oder Energietechnik

Di. 31.03.2020
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Elektrotechnische Institut (ETI) ab sofort und befristet auf 2 Jahre zwei Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d) Am Batterietechnikum des KIT werden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich elektrischer Energiespeicher für stationäre und mobile Anwendungen durch­geführt, die die gesamte Wertschöpfungskette vom Material über die Zelle und Batterie bis hin zur Gesamtintegration in der jeweiligen Anwendung abdecken. Am Elektrotechnischen Institut (ETI), als Teil des Batterietechnikums, finden Arbeiten im Bereich der Batteriesystemintegration statt.Ihre Tätigkeit umfasst die Durchführung von Forschungs- und Ent­wick­lungs­arbeiten im Bereich der Batteriesystementwicklung. Hierbei haben Sie insbesondere folgende Aufgaben: Entwicklung einer Methodik zur Übersetzung von Anwendungsanforderungen in ein kostenoptimiertes Batteriemoduldesign (Weiter-)Entwicklung von Batteriemodellen zur Analyse von Zellverbunden sowie Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten zur Modell­validierung Erarbeitung von Zellverbundauslegungen unter Berücksichtigung elektrischer, thermischer und mechanischer Randbedingungen Modellbasierte Untersuchungen zum Betriebsverhalten und der Optimierung von Zellverbunden Entwicklung, Durchführung und Auswertung von Tests an Batteriemodulen / Batteriesystemen, d. h. Durchführung der Anforderungsanalyse sowie Programmierung der Messtechnik und automatischen Testabläufe (Last- und Erzeugungsprofile), Auswertung und Validierung der Messdaten Dokumentation der Prozesse und Verfahren; Abfassen von (Zwischen-)Berichten über ein ingenieurwissenschaftliches Studium der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik, Energietechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Diplom (Uni) / Master) sowie Erfahrung in der Durchführung von F+E-Arbeiten im Bereich erneuerbarer Energien und Energiespeicherung. Kenntnisse der Lithium-Ionen-Technologie sowie Erfahrung im Bereich Batteriemoduldesign und System­integra­tion sind von Vorteil. Darüber hinaus besitzen Sie fundierte Programmierkenntnisse in Matlab / Simulink, C / C++ und Labview. Neben sehr guten Deutsch- und Englischkenntnissen überzeugen Sie durch eine hohe Eigeninitiative sowie durch Ihre ergebnis- und teamorientierte Arbeitsweise. Es besteht die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Promotion. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breit­gefächertes Fortbildungsangebot und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männli-chen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fachinformatiker*in - im Bereich Software- und Clientmanagement

Di. 31.03.2020
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT IM COMPETENCE CENTER INTERNER SERVICE ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N FACHINFORMATIKER*INSOFTWARE- UND CLIENTMANAGEMENT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Auswahl, Konfiguration, Installation sowie Lizenzmanagement der Anwendungssoftware, z. B. MS Office, Citavi, Adobe Acrobat, ArcGIS, Matlab und IBM SPSS Paketierung und Verteilung von Anwendungs- und Systemsoftware mittels Matrix42 Unterstützung der Anwender*innen in Softwarefragen und bei der Lösung von Problemen bis hin zur Organisation und ggf. Durchführung von Schulungen Auswahl, Konfiguration und Test neuer Client-Systeme Weiterentwicklung und Sicherung der IT-Standards im Bereich Software und Clients Mitarbeit im User Helpdesk Erstellung von Beiträgen für den IT-Newsletter sowie Anleitungen für das IT-Intranet Sie verfügen über eine Ausbildung zur*zum Fachinformatiker*in oder eine vergleichbare Qualifikation und haben Berufserfahrung in der Betreuung von windowsbasierten IT-Client-Systemen und Anwendungssoftware. Sie bringen fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in Windows 10, MS Office, clientspezifischen Active Directory-Gruppenrichtlinien, Kenntnisse im Patchmanagement sowie grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Desktop-Management und Netzwerk- bzw. Serverarchitekturen mit. Sehr gutes Deutsch und gutes Englisch, jeweils in Wort und Schrift, sind eine notwendige Voraussetzung. Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab. Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen Team. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Sportangebote wie Rückenschule und Yoga. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit institutsnahen Kindertagesstätten sowie Angeboten im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Mit umfangreichen und zielgerichteten Fortbildungsmaßnahmen fördern wir Ihre individuelle Weiterentwicklung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist vorerst auf 2 Jahre befristet mit der Option auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal